Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34
  1. #1
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Frage HM 6-Wochen-Plan von Steffny

    Hallo ihr Steffny-erfahrenen Foris ,

    Mein 3.HM ist am 21.09.2008. Dieses mal werde ich einen Trainingsplan von Steffny durchziehen, mit dem ich die 2:00h Marke knacken will und werde.
    Der Plan beginnt am 11.08.2008. Somit habe ich noch 2 Wochen Freiraum. Habe bisher abwechselnd trainiert, normaler Dauerlauf, langer langsamer Lauf am Wochenende, Tempolauf, manchmal auch Intervall. Siehe auch mein "Trainingstagebuch in der Laufsportliga".
    Mein letzter HM war am 01.06.08 mit 2:02:52.
    Bin danach irgendwie nicht mehr an die Trainingserfolge hin gekommen. Habe die Intensität etwas herausgenommen und bin nun wieder auf dem richtigen Weg.
    Nun überlege ich, nach welchem Plan von Steffny ich trainieren soll.
    Zielzeit 1:59 (entspricht dem was ich erreichen will mit sub 2:00) oder
    Zielzeit 1:49 (entspricht noch mehr dem was ich erreichen will, wahrscheinlich aber noch nicht schaffen werde ).

    Meine eigentlichen Fragen:
    1. Ist es sinnvoll z.B. dieses Wochenende ein "Testrennen" für mich selbst zu machen. Also einfach 10km Vollgas geben und aufgrund der Zielzeit dann den passenden Steffny Plan für den HM am 21.09.08 zu nehmen? (Diese Woche, damit ich in der nächsten Woche noch einen Puffer habe und nicht gleich mit dem Steffny Plan bei Tempoläufen/Intervall starten muss).

    2. Oder die 10km Vollgas erst unmittelbar vor dem Beginn des HM-Plans?

    3. Wie soll ich bis zum Beginn des HM-Plans weiter trainieren? Vielleicht jetzt schon die ersten beiden Wochen der 6-Wochen-HM-Pläne?

    4. Wäre es besser mit dem Plan "Zielzeit 1:49" zu starten und auf zu "Zielzeit 1:59" zu reduzieren, falls es zu heftig ist.
    Oder umgekehrt?
    Oder eine "Mischung aus beiden" - km anpassen, Tempo anpassen?



    Hoffe ich habe euch nicht allzu sehr verwirrt und hoffe, dass ihr mir viele Tipps und Vorschläge geben könnt. Denn heute Abend ist Training angesagt
    Im Voraus vielen Dank für eure Unterstützung.
    Gruß,
    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  2. #2
    Avatar von steini
    Im Forum dabei seit
    14.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    630
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Erst mal ein Tipp, lass Dich von den Plänen nicht fertig machen. Sieh die als Beispiel wie ein Training aussehen kann. Ich hab die Pläne jetzt nicht vor mir, aber welcher Plan entspricht eher den Umfängen die Du bisher läufst?
    Ich würde nicht schlagartig die Umfänge erhöhen, nur weil es ein Plan vorzieht. Falls die Umfänge passen, würde ich pauschal immer zu dem schnelleren Plan von Steffny raten.

    Den 10er, am besten ein Wettkampf, würde ich erst 2-3 vor dem HM laufen, und das nämlich nicht als Entscheidungshilfe welcher Plan der bessere ist, sondern um besser abschätzen zu können, welches Tempo Du im HM laufen kannst. Das ist viel wichtiger, denn nichts wäre schlimmer als im falschen (zu schnellen) Tempo zu starten und nach hinten dann einzubrechen.
    Gruß
    Steini

  3. #3
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Hallo Steini,
    danke für deine Antwort. Vom Umfang her was die km-Laufleistung angeht, liegt mein üblicher Umfang so zwischen den Plänen. In der Woche zw. 40-50km.
    Der Steffny Plan sieht sowieso 2 Wochen vor dem HM einen 10km Wettkampf vor.
    Dann brauche ich den also vorher nicht laufen um den richtigen Plan zu finden.
    Was denkst du, wie soll ich die letzten beiden Wochen bevor der Plan beginnt trainieren? Einfach die beiden ersten Wochen schon mal durchziehen? Oder bis dahin eher lockere Läufe?

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  4. #4
    läuft und läuft und läuft........ Avatar von Djävul-Löpare
    Im Forum dabei seit
    23.10.2007
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    1.736
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Markus

    Ich trainiere auch nach dem Plan von Steffny, im Grunde sind der 2:00 und 1:49 gleich, das einzige was die Trainingspläne unterscheidet sind die WKm!

    Steffny lässt dich ja nach Hfmax. trainieren, außer bei den Intervallen nicht, da gibt er dir ein Tempo vor.

    Ich trainiere nach dem 1:49 Plan aber mit den WKm nach Plan 1:38, also ca. 60Km pro Woche.
    Die Intervalle kann ich gut durchhalten, bin im Schnitt sogar noch 5 sek. schneller.

    Bei den 4 x 2000m habe ich letztens genau die 5:10 im schnitt gehabt bei 88% Hfmax.! Und der TDL passt auch gut 5:30 bei 85% Hfmax.

    Ich würde den Trainingsplan meinen Wkm anpassen. Hm Tempo ist ca. bei 88% deiner Hfmax.


    Ich habe auch aus den 6 Wochen einen 11 Wochenplan gemacht, ich trainiere immer nach Plan, aber nicht um an einen WK teilzunehmen sonder wegen der Abwechselung.!

    Diese Woche mach ich den 10Km Testlauf und in 5 Wochen den Testlauf über 15 - 21Km, danach werde ich mir mal einen anderen Trainingsplan nehmen. Wahrscheinlich einen 10Km - Plan, weil dort dann auch wieder kürzere Intervalle vorkommen.

    Gruß

    Thorsten

    PS: ich habe mir gerade dein Trainingstagebuch angeschaut, dein TDL läufst Du mit 6:00 min/km wenn das jetzt noch bei einer Hfmax. von 85% war, dann nimm den Plan für sub 2h, die Intervalle nach 1:49 wirst Du nicht schaffen und die 3 x 2000 in 10:20 auch nicht.! Lauf lieber ein paar Km mehr bei den LDL und den LaDL!
    Zuletzt überarbeitet von Djävul-Löpare (29.07.2008 um 11:37 Uhr)

  5. #5
    Avatar von steini
    Im Forum dabei seit
    14.10.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    630
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    40-50 km sind schon ordentlich, dann sollte der 1:49er Plan passen. Fang ruhig schon so an, wie es der Plan vorsieht, d.h. unterschiedliche Tempo und Distanzen zu laufen, Abwechslung ist das beste Training. Nur lockere Läufe kannst Du nach dem HM machen
    Der 10er zwei Wochen vor dem HM ist optimal, danach kannst Du dann Dein HM-Tempo besser einschätzen.
    Gruß
    Steini

  6. #6
    Kein Kommentar. Avatar von *cel
    Im Forum dabei seit
    13.03.2008
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    1.655
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Also ich würde dir einen Testlauf nicht ausreden wollen, kann man da doch immer wieder Erkenntnisse sammeln oder Fortschritte entdecken. Es müssen aber nicht gleich 10 Kilometer sein, da reichen auch 5 km, oder der berühmte Coopertest. Selbst aus einem einzigen voll gelaufenen Kilometer kann man ggf. schon gut etwas ableiten.

    Mir erscheint der Unterschied zwischen Normal- und Tempogeschwindigkeit tatsächlich äußerst gering. Es kann also das erste zu schnell oder das zweite zu langsam sein. (Gelten die Pulsvorgaben eigentlich auch für relative Laufanfänger?) Ein Test könnte also wirklich aufzeigen, ob da nun mehr Geschwindigkeit drin ist, oder nicht.

    Bei Auswahl eines Trainingsprogramms wird entscheidend sein, dass dich die schnellen Einheiten nicht überfordern.
    Ansonsten kann ich mir vorstellen, dass so ein HM-Plan mit geringerem Laufvolumen anfängt, als du in letzter Zeit hattest. In letzerem Fall solltest du die schnellen und die langen Einheiten nach dem HM-Plan richten, deine normalen Einheiten aber ruhig in deiner üblichen Länge laufen, falls die dich sonst zu unterfordern drohen.


    unreflektiert nachplappernder ultravorsichtiger Seniorenlaufratgeber

  7. #7
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von Djävul-Löpare Beitrag anzeigen
    Steffny lässt dich ja nach Hfmax. trainieren, außer bei den Intervallen nicht, da gibt er dir ein Tempo vor.


    PS: ich habe mir gerade dein Trainingstagebuch angeschaut, dein TDL läufst Du mit 6:00 min/km wenn das jetzt noch bei einer Hfmax. von 85% war, dann nimm den Plan für sub 2h, die Intervalle nach 1:49 wirst Du nicht schaffen und die 3 x 2000 in 10:20 auch nicht.! Lauf lieber ein paar Km mehr bei den LDL und den LaDL!
    Hallo Thorsten,
    die Sache mit der HFmax: ich habe meine HFmax noch nie exakt ermittelt bzw. ermitteln lassen. Ich gehe von ca. 185 aus, liegt etwas über dem Schnitt. Aber das ist okay.

    Ich versuche mich an den HFmax Angaben bei den Plänen zu orientieren. Ganz grob haut das auch hin, müsste allerdings die ganz langsamen Läufe noch langsamer laufen.
    Aber bei dem Tempolauf mit 6:00 entspricht mein Puls von 158 etwa den 85%.
    Der letzte Tempolauf gem. Eintrag vom 24.07. war in der Mittagshitze und ich bin mir sicher dass mehr gegangen wäre. Hätte den wohl auch in 5:50 geschafft.
    Ich denke aber auch, dass mir die Intervalle beim 1:49er Plan zu heftig sind.

    Vielleicht sollte ich mir wirklich so ein Zwischending aus den beiden Plänen basteln.
    Die Intervalle eher an den 1:59er dran, Tempolauf so zwischendrin und die LDL und LaDL vom 1:49.

    Das wäre doch eine gute Kombination, oder?

    Sollte ich evtl. heute einen Selbsttest zur Bestimmung meiner HFmax anstelle einer Trainingseinheit gemäß Plan machen?

    Oder wie trainiere ich in den 2 Wochen bis zum offiziellen Start des Plans?

    Gruß,
    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  8. #8
    läuft und läuft und läuft........ Avatar von Djävul-Löpare
    Im Forum dabei seit
    23.10.2007
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    1.736
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen
    Hallo Thorsten,
    die Sache mit der HFmax: ich habe meine HFmax noch nie exakt ermittelt bzw. ermitteln lassen. Ich gehe von ca. 185 aus, liegt etwas über dem Schnitt. Aber das ist okay.

    Ich versuche mich an den HFmax Angaben bei den Plänen zu orientieren. Ganz grob haut das auch hin, müsste allerdings die ganz langsamen Läufe noch langsamer laufen.
    Aber bei dem Tempolauf mit 6:00 entspricht mein Puls von 158 etwa den 85%.
    Der letzte Tempolauf gem. Eintrag vom 24.07. war in der Mittagshitze und ich bin mir sicher dass mehr gegangen wäre. Hätte den wohl auch in 5:50 geschafft.
    Ich denke aber auch, dass mir die Intervalle beim 1:49er Plan zu heftig sind.

    Vielleicht sollte ich mir wirklich so ein Zwischending aus den beiden Plänen basteln.
    Die Intervalle eher an den 1:59er dran, Tempolauf so zwischendrin und die LDL und LaDL vom 1:49.

    Das wäre doch eine gute Kombination, oder?

    Sollte ich evtl. heute einen Selbsttest zur Bestimmung meiner HFmax anstelle einer Trainingseinheit gemäß Plan machen?

    Oder wie trainiere ich in den 2 Wochen bis zum offiziellen Start des Plans?

    Gruß,
    Markus
    Hfmax. Test brauchst Du nicht durchführen, Du hast doch letztens ein 10,8Km WK gemacht, wie war da deine Hf.max.?

    Hast Du schon einmal die 180 gesehen, dann kommt das mit den 185 schon gut hin. Ich habe auch meine Hfmax. noch nicht ermittel, konnte aber schon 2 x mal die 180 sehen und war noch nicht am Leistungsende, also kein Sprint oder ähnliches. Ich gehe auch davon aus, das meine Hfmax. bei 187 liegt.

    Meine langen langsamen Läufe laufe ich aber bei ca. 74-75% der Hfmax. 138 - 140 die LDL laufe ich mit 78 - 82% - 147 - 154! den TDL mit 85% - 159 den HM mit 88% - 164 und die Intervalle mit 92% 172 Puls.

    Fang einfach mit den Plan an, die 2 und 3 Woche wiederholst Du einfach und bei der Wiederholungswoche machst Du aus 3x 1000 - 4 x1000 und bei den 3 x2000 dann 4 x2000.

    HM - Tempo nach Hfmax. also bei 88% bis max. 90% und die ersten 1000m Intervalle machst Du mit 90% und dann Später mit 92% bis max. 94% Hfmax. Daraus ergibt sich dann dein Tempo!

    Gruß

    Thorsten

  9. #9
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von Djävul-Löpare Beitrag anzeigen
    Hfmax. Test brauchst Du nicht durchführen, Du hast doch letztens ein 10,8Km WK gemacht, wie war da deine Hf.max.?

    Hast Du schon einmal die 180 gesehen, dann kommt das mit den 185 schon gut hin. Ich habe auch meine Hfmax. noch nicht ermittel, konnte aber schon 2 x mal die 180 sehen und war noch nicht am Leistungsende, also kein Sprint oder ähnliches. Ich gehe auch davon aus, das meine Hfmax. bei 187 liegt.

    Meine langen langsamen Läufe laufe ich aber bei ca. 74-75% der Hfmax. 138 - 140 die LDL laufe ich mit 78 - 82% - 147 - 154! den TDL mit 85% - 159 den HM mit 88% - 164 und die Intervalle mit 92% 172 Puls.

    Fang einfach mit den Plan an, die 2 und 3 Woche wiederholst Du einfach und bei der Wiederholungswoche machst Du aus 3x 1000 - 4 x1000 und bei den 3 x2000 dann 4 x2000.

    HM - Tempo nach Hfmax. also bei 88% bis max. 90% und die ersten 1000m Intervalle machst Du mit 90% und dann Später mit 92% bis max. 94% Hfmax. Daraus ergibt sich dann dein Tempo!

    Gruß

    Thorsten
    Den 10,8km -Wettkampf bin ich ohne Brustgurt gelaufen. Hätte ich wohl nicht machen sollen.
    Dieser Wettkampf fällt sowieso unter die Rubrik "war das was?". Insofern auch keine realistische Zeit um die HM-Zeit hochzurechnen.
    Ich kenne nur die Durchgangszeit nach 10km bei meinem HM vom 01.06.08. Da waren es 0:56:45 (bei der 2. Durchgangsrunde).

    Wie sind denn deine Wettkampfzeiten beim HM bzw. beim 10km-Lauf?

    Okay, wenn ich heute mit Woche 1 beim 1:59er Plan anfange, sind das 8km bei ~6:00/min.
    Vielleicht etwas schneller, wenn es grob bei 85% HFmax bleibt.

    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  10. #10
    Avatar von TomX
    Im Forum dabei seit
    13.07.2006
    Ort
    Mailand
    Beiträge
    1.088
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Djävul-Löpare Beitrag anzeigen

    Steffny lässt dich ja nach Hfmax. trainieren, außer bei den Intervallen nicht, da gibt er dir ein Tempo vor.
    Das stimmt so aber nicht.

    Bei Steffny gibt es - vor den Trainingsplänen zu lesen - eine Pacetabelle, die im Zusammenhang mit der Herzfrequenz zu sehen sein kann oder auch nicht (ich z.B. trainiere nach Steffny, kümmere mich aber nicht um die Herzfrequenz).

    Als Beispiel für den Plan unter zwei Stunden:

    LDL in 7, DL in 6:40, Tempolauf in 6, 2000er Intervalle in 5:40 (=HM-Tempo) und 1000er Intervalle in 5:20 (= 10er Tempo).

    Das sind die Voraussetzungen, die jedenfalls in etwa für eine Zeit unter 2 Stunden zu erfüllen wären.

    Der Plan 1:49 unterscheidet sich von dem Plan 2:00 im Wesentlichen in der höheren Geschwindigkeit in ALLEN Bereichen. Und daher höhere Geschwindigkeit = mehr km.

    Die Herzfrequenz dürfte nur als Anhaltspunkt gemeint sein.

    Zu deiner Frage, was du vor dem Plan tun solltest: Ich würde den Testwettkampf vorher nicht machen, sondern meine Wochenkilometer so steigern, dass du langsam bei der km-Zahl der ersten Woche ankommst.

    Dein "Problem": Du läufst jetzt schon so viele km wie der 2-Stunden-Plan in der ersten Woche fordert.

    Ich an deiner Stelle würde so weiterlaufen wie jetzt und dann "pünktlich" in den Plan einsteigen.

    Und jetzt zum Wesentlichen: Welcher Plan?

    Wenn du dir das jeweilige Tempo in den einzelnen Bereichen zutraust würde ich auch den 1:49 Plan nehmen. Bei dem vorgesehenen Testwettkampf über 10 km siehst du dann spätestens, ob du das Tempo halten kannst. Wahrscheinlich wirst du das auch schon vorher bei den Intervallen feststellen können.

    Und dann würde ich mein Tempo für HM-Wettkampf entsprechend deiner 10er - Zeit anpassen. Will sagen: Der Plan zwingt dich ja nicht, tatsächlich auf 1:49 anzurennen, wenn du beim 10er-Test feststellen musst, dass du die Vorgabe nicht erfüllst.

    Viel Spaß und Erfolg!

  11. #11
    läuft und läuft und läuft........ Avatar von Djävul-Löpare
    Im Forum dabei seit
    23.10.2007
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    1.736
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen
    Den 10,8km -Wettkampf bin ich ohne Brustgurt gelaufen. Hätte ich wohl nicht machen sollen.
    Dieser Wettkampf fällt sowieso unter die Rubrik "war das was?". Insofern auch keine realistische Zeit um die HM-Zeit hochzurechnen.
    Ich kenne nur die Durchgangszeit nach 10km bei meinem HM vom 01.06.08. Da waren es 0:56:45 (bei der 2. Durchgangsrunde).

    Wie sind denn deine Wettkampfzeiten beim HM bzw. beim 10km-Lauf?

    Okay, wenn ich heute mit Woche 1 beim 1:59er Plan anfange, sind das 8km bei ~6:00/min.
    Vielleicht etwas schneller, wenn es grob bei 85% HFmax bleibt.

    Markus
    Ich laufe keine WKs, ich mache ab und zu mal einen Testlauf. Einen Hm bin ich im Training mit einer Hfmax. von 83% gelaufen, ca. 2:03h habe ich dafür gebraucht. Ich bin die ersten 10Km locker angefangen Tempo 6:00 min/km bei einer Hfmax. von 80% dann bin ich die letzten 11Km in einem Tempo von 5:40 min/km gelaufen bei einer Hfmax. von 86%.

    Meine 10Km Bestzeit von 53 Minuten bin ich im Intervalltraining gelaufen, also Einlaufen dann 7 x 1000m mit 2:30 TP. Bei 10Km auf die Uhr geschaut und da stand 53:xx.

    Diese Woche ist ja ein Testlauf über 10Km geplant, die Zeit sollte zwischen 49 und 51 Minuten liegen. Und wenn ich langsamer bin als 51 Minuten ist das auch nicht weiter schlimm, ich habe mich in einem Jahr von 200m laufen am Stück auf 25Km steigern können. Ich bin in diesem Jahr über 1800Km gelaufen. Das reicht mir völlig aus!

    Gruß

    Thorsten

  12. #12
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von TomX Beitrag anzeigen
    ...
    LDL in 7, DL in 6:40, Tempolauf in 6, 2000er Intervalle in 5:40 (=HM-Tempo) und 1000er Intervalle in 5:20 (= 10er Tempo).
    Das sind die Voraussetzungen, die jedenfalls in etwa für eine Zeit unter 2 Stunden zu erfüllen wären.

    Wenn du dir das jeweilige Tempo in den einzelnen Bereichen zutraust würde ich auch den 1:49 Plan nehmen. Bei dem vorgesehenen Testwettkampf über 10 km siehst du dann spätestens, ob du das Tempo halten kannst. Wahrscheinlich wirst du das auch schon vorher bei den Intervallen feststellen können.

    Und dann würde ich mein Tempo für HM-Wettkampf entsprechend deiner 10er - Zeit anpassen. Will sagen: Der Plan zwingt dich ja nicht, tatsächlich auf 1:49 anzurennen, wenn du beim 10er-Test feststellen musst, dass du die Vorgabe nicht erfüllst.

    Viel Spaß und Erfolg!
    Hallo Tom,
    auch dir danke für deine Tipps.
    Das gute - und für mich wichtige - am Steffny Plan ist, dass es kein Plan ist der nur nach HFmax Vorgaben basiert. Sondern die Zeitvorgaben ins Spiel bringt.

    LDL in 7, DL in 6:40, Tempolauf in 6, 2000er Intervalle in 5:40 (=HM-Tempo) und 1000er Intervalle in 5:20 (= 10er Tempo).

    Das schaffe ich. Zumindest LDL und Tempolauf. Kein Problem. Bei den Intervallen muss ich mich ins Zeug legen, schaffe sie aber auch.

    Bei den Vorgaben im 1:49er Plan schaffe ich die Vorgaben für den LDL, DL evtl. auch Tempolauf. Bei den Intervallen jedoch nicht. Und dann stimmen die HFmax Vorgaben sicher auch nicht.

    Dann wäre der 1:59er Plan doch sinnvoller? Oder eine Mischung aus beiden, wie ich schon vorher bei der Antwort an Thorsten geschrieben habe?

    Gruß,
    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  13. #13
    läuft und läuft und läuft........ Avatar von Djävul-Löpare
    Im Forum dabei seit
    23.10.2007
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    1.736
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen

    Bei den Vorgaben im 1:49er Plan schaffe ich die Vorgaben für den LDL, DL evtl. auch Tempolauf. Bei den Intervallen jedoch nicht. Und dann stimmen die HFmax Vorgaben sicher auch nicht.

    Gruß,
    Markus
    Genau da ist das Problem, Du schaffst es 6:10 min/km oder 5:30 min/Km zu laufen aber nicht wie es Steffy vorsieht bei 75% oder 85% Hfmax.

    Nimm den 2h - Plan und schau das deine GA noch besser wird, soll heissen, den langen Lauf auf 20Km bis 22Km und den LDL auf 12 - 15Km ausbauen!

    Das Tempo kommt über die mehr gelaufen Km!

    Gruß

    Thorsten

  14. #14
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von Djävul-Löpare Beitrag anzeigen
    ... ist das auch nicht weiter schlimm, ich habe mich in einem Jahr von 200m laufen am Stück auf 25Km steigern können. Ich bin in diesem Jahr über 1800Km gelaufen. Das reicht mir völlig aus!

    Gruß

    Thorsten
    Hallo Thorsten... Respekt für diese Laufleistung.
    Bei mir hat das auch angefangen mit einfach so mal laufen gehen... 5km abgefahren. Am Ziel auf die Uhr geschaut: 40min. Erst eine Laufveranstaltung im Frühjahr, bei der ich 7,5km mitgelaufen bin hat in mir den Ehrgeiz geweckt, länger und schneller zu laufen.
    Und ganz ehrlich, es war ein verdammt geiles Gefühl nach meinem 1.HM die Urkunde in den Händen zu halten!

    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    18.05.2008
    Beiträge
    124
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen
    Bei den Vorgaben im 1:49er Plan schaffe ich die Vorgaben für den LDL, DL evtl. auch Tempolauf. Bei den Intervallen jedoch nicht. Und dann stimmen die HFmax Vorgaben sicher auch nicht.
    Bei Intervallen ist die Herzfrequenz schnurzpiepegal. Zumal du deine HFmax ja nicht einmal kennst. 185 wäre für einen Läufer in der M30 eher ungewöhnlich niedrig.

    Bei dem 10,8 km Wettkampf hättest du deine HFmax aber sowieso nicht ermitteln können, da bei einem Anfänger schon weit vor dem Ende die Ermüdung einsetzt und die HFmax auch bei maximaler Anstrengung gar nicht mehr erreicht werden kann.

    Wenn du dein Training am Puls ausrichten willst, dann solltest wirklich mal einen HFmax-Test machen.

  16. #16
    Avatar von TomX
    Im Forum dabei seit
    13.07.2006
    Ort
    Mailand
    Beiträge
    1.088
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen
    Bei den Intervallen muss ich mich ins Zeug legen, schaffe sie aber auch.

    Bei den Vorgaben im 1:49er Plan schaffe ich die Vorgaben für den LDL, DL evtl. auch Tempolauf. Bei den Intervallen jedoch nicht.
    In diesem Fall würde ich dir auch eher den 1:59er Plan empfehlen. Außer du bist bei den Intervallen nur ganz knapp schlechter als die Vorgaben.

  17. #17
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von Balin Beitrag anzeigen
    Bei Intervallen ist die Herzfrequenz schnurzpiepegal. Zumal du deine HFmax ja nicht einmal kennst. 185 wäre für einen Läufer in der M30 eher ungewöhnlich niedrig.

    Bei dem 10,8 km Wettkampf hättest du deine HFmax aber sowieso nicht ermitteln können, da bei einem Anfänger schon weit vor dem Ende die Ermüdung einsetzt und die HFmax auch bei maximaler Anstrengung gar nicht mehr erreicht werden kann.

    Wenn du dein Training am Puls ausrichten willst, dann solltest wirklich mal einen HFmax-Test machen.
    Hallo Balin,
    das ist so eine grundsätzliche Geschichte mit der HFmax.
    Langfristig gesehen werde ich sie mal ermitteln.
    Jedoch will ich nicht der Sklave der HFmax sein. Meinen Forerunner benutze ich eben zum Ermitteln der gelaufenen km, Zeit und Pace. Ich schaue dabei schon auf die Durchschnittswerte vom Puls. Aber ich sehe sie nicht als das Maß aller Dinge.
    Dennoch die Gradwanderung... ständig zu schnell zu laufen... man weiß ja, was das für negative Auswirkungen auf die Trainingsfortschritte haben kann.
    Diesen Fehler hab ich auch lange gemacht und bin fast jeden "lockeren" Lauf mit 6:00/min und 160 Puls gelaufen. Inzwischen laufe ich einen lockeren Lauf so ganz grob 6:50 bis 7:00, Puls bei 143-148. Das genügt mir zur groben Kontrolle.

    -> Training rein am Puls ausrichten ist definitiv nichts für mich.

    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  18. #18
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von TomX Beitrag anzeigen
    In diesem Fall würde ich dir auch eher den 1:59er Plan empfehlen. Außer du bist bei den Intervallen nur ganz knapp schlechter als die Vorgaben.
    Tom, das mit den Intervallen hab ich noch nicht so wirklich ausgetestet. Kommt aber in den nächsten Tagen.
    Sobald das Gewitter hier abgezogen ist, geh ich zum laufen...
    Gruß,
    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  19. #19
    Zur Abwechslung mal eine akute Pronschiddis :-( Avatar von blocker
    Im Forum dabei seit
    19.03.2005
    Ort
    Hütten, im schönen Schmiechtal
    Beiträge
    840
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen
    Tom, das mit den Intervallen hab ich noch nicht so wirklich ausgetestet. Kommt aber in den nächsten Tagen.
    Sobald das Gewitter hier abgezogen ist, geh ich zum laufen...
    Gruß,
    Markus
    Na na, Markus, wat geht. Warten bis das Gewitter weg is

    Wir sind mitten im Gewitterregenschauer unsere Intervalle gelaufen, es half auch nicht, das oben bei der Linde soviel wald ist.
    Wir waren nass bis unter die Haut...........

    Gruß Micha
    Gruß Micha

    ***blocker's Bestzeiten***

    10 Km : 00:42:56 Std*
    21,097 Km : 01:37:38 Std
    42,195 Km : 03:33:48 Std**

    *erster 10 Km-Wettkampf
    **erster Marathon
    ***Bestzeiten basieren alle auf dem Marathontraining, also ohne spezielle Vorbereitung auf die jeweilige Distanz

    Bist Du auch eine(r) ?

  20. #20
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von blocker Beitrag anzeigen
    Na na, Markus, wat geht. Warten bis das Gewitter weg is

    Wir sind mitten im Gewitterregenschauer unsere Intervalle gelaufen, es half auch nicht, das oben bei der Linde soviel wald ist.
    Wir waren nass bis unter die Haut...........

    Gruß Micha
    Na hallo... ihr Verrückten!
    Dafür bin ich dann in die Nacht hinein gelaufen... hat auch was gehabt
    Und außerdem musste ich noch den Schweinebraten und die Knödel verdauen. Konnte also nicht wirklich früher laufen gehen.
    Gruß Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  21. #21
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von TomX Beitrag anzeigen
    In diesem Fall würde ich dir auch eher den 1:59er Plan empfehlen. Außer du bist bei den Intervallen nur ganz knapp schlechter als die Vorgaben.
    Hier mal ein kurzes update zum gestrigen Intervalltraining:
    3x2000m in durchschnittlich 5:29/km (5:27, 5:31 und 5:29) -> da fehlt also noch ein gutes Stück zu den Vorgaben im 1:49er Plan.
    Dafür bin ich deutlich besser als die Vorgaben im 1:59er Plan.
    Zum Puls: im Durchschnitt 150 ~ 80% HFmax, jedoch Spitzen bei 169 ~ 90% HFmax. Aber das ist zweitrangig.

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  22. #22
    läuft und läuft und läuft........ Avatar von Djävul-Löpare
    Im Forum dabei seit
    23.10.2007
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    1.736
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen
    Hier mal ein kurzes update zum gestrigen Intervalltraining:
    3x2000m in durchschnittlich 5:29/km (5:27, 5:31 und 5:29) -> da fehlt also noch ein gutes Stück zu den Vorgaben im 1:49er Plan.
    Dafür bin ich deutlich besser als die Vorgaben im 1:59er Plan.
    Zum Puls: im Durchschnitt 150 ~ 80% HFmax, jedoch Spitzen bei 169 ~ 90% HFmax. Aber das ist zweitrangig.

    Hallo Markus

    Die 2000m - Intervalle bist Du doch nicht mit einem Durschnitt von 80% gelaufen oder?

    Die ganze Trainingseinheit lag im Durchschnitt bei 80%, also mit Ein - und Auslaufen und TP?

    Ich lösche im TC immer die Runden Ein - und Auslaufen sowie TP, dann sehe ich immer ganz genau, mit welcher Hfmax. durchschnitt ich die 3 Intervalle gelaufen bin.

    Da wirst Du dann sehen wie der Durschnitt der Belastung bei den Intervallen war.

    Wenn der Durschnitt dann zwischen 88%-90% lag, sind die 5:30 min/km dein Hm - Tempo, die Intervalle wirst Du dann 20 - 25 sek. schneller laufen können. Dein 10Km WKT liegt z.Zt bei 5:15 - 5:20 min/km, aber nur wenn Du die Intervalle gestern bei 88 - 90% im Durchschnitt gelaufen bist.


    Ich bin gestern auch wieder 5x1000m Intervalle gelaufen der Durschnitt lag bei 92% Hfmax. Das Durschnittstempo bei 4:46 min/km.

    Ich konnte gestern fast meine Hfmax. sehen 185 bpm, bin im letzten Intervall die letzten 100m mal gesprintet und da habe ich auf meiner Uhr 185 gesehen. Das war bestimmt noch nicht das Ende, aber bei meinen 187 die ich vermutet habe lag ich schon sehr nah dran. Ich gehe jetzt davon aus, das meine Hfmax. wahrscheinlich wenn ich mal ausgeruht bin und einen Hfmax. Test mache die Hfmax. bei 190 bpm liegen wird.

    Ich rechne erst einmal mit 187 weiter, denn ich kann mich z. Zt. ja noch steigern. Ich werde immer schneller und der Puls sinkt. Also kann mein Training nicht so schlecht sein, außerdem musste ich noch nie wegen einer Verletzung mein Training ausfallen lassen.! Ich glaube 2 x mal in 1 Jahr musste ich wegen schnupfen die Einheiten ausfallen lassen.

    Auch fühle ich mich nach dem Tempoeinheiten am nächsten Tag wieder so fit, das ich wieder laufen kann. Ich laufe 4 x mal pro Woche da ist genügend Zeit um wieder kräfte zusammeln.

    Gruß

    Thorsten

  23. #23
    Avatar von TomX
    Im Forum dabei seit
    13.07.2006
    Ort
    Mailand
    Beiträge
    1.088
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MarkyB Beitrag anzeigen
    3x2000m in durchschnittlich 5:29/km (5:27, 5:31 und 5:29)
    OK. Deine Intervalle waren ziemlich gleichmäßig und schneller als im Plan 1:59.

    In diesem Fall würde ich folgendes tun:

    Nimm den Plan 1:59. Versuch in allen Bereichen ETWAS schneller zu laufen. Versuch die 1000er Intervalle in 5:10 zu laufen.

    Versuch den 10er Test in etwa 52 min zu laufen.

    Und wenn du das geschafft hast versuch den HM in 1:55 zu laufen.

  24. #24
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von Djävul-Löpare Beitrag anzeigen
    Hallo Markus

    Die 2000m - Intervalle bist Du doch nicht mit einem Durschnitt von 80% gelaufen oder?

    Die ganze Trainingseinheit lag im Durchschnitt bei 80%, also mit Ein - und Auslaufen und TP?

    Ich lösche im TC immer die Runden Ein - und Auslaufen sowie TP, dann sehe ich immer ganz genau, mit welcher Hfmax. durchschnitt ich die 3 Intervalle gelaufen bin.

    Da wirst Du dann sehen wie der Durschnitt der Belastung bei den Intervallen war.

    Wenn der Durschnitt dann zwischen 88%-90% lag, sind die 5:30 min/km dein Hm - Tempo, die Intervalle wirst Du dann 20 - 25 sek. schneller laufen können. Dein 10Km WKT liegt z.Zt bei 5:15 - 5:20 min/km, aber nur wenn Du die Intervalle gestern bei 88 - 90% im Durchschnitt gelaufen bist.


    Ich bin gestern auch wieder 5x1000m Intervalle gelaufen der Durschnitt lag bei 92% Hfmax. Das Durschnittstempo bei 4:46 min/km.

    Ich konnte gestern fast meine Hfmax. sehen 185 bpm, bin im letzten Intervall die letzten 100m mal gesprintet und da habe ich auf meiner Uhr 185 gesehen. Das war bestimmt noch nicht das Ende, aber bei meinen 187 die ich vermutet habe lag ich schon sehr nah dran. Ich gehe jetzt davon aus, das meine Hfmax. wahrscheinlich wenn ich mal ausgeruht bin und einen Hfmax. Test mache die Hfmax. bei 190 bpm liegen wird.

    Ich rechne erst einmal mit 187 weiter, denn ich kann mich z. Zt. ja noch steigern. Ich werde immer schneller und der Puls sinkt. Also kann mein Training nicht so schlecht sein, außerdem musste ich noch nie wegen einer Verletzung mein Training ausfallen lassen.! Ich glaube 2 x mal in 1 Jahr musste ich wegen schnupfen die Einheiten ausfallen lassen.

    Auch fühle ich mich nach dem Tempoeinheiten am nächsten Tag wieder so fit, das ich wieder laufen kann. Ich laufe 4 x mal pro Woche da ist genügend Zeit um wieder kräfte zusammeln.

    Gruß

    Thorsten
    Hi Thorsten,
    stimmt... da hab ich einen Fehler gemacht bei den Pulsmessungen. Klar... Einlaufen, Auslaufen und Pausen sind in dem Durchschnittswert mit berücksichtigt.

    Korrekt war pro Intervall:
    1. Intervall 2000m in 5:27/km: Durchschn. Puls = 155, max Puls 156 = 84% HFmax
    2. Intervall 2000m in 5:31/km: Durchschn. Puls = 154, max Puls 159 = 84-86% HFmax
    3. Intervall 2000m in 5:29/km: Durchschn. Puls = 154, max Puls 162 = 84-88% HFmax

    Wie würdest du dann mein HM-Tempo und mein 10km-Tempo einschätzen?

    Gruß,
    Markus

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

  25. #25
    ich trainiere nicht, aber ich treibe wieder sport ;) Avatar von MarkyB
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    bei Ulm
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Zitat Zitat von TomX Beitrag anzeigen
    OK. Deine Intervalle waren ziemlich gleichmäßig und schneller als im Plan 1:59.

    In diesem Fall würde ich folgendes tun:

    Nimm den Plan 1:59. Versuch in allen Bereichen ETWAS schneller zu laufen. Versuch die 1000er Intervalle in 5:10 zu laufen.

    Versuch den 10er Test in etwa 52 min zu laufen.

    Und wenn du das geschafft hast versuch den HM in 1:55 zu laufen.
    Vielen Dank Tom,
    das motiviert mich im Hinblick auf die Zielzeit beim HM.
    Dann schaffe ich sub 2:00 auf jeden Fall!!!

    meine PB's:
    HM: 1:46:58 h (06/10) // 10km: 50:44 min (06/11)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Steffny Plan Zielzeit 3:59
    Von bedesario im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 10:20
  2. Steffny Plan individuell anpassen
    Von DogRunner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 14:25
  3. Wie sieht der Steffny-Plan aus
    Von Jägermeisterfee im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 17:47
  4. Steffny Plan Tips Änderung
    Von Zegger im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 07:37
  5. HM-Plan von Herbert Steffny
    Von LEMMI im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 07:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •