Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34
  1. #1
    Avatar von schoaf
    Im Forum dabei seit
    17.09.2007
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    4.585
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Oscar Pistorius - wie seht ihr die entscheidung der IAAF?

    "Eine andere Art der Bewegung"
    Pistorius will gegen Olympia-Startverbot protestieren.Der unterschenkelamputierte Sprinter Oscar Pistorius darf nicht bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften der nichtbehinderten Athleten starten.

    Durch seine Prothesen verschaffe sich der Südafrikaner einen "mechanischen Vorteil", begründete der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) am Montag seine Entscheidung. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) unterstützt diese Entscheidung.

    Pistorius, der "Schnellste ohne Beine", hatte für den Fall eines Olympia-Startverbots bereits Einspruch "auf höchster Ebene" angekündigt.

    Federn, Räder oder Ähnliches
    Der 21-jährige Paralympics-Sieger von 2004 verstoße gegen die IAAF-Wettkampfregel 144.2, die jegliche technische Hilfsmittel (Stichwort: "Technodoping") verbietet.

    Erst im Vorjahr hatte die IAAF diese neue Regel eingeführt und "Federn, Räder oder andere Hilfsmittel" untersagt.

    Damit habe man eine Grundsatzentscheidung für die nächsten 20, 30 Jahre getroffen, wurde ein nicht genannter IAAF-Funktionär von der Nachrichtenagentur Reuters zitiert.


    Quelle : sport.orf.at

    ich kann ja einerseits die bedenken gut verstehen. andererseits würde pistorius wohl kaum um die medaillen mitkämpfen und so wird eine historische chance für den behindertensport vergeben, denke ich mir.
    lieber laufend leben, als stehend sterben
    2009: einfach abhaken und vergessen
    2008: 10 km - 0:41:15 PB; HM - 1:29:46 PB; M - 3:18:43 PB

  2. #2
    Avatar von cpr
    Im Forum dabei seit
    06.08.2006
    Ort
    LDK
    Beiträge
    2.124
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Die Entscheidung basiert ja auf einem Gutachten, deren Ersteller sich über die Wirksamkeit der J-förmigen Prothesen überrascht zeigten.

    Sein wahres Handicap ist wohl das Stadion_rund_: iirc kommt der bei Nässe nicht um die Kurve, bzw. wäre bei einer geraden Strecke über 400m wohl noch schneller als Weltspitze.

  3. #3
    Avatar von Globi
    Im Forum dabei seit
    03.05.2004
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    617
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich finde die Entscheidung richtig. Man kann die Leistungen einfach nicht vergleichen. Die Sporthochschule Köln hat in ihrem Gutachten auch festgestellt, dass Oscar Pistorius noch große Leistungsreserven benutzt. Wo wäre er - dank der technisch vorteilhaften Prothesen - erst, wenn er wie die anderen seinen Körper voll ausreizt?
    Globi

  4. #4
    Avatar von LidlRacer
    Im Forum dabei seit
    14.11.2006
    Beiträge
    970
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    http://sport.ard.de/sp/olympia/news2.../pistorius.jsp
    "Die Tests am Institut für Biomechanik und Orthopädie der Deutschen Sporthochschule Köln bei Professor Brüggemann hätten ergeben, dass der Südafrikaner bei gleicher Laufgeschwindigkeit 25 Prozent weniger Energie einsetzen muss als unversehrte Sprinter. "Aus diesen Erkenntnissen geht klar hervor, dass ein Athlet mit Cheetah-Prothesen mit weniger Energieverbrauch genauso schnell sprinten kann wie nicht behinderte Athleten", heißt es in der Begründung."

    Schade für Pistorius, aber klare Sache: Das kann man nicht zulassen. Wenn die Entwicklung noch ein bischen so weiter ginge, hätten bald wohl "normale" Sportler keine Chance mehr gegen Sprungfederhüpfer.

  5. #5
    Zwangsläufer
    Gast

    Standard

    Meines Erachtens eine richtige Entscheidung. Hätte man anders entschieden, hätten sich über kurz oder lang die ersten die Beine amputieren und durch Feder, Rollen oder sonst etwas ersetzen lassen, um schneller zu sein.

    Gruß Zwangsläufer

  6. #6
    CarstenS
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Globi Beitrag anzeigen
    Ich finde die Entscheidung richtig. Man kann die Leistungen einfach nicht vergleichen.
    Zustimmung.

  7. #7
    Devil may care Avatar von SantaCruz
    Im Forum dabei seit
    01.12.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.487
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Aus Sicht der IAAF die einzig richtige Entscheidung. Mal ganz abgesehen davon, ob der Athlet jetzt in diesem konkreten Einzelfall bevorteilt ist oder nicht. Man hätte einen Präzedenzfall geschaffen, der unabsehbare Folgen nach sich gezogen hätte.

    Solange ein Athlet mit Prothesen nur mitläuft, sagen alle ach wie toll. Wenn so jemand aber plötzlich Olympiasieger werden sollte, ist das Geschrei groß. Dann werden auch "normale" Athleten, die heute Fürsprecher von Pistorius sind, ihre Ansicht ändern. Und Sport wird dann hauptsächlich in Gerichtssälen und nicht in Stadien stattfinden.

    Vielleicht ja auch nicht - aber wer weiß das schon sicher? Deshalb fällt mir kein überzeugendes Argument ein, warum die IAAF dieses Risiko eingehen sollte.
    "What do you do, you just go out there and gambol about like a bunny?" - Sheldon Cooper

  8. #8
    Avatar von schoaf
    Im Forum dabei seit
    17.09.2007
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    4.585
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @all

    mir ist schon klar, dass die vergleichbarkeit der leistungen leidet. aber im ernst. solange der junge nicht annähend schnell genug ist, um spitzenläufer zu gefährden, wär' es nicht relativ egal und eher eine interessante mischung?

    @LidlRacer
    meinst du wirklich, es wüdre sich ein spitzenläufer beide beine abnehmen lassen, nur weil er dadurch (vielleicht!!!!) schneller würde. also ich kann mir das nicht vorstellen.

    und wenn man den olympischen gedanken hernähme???
    lieber laufend leben, als stehend sterben
    2009: einfach abhaken und vergessen
    2008: 10 km - 0:41:15 PB; HM - 1:29:46 PB; M - 3:18:43 PB

  9. #9
    Avatar von LidlRacer
    Im Forum dabei seit
    14.11.2006
    Beiträge
    970
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    @LidlRacer
    meinst du wirklich, es wüdre sich ein spitzenläufer beide beine abnehmen lassen, nur weil er dadurch (vielleicht!!!!) schneller würde. also ich kann mir das nicht vorstellen.
    Das hatte nicht ich sondern Zwangsläufer geschrieben. Ich hätte es allerdings fast auch geschrieben! Immerhin gibt es Leute, die sich ähnliches antun, nur um Versicherungen zu betrügen .

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    solange der junge nicht annähend schnell genug ist, um spitzenläufer zu gefährden, wär' es nicht relativ egal und eher eine interessante mischung?
    Man muss bedenken, dass er nur ein paar Monate trainiert hat, bevor er diverse Rekorde gebrochen hat und bei den "normalen" vorne mitlaufen konnte. Mit noch ein, zwei Jahren Training und vielleicht weiter verbesserten Prothesen bin ich sicher, dass er bald unschlagbar wäre. Insbesondere, wenn er längere Strecken laufen würde, denn er beschleunigt auf 400 Meter bis zum Ende immer weiter, was alles andere als normal ist!

    Hier noch eine sehr ausführliche Argumentation, die seine Nichtzulassung unterstützt:
    http://scienceofsport.blogspot.com
    Zuletzt überarbeitet von LidlRacer (16.01.2008 um 23:30 Uhr)

  10. #10
    Devil may care Avatar von SantaCruz
    Im Forum dabei seit
    01.12.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.487
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    mir ist schon klar, dass die vergleichbarkeit der leistungen leidet. aber im ernst. solange der junge nicht annähend schnell genug ist, um spitzenläufer zu gefährden, wär' es nicht relativ egal und eher eine interessante mischung?
    Wie ich bereits schrieb: Wenn man einen behinderten Athleten teilnehmen läßt, kann man den Ausschluß von anderen behinderten Athleten nur noch schwer begründen. Und sobald jemand kommt - früher oder später würde das passieren -, der um Titel mitlaufen kann, geht es drunter und drüber.

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    und wenn man den olympischen gedanken hernähme???
    Kannst Du das vielleicht genauer ausführen?
    "What do you do, you just go out there and gambol about like a bunny?" - Sheldon Cooper

  11. #11
    Avatar von schoaf
    Im Forum dabei seit
    17.09.2007
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    4.585
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @SantaCruz

    "dabei sein ist alles" ;-)
    lieber laufend leben, als stehend sterben
    2009: einfach abhaken und vergessen
    2008: 10 km - 0:41:15 PB; HM - 1:29:46 PB; M - 3:18:43 PB

  12. #12
    Avatar von schoaf
    Im Forum dabei seit
    17.09.2007
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    4.585
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    aber ganz nebenbei.
    das ist keine glaubensfrage für mich, sondern einfach eine, die mich beschäftigt, mit aller blauäugigkeit, die ich dazu mitbringe!

    achja, @lidlracer

    sorry, dass ich das verwechselt habe, war aber auch in keinster weise böse gemeint.
    lieber laufend leben, als stehend sterben
    2009: einfach abhaken und vergessen
    2008: 10 km - 0:41:15 PB; HM - 1:29:46 PB; M - 3:18:43 PB

  13. #13
    Devil may care Avatar von SantaCruz
    Im Forum dabei seit
    01.12.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.487
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    @SantaCruz

    "dabei sein ist alles" ;-)
    Das dachte ich mir schon. Aber das reicht mir nicht, um eine Teilnahme Pistorius' zu begründen (nicht aus seiner aus Sicht sondern der der IAAF).

    Übrigens: Für mich ist es auch keine Glaubensfrage. Aber ich denke, es ergeben sich einfach zu viele praktische Probleme.
    "What do you do, you just go out there and gambol about like a bunny?" - Sheldon Cooper

  14. #14
    CarstenS
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    und wenn man den olympischen gedanken hernähme???
    Nur der Sieg zählt?

  15. #15
    10 am Stück Avatar von Martin71
    Im Forum dabei seit
    03.02.2006
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    mir ist schon klar, dass die vergleichbarkeit der leistungen leidet. aber im ernst. solange der junge nicht annähend schnell genug ist, um spitzenläufer zu gefährden, wär' es nicht relativ egal und eher eine interessante mischung?
    Er darf starten, aber nicht gewinnen. Das wäre ja wirklich unsinnig.

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    meinst du wirklich, es wüdre sich ein spitzenläufer beide beine abnehmen lassen, nur weil er dadurch (vielleicht!!!!) schneller würde. also ich kann mir das nicht vorstellen.
    Sportler lassen sich ja auch von dubiosen Ärzten Blutdoping verpassen. Und dabei hat es sich noch nicht einmal immer um Eigenblut gehandelt.

    Gruß
    Martin
    Möge der Wind in Eurem Rücken nicht der eigene sein.



    Rund um den Kemnader See 2008 - 04.05.2008 - 10km: 1:00:34 (PB)
    Karstadt-Halb-Marathon 2008 (Ost) - 18.05.2008 - HM - 2:20:16 (PB/Debut)

  16. #16
    Avatar von loops
    Im Forum dabei seit
    15.05.2006
    Ort
    Nordisch
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen

    "dabei sein ist alles" ;-)
    Für mich gehört aber auch zum olympischen Gedanken: alle starten ohne den Einsatz von (Hilfs)-mitteln, die gegenüber den Konkurrenten einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil schaffen. Und dazu sagt ja die DSHS, dass durch die Prothesen ein Vorteil von deutlich mehr als 10% entsteht.

    Natürlich haben solche Fragestellungen oft zwei Komponenten: eine emotionale und eine rationale. Die Emotionen werden natürlich geschürt durch die Frage: Wird hier ein Behinderter zu Unrecht ausgegrenzt gegenüber nicht Behinderten? Das mag man diskutieren oder auch nicht.

    Rein rational beurteilt bleibt nur die Antwort: es wäre nicht fair, wenn er starten würde. Und da ich mir kein eigenes unabhängiges Urteil bilden kann, muss ich mich auf die Experten verlassen und mit ihnen zu dem Urteil kommen, dass eine Teilnahme des Sportlers eine Wettbewerbsverzerrung wäre.

  17. #17
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.319
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    563
    'Gefällt mir' erhalten
    1.154

    Standard

    Ich würde sogar weiter gehen und z.B. so einen wie Armstrong mit seinen Mittelchen an offiziellen, Nichtbehinderten Veranstaltungen, wie Tour de France sein sollte, nicht zulassen. Das was er und vergleichbare Sportler benutzen sind Hilfsmittel, die anderen benachteiligen. Auch wenn sie die Arzneimittel annehmen müssen, haben sie Leistungssteigernde Wirkung.

    Gruß
    Rolli
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  18. #18
    Avatar von runnersgirl
    Im Forum dabei seit
    12.05.2006
    Ort
    sächsische Feldrandzone
    Beiträge
    2.222
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    ich kann ja einerseits die bedenken gut verstehen. andererseits würde pistorius wohl kaum um die medaillen mitkämpfen ,.... denke ich mir.
    Ich finde die Entscheidung richtig. Dies an den Gewinnchancen festzumachen, finde ich aber völlig abwegig. Es geht um eine grundsätzliche Regelung, die getroffen wurde. Dabei muss es unerheblich sein, in welcher Leistungsklasse der einzelne Sportler einzuordnen wäre.

  19. #19
    Avatar von Jo
    Im Forum dabei seit
    19.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.409
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Jetzt darf er wohl doch

    Zu dem Thema gibt es Neuigkeiten.

  20. #20
    train smart, race hard! Avatar von liverpool
    Im Forum dabei seit
    03.07.2007
    Beiträge
    1.874
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    mal abgesehen ob er starten darf oder nicht.

    andersrum:
    was wäre denn eure meinung wenn ein "nicht behinderter" bei den paraolympics starten
    möchte?


    klingt vielleicht etwas sehr komisch für den moment, aber das wäre doch genau das gleiche, oder?
    nur ein harter tag war ein guter tag! (sagt frank und der hat echt ahnung)

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    27.04.2008
    Beiträge
    50
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von loops Beitrag anzeigen
    Natürlich haben solche Fragestellungen oft zwei Komponenten: eine emotionale und eine rationale. Die Emotionen werden natürlich geschürt durch die Frage: Wird hier ein Behinderter zu Unrecht ausgegrenzt gegenüber nicht Behinderten? Das mag man diskutieren oder auch nicht.
    Ich kann hier kein ,,Unrecht'' feststellen, eine Ausgrenzung erfordert für mich eine Ungleichbehandlung. Die liegt aber nicht vor, weil die Regeln eben für alle gleich sind. Pistorius wird ja nicht ausgeschlossen, weil er behindert ist, sondern weil er nicht regelgerecht starten kann. Wenn es einen Menschen ohne Arme geben würde, der trotzdem schneller sprinten kann als der Rest der Welt, könnte er ja auch trotz Behinderung bei Olympia mitlaufen.

    Ich fände es eigentlich auch ein viel schöneres Bild, wenn in 15 Jahren der langsamste Sprinter der Paralympics der schnellste Läufer der Welt wäre. Ich finde das sendet doch eine viel schönere Nachricht;
    Ich finde es auch nicht gut, dass Pistorius sich in die Olympiade reinkämpfen will. Es ist vielleicht emotional verständlich, aber untergräbt das nicht völlig den Stellenwert der Paralympics, die in meinen Augen das optimale Forum sind?

  22. #22
    Avatar von schoaf
    Im Forum dabei seit
    17.09.2007
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    4.585
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ich find's gut.
    und das neue gutachen widerlegt ja in 100 punkten den wettbewerbsvorteil, den pistorius hätte. und auch die IAAF reagiert sehr gelassen und erklärt ihn für startberechtig bei allen ihren bewerben.
    lieber laufend leben, als stehend sterben
    2009: einfach abhaken und vergessen
    2008: 10 km - 0:41:15 PB; HM - 1:29:46 PB; M - 3:18:43 PB

  23. #23
    Avatar von LidlRacer
    Im Forum dabei seit
    14.11.2006
    Beiträge
    970
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    ich find's gut.
    und das neue gutachen widerlegt ja in 100 punkten den wettbewerbsvorteil, den pistorius hätte.
    Wo steht denn etwas von diesem neuen Gutachten?
    In dem genannten Spiegel-Artikel jedenfalls nicht...

  24. #24
    Avatar von schoaf
    Im Forum dabei seit
    17.09.2007
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    4.585
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @lidlracer

    ich hab' das ganze schon anderswo gelesen, gibt ja nicht nur deutsche medien! ;-))

    orf on

    aber es war nur das urteil, das 100 punkte hatte! sorry.
    lieber laufend leben, als stehend sterben
    2009: einfach abhaken und vergessen
    2008: 10 km - 0:41:15 PB; HM - 1:29:46 PB; M - 3:18:43 PB

  25. #25
    Auf zu neuen Taten Avatar von BockWurstDO
    Im Forum dabei seit
    25.04.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    876
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Warum sollte er teilnehmen - das tut nicht not

    Wenn es kein Wettbewerbsvorteil ist - warum sollen wir dann zuschauen wie einer hinterher läuft? Andererseits wenn er vorne sein sollte geht eh sicher wieder eine Diskussion los.

    Fände es viel "olympischer" wenn man die Paralympics mehr in die eigentlichen olympischen Spiele einbinden würde. So hätte nicht nur einer was davon.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. IAAF Road Racing Scoring Tables
    Von Cyberbob13 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2006, 10:29
  2. Wenn ihr einen Blitz seht...
    Von stardust im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 16:40
  3. Seht ihr
    Von pingufreundin im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.05.2004, 16:32
  4. Ich hatte Langeweile: Seht selbst!!!
    Von rennic im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.11.2003, 12:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •