Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Elberfelder Jonge Avatar von diego67
    Im Forum dabei seit
    29.12.2003
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    300
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Tempo für 200er Wiederholungen

    Hi zusammen,

    Gestern bin ich wieder ins Tempotraining eingestiegen und hab 400er Wiederholungen auf der Bahn gemacht.
    Insgesamt 20 Wiederholungen von 400 Metern in meinem aktuellen 5km WK-Tempo (entspricht z.Zt. 1:24). Die Intervalle dazwischen 200 Meter Trabpause, nie länger als 90 Sekunden.

    Ich fand das Training ziemlich effektiv. HF bei der letzten Wiederholung 180 meine HFmax ist 185.

    Demnächst will ich auch mal 200er Wiederholungen nach ähnlichen Schema machen also 40 mal 200m Wiederholung. Stellt sich die Frage nach dem Tempo...
    Etwas schneller als die 400er oder auch im 5km Wettkampftempo.
    Auch bei den Intervallen bin ich mir noch unsicher, lieber 90 Sekunden Trabpause oder entsprechend kürzen?

    Ich hab nicht so viel Erfahrungen mit den kurzen Wiederholungen von daher würden mich da einige Tipps von Leuten interessieren die oft kurze Wiederholungen machen...

    Viele Grüße
    Dirk

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Beiträge
    2.310
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    Zitat Zitat von diego67 Beitrag anzeigen
    Hi zusammen,

    Gestern bin ich wieder ins Tempotraining eingestiegen und hab 400er Wiederholungen auf der Bahn gemacht.
    Insgesamt 20 Wiederholungen von 400 Metern in meinem aktuellen 5km WK-Tempo (entspricht z.Zt. 1:24). Die Intervalle dazwischen 200 Meter Trabpause, nie länger als 90 Sekunden.

    Ich fand das Training ziemlich effektiv. HF bei der letzten Wiederholung 180 meine HFmax ist 185.

    Demnächst will ich auch mal 200er Wiederholungen nach ähnlichen Schema machen also 40 mal 200m Wiederholung. Stellt sich die Frage nach dem Tempo...
    Etwas schneller als die 400er oder auch im 5km Wettkampftempo.
    Auch bei den Intervallen bin ich mir noch unsicher, lieber 90 Sekunden Trabpause oder entsprechend kürzen?

    Ich hab nicht so viel Erfahrungen mit den kurzen Wiederholungen von daher würden mich da einige Tipps von Leuten interessieren die oft kurze Wiederholungen machen...

    Viele Grüße
    Dirk
    ich finde 97 % schon sehr hoch für 400 m, zumal die Belastungshöhe bei 400 m noch nicht erreicht wird, wahrscheinlich wäre deine Hfr bei 600 oder 800 m sogar noch höher.

    90 sek. sind okay, aber 20 x finde ich nicht als geeignetes Trainingsmittel für 5 km, wenn es die Strecke trainieren soll. Da mach lieber 6 x 1.000 im 10ner Rrenntempo, oder max. 5 sek. drunter, oder auch 5 x 1.200 m. Denn was bringen die 20 x 400 = 8.000 km auf den 5er, wenn du zwischendurch immer wieder Pause machst. Für einen 10 km WK sind sie auch nicht so geeignet.

    Bei den 200 m kannst du auf dein 3 km WK-Tempo gehen, Pause auch 200 m traben, die Hfr ist da noch aussageloser als bei den 400, außer deine Hfr geht nach so kurzer zeit so hoch, dass vermutlich auch dein Laktat so hoch geht, dass du die letzten Einheiten evnt. nicht mehr sauber läufst. das Problem bei vielen ist, dass für kurze Zeit ein hohes Tempo gelaufen werden kann, auch im WK, nach 2/3 der Strecke aber das tempo stark nachläßt, da hilft eine antrainietrte laktattoleranz dann nicht mehr viel. da sind dann meine empfohlenen 1.000 oder 1.200 m besser. Pausen je nachdem 2 - 3 min.
    Sie verloren das Ziel aus den Augen und verdoppelten ihre Geschwindigkeit

  3. #3
    _ Avatar von Überläufer
    Im Forum dabei seit
    02.05.2006
    Ort
    Wien/Klagenfurt
    Beiträge
    2.143
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die Frage ist, was trainiert werden soll und für welchen Wettkampf. Wenn Du damit Ausdauer (VO2max) trainieren willst, dann sollten die Pausen kürzer als die Laufzeit sein.
    Wenn Du das eher als anaerobes Lauftraining und für den Laufstil machst, dann Laufe die 200er im 1500m Wettkampftempo und mache dazwischen eine vollständige Erholung. Dabei solltest Du aber auch die Anzahl verringern. 5-6% vom Wochenumfang sollten genug sein.
    Bei der VO2max hat Alfatom recht, Intervalle im 3-5 Minutenbereich sind von Zeitaufwand und dem daraus erzielten Effekt am ökonomischten.

  4. #4
    Elberfelder Jonge Avatar von diego67
    Im Forum dabei seit
    29.12.2003
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    300
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die kurzen Wiederholungen möchte ich vor allem zur Verbesserung des Laufstils und der Grundschnelligkeit machen.

    Das Intervalltraining ist ja nicht mein einziges Tempotraining, ansonsten streue ich noch Fahrtspiel, Hügelläufe/Bergsprints und Tempodauerläufe in mein Training ein.

    Grüße
    Dirk

  5. #5
    _ Avatar von Überläufer
    Im Forum dabei seit
    02.05.2006
    Ort
    Wien/Klagenfurt
    Beiträge
    2.143
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Dann mach lieber eine vollständige Erholung (2 x die Laufzeit oder so), denn der Laufstil leidet, wenn Du müde bist, und den willst Du ja korrekt einüben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kuerzere Pausen oder mehr Wiederholungen ?
    Von upperhigh im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 11:53
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.10.2006, 17:35
  3. Tempo auf dem Laufband = Tempo Straße?
    Von Elsacron im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.03.2006, 10:11
  4. Tempo Intervalltraining -> Tempo Wettkamp 11,1 km
    Von Thomas Naumann im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.05.2004, 22:35
  5. 20 km auf Tempo???
    Von Sylvi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.09.2003, 17:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •