Thema geschlossen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 30 von 30
  1. #26
    Avatar von chuuido
    Im Forum dabei seit
    24.03.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.098
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ich würde keine langen Läufe mehr vorher machen. Max 20km.
    Kannst auch mal 14 oder 15 kacheln und sehen, was so geht. Dann hast Du das "Aua" noch im Kopf und erschreckst Dich nicht davor, wenns an den Start geht.

    Die 1:38 ist ne gute Basis. Mit einer große 43 auf 10km heisst das für mich, dass Du eh längere Stecken im gleichen Tempo machst wie die kurzen. Du hast ein Tempo, das prügelst Du durch - egal ob auf 10 oder auf 42km.

    Sieh zu, dass Du gut ausgeruht bist, dann wird da auf jeden Fall ein Erfolg. Ich würde ne Woche vorher auch nix mehr machen. Vielleicht einen kurzen Galopp um im Kopf zu behalten, das es noch schneller geht als Marathon-Renntempo. Dann fällt Dir das Marathon-Tempo nicht so schwer.

    Wenn Du bei 1:41 durch den HM gehst, kannst Du noch 8 Minuten auf der zweiten Hälfte verlieren. Das kannst Du gut kompensieren, glaube ich. Dann hast Du ein Polster um pro km über 20 sek sausen zu lassen. Wenn Du dann bei einem km über die "20sek unter Pace" kommst kannst Du noch genug rausholen.

    Gruß,

    Guido

  2. #27
    CarstenS
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von chuuido Beitrag anzeigen
    Die 1:38 ist ne gute Basis. Mit einer große 43 auf 10km heisst das für mich, dass Du eh längere Stecken im gleichen Tempo machst wie die kurzen. Du hast ein Tempo, das prügelst Du durch - egal ob auf 10 oder auf 42km.
    Entschuldige, das ist Unfug.
    Wenn Du bei 1:41 durch den HM gehst, kannst Du noch 8 Minuten auf der zweiten Hälfte verlieren. Das kannst Du gut kompensieren, glaube ich.
    Markus hat inzwischen erzählt, dass die 1:38 locker war. Insofern kann eine 1:41 auf der ersten Hälfte vielleicht gehen. Wäre die 1:38 eine realistische Wettkampfzeit, wäre eine erste Hälfte in 1:41 ein sicherer Weg ins Verderben.

    Gruß,

    Carsten

  3. #28
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    5.202
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    332
    'Gefällt mir' erhalten
    216

    Standard

    Zitat Zitat von andy28 Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich so? Es gibt ja verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen, die zeigen, dass bei Ausdauerbelastungen >1h ein negativer Split die bestmögliche Zeit ermöglicht (auf die Schnelle habe ich einen ganz guten Übersichtsartikel hier gefunden). Und die gelten ja prinzipiell auch für Hobbysportler...
    So eindeutig ist das imo nicht. Die Ergebnisse vieler Läufer sprechen eine andere Sprache.

    Zitat Zitat von andy28 Beitrag anzeigen
    Man darf meines Erachstens auch nicht die psychologische Wirkung des negativen Splits unterschätzen. ... und es war einfach ein super Gefühl, an all denen vorbeizulaufen, die zu schnell losgelaufen sind...
    Auch bei einem positiven Split von 0,5-4min übeholst du im M. noch massig Läufer. Dafür braucht es keinen negativen Split.

    Zitat Zitat von andy28 Beitrag anzeigen
    Von daher würde ich das durchaus auch immer Hobbybereich anstreben... Das Rennen macht (zumindest mir) so auch einfach mehr Spaß.
    mach das ruhig so. Muss jeder selber wissen.

    Gruß
    C.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  4. #29
    schneller geht immer! Avatar von myway
    Im Forum dabei seit
    18.04.2005
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    938
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo Foris,

    ich möchte diesen Thread ordentlich beschliessen mit den harten Fakten des gestrigen Laufs:

    Km
    5 00:24:42 00:24:42
    10 00:49:26 00:24:44
    15 01:14:22 00:24:56
    20 01:38:50 00:24:28
    25 02:03:50 00:25:00
    30 02:28:58 00:25:08
    35 02:54:31 00:25:33
    40 03:20:20 00:25:49
    42,195 03:31:45 00:11:25

    Durchschnitt
    1 km 00:05:01
    5 km 00:25:06
    10 km 00:50:11

    Halbmarathon
    1. Hälfte 01:44:12 49,2%
    2. Hälfte 01:47:32 50,8%
    Diff 00:03:20

    Diff. bester/schlechtester Split
    5 km 00:01:21

    Das Rennen lief perfekt und konstant, ohne Einbrüche oder Quälereien. Stimmung, Wetter und Bedingungen waren perfekt, es passte alles. Ich musste sehr viele langsamere Läufer aus den vor mir liegenden Startblöcken überholen. Schwer zu sagen, ob das nun gut oder schlecht für mich war, etwas Kraft raubt das schon aber es motiviert natürlich auch. Ich bin jedenfalls superzufrieden und weiss, dass die 3:30 demnächst fallen wird.

    Liebe Grüße
    Markus

  5. #30
    Avatar von Vorläufer
    Im Forum dabei seit
    02.10.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    499
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von myway Beitrag anzeigen
    Ich bin jedenfalls superzufrieden
    Kannst Du auch wirklich sein! Glückwunsch!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HM sub 2:00 - wie realistisch?
    Von Aninaj im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 09:58
  2. Zielzeit realistisch?
    Von Rhodanos im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 21:25
  3. Ziel realistisch??
    Von Gudi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 14:56
  4. wie realistisch ist sub 3:00???
    Von naphta im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 09:37
  5. Realistisch?
    Von Stuttie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 16:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •