+ Antworten
Seite 404 von 475 ErsteErste ... 304354394401402403404405406407414454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.076 bis 10.100 von 11867
  1. #10076
    Avatar von patrickS
    Im Forum dabei seit
    24.07.2013
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    das stimmt mich doch positiv. Im Frühjahr habe ich nur einen kleinen Teil der Einheiten geschafft und von daher erst gar nicht versucht die Zeit zu schaffen. Diesmal soll alles besser werden

  2. #10077

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Beiträge
    422
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    45

    Standard

    Die 3x6km habe ich zwar in der geforderten Durchschnittspace geschafft. Die letzten 6 konnte ich aber nicht mit 4:25min/km laufen. Kann daran liegen, dass die ersten 12km schneller als gefordert waren. Insgesamt bin ich aber zufrieden. Ich versuche mal soweit es geht durchzuziehen. Die Einheit am Donnerstag erscheint mir auf den ersten Blick leichter als die Heute.
    PB:
    10km 42:49
    HM 1:35:15
    M 3:17:30




    https://forum.runnersworld.de/forum/...Lauferlebnisse

  3. #10078
    Avatar von Hadi
    Im Forum dabei seit
    05.04.2004
    Beiträge
    583
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,
    ich sollte vielleicht noch sagen, dass ich mich zum ersten mal mit einem S(enioren)-Plan auf einen Marathon vorbereite.
    Deshalb habe ich zwar meistens die gleichen Einheiten, die aber im vergleich zu einem M-Plan an einem anderen Wochentag.
    Den 18km Tempolauf habe am nächsten Montag und dann am Donnerstag die lange Treppe mit 6-5-4 km.

    Gruß HaDI

  4. #10079
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.140
    'Gefällt mir' gegeben
    1.081
    'Gefällt mir' erhalten
    1.003

    Standard

    Hi Hadi,

    jetzt wird es für mich mal wirklich interessant. Plane evt. im Oktober mit einem S Plan einzusteigen und im Herbst dann meinen 1. M zu laufen.

    Wäre schön, wenn du ab und zu berichten würdest so kann ich mir schon mal einen Eindruck davon machen.

    Darf ich fragen für wieviel Wochen Tage und Kilometer dein Plan ausgerichtet ist?

    Danke
    Viele Grüße Biene

    Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

  5. #10080
    Avatar von Hadi
    Im Forum dabei seit
    05.04.2004
    Beiträge
    583
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Biene,

    mein Plan ist ein S6 für Marathon. Also für 6 mal Training in der Woche. Der Unterschied zu den 'normalen' Plänen ist der, dass zwischen zwei Tempoeinheiten immer zwei Tage mit ext. Dauerlauf liegen.Dies hat zur Folge, dass auf eine Woche mit zwei Tempoeinheiten, eine Woche mit einer Tempoeinheit folgt.

    Gruß HaDi

  6. #10081
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.140
    'Gefällt mir' gegeben
    1.081
    'Gefällt mir' erhalten
    1.003

    Standard

    Danke HaDi,

    für die Erklärung.

    Wenn ich dies wirklich mach dann kommt für mich eh nur ein S4 Plan in Frage. Dies dürfte dann ja hoffentlich etwas entspannter.

    Z.Z. versuche ich den HM Plan für 4 Tage abzuarbeiten und der ist schon fordernd genug.
    Viele Grüße Biene

    Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

  7. #10082
    Avatar von Thomaso
    Im Forum dabei seit
    13.05.2015
    Ort
    Albstadt
    Beiträge
    406
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Das ist echt interessant. Als etwas älteres Semester hatte ich auch erwogen, einen Seniorenplan zu nehmen, mich aber dagegen entschieden.

    Heute waren 17 x 400 / 200 im Programm, es lief sehr gut, konnte die geforderte Mindestleistung deutlich unterbieten. Aber der Muskelkater vom Montag war noch nicht weg und bekommt jetzt noch Nachwuchs.
    10k 41:18 (2019), HM 1:32:09 (2017), M 3:20:12 (2017)

  8. #10083
    Avatar von Hadi
    Im Forum dabei seit
    05.04.2004
    Beiträge
    583
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Thomaso Beitrag anzeigen
    ... Als etwas älteres Semester ...:
    Wenn man fragen darf, welche AK bist Du denn? Bei mir ist es die AK55.

  9. #10084
    Avatar von Hadi
    Im Forum dabei seit
    05.04.2004
    Beiträge
    583
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,
    heute stand der 15km gesteigerter Lauf bei mir auf dem Programm.
    Mit 3km Zeiten von 14:30, 14:02, 13:26, 12:49 und 12:11 min habe ich die Vorgaben einhalten können.
    War angenehm hart
    Morgen ist erst mal ausruhen angesagt

    Gruß HaDi

  10. #10085
    Avatar von Thomaso
    Im Forum dabei seit
    13.05.2015
    Ort
    Albstadt
    Beiträge
    406
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Hadi Beitrag anzeigen
    Wenn man fragen darf, welche AK bist Du denn? Bei mir ist es die AK55.
    Bei mir M45, also noch an der Grenze zur Greif Seniorenplan-Empfehlung. Die M45 ist außerdem derart kompetitiv, daß ich mit einem S-Plan keine Chance sehe, meine WK Ambitionen zu verfolgen. Da ich auch noch relativer Lauf-Anfänger bin, hoffe ich, noch bis über die Rente hinaus hart trainieren zu können. So ist zumindest der Plan
    10k 41:18 (2019), HM 1:32:09 (2017), M 3:20:12 (2017)

  11. #10086
    Avatar von Hadi
    Im Forum dabei seit
    05.04.2004
    Beiträge
    583
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die direkte Vorbereitung hat begonnen!
    Gestern 35 "locker" und Heute 18km Tempolauf, jeweils nach 6km eine Tempoerhöhung.
    Die schnellsten 6km bei Gegenwind waren schon hart.
    Morgen erst mal locker

    Schöne Grüße
    HaDi

  12. #10087

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    734
    'Gefällt mir' gegeben
    317
    'Gefällt mir' erhalten
    131

    Standard

    @Hadi

    Du scheinst ja schon lange mit Greif-Plänen dabei zu sein. Wie bewertest du die langen "Auffüllläufe" (geil die zwei f und drei l ), die Greif in den Plan einbaut und dann im extensiven DL Tempo?

    Ich arbeite mich gerade umfangmässig nach oben und nehme bei diesen Läufen vorerst etwas Intensität heraus, indem ich sie langsamer und kürzer laufe als vorgegeben. Es macht ja auch Sinn, hier auf sein Körpergefühl zu hören und nicht zu überziehen und es ist für mich auch in Ordnung.

    Kann man sich aber dann einen nochmaligen Leistungsschub versprechen, wenn man in der Lage ist, die Anforderungen so umzusetzen, wie gefordert (also Umfang + Tempo)?

    Viele Grüße
    Michael
    Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

  13. #10088
    Avatar von Hadi
    Im Forum dabei seit
    05.04.2004
    Beiträge
    583
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Michael,

    es stimmt : ich trainiere schon seit einigen Jahren nach Greif-Plänen.
    Aber es ist schwer für mich auf Deine Fragen fundierte Antworten zu geben! Ich habe Deinen Blog kurz quer gelesen. Was Du dort über Dein Training berichtest, sieht für mich so aus als ob Du Dich mal mit Peter unterhalten solltest! Die km-Zeiten für ext. Dauerlauf und langen Lauf, sowie ext. Dauerlauf und Tempolauf passen nicht so recht zusammen. Auch die Umfänge passen nicht zusammen => 15km Tempolauf zu 10km ext. Dauerlauf.
    Bei mir war es so, dass ich ein Trainingsjahr benötigt habe um Tempo und Umfang der Pläne erfüllen zu können (und mich dabei gut zu fühlen )
    Mein Rat : Rufe Peter an und bespreche das Ganze mit Ihm.


    Gruß
    HaDi

  14. #10089

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    734
    'Gefällt mir' gegeben
    317
    'Gefällt mir' erhalten
    131

    Standard

    Hallo HaDi,

    danke zunächst für dein Feedback!

    Mir ist bewusst, dass ich die extensiven Dauerläufe nicht wie geplant laufe. Das ist so gewollt. Auch von der Distanz her. Die 4 Haupteinheiten bilden ja bei Greif die beiden Tempoeinheiten, die lange Runde und der Regenerationslauf am Sonntag. Die extensiven Dauerläufe Dienstag und Freitag sind "Fülleinheiten". Ist nicht abwertend gemeint, sondern soll nur andeuten, dass diese Läufe weniger Priorität haben.
    Ich würde die Einheiten (momentan) definitiv nicht in der Intensität zusätzlich laufen können, deshalb reduziere ich eben. Das wird sich sicher im Laufe meiner Laufkarriere noch ändern, aber Greif sagt ja selbst, dass allein die Hinzunahme zusätzlicher Einheiten etwas bringt. Aus diesem Grund nehme ich lieber eine Einheit dazu, auch wenn ich sie reduziere, um mich nicht zu überlasten.

    Ich werde aber mit Peter dazu nochmal sprechen und ihn fragen, ob das Sinn macht, was ich tue.

    Viele Grüße
    Michael
    Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

  15. #10090

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    734
    'Gefällt mir' gegeben
    317
    'Gefällt mir' erhalten
    131

    Standard

    Ich habe mit Peter zu der Thematik der extensiven Dauerläufe gesprochen. Er meinte, ich soll sie definitiv nicht vom Umfang reduzieren, das Tempo soll ich aber weiterhin nach meinem Körpergefühl wählen. Es ist also vollkommen in Ordnung, wenn ich aus einem extensiven Dauerlauf einen regenerativen Dauerlauf mache, wenn es mir zuviel wird. So habe ich es ja prinzipiell auch gehandhabt.

    Ich werde mal schauen, ob ich den Umfang tatsächlich bringen kann. Probieren werde ich es jedenfalls. Das bedeutet aber auch, dass in den nächsten Wochen 110km - 140km auf mich zukommen
    Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

  16. #10091
    Avatar von Hadi
    Im Forum dabei seit
    05.04.2004
    Beiträge
    583
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Michael,

    versuche den Umfang Stück für Stück zu erhöhen. Wenn Du denn mal eine Woche 15km weniger hast als geplant, ist auch nicht schlimm

    @all : Plant jemand den Köln Marathon zu laufen?

    Gruß
    HaDi

  17. #10092
    laufend unterwegs Avatar von lexy
    Im Forum dabei seit
    14.10.2011
    Ort
    Am Wäldchen
    Beiträge
    3.492
    'Gefällt mir' gegeben
    76
    'Gefällt mir' erhalten
    186

    Standard

    Was hast du denn für Ziele wenn du bis 140 km in der Woche laufen willst?

  18. #10093
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    10.341
    'Gefällt mir' gegeben
    355
    'Gefällt mir' erhalten
    4.375

    Standard

    Zitat Zitat von thrivefit Beitrag anzeigen
    Ich werde mal schauen, ob ich den Umfang tatsächlich bringen kann. Probieren werde ich es jedenfalls. Das bedeutet aber auch, dass in den nächsten Wochen 110km - 140km auf mich zukommen

    Signatur: "Einstieg ins Lauftraining: 24.09.2015"



    80 Wkm im 12. Laufmonat sind schon mutig, aber 140? Das wird nix. An deiner Stelle würde ich nicht über den T5M hinausgehen, und diesen würde ich auch noch kürzen.

    Ja ich weiß, Greif ist da optimistischer...
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  19. #10094
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.140
    'Gefällt mir' gegeben
    1.081
    'Gefällt mir' erhalten
    1.003

    Standard

    Huhu thrivefit kann dir nur den Rat geben höre auf D-Bus.

    Ich selbst habe mich letzte Woche mit einer Umfangssteigerung von knapp 15 km abgeschossen. Es mag sein, dass du robuster bist aber es wäre doch schade wenn du Probleme bekommst.
    Viele Grüße Biene

    Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

  20. #10095

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    734
    'Gefällt mir' gegeben
    317
    'Gefällt mir' erhalten
    131

    Standard

    Zitat Zitat von lexy Beitrag anzeigen
    Was hast du denn für Ziele wenn du bis 140 km in der Woche laufen willst?
    Von "wollen" würde ich nicht unbedingt sprechen. Ich habe nur mal zusammengerechnet, was so in einer Peak-Woche maximal herauskommen könnte. Grundsätzlich ist mein Ziel, das Optimum aus mir herauszukitzeln. Dass ich dabei gesund bleibe ist meine absolute Priorität. Insofern laufe ich die Umfänge, die ich auch verkrafte.

    Mein Ziel ist es, den Frankfurt Marathon zu laufen. Zielzeit wird 4 Wochen vorher festgelegt, sobald ich meinen Test-HM in Cottbus gelaufen bin.

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Signatur: "Einstieg ins Lauftraining: 24.09.2015"



    80 Wkm im 12. Laufmonat sind schon mutig, aber 140? Das wird nix. An deiner Stelle würde ich nicht über den T5M hinausgehen, und diesen würde ich auch noch kürzen.

    Ja ich weiß, Greif ist da optimistischer...
    Wie ich schon lexy schrieb, ich werde die Umfänge langsam steigern und vor allem das Tempo ruhig halten. Greif meinte am Telefon ganz locker: "Na ich bin zu meinen Zeiten 200km gelaufen". Hab ich nur gesagt: Naja, ich bin nicht du . Optimismus ist noch ungenügend, um Greifs Einstellung zur Umfangsteigerung zu beschreiben.

    Momentan vertrage ich höhere Umfänge gut. Aber ich höre auf meinen Körper. Gestern wollte ich eigentlich mind. 15 km laufen, aber nach einem Schwächegefühl mit leichtem Kratzen im Hals bin ich nur 7,5km regenerativ gelaufen mit dem Ergebnis, dass es mir heute wieder sehr gut geht!

    Aber danke für den Hinweis, ich werde auf jeden Fall vorsichtig sein!

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen
    Huhu thrivefit kann dir nur den Rat geben höre auf D-Bus.

    Ich selbst habe mich letzte Woche mit einer Umfangssteigerung von knapp 15 km abgeschossen. Es mag sein, dass du robuster bist aber es wäre doch schade wenn du Probleme bekommst.
    Danke für deinen Hinweis. Werde mir das auf jeden Fall überlegen und mit Bedacht vorangehen
    Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

  21. #10096
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.160
    'Gefällt mir' gegeben
    598
    'Gefällt mir' erhalten
    2.128

    Standard

    Zitat Zitat von thrivefit Beitrag anzeigen
    Greif meinte am Telefon ganz locker: "Na ich bin zu meinen Zeiten 200km gelaufen". Hab ich nur gesagt: Naja, ich bin nicht du . Optimismus ist noch ungenügend, um Greifs Einstellung zur Umfangsteigerung zu beschreiben.
    Und das meinte der, obwohl er weiß, dass du noch kein Jahr läufst und vor deiner mehrwöchigen verletzungsbedingten "Pause" im Juni nie über wie viel, 60?, WKM gelaufen bist? Ich persönlich finde die über 100km, die du letzte Woche gelaufen bist, für dein Laufalter schon komplett unnötig, weil du dich auch mit deutlich weniger mit viel geringerem Risiko trotzdem noch stark verbessern würdest.

  22. #10097

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    734
    'Gefällt mir' gegeben
    317
    'Gefällt mir' erhalten
    131

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Und das meinte der, obwohl er weiß, dass du noch kein Jahr läufst und vor deiner mehrwöchigen verletzungsbedingten "Pause" im Juni nie über wie viel, 60?, WKM gelaufen bist? Ich persönlich finde die über 100km, die du letzte Woche gelaufen bist, für dein Laufalter schon komplett unnötig, weil du dich auch mit deutlich weniger mit viel geringerem Risiko trotzdem noch stark verbessern würdest.
    Ich glaube - auch in diesem Fall - Peter macht sich keine Notizen und ging davon aus, ich würde das seit Wochen so laufen. Habe auch schon gemerkt, dass ich ihn immer wieder mal auf den Stand bringen muss, wo ich herkomme. Das nervt mich schon ein bisschen, er könnte sich ja einfach ein paar Cliff-Notes machen. Wäre bei so vielen Läufern wahrscheinlich sinnvoll.

    Was wäre aus deiner Sicht "deutlich" weniger Umfang? Die von D-Bus empfohlenen maximalen 80 WKM oder eher noch 60-70? Ist der Einbau von regenerativen Läufen von 6-7km Länge an Pausentagen kontraproduktiv? Mir tun sie nämlich richtig gut. Das lockert mich teilweise sehr auf und hilft die Spannung deutlich zu reduzieren.

    Momentan habe ich mit dem Umfang gar keine Probleme, was nicht bedeuten muss, dass das gut und sinnvoll ist, was ich mache oder es anders vielleicht viel besser wäre. Was würdest du mir denn empfehlen?

    Danke für das Feedback!
    Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

  23. #10098

    Im Forum dabei seit
    25.06.2016
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo thrivefit,


    im letzten Jahr habe ich nach Greifs Count-Down Plan für den Frankfurt Marathon trainiert. Bis zum Start des Count-Down Plans bin ich in der Woche ca. 50 km gelaufen und fühlte mich körperlich fit. Der erste lange Lauf nach den CD-Plan war toll, ich hätte noch 10 km mehr laufen können. In meiner Euphorie steigerte ich meine Wochenkilometer bis auf 110 km in der Spitze. In der Regel waren es aber zwischen 80 bis 90 km pro Woche. Das war eine Steigerung von fast 100% im Vergleich zu den vorher gelaufenen Wochenkilometern, was mich eigentlich hätte bremsen sollen, aber es lief ja soooo gut. Mit der Zeit und den vielen Kilometern kam aber langsam der Frust. Der lange Lauf am Ende der Woche wurde langsam zum Horror, aber er wurde gelaufen und auch die Endbeschleunigung versuchte ich durchzuziehen. Ich fühlte mich zum Ende des Trainingsplans hin wie gerädert. Zu den Marathon in Frankfurt bin ich dann auch angetreten aber ohne große Hoffnung auf eine gute Zeit. Nach 20 km war ich ohne Kraft und fühlte mich müde. Ich habe zwei Gehpausen einlegen müssen um das Ziel überhaupt zu erreichen. Für den Marathon brauchte ich 6 Minuten länger als im Vorjahr. Mein Fehler war das unüberlegte und schnelle steigern der Wochenkilometer, aber aus Schaden wird man klug oder?

  24. #10099
    Avatar von Thomaso
    Im Forum dabei seit
    13.05.2015
    Ort
    Albstadt
    Beiträge
    406
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Meine Meinung dazu: Das Training darf aus meiner Sicht ruhig sehr fordernd sein, schließlich kommen vor dem Marathon 2 Wochen Tapering. Da ist es ok, wenn man vor dem Tapering ein bisschen auf dem Zahnfleisch geht. Aber: das eigene Körpergefühl zählt. Peter Greif (oder ein anderer Coach) kann eine gesunde Selbsteinschätzung nicht ersetzen. Beim aktuellen Leistungsvermögen von thrivefit halte ich persönlich 100 WKM für absolut machbar, vielleicht auch mehr. Aber nur, wenn es sich ok anfühlt.
    10k 41:18 (2019), HM 1:32:09 (2017), M 3:20:12 (2017)

  25. #10100

    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Beiträge
    734
    'Gefällt mir' gegeben
    317
    'Gefällt mir' erhalten
    131

    Standard

    Aus meiner Einschätzung heraus würde auch sagen, dass es mit dem Umfang geht (jedenfalls um die 100 WKM). Es wäre allerdings fahrlässig die Einschätzung von erfahrenen Läufern wie D-Bus oder alcano nicht ernst zu nehmen. Das tue ich, auch wenn ich vom Typ her sehr ehrgeizig bin und ne Menge Biss habe. Wenn ich mich aber verletze, dann nützt mir der Biss letztlich auch nichts. Ich bin mir bewusst, dass ich momentan ein für mein Laufalter immenses Volumen bewältige und ich frage mich natürlich aus ökonomischer Sicht selbst, ob mit weniger Aufwand derselbe Ertrag herauskommen könnte.

    Allerdings bedeutet Laufen für mich vor allem eins: Ne Menge Spaß und die Möglichkeit neben meinem sehr verkopften Job als Entwickler mal den Kopf frei zu bekommen. Ich finde es unglaublich schön, mich in der freien Natur zu bewegen und genieße es sehr. Somit ist das Training für mich häufig einfach nur ein schöner Nebeneffekt. Die Balance zu finden ist aber sehr wichtig und deshalb interessieren mich die Einschätzungen anderer wirklich sehr und ich nehme diese Aussagen auch ernst.

    Vielen Dank für das zahlreiche Feedback!
    Bestzeiten: 10km - 38:46 (04/2017), HM - 1:24:28 (04/2017), M - 3:18:26 (09/2017)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das perfekte Trainingsjahr!?
    Von sandra7381 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 11:35
  2. 5h durchs Zittauer Gebirge (Fotolauf)
    Von Holger im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 18:40
  3. Verkürzung der Sehnen durchs Laufen?
    Von Smei im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 18.11.2005, 13:55
  4. Wachsen die Füße durchs Laufen?
    Von Sunnymaus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.04.2004, 12:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •