+ Antworten
Seite 440 von 471 ErsteErste ... 340390430437438439440441442443450 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.976 bis 11.000 von 11768
  1. #10976
    Avatar von Seebear
    Im Forum dabei seit
    20.06.2017
    Ort
    Genf
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Interessant. Also sind es doch so 3000-3500km die man mit so einem Plan läuft. Das heisst die Wochenumfänge sind in der direkten Marathonvorbereitung (2-3 Monate vor dem Wettkampf) dann gar nicht viel höher, sondern man hat das ganze Jahr durch so hohe Umfänge.

    Bei mir ist das meistens auf den Wettkampf ausgelegt. So bin ich letztes Jahr im März 433km gelaufen, im Juni dafür nur 90
    Da brauch man aber ganz schön viel Disziplin um so ein Programm durch zu ziehen.

    @ Ladyinpink, ich verstehe nicht warum immer so eine Ausgrenzung um das Ein- und Auslaufen gemacht wird. Für mich sind das km die ich gelaufen bin und somit zähle ich die auch immer mit.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #10977

    Im Forum dabei seit
    02.10.2018
    Ort
    LHG/H
    Beiträge
    189
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Ich denke nicht dass es dabei um Ausgrenzung geht, sondern man hat einfach die Soll-KM lt. (zukünftigen) Planeinheiten berechnet, das Ein- und Auslaufen kommt dann nur hinzu.

    Bei meinem T3H waren es immer ca. 50km pro Woche, das Them hatten wir ja letztens schon einmal hier.

    Jens hat mir übrigens Aquajogging empfohlen. Hat das schon mal jemand gemacht?

  3. #10978
    Avatar von Ladyinpink
    Im Forum dabei seit
    22.04.2010
    Beiträge
    193
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Zitat Zitat von Seebear Beitrag anzeigen
    Interessant. Also sind es doch so 3000-3500km die man mit so einem Plan läuft. Das heisst die Wochenumfänge sind in der direkten Marathonvorbereitung (2-3 Monate vor dem Wettkampf) dann gar nicht viel höher, sondern man hat das ganze Jahr durch so hohe Umfänge.

    Bei mir ist das meistens auf den Wettkampf ausgelegt. So bin ich letztes Jahr im März 433km gelaufen, im Juni dafür nur 90
    Da brauch man aber ganz schön viel Disziplin um so ein Programm durch zu ziehen.

    @ Ladyinpink, ich verstehe nicht warum immer so eine Ausgrenzung um das Ein- und Auslaufen gemacht wird. Für mich sind das km die ich gelaufen bin und somit zähle ich die auch immer mit.
    Disziplin sollte man schon mitbringen.
    Das das ein und auslaufen noch hinzukommt ist extra zu erwähnen, da Greif das eben nicht mitrechnet. Ich habe zB mit nem Zeitaufwand von 8-10 h/woche für den Greifplan gerechnet. Ich bin jetzt aber bei mindestens 12 h und da ich dehnen und blackroll noch nicht drinnen. Ob du an Montag 18 km läufst oder 22 (18+ je 2 ein-und auslaufen) und dann noch ABC machst ist auch mind ein Mehraufwand von 40 min.

    Natürlich kann man die Einheiten einfach kürzen oder einzelne Bestandteile weglassen. Nur wär's dann nicht mehr Greif bzw ist die Frage, ob es einen Sinn hat sich einen Plan zu kaufen und sich dann nicht daran zu halten.

    In der Regeneration (November und im Sommer 4 Wochen) werden die Laufumfänge auf ca 70 wkm reduziert. Dafür mind 3x die Woche ABC und Athletiktrainig. So richtig erholend habe ich das nach meinem ersten Marathon Ende Oktober nicht empfunden.

  4. #10979

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Zitat Zitat von StefanLHG Beitrag anzeigen
    Jens hat mir übrigens Aquajogging empfohlen. Hat das schon mal jemand gemacht?
    Ich nicht, bei einer Verletzung hat mir aber auch meine Physio laufen in hüfthohem Wasser empfohlen, also im klassischen Kinderbecken, wie es sie in den alten Hallenbädern immer gab. Das ist wirklich ein sehr gutes Training für die Erhaltung oder auch Stärkung der Muskulatur, insbesondere die Oberschenkelmuskulatur. Das Aguajogging empfahl mir auch mal ein anderer Phyiso, ich schwimme dann aber lieber gleich richtig. Da gibt es beim einschlägigen Sportartikeldiscounter so besondere Gurte, die Dich nicht völlig tragen, aber eben auch nicht untergehen lassen. Wurde auch mal in Spiridon besprochen.

  5. #10980
    Experte in eigentlich eh alles ... Avatar von IamTheDj
    Im Forum dabei seit
    23.04.2008
    Ort
    Gratkorn (AUT)
    Beiträge
    551
    'Gefällt mir' gegeben
    176
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Statt dem 13 km extensiven gab es heute 11,76 km mit 435 m Höhe



    10k: 47:21 (04/2019) | HM 1:46:29 (05/2019)

  6. #10981
    Avatar von MRxKNOWITALL
    Im Forum dabei seit
    18.08.2011
    Ort
    zu hause
    Beiträge
    128
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Seebear Beitrag anzeigen
    Irgendwann muss ich mir so einen Jahresplan auch mal anschaffen. Mich würde mal interessieren wie viele Wochenkilometer man mit so einem Jahresplan durchschnittlich läuft? Bzw wie viele km sind es denn insgesamt in einem Jahr? Rede jetzt von 5 mal die Woche laufen wie es die meisten hier machen. Ich habe bis jetzt ja immer nur den Countdown von Greif gemacht und dann beim HM Training die Greif Treppe mit eingebaut. Bin 2017 und 2018 trotzdem auf durchschnittlich 2850km gekommen. Ist das mit so einem Jahresplan dann noch mehr? Da gibt es bestimmt keine Wochen wo man nur 20 oder 30km läuft, oder?
    Also ich habe zur Zeit nur einen 4 Tage Plan und da bin ich ziemlich konstant bei 85Km.
    Hochgerechnet wären das dann 4420 km im Jahr. Soviel bin ich bei weitem noch nie gelaufen.
    Mein Schnitt lag in den letzten beiden Jahren bei ca 3000Km .
    Ab Countdown wechsel ich dann auf 5 Tage da werden es dann wohl,wie hier schon genannt 100km
    und mehr denke ich.

    Apropo CD....kann mir jemand sagen ob die Einheiten beim CD in etwa gleich bleiben, speziell
    der 35er am Samstag oder wird der dann eventuell am Sonntag gelaufen?
    Ich plane gerade meinen Urlaub und möchte ungern an dem Tag wo der 35er ansteht vorher
    noch stundenlang im Auto sitzen.


    Heute den 6. 35er in Folge im Sack....bin ja immer noch ein bisschen unsicher ob ich mir nicht meine
    Knochen ruiniere

  7. #10982
    Avatar von Ladyinpink
    Im Forum dabei seit
    22.04.2010
    Beiträge
    193
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Zitat Zitat von MRxKNOWITALL Beitrag anzeigen
    Apropo CD....kann mir jemand sagen ob die Einheiten beim CD in etwa gleich bleiben, speziell
    der 35er am Samstag oder wird der dann eventuell am Sonntag gelaufen?
    Ich plane gerade meinen Urlaub und möchte ungern an dem Tag wo der 35er ansteht vorher
    noch stundenlang im Auto sitzen.


    Heute den 6. 35er in Folge im Sack....bin ja immer noch ein bisschen unsicher ob ich mir nicht meine
    Knochen ruiniere
    CD kannst ja hier schonmal ansehen:
    https://www.greif.de/countdown-zur-m...-bestzeit.html

    Gratuliere zum 6. 35er. Bei mir wars heute "erst" der dritte seit ich nach Greif trainiere. Wieder mit der Vorbelastung von 17 km gestern Abend. War schon leichter aber heute bin ich ihn auch zum ersten Mal bei schönem Wetter und kaum Wind gelaufen.

    Ich glaube wenn du bis jetzt keine Probleme hast, steckt dein Körper das gut weg.

    Heute bzw die letzten 7 tage habe ich zum ersten Mal die 100 Wochenkilometer geknackt. Auch ein Meilenstein.

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ladyinpink:

    movingdet65 (19.01.2019)

  9. #10983

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    In meinen Plänen wurde der 35er mal am Samstag, mal am Sonntag gelaufen. War der 35er am Sonntag, war Montag pause. War er am Samstag, stand am Montag eine Treppe oder ein anderer Tempolauf an. Das ist krass, Samstag 35, Sonntag so um die 16-17, wenn auch regenerativ, Montag dann Tempo.

    Man darf das aber nicht so starr sehen, man kann den 35er auch mal von Samstag auf Sonntag legen, dann verschiebt sich halt alles um einen Tag. Ich habe hin und wieder Samstags noch Arbeit, dann kann ich nicht an diesem Tag 35km laufen. Es sei denn, Ihr habt keinen anderen Job und wollt das jetzt berufsmäßig machen und zielt auf die Preisgelder. Dann könnt Ihr stur nach Plan laufen. ;-)

    Die 35er sind natürlich eine orthopädische Belastung, runieren aber nicht die Knochen. Im Gegenteil, ist es nicht mit jedem Mal ein bisschen leichter? Im Marathon machen diese Einheiten den großen Unterschied aus. Du wirst für jeden 35er dankbar sein! (Trotzdem laufe ich derzeit nur max. 25, da ich im ersten Halbjahr keinen Marathon anpeile.)

  10. #10984

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Ok, sehe gerade, die Frage war nach dem 35ern Samstag und Sonntag war anders gemeint. Sorry für den Irrtum.

  11. #10985

    Im Forum dabei seit
    06.01.2017
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Ich hatte heute Mittag auch meinen 35er und gestern Abend 16 .
    Läuft man die jedes Wochenende bei einem Jahresplan

  12. #10986
    Avatar von Ladyinpink
    Im Forum dabei seit
    22.04.2010
    Beiträge
    193
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Zitat Zitat von B.magic Beitrag anzeigen
    Ich hatte heute Mittag auch meinen 35er und gestern Abend 16 .
    Läuft man die jedes Wochenende bei einem Jahresplan
    Bisher ja, außer man hat am Wochenende einen Wettkampf. Ich habe aber erst den Plan bis Anfang Februar.

    Wie ist's dir ergangen? Bist die Kombi das erste mal gelaufen?

  13. #10987

    Im Forum dabei seit
    06.01.2017
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Ja war auch ganz schön anstrengend

  14. #10988
    Avatar von Seebear
    Im Forum dabei seit
    20.06.2017
    Ort
    Genf
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Zitat Zitat von MRxKNOWITALL Beitrag anzeigen
    Apropo CD....kann mir jemand sagen ob die Einheiten beim CD in etwa gleich bleiben, speziell
    der 35er am Samstag oder wird der dann eventuell am Sonntag gelaufen?
    Ich plane gerade meinen Urlaub und möchte ungern an dem Tag wo der 35er ansteht vorher
    noch stundenlang im Auto sitzen.

    Heute den 6. 35er in Folge im Sack....bin ja immer noch ein bisschen unsicher ob ich mir nicht meine
    Knochen ruiniere
    Im Countdown ist der 35er immer Samstags, angenommen der Wettkampf ist an einem Sonntag und du fängst den Trainingsplan an einem Montag an. Denke das kann man aber bei Bedarf auch verschieben. Musste ich auch einmal machen.

    Und sechs 35er in Folge? Du bist ja verrückt. Ich laufe höchstens einen oder zwei bevor der Countdown los geht.

    Zitat Zitat von Ladyinpink Beitrag anzeigen
    CD kannst ja hier schonmal ansehen:
    https://www.greif.de/countdown-zur-m...-bestzeit.html

    Heute bzw die letzten 7 tage habe ich zum ersten Mal die 100 Wochenkilometer geknackt. Auch ein Meilenstein.
    Glückwunsch. Fühlt sich gut an oder?

    Zitat Zitat von B.magic Beitrag anzeigen
    Ich hatte heute Mittag auch meinen 35er und gestern Abend 16 .
    Läuft man die jedes Wochenende bei einem Jahresplan
    Kann ich mir nicht vorstellen. Da würde man sich ja total kaputt machen.

    Ich bin heute auch meinen ersten 35er seit März letzten Jahres gelaufen. Allerdings zum grössten Teil bergab. Habe an mehreren Stellen gelesen dass man für Boston bergab trainieren soll. Wie es der Zufall so will wohne ich wohne direkt neben einem Berg. Bin also mit der Seilbahn hochgefahren. Die ersten 3km ging es dann noch bergauf, und die nächsten 19 bergab. Insgesamt 900hm runter. Habe es eigentlich gut vertragen. Oder vielleicht kommen die Schmerzen erst später?

  15. #10989

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Mit meinem HM-Plan sind die längsten Läufe ja nur 25km lang, heute aber mal eine Bekannte auf ihrem 30km zur Marathonvorbereitung begleitet. Ging ganz gut. Leider aber auch inzwischen mit leichten, aber deutlich spürbaren Schmerzen im unteren Bauchmuskelbereich. Das habe ich schon etwas länger und ist bislang als Psoas-Problem behandelt worden, hoffentlich bahnt sich da keine Schambeinentzüdung an.

  16. #10990
    Avatar von Ladyinpink
    Im Forum dabei seit
    22.04.2010
    Beiträge
    193
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Zitat Zitat von Seebear Beitrag anzeigen
    Und sechs 35er in Folge? Du bist ja verrückt. Ich laufe höchstens einen oder zwei bevor der Countdown los geht.
    ....

    Kann ich mir nicht vorstellen. Da würde man sich ja total kaputt machen.
    Im Jahresplan ist wie gesagt ab Dezember (bis Anfang Februar zumindest. Weiter habe ich den Plan noch nicht)jeden Samstag ein 35er. Am Freitag davor immer 17-19 extensive Kilometer. Ob man sich damit kaputt macht, können einige hier ja die nächsten Wochen berichten. Ich glaube aber auch, dass man gut auf seinen Körper hören muss und nicht immer stur nach Plan laufen soll. Aus genau dem Grund habe ich die lange Runde am Anfang auch nicht auf stur durchgezogen.


    Zitat Zitat von Seebear Beitrag anzeigen
    Glückwunsch. Fühlt sich gut an oder?
    Danke. Es ist auf jeden Fall ein neues Gefühl. Besonders meine Einstellung zu der Streckenlänge hat sich geändert.am Freitag freue ich mich jetzt immer auf nen kurzen, gemütlichen Lauf (17 km).

    Zitat Zitat von Seebear Beitrag anzeigen
    Ich bin heute auch meinen ersten 35er seit März letzten Jahres gelaufen. Allerdings zum grössten Teil bergab. Habe an mehreren Stellen gelesen dass man für Boston bergab trainieren soll. Wie es der Zufall so will wohne ich wohne direkt neben einem Berg. Bin also mit der Seilbahn hochgefahren. Die ersten 3km ging es dann noch bergauf, und die nächsten 19 bergab. Insgesamt 900hm runter. Habe es eigentlich gut vertragen. Oder vielleicht kommen die Schmerzen erst später?
    Also meine Problemchen zeigen sich meist erst am Tag nach dem Lauf. Bergab (gerade auf Asphalt) ist schon sehr belastend für die Gelenke. Ich hoffe bei dir bleibt alles schmerzfrei!

  17. #10991

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    280
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    67

    Standard

    Guten Tag zusammen,

    habt Ihr den Blogeintrag "Starte mit Deinen langen Läufen im Dezember" am 04.12.2018 von Greif gelesen?
    Hier erwähnt er ja, dass, egal auf welche Wettkampflänge man trainiert, 35km Läufe ins Training einbinden sollte.

    Hintergrund ist der Fettstoffwechsel, der damit wohl am effektivsten trainiert wird.

    Macht das hier jemand von Euch? Die Marathonis laufen die 35km natürlich, aber alle anderen?
    Habe auch das erste mal davon gelesen, dass alle die langen Läufe absolvieren sollten, egal ob man 1500m, 10km, 21km, oder für den Marathon trainiert.

    Gibts dazu weitere Artikel, nicht unbedingt von Greif? Konnte dazu nicht wirklich viel ergooglen.

    Gruß aus dem kalten Hamburg

  18. #10992

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.516
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    360

    Standard

    Das ist eher umstritten. Der Fettstoffwechsel ist für WK unter 2 h Dauer nahezu irrelevant.
    Der Verweis auf Lydiards Training für Snell ist berechtigt, aber das hat nichts mit Fettstoffwechsel zu tun. Sondern einfach mit den damals (ca.1960) noch für Mittelstreckenläufer ganz unüblichen riesigen Umfängen, gerade auch bei der Ausdauergrundlage. D.h. Snell hatte zusätzlich zu seinem spezifischen Training einfach eine viel bessere Ausdauergrundlage und u.a. deswegen war er so gut. Man schätzte damals verbreitet den aeroben Anteil für 800m falsch ein. Tatsächlich überwiegt er selbst bei 1:45er Zeiten knapp den anaeroben Anteil, bei "langsamen" Zeiten um/über 2:00 wie bei Frauen/Jugend noch deutlicher. Ich selbst habe noch aus den 1980er vage 1500m oder 3000m als die Strecke mit gleichen aeroben/anaerobem Anteil im Hinterkopf, aber das ist einfach falsch. Gleicher Anteil herrscht eher bei Belastung um 1:30 min. Gerade bei einem langsameren Läufer, der zB 12 min über 3000m läuft (statt knapp 8 min wie ein Profi) ist das 80% oder mehr aerob.

    D.h. mehr Grundlagen-km sind immer hilfreich, aber Läufer von Mittelstrecke bis 10k laufen ihre "langen" Läufe oft nicht länger als ca. 90-120min (also selbst bei hochklassigen Läufern eher 20-30km). Länger ist halt belastend und raubt evtl. Zeit für eine TE, die für das WK-Ziel einschlägiger ist.

    Bei einem Hobby-Läufer mit moderaten Umfängen und Zielen von 5k, 10k, HM sollte man sich jedenfalls überlegen, ob man mehr als den halben Wochenumfang in einen langen Lauf steckt oder ob es zielführerendes gibt.
    Zuletzt überarbeitet von mountaineer (21.01.2019 um 17:24 Uhr)
    Mein Schulweg war zu kurz...

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mountaineer:

    leviathan (22.01.2019)

  20. #10993

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Na ja, die 35er gehören praktisch zur Marke Peter Greif dazu, und sicher ist es gut, sich daran zu gewöhnen. Aber auch bei mir hatte Peter nach Anfrage schon im Spätsommer 2017 mal den langen Lauf auf 25 km begrenzt, als ich ihn fragte, was ich mit den 35km-Läufen soll, wenn ich nur noch einen HM in jenem Jahr vorhabe.

    Nach April, wenn die Hochform erreicht sein sollte, fahren die langen Läufe aber auch ohne Nachfrage auf 25 km runter, es sei denn, man wolle bis zum Sommer noch einen Marathon laufen. So stand es bislang jedenfalls in den Jahresplänen.

    Man darf einfach nicht vergessen, das sind Jahrespläne mit einer gewissen Periodisierung. Die zielt normalerweise auf eine Marathonhochform im April und September-Oktober ab. In Absprache mit Jens laufe ich keine 35er für die Vorbereitung meines HM im April, die 35er kommen dann erst wieder im Sommer dazu, wenn die erweiterte Vorbereitung für Frankfurt beginnt. Meine langen Läufe sind 25km, es sei denn, ich habe Lust & Laufe auf mehr.

  21. #10994
    Avatar von Seebear
    Im Forum dabei seit
    20.06.2017
    Ort
    Genf
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Man darf einfach nicht vergessen, das sind Jahrespläne mit einer gewissen Periodisierung. Die zielt normalerweise auf eine Marathonhochform im April und September-Oktober ab. In Absprache mit Jens laufe ich keine 35er für die Vorbereitung meines HM im April, die 35er kommen dann erst wieder im Sommer dazu, wenn die erweiterte Vorbereitung für Frankfurt beginnt. Meine langen Läufe sind 25km, es sei denn, ich habe Lust & Laufe auf mehr.
    Danke für die Bestätigung, so macht das auch viel mehr Sinn. Man kann doch nicht ein ganzes Jahr durch jedes Wochenende 35km laufen. Da verliert man ja auch irgendwann die Lust. Für einen Halbmarathon 35er zu laufen hilft vielleicht schon, aber es ist einfach nicht nötig. M.E. reichen da 25-28km locker aus für einen ähnlichen Trainingseffekt. Dafür hat man dann (wie von mountaineer erwähnt) mehr Zeit und Energie um etwas Tempo zu trainieren.

  22. #10995

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Muss aber dazu sagen, dass ich meine gegenwärtige Bestzeit im HM bei einem Wettkampf direkt aus der Vorbereitung heraus vor knapp zwei Jahren drei Wochen vor einem Marathon erzielt habe. Also mit regelmäßigen 35ern. Was aber ja nicht heißt, dass bei einer spezifischen HM-Vorbereitung vielleicht sogar ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen wäre.

  23. #10996

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    776
    'Gefällt mir' gegeben
    81
    'Gefällt mir' erhalten
    66

    Standard

    Gerade zum ersten Mal eine neue Einheit ausprobiert, keine Ahnung, ob die nur in den HM-Plänen ist oder auch bei Euch: 14 km aufgeteilt in 2, 3, 4, 5 km, jeder Block ein wenig schneller. Gewöhnungsbedürftig, bei Peter war es ein wenig anders, es wurde zwar auch immer schneller, aber dafür die Blöcke auch kürzer.

  24. #10997
    Avatar von MRxKNOWITALL
    Im Forum dabei seit
    18.08.2011
    Ort
    zu hause
    Beiträge
    128
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Gerade zum ersten Mal eine neue Einheit ausprobiert, keine Ahnung, ob die nur in den HM-Plänen ist oder auch bei Euch: 14 km aufgeteilt in 2, 3, 4, 5 km, jeder Block ein wenig schneller. Gewöhnungsbedürftig, bei Peter war es ein wenig anders, es wurde zwar auch immer schneller, aber dafür die Blöcke auch kürzer.
    Den hatte ich gestern bei mir auch auf dem Plan (M) mit 3,4,5,6 km und jeweils 8,7,6 sek Steigerungen...
    Vorher bisschen Zweifel gehabt ob ich die letzten 6 km in 4:13... Lief aber super.

    Worüber ich mir langsam Gedanken machen sind die Temperaturen.
    Morgen dürften es -4° werden.
    Bis zu welchen Temperaturen "ballert"
    Ihr den noch?
    Zu der Jahreszeit habe ich mein Tempo sonst immer den Temperaturen angepasst. Würde aber schon gerne den Plan einhalten.

  25. #10998
    Avatar von Ladyinpink
    Im Forum dabei seit
    22.04.2010
    Beiträge
    193
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Zitat Zitat von MRxKNOWITALL Beitrag anzeigen
    Den hatte ich gestern bei mir auch auf dem Plan (M) mit 3,4,5,6 km und jeweils 8,7,6 sek Steigerungen...
    Vorher bisschen Zweifel gehabt ob ich die letzten 6 km in 4:13... Lief aber super.

    Worüber ich mir langsam Gedanken machen sind die Temperaturen.
    Morgen dürften es -4° werden.
    Bis zu welchen Temperaturen "ballert"
    Ihr den noch?
    Zu der Jahreszeit habe ich mein Tempo sonst immer den Temperaturen angepasst. Würde aber schon gerne den Plan einhalten.
    Ich bin die Einheit auch gestern gelaufen. Hab mich immer ein bisschen schwer getan das richtige Tempo zu finden und war im Endeffekt bei jedem Abschnitt etwas zu schnell .
    Die Zweifel, ob ich das vorgegebene Tempo schaffe habe ich mittlerweile schon aufgegeben, da ich schon mehrfach eines besseren belehrt wurde. Ich kann das und ich bin noch immer ganz überrascht wie schnell ich laufen kann

    Zwecks Temperaturen hab ich für mich mal festgelegt, dass ich die Tempoeinheiten bis -5 Grad durchziehe. Mein Problem ist eher, dass heute bei uns etwas Schnee dazu kommt und ich hoffe, dass ich zumindest einen 1 km langen Eis- und Schneefreien Abschnitt finde.

    Ich lauf dann wieder wie ne Irre hin- und her. Auf der Laufstrecke hier halten mich, glaube ich, ohnehin schon alle für etwas bekloppt. Erstens wegen dem ständigen Rumgehüpfe beim ABC und dann, weil ich bei schlechten Bedingungen immer auf dem geräumten Abschnitt hin- und her laufe. Mittlerweile hab ich mich damit angefreundet
    Curro, Ergo Sum

    Coming soon:
    Amsterdam Halbmarathon 2019

    Großes Ziel:
    Great Wall Marathon 2024

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ladyinpink:

    MRxKNOWITALL (23.01.2019)

  27. #10999

    Im Forum dabei seit
    23.05.2018
    Ort
    Ein Stück nördlich von Hamburg
    Beiträge
    280
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    67

    Standard

    Bin auch nach Plan die Tempoeinheit gelaufen, zum Glück ohne Eis und Schnee. War wie immer anstrengend, aber so solls ja auch sein.
    Hier im Norden ist es nur kalt.
    Bis -10°C laufe ich eigentlich alle Einheiten. Hatte da noch nie Probleme, ich atme aber auch konsequent durch die Nase ein. Die ist zum Glück groß genug, dass ich durch die Nase auch bei hohem Puls noch ausreichend Luft bekomme.

  28. #11000
    Experte in eigentlich eh alles ... Avatar von IamTheDj
    Im Forum dabei seit
    23.04.2008
    Ort
    Gratkorn (AUT)
    Beiträge
    551
    'Gefällt mir' gegeben
    176
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Ich hatte vorgestern die gleiche Einheit auf dem Plan, musste diese leider ausfallen lassen. War die letzten 2 Tage sehr verkühlt. Heute schauts wieder besser aus, nur dafür hat es bei uns wieder geschneit. Mal sehen, sonst mach ich heute einen extensiven einfach.



    10k: 47:21 (04/2019) | HM 1:46:29 (05/2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das perfekte Trainingsjahr!?
    Von sandra7381 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 11:35
  2. 5h durchs Zittauer Gebirge (Fotolauf)
    Von Holger im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 18:40
  3. Verkürzung der Sehnen durchs Laufen?
    Von Smei im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 13:55
  4. Wachsen die Füße durchs Laufen?
    Von Sunnymaus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.04.2004, 12:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •