+ Antworten
Seite 1 von 10 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 244
  1. #1
    Neustart Nr. 348! Avatar von ridlberg
    Im Forum dabei seit
    20.03.2005
    Ort
    Entlang des Rheins!
    Beiträge
    1.796
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Sammelthread: Shin Splint - Schienbein - Knochenhautentzündung

    Nach dem Vorbild von Zacks Plantarsehnen-Thread (lange nichts gehört, ich hoffe, es geht Dir gut) und weil mir in letzter Zeit aufgefallen ist, dass es viele Schienbein-Beschwerden-Posts gibt und weil ich sonst nichts zu erzählen hab, eröffne ich hier mal den Sammel-Thread für Schienbeinbeschwerden.

    Letztendlich antworten wir immer das gleiche, wenn sich ein Läufer damit zu Wort meldet und eine Ansammlung aller Tipps kann helfen.

    Ich lege keinen Wert auf Vollständigkeit absolute Richtigkeit meiner Aussagen - im Gegenteil, damit andere Läufer davon profitieren, wäre es klasse, wenn jeder seine Erfahrungen mit dazu schreibt. Wie wir wissen, können hier Aussagen auch sehr widersprüchlich sein.

    Beschwerden:
    - stechender Schmerz am Schienbein während des Laufens
    - meistens tritt der Schmerz nicht zu Beginn des Laufens auf und lässt dann während des Laufens nach - kann aber auch genau anders herum sein.
    - Druckschmerz außen oder innen vom Schienbein
    - Empfindlichkeit bei Druck von außen (Stiefel, Strümpfe, Hose etc.)
    - Beschwerden im Alltag z.B. beim Auto fahren (Gas geben und bremsen)
    - teilweise merkbare Schwellung im entzündeten Bereich

    Diagnose:

    - Knochenhautentzündung
    - Kompartmentsyndrom
    - letzte Instanz: Ermüdungsbruch

    Ursachen:
    - zu schnelle Steigerung der Umfänge
    - falsche/belastende Fußbewegungen
    - falsches Schuhwerk (zu stark gedämpft, zu stark gestützt)
    - falsche Einlagen
    - zu harter Untergrund
    - falsche Lauftechnik (interessanterweise kann sowohl Rück- als auch Vorfußlauf zu den Beschwerden führen)
    - Senk-/Knick-/Spreizfüsse
    - Kippbewegung des Beckens durch mangelhafte Muskulatur/Körperstatik

    Maßnahmen:
    - Laufpause
    - vorsichtig weiter trainieren - nur bis zum Schmerz
    - Einlagen
    - Wechsel der Laufschuhe
    - Eismassagen (30 Sekunden mit Eiswürfel Schienbein kühlen - jeden Morgen und vor- (30 Minuten) und nach jedem Lauf.
    - Wechselbäder (Kneipp)
    - bei chronischem Verlauf Wärme
    - Kräftigungsübungen für die komplette Körperstatik
    - Dehnübungen
    - Traumeel (Tabletten und Salbe)
    - Voltaren (Salbe)
    - Barfuß-Training
    - Laufstilüberprüfung
    - Massage der entzündeten Stellen
    - Akupunktur
    - Quarkwickel
    - Laufanalyse

    Prävention:
    - Umfänge langsam steigern
    - Kräftigungsübungen für das Fußgewölbe und die Schienbeine (nicht im akuten Schmerzzustand)
    - Dehnen der Waden (je Seite 3 Sätze a 30 Sekunden - nach jedem Lauf und zusätzlich 1 x am Tag - Beispiel Zähne putzen). Hierbei ist es wichtig, sowohl den Zwillingswadenmuskel (klassische Dehnübung) als auch den Schollenmuskel zu dehnen
    Dehnen der gesamten hinteren Beinmuskulatur
    - Kräftigungsübungen für die komplette Körperstatik
    - keine zu stark gedämpften Schuhe
    - Basen-/Säure-Haushalt optimal halten
    - Stützen der gesamten Unterschenkel- und Fußmuskulatur mittels Kippelbrettübungen
    Laufpause bei ersten Anzeichen der Schmerzen

    NoGos - was führt nicht zum Erfolg
    - Unterdrücken des Schmerzes mittels Medikamente und Training auf gleichem Niveau
    - Fußheberübung für den Schienbeinmuskel währen der akut entzündeten Phase

    Zeitrahmen:
    Bei schnellem Erkennen der Problematik kann eine Laufpause in Verbindung mit Eisbehandlung, Dehnprogramm etc, innerhalb von 2-3 Wochen ein Abklingen der Symptome herbeiführen.

    Meistens - da anfänglich der Schmerz nicht so stark ist - ist der Zeitrahmen der Entzündung schon recht lange, bis der Läufer Grund für Maßnahmen sieht. Aus dem Grunde kann eine Laufpause länger ausfallen oder aber auch recht schnell eine chronischer Verlauf einher gehen.

    Meine persönliche Erfahrung beim chronischen Verlauf ist, dass eine Laufpause dann nicht mehr hilft, sondern Umfänge (immer bis es anfängt zu schmerzen) ganz langsam gesteigert werden sollen. Immer verbunden mit o.a. Maßnahmen.


    So, und jetzt Ihr!
    He says things that annoy me. He gives me good advice. (Oscar Wilde)

  2. #2
    war ganz oben Avatar von laufjoe
    Im Forum dabei seit
    13.11.2006
    Ort
    laufend glücklich
    Beiträge
    4.201
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Perfekt!

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    13.02.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    55
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ... und eben hab ich noch gedacht - Du kannst doch hier nicht den x-ten thread eröffnen, nur weil Dir jetzt auch die Schienbeine schmerzen... Super Sache, danke Anja.

    Tja, ich hätte noch nachzutragen, dass sich der Schmerz bei mir aus den Sprunggelenken entwickelt und bis zum Knie auswirkt. Anfangs hatte ich auch Schmerzen im Fussgewölbe, aber die sind jetzt weg - hab mit Kytta Salbe massiert. Weiß nicht, ob das Linderung verschafft hat, oder die erste 1 wöchige Laufpause.
    Ausschlaggebend bei mir - wie ich denke - war ein letzter Lauf in älteren Schuhen, die hab ich jetzt gehimmelt. Leider hat die Laufpause von einer Woche und neue Schuhe keine Besserung verschafft - nach den ersten beiden Läufen war der Schmerz wieder da. Beim Schuhkauf meinte der Verkäufer, dass ich fast neutral laufe - wie mir auch schon beim letzten Schuhkauf vor einem halben Jahr bestätigt wurde.

    Wollte eigentlich gerade ein HM Training anfangen und bin furchtbar frustriert

    Allen Schienbeingeplagten meine herzlichsten Grüsse
    Nicole

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    16.02.2008
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hey...
    tja....ich habe mich jetzt eine Stunde lang durchs Netz gewuselt.
    Seit 6 Wochen habe ich mal stärkere, mal schwächere Schmerzen im linken Schienbein. Seit einer Woche haben sie zugenommen, inzwischen mit recht starkem Druckschmerz. Letzte Woche war ich beim Arzt, der die Schmerzen eigentlich auf eine Blockade des Fibulaköpfchens zurückführte - da hatte ich allerdings auch den besagten Druckschmerz noch nicht, jedenfalls nicht so wie jetzt. Die Krankengymnastin wiederum glaubte nicht an die Blockade als Ursache.
    Heute morgen habe ich dann eben dieses Thread hier gefunden - und nach dem Aha-Effekt drauflos gesucht. Da ja alles wie die Faust aufs Auge passt - schätze ich mal, daß ich den Halbmarathon morgen wohl absagen kann......und den in 4 Wochen auch.
    An dieser Stelle danke für den Aha-Effekt...wenns jetzt auch gerade ein bisschen frustrierend ist.
    LG
    Alabasta

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    11.12.2007
    Beiträge
    229
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ok - hab den Schmerz bereits am Anfang. Lässt oft ab 1.000m für 1 - 2 km nach und kommt dann stärker wieder.

    Salbe: Dolobene

    Tabletten: Diclofenac, Voltaren Resinat

    Mögliche Injektionen: Cortison

    Entzündung reizen durch Knetmassage des schmerzhaften Bereichs (blauer Fleck, mgl. Schwellung), danach strikte Laufpause (mind. 2 Wochen), evtl. Ergometertraining. Nach Laufpause langsam beginnen. Nicht wie ich mit Intervall und TDL weitermachen wie bisher. Bevorzugt auf Tartanbahn beginnen (hab ich beste Erfahrungen mit).

    Der Rest wurde ja schon gesagt.

  6. #6
    Neustart Nr. 348! Avatar von ridlberg
    Im Forum dabei seit
    20.03.2005
    Ort
    Entlang des Rheins!
    Beiträge
    1.796
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von frog Beitrag anzeigen
    ... und eben hab ich noch gedacht - Du kannst doch hier nicht den x-ten thread eröffnen, nur weil Dir jetzt auch die Schienbeine schmerzen... Super Sache, danke Anja.
    Ähm, gerne! Ich wünsch Dir auf jeden Fall gute Besserung.

    Zitat Zitat von Alabasta Beitrag anzeigen
    An dieser Stelle danke für den Aha-Effekt...wenns jetzt auch gerade ein bisschen frustrierend ist.
    Hmm ja, das ist doof. Aber besser früher pausieren als noch mehr reizen (sagt die, die zu spät aufgehört hat - aber nach ungefähr 1,5 Jahren dann auch Ruhe mit den Schienbeinen fand).

    Der nächste HM kommt bestimmt. Ist ja auch noch früh im Jahr.
    He says things that annoy me. He gives me good advice. (Oscar Wilde)

  7. #7
    Avatar von 03:59:59
    Im Forum dabei seit
    15.09.2007
    Beiträge
    212
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AnjaRennt Beitrag anzeigen
    - Kräftigungsübungen für das Fußgewölbe und die Schienbeine (nicht im akuten Schmerzzustand)
    - Dehnen der Waden (je Seite 3 Sätze a 30 Sekunden - nach jedem Lauf und zusätzlich 1 x am Tag - Beispiel Zähne putzen). Hierbei ist es wichtig, sowohl den Zwillingswadenmuskel (klassische Dehnübung) als auch den Schollenmuskel zu dehnen
    Dehnen der gesamten hinteren Beinmuskulatur
    - Kräftigungsübungen für die komplette Körperstatik
    - keine zu stark gedämpften Schuhe
    - Basen-/Säure-Haushalt optimal halten
    Respekt
    Perfekt
    Sehr gut
    Danke Anja


    Tschau Ivica
    - Gesundheitsläufer und Deutschlands langsamster Flachtreterliebhaber

  8. #8
    staffelsöldner
    Gast

    Standard Voll erwischt

    Seit letzter Woche auch freigestellt vom laufen...der Doc fühlte mir das schienbein und ich dachte, ich geh' an dieDecke, dazu noch eine ziemlich "harte" Wade...ultraschall und massage zzgl. ein bißchen Tabletten...Radfahren und Schwimmen ist bis zur Erschöpfung erlaubt.

  9. #9
    relaxed Avatar von Oli.F.
    Im Forum dabei seit
    06.06.2005
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    4.095
    Blog Entries
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von NYCM409 Beitrag anzeigen
    Radfahren und Schwimmen ist bis zur Erschöpfung erlaubt.
    radfahren möglichst mit hoher frequenz also kleiner gang, sonst wirds (aus eigener erfahrung) kontra produktiv.
    schwimmen ist perfekt
    Balancing Triathlon with life





    14.06.09 Kraichgau Challenge (MD)
    02.08.09 Ostseeman (LD)
    25.10.09 Frankfurt Marathon (abgesagt wegen Verletzung)
    23.05.09 Nove Colli
    12.06.10 Moritzburg (LD-Staffel Schwimmen + Rad)
    20-21.8.2010 24h Radrennen am Nürburgring (Einzelstarter)

    When you want to cycle with pain, take part in Nove Colli 2010

  10. #10
    krabbelt wieder Avatar von zack
    Im Forum dabei seit
    07.03.2005
    Ort
    westdeutsches Mittelgebirge
    Beiträge
    1.318
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AnjaRennt Beitrag anzeigen
    Nach dem Vorbild von Zacks Plantarsehnen-Thread (lange nichts gehört, ich hoffe, es geht Dir gut) und weil mir in letzter Zeit aufgefallen ist, dass es viele Schienbein-Beschwerden-Posts gibt und weil ich sonst nichts zu erzählen hab, eröffne ich hier mal den Sammel-Thread für Schienbeinbeschwerden.
    Hi Anja,
    danke der Nachfrage. Ich habe mich halbwegs aufgerappelt und laufe momentan wieder 50 - 60km/Woche. Mein Fußproblem hat sich allerdings 15 Monate hingezogen und ist nach wie vor latent vorhanden.

    Dass Du einen Schienbeinbeschwerden-Thread aufgemacht hast finde ich prima, so kann man sich im Bedarfsfall recht gut orientieren. Wichtig ist auch - hast Du ja sinngemäß geschrieben - dass Vieles relativ ist. Nicht jedem hilft alles.

    Was natürlich gar nicht schön ist, dass Du und verschiedene andere Läufer mit Shin Splint herumlaborieren.
    Was mir beim Sehnenproblem u.a. sehr geholfen hat - und weiterhin hilft - ist ausgiebiges, vorsichtiges Dehnen, vor allem der Waden und restlichen hinteren Beinmuskulatur (Du hast es erwähnt). Auch wenn es sich um eine andere Verletzung handelt, angemessenes Dehnen ist oft ein probates Mittel.

    Ich wünsche Dir und allen anderen Verletzungsgeplagten eine schnelle und dauerhafte Heilung.
    Liebe Grüße aus der Eifel____________Nele

    Lesen gefährdet die Dummheit

    26.8. Maare-Mosel-Lauf 9,693 km in 49:08; 2. Platz AK; 9. Platz in der Frauenwertung
    24.9. Berlin-Marathon vorne steht jetzt eine 3; 66. Platz AK

  11. #11
    Neustart Nr. 348! Avatar von ridlberg
    Im Forum dabei seit
    20.03.2005
    Ort
    Entlang des Rheins!
    Beiträge
    1.796
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von zack Beitrag anzeigen
    Hi Anja,
    danke der Nachfrage. Ich habe mich halbwegs aufgerappelt und laufe momentan wieder 50 - 60km/Woche. Mein Fußproblem hat sich allerdings 15 Monate hingezogen und ist nach wie vor latent vorhanden.
    Latent vorhanden ist nicht schön - aber 50-60 Kilometer hört sich super an. Wenn ich groß bin, schaff ich das auch mal.

    Was natürlich gar nicht schön ist, dass Du und verschiedene andere Läufer mit Shin Splint herumlaborieren.
    Kleine Korrektur meinerseits. Die Schienbeinprobleme hab ich mit o.g. Maßnahmen so in den Griff bekommen, dass ich 2007 fast ein ganzes Jahr durchgelaufen und zumindest mein Ziel mit 1.000 Kilometern erreicht hab. Im Moment laboriere ich an was anderem - aber das wird Freitag operiert und dann kann ich im April auch wieder auf die Bahn.

    Alles wird gut.

    Anja
    He says things that annoy me. He gives me good advice. (Oscar Wilde)

  12. #12
    Avatar von Heintje
    Im Forum dabei seit
    17.02.2008
    Beiträge
    20
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Anja,

    sehr sehr gute Informationen zum Thema shin splint.
    Großes Kompliment.
    Ich hatte auch monatelang damit zu kämpfen, habe einen großen Teil der Dinge angewandt und laufe nun wieder (fast) absolut beschwerdefrei.

    Grüße
    Heiko

  13. #13
    krabbelt wieder Avatar von zack
    Im Forum dabei seit
    07.03.2005
    Ort
    westdeutsches Mittelgebirge
    Beiträge
    1.318
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AnjaRennt Beitrag anzeigen
    Kleine Korrektur meinerseits. Die Schienbeinprobleme hab ich mit o.g. Maßnahmen so in den Griff bekommen, dass ich 2007 fast ein ganzes Jahr durchgelaufen und zumindest mein Ziel mit 1.000 Kilometern erreicht hab.
    Schön, das zu lesen.
    Ich bin letztes Jahr auch - parallel zu den Sehenproblemen - vorsichtig "durchgelaufen" und habe die 1200 km geschafft.
    Zitat Zitat von AnjaRennt Beitrag anzeigen
    Im Moment laboriere ich an was anderem - aber das wird Freitag operiert
    Alles Gute für die OP
    Zitat Zitat von AnjaRennt Beitrag anzeigen
    und dann kann ich im April auch wieder auf die Bahn.

    Alles wird gut.

    Anja
    Liebe Grüße aus der Eifel____________Nele

    Lesen gefährdet die Dummheit

    26.8. Maare-Mosel-Lauf 9,693 km in 49:08; 2. Platz AK; 9. Platz in der Frauenwertung
    24.9. Berlin-Marathon vorne steht jetzt eine 3; 66. Platz AK

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!
    Habe eine vermeintliche Knochenhautenzündung (Eigendiagnose!) an beiden Schienbeinen-Innenseiten seit Herbst letzten Jahres verschleppt. Nun pausiere ich seit gut drei Wochen, um diese endlich vernünftig loszuwerden. Zwei Wochen nach "Ruhigstellung" began das linke Schienbein entlang der Innenseite innerlich (sehr diffus) vehement zu jucken. Zeitweilig juckt es so stark, dass ich den Wunsch verspüre mir die Knochenhaut von den Knochen zu reißen. Nur morgens nach dem Aufstehen ist Ruhe. Das rechte Schienbein macht überhaupt kein Mucks.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich assoziiere Jucken generell mit einem Heilungsprozess. Ist ein Jucken bei einem heilender Knochenhautenzündung üblich?

    Erwähnen sollte ich noch, dass vor einigen Wochen schonmal hin und wieder beide(!) Schienbeine gejuckt haben. Und dies trotz Training, auch wenn in sehr eingeschränktem Umfang von 20 - 30 km / Woche bei geringer Intensität.

    Bastian

  15. #15
    war ganz oben Avatar von laufjoe
    Im Forum dabei seit
    13.11.2006
    Ort
    laufend glücklich
    Beiträge
    4.201
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard gut, daß du diesen thread nach oben gebracht hast!

    laufpause ist IMHO nicht angesagt.
    bekämpfe entzündungen mit quarkumschlägen!
    dehne deine waden ! extrem wichtig!
    stärke deine schollenmuskel (gewicht auf fuß und dann anheben)
    geh laufen, zumindest gehen.
    ackerschachtelhalmkapseln schlucken !

  16. #16
    von Walker überholt Avatar von Murmler
    Im Forum dabei seit
    19.03.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    494
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Habe bzw. hatte seit einigen Monaten Druckschmerzen an den Innenseiten beider Schienbeine, etwa ne Handbreit über den Knöcheln. An einigen Tagen konnte ich die Schmerzen auch ohne "drauf drücken" spüren, allerdings eher im nicht belasteten Zustand. Beim Laufen hatte ich glücklichereise keine Probleme, allerhöchstens zu Beginn während den ersten paar Minuten. Wenn ich jedoch mit meinem 5 Jährigen auf dem Sofa gerauft hab und er mir dabei ausversehen nur leicht an die schmerzhaften Stellen fasste, wollte ich am liebsten senkrecht durch die Decke springen.

    Seit etwa 8 Wochen kühle ich die kritischen Stellen regelmäßig mit Eis bzw. mit einem Kältegel welches man ins Gefrierfach steckt, und zwar nicht nur für wenige Minuten, wie man meist empfohlen bekommt, sondern mindestens ne halbe Stunde lang, bis kurz vor Frostbeule. Mittlerweile sind die Schmerzen, und wohl auch die Entzündung, so gut wie abgeklungen, denn nur bei recht kräftigem Drücken kann man den Schmerz noch erahnen.

    Soweit mein Kreuz mit den Schienbeinen.
    Laufbeginn: April 07 (95kg)
    24.02.08 - Weibertreulauf Weinsberg (9,8km) - 44:14 (PB)
    07.09.08 - EBM Papst Marathon (HM) - 1:39:21 (PB)
    17.05.09 - Trollinger Marathon (M) - 4:41:47 ("PB") *lach*

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    11.12.2007
    Beiträge
    229
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Lächeln

    Hmmm, ich habs durch eine Cortisonkurztherapie wegbekommen.

    Die ging 8 Tage und danach wars weg.

    Davor hatte ich auch allerlei ausprobiert - jedoch ohne Erfolg.

    Wenn ich nochmal die Wahl hätte, würde ich sofort die Cortisonkur nehmen. Ist zwar bei mir ( 2 x an TBC erkrankt) immer problematisch aber die schnelle Heilung überzeugt.

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich bin in der Suche auf den Thread gestoßen und muss den mal ausgraden.

    Da ich nach nem Jobwechsel jetzt wieder etwas mehr Zeit habe versuche ich derzeit öfter und auch regelmäßiger laufen zu gehen. Seit einer Woche habe ich dabei aber Schmerzen am Schienbein. Allerdings würde ich den etwas anders beschreiben, als das was hier schon alles aufgezählt wurde. In der Suche habe ich auch nichts passendes gefunden.

    Los gehts ca. 1-2 km nachdem ich losgelaufen bin. Neben meinen Schienbeinen (etwa auf der Hälfte zwischen Knie und Knöchel) habe ich dann ne kleine Schwellung. Das fühlt sich dann so an, als würde mir jemand die Blutzufuhr zu den Füßen zudrücken. Mir sind beim Laufen auch schon die Füße eingeschlafen.

    Das ganze hatte ich vor nem Jahr schonmal, hat sich dann aber wieder erledigt, da ich beruflich kaum noch Zeit hatte, regelmäßig zu gehen. Laufschuhe würde ich als Ursache fast ausschließen, da ich unterschiedliche Schuhe habe und bei allen besteht das gleiche Problem. Mein Hausarzt konnte mir dazu übrigens nicht viel sagen.

    Wäre über jegliche Hilfe dankbar.

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    hat jmd. nach so einer entzündung, alles wieder in den griff bekommen?? also 0% beschwerden trotz 100% belastung???

    sonst hat es ja kein sinn mehr für mich weiter zu machen und nach 3 wochen wieder eine pause von 3 wochen zu machen!

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    11.12.2007
    Beiträge
    229
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ja, ich! Keine Beschwerden mehr nach meiner Cortison-KT! Leider hindert mich derzeit ein doppelter Leistenbruch am Laufen ...

  21. #21
    jetzt wird Tempo gemacht Avatar von Vasotop
    Im Forum dabei seit
    01.12.2005
    Ort
    Nordheide
    Beiträge
    394
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von cafurt Beitrag anzeigen
    hat jmd. nach so einer entzündung, alles wieder in den griff bekommen?? also 0% beschwerden trotz 100% belastung???

    sonst hat es ja kein sinn mehr für mich weiter zu machen und nach 3 wochen wieder eine pause von 3 wochen zu machen!
    natürlich bekommst du das alles wieder in den Griff! Nur Mut! Es ist halt, wie fast jede Laufverletzung, etwas langwierig. Ich hab´s nur durch den Wechsel der Laufschuhe ohne Laufpause (nur Reduzierung) hinbekommen.
    Von einer Cortisontherapie rate ich dir dringend ab. Du bekommst zwar die Symptome schneller in den Griff, bist aber bei deiner Ursachenforschung keinen Schritt weiter.

    Gruß
    Vasotop
    Zuletzt überarbeitet von Vasotop (03.09.2008 um 17:52 Uhr)

  22. #22
    Neustart Nr. 348! Avatar von ridlberg
    Im Forum dabei seit
    20.03.2005
    Ort
    Entlang des Rheins!
    Beiträge
    1.796
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bei mir ist es eine Sollbruchstelle (Zitat Frollein Grünhorn) geblieben. Gerade im Moment meldet sich ein Bein wieder. Aber ich erkenne heute die Zeichen und kann frühzeitig ansteuern. Aber ich bin doch schon etliche Kilometer für meine Verhältnisse gelaufen, ohne Probleme zu haben. Datt geht schon. Ein langer Atem ist da wichtig und wenn nicht wer, als wir Läufer, haben den.
    He says things that annoy me. He gives me good advice. (Oscar Wilde)

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hat noch jemand ne Idee zu meiner Frage (#18)? Ich fühl mich ignoriert

  24. #24
    Neustart Nr. 348! Avatar von ridlberg
    Im Forum dabei seit
    20.03.2005
    Ort
    Entlang des Rheins!
    Beiträge
    1.796
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von DiscoStu Beitrag anzeigen
    Hat noch jemand ne Idee zu meiner Frage (#18)? Ich fühl mich ignoriert
    Schau mal hier oder bei Google nach Kompartmentsyndrom, ob das beschreibt, was Du empfindest.

    Nicht weinen... wir haben Dich alle lieb.
    He says things that annoy me. He gives me good advice. (Oscar Wilde)

  25. #25
    Avatar von Mandrake
    Im Forum dabei seit
    22.07.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    115
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo, ich möchte meinen Senf auch gerne mal dazugeben:
    Ich hatte letzten Herbst heftige Schienbeinschmerzen. Bin dann zum Orthopäden, der hat dann reflexartig, ohne näher zu gucken Laufpause und pauschal Einlagen verordnet... Einlagen habe ich erstmal gelassen, da ich skeptisch war, aber Laufpause habe ich brav befolgt. Als es nach 14 Tagen trotz Laufpause nicht besser wurde, habe ich einfach wieder trotz Schmerzen wieder angefangen zu laufen, und dabei auf einen etwas aktiveren Laufstil geachtet. Siehe da: Die Schmerzen wurden trotz/wegen Laufen wieder weniger, und ich bin jetzt 10 Monate beschwerdefrei.
    15.06.2008, 10km, 43:24 (PB)
    Tegernseelauf 21.09.2008, HM, 1:37:54 (PB)
    München Marathon 12.10.2008, M, 3:46:56 (Debüt)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. shin splint
    Von Kathleen84 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.01.2008, 19:32
  2. Schmerzen Schienbein, aber kein Shin Splint
    Von Pitsch im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 16:16
  3. Shin Splint und Kompressionsstrümpfe?
    Von Eselchen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 15:04
  4. Stärkungsübungen bei shin splint!
    Von durden69 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 14:39
  5. Shin Splint-was nun?
    Von Mata Hari im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 19:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •