Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 23 von 23
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    13.01.2008
    Ort
    Seukendorf
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Puls ist immer bei 180, egal, wie schnell/langsam ich laufe

    Ich wende mich an Euch, denn ich wüsste gerne Eure Meinung zu meiner Sorge:

    Ich bin 32 Jahre alt, 166 cm groß und wiege 65 Kilo. Ich laufe seit 13 Monaten (seit ich mit dem Laufen angefangen habe, habe ich 3 Kilo zugenommen).

    Von meine Freund habe ich eine Polar-Uhr bekommen, diese nach Anleitung eingestellt und damit laufe ich nun. Was mir Sorgen macht, ist die Anzeige meines Pulses. Ich kann nicht behaupten, dass ich schnell laufe. Doch schon nach 100 Metern ist mein Puls bei 160. Nach 500 Metern bei 180 und egal, was ich versuche, er geht nicht runter.
    Dabei schaffe ich locker einen 2-Stunden-Lauf und bin danach auch nicht am Ende.

    Bitte schreibt mir Eure Ansichten zu meiner Situation.

    Grüße,
    Andrea

  2. #2
    Avatar von Reini1
    Im Forum dabei seit
    19.08.2007
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    1.771
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Herzlich Willkommen im Forum!

    Du solltest mal mit Deinem Hausarzt sprechen. Jeder hat einen anderen Puls, höher oder niedriger. Aber spaßen würde ich damit nicht, sondern lieber von einem Arzt klären lassen!

    Viele Grüße Reinhard
    Laufplanung 2015:

    Bremen Nachtlauf
    Mukolauf
    Werkheim Marathon tlw.
    Berlin Marathon




  3. #3
    Devil may care Avatar von SantaCruz
    Im Forum dabei seit
    01.12.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.487
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ganz allgemein: Weniger auf die Pulsuhr schauen, mehr auf das eigene Körpergefühl vertrauen.
    "What do you do, you just go out there and gambol about like a bunny?" - Sheldon Cooper

  4. #4
    Avatar von Heme45
    Im Forum dabei seit
    23.01.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.265
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wenn du dich dabei GUT unterhalten kannst (könntest) ,würde ich mir keine Gedanken machen .
    Solange du dich dabei wohlfühlst und keine Probleme hast sollte alles ok sein .
    Wahrscheinlich bist du ein Hochpulser oder eben zu schnell
    Liebe Grüße aus Duisburg


    http://www.heme45.de









  5. #5
    train smart, race hard! Avatar von liverpool
    Im Forum dabei seit
    03.07.2007
    Beiträge
    1.874
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi !

    Ich hab das gleiche Problem. Seit 3 Wochen lauf ich nun mit meiner Pulsuhr und war erschrocken, dass ich so gut wir nie unter 150 Schläge/min komme. Aber Hausarzt und Kardiologe meinten mein Herz wäre vollkommend okay. Ich hab am Freitag noch einen Termin zu einem Laktattaest, da bin ich mal gespannt was der bringt.

    Aber SantaCruz hat recht, lauf nach Gefühl!
    nur ein harter tag war ein guter tag! (sagt frank und der hat echt ahnung)

  6. #6
    auf Schusters Rappen Avatar von amanda
    Im Forum dabei seit
    04.11.2004
    Ort
    auf dem Land
    Beiträge
    4.557
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich würde das mit einem Arzt, der evtl. selbst läuft besprechen. Es kann doch nicht ganz gut sein, wenn der Puls immer hoch ist.
    Auch ich habe einen hohen Puls und weiß wirklich nicht, wie ich jemals unter 140 schläge kommen soll, 155 sin schon klasse....und was meinst du, wie langsam ich dafür laufen muss. Vielleicht läufst du noch immer nicht langsam genug, das kann ich aber nicht einschätzen und möchte es auch nicht beurteilen. Alle Schmwerzen, die ich je hatte waren mit noch langsamenren Laufen zu behebn...auch der Puls ging runter, dann eben doch, obwohl ich bei einem Tempo, dass ich in Ordnung fand bei etwa 170 lag. Das war aber eben nicht langsam genug.

    Mach dir keine Sorgen aber besprich es mal...würde ich sagen.

    mandy
    mein Blog: AmandaJanus

  7. #7
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.231
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Zitat Zitat von andrea_angel75 Beitrag anzeigen
    Bitte schreibt mir Eure Ansichten zu meiner Situation.
    Hi Andrea,

    trag das Ding doch mal einen Tag über und lass Deinem Spieltrieb freien Lauf. Alle Varianten vom Frühstück über Gehen zum verschärften Lauf. Und das ein paar mal rauf und runter.

    Damit prüfst Du auch, ob das Teil evtl. defekt ist.

    Knippi
    (ab und zu einen Puls von 110 beim Schuheschnüren )
    Zuletzt überarbeitet von hardlooper (14.01.2008 um 11:34 Uhr)

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    13.01.2008
    Ort
    Seukendorf
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bei einem Kardiologen war ich letztes Jahr schon.
    Mein Herz ist i. O.
    Nach dem Belastungs-EKG meinte er dann, ich solle halt langsamer Laufen.
    Darauf hin sagte ich nur, dann könne ich gleich spazierengehen.
    Ich bin noch nicht so schnell, wie ich es das gerne wäre. Ich arbeite daran.

    Ich werde jetzt einmal den mir von Euch gegeben Rat befolgen und die Pulsuhr einen Tag lang in der Arbeit tragen und sehen, was so beim sitzen, beim Treppensteigen, beim Gehen etc. passiert.

    Ich bin für weitere Ideen und Anregungen weiterhin dankbar.

    Grüße,
    Andrea

  9. #9
    powermanpapa
    Gast

    Standard

    entscheidend ist wie hoch du den Puls kriegst
    wenn du bei Ausbelastung auf 220 kommst, ist der 180er durchaus Ok

  10. #10
    Avatar von Reini1
    Im Forum dabei seit
    19.08.2007
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    1.771
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Heme45 Beitrag anzeigen
    Wenn du dich dabei GUT unterhalten kannst (könntest) ,würde ich mir keine Gedanken machen .
    Solange du dich dabei wohlfühlst und keine Probleme hast sollte alles ok sein .
    Wahrscheinlich bist du ein Hochpulser oder eben zu schnell
    Heme45 hat es eigentlich geschrieben, und wenn Dein Belastungs-EKG in Ordnung ist, Du Deine Uhr überprüft hast - lauf einfach!
    Viele Spaß dabei
    Reinhard
    Laufplanung 2015:

    Bremen Nachtlauf
    Mukolauf
    Werkheim Marathon tlw.
    Berlin Marathon




  11. #11
    Avatar von Heme45
    Im Forum dabei seit
    23.01.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.265
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vielleicht solltest du auch noch auf Starkstromleitungen usw. achten , da hab ich nämlich auch
    schon mal ein 280ziger Puls

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    13.01.2008
    Ort
    Seukendorf
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Meine Pulsuhr habe ich gestern den ganzen Tag getragen. Nach dem dem Aufwachen zeigte sie einen Puls von 53. Tagsüber je nach Bewegungsart zwischen 60 und 90.
    Abends war ich dann 30 Minuten laufen. Ich hab schon richtig die Lust verloren. Ich bin so langsam gelaufen, das war schon anstrengend. Und wieder einen Puls von 160. Jeder Fußgänger wäre schneller gewesen.
    Vielleicht bin ich auch zu dick.
    Gestern las ich einem Laufbuch sinngemäß folgendes: "Molly Mopsig, 166 cm (wie ich), braucht mit ihrem Gewicht von 63 kg (ich wiege z. Zt. 66kg!) natürlich länger als ihre Freundin Frieda Flink (52 kg)."
    So langsam verliere ich die Lust an dem Sport.
    Ich fing damit an, um leichter zu werden. Seit ich zu Laufen begonnen habe, habe ich 4 Kilo zugenommen und ich scheine komplett abseits irgendeiner Norm zu stehen.

  13. #13
    sprachlos
    Im Forum dabei seit
    15.06.2007
    Ort
    Bad Herrenalb
    Beiträge
    267
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Mein Vorschlag: Schmeiss die Pulsuhr weg und das Buch gleich dazu. Lauf nach Gefühl, das haben hier ja schon Einige geraten. Alternative: 20 Minuten warm laufen und dann 3 mal 1000 Meter in vollem Tempo. Wenn Du danach noch immer bei einem 180er Puls bist, ist die Uhr kaputt. Bist Du deutlich darüber, dann scheint die 180 Deine normale Zone zu sein. Herz/Kreislauf hast Du ja kontrollieren lassen.

    Lass Dich bloß nicht stressen von der Technik und Halbweisheiten irgendwelcher Bücher. Die sollen unterstützen, nicht demotivieren.

    Grüße
    Achim


  14. #14
    CarstenS
    Gast

    Standard

    Hast Du irgendein Problem, das Du auch hättest, wenn Du keinen HF-Messer hättest?

  15. #15
    Endlich läufts wieder! Avatar von MarionR
    Im Forum dabei seit
    04.03.2006
    Beiträge
    1.138
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!
    Du läufst aber nicht zufällig in der Nähe einer Bahnstrecke?
    Wie hoch war dein Puls auf der letzten Stufe des Belastungs-EKGs?

    LG Marion

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    07.09.2005
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.504
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von andrea_angel75 Beitrag anzeigen
    .... bei 180 und egal, was ich versuche, er geht nicht runter.
    Hm, bei meiner Polar sind so 'eingefrorene' Pulswerte das erste Anzeichen für einen fälligen Batteriewechsel im Gurt.

    Zitat Zitat von andrea_angel75 Beitrag anzeigen
    Gestern las ich einem Laufbuch sinngemäß folgendes: "Molly Mopsig, 166 cm (wie ich), braucht mit ihrem Gewicht von 63 kg ........So langsam verliere ich die Lust an dem Sport.
    Ich fing damit an, um leichter zu werden. Seit ich zu Laufen begonnen habe, habe ich 4 Kilo zugenommen und ich scheine komplett abseits irgendeiner Norm zu stehen.
    Sorry, selber Schuld, wenn Du solche Bücher liest.
    165 und 63 kg als "Molly Mopsig" zu bezeichnen ist schon ordentlich daneben!

    Ansonsten, falls Du erst mit dem Laufen angefangen hast und vorher keinen Sport gemacht hast. Es laufen verschiedene Prozesse im Körper ab, neben dem abgebauten Fett (viel weniger als man vermutet) wird auch Muskulatur aufgebaut (auch nicht so sehr viel) und gleichzeitig vergrößert sich auch das Blutvolumen (da steckt schon eher ei wenig Gewicht drin).
    Parallel zum Laufen steigt aber unter Umständen auch der Appetit und dann ist man ganz schnell mal das bisschen, was man mühsam weggelaufen hat, wieder dazu .....

    Grüße aus dem Nachbartal,

    Roland

    [

  17. #17
    Triathlet :D Avatar von Aninaj
    Im Forum dabei seit
    01.01.2005
    Ort
    Am Neckar :)
    Beiträge
    1.951
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von andrea_angel75 Beitrag anzeigen
    Abends war ich dann 30 Minuten laufen. Ich hab schon richtig die Lust verloren. Ich bin so langsam gelaufen, das war schon anstrengend. Und wieder einen Puls von 160. Jeder Fußgänger wäre schneller gewesen.
    Das ging mir am Anfang auch so. 500m und mein Puls war bei 158. Noch nen Km und ich war bei 168. Das blieb dann stabil. Wirklich schnell war ich da auch nicht (7min/km).

    Gestern las ich einem Laufbuch sinngemäß folgendes: "Molly Mopsig, 166 cm (wie ich), braucht mit ihrem Gewicht von 63 kg (ich wiege z. Zt. 66kg!) natürlich länger als ihre Freundin Frieda Flink (52 kg)."
    Dann muss ich mich jetzt wohl auch Molly Mopsig nennen - biete 65 kg auf 168 cm.

    So langsam verliere ich die Lust an dem Sport.
    Ich fing damit an, um leichter zu werden. Seit ich zu Laufen begonnen habe, habe ich 4 Kilo zugenommen und ich scheine komplett abseits irgendeiner Norm zu stehen.
    Also, statt aufzugeben, leg die Pulsuhr ganz nach unten in eine Schublade, in die du 1x im Jahr schaust und schmeiß das Buch in den Altpapierkontainer. Dann ziehst du dir deine Laufschuhe an und läufst so, wie du dich dabei gut fühlst.

    Punkt.

    Janni
    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt. (Adlai E. Stevenson)

  18. #18
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    also wirklich: von so etwas absolut unnötigem wie einer pulsuhr lässt du dir das laufen vermiesen? schmeiss den dreck weg, und das buch am besten auch noch. lauf locker, ohne dass du dich übermäßig anstrengst und du dich unterhalten kannst.

    übrigens: manchmal nehme ich interessehalber auch eine pulsuhr, und ich laufe IMMER über 160 puls!

    sei kein sklave der technik, sondern hör auf deinen körper.
    liebe grüsse von eva

  19. #19
    Avatar von patrick_schere
    Im Forum dabei seit
    13.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    482
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Kenne ich von vor ein paar Jahren, als ich nach 10-jähriger Laufpause wieder einstieg: Mein Puls war selbst bei sehr langsamen Läufen immer erschreckend hoch. Das pegelte sich erst allmählich ein, so ungefähr nach einem Jahr ... Warum? Keine Ahnung. Jedenfalls kann ich erst seitdem meinen Puls als Wert für die Trainingsintensität gebrauchen.
    Damals lief ich einen Halbmarathon mit einem Durchschnittspuls von 184 (bei einem Maximalpuls von 194), heute, drei Jahre später laufe ich die gleiche Strecke mit einem um 40 Sekunden schnelleren Schnitt mit einem Puls von 176.
    Und auch langsame, sehr langsame Läufe kann ich mit 128 Puls laufen - früher war ich bei dem Tempo auf 176.
    Also: Mach Dir nichts draus, ich denke, das pegelt sich ein.

    Gruß, patrick_schere

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Beiträge
    2.252
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Andrea,

    fassen wir zusammen: ein Kardiologe hat festgestellt, dass alles mit Deinem Herzen OK ist. Dein Puls ist dennoch recht schnell auf 180, wenn Du Sport treibst, obwohl Du Dich dabei noch nicht so recht ausgelastet fühlst.

    Ich glaube, Du solltest mal ne Zeitlang die Pulsuhr beiseite legen und einfach nach Belastungsgefühl trainieren/ laufen gehen. Der relativ hohe Pulswert könnte auch darauf hindeuten, dass Du noch nicht so gut trainiert bist.

    Mehr kg durch Sport? Isst Du denn wesentlich mehr, seitdem Du laufen gehst? Es könnten auch zum Teil Muskeln sein, die Du durch den Sport aufgebaut hast.

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    21.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    63
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von andrea_angel75 Beitrag anzeigen
    Ich fing damit an, um leichter zu werden. Seit ich zu Laufen begonnen habe, habe ich 4 Kilo zugenommen und ich scheine komplett abseits irgendeiner Norm zu stehen.
    Das geht dir nicht alleine so. Ich hab trotz mehr als 2000 Jahres-Laufkilometer im letzten Jahr 5 Kg zugenommen. Der Appetit steigt bei mir immer überproportional zur Belastung.

    Aber lass dich davon nicht demotivieren. Bei mir hilfts immer, wenn ich das Bier weglasse. Seit Januar mach ich das und jetzt gehts auch wieder abwärts mit dem Gewicht. Vielleicht isses bei dir die Schokolade?

  22. #22
    laufend besser Avatar von markus999
    Im Forum dabei seit
    10.08.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    224
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von andrea_angel75 Beitrag anzeigen
    Ich fing damit an, um leichter zu werden. Seit ich zu Laufen begonnen habe, habe ich 4 Kilo zugenommen und ich scheine komplett abseits irgendeiner Norm zu stehen.


    Du bist nicht allein. Ich bin mit 98kg (183) ins HM Training eingestiegen. Ich dachte die langen Läufe lassen das Fett nur so wegschmelzen.....
    12 Wochen später am Wettkampftag hatte ich dann 103kg (habs aber dann doch noch unter 2h geschafft).

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    13.01.2008
    Ort
    Seukendorf
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also, ich laufe seit etwas mehr als einem Jahr. Ich habe letztes Jahr auch schon einen Halbmarathon geschafft.
    Kurz nachdem ich mit dem Laufen anfing, hatte ich mehr Appetit und wohl etwas mehr gegessen. Doch das hat sich in den letzten Monaten wieder eingependelt. Heute esse und nasche ich nicht mehr als früher.
    Mein Körper scheint sich einfach nicht gerne von dem, was er hat, zu trennen. Nicht umsonst habe ich für 18kg fast drei Jahre gebraucht. Und 14kg davon sind ja noch übrig.
    Und die Uhr und das Buch werde ich trotzdem behalten, denn es sind Geschenke meines Freundes.
    Doch werde ich Eure Anregungen beherzigen und mehr auf mein Gefühl hören.
    Evtl. werde ich die Autoren des Buches wegen dieses einen Satzes verklagen?

    Ansonsten werde ich mich auf meinen nächsten Halbmarathon anfang Mai konzentrieren.

    Grüße
    Andrea

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.10.2005, 08:42
  2. Zu schnell?Zu langsam?Oder wie?
    Von funkycat13 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 14:57
  3. H I L F E – ich laufe immer weiter
    Von Falk99 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2005, 21:45
  4. schnell, langsam, langsam, schnell???
    Von Aninaj im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.01.2005, 19:48
  5. Laufe ich wirklich so extrem langsam???
    Von Toeff im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 07.10.2003, 11:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •