+ Antworten
Seite 439 von 471 ErsteErste ... 339389429436437438439440441442449 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.951 bis 10.975 von 11768
  1. #10951
    Avatar von MRxKNOWITALL
    Im Forum dabei seit
    18.08.2011
    Ort
    zu hause
    Beiträge
    128
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Seebear Beitrag anzeigen

    Was war deine letze M Zeit? Nach welchen Plänen hast du vorher trainiert? Wenn du das Greif Training verletzungsfrei durchziehst dann klappt es auf jeden Fall mit der 3:05. Laut Greif wirst du sie "pulverisieren".
    Letztes Jahr bin ich 3:12 gelaufen...die Unterdistanzen (38:38 und 1:26) haben da mehr versprochen.

    Ja das hoffe ich auch,das ich verletzungsfrei bleibe. Habe immer mal wieder Pech mit Verletzungen.
    Davor habe ich nach Steffny trainiert. Wobei ich die Intervalle und TL da deutlich schneller gelaufen bin,
    als angegeben.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MRxKNOWITALL:

    mountaineer (14.01.2019)

  3. #10952

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Welche Steuerzeit hast Du denn im Plan?

  4. #10953
    Avatar von MRxKNOWITALL
    Im Forum dabei seit
    18.08.2011
    Ort
    zu hause
    Beiträge
    128
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Welche Steuerzeit hast Du denn im Plan?
    38:30

  5. #10954

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Dann frag Jens doch mal, ob Du sie nicht etwas höher setzen solltest. Eigentlich ist die Steuerzeit ja nicht Deine Bestmarke, sondern die nächste Marke, auf die Du hintrainierst. War bei mir jedenfalls immer so.

  6. #10955
    Avatar von MRxKNOWITALL
    Im Forum dabei seit
    18.08.2011
    Ort
    zu hause
    Beiträge
    128
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Dann frag Jens doch mal, ob Du sie nicht etwas höher setzen solltest. Eigentlich ist die Steuerzeit ja nicht Deine Bestmarke, sondern die nächste Marke, auf die Du hintrainierst. War bei mir jedenfalls immer so.
    In dem Eingangs-Fragebogen wurde nach der Zeit gefragt, die mir zur Zeit möglich
    ist zu laufen. Das waren ungefähr 39min...von daher paßt das schon,denke ich.

  7. #10956

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    681
    'Gefällt mir' gegeben
    280
    'Gefällt mir' erhalten
    104

    Standard

    Zitat Zitat von MRxKNOWITALL Beitrag anzeigen
    Letztes Jahr bin ich 3:12 gelaufen...die Unterdistanzen (38:38 und 1:26) haben da mehr versprochen.
    Das hängt aber ganz entscheidend vom Training ab. Und nicht jeder ist in der Lage seine Unterdistanzzeiten auf die lange Strecke abzubilden. Mit Greif Training bist du aber ganz gut dabei, was die marathonspezifischen Einheiten angeht. Ich bin da sehr optimistisch. WIchtig ist allerdings, sich in den Dauerläufen zügeln zu können und ein gutes Balancing zu finden. Das Training schlaucht nämlich ganz schön und manchmal ist es einfach besser, sich zurückzunehmen. Da zählt eher das große Ganze. Viel Erfolg!
    Aktuelle Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von thrivefit:

    MRxKNOWITALL (14.01.2019)

  9. #10957
    Experte in eigentlich eh alles ... Avatar von IamTheDj
    Im Forum dabei seit
    23.04.2008
    Ort
    Gratkorn (AUT)
    Beiträge
    551
    'Gefällt mir' gegeben
    177
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Kurze Rückmeldung von meinem 10km-WK: 43:26, bisherige Bestmarke lag bei 44:15. Bin nicht euphorisch, eher verhalten zufrieden. Hatte auf die 43:00 geschielt. Allerdings lag meine Steuerzeit bislang bei 43:30, da wird Jens wohl jetzt eine neue einstellen, es ist also ein guter Schritt nach vorne. Sorry für die Kürze, Essen mit der Familie steht an.
    Herzlichen Glückwunsch zur neuen PB! PB ist PB, das darfst du nicht vergessen! Und da wir ja noch immer nicht am "Höhepunkt der Saison" sind, ist dies ja schon einmal ein guter Anfang. Wenn du dann mal ins spezifische Training einsteigst, wirst du eine 42er laufen

    So nun noch kurz zu mir:

    Den Langen lief ich schon am Freitag, da ich Samstag Seminar hatte. Das war auch gut so, ich kam am Samstag dann gar nicht mehr zum Laufen. Sonntag dann einfach mal locker durch die Gegend. Somit habe ich letzte Woche in nur 4 Einheiten 70 km geschafft.

    Gestern gabs dann den intensiven 15er. Lief sehr gut, teilweise ganz knapp unter der geforderten Zeit. Ganz genau kann ich es leider nicht mehr sagen, da meine Fenix 5 Plus bei der Aufzeichnung völlig versagt hat. Der GPS Track fehlt zwischen km 1 und 11, es sind lediglich die km Markierungen noch vorhanden, keine Zwischenzeiten nichts mehr Auf die 3x3.000er morgen freu ich mich schon, die musste ich ja im letzten Block leider abbrechen.

    Willkommen auch den neuen hier in der Runde und allen viel Erfolg in dieser Woche.



    10k: 47:21 (04/2019) | HM 1:46:29 (05/2019)

  10. #10958

    Im Forum dabei seit
    06.01.2017
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo ich bin neu hier bei dem Greif Läufern.
    ich habe letzte Woche meinen Einsteiger-Plan bekommen,es ist ein T5S.
    Wie macht ihr das mit dem langen Lauf macht ihr den nüchtern oder esst ihr vorher ?
    ich bin in am Samstag nüchtern gelaufen und war nach 25km leer so das ich die letzten 10km etwas langsamer laufen musste.

  11. #10959
    Avatar von MRxKNOWITALL
    Im Forum dabei seit
    18.08.2011
    Ort
    zu hause
    Beiträge
    128
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von B.magic Beitrag anzeigen
    .
    Wie macht ihr das mit dem langen Lauf macht ihr den nüchtern oder esst ihr vorher
    ich bin in am Samstag nüchtern gelaufen und war nach 25km leer so das ich die letzten 10km etwas langsamer laufen musste.

    Herzlich Willkomen!

    Bei mir gibts vorweg ein Müsli mit frischen Obst.
    Während des Laufs dann nur Wasser.

  12. #10960
    Avatar von Seebear
    Im Forum dabei seit
    20.06.2017
    Ort
    Genf
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Wilkommen B.magic,

    Erzähl mal ein bisschen von deinem Laufhintergrund, dann können wir das besser kommentieren. Es braucht Zeit und Training um die Ausdauer aufzubauen. Als ich zum ersten Mal 25km gelaufen bin waren die letzten 5km auch extrem hart. Meine Füsse haben total weh getan. Mittlerweile laufe ich die 35er morgens nüchtern. Bin ich aber gewohnt weil ich fast immer nur Morgens laufe. Wasser habe ich beim Laufen nie dabei, weil ich keine Lust habe das mit mir rumzuschleppen.

  13. #10961

    Im Forum dabei seit
    06.01.2017
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Da gibt es nicht viel Hintergrund zum laufen bin ich vor etwa 1,5 Jahren gewechselt weil mir die Zeit fürs Radtrainig gefehlt hat.
    Am Anfang musste ich mich immer bremsen damit ich nicht zu lange laufe das haben meine Fußgelenke nicht mit gemacht,jetzt nach etwa 2500km wird es langsam besser,solange ich nicht zu schnell laufe.
    Beim Radtraining bin ich auch früh morgens immer nüchtern los und hab dann ab 150-200km angefangen Kohlenhydrate zuzuführen.
    Gelaufen bin ich aber schon 2 mal über 40km aber halt ohne Druck und Zeitvorgabe das ging dann aber auch nur mit ein wenig Wasser .

  14. #10962

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Alle Achtung! Eigentlich kannst Du dann auch nüchtern laufen. Ich schmiere mir vor dem Langen Lauf aber immer ein bisschen vom Baguette mit Käse und Marmelade. Sonst esse ich kein Weißbrot, aber so vermeide ich den Gang auf die Toilette in irgendeiner Kneipe während des Laufs. Derzeit habe ich einen HM-Plan, da sind es nur 25 km, da ist es eigentlich egal.

    Aus irgendeinem Grund bin immer ich es, der diese Frage stellt: Wie ist denn Deine Steuerzeit? Ich habe einen T4S Plan, das S steht bei uns für "Senior" und bedeutet, dass wir innerhalb von 14 Tagen nur drei Tempoläufe haben, die anderen haben vier davon. Wir haben statt dessen einen normalen DL mehr. Finde ich auch gut so.

    Viel Spaß!

  15. #10963

    Im Forum dabei seit
    06.01.2017
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Ich habe das Gefühl das ich beim Laufen mehr Reserven benötige.
    Meine Steuerzeit ist 49:30.

  16. #10964

    Im Forum dabei seit
    02.10.2018
    Ort
    LHG/H
    Beiträge
    189
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Ich habe heute meinen Plan anpassen lassen. Zum einen die Steuerzeit hochgesetzt (auch wenn ich die 49:00 schaffe, auf 50:00), dazu den Umfang auf 80% reduziert. Ich hoffe dass sich das nach meiner Genesung positiv auswirkt. Ansonsten bin ich zu schwach für Greif

    Mein Muskel macht im Alltag kaum Schmerzen, aber an Laufen ist weiterhin noch nicht zu denken. Ich denke bis zum HM im April werde ich die Anpassungen so belassen und erst dann wieder etwas anziehen.

    Primär geht es für mich jetzt darum, ohne Sport nicht zuzunehmen.
    Zuletzt überarbeitet von StefanLHG (16.01.2019 um 12:46 Uhr)

  17. #10965
    Avatar von Ladyinpink
    Im Forum dabei seit
    22.04.2010
    Beiträge
    193
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Zitat Zitat von StefanLHG Beitrag anzeigen
    Ich habe heute meinen Plan anpassen lassen. Zum einen die Steuerzeit hochgesetzt (auch wenn ich die 49:00 schaffe, auf 50:00), dazu den Umfang auf 80% reduziert. Ich hoffe dass sich das nach meiner Genesung positiv auswirkt. Ansonsten bin ich zu schwach für Greif

    Mein Muskel macht im Alltag kaum Schmerzen, aber an Laufen ist weiterhin noch nicht zu denken. Ich denke bis zum HM im April werde ich die Anpassungen so belassen und erst dann wieder etwas anziehen.

    Primär geht es für mich jetzt darum, ohne Sport nicht zuzunehmen.
    Ich wünsche dir gute und vor allem schnelle Besserung!

  18. #10966

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Den Genesungswünschen schließe ich mich an!

    Das war richtig, die Steuerzeit anzupassen. Wenn Du Dich überfordert siehst, dann nimm den Druck raus, genau richtig! Peter hatte ja den Anspruch, dass sein Training das Niveau von Leistungssport erfüllen soll. Aber manchmal ist mein Eindruck, dass manche von Euch sich hier zu viel Druck machen. Da sind dann die Klagen über zu hohe Pulsfrequenzen bei den langen Läufen, über Muskeln, die schon nach dem ersten Intervall zu machen.... Der Erfolg stellt sich aber eher ein, wenn man locker bleibt. Peter hatte zwar den Ruf eines Schleifers, aber wenn man mal richtig liest, dann warnt er eher davor, dass man zu schell unterwegs sein könnte, als dass es ein Drama wäre, mal die angegebenen Zeiten nicht zu packen. Also, setzt Euch nicht selbst zu sehr unter Druck.

    Jetzt geht es hier aber eher in die andere Richtung: Eben habe ich Jens angeschrieben, das möchte ich gerne mal mit Euch teilen. Bin heute wieder in den Plan eingestiegen, da standen 3x3.000 in 4:38 drauf. Das empfand ich als sehr langsam. Bin ja am Sonntag 10 km in 4:20 gelaufen. Bin dann auch tatsächlich doch schneller unterwegs gewesen, bei etwas weniger als 4:30, und dennoch blieb die Pulsfrequenz im angegebenen Bereich. Das passiert mir sehr selten, auf meiner Hausstrecke sind ein paar Höhenmeter drin, nicht viele aber da geht der Puls doch deutlich höher, wenn man da das Tempo hält.

    Klar, WK ist WK und Training ist Training, aber es ist doch schon ein großer Unterschied. Ich frage jetzt erst mal Jens, was er davon hält, ob ich nicht eine etwas ambitioniertere Steuerzeit benötige, als die, die ja schon erfüllt habe (Steuerzeit 43:30, Marke am Sonntag 43:26). Ich möchte jetzt auf keinen Fall zu schnell trainieren und mich am Ende abschießen, es ist ja auch eine Belastung für Muskeln und Knochen. Mir ist ja auch wichtig, möglichst lange gesund zu bleiben und laufen zu können. Bei den Olympischen Spielen werde ich nicht mehr teilnehmen, ich will auch nicht zu ehrgeizig sein. Mal sehen, was er sagt.

    Mich wundert ein wenig, dass Ihr zuletzt alle Steuerzeiten angegeben habt, die ihr schon gelaufen seid. Das war früher anders, so weit ich mich erinnere. Da waren das eher Zeiten, auf die man hintrainiert hat. Oder täusche ich mich? Wir haben hier ja ein paar, die schon länger dabei sind, vielleicht können die das ja aufklären.

    Weiterhin gute Genesung für die Verletzten und erfolgreiches Training für alle anderen!

  19. #10967
    Avatar von Ladyinpink
    Im Forum dabei seit
    22.04.2010
    Beiträge
    193
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Peter hatte ja den Anspruch, dass sein Training das Niveau von Leistungssport erfüllen soll. Aber manchmal ist mein Eindruck, dass manche von Euch sich hier zu viel Druck machen. Da sind dann die Klagen über zu hohe Pulsfrequenzen bei den langen Läufen, über Muskeln, die schon nach dem ersten Intervall zu machen.... Der Erfolg stellt sich aber eher ein, wenn man locker bleibt. Peter hatte zwar den Ruf eines Schleifers, aber wenn man mal richtig liest, dann warnt er eher davor, dass man zu schell unterwegs sein könnte, als dass es ein Drama wäre, mal die angegebenen Zeiten nicht zu packen. Also, setzt Euch nicht selbst zu sehr unter Druck.
    Ich habe auch den Eindruck, dass der Greifplan (zumindest mein 5TM) Richtung Leistungssport geht. Ich muss aber auch ganz klar zugeben, dass ich die Intensität und Umfänge am Anfang stark unterschätzt habe. Ich habe auch ehrlich gesagt nicht mit Zusatztraining (Athletik & Lauf ABC) mit nem Zeitaufwand von 2h pro Woche gerechnet. Mittlerweile weiß ich warum das von Anfang an in Plan vorgesehen ist und bin vor allem froh, dass ich Athletik & ABC fast immer durchgezogen habe. mittlerweile würde ich wohl eher einen regenertiven oder extensiven Lauf auslassen oder kürzen und stattdessen Athletik machen.

    Im Nachhinein muss ich aber auch zugeben, dass ich nicht weiß, ob ich bei dem Plan geblieben wäre wenn ich gewusst hätte was auf mich zukommt. Die Testwochen waren ja in der Regeneration. Damals dachte ich schon "naja, schon anstrengend aber möglich". Im Nachhinein hätte ich's mir eigentlich denken können was es heißt, wenn ich schon die Regenerationszeit anstrengend finde.

    Ich schaffe den Plan im Moment und meine Fortschritte sind (für mich) unglaublich. Ich bin aber auch muskulär immer am Grenzbereich und bleibe nur durch ausgiebiges dehnen und blackroll (in der Woche sicher nochmal 3h) verletzungsfrei.

    Einem reinen Hobbyläufer würde ich den Plan (zumindest den Marathon Plan) wohl nicht empfehlen. Dazu sollte man schon ambitioniert und konsequent sein.


    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Jetzt geht es hier aber eher in die andere Richtung: Eben habe ich Jens angeschrieben, das möchte ich gerne mal mit Euch teilen. Bin heute wieder in den Plan eingestiegen, da standen 3x3.000 in 4:38 drauf. Das empfand ich als sehr langsam. Bin ja am Sonntag 10 km in 4:20 gelaufen. Bin dann auch tatsächlich doch schneller unterwegs gewesen, bei etwas weniger als 4:30, und dennoch blieb die Pulsfrequenz im angegebenen Bereich. Das passiert mir sehr selten, auf meiner Hausstrecke sind ein paar Höhenmeter drin, nicht viele aber da geht der Puls doch deutlich höher, wenn man da das Tempo hält.

    Klar, WK ist WK und Training ist Training, aber es ist doch schon ein großer Unterschied. Ich frage jetzt erst mal Jens, was er davon hält, ob ich nicht eine etwas ambitioniertere Steuerzeit benötige, als die, die ja schon erfüllt habe (Steuerzeit 43:30, Marke am Sonntag 43:26). Ich möchte jetzt auf keinen Fall zu schnell trainieren und mich am Ende abschießen, es ist ja auch eine Belastung für Muskeln und Knochen. Mir ist ja auch wichtig, möglichst lange gesund zu bleiben und laufen zu können. Bei den Olympischen Spielen werde ich nicht mehr teilnehmen, ich will auch nicht zu ehrgeizig sein. Mal sehen, was er sagt.

    Mich wundert ein wenig, dass Ihr zuletzt alle Steuerzeiten angegeben habt, die ihr schon gelaufen seid. Das war früher anders, so weit ich mich erinnere. Da waren das eher Zeiten, auf die man hintrainiert hat. Oder täusche ich mich? Wir haben hier ja ein paar, die schon länger dabei sind, vielleicht können die das ja aufklären.
    Erstmal Respekt vor deinem tempo und dass du dich dabei noch unterfordert fühlst.
    Meine eingegebe Steuerzeit wurde gleich am Anfang um 30 sek nach oben korrigiert und dann beim Silvesterlauf nochmal angepasst.
    Wenn ich heute bei den 3000ern voll regeneriert gewesen wäre, wäre ich mit der Tempovorgabe bei mir (4:59) wahrscheinlich auch unterfordert gewesen. Nach nem 18 km Tempolauf am Montag in 5:10 und Athletiktrainig gestern war ich froh, dass ich die Wiederholungen heute trotz schwerer Beine gut geschafft habe. Für mich macht's bei Greif eher die Gesamtbelastung als die einzelnen Tempovorgaben so anspruchsvoll.
    Wäre interessant was dir Jens antwortet.

    Um die Tempovorgaben vergleichen zu können: Steuerzeit derzeit 47, Silvesterlauf 6 km (lt GPS nur 5,8) in 4:26 (4:35 bei GPS Strecke)

  20. #10968

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    681
    'Gefällt mir' gegeben
    280
    'Gefällt mir' erhalten
    104

    Standard

    Wenn die Trainingsleistungen eindeutig eine Anpassung sinnvoll erscheinen lassen, wieso nicht? Hatte Peter bei mir auch gemacht. Da war es aber nach einem 10km Testlauf im Training.

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von thrivefit:

    mountaineer (17.01.2019)

  22. #10969

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Also, zum einen lag der Eindruck der Unterforderung heute sicher auch daran, dass ich eben am Montag nach dem WK gar nicht trainiert habe, schon gar keinen der gefürchteten 18er.

    Zum anderen hat Jens mir die Steuerzeit jetzt auf 43:00 gesetzt, als neue Zielzeit. Er warnt aber auch: Die Zeiten sind jetzt nicht so fordernd, weil, Zitat: "Ja, das mit dem Tempo ist so gewollt. Wir haben Mitte Januar!!! Das zieht dann schon noch an."

    So, habe ich jetzt davon! ;-)

    Schöne Woche weiterhin!

  23. #10970
    Avatar von Seebear
    Im Forum dabei seit
    20.06.2017
    Ort
    Genf
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Irgendwann muss ich mir so einen Jahresplan auch mal anschaffen. Mich würde mal interessieren wie viele Wochenkilometer man mit so einem Jahresplan durchschnittlich läuft? Bzw wie viele km sind es denn insgesamt in einem Jahr? Rede jetzt von 5 mal die Woche laufen wie es die meisten hier machen. Ich habe bis jetzt ja immer nur den Countdown von Greif gemacht und dann beim HM Training die Greif Treppe mit eingebaut. Bin 2017 und 2018 trotzdem auf durchschnittlich 2850km gekommen. Ist das mit so einem Jahresplan dann noch mehr? Da gibt es bestimmt keine Wochen wo man nur 20 oder 30km läuft, oder?

  24. #10971

    Im Forum dabei seit
    06.01.2017
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Also ich habe noch den Anfängerplan und diese Woche sind es knapp 100km

  25. #10972

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Normalerweise sind es bei mir mit 4 Einheiten die Woche rund 300 km die Woche. Ich schwimme aber auch 2x pro Woche. Das ist auch meine Belastungsgrenze, wie ich mit der Zeit festgestellt habe. Ich steige aber auch immer mal wieder aus und komme so auf etwa 3.000 km im Jahr. Im Sommer bei 30 Grad schwimme ich einfach viel lieber täglich und laufe eher weniger, an lange Trainingseinheiten ist da höchstens noch um sechs Uhr morgens zu denken und so ganz nebenbei haben wir alle ja auch noch Beruf oder Studium, manche auch Familie. Aber so auf 40 km die Woche komme ich eigentlich immer.

  26. #10973
    Avatar von Ladyinpink
    Im Forum dabei seit
    22.04.2010
    Beiträge
    193
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Zitat Zitat von Seebear Beitrag anzeigen
    Irgendwann muss ich mir so einen Jahresplan auch mal anschaffen. Mich würde mal interessieren wie viele Wochenkilometer man mit so einem Jahresplan durchschnittlich läuft? Bzw wie viele km sind es denn insgesamt in einem Jahr? Rede jetzt von 5 mal die Woche laufen wie es die meisten hier machen. Ich habe bis jetzt ja immer nur den Countdown von Greif gemacht und dann beim HM Training die Greif Treppe mit eingebaut. Bin 2017 und 2018 trotzdem auf durchschnittlich 2850km gekommen. Ist das mit so einem Jahresplan dann noch mehr? Da gibt es bestimmt keine Wochen wo man nur 20 oder 30km läuft, oder?
    Die Wochenumfänge sind von Plan zu Plan verschieden. Ich trainiere nach dem T5M (=5 Tage Marathon) Plan und komme bei strikter Planeinhaltung OHNE Ein- und Auslaufen diese Woche auf 95-97 Wochenkilometer. Wobei ich den 90 min regenerativen Lauf jetzt mal mit sehr langsamer Pace (13 km) angenommen habe. Mit Ein- und Auslaufen bin ich also bei gut 100 km die Woche. Ich muss aber zugeben, dass ich den regenerativen Lauf öfter mal abkürze (60-70 min) oder durch wandern, radfahren, klettern,... ersetze. Damit war ich bisher bei max. 97 tatsächlich gelaufenen Wochenkilometern inkl. Ein- und Auslaufen bei den Tempoeinheiten (jeweils ca. 2 km Ein und Auslaufen je tempoeinheit => 8 Zusatzkilometer).

    Vom Zeitaufwand her sind noch ca. 2x15 min Lauf ABC und 2x40-50 min Athletik je Woche drinnen.

    Ergänzung: Die Wochenkilometer variieren von Woche zu Woche etwas, da die Tempoeinheit am Mittwoch meist unterschiedlich lang ist.

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Normalerweise sind es bei mir mit 4 Einheiten die Woche rund 300 km die Woche. Ich schwimme aber auch 2x pro Woche. Das ist auch meine Belastungsgrenze, wie ich mit der Zeit festgestellt habe. Ich steige aber auch immer mal wieder aus und komme so auf etwa 3.000 km im Jahr. Im Sommer bei 30 Grad schwimme ich einfach viel lieber täglich und laufe eher weniger, an lange Trainingseinheiten ist da höchstens noch um sechs Uhr morgens zu denken und so ganz nebenbei haben wir alle ja auch noch Beruf oder Studium, manche auch Familie. Aber so auf 40 km die Woche komme ich eigentlich immer.
    300 km die Woche oder im Monat?
    Curro, Ergo Sum

    Coming soon:
    Amsterdam Halbmarathon 2019

    Großes Ziel:
    Great Wall Marathon 2024

  27. #10974
    Experte in eigentlich eh alles ... Avatar von IamTheDj
    Im Forum dabei seit
    23.04.2008
    Ort
    Gratkorn (AUT)
    Beiträge
    551
    'Gefällt mir' gegeben
    177
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    5 Einheiten/Woch bei HM TP komm ich auf gut 300 km im Monat. Also beim M sollte es noch etwas mehr sein.

    Insgesamt 40 km mehr bei den 4 langen + 1-3 km pro Einheit, was ich so weiß. Also schätze ich mal rund 20 km pro Woche mehr, sind somit 380 km/Monat.

    Vielleicht gibt es aber auch jemanden, der den T5M hat?



    10k: 47:21 (04/2019) | HM 1:46:29 (05/2019)

  28. #10975

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Zitat Zitat von Ladyinpink Beitrag anzeigen
    300 km die Woche oder im Monat?
    im Monat natürlich, sorry.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Das perfekte Trainingsjahr!?
    Von sandra7381 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 11:35
  2. 5h durchs Zittauer Gebirge (Fotolauf)
    Von Holger im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 18:40
  3. Verkürzung der Sehnen durchs Laufen?
    Von Smei im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 13:55
  4. Wachsen die Füße durchs Laufen?
    Von Sunnymaus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.04.2004, 12:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •