Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 29
  1. #1
    Avatar von Netti77
    Im Forum dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Training für HM in 8 Wochen

    Hallöchen,

    ich bin eher der Freizeitgelegenheitsläufer um die Arbeit zu vergessen.. Obwohl ganz stimmt es nicht, hatte auch mal das Zeil abzunehmen. Wobei ich das langsam aufgegeben habe, weil ich nicht unter Puls 140 laufen will.. Ist mir dann mit dem ganzen Stress im Kopf (von Arbeit) zu öde.

    Ein Arbeitskollege hat mich jetzt angesprochen, ob ich nicht am 21.9.08 nen HM mitmachen will, so als Bürochallenge aufgezogen. Ich zweifelte erst, weil ich kein Asphaltläufer bin, aber ne Freundin hat mich dann endgültig überzeugt, neben: Du schaffst das schon. Das trau ich Dir voll zu. kam auch: Wenn nicht kannst immer noch beim Lauf abbrechen.

    Und genauso seh ich es auch. Ich trainiere auf unter 3h und durchkommen. Und vielleicht wieder mehr Spass am Sport nach der Arbeit finden.

    Ein Kumpel von mir, läuft 1-2 Marathons im Jahr. Er meint ich fange erstmal mit 3x die Woche meine 6km an und steigere dann nach 14 Tagen auf längere Läufe am WE und 4x die Woche.

    Offiziel angefangen habe ich am Dienstag mit 6km in 44min (ja ich weiß ist nicht schnell, aber es war sehr warm und lieber etwas langsamer anfangen als sich gleich übernehmen).

    Hat schon mal einer ne Laufstilanalyse gemacht? Bringt sowas was? Wie trainiert ihr?
    Und bitte denkt dran, ich bin zwar schon nen Minitriathlon mitgelaufen (500m Schw., 10km Rad und 5km laufen), aber sonst bin ich freizeitler.

    Ich freu mich schon.
    Bis bald. Annett.

  2. #2
    Rasender Zottelbär Avatar von walter1304
    Im Forum dabei seit
    28.07.2004
    Ort
    Wolken b. Koblenz
    Beiträge
    241
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Netti77 Beitrag anzeigen
    Hallöchen,

    Ein Kumpel von mir, läuft 1-2 Marathons im Jahr. Er meint ich fange erstmal mit 3x die Woche meine 6km an und steigere dann nach 14 Tagen auf längere Läufe am WE und 4x die Woche.

    Offiziel angefangen habe ich am Dienstag mit 6km in 44min (ja ich weiß ist nicht schnell, aber es war sehr warm und lieber etwas langsamer anfangen als sich gleich übernehmen).

    Ich freu mich schon.
    Bis bald. Annett.
    Hi Annett,

    warum muss es gleich ein HM sein ? Im allgemeinen "Marathon-Hype" wird m.E. der HM oft unterschätzt. Auch 21,1 KM müssen erst einmal gelaufen werden und bedürfen einer gewissen Lauferfahrung und Gewöhnung des Körpers an lange Umfänge. ( ich glaube, Steffny spricht von 1 Jahr ). Du hast jetzt nicht geschrieben wieviel Du vorher regelmäßig gelaufen bist, von daher ist meine Einschätzung eher ein Bauchgefühl :-) Aber von 3 x 6 wöchentlich auf einen HM in 8 Wochen finde ich etwas heftig, birgt vor allem ein hohes Verletzungs-Risiko, weil die Umfänge zu schnell gesteigert werden müssten.

    44 min auf 6 KM ist doch schon klasse. Bau das doch estmal weiter aus, und versuch in ein paar Wochen mal einen 10er. Dann kannst Du auch anschließend Deine Leistung besser einschätzen und Dir ungefähr vorstellen, ob mehr als das doppelte auch gehen oder nicht.

    Gruss
    Walter

  3. #3
    Avatar von Netti77
    Im Forum dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Walter,

    ja ok ich geb zu nicht die besten Voraussetzungen mitzubringen. Ich bin letzten Herbst regelmäßig gelaufen 2-3x pro Woche), darunter auch mal 8-9km. Bei meiner Hausstrecke sind so 60-100Hm mit drin, was es auch was anstrengender macht.
    Ich glaube das ich die 3x pro Woche gut schaffen kann. Die 4x werden wir sehen, wenn dabei ein 15km lauf dabei ist.

    Mir geht es nur darum, dass ich ein Ziel brauche (Und zwar eins über 10km!!). Klar es ist schon in 8 Wochen, aber wenn ich mich vorher nicht 100% Fit fühle, blase ich es ab. Das ist klar. Bis dahin versuche ich mein bestes, immer im Hinblick auch auf die Verletzungsgefahr.

    Aber danke trotzdem für deine Antwort. Ich bin froh, dass hier im Forum auch auf die Überforderung/Gesundheit aufgepasst wird.

    Ach und nochwas. Die Zeit ist mir total egal!! Ankommen, das ist mein Ziel, wenn nicht dann nicht.

  4. #4
    läuft und läuft und läuft........ Avatar von Djävul-Löpare
    Im Forum dabei seit
    23.10.2007
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    1.736
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo

    Warum setzt ihr Euch alle nur so kleine Ziele, Hm was ist das schon, nichts, fast nichts! 21,1Km das kann doch jeder Körper ohne schaden aushalten.

    Ich würde dir raten dein Ziel noch einmal zu überdenken, wer in 8 Wochen einen HM laufen kann, der muss auch einen Marathon in 10 Wochen hinbekommen! Aber warum nur einen Marathon laufen, Ultra genau so 6h laufen am Stück sollte doch nach 12 Wochen kein Problem darstellen.

    Du kannst doch schon 8Km durchhalten und warst nicht am Ende deiner Kräfte!

    Also, ich wünsche dir viel erfolg bei deinem HM, mach dein Körper mal schön kaputt, die Muskel und Sehnen werden es dir danken. Ach, wenn Du nicht mehr kannst so nach 15Km nicht schlimm einfach weiter laufen, bis man vor Erschöpfung zusammen bricht, denn die Streckenposten wollen auch was zu tun haben.

    Ach, und deinen Arbeitskollege einen schönen Gruß, was soll der Quatsch wenn der schon länger Läuft, sollte er eigentlich wissen, das man von 0 - 100 lieber bleiben lässt!

    Klar, aufhören kannst Du während des Laufes auch, damit fördert man auch die Motivation für das nächste Training, wer so schöne Erlebnisse hat, bleibt auch beim Laufen! Es ist auch toll, wenn die anderen Kollegen es geschafft haben, man freut sich dann einfach nur für die Anderen, nicht wahr!

    Nein, nein lass es bleiben, und 3h am Stück zu laufen ist gar nicht so einfach, egal in was für ein Tempo! Aber vielleicht möchtest Du die Strecke lieber walken und das ist auch eine große Leistung, die auch nicht jeder unbeschadet nach 8 Wochen schafft!

    Gruß

    Thorsten

    PS: Wacht alle mal auf hier, es gibt wieder was zu

    Sorry, aber ich verstehe das einfach nicht, warum man sich immer so große Ziele setzt!
    Das wäre das Gleiche, wenn ich schreiben würde, ich möchte die 10Km in Sub 35 laufen in 8 Wochen, die 10Km schaff ich spielend, aber nicht bei dem Tempo, sorry 1Km würde ich schaffen in dem Tempo und dann bräuchte ich 9Km für die Erholung!

    Mein Tipp:

    Regelmäßiges Training 6 Monate lang und wir können uns über einen 5Km WK unterhalten, vielleicht sogar über einen 10Km WK!

  5. #5
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.184
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    362

    Standard

    Oha, sehe ich richtig? Hier wird zugleich an 3 Fäden für eine Unterhose gehäkelt.

    Knippi

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    07.04.2008
    Beiträge
    98
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Djävul-Löpare Beitrag anzeigen

    Mein Tipp:

    Regelmäßiges Training 6 Monate lang und wir können uns über einen 5Km WK unterhalten, vielleicht sogar über einen 10Km WK!
    grundsätzlich stimme ich mit deinem Post schon überein allerdings 6 Monate für den ersten 5km Wettkampf? Wenn sie jetzt schon 8km am Stück schafft? Ich würde dir empfehlen wie gesagt zunächst 3x Woche 45 Minuten Locker joggen und wenn es dir nach 3-4 Wochen gut geht, kannst du eine Einheit etwas länger 60 Minuten gestalten und einmal mit Warm-und Austraben ein wenig schneller laufen, aber nur ein wenig, über 82% Max Hf würde ich am Anfang nicht empfehlen, kenne aber dein Alter nicht. Die andere Einheit wird dann richtig langsam.
    Falls du dann mal 10km im Training laufen kannst kannst du denke ich mit nem 5er anfangen, denn du klingst eigentlich ganz fit willst nur etwas mehr joggen.
    Und zu den 8 Wochen, in 8 Wochen kannst du je nach Fitnesslevel einen 5er oder 10er laufen aber beim Hm würde ich schon so allermindestens 5 Monate Training empfehlen.

  7. #7
    Avatar von Heme45
    Im Forum dabei seit
    23.01.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von run-on Beitrag anzeigen
    grundsätzlich stimme ich mit deinem Post schon überein allerdings 6 Monate für den ersten 5km Wettkampf? Wenn sie jetzt schon 8km am Stück schafft? Ich würde dir empfehlen wie gesagt zunächst 3x Woche 45 Minuten Locker joggen und wenn es dir nach 3-4 Wochen gut geht, kannst du eine Einheit etwas länger 60 Minuten gestalten und einmal mit Warm-und Austraben ein wenig schneller laufen, aber nur ein wenig, über 82% Max Hf würde ich am Anfang nicht empfehlen, kenne aber dein Alter nicht. Die andere Einheit wird dann richtig langsam.
    Falls du dann mal 10km im Training laufen kannst kannst du denke ich mit nem 5er anfangen, denn du klingst eigentlich ganz fit willst nur etwas mehr joggen.
    Und zu den 8 Wochen, in 8 Wochen kannst du je nach Fitnesslevel einen 5er oder 10er laufen aber beim Hm würde ich schon so allermindestens 5 Monate Training empfehlen.
    82 % Max HF , welche HFmax hat sie den
    Liebe Grüße aus Duisburg


    http://www.heme45.de









  8. #8
    Avatar von Netti77
    Im Forum dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    ja spottet ihr nur, das passt schon, bin ja nicht aus Zucker.. Wobei ich so Sachen wie:

    Zitat von Djävul-Löpare:
    PS: Wacht alle mal auf hier, es gibt wieder was zu

    echt ein bisschen übertrieben finde.

    Ich denke ich kann mich ganz gut einschätzen, was ich nicht geschrieben habe, ist das ich auch sonst schwimme oder radl, nur halt nicht in dem Maße, das ich nen HM auf Zeit laufen würde.

    Wir werden sehen, wie es mir in 4 Wochen geht. Klar ihr kennt mich nicht und wahrscheinlich würde ich, wenn ich regelmäßig nen Marathon renn und die kaputten Menschen seh auch so reagieren. Ich fand es etwas überzogen.

    Zitat von run-on
    Ich würde dir empfehlen wie gesagt zunächst 3x Woche 45 Minuten Locker joggen und wenn es dir nach 3-4 Wochen gut geht, kannst du eine Einheit etwas länger 60 Minuten gestalten und einmal mit Warm-und Austraben ein wenig schneller laufen, aber nur ein wenig, über 82% Max Hf würde ich am Anfang nicht empfehlen, kenne aber dein Alter nicht. Die andere Einheit wird dann richtig langsam.

    Danke run-on für deinen Tipp. Max Hf (ca. 198, habe dann auf dem Laufband abgebrochen, weil mein Freund Angst hatte..*hihi) Aber so ungefair dürfte es stimmen.
    Davon 82% = 162.
    Zur Zeit laufe ich so mit 75%, je nach Steigung mehr oder weniger. 2 Einheiten stehen diese Woche noch an, heute und am WE.
    Nächste Woche wird es ruhiger, hatten diese Woche noch BEsuch, und ich kann auch was längeres laufen.

    gruß Annett.

  9. #9
    Avatar von Heme45
    Im Forum dabei seit
    23.01.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.266
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Netti77 Beitrag anzeigen
    Hallo,



    Wir werden sehen, wie es mir in 4 Wochen geht. Klar ihr kennt mich nicht und wahrscheinlich würde ich, wenn ich regelmäßig nen Marathon renn und die kaputten Menschen seh auch so reagieren. Ich fand es etwas überzogen.
    Du meinst die kaputten Menschen die am Straßenrand stehen
    Liebe Grüße aus Duisburg


    http://www.heme45.de









  10. #10
    3 Totenköpfe auf einen Streich Avatar von Chip
    Im Forum dabei seit
    19.05.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.460
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Netti77 Beitrag anzeigen
    Hallöchen,

    Obwohl ganz stimmt es nicht, hatte auch mal das Zeil abzunehmen. Wobei ich das langsam aufgegeben habe, weil ich nicht unter Puls 140 laufen will.. Ist mir dann mit dem ganzen Stress im Kopf (von Arbeit) zu öde.
    Hallo Annette
    die Aussage verstehe ich jetzt nicht so ganz ?????

    Sicherlich ist es als Laufanfänger möglich, einen HM in 8 Wochen auf ankommen zu trainieren - aber wieviele Ärzte willst du dann in denn nächsten 6 Monaten konsultieren?
    Hier ich Forum treiben sich genau erfahrene Läufer rum - glaubst du wirklich das sind alles Spinner?
    Schau doch mal ob du einen Trainingsplan vom Anfänger in 8 Wochen zum HM findest. Wenn du noch nicht mal mit einem Puls unter 140 laufen willst - sehr ernsthaft hören sich deine Bemühungen dann nicht an.

    Trotzdem viel Glück

  11. #11
    Avatar von Netti77
    Im Forum dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    wenn man über den Puls redet, wieso denkt jeder bei Puls über 160 ist man am sterben..
    Jeder Mensch ist anders und bei mir ist und war es schon immer so, dass ich mit nem viel höheren Puls gelaufen bin. Genauso lange wie andere und ich habe genauso geredet wie andere und der nebenmir hatte halt 120 und ich 160 Puls.

    Also was ich mit den " mit Puls 140 ist mir langweilig" meine, ist das ich dann quasi gehe. Sobald ich jogge bin ich 145- 155 je schnelle je höher, klar.
    Wenn ich nach der Arbeit aber laufe, bin ich aber der Typ Mensch, der powert zumind. zum Anfang.. ich muss mich quasi austoben, da kann ich nicht langsam durch den Wald schlürfen. son typ bin ich nicht. Und ich war bisher auch nicht der Typ der mehr als 2h durch den Wald läuft. Radln oder inlinen ist wieder was anderes..

    Ach und was ich meinte, als ich sagte, "klar wenn man dann immer die kaputten Leute sieht.." ist, denken wir an den Zugspitzlauf, 2 Tote, denken wir an die Ironmanversanstaltungen, wieviele da auf der Strecke bleiben....
    Es gibt immer leute die sich überschätzen.

    Auch bei dem kleinen Bugatriathlon, wo ich vor 2 Jahren mitmachte, waren vor allem Männer, die übereifrig bei der Sache waren, egoistisch und rücksichtslos.
    Ein älterer Mann, ca. 45 zog sich beim Schwimmen an meinen Schutern ab und drückte mich dann unter Wasser.. Und auch bei den anderen Läufen, ein geschubse und gedrängel..

    Bitte jedem das seine und ein bisschen selbsteinschätzung und auch den Mut zuzugeben, wenn es zuviel war.. das wäre schön.

    Ich zumind. fühle mich nach meiner 1. Woche sehr fit und mehr als motiviert. Wir werden nächste Woche sehen.

    PS: Poste nur noch unter: (Anfänger unter sich)
    http://forum.runnersworld.de/forum/a...bmarathon.html

    Grüße Annett.

  12. #12
    I am so sexy sexy sexy^^ Avatar von Baby O New Life
    Im Forum dabei seit
    21.07.2008
    Ort
    KÄRNTEN
    Beiträge
    122
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Netti77 Beitrag anzeigen
    Hallöchen,

    Wobei ich das langsam aufgegeben habe, weil ich nicht unter Puls 140 laufen will.. Ist mir dann mit dem ganzen Stress im Kopf (von Arbeit) zu öde.
    Ist zwar jetzt nicht mehr aktuell aber ich muss es trotzdem erwähnen die Zeiten wo man dachte nur unter Puls unter 140 nimmst du ab die waren mal du nimmst mit über 140 auch ab nur baut der Körper da nebenbai noch Muskeln auf diese sind schwerer als das Fett also sagt die Waage das du nicht abnimmst doch eigentlich nimmst du ab weil du dein Fett reduzierst.
    Und irgendwann baut sich dein Muskel dann nicht mehr so auf und du wirst auch abnehmen nur Frauen laufen so langsam weil wer will schon eine Frau die Bauchmuskeln hat??Jetzt nur als Beispiel gemeint,nicht das einer denkt beim Laufen kriegst Bauchmuskeln .
    glg Mane


    Tja i geh halt gern in Discos deswegen der Name





    Ausrüstung:

    Polar RS800G3 , Polar S120 und Polar FS2C

    Asics Gel Kayano XII

  13. #13
    Gazelle Avatar von BlackBetty
    Im Forum dabei seit
    13.11.2006
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Baby O New Life Beitrag anzeigen
    nur Frauen laufen so langsam weil wer will schon eine Frau die Bauchmuskeln hat??Jetzt nur als Beispiel gemeint,nicht das einer denkt beim Laufen kriegst Bauchmuskeln .
    glg Mane
    Was ist das denn - sorry dafür - für ein dummer Post??? Ich habe ziemlich ausgeprägte Bauchmuskeln und habe bisher nur positve Kommentare darüber gehört. Sowohl anerkennende von anderen Frauen, als auch bewundernde von Männern, die meinen durchtrainierten Bauch sehr sexy finden!

    (Kleiner Hinweis - ab und zu mal Komma oder Punkt verwenden, macht deine Posts lesbarer... )

  14. #14
    Avatar von evimaus
    Im Forum dabei seit
    29.05.2007
    Ort
    Nähe Regensburg
    Beiträge
    3.545
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Baby O New Life Beitrag anzeigen
    Und irgendwann baut sich dein Muskel dann nicht mehr so auf und du wirst auch abnehmen nur Frauen laufen so langsam weil wer will schon eine Frau die Bauchmuskeln hat??Jetzt nur als Beispiel gemeint,nicht das einer denkt beim Laufen kriegst Bauchmuskeln .
    glg Mane
    Man bekommt doch welche! Ich mache keine Bauchübungen und habe trotzdem einen flachen und muskulösen Bauch. Glaube, die Muskeln kommen von den Tempoeinheiten.
    Finde auch, dass das sehr gut aussieht und bin stolz drauf!

    Eva

  15. #15
    Avatar von Netti77
    Im Forum dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    also das man die Rückenmuskeln beim laufen braucht, merke ich anschließend dann doch immer und der gGgenspieler ist nunmal der Bauch, also wird der auch so seinen Teil beim Laufen abkriegen.. Bei mir ist da aber noch genug Reserve für Fettabbau
    Ich denke zum Schluss, wenn man durch das Laufen insgesamt "muskulöser" geworden ist, nimmt man auch am Bauch ab. Aber das dauert wohl länger als 8 Wochen..*hihi

    Zitat Zitat von Baby O New Life Beitrag anzeigen
    Ist zwar jetzt nicht mehr aktuell aber ich muss es trotzdem erwähnen die Zeiten wo man dachte nur unter Puls unter 140 nimmst du ab die waren mal du nimmst mit über 140 auch ab nur baut der Körper da nebenbai noch Muskeln auf diese sind schwerer als das Fett also sagt die Waage das du nicht abnimmst doch eigentlich nimmst du ab weil du dein Fett reduzierst.
    Mane
    Kriegt man seine persönliche Leistungsgrenze nur über Laktatmessung raus? Ich mein ich fühl mich jeden Tag anders. Wegen dem Puls meine ich, dass man nicht immer mit Puls 180 laufen sollte, da hat wohl das Herz irgendwann mal was dagegen, oder bin ich da falsch informiert? Was ist mit dauerhafter Belastung des Herzmuskels, reden wir noch nicht von dauerhafter Überlastung.

    Grüße Annett.
    Größe: 1,84m
    Alter: frische 31 (3.1.77)
    Wohnort: Kaufbeuren (Allgäu) / Arbeit: Kempten/München

    Auf dem Weg zum HM
    Woche 1 Summe = 16km; DI 6km / 44min; Sa 6km/ 39min; So 4km/ 33min + Kraft + Dehnen
    Woche 2 Summe = 22km; Mi 8km / 59min + D; Fr 6km / 40min Intervall +D; So 8km / 57min + D
    Woche 3 Summe = 27km; Di 9km / 65min + D; Do 10km / 75min + D; Sa 8km / 52min + Grobd
    Woche 4 Summe = 38km; Di 10km/ 67min +D; Do 12km/ 90min +Grobd; Sa 4km Laufanalyse; So 12km/ 93min +D
    Woche 5 Summe = 36km; Di 12km/ 93min +D; Do 2km/50min Schwimmen; Fr 11km/75min; So 11km/ 80min+D
    Woche 6 Summe = 28km; Mi 9km/ 55min +D+Rad; Fr 12km/ 85min+D; So 7km/50min+D
    Woche 7 Summe = 26km; Mi 10km/ 69min +D; Fr 16km/ 111min + D;
    Woche 8 Summe = 28,1km; Mi 7km/ 52min +D; SO 21,1km/ 158min;


  16. #16
    Avatar von ponjio
    Im Forum dabei seit
    03.06.2007
    Ort
    Halle
    Beiträge
    1.837
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Netti77 Beitrag anzeigen
    Und ich war bisher auch nicht der Typ der mehr als 2h durch den Wald läuft. Radln oder inlinen ist wieder was anderes..
    Achso du willst keine 2h durch den Wald schlurfen, aber nen HM in 3h laufen? Krass das muss man nich verstehen. Oder doch?

    Zitat Zitat von Baby O New Life Beitrag anzeigen
    ...weil wer will schon eine Frau die Bauchmuskeln hat??
    ICH!!! Ich finde Bauchmuskeln und nen flachen Bauch sehr sexy bei Frauen. Das ist schöner, als Frauen die ihre Rettungsringe durch das Freibad schieben. Also lieber nen straffen Bauch, als sowas oder stehst du mehr auf Fett?

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    18.05.2008
    Beiträge
    124
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Netti77 Beitrag anzeigen
    Kriegt man seine persönliche Leistungsgrenze nur über Laktatmessung raus?
    Nein. Deine maximale Herzfrequenz kannst du auch (relativ genau) selbst ermitteln. Bemühe mal die Suchfunktion, im Forum findest du genügend Beschreibungen für solche Testeinheiten.

    Andererseits schafft es ein Anfänger gar nicht, sein Maximum zu erreichen. Der Körper riegelt schon vorher ab. "Es geht nicht mehr" bedeutet nicht, dass das Maximum erreicht ist, das kommt erst bei Erreichen deiner IKS (individuellen Kotzschwelle).

    Ich denke, zur (sehr ungenauen) Abschätzung geht auch eine Hochrechnung aus dem normalen Dauerlauf. Wenn du dich bei einem bestimmten Puls noch Unterhalten kannst ohne nach Luft zu schnappen, bis du definitiv unter 80%. Dann rechne diesen Wert durch 0,8 und du erhälst einen Wert, von dem du sicher sein kannst, dass dein Maximum noch deutlich darüber und keinesfalls darunter ist.

    Ich hatte große Mühe, eine Bekannte davon abzubringen, dass sie einen Maximalpuls von 184 hat, weil diesen Wert hat ihr ihre Polar-Uhr nach Eingabe ihrer Daten gesagt und die Leute von Polar sind ja Spezialisten mit großer Erfahrung, da muss das ja stimmen. Aber bei einem Puls von 150 konnte sie sich problemlos unterhalten.


    Ach ich habe gerade oben gesehen, dass du schon mal 198 auf der Uhr hattest. Dann liegt deine maxHF garantiert über 200 .
    Zuletzt überarbeitet von Balin (08.08.2008 um 14:20 Uhr)

  18. #18
    Avatar von Netti77
    Im Forum dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von ponjio Beitrag anzeigen
    Achso du willst keine 2h durch den Wald schlurfen, aber nen HM in 3h laufen? Krass das muss man nich verstehen. Oder doch?
    Nee muss man nicht verstehn, ist aber so. Ich bin nicht der geborene Läufer, ich bin die jenige, die in der Schule nicht mal 2000m am Stück laufen konnte (wollte). Mich motiviert relativ wenig mehr als 2h nach der Arbeit (bin Bauüberwacher auf ner Baustelle für ein Wasserkraftwerk, viel nervlicher Stress) abgehetzt durch den wald zu laufen. Sorry aber da fehlt mir irgendwie die "innere Ruhe".
    Warum dann 3h am Stück laufen mit Massen von Leuten? Ja weil es mich meinem Ziel sportlicher zu werden enorm weiter bringt. (Ja ok ich will schon seit 1,5 Jahren abnehmen und zwar "nur" 5kg)
    Leider gehöre ich wohl eher zu den Leuten, die mit dem Durchschnitt zufrieden sind und sich total mit ihrem inneren Schweinehund zoffen müssen, um mal etwas mehr zu machen.
    Der HM ist aber für mich soviel Motivation, das ich jetzt sogar 2h durch den Wald joggen würde. Echt krass, was so ein reelles Ziel in einem weckt. Nein wirklich ich bin immernoch total begeistert.

    Zitat Zitat von Balin Beitrag anzeigen
    Nein. Deine maximale Herzfrequenz kannst du auch (relativ genau) selbst ermitteln. Bemühe mal die Suchfunktion, im Forum findest du genügend Beschreibungen für solche Testeinheiten.

    Andererseits schafft es ein Anfänger gar nicht, sein Maximum zu erreichen. Der Körper riegelt schon vorher ab. "Es geht nicht mehr" bedeutet nicht, dass das Maximum erreicht ist, das kommt erst bei Erreichen deiner IKS (individuellen Kotzschwelle).
    Ich denke, zur (sehr ungenauen) Abschätzung geht auch eine Hochrechnung aus dem normalen Dauerlauf. Wenn du dich bei einem bestimmten Puls noch Unterhalten kannst ohne nach Luft zu schnappen, bis du definitiv unter 80%. Dann rechne diesen Wert durch 0,8 und du erhälst einen Wert, von dem du sicher sein kannst, dass dein Maximum noch deutlich darüber und keinesfalls darunter ist.
    Ich hatte große Mühe, eine Bekannte davon abzubringen, dass sie einen Maximalpuls von 184 hat, weil diesen Wert hat ihr ihre Polar-Uhr nach Eingabe ihrer Daten gesagt und die Leute von Polar sind ja Spezialisten mit großer Erfahrung, da muss das ja stimmen. Aber bei einem Puls von 150 konnte sie sich problemlos unterhalten.
    Ach ich habe gerade oben gesehen, dass du schon mal 198 auf der Uhr hattest. Dann liegt deine maxHF garantiert über 200 .
    Oh man, ja ich weiß um zur IKS zu kommen ist ein weiter Weg von mind. 3 Vollsprints.. Nein danke, dann nehme ich doch die 80% Variante. Bei 160Puls kann ich mich noch gut unterhalten. Macht also Max > 200.
    Ich werde mal in meine PolarUhr statt den 198 , 204 eingeben. Vielleicht passt es dann auch besser mit den Light, moderate und hard Werten.
    Tja wenn man sich überlegt, das eigentlich 220 minus Lebensalter als anhaltspunkt in vielen Fitnessstudios genommen wird.. Wow.. Wäre mein max Puls bei 189

    So muss noch ein bisschen arbeiten.
    Bis bald.
    Annett.
    Größe: 1,84m
    Alter: frische 31 (3.1.77)
    Wohnort: Kaufbeuren (Allgäu) / Arbeit: Kempten/München

    Auf dem Weg zum HM
    Woche 1 Summe = 16km; DI 6km / 44min; Sa 6km/ 39min; So 4km/ 33min + Kraft + Dehnen
    Woche 2 Summe = 22km; Mi 8km / 59min + D; Fr 6km / 40min Intervall +D; So 8km / 57min + D
    Woche 3 Summe = 27km; Di 9km / 65min + D; Do 10km / 75min + D; Sa 8km / 52min + Grobd
    Woche 4 Summe = 38km; Di 10km/ 67min +D; Do 12km/ 90min +Grobd; Sa 4km Laufanalyse; So 12km/ 93min +D
    Woche 5 Summe = 36km; Di 12km/ 93min +D; Do 2km/50min Schwimmen; Fr 11km/75min; So 11km/ 80min+D
    Woche 6 Summe = 28km; Mi 9km/ 55min +D+Rad; Fr 12km/ 85min+D; So 7km/50min+D
    Woche 7 Summe = 26km; Mi 10km/ 69min +D; Fr 16km/ 111min + D;
    Woche 8 Summe = 28,1km; Mi 7km/ 52min +D; SO 21,1km/ 158min;


  19. #19
    Avatar von pedinordschnecke
    Im Forum dabei seit
    20.07.2006
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.195
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo. Ich dachte wir könnten uns zusammentun. Hatte ja auch gepostet, dass ich am 5.10. meine ersten Halbmarathon laufen möchte. Aber wenn ich Deine Posts so lese, sind da so viele Dinge, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, dass ich diesen Wunsch nicht mehr in mir trage.
    Du schreibst, Du magst nicht 2 Stunden durch den Wald schlurfen. Dann schreibst Du, weil Du so einen stressigen Job hast, möchtest Du nach der Arbeit nicht 2 Stunden abgehetzt durch den Wald laufen. Mmh. Macht Dir das laufen eigentlich Spass? Oder hörst Du auf, wenn Du das HM Training "überstanden" hast?
    Gerade, wenn ich Stress habe, liebe ich es zu laufen. Und naja - zu jedem HM Trainingsplan gehören ja längere Einheiten, die Du pro Woche um ca 10% steigern solltest. Ich fang diese Woche an mit ca 60 Minuten und verlänger dann pro Woche. Deine Laufeinheiten scheinen mir einfach zu kurz zu sein für so ein - für einen Anfänger - sportliches Ziel.
    Du beschäftigst Dich intensiv mit HF und Co. Intervalle. Das seh ich wie Djavül - warum? Du willst nur ankommen. Dann kannst Du doch besser langsam schlurfen und km fressen. Achso. Das macht Dir ja keinen Spass. Am Kopf kratz. Vielleicht bin ich naiv,
    ich finde es grundsätzlich toll, wenn jemand läuft. Auch sportliche Ziele finde ich gut. Aber bei Dir hab ich gerade den Eindruck, dass Dir jemand einen "Floh ins Ohr" gesetzt hast und Du das jetzt zum Abnehmen durchziehen willst.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffe, dass Dein Körper keine Schaden nimmt.
    Petra
    Fängt nie an aufzuhören und hört nie auf anzufangen.

    Oktober 2009 2. HM in Kölle. Ziel: Ankommen und lächeln und nicht so humpeln wie letztes Jahr. ICH HAB DAS ZIEL ERREICHT!!! Ich lächel auf allen Fotos debil in die Kamera. Und ich hab nicht gehumpelt. 2.30.58 - also nah dran an Mocki...okay. Halbe Strecke für mich, aber ich wieg auch fast doppelt so viel!

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Training für HM in 8 Wochen

    Guten Morgen zusammen. Ich heiße Herbert, bin 46 Jahre , laufe seit 1. Monat ( macht spaß) und wollte mal fragen was man sich hier für Ziele setzen muß ? "HM" das sind doch so 21 Kilometer, oder? Ich habe begonnen um meine Kilos unter kontrolle zu bekommen( 84 Kg bei einer Größe von 183) ich habe mit 3 km begonnen Zeit 22 Min.
    Laufe ca. 3 x die Woche immer abwechselnd damit keine gewonheit einschleicht.
    Mein Puls hat sich langsam bei 157 im Durchschnitt eingependelt. Letzten Freitag bin ich die 10 KM in 1:34 Std gelaufen. Meine Frau war mit dem Fahrrad nebenher und wir haben uns die ganze Zeit unterhalten. Durchschnittspuls 151

    Aber nun wieder zu eurer Geschichte , Ich habe mit sicherheit nicht viel Ahnung vom Laufen aber 8 Wochen Training für 21 KM ?



    Grüße aus dem Rheinland

  21. #21
    Avatar von Netti77
    Im Forum dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    pedinordschnecke, ja ich weiß es klingt irgendwie unmotiviert, wenn ich schreibe 2h durch den Wald schlurfen. Ich mein woran denkst Du wenn du so durch den Wald läufst? Vielleicht habe ich auch derzeit das Problem, das "mein" Wald recht klein ist und ich die längste Rundroute mit 8km schon gefunden habe. Vielleicht finde ich auch irgendwann eine Runde wunderschöne Runde mit 15km (meine 8km Runde ist mit herlichstem Bergblick, echt wow).
    Ich finde laufen als Abschaltung nach der Arbeit (vom nervlichen Stress) ok, aber mir reichen da 1h, weil ich hinterher immer ausgibig bade und es mir da richtig gut gehen lasse, das ist dann der "endkick" zum runter kommen. Bisher hatte ich nur das Ziel, etwas für die Ausdauer tun, runterkommen, abschalten.
    Mein Ziel den HM zu laufen ist ehrgeizig. Aber seit ein paar Jahren brauche ich ehrgeizige Ziele um mich zu motivieren. (bitte immer beachten, ja ich achte auf meinen Körper, ehrgeizig heißt nicht unmöglich oder übertrieben, ich wäge schon vorher sehr genau ab, was ist machbar)
    Was ich in Zukunft mache, weiß ich nicht. D.h. Ob es mein einziger HM bleibt keine Ahnung. Wichtig für mich ist, jetzt das Training sehr real wahrzunehmen, zu spüren wie geht es mir dabei, danach und auch davor.
    Bisher war es so, das ich nach einem stressigen Tag keine Lust auf 2h Waldlauf hatte, aber zu 2h Fitnesstraining (Kraft) konnte ich mcih leicht motivieren. Vor 6-8 Jahren habe ich joggen gehasst. Vor ca. 4 Jahren begann ich es als Ausgleich zur Arbeit (sitzend) regelmäßiger zu machen. Und seit 2 Jahren ca. nutze ich es (im Frühjahr bis Herbst regelmäßig) zum Training (Ausdauer).
    Was ich nicht ganz verstehe ist, dass ihr alle auf mir rumhackt, ich solle endlich meine Lauflängen erhöhen. Anderer seits wiedersprecht ihr euch damit wieder selber, wenn ihr sagt, ich solle mich nicht überfordern.
    Nochmal zum Klarstellen, ich habe das Ziel HM, darauf trainiere ich in Beachtung meiner Gesundheit hin und wenn ich in 6Wochen merke es geht nicht, dann halt nicht. In der erste Woche bin ich insgesamt glaub ca. 16km gelaufen und in der 2. Woche 22km. Soll ich jetzt plötzlich 3x die Woche 15km laufen (mal übertrieben geredet!!) Ich steigere mich doch. Wie gesagt, ich breche nichts übers Knie, wenn es nicht geht.
    Und pedinordschnecke, du kannst gerne mal wieder schauen wie ich trainiere und es würde mich auch riesig freuen, wenn du deine Laufergebnisse mitpostest. (falls Du noch woanders deine Trainingsläufe dokumentierst hier, würde ich gern wissen wo und ab und an mal mit reinschauen.)

    Und Hallo Sir Arthos, schön das Du dich in 1 Monat von 0km auf 10 km steigern konntest, anscheinend ohne körperliche Probleme. Vielleicht läufst du ja in 4 Wochen schon 20km. Rein statistisch doch möglich oder?
    Jeder sollte schauen, was möglich ist und ich denke einfach das ich mich bisher nicht genug gefordert hatte, weil warum denn? Also wir werden sehen wie es weitergeht.
    Meine Traingsläufe schreibe ich übrigens unter:
    http://forum.runnersworld.de/forum/a...bmarathon.html
    Wo sich von gestern auch ein 9km lauf einreihen wird.

    Grüße Annett.
    Größe: 1,84m
    Alter: frische 31 (3.1.77)
    Wohnort: Kaufbeuren (Allgäu) / Arbeit: Kempten/München

    Auf dem Weg zum HM
    Woche 1 Summe = 16km; DI 6km / 44min; Sa 6km/ 39min; So 4km/ 33min + Kraft + Dehnen
    Woche 2 Summe = 22km; Mi 8km / 59min + D; Fr 6km / 40min Intervall +D; So 8km / 57min + D
    Woche 3 Summe = 27km; Di 9km / 65min + D; Do 10km / 75min + D; Sa 8km / 52min + Grobd
    Woche 4 Summe = 38km; Di 10km/ 67min +D; Do 12km/ 90min +Grobd; Sa 4km Laufanalyse; So 12km/ 93min +D
    Woche 5 Summe = 36km; Di 12km/ 93min +D; Do 2km/50min Schwimmen; Fr 11km/75min; So 11km/ 80min+D
    Woche 6 Summe = 28km; Mi 9km/ 55min +D+Rad; Fr 12km/ 85min+D; So 7km/50min+D
    Woche 7 Summe = 26km; Mi 10km/ 69min +D; Fr 16km/ 111min + D;
    Woche 8 Summe = 28,1km; Mi 7km/ 52min +D; SO 21,1km/ 158min;


  22. #22
    Avatar von ponjio
    Im Forum dabei seit
    03.06.2007
    Ort
    Halle
    Beiträge
    1.837
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Netti77 Beitrag anzeigen
    Warum dann 3h am Stück laufen mit Massen von Leuten? Ja weil es mich meinem Ziel sportlicher zu werden enorm weiter bringt. (Ja ok ich will schon seit 1,5 Jahren abnehmen und zwar "nur" 5kg)
    Um sportlicher zu werden, muss man in erster Linie erstmal trainieren. Da reicht es nicht 1x 3h am Stück 21k zu laufen. Das einzige was ich in diesem Post sehe, ist der Anreiz für dich am Ball zu bleiben und das ist etwas lohnenswert, obwohl für dieses Ziel auch ein 10k Wettkampf mit sag ich mal 70-80 min gereicht hätte. Das muss aber jeder selbst entscheiden.

    Zitat Zitat von Netti77 Beitrag anzeigen
    Was ich nicht ganz verstehe ist, dass ihr alle auf mir rumhackt, ich solle endlich meine Lauflängen erhöhen. Anderer seits wiedersprecht ihr euch damit wieder selber, wenn ihr sagt, ich solle mich nicht überfordern.
    Ja dabei erkennst du erstmals das Problem deines Posts. Du versuchst in 8 Wochen auf biegen und brechen ein HM zu laufen. Bringst auch die eigentlich nötige Erfahrung mit (die 2 Jahre), aber bist konditionell nicht fit genug, um den durchzustehen. Viele wissen hier halt, dass man schon ca. 10-15k am Stück laufen können muss, um auf HM zu trainieren und dort einen Einstiegswert von 8k stehen zu haben, macht es sehr schwierig für uns dein Vorhaben zu unterstützen. Von daher drängen viele darauf, dass du endlich deine Umfänge erhöhst, damit du den auch überstehst, aber im Widerspruch dazu steht halt, dass du gesund bleiben sollst.
    Naja nach meiner Ansicht wird es schwer. Am besten du trainierst so weiter und hälst uns mit deinem Training auf dem Laufenden.
    In 3 Wochen müssen also mind. die 15 fallen, sonst kannst du vielleicht noch auf 10k ummelden.

  23. #23
    Avatar von Netti77
    Im Forum dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!
    Zitat Zitat von ponjio Beitrag anzeigen
    Um sportlicher zu werden, muss man in erster Linie erstmal trainieren. Da reicht es nicht 1x 3h am Stück 21k zu laufen. Das einzige was ich in diesem Post sehe, ist der Anreiz für dich am Ball zu bleiben und das ist etwas lohnenswert, obwohl für dieses Ziel auch ein 10k Wettkampf mit sag ich mal 70-80 min gereicht hätte. Das muss aber jeder selbst entscheiden.
    Du sorry, aber da muss ich sagen, 10km sind da echt zu wenig. Wie gesagt bei uns geht es nicht um Zeiten, sondern um miteinander was zu machen und sich für Sport zu motivieren (bei uns= in der Firma). Vor 3 Jahren sind wir zus. die knapp 7km durch den Olpympiapark gerannt zum Firmenlauf. Wir hatten uns zwar ca. 6 Wochen vorher angemeldet, aber ehrlich gesagt wirklich trainiert hatte ich da nicht. (1x die Woche meine 6km). Klar habe ich da bei ca. 28°C geschnauft, aber ich bin durchgelaufen und angekommen und Punkt. Der Spass davor und danach war toll, auch wie wir uns in der Fa. vorher zus. gerauft hatten und sogar ein T-Shirt kreiert.
    Also die 21km sind für mich eine echte Herausforderung, die ich "fürchte",. also die ich wirklich erst nehme und auf die ich konzentriert hintrainiere und wie Ihr seht, habe ich auch von Woche 1 auf Woche 2 meine Distanzen erhöht und auch in Woche 3 schon gut angefangen.
    Meine Überschrift (in 8 Wochen nen HM) ist provokativ und ich hätte auch schreiben können die letzten 8 Wochen vor dem HM, es würde anders ankommen.
    On meine Kondition reichen wird, wir werden sehen. Wie gesagt ich mache jetzt noch 3 Wochen Training und dann gibts das große Zwischenfazit.

    Schöne Grüße aus dem Allgäu Annett.
    (Die heute statt joggen Wäsche sortieren muss daheim).
    Größe: 1,84m
    Alter: frische 31 (3.1.77)
    Wohnort: Kaufbeuren (Allgäu) / Arbeit: Kempten/München

    Auf dem Weg zum HM
    Woche 1 Summe = 16km; DI 6km / 44min; Sa 6km/ 39min; So 4km/ 33min + Kraft + Dehnen
    Woche 2 Summe = 22km; Mi 8km / 59min + D; Fr 6km / 40min Intervall +D; So 8km / 57min + D
    Woche 3 Summe = 27km; Di 9km / 65min + D; Do 10km / 75min + D; Sa 8km / 52min + Grobd
    Woche 4 Summe = 38km; Di 10km/ 67min +D; Do 12km/ 90min +Grobd; Sa 4km Laufanalyse; So 12km/ 93min +D
    Woche 5 Summe = 36km; Di 12km/ 93min +D; Do 2km/50min Schwimmen; Fr 11km/75min; So 11km/ 80min+D
    Woche 6 Summe = 28km; Mi 9km/ 55min +D+Rad; Fr 12km/ 85min+D; So 7km/50min+D
    Woche 7 Summe = 26km; Mi 10km/ 69min +D; Fr 16km/ 111min + D;
    Woche 8 Summe = 28,1km; Mi 7km/ 52min +D; SO 21,1km/ 158min;


  24. #24
    Avatar von ponjio
    Im Forum dabei seit
    03.06.2007
    Ort
    Halle
    Beiträge
    1.837
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Netti77 Beitrag anzeigen
    Du sorry, aber da muss ich sagen, 10km sind da echt zu wenig.
    Naja soll ja nur als Einstieg sein. Von mir aus kannst du dann später auch HM, M, Ultra und 24h-Läufe laufen, aber trotzdem kannst du doch mit was kleinem anfangen?
    Muss jeder selber wissen und ich glaube du bist alt genug (), um das selbst entscheiden zu können, was du tust bzw. was nicht.
    Wünsche dir trotzdem viel Erfolg bei deinem Vorhaben.

  25. #25
    photophob Avatar von Architexe
    Im Forum dabei seit
    24.03.2008
    Beiträge
    208
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Annett,
    ich finde dein Vorhaben ziemlich "kühn" und bin gespannt, wie es klappt.
    Ich laufe seit 2 Jahren, dies Jahr (2008) ist mein "10-km-Jahr", 2009 ist dann auch der HM dran.

    Im Frühsommer habe ich mal schrittweise meinen langen 1,5 Stundenlauf auf 2 Stunden ausgedehnt, aber nicht auf die übliche Art mit 10 % Steigerung pro Woche sondern ganz sanft jeden Monat 10 min. mehr. Hört sich vermutlich wenig an, Zielsetzung war aber eben auch nur die 2 Stundenmarke und nicht ein Wettkampf.
    Wie gesagt hatte ich zu Beginn die 90 min. schon locker drin.
    Wenn ich dann die 10 min mehr gelaufen bin, war das beim ersten Mal zum Ende hin jedes Mal schon hart, beim zweiten Mal ging es schon besser und beim dritten Mal konnte ich dann die ganze Zeit entspannt laufen. Nach der Regenerationswoche war dann die nächste 10 min. Steigerung dran.

    Ich schreibe Dir dies, weil ich mich während dieses "Selbstversuchs" auch mit den gängigen 10- oder 12-Wochenplänen für HM-Anfänger beschäftigt habe.
    Da wird ja in der Regel ausgehend von 1 Std. wöchentlich was draufgelegt und der lange Lauf erhöht, trotzdem kommt man in der Vorbereitung meist auf nur einen 2-Stundenlauf.

    Ich frage mich, wie Läufer(-innen) nach einem solchen Instant-Training ins Ziel kommen? Ob ein so gelaufener Halbmarathon wohl Spaß macht? Was bleibt einem von dem Ereignis in Erinnerung - die Atmosphäre, das tolle Gefühl mit so vielen Läufer zeitgleich daselbe zu tun, das Geräusch von hunderten, vielleicht tausenden Füßen auf dem Asphalt, der Stolz beim Zieleinlauf - oder eher doch nur der Schmerz und die Erschöpfung? Möchte man kurze Zeit später diese gute Erfahrung liebend gerne wiederholen oder sagt man: Einmal und nie wieder?

    Ich denke, einen Halben zu laufen ist schon eine ganz großartige Sache und werde hier bestimmt verfolgen, wie es vorangeht!
    Gute Läufe wünscht Katja

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nach 9 Wochen Training 5km laufen?
    Von pia79 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 14:40
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 16:50
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 15:34
  4. Training zwischen zwei Marathons (5 Wochen)
    Von Pfalzrunner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 17:43
  5. Aufnahme des Training nach 4 Wochen Zwangspause
    Von miktex im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 07:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •