Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    runs on plants Avatar von Porridge
    Im Forum dabei seit
    02.11.2007
    Ort
    Helsinki, Finnland
    Beiträge
    597
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Händl-Lauf, oder: Man muss sich nur den richtigen Lauf aussuchen...

    Der "bei Jung und Alt äußerst beliebte" (lt. Veranstalter) Händl-Lauf in Garching, der offiziell "Minimarathon" heißt, darf wohl als Geheimtipp unter den "Stadtläufen" gelten - so geheim, dass sich nach einem verregneten Nachmittag nur etwa 80 Läuferinnen und Läufer um 18:00 auf die 5.6 km lange Strecke machten. Der Clou bei diesem Lauf: Bei nur drei Euro Startgeld gibt es für jeden Teilnehmer gegen Vorlage der Startnummer ein halbes Hähnchen - ein mehr als faires Angebot, mit dem sich unter den laufbegeisterten Doktoranden-Kollegen immerhin noch drei weitere Mitstreiter(innen) finden ließen. Nachdem meine Teilname nun also schon vorab bekannt geworden war, halfen auch keine Ausreden mehr - zu viert machten wir uns schließlich auf zum Start. Dort fanden wir ein Teilnehmerfeld, dass der Regen offenbar auf einen "harten Kern" zusammengeschmolzen hatte - zu meinem großen Bedauern, versteht sich, hatte ich doch mit einem Auge auf die Ergebnislisten der Vorjahre geschielt, und mir ausgerechnet, unter den vielen noch langsameren auch als Anfänger gut aussehen zu können. Nun musste ich wohl oder übel selbst schnell laufen - die einzigen Zeiten, die bis dahin bei mir zu Buche standen, entstammen der Winterlaufserie in Ismaning vom Anfang des Jahres, was irgendetwas um die 52 Minuten auf 10 km entsprach. Ich wusste, zwar dass ich trotz langer Pause inzwischen schneller laufen konnte. Nur, wie schnell, und was das auf 5.6 km bedeuten würde, wusste ich nicht.

    Nachdem wir recht spät am Start waren, konnten wir uns nur ein paar hundert Meter einlaufen, und standen dann recht weit hinten im allerdings erwähnt übersichtlichen Feld. Die ersten zweihundert Meter war es ein wildes Hindernislaufen. Schätzungsweise 40 von 80 Startern habe ich in dieser Zeit überholt. Voraus liefen eine Reihe Schüler, und ich war versucht, bis zur Spitze vorzulaufen - besann mich dann aber eines besseren, als ich mich anschickte, den Lokalmatadoren und Serien-Sieger der letzten Jahre, Ruben Mazzoleni, zu überholen. Der wird sich seine Zeit sicher besser einteilen, dachte ich mir, und blieb hinter ihm. Was für eine gute Entscheidung!

    Bei etwa zweitausend Meter hatte sich um Ruben dann eine Spitzengruppe von vielleicht 5 Läufern gebildet, die ich davonziehen lies. Nach und nach holte ich dafür die letzten der Schüler ein, die sich zu sehr verausgabt hatten - das gleiche Schicksal hätte mir wohl auch blühen können. Mit mir zusammen lief zunächst ein Läufer im grünen Triathlon-Dress, der außerdem eine Uhr trug, und den ich für "professionell" genug hielt, ein konstantes Tempo anzuschlagen. Ich lies ihn dann doch ein Stück weit ziehen, weil mir schwante, dass ich noch immer viel zu schnell war. Beim 3000-Meter-Schild meinte ich dann aber doch so langsam einschätzen zu können, was noch kommen würde, und entschloss mich, noch einmal zu beschleunigen. Bald holte ich meinen Mitstreiter, der inzwischen zu einem weiteren Läufer aufgelaufen war, wieder ein. Zu dritt liefen wir einige Zeit zusammen durch die kleinen Straßen am Nordrand von Garching. Niemand schien uns zu folgen, aber auch der Abstand zur Spitze war inzwischen so groß geworden, dass sie an einigen Kehren außer Sichtweite geriet - nicht unproblematisch, denn so musste ich mich immer wieder nach meinen beiden erfahreneren Mitläufern umsehen, die mir allerdings bereitwillig den Weg wiesen. Das hohe Anfangstempo, und wohl auch der "kalte" Start, fingen dann doch noch an, sich in Form von Seitenstichen bemerkbar zu machen. Aber das Tempo jetzt noch zu drosseln, schien mir nicht angemessen - ich lief auf Platz, nicht auf Zeit, und ich wusste, dass sich dieser Platz zwischen uns dreien entscheiden würde. Es war ja nicht mehr weit bis ins Ziel. Bei Überquerung der Autobahnbrücke nach Hochbrück kam dann das Stadion in Sicht, und ich nutzte den kurzen Anstieg, um mich abzusetzen - so dachte ich mir das jedenfalls, in Wirklichkeit biss ich nur einfach die Zähne zusammen, was seine Wirkung allerdings nicht verfehlte. Hatte ich mich vorher bei den (wenigen) Zuschauern noch mit betont kräftiger Stimme für den Applaus bedankt, und meinen Mitläufern nebenbei klargemacht, dass ich noch Luft "übrig" hatte, bekamen die beiden Radfahrer an der letzten Kurve nur noch ein Keuchen zu hören. Einige hundert Meter vor dem Ziel näherte sich von hinten noch ein anderer Läufer, der seine Kräfte offensichtlich besser einzuteilen wusste. Das, und die aus dem Stadion zu vernehmende Stimme des Sprechers, der die ersten Läufer im Ziel begrüßte, gaben mir dann aber den nötigen Schub für einen Endspurt. Als die Laufbahn endlich erreicht war, war es schon ein etwas merkwürdiges Gefühl, vom Sprecher die letzten Meter einzeln begleitet zu werden, und nur eine Handvoll Leute im Zielbereich zu sehen. Meine Zeit von 22:37 nahm ich garnicht war, aber über den 6. Platz (1. MHK ), und die anerkennenden Blicke der anderen Sieger war ich wirklich froh - auch wenn es nur der "Händl-Lauf" in Garching war. Bei der späteren Sieger-Ehrung mit Händl konnten wir uns zu viert über zweimal "Gold" und einmal "Silber" freuen - das war sicher nicht der letzte Händl-Lauf für uns in Garching
    Zuletzt überarbeitet von Porridge (08.07.2008 um 00:06 Uhr)

  2. #2
    *hüpf* Avatar von sapsine
    Im Forum dabei seit
    01.02.2004
    Ort
    Muc
    Beiträge
    4.278
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bravo, Till. Gut gemacht. Glückwunsch zum AK-Sieg.
    Wusste gar nicht, dass Rubenauch außerhalb der Wk in meinem Dunstkreis rumläuft (da begegnen wir uns ja ständig). Und unsere Kommunikation nach den Wk beschränkte sich allein schon wegen Sprachbarrieren auf das Nötigste. Was ist der Gute denn gelaufen? Und wer oder was ist Händl? Der örtliche Hendl-Bräter?

    Grüße, sapsi
    Aktuell: Nikolauslauf München 2009, Deutcher Cross-Cup Darmstadt mit Basti Hallmann, Leni Heuck, Julia Viellehner, Steffen Uliczka
    und Vaterstetten Cross mit Julia Hiller
    http://www.laufen-im-sueden.net/

    "Men, today we die a little."
    Emil Zatopek at the start of the 1956 Olympic Marathon.


  3. #3
    runs on plants Avatar von Porridge
    Im Forum dabei seit
    02.11.2007
    Ort
    Helsinki, Finnland
    Beiträge
    597
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vielen Dank!

    Naja, man merkt wohl doch auf schritt und tritt, dass ich kein echter Bayer bin. Heißt natürlich Hendl, aber wie kommt denn da das 'e' rein? Von Henne? Na, egal

    Mit Ruben saßen wir zum Schluss am gleichen Tisch, war sehr nett. Die Sprachbarriere war nicht weiter schlimm, zumal auch eine Italienerin unter uns war (die bei ihrem ersten Lauf überhaupt gleich die WHK gewann ). Alle Ergebnisse sind hier online: Stadt Garching b. München

  4. #4
    *hüpf* Avatar von sapsine
    Im Forum dabei seit
    01.02.2004
    Ort
    Muc
    Beiträge
    4.278
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Porridge Beitrag anzeigen
    Vielen Dank!

    Naja, man merkt wohl doch auf schritt und tritt, dass ich kein echter Bayer bin. Heißt natürlich Hendl, aber wie kommt denn da das 'e' rein? Von Henne? Na, egal
    Japs, egal. Schöner Bericht übrigens. Ich hab den Link mal an Ruben geschickt.

    Mit Ruben saßen wir zum Schluss am gleichen Tisch, war sehr nett. Die Sprachbarriere war nicht weiter schlimm, zumal auch eine Italienerin unter uns war (die bei ihrem ersten Lauf überhaupt gleich die WHK gewann ). Alle Ergebnisse sind hier online: Stadt Garching b. München
    Merci. Ich hatte gestern mal nach dem Lauf gesucht, aber nirgends gefunden. Vielleicht hätte ich mich dann zu euch verirrt. Garching ist ja nicht so weit.
    Ich spreche mit Ruben meist direkt nach dem Lauf, da ist die Situation weniger ruhig und entspannt und ich will ihn dann auch nicht lang belabern.
    Aktuell: Nikolauslauf München 2009, Deutcher Cross-Cup Darmstadt mit Basti Hallmann, Leni Heuck, Julia Viellehner, Steffen Uliczka
    und Vaterstetten Cross mit Julia Hiller
    http://www.laufen-im-sueden.net/

    "Men, today we die a little."
    Emil Zatopek at the start of the 1956 Olympic Marathon.


  5. #5
    unterwegs zum Horizont Avatar von Thestral
    Im Forum dabei seit
    12.08.2004
    Ort
    bei Konz
    Beiträge
    643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch zu Altersklassensieg . Eine tolle Steigerung seit Deinem letzten WK.

    Schöner Bericht, der einem Lust auf solch einen familiären Lauf macht. Vielen Dank!

    Gruß
    Ralph

  6. #6
    Avatar von TinoRunner
    Im Forum dabei seit
    28.01.2006
    Ort
    FFB
    Beiträge
    694
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Till,
    schön zu lesen, dein Bericht vom Minimarathon.
    So kleine überschaubare Wettkämpfe haben ihren Reiz, wie familiäre Atmosphäre, günstiges Preis-/Leistungsverhältnis, und nicht zuletzt, bedingt durch das kleine Starterfeld, auch die Chance auf einen Platz am Siegespodest.
    Und das hast du natürlich schamlos ausgenutzt (unter uns gesagt: ich hätte das auch!)
    Es freut mich für dich, dass du in deiner Altersklasse als Sieger hervorgegangen bist, und ich möchte dir dafür ganz herzlich gratulieren
    Nur weiter so...
    Tino
    <== Ava-Bild wurde von sapsi in Germering geschossen, Danke![/SIZE]

  7. #7
    A u s l a u f m o d e l l Avatar von binoho
    Im Forum dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    Outback Muc-Süd
    Beiträge
    10.434
    'Gefällt mir' gegeben
    131
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch zur neuen PB und zum interessanten Laufbericht

    Super Steigerung auf 4:02,3 min/km. Da läufst Du Deinen nächstern 10er ja locker unter 43min.

    Mit dem siebten Lebensjahrzehnt wird es schwer, sich noch zu steigern, außer man hat erst im sechsten Jahrzehnt begonnen Sport zu treiben

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Lauf-Wiedereinsteiger stellt sich vor
    Von Jogger71 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.2008, 07:18
  2. Langer Lauf - eine Wissenschaft für sich?
    Von evimaus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 14:07
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 16:28
  4. Neuer Lauf-Junkie stellt sich vor!
    Von redberry im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 08:32
  5. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 08:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •