Forum - RUNNER'S WORLD

Thema geschlossen
Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 155
  1. #1
    Lars
    Gast

    Standard Kennt jemand das Buch „Wir fressen uns zu tode“ von Galina Schatalova?

    Huhu,

    beim Stöbern im Netz bin ich auf einen Buchtitel gestoßen der mich interessiert, dessen Titel und Inhalt bei mir allerdings Skepsis hervorruft. Ich kann mir vorstellen, dass unsere Ernährungsvorstellungen nicht das Ideal sind. Allerdings kann ich mir noch weniger vorstellen mit 400 kcal Obst / Tag zu leben.

    Kennt Jemand von Euch das im Titel genannte Buch und kann ein wenig aus dem Buch berichten? Sind der Titel und die Auszüge über das Buch bloß reißerisches Marketing, oder ist das Buch und die Aussage dahinter doch nur ein weiteres Extrem der Unvernunft?

    Lars

  2. #2
    Iron(wo)man 2010 Avatar von Kathrinchen
    Im Forum dabei seit
    20.08.2004
    Ort
    Ehrwald/Tirol
    Beiträge
    7.107
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hi Lars, stellen sich mir zwangsläufig zwei Fragen: 1. Woraus bestehen die restlichen 1000 kcal? Und 2. Lebt die Verfasserin noch
    ☼ ☼ ☼
    Entscheide Dich. Und wenn Du Dich entschieden hast,
    vernichte die Alternativen.

  3. #3
    Lars
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kathrinchen Beitrag anzeigen
    Hi Lars, stellen sich mir zwangsläufig zwei Fragen: 1. Woraus bestehen die restlichen 1000 kcal? Und 2. Lebt die Verfasserin noch
    Na ja ... Nummer 1 beschreibt sie wohl als Grundbedarf zum erhalt des Grundstoffwechsels. Das scheint also nur ein Marketingschlagwort zu sein und im Buch wirds aufgelöst. Und 2. ... die lebt noch. Ist Jahrgang 1916 und hat irgendetwas Ernährungstechnisches bei den russischen Kosmonauten geleitet.

    Hört sich ein wenig wie das Märchen an, dass die Menschen im Kaukasus alle 120 Jahre alt werden. Frau Schatalova ist der Meinung, dass der Mensch grundsätzlich 150 werden könne. Wie schon gesagt, hört sich alles ein wenig reißerisch an, was da über das Buch geschrieben wird.

  4. #4
    Iron(wo)man 2010 Avatar von Kathrinchen
    Im Forum dabei seit
    20.08.2004
    Ort
    Ehrwald/Tirol
    Beiträge
    7.107
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ja, wie ne Art Winterschlaf... bei Murmeltieren gibts das auch... die Senken ihren Stoffwechsel sowie Herzschlag und Atmung (Herzschlag von 200 auf 20!!!/min) - also das könnte funktionieren, mit den 150 Jahren. Ich werd das mal testen, ich bin schon beim Anfressen der Reserven, und müde bin ich auch schon
    ☼ ☼ ☼
    Entscheide Dich. Und wenn Du Dich entschieden hast,
    vernichte die Alternativen.

  5. #5
    Avatar von Osckar
    Im Forum dabei seit
    12.01.2004
    Beiträge
    913
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Lars! Vielleicht beprechen wir den Kalorienbedarf mal beim Kohlfahrtslauf 2009!
    Bei einem zünftigem Bier und jeder Menge Kohl und Beilagen
    Wie wärs
    Gruß Thomas

  6. #6
    Avatar von Elguapo
    Im Forum dabei seit
    23.07.2008
    Ort
    Köln/La Paz
    Beiträge
    4.314
    Blog Entries
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kathrinchen Beitrag anzeigen
    Hi Lars, stellen sich mir zwangsläufig zwei Fragen: 1. Woraus bestehen die restlichen 1000 kcal?
    Mit Vodka

    Ich denke zwar auch, daß es richtig ist lieber weniger zu essen als zuviel, wie es in vielen Kulturen Brauch ist, aber wenn ich lese man sollte nur 250-400 Kalorien pro Tag essen, kann ich das nicht mehr seriös nehmen.
    Ich denke, daß Buch gehört in der Ecke der Esoteriker.

  7. #7
    Lars
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Osckar Beitrag anzeigen
    Wie wärs
    Grüß Dich Thomas . Wenn ich bis dahin wieder fit bin ... und die Erkältungsphase stabil hinter mir gelassen habe – Ja.

    Zitat Zitat von Elguapo Beitrag anzeigen
    Mit Vodka
    Deshalb auch das viele Obst ... um die Nährstoffdefizite durch den Alkohol wieder auszugleichen .

  8. #8
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.468
    'Gefällt mir' gegeben
    72
    'Gefällt mir' erhalten
    324

    Standard

    Zitat Zitat von Lars Beitrag anzeigen
    Frau Schatalova ist der Meinung, dass der Mensch grundsätzlich 150 werden könne. Wie schon gesagt, hört sich alles ein wenig reißerisch an, was da über das Buch geschrieben wird.
    Das würde mein Lieblingsfreund atp doch glatt unterschreiben - naja, der würde noch ein paar Jahrhunderte draufpacken!

    Also, ich halte von solchen Aussagen und auch von solchen Büchern nichts (muss allerdings sagen, ich kenne das Buch nicht, um eine fundierte Aussage machen zu können, müsste ich es wohl erst lesen), es mag ja sein, dass unsere Ernährung nicht optimal ist, aber wenn Menschen bei uns um die 70 Jahre werden (im Vergleich: Zur Zeit Jesu ca. 22, zur Zeit Luthers 39, um 1900 49) kann es nicht ganz verkehrt sein - oder?

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  9. #9
    Avatar von Bio Runner
    Im Forum dabei seit
    10.06.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.174
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Lars Beitrag anzeigen
    Allerdings kann ich mir noch weniger vorstellen mit 400 kcal Obst / Tag zu leben.

    Lars
    Hallo Lars, hab mir gerade mal den Link überflogen: Bärbel Mohr - Für euch gelesen: Wir fressen uns zu Tode von Galina Schatalova
    und finde es gar nicht so abwegig bei "bestimmte Menschen" Ich glaube schon, das es einige Mönche in Asien gibt, die so leben. Sehr enthaltsam und meditativ.
    Für mich kommt es nicht in Frage, da bin ich schon "zu Versaut" (Käse, Schokolade) .
    Allerdings Faste ich 1x im Jahr 10-11 Tage und es komt schon mal vor, das ich am 9. Tag einen lockeren 18km Lauf im 6er Schnitt laufe und es geht mir prächtig dabei.
    Gruß Rolf
    Mit Bio in der 1.Liga

  10. #10
    Avatar von Bio Runner
    Im Forum dabei seit
    10.06.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.174
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Das würde mein Lieblingsfreund atp doch glatt unterschreiben - naja, der würde noch ein paar Jahrhunderte draufpacken!
    Liebe Grüße
    nachtzeche
    Die zwei passen nicht zusammen
    diese Galina lebt ganz enthaltsam, ein minimum an Nährstoffe, atp haut sich ja kiloweise Nahrungsergänzungsmitttel rein
    Gruß Rolf
    Mit Bio in der 1.Liga

  11. #11
    Avatar von Elguapo
    Im Forum dabei seit
    23.07.2008
    Ort
    Köln/La Paz
    Beiträge
    4.314
    Blog Entries
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Das würde mein Lieblingsfreund atp doch glatt unterschreiben - naja, der würde noch ein paar Jahrhunderte draufpacken!

    Also, ich halte von solchen Aussagen und auch von solchen Büchern nichts (muss allerdings sagen, ich kenne das Buch nicht, um eine fundierte Aussage machen zu können, müsste ich es wohl erst lesen), es mag ja sein, dass unsere Ernährung nicht optimal ist, aber wenn Menschen bei uns um die 70 Jahre werden (im Vergleich: Zur Zeit Jesu ca. 22, zur Zeit Luthers 39, um 1900 49) kann es nicht ganz verkehrt sein - oder?

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    Im Grunde gebe ich dir Recht, aber ganz so jung sind die Menschen damals doch nicht gestorben. Damals war die Kindersterblichkeit halt höher und es gab viele unheilbare Krankheiten, was das Durchschnittsalter nach unten drückte, wie es auch heute in Entwicklungsländern ist.
    Caesar ist mit Mitte 50 ermordet wurden, Jesus ist mit 33 gekreuzigt wurden, Michelangelo(der zu Luthers Zeiten lebte) ist 88 geworden.

  12. #12
    berschee
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Das würde mein Lieblingsfreund atp doch glatt unterschreiben - naja, der würde noch ein paar Jahrhunderte draufpacken!

    Also, ich halte von solchen Aussagen und auch von solchen Büchern nichts (muss allerdings sagen, ich kenne das Buch nicht, um eine fundierte Aussage machen zu können, müsste ich es wohl erst lesen), es mag ja sein, dass unsere Ernährung nicht optimal ist, aber wenn Menschen bei uns um die 70 Jahre werden (im Vergleich: Zur Zeit Jesu ca. 22, zur Zeit Luthers 39, um 1900 49) kann es nicht ganz verkehrt sein - oder?

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    Ist wahrscheinlich wie eine Zeitung.Man müßte das ganze Ding lesen.Ich bin auch überzeugt das wir alle älter werden könnten.Eines Tages wird es auch so sein.Wie gesagt wenn du zu der Zeit wo die Leute nur 40 Jahre alt wurden gesagt hättest die Menschen können eines Tages mit 60 noch einen Marathon laufen hätten sie dich wahrscheinlich auch belächelt oder für verrückt erklärt.Das bei "optimaler" Lebensführung mehr Jahre drin wären ist doch gar nicht so falsch.Nur was unter optimaler Lebensführung einzuordnen ist darüber kann man diskutieren.
    Gruß Achim

  13. #13
    Avatar von cosmopolli
    Im Forum dabei seit
    15.09.2008
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    1.050
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    hi,
    ich kenne das Buch - ist wirklich interessant zu lesen.
    ich habs mir damals gleich 2mal gekauft (bekomme verlagsrabatt)
    hab sie dann verliehen und nie mehr wieder bekommen.
    denn die beiden leser, beider älter als 60, geben es nicht mehr aus der hand.
    eines an meinen vater, der lebt ziemlich streng danach und fing
    mit über 60 das marathon laufen an und hat mittlerweile auch 10 stück absolviert,
    jeweils zw. 3.15 und 3.35 ("wenn ich mal 4h brauche hör ich auf").

    also man kann nach dieser methode auf alle fälle überleben und leben.
    der deutsche titel ist übrigens völlig daneben - dumm reisserisch.
    es geht nicht nur ums essen - sondern um das ganze leben, also wenig schlafen,
    sich abhärten (kalt duschen etc) sich fit halten, babies sollten NUR muttermilch
    bis zum dritten lebensjahr bekommen...

    viele sachen im buch sind einleuchtend und sicher auch machbar,
    aber vieles davon tut sich ein zivilisationsverwöhnter europäer kaum an...

    das mit den 150 Jahren will wohl auch keiner wirklich... oder?

    ich finds lesenswert!

    gruss
    Olli

    PS: im buch steht auch was von nem "lauf" durch die wüste gobi - bei der die nach "schalatova methode" lebenden
    teilnehmer besser waren als ein team von hochleistungssportlern der sowjetunion.

  14. #14
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.541
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    >Lars
    ...noch weniger vorstellen mit 400 kcal Obst/Tag zu leben.
    ...Sind der Titel und die Auszüge über das Buch bloß reißerisches Marketing?
    Nur von Obst allein ist auch nicht die Rede, sondern von artgerechter Ernährung, die Vieles mehr einschließt. Ich lebe schon sehr lange ähnlich wie im Buch beschrieben und empfinde bei meiner spartanisch anmutenden Lebensweise mehr Freiheit als Einschränkung oder gar Strenge. Der Titel ist im russischen Original von 1996 unspektakulär und lautet "Die Wahl des Weges" - bei uns erschien das Buch 2002 bei Goldmann unter dem genannten Titel, wahrscheinlich eine Idee des Verlags. Der Inhalt ist sachlich und klar, keine persönliche Eitelkeiten, die eigentliche Sensation des für Außenstehende niedrigen Energiebedarfs wird verständlich erklärt.

  15. #15
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.541
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Kathrinchen Beitrag anzeigen
    Ja, wie ne Art Winterschlaf... bei Murmeltieren gibts das auch... die Senken ihren Stoffwechsel sowie Herzschlag und Atmung (Herzschlag von 200 auf 20!!!/min) - also das könnte funktionieren, mit den 150 Jahren. Ich werd das mal testen, ich bin schon beim Anfressen der Reserven, und müde bin ich auch schon
    Nichts für Schlafmützen, es geht auch nicht wie bei ATP um hohes Alter an sich, sondern um ein Leben in voller Gesundheit im Unterschied zur augenscheinlichen Gesundheit.

    Zitat Zitat von Elguapo Beitrag anzeigen
    Mit Vodka
    Ich denke zwar auch, daß es richtig ist lieber weniger zu essen als zuviel, wie es in vielen Kulturen Brauch ist, aber wenn ich lese man sollte nur 250-400 Kalorien pro Tag essen, kann ich das nicht mehr seriös nehmen. Ich denke, daß Buch gehört in der Ecke der Esoteriker.
    Der Schönling aus den Anden ist sich für keinen derben Scherz zu schade, Wodka ist zwar in Russland weit verbreitet, hat aber hier nichts zu suchen, das weißt du auch. Der Grundumsatz ist mit nur 250 - 400 kcal pro Tag gedeckt ist etwas anderes als "man sollte nur 250..." Du solltest deine Meinung erst nach Lesen eines Buches äußern, das mit Esoterik so wenig zu tun wie eine Logarithmentafel.

  16. #16
    Avatar von Bio Runner
    Im Forum dabei seit
    10.06.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.174
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Bio Runner Beitrag anzeigen
    und finde es gar nicht so abwegig bei "bestimmte Menschen" Ich glaube schon, das es einige Mönche in Asien gibt, die so leben. Sehr enthaltsam und meditativ.
    Gruß Rolf


    Zitat Zitat von barefooter Beitrag anzeigen
    >Lars
    Ich lebe schon sehr lange ähnlich wie im Buch beschrieben und empfinde bei meiner spartanisch anmutenden Lebensweise mehr Freiheit als Einschränkung oder gar Strenge. Der Titel ist im russischen Original von 1996 unspektakulär und lautet "Die Wahl des Weges" -
    Sorry Barefooter, hatte Dich ganz vergessen
    Gruß Rolf
    Mit Bio in der 1.Liga

  17. #17
    Avatar von Elguapo
    Im Forum dabei seit
    23.07.2008
    Ort
    Köln/La Paz
    Beiträge
    4.314
    Blog Entries
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von barefooter Beitrag anzeigen
    Nur von Obst allein ist auch nicht die Rede, sondern von artgerechter Ernährung, die Vieles mehr einschließt.
    Was heißt denn artgerechte Ernährung? Ich habe das Buch nicht gelesen, aber bei amazon.de, wo man es erhalten kann, steht bei einer Kundenrezention:"Es gibt die Fleischfresser und die Pflanzenfresser. Wir gehören zu einer dritten Gruppe: den Früchte-Essern."

    Ich weiss nicht, ob die Autorin das auch behauptet, aber reine Früchte-Esser sind Menschen bestimmt nicht.

  18. #18
    Avatar von Bio Runner
    Im Forum dabei seit
    10.06.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.174
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Elguapo Beitrag anzeigen
    Was heißt denn artgerechte Ernährung? Ich habe das Buch nicht gelesen, aber bei amazon.de, wo man es erhalten kann, steht bei einer Kundenrezention:"Es gibt die Fleischfresser und die Pflanzenfresser. Wir gehören zu einer dritten Gruppe: den Früchte-Essern."

    Ich weiss nicht, ob die Autorin das auch behauptet, aber reine Früchte-Esser sind Menschen bestimmt nicht.
    Der Link:Bärbel Mohr - Für euch gelesen: Wir fressen uns zu Tode von Galina Schatalova
    den ich oben schon angegeben hatte, steht folgendes:
    Was isst sie denn nun, die gute Schatalova ? Kein Fleisch, keinen Fisch, kein Salz, keinen Zucker, kein Brot, keine Butter und schon gar keine Süßigkeiten. Sie isst im Wesentlichen im Sommer Obst, Kräuter und Gemüse und im Winter Gemüse und glutenfreie ganze Getreidekörner. Sie hält es für ein Gerücht, dass der Körper rund ums Jahr gleichmäßig mit allem versorgt sein müsse. Das müsse vielleicht ein degenerierter Körper, der in der Tat mehr Kalorien und mehr von allem braucht als der gesunde. Aber wenn man nach zwei bis drei Monaten ihrer Rundumspezialkur wieder ein einigermaßen gesundes System hat, dann reichen die minimale Dosis und eine geringe Variation der Nahrungsmittel.
    Mit Bio in der 1.Liga

  19. #19
    Avatar von Elguapo
    Im Forum dabei seit
    23.07.2008
    Ort
    Köln/La Paz
    Beiträge
    4.314
    Blog Entries
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von barefooter Beitrag anzeigen

    Der Schönling aus den Anden ist sich für keinen derben Scherz zu schade, Wodka ist zwar in Russland weit verbreitet, hat aber hier nichts zu suchen, das weißt du auch. Der Grundumsatz ist mit nur 250 - 400 kcal pro Tag gedeckt ist etwas anderes als "man sollte nur 250..." Du solltest deine Meinung erst nach Lesen eines Buches äußern, das mit Esoterik so wenig zu tun wie eine Logarithmentafel.
    Der Scherz mit dem Vodka bezog sich nur auf die Frage von Kathrinchen und war nicht ernst gemeint.
    Das mit den Kalorien habe ich hier gelesen:
    Die Ärztin und Wissenschaftlerin Dr. Galina Schatalova leitete die medizinische Auswahlkommission für die sowjetischen Kosmonauten. Sie war bereits 75 Jahre alt Während außerdem die Anhänger der Kalorierentheorie den Bedarf pro Mensch und Tag auf 2500 bis 3000 Kalorien ansetzen (dies im normalen Leben, nicht speziell in der Wüste), ist Dr. Schatalova nach jahrelangen Studien zu dem Ergebnis bekommen, dass 250 bis 400 Kalorien pro Tag nicht nur ausreichen, sondern auch nicht überschritten werden dürfen, wenn der Mensch gesund sein will.
    Bärbel Mohr - Für euch gelesen: Wir fressen uns zu Tode von Galina Schatalova

    Da klingt es so als sollte man auf keinen Fall mehr als 400 Kalorien überschreiten.

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    28.07.2005
    Beiträge
    566
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Was mich überrascht, dass die Leistung bei dem 500km Marathon von denen nicht schwächer war.
    Zuletzt überarbeitet von Plattfuss (27.01.2009 um 22:04 Uhr)

  21. #21
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.541
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Bio Runner Beitrag anzeigen
    Ich glaube schon, das es einige Mönche in Asien gibt, die so leben. Sehr enthaltsam und meditativ. Für mich kommt es nicht in Frage, da bin ich schon "zu Versaut" (Käse, Schokolade) Allerdings Faste ich 1x im Jahr 10-11 Tage und es komt schon mal vor, das ich am 9. Tag einen lockeren 18km Lauf im 6er Schnitt laufe und es geht mir prächtig dabei. Gruß Rolf
    Ich lebe nicht wie ein Mönch und möchte auch keiner in Asien sein, wo ich essen muss, was mir an milden Gaben zukommt. Käse und Schokolade machen dich nicht gleich nieder, dein jährliches Fasten ist für dich sicher eine gute Sache.

    Zitat Zitat von Bio Runner Beitrag anzeigen
    Die zwei passen nicht zusammen
    diese Galina lebt ganz enthaltsam, ein minimum an Nährstoffe, atp haut sich ja kiloweise Nahrungsergänzungsmitttel rein
    Gruß Rolf
    Nicht ganz, die beiden passen nicht zusammen, das ist klar, er ein Schaumschläger und Drogenfreak, sie anerkannte, aber bescheiden auftretende Wissenschaftlerin, die nicht mit einem Minimum an Nährstoffen, sondern einer minimalen Menge von außen zugeführter Nahrung auskommt.

    Zitat Zitat von cosmopolli Beitrag anzeigen
    hi,
    ich kenne das Buch - ist wirklich interessant zu lesen.
    ich habs mir damals gleich 2mal gekauft (bekomme verlagsrabatt)
    hab sie dann verliehen und nie mehr wieder bekommen.
    denn die beiden leser, beider älter als 60, geben es nicht mehr aus der hand.
    eines an meinen vater, der lebt ziemlich streng danach und fing
    mit über 60 das marathon laufen an und hat mittlerweile auch 10 stück absolviert,
    jeweils zw. 3.15 und 3.35 ("wenn ich mal 4h brauche hör ich auf").

    also man kann nach dieser methode auf alle fälle überleben und leben.
    der deutsche titel ist übrigens völlig daneben - dumm reisserisch.
    es geht nicht nur ums essen - sondern um das ganze leben, also wenig schlafen,
    sich abhärten (kalt duschen etc) sich fit halten, babies sollten NUR muttermilch
    bis zum dritten lebensjahr bekommen...
    viele sachen im buch sind einleuchtend und sicher auch machbar,
    aber vieles davon tut sich ein zivilisationsverwöhnter europäer kaum an...
    das mit den 150 Jahren will wohl auch keiner wirklich... oder?
    ich finds lesenswert! gruss Olli

    PS: im buch steht auch was von nem "lauf" durch die wüste gobi - bei der die nach "schalatova methode" lebenden teilnehmer besser waren als ein team von hochleistungssportlern der sowjetunion.
    Endlich mal jemand, der das Buch gelesen und gleich früchtebringend weitergegeben hat. Der Lauf durch die Wüste Gobi ist ein Marsch von 500 km Länge gewesen durch die turkmenische Karakum-Wüste. Die Autorin war 75 Jahre alt, ihre Begleiter frühere Patienten, die von der normalen Medizin zum Teil schon aufgegeben worden waren. Diese Gruppe nahm nur je 1.200 kcal und je 1 bis 2 l Wasser pro Tag zu sich, im Unterschied zu je 6.000 kcal der Elitesportler, die zudem noch je 10 bis 16 l pro Tag soffen.

  22. #22
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.541
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Elguapo Beitrag anzeigen
    Der Scherz mit dem Vodka bezog sich nur auf die Frage von Kathrinchen und war nicht ernst gemeint. Das mit den Kalorien habe ich hier gelesen:
    Da klingt es so als sollte man auf keinen Fall mehr als 400 Kalorien überschreiten.
    Also Scherz beiseite, kein Wodka ist auch gut, da kann auch BR mit leben.
    Die Kalorienzahl von 250-400 kcal hast du frisch recherchiert und sollst da Recht haben, indes habe ich das Buch und ihr Zweitbuch nicht so dogmatisch in Erinnerung. Es wird nicht gezählt und gewogen, ich esse bei Hunger und höre beim ersten Sättigungsgefühl auf, da die Nahrung fast nur aus Wasser besteht, werden mit der Ernährung nur wenige Kalorien zugeführt.

    Zitat Zitat von Plattfuss Beitrag anzeigen
    Was mich überrascht, dass die Leistung bei dem 500km Marathon von denen nicht schwächer war.
    Es handelt sich hier um einen Marsch zu Wüstenbedingungen mit Temperaturen von >50°, die Hitze kommt von oben und vom reflektierenden Sand von unten. Diese Märsche wurden mehrfach wiederholt, alle unter extremen Bedingungen und mit demselben für die Wissenschaftskonkurrenz und Sportelite düpierenden Ergebnis.

  23. #23
    in Potsdam Avatar von a-l-e-x
    Im Forum dabei seit
    03.04.2006
    Ort
    Ludwigshafen/Rhein
    Beiträge
    573
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schatalova lehnt tierisches Eiweiss als nicht artgerecht für den Menschen ab.

    Das wird ziemlich am Anfang in ihrem Buch klar. Weiter wollte ich dann deswegen nicht lesen. Obwohl mir ihre prinzipiellen Gedanken in Bezug auf die Fehlerquellen des "zivilisierten" Menschen zusagten.

    viele Grüsse,
    Alex

    09.03.08 Kandel 3:48
    06.04.08 Deutsche Weinstrasse (500HM) 3:48
    26.04.08 Harzquerung (51km/1400HM) 4:57
    24.05.08 Mannheim 3:28
    25.05.08 Heilbronn (350HM) 3:58
    01.06.08 Potsdam 3:38
    07.06.08 6h Fellbach 60,508km
    16.08.08 100km Leipzig 11:41
    21.09.08 Karlsruhe 3:29
    25.10.08 Schwäbische Alb (50km/1000HM) 5:21
    26.10.08 Frankfurt 4:04

  24. #24
    Lars
    Gast

    Standard

    Danke cosmopolli & barefooter, ich werde mir eine eigene Meinung von dem Buch machen .

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    25.08.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    868
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat von a-l-e-x:
    Schatalova lehnt tierisches Eiweiss als nicht artgerecht für den Menschen ab.
    Begründet sie das irgendwie?

    Also mit nur 400 kcal pro Tag dürfte ich mich gar nicht bewegen, eigentlich nur noch schlafen (Mönche nennen das "meditieren") . Kann man das überhaupt "leben" nennen?

    kriemhild

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kennt den jemand??
    Von alwinesrunner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 18:39
  2. Hat jemand das Marathon-Buch vom Steffny als PDF?
    Von mkrimmer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 15:04
  3. Kennt das jemand?
    Von badflat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 08:40
  4. Kennt jemand den M / HM in Ulm?
    Von Butzen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.06.2005, 17:28
  5. Body-Running - Wer kennt dieses Buch?
    Von Butzen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 10:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •