Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 464 von 466 ErsteErste ... 364414454461462463464465466 LetzteLetzte
Ergebnis 11.576 bis 11.600 von 11647
  1. #11576

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    717
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    63

    Standard

    Nun bin ich mit den neuen Einlagen am letzten Wochenende 15 km gelaufen, da hat's in den Füßen nur noch sehr leicht geschmerzt, heute zum ersten Mal nach vielen Wochen wieder 22 km gelaufen, ohne Probleme. Start klar für die nächste Woche, in der das Tempo ja wieder anzieht. Gleich einen Trainingspartner für 12 km a 5:05 für morgen früh verpflichtet. 6 Uhr 15. Sommer halt .

    Wie geht's Euch so?

  2. #11577

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    237
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Das ist doch gut, wenns wieder läuft, divy2.

    Finde die Reg Wochen sehr angenehm, wobei ich mich so langsam auch wieder auf ein bisschen Tempo freue.
    Der nächste Trainingsplan müsste ja morgen in der E-Post sein. Mit dem wirds wohl wieder schneller.

    Habe die letzten Wochen, neben dem Laufen, an meinem Schwimmstil gearbeitet und war daher regelmäßig im Becken.
    Die Kinder hab ich gleich mitgenommen.

    Ich plane jetzt eigentlich jeden Monat noch einen Zehner und im Oktober dann den Abschluss mit einem HM. Hab noch ne Rechnung offen.

  3. #11578

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    286
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Ich bin nun endlich wieder einigermaßen im Plan. Auch wenn mein langer Lauf noch viel zu kurz ist, von 30 oder mehr Kilometern bin ich noch ein gutes Stück entfernt. Aber hier an der Ostsee macht es Spaß zu laufen. Die Strecken über die Strandpromenaden sind nahezu flach und ich kann schön gleichmäßig laufen. So bin ich beim lockeren Lauf auch ein wenig schneller als im Plan. Nur meine Pulswerte sind höher als eigentlich vorgesehen.
    Gestern auf der langen Runde um den Hemmelsdorfer See ging es dann doch wieder hoch und runter. Das und die ungewohnten erhöhten Wochenkilometer ließ mich dann nach 22 Kilometern zur Erkenntnis kommen, dass es für den Tag reicht.
    Heute morgen habe ich dann schön langsam meine regenerstive Runde gemacht. Die schweren Beine waren nach drei, vier Kilometern wieder locker. Morgen soll ich mit 5:11 Tempo laufen. Mal sehen, ob ich dies 15 Kilometer durchhalte.
    Die Mail für den neuen Plan kam auch schon, wobei auf der Greif-Seite der Plan leider noch nicht angezeigt wird. Ich nin schon gespannt, wie Jens mich die nächsten vier Wochen "quälen" will. 😉

    Richard

  4. #11579
    Experte in eigentlich eh alles ... Avatar von IamTheDj
    Im Forum dabei seit
    23.04.2008
    Ort
    Gratkorn (AUT)
    Beiträge
    522
    'Gefällt mir' gegeben
    158
    'Gefällt mir' erhalten
    75

    Standard

    Ich hatte mich schon gewundert, warum der Plan gleich ist wie letzen Monat



    10k: 47:21 (04/2019) | HM 1:46:29 (05/2019)

  5. #11580
    Experte in eigentlich eh alles ... Avatar von IamTheDj
    Im Forum dabei seit
    23.04.2008
    Ort
    Gratkorn (AUT)
    Beiträge
    522
    'Gefällt mir' gegeben
    158
    'Gefällt mir' erhalten
    75

    Standard

    Der Trainingsplan ist nun da!



    10k: 47:21 (04/2019) | HM 1:46:29 (05/2019)

  6. #11581

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    717
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    63

    Standard

    Zitat Zitat von Rich-Ffm17 Beitrag anzeigen
    Ich bin nun endlich wieder einigermaßen im Plan. Auch wenn mein langer Lauf noch viel zu kurz ist, von 30 oder mehr Kilometern bin ich noch ein gutes Stück entfernt. Aber hier an der Ostsee macht es Spaß zu laufen. Die Strecken über die Strandpromenaden sind nahezu flach und ich kann schön gleichmäßig laufen. So bin ich beim lockeren Lauf auch ein wenig schneller als im Plan. Nur meine Pulswerte sind höher als eigentlich vorgesehen.
    Gestern auf der langen Runde um den Hemmelsdorfer See ging es dann doch wieder hoch und runter. Das und die ungewohnten erhöhten Wochenkilometer ließ mich dann nach 22 Kilometern zur Erkenntnis kommen, dass es für den Tag reicht.
    Heute morgen habe ich dann schön langsam meine regenerstive Runde gemacht. Die schweren Beine waren nach drei, vier Kilometern wieder locker. Morgen soll ich mit 5:11 Tempo laufen. Mal sehen, ob ich dies 15 Kilometer durchhalte.
    Die Mail für den neuen Plan kam auch schon, wobei auf der Greif-Seite der Plan leider noch nicht angezeigt wird. Ich nin schon gespannt, wie Jens mich die nächsten vier Wochen "quälen" will. 😉

    Richard
    Ist ja lustig, wir haben die selbe Steuerzeit, da sollten wir doch auch die selben Einheiten im Plan stehen haben. Ich hatte jedoch die 12-15 km TDL aber schon heute im Plan. Bei angekündigten 40 Grad bin ich dafür mal wieder um 5:45 aus den Federn und war um 6:15 auf dem Asphalt, da hatte es immer noch 25 Grad. Eine Runde eingelaufen, dann wollte ich 12 km in 5:05-5:10 laufen. Viel, viel zu schnell gelaufen, bis km 9 alle mit einer pace von deutlich unter 5'. Km 9 ausgepowert angehalten, ein paar Schritte gagangen, dann wieder locker eingestiegen. Auch so lag die pace am Ende über die gesamten 13 km, einschl. Einlaufen und der Pause, bei 5:10. Ganz zufrieden, aber ich muss weiter daran arbeiten, mich zu zügeln.

  7. #11582

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    286
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Ist ja lustig, wir haben die selbe Steuerzeit, da sollten wir doch auch die selben Einheiten im Plan stehen haben. Ich hatte jedoch die 12-15 km TDL aber schon heute im Plan.
    So steht es auch bei mir im Plan. Da ich den langen Lauf aber lieber sonntags laufe, verschiebt sich bei mir alles um einen Tag. Daher heute regenerativ und morgen TDL.

    Richard

  8. #11583

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    286
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Heute hatte ich dann auch meinen Tempolauf. 40 Grad sind hier an der Ostsee Gott sei Dank nicht angesagt, so dass ich erst um 7 Uhr los bin.
    Bis zur Strandpromenade schön locker eingelaufen und erstmal richtig wach geworden.
    Dann galt es, das Tempo anzuziehen und die Vorgabe von 5:11 zu erreichen. Dank der quasi nicht vorhandenen Höhenmeter konnte ich gleichmäßig durchlaufen. Meine Durchschnittspace schwankte zwischen 5:06 und 5:09. Nach 15 Kilometern und 5:08-Schnitt konnte ich die Einheit als "geschafft" zufrieden abhaken.
    Dass es so gut läuft, hatte ich nach der kurzen langen Runde vom Sontag und dem ersten Mal seit langem, dass ich vier Lauftage hintereinander absolviert habe, gar nicht zu hoffen gewagt. Irgendwie 12 Kilometer durchhalten und dabei annähernd die Zielpace erreichen, war der Plan.
    Ich habe mich also selber überrascht. Aber Donnerstag soll ich noch eine Schippe drauflegen. Und nächste Woche wirds noch härter, habe ich beim ersten Blick auf den neuen Plan gesehen. Weiter habe ich noch gar nicht geschaut.
    Nun muss ich aber daran arbeiten, den langen Lauf langsam auf die 35 Kilometer auszubauen.
    Richard

  9. #11584

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    237
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Ich bin heute leider erst um 11 Uhr los. Naja, 27°, dachte das geht noch.
    Sollte einen zügigen DL bei 4:50 machen. Ging eigentlich ganz gut. Aber der Puls .

    Weit über der Vorgabe. Der Puls ist am letzten Anstieg bis 172 gestiegen, wobei der Durchschnitt noch im Rahmen war. Sollte eigentlich bis max Puls 150 laufen. Und die nächsten Tage wirds vermutlich noch schlimmer.

    Wird es hier nicht sogar wärmer als in Spanien?

  10. #11585

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    717
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    63

    Standard

    Keine Ahnung, ich sehe hier morgen 38 Grad, Frankfurt 35. Ich glaube, das ist ziemlich egal. Wobei mir hohe Luftfeuchtigkeit mindestens genauso zusetzt wie die Hitze. Fast sind mir ein paar Grad lieber als dieses Waschküchenwetter. Morgen früh muss ich unbedingt schon um 6 Uhr auf den Asphalt, da stehen 15 flotte km auf dem Plan und auch in dieser Herrgottsfrüh sind schon 24 Grad angekündigt. ,

    Die Pulsvorgaben übertreffe ich praktisch immer aber bei Hitze kann man sie wirklich ganz vergessen. Außerdem stehen jetzt die ersten TDL nach der Regeneration auf dem Plan, es gibt ausreichend Ausreden.

  11. #11586
    Avatar von EnnZeh
    Im Forum dabei seit
    08.01.2019
    Ort
    HG
    Beiträge
    40
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Ich habe es ein bisschen verbockt und den Crescendo-Lauf vorweggenommen, in den TDL bin ich zwar einigermaßen korrekt gestartet mit meinen 6:44, dann aber immer schneller geworden. Letztlich habe ich es mir erlaubt und die Zeiten aus der Erinnerung genommen. Den TDL verschiebe ich auf morgen 5 Uhr und dann sehr diszipliniert. Gestern bin ich auch so früh raus, über 30°C und Tempo, das passt für mich nicht zusammen. Ich freue mich schon auf die 1km-Intervalle, die waren letztes Jahr pure Motivation.

  12. #11587

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    286
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Heute morgen klingelte der Wecker um 5 Uhr, damit ich nach einem unverzichtbaten Kaffee um 6 Uhr dann am Strand loslaufen konnte. So konnte ich der Hitze ein wenig entgehen, auch wenn es um die Uhrzeit auch schon 20 Grad und 85% Luftfeuchtigkeit waten - also weit entfernt von meinen Wohlfühllauftemperaturen.
    Beim Einlaufen kam ich gar nicht recht in die Gänge und dachte schon, dass das heute nix wird. Dann jedoch klappte die Zemposteigerung auf die om Plan geforderten 5:24 recht gut. Nach 6 Kilometern lag der Schnitt bei 5:23.
    Auch die Tempoverschärfung auf 5:11 über 4 Kilometer war ohne Probleme möglich, schließlich bin ich das Tempo ja schon Dienstag über 15 Kilometer gelaufen.
    Als es dann daran ging auf 5:00 das Tempo über 3 Kilometer zu forcieren, musste ich dann doch schon beißen. Und die zwei Kilometer mit 4:47 waren dann richtig hart. Aber ich schaffte sogar 4:45.
    Wenn ich daran denke, dass ich im April 42 Kilometer mit einem Schnitt von 4:54 gelaufen bin, weiss ich, dass ich davon im Moment meilenweit entfernt bin.
    Den letzten Tempokilometer gab ich dann wirklich alles und hatte 4:34 auf der Uhr. Und der Puls ging bis 172 - für meine Verhältnisse schon sehr hoch.
    Um den Puls wieder auf Normalmaß runterzubekommen, musste ich erstmal 300 Meter gehen, bevor ich mich im.Schleichtempo auslief.
    Erkenntnis des Trainings:
    1. Die lockere Trainingszeit ist schon wieder vorbei.
    2. Es ist noch ein langer Weg bis Frsnkfurt.
    3. Es war gut, die ersten schnelleren Einheiten am flachen Ostseestrand zu absolvieren. Ich glaube nicht, dass ich die geforderten Tempi auf meiner Hausstrecke geschafft hätte. Aber das werde ich ja nächste Woche erfahren, wenn ich mein Trsining wieder dort ansolviere.
    Richard

  13. #11588

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    286
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Nach 14 Kilometern auf meiner Hausrunde gestern, stand heute morgen der lange Lauf an. Ziel waren eigentlich, die 30 Kilometermarke endlich mal wieder zu erreichen. Das hat nicht ganz geklappt - es würden nur 28. Und die bin ich zum Schluss quasi geschlichen. Aber immerhin habe ich meine Wochenkilometer auf 86 gesteigert.
    Ich glaube, wenn ich den Lala nächste Woche auf 32 Kilometer steigere und dann in zwei Wochen die 35 packe, ist alles im grünen Bereich. Es ist ja noch ausreichend Zeit bis zum Frankfurt Marathon. Und die Endbeschleunigung im aktuellen 4-Wochen-Plan darf ich ja ignorieren.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:50 (Aschaffenburg 2017) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  14. #11589

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    717
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    63

    Standard

    Die letzte Woche war eine Katastrophenwoche, körperlich war ohne Probleme, aber es war so knalleheiß, dass ich entweder um fünf Uhr raus musste oder eben nicht mehr laufen konnte. So bin ich tatsächlich nur ein mal so früh raus und habe versucht, darüberhinaus ordentlich zu schwimmen. Irgendwann muss man auch schlafen und so ganz nebenbei gibt es auch noch einen Job, der mir mein Hobby und auch sonst alles finanziert. Am Sonntag dann wenigestens noch den langen Lauf mti 25 km abgeleistet, erstmals wieder seit Wochen über diese Distanz. Das sollen nächstes Wochenende dann 30 km werden. Es ist immer das selbe Lied mit den Herbstläufen in Deutschland, da fällt mir das Training hier sehr schwer und manchmal zweifel ich auch, ob die Entscheidung, in Ffm anzutreten, so gut war.

    Morgen die progressiven 15km, da probiere ich es mal mit sechs Uhr auf die Straße. Zum Glück ist der Tag morgen etwas ruhiger.

  15. #11590

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    717
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    63

    Standard

    Da passt der Newsletter heute ja wie die Faust aufs Auge....

  16. #11591

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    286
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Da passt der Newsletter heute ja wie die Faust aufs Auge....
    Ich bin froh, dass ich dieses Jahr in Frankfurt und nicht in Berlin starte. So wird hoffentlich die Temperatur moderater sein, wenn es in den Jokerplan geht. 5.00 Uhr laufen hatte ich letztes Jahr, als ich für Berlin trainierte (und da war der Marathon auch noch zwei Wochen eher als normalerweise wegen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit). Heute bin ich um 8.00 Uhr laufen gewesen (ich nutze noch die Vorteile einer Urlaubswoche),

    Bei mir stand ein Crescendolauf auf dem Plan - 15 Kilometer mit jeweils alle 3 Kilometer Tempoverschärfung. Als Strecke hatte ich meine 1,5 Kilometer "Mini-Hausrunde" gewählt, die nur wenig Höhendifferenz hat, so dass ich gleichmäßiger laufen konnte als auf meiner welligen 14 Kilometer-Hausrunde. Die Ostseepromenade steht mir ja jetzt leider nicht mehr zur Verfügung.

    Die ersten vier Abschnitte konnte ich die geforderten Zeiten einhalten, jedoch beim letzten war ich weit weg von der Zielpace:
    1. Abschnitt: gefordert 16:03 (Pace 5:21) - gelaufen 15:57 (Pace 5:19)
    2. Abschnitt: gefordert 15:33 (Pace 5:11) - gelaufen 15:26 (Pace 5:09)
    3. Abschnitt: gefordert 15:00 (Pace 5:00) gelaufen 14:54 (Pace 4:58)
    4. Abschnitt: gefordert 14:21 (Pace 4:47) - gelaufen 14:19 (Pace 4:46)
    5. Abschnitt: gefordert 13:42 (Pace 4:34) - gelaufen 14:09 (Pace 4:43)

    Den ersten Kilometer der letzten 3.000 schaffte ich noch im geforderten Tempo, doch danach sank die Pace dann deutlich ab. Auf jeden Fall habe ich die 15 Kilometer durchgehalten, was ich auch schon als Erfolg sehe.Und wenn ich die geforderte Gesamtzeit 1:14:39 mit meiner gelaufenen Zeit vergleiche, sind dies nur 6 Sekunden Differenz. Und damit lässt sich leben - besonders zum jetzigen Zeitpunkt.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:50 (Aschaffenburg 2017) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  17. #11592

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Beiträge
    361
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Was hast du für eine 10km-Steuerzeit @Richard?
    PB:
    10km 43:16 (42:51 Trainingslauf)
    HM 1:35:15
    M 3:26:33




    https://forum.runnersworld.de/forum/...Lauferlebnisse

  18. #11593

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    717
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    63

    Standard

    Ich hatte den selben Plan wie Richard, leider bei mir mit ein paar Höhenmetern mehr in der Hausrunde, aber das ist schon ok so. Um 5:30 bin ich raus, zum Glück hat mich ein guter Freund begleitet. Meine Vorgaben waren minimal anders, etwa drei Sekunden schneller. Es lief sehr gut bis auf den letzten dreier Block. Hier mal die Zeiten der Blöcke:

    Soll: 3 km a 5:18. Ist: 5,03, 5:10, 5:11
    3 km a 5:08: 5:06, 5:05, 5:04
    3 km a 4:57: 4:50, 4:49, 4:48
    3 km a 4:44: 4:42, 4:44, 4:41
    3 km a 4:31: 4:54, abgebrochen

    Man sieht, ich bin immer noch zu schnell unterwegs und am Ende fehlt die Luft. Der Abbruch ist aber vor allem dem Umstand geschuldet, dass ich wirklich dringend aufs Klo musste. Es war unmöglich, weiterzulaufen. Sonst wäre ich die letzten km wenigstens noch runtergelaufen, wenn auch ohne Blick auf die Uhr.

    Eigentlich hatte ich schon mit dem Gedanken gespielt, den Arzt um ein Attest für Ffm zubitten und nicht anzutreten. Ich bin jetzt wochenlang nicht gelaufen oder hatte Probleme mit den Füßen. Das ist praktisch die erste Q-Einheit seit einer gefühlten Ewigkeit, dafür bin ich ganz zufrieden. Freue mich schon sehr auf die Runden auf der Bahn am Donnerstag. Hoffentlich wird es da nicht zu heiß, das Sportzentrum öffnet erst um 9h.

  19. #11594

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    286
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Zitat Zitat von LasseLaufen Beitrag anzeigen
    Was hast du für eine 10km-Steuerzeit @Richard?

    Meine Stuerzeit ist 43:00
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:50 (Aschaffenburg 2017) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  20. #11595

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Beiträge
    361
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Danke!
    Ich habe deshalb gefragt, weil ich vor 3 Jahren auch einen Greifplan hatte und mich einfach interessiert, wie sich die Einheiten bzw. der Plan so entwickelt.
    Ich hatte vor 3 Jahren eine Steuerzeit von 42:00min, also 6 Sekunden/km schneller. Damals stand 5/4/3/2/1 gesteigerter Tempodauerlauf, also eine recht ähnliche Einheit zum gleichen Zeitpunkt auf dem Plan. Die Einheit bin ich auch am Montag gelaufen. Gefordert waren damals Paces zwischen 5:15 min/km (5km) und 4:28 min/km (1km).
    Also genau eigentlich die Geschwindigkeiten (+ 6 Sekunden), wie bei dir.
    Allerdings hast du am Ende 3km mit 4:34 min/km, ich nur 1km. Also insgesamt finde ich die aktuelle Einheit deutlich härter.

    Was für eine Zeit möchtest du in Frankfurt laufen?
    PB:
    10km 43:16 (42:51 Trainingslauf)
    HM 1:35:15
    M 3:26:33




    https://forum.runnersworld.de/forum/...Lauferlebnisse

  21. #11596

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    286
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Die Einheit 5-4-3-2-1 stand bei mir letzte Woche im Plan. Da könnte ich die 4:34 auch noch laufen - war ja nur 1 Kilometer. Aber über 3 könnte ich das Tempo nicht halten.

    In Frankfurt peile ich derzeit die 3:25 an, nachdem ich in Düsseldorf die sub3:30 mit 3:28:27 geknackt hatte.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:50 (Aschaffenburg 2017) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  22. #11597

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    286
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Heute stand eine weitere Tempoeinheit an. Erst 4-5 Kilometer einlaufen, dann 8x400m in 1:35 mit einer 200m Temporeduktion (möglichst extensives Tempo 1:05-1:03). Begonnen werden sollte mit einem 200m Abschnitt, dann jeweils 400m und 200m im Wechsel. Ziel sollte eine möglichst schnelle 5000m-Gesamtzeit sein. Wenn man also die angegebenen Zeiten zusammenrechnet, käme man auf 22:25. Aber an die Zeit kam ich nicht ganz ran.

    Meine Abschnitte 1:00,3 - 1:44,8 - 1:00,1 - 1:39,7 - 0:59,7 - 1:36,6 - 1:01,5 - 1:34,6 - 1:06,0 - 1:36,4 - 1:07,5 - 1:36,2 - 1:10,7 - 1:35,7 - 1:16,4 - 1:36,7 - 1:08,5 = gesamt 22:51,4

    Danach solltem noch 5000m im extensiven Bereich 5:39-5:21 gelaufen werden. Leider hatte ich mir die Vorgaben nicht genau durchgelesen, so dass ich die 5 Minuten Pause, die vorher stattfinden sollten, glatt überlesen hatte. Da es mir aber nicht möglich schien, sofort in dem Tempo zu laufen, musste ich erst einmal 200m Gehpause machen. Anschließend habe ich dann begonnen, wobei ich beim ersten Kilometer mit 5:58 noch weit weg war von der Tempovorgabe. Die restlichen vier habe ich dann mit 5:35 im Schnitt laufen können. Wahrscheinlich hätte ich mit 5 Minuten Pause die Vorgabe auch auf dem ersten Kilometer einhalten können.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:50 (Aschaffenburg 2017) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  23. #11598

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    717
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    63

    Standard

    Du bist ja schon wieder in Topform!

    Ich glaube, Du machst Dir zu große Sorgen. Es kommt zwar auch darauf an, was man für ein Typ ist, bei mir lief's in den Wettkämpfen meist besser, wenn ich im Training nicht mit aller Macht versucht habe, die Pläne auf die Sekunde einzuhalten. Wenn ich mich in die Pläne verbissen habe, kam meist irgendeine Verletzung. Es macht derzeit überhaupt nichts, nicht die Zeiten zu erfüllen. Du musst Dir überlegen, Dein WK ist in Frankfurt, wir haben vier Wochen mehr Zeit, als die, die in Berlin an den Start gehen.

    Ich war heute mit dem selben Training 24 Minuten unterwegs und bin hochzufrieden, obwohl meine Vorgaben ja noch ein wenig schneller sind. Training bei knallender Sonne und um die 30 Grad, ich habe in den letzten Regenerationswochen kaum ins regelmäßige Training reingefunden, so wie ja auch Du. Jetzt ist erst mal angesagt, wieder die Regelmäßigkeit hinzubekommen und die Q-Einheiten so gut wie möglich runterzulaufen. Wenn man die Zeiten nicht einhält, macht das nix, die Form kommt schon noch. Ich war heute bei 181 Pulsschlägen, mehr kann ich nicht machen. Der Rest kommt von alleine, wenn man dabei bleibt.

  24. #11599

    Im Forum dabei seit
    20.10.2016
    Ort
    Langgöns
    Beiträge
    286
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Ich gebe dir recht. Im Moment bin ich schon froh, jetzt wieder planmäßig zu trainieren. Als ich mir heute morgen die Einheit im Plan genauer anschaute und ich erkannte, dass ja 1:35 auf 400m bedeutet, dass ich mit einer Pace von 3:58 laufen muss. Und da war ich nicht sicher, ob ich da 8 Wiederholungen schaffe. Daher bin ich mit dem Ergebnis zufrieden - besonders als ich nach der Einheit die 5 Minuten Pause im Plan bemerkte und mir dann die Zeit des ersten Kilometers plausibel würde.
    Für mich ist jetzt auch erst einmal wichtiger, meinen langen Lauf auf 35 Kilometer erweitern zu können. Noch ist Frankfurt weit weg und alles im grünen Bereich.

    Ich überlege derzeit, ob ich am Ende des aktuellen Plans tatsächlich einen Halbmarathon als Test laufe. Passenderweise findet da ein Wettkampf hier in unmittelbarer Nachbarschaft statt.

    Eigentlich möchte ich nächstes Jahr noch einmal in Berlin starten. Jedoch wäre mir die Regenerationsphase und die anschließende Rückkehr zu schnellen Einheiten so wie in den letzten und dem aktuellen Plan zu spät. Aber da werde ich wohl zu gegebener Zeit mal bei Jens nachfragen.

    Richard
    PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:50 (Aschaffenburg 2017) Marathon 3:28:27 (Düsseldorf 2019)

  25. #11600

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    717
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    63

    Standard

    Ja, den 35er hat Peter manchmal als die wichtigste formgebende Einheit im ganzen Plan genannt. Allerdings hat er auch betont, dass man es da nicht mit dem Tempo übertreiben sollte, wenn der spezifische Marathonplan noch nicht begonnen hat. Das würde die Frühform hochreißen. Stand auch im Anschreiben zum aktuellen Plan, glaube ich.

    Sind wir Drei eigentlich die einzigen, die hier noch laufen? Was ist denn mit @IamTheDJ und @EnnZeh?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das perfekte Trainingsjahr!?
    Von sandra7381 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 11:35
  2. 5h durchs Zittauer Gebirge (Fotolauf)
    Von Holger im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 18:40
  3. Verkürzung der Sehnen durchs Laufen?
    Von Smei im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 13:55
  4. Wachsen die Füße durchs Laufen?
    Von Sunnymaus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.04.2004, 12:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •