Thema geschlossen
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 88
  1. #1
    Avatar von Pinacolada89
    Im Forum dabei seit
    30.03.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.387
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard ISG-Blockade/Beinlängendifferenz

    Hallo, ja, schon wieder ein neuer Thread von mir, mein alter ist irgendwie so zugespamt ;) Und hier soll wieder ernsthaft geschrieben werden. Außerdem muss ich mal mein Image retten, ich bin nämlich gar nicht ratschlagsresistent sondern dankbar um jeden Hinweis ;)

    Ich war heute bei einem anderen Orthopäden, habe 10€ dafür gezahlt und das hat sich auch gelohnt. Ich wurde mal richtig gründlich untersucht, mein Becken ist ganz schief und meine Beinlängen sind unterschiedlich (ich glaub 1,5cm). Ab Freitag beginnt meine Krankengymnastik und der Arzt meinte, die Einlagen, die ich bekommen habe, sind nix für mich...vielleicht haben die also alles ausgelöst. Ich habe eine sogenannte ISG-Blockade, ich weiß nicht was das ist, aber es ist unangenehm. Dann hat er an mir rumgedrückt und viele komische Sachen gemacht, es hat laut geknackt und danach war ich plötzlich viel gelenkiger und auch ein bisschen "grader". Aber die Schmerzen sind natürlich nach wie vor da. Er sagt, das wird sich mit der Zeit legen, durch die Krankengymnastik und die neue Einlage an dem einen Bein.
    Laufen soll ich erst wieder, wenn ich schmerzfrei bin, ist ja klar. Daran halte ich mich auch ;) Denn ich darf glücklicherweise schwimmen und radfahren so viel ich will. Ich fahr ja eh keine riesen Strecken, hier sind zu viele Berge. Aber vielleicht reicht es, um die Kondition zu retten. Hab extra 2 mal nachgefragt, denn ich hatte beim Schwimmen am Wochenende auch ein ungutes Gefühl, da leichte Schmerzen...aber er sagte, kein Problem.

    Bin jetzt zuversichtlich, das wird schon wieder weggehen. Und Krankengymnastik ist sicher auch was positives, da lernt man viel denk ich mal.

    Also Orthopäde ist schon ein toller Beruf...richtig interessantes Gebiet.

    Was mich ärgert: Für die Einlagen hab ich 40€ bezahlt...und jetzt können die quasi "in die Tonne", kann man da was reklamieren? Die sind erst 2 oder 3 Wochen alt und vor allem die teureren Sporteinlagen hab ich nur 2 mal benutzt -.-

    Kann mir zufällig jemand Erfahrungen von der Krankengymnastik berichten?

    Lg, Kathrin

  2. #2
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.250
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Zitat Zitat von Pinacolada89 Beitrag anzeigen
    Und hier soll wieder ernsthaft geschrieben werden.
    Gute Idee .

    Zitat Zitat von Pinacolada89 Beitrag anzeigen
    Ich fahr ja eh keine riesen Strecken, hier sind zu viele Berge. Aber vielleicht reicht es, um die Kondition zu retten.
    Den Anfang hast Du jedenfalls schon mal gemacht . Hat Dein Fiets keine Gangschaltung? Oder kannst Du nicht ordentlich "Downhillen", weil die Bremsen fehlen?

    Knippi

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    06.05.2008
    Beiträge
    305
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Pinacolada89 Beitrag anzeigen
    Außerdem muss ich mal mein Image retten, ich bin nämlich gar nicht ratschlagsresistent sondern dankbar um jeden Hinweis ;)

    ...Ich habe eine sogenannte ISG-Blockade, ich weiß nicht was das ist, aber es ist unangenehm.
    Es ist das, was wir dir im alten Thread auch schon vorgeschlagen haben und was du als unmöglich abgewiesen hast.. Ich könnte dir eine Menge zu rückenspezifischer Krankengymnastik erzählen, mache das seit einem halben Jahr tlw mehrmals pro Woche, aber das überlass ich lieber deinen künftigen Physiotherapeuten, die eher wissen, wovon sie reden. Gute Besserung!

  4. #4
    Avatar von Pinacolada89
    Im Forum dabei seit
    30.03.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.387
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi cap, ja, du sprachst glaub ich von Rückenschmerzen und die habe ich nicht...aber wenns das doch war, dann hattest du ja einen guten Riecher ;) So lange machst du schon Krankengymnastik? Ich soll da nur 6 mal hin...hats bei dir was geholfen? Habe gelesen, dass du immer noch Probleme hast...also dir auch eine gute Besserung!

    @hardlooper: Mein Rad ist totaler Mist, zu schwer und zu klein glaub ich. Aber ich krieg bald nen neues...quasi ein Frustkauf um mich selbs zu trösten ;) Und als Belohnung für ein gutes erstes Semester Hab schon einige Räder im Blick...

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    06.05.2008
    Beiträge
    305
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Pinacolada89 Beitrag anzeigen
    Hi cap, ja, du sprachst glaub ich von Rückenschmerzen und die habe ich nicht...aber wenns das doch war, dann hattest du ja einen guten Riecher ;) So lange machst du schon Krankengymnastik? Ich soll da nur 6 mal hin...hats bei dir was geholfen?
    Du weißt schon, aus welcher Körperregion eine ISG-Blockade her kommt oder? Und von Rückenschmerzen hab ich nie gesprochen.
    Für die Physio bin ich hier: NOVOTERGUM - Gibt es auch in Solingen, sagt die HP. Bei mir gehts speziell um den Muskelaufbau im Rücken und das hat man ja nach nur 6 Einheiten nicht wirklich durch..

  6. #6
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.336
    'Gefällt mir' gegeben
    793
    'Gefällt mir' erhalten
    615

    Standard

    Zitat Zitat von Pinacolada89 Beitrag anzeigen
    Ich habe eine sogenannte ISG-Blockade, ich weiß nicht was das ist,
    ISG = Iliosacralgelenk / Iliosakralgelenk - am besten mal googeln!

    gute Besserung
    kobold

  7. #7
    Avatar von Pinacolada89
    Im Forum dabei seit
    30.03.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.387
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Nein, cap, wusste ich nicht. hab mir aber mal diverse Seiten angeguckt jetzt. Bin vor ein paar Monaten gestürzt aufs Becken...da könnte auch ein Zusammenhang sein. Und mir ist grad ein Weisheitszahn gewachsen, selbst sowas kann Auswirkungen haben, wie ich gelesen habe...jetzt mach ich mal ein paar Dehnübungen und fahre dann zum schwimmen. Habe mir 2 neue Badeanzüge und ne neue Schwimmbrille bestellt, jetzt kanns losgehen ;)

  8. #8
    Auf zu neuen Zielen Avatar von brunny
    Im Forum dabei seit
    09.07.2006
    Ort
    Ismaning
    Beiträge
    985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo Kathrin,

    letztes Jahr hatte ich auch so eine doofe ISG-Blockade. Ich hab während des Laufens gemerkt, dass mein hinterer Oberschenkel immer mehr weh tut und als ich zu Hause angekommen bin, konnte ich noch nicht mal mehr gehen!

    Bin dann am nächsten Morgen gleich zum Orthopäden. Er hat auch an mir rumgedreht, es hat geknackt und war ein bisschen besser. Er hat gemeint, wenn es binnen einer Woche nicht besser ist, soll ich wieder kommen, dann möchte er mir Spritzen geben. Es war binnen einer Woche (absolute Laufpause!) nicht besser, ich bin aber nicht mehr hingegangen, da ich keine Spritze bekommen wollte! Nicht aus Angst, sondern weil ich der Meinung bin, dass es nicht die Ursache behebt!

    Tja und durch Zufall bin ich auf ein Orthopädiezentrum gestossen. Dort haben sie meine Wirbelsäule vermessen und auch eine Beinlängendifferenz festgestellt. Ausserdem bekam ich eine Rückenbandage, da der Physiotherapeut gemeint hat, absolute Laufpause wär eher kontraproduktiv, da ich dann noch mehr verspannt wäre. Ich bin also ca. 1 Woche mit der Rückenbandage gelaufen, das war tatsächlich schmerzfrei möglich. Allerdings immer nur kurze, langsame Einheiten unter einer Stunde!

    Dann bekam ich Einlagen, die linke Einlage etwas erhöht. Ausserdem dehne ich die ISG-Gelenke nach jedem Lauf, mir tut es gut! Zwei Übungen für zwischendurch hat er mir auch noch gezeigt, die mach ich auch jeden Tag!

    Tja und seit einem Jahr lauf ich - toi toi toi - so gut wie beschwerdefrei, trotz derzeit für mich hohen Umfängen von ca. 80 Wochenkilometern! Ich hoffe mal, dass es so bleibt!

    Wünsch Dir alles Gute und gute Besserung!

    LG Marion

  9. #9
    Avatar von Pinacolada89
    Im Forum dabei seit
    30.03.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.387
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Marion, danke für deinen Bericht, das mit der Rückebandage klingt ja interessant, ist sowas denn einigermaßen bequem zu tragen? Sind die Übungen, die du machst, hier dabei: http://www.laufteam-mtv-rethmar.eu/288401.html ?

    Diese Einlagen bekomme ich auch, sind schon in Bearbeitung ;)

  10. #10
    colnago40
    Gast

    Standard

    ISG und Beckenschiefstand beruhen meist auf muskulären Dysbalancen, kann man sich so vorstellen das an verschiedenen Stellen am Becken Kräfte also Muskeln mit unterschiedlicher Stärke angreifen und das es dann Probleme gibt kann sich jeder ausmalen.
    Ich habe meine Leidensgeschichte und meine Erfahrugen schon tausendmal beschrieben, also Suchfunktion bemühen.

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Harz
    Beiträge
    3.186
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von colnago40 Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Leidensgeschichte und meine Erfahrugen schon tausendmal beschrieben, also Suchfunktion bemühen.
    Hab die Suchfunktion bezügl. Deiner Ausführungen bemüht -aber das richtige habe ich nicht gefunden.
    Bist Du so nett und verlinkst es mal`?

    Bin ja auch schon wieder 6 Wochen außer Gefecht mit ISG und Ischiasproblemen.
    Laufen ist gar nicht mehr möglich, da ich seit den Schmerzen bei jedem VERSUCHTEN Laufschritt eine ganz komische Körperstatik habe. So "Zehenspitzenlauf" (kriege die Ferse nicht mal ansatzweise runter- beim Gehen schon). Allerdings schießt sofort der Schmerz rein, daher ist Laufen nicht mal ne Minute möglich.
    Beuger total verspannt (dehnen hilft nur minutenlang), blockiert ist laut Arzt nix mehr.
    Ich kann mich drehen/bücken etc - nur eben nicht Gehen und Laufen.

    Bin also immer noch nicht weiter, daher würden mich Deine Ausführungen mal interessieren.
    Kriege unter der Suchfunktion aber immer nur Deine Andeutungen auf Deine Geschichte.

    LG
    Marion

  12. #12
    colnago40
    Gast

    Standard

    Habe ich Dir glaube ich schon mal geschrieben da Du ja schon Jahrtausende leidest, aber die Ursachen meines Schiefstandes dürften andere sein , deine Sache klingt sehr kompliziert bzw die Ursache liegt versteckt.
    Ich mache es kurz, meine Muskulatur war extrem verkürzt und aufgrund einer Schonhaltung war die linke Seite weniger beansprucht als die rechte Körperhälfte. War optisch gut zu erkennen. der Oberkörper war richtig verdreht. Isg war blockiert und einrenken bei den sauteuren aber von nix nee Ahnung habenden Chiropraktoren , Osteo usw brachte nix da alles aufgrund der Muskelspannung und Körperhaltung alles wieder zurücksprang.
    Die WAld und Wiesenphysios waren total überfordert.
    Habe nach langer Suche zwei weibliche Physois gefunden die recht kompetent waren und mir signifikant geholfen haben ,heute bin ich geheilt allerdings besteht noch eine geringe Schonhaltung.
    Was hat geholfen, Dehnen lassen, also Hüftbeuger, vordere und hintere Oberschenkelmuskulatur, die komplette Arschmuskulatur. Desweiteren manuelle Therapie für die Wirbelsäule und ergänzend Massage von der 2 Physio, die Muskeln waren hart. War natürlich alles mit Schmerzen verbunden und hat ca 80 Stunden in Anspruch genommen, aber richtige Stunden keine 20 Minuten.
    Kann dir empfehlen mal beim Rückenzentrum in Hamburg vorbeizuschauen, die 2 Physio hat Hamburg leider verlassen.

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Harz
    Beiträge
    3.186
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Dankeschön Colnago,

    tja dass ich so lange schon damit rumlaboriere hat damit zu tun, dass wohl kein Mediziner/Physio richtig kompetent ist.
    Eine Schiefhaltung habe ich auch -woher die rührt kann ich nur mutmaßen. Hatte schiefen PC-Platz gedacht (geändert seit 9Monaten),
    die Supination (da denke ich aber, dass die aus der verdrehten Körperhaltung herrührt) u.s.w..
    In letzter Zeit fiel mir verstärkt auf wie knallhart meine rückseitigen Oberschenkel und auch die Muskeln über den Knien sind. Alles hart und zu kurz (meine Meinung).
    Da Dehnen immer gut ging meinte die Physio nix ist verkürzt, aber ich bin eben hypermobil -weiß nicht ob sie das daher richtig beurteilt.
    Gluteus u. Pirisformis war immer verspannt -aber die typischen Dehnungen gingen problemlos.
    Ähnlich wie bei Dir habe ich das Gefühl alles springt nach dem Einrenken zurück, da ich kurz nach dem Eingriff Erleichterung habe- 1 Tag später aber schon wieder nicht mehr.
    Da mir schon lange kein Arzt mehr raten kann versuche ich allein zu forschen, zu dehnen etc.
    Morgen habe ich erstmal einen Massagetermin auf eigene Kosten gemacht.
    Die 10h Physiotherapiesitzungen (inzwischen die 3. Praxis) haben nur kurzfristig Erleichterung gebracht.
    Denke fast es könnte so sein wie bei Dir -weil kein Arzt so richtig weiß was er tun soll (da nix wirkt).
    Möglicherweise war die Physio zu lasch?
    Ach es ist nicht einfach wenn man am A... der Welt wohnt...

    Danke Dir auf jeden FAll!
    LG
    Marion

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    17.02.2009
    Beiträge
    91
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von colnago40 Beitrag anzeigen
    ISG und Beckenschiefstand beruhen meist auf muskulären Dysbalancen, kann man sich so vorstellen das an verschiedenen Stellen am Becken Kräfte also Muskeln mit unterschiedlicher Stärke angreifen und das es dann Probleme gibt kann sich jeder ausmalen.
    Hier sehe ich den Einsatzbereich von Sensomotorischen Einlagen.
    Durch gezieltes hemmen oder aktivieren der Muskulatur kann über die Muskellkette auf die Beckenmuskulatur gewirkt werden.
    Sprich es werden Infospots für die Muskulatur gesetzt, es werden extero- proprizeptive Informationen ans Kleinhirn vermittelt worauf sich Bewegungen und Stellung "Einstellen" lassen.
    Also weg von den "passiven Krücken" und körpereigene Funktionen auf die Sprünge helfen.

    Mit besten Grüßen
    Stefan

    p.s. Ja ich bin überzeugt von sensomotorischen Einlagen, würde selbst keine anderen mehr tragen.

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Harz
    Beiträge
    3.186
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von heydasbinich Beitrag anzeigen
    Hier sehe ich den Einsatzbereich von Sensomotorischen Einlagen.
    Durch gezieltes hemmen oder aktivieren der Muskulatur kann über die Muskellkette auf die Beckenmuskulatur gewirkt werden. .
    Müssen die speziell angepaßt werden oder sind die universell tauglich?
    Gehört habe ich davon neulich im TV, aber dort sagte man es ist nicht wissenschaftlich belegt.

    LG
    Marion

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    17.02.2009
    Beiträge
    91
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Sensomotorische Einlagen müssen individuell angepasst werden.
    Zuerst wird ein Fußabdruck von den Füssen genommen, nun werden deine Füße palpiert, sprich dein Fuß wird auf seinen Bewegungsumfang und auf die Muskelreaktionen untersucht.
    Die Versorgung wird auf deine Beschwerden sowie den Einsatzbereich abgestimmt.
    Privat kostet diese Versorgung ca. 180€, sprich mit einem Orthopädie-techniker oder schuhmacher sie werden dir auch sagen können ob deine Krankenkasse die Versorgung bezuschusst oder gar komplett bezahlt, das variiert stark, je nach Bundesland.

    Es gibt kaum Hilfsmittel dessen die Wirsamkeit wissenschaftlich belegt ist.
    Im Netz findest du aber unzählige Doktorarbeiten bezüglich der sensomotorischen Einlagen, gib einfach"pdf+sensomotorische einlagen" bei google ein da wirst du fündig.

    Wenn du fragen hast werde ich sie gerne beantworten.

    Mit besten Grüßen
    heydasbinich

  17. #17
    Avatar von Pinacolada89
    Im Forum dabei seit
    30.03.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.387
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hatte nun den ersten gänzlich sportfreien Tag seit Sonntag und die Schmerzen sind schlimmer geworden. Ich habe totale Angst im Moment, nie wieder laufen zu können. Ich hab das so geliebt (tun wir wohl alle hier). Rad und Schwimmen sind nett, aber das ist alles kein Ersatz.

    Noch mehr Angst habe ich, mein ganzes weiteres Leben Schmerzen zu haben- ich bin erst 20, keiner von meinen Freunden hat schon so einen Mist.

    Ich hoffe so sehr, dass diese Einlagen und die Krankengymnastik was bringen, denn wenn ich eure geschichten lese, klingt das alles so furchtbar hoffnungslos...

  18. #18
    Downtempo Jogger Avatar von bamf
    Im Forum dabei seit
    09.09.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.218
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Und laufen die so viel wie Du? Ich würde mir das echt keinen Kopf machen! Ich habe gerade 3 Wochen Sportfrei wegen meines Rückens hinter mir - seit einer Woche (und vor allem nach der richtigen Behandlung) gehts wieder ganz gut, bin 4/6/und heute 10km gelaufen - mehr ist definitiv noch nicht drin, aber es geht bergauf. Vor ein paar Jahren, als ich viel Kraftsport gemacht habe, hat mich eine Rückenverletzung mal ein halbes Jahr ausgeschaltet. Orthopädische Probleme können oft sehr langwierig sein, aber vor einem Leben voller Schmerz und ohne Laufsport würde ich mir im Moment keine Sorgen machen. Sei weiterhin vorsichtig und warte ab, was die Behandlungen bringen.

  19. #19
    User71678209
    Gast

    Standard

    Hallo Pina ,

    ich verfolge Deine Beiträge jetzt schon eine ganze Weile und ich möchte Dir einen kleinen Tip geben.

    Bis vor einer Weile war ich von der Einstellung her, was "Wehwehchen" betrifft ähnlich wie Du. Ich wollte immer wissen WAS das ist WOVON es kommt und SOFORT eine Lösung dafür haben, ich war auch oft bei Ärzten und eigentlich konnte mir keiner so richtig helfen.
    Das war dann immer mit vielen Enttäuschungen verbunden UND ich habe mir immer mehr einen Kopf über diese ganzen "Wehwehchen" gemacht, habe mich im Internet selber schlau gemacht (wo natürlich immer der Supergau beschrieben wird, harmloses interessiert ja keinen ) und das hat natürlich auch nicht wirklich einer Besserung beigetragen.....

    Du weisst jetzt gerade mal seit einem Tag, dass Du einen Beckenschiefstand und eine ISG Blockade hast und jetzt schreibst Du davon, dass Du Angst hast nicht mehr laufen zu können.

    Dass es nach dem "einknacksen" etwas weh tut ist (denke ich mal) auch relativ normal (war zumindest bei mir auch so...hat auch ein paar Tage angehalten)......warte doch einfach mal ein paar Tage ab, was Dein Körper anstellt.
    Mach Dich lieber schlau darüber, was Du selber unternehmen kannst (Bauchmuskulatur kräftigen, Körperhaltung, Dehnübungen usw) damit es besser wird und nicht darüber, was sich im schlimmsten Fall daraus entwickeln könnte.

    Pina, das Beste ist Du lässt Deinem Körper die Zeit, die er braucht, und vor Allem, sei nicht so ungeduldig...Ein bisschen Geduld und Pflege ist manchmal das bessere Heilmittel als alle Ärzte und Medikamente der Welt.

    Ich wünsche Dir eine Gute Besserung,
    Geli

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    06.05.2008
    Beiträge
    305
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von gelimania Beitrag anzeigen
    Pina, das Beste ist Du lässt Deinem Körper die Zeit, die er braucht, und vor Allem, sei nicht so ungeduldig...Ein bisschen Geduld und Pflege ist manchmal das bessere Heilmittel als alle Ärzte und Medikamente der Welt.
    Geli, ich habe gerade auch schon überlegt, wie ich das in Worte fassen kann - ich schließe mich dir jetzt einfach an!

    Pina,
    du hast seit knapp 4 Wochen diese Probleme - was sind vier Wochen im Vergleich zu einem langen Läuferleben? Du weißt, woher deine Problem kommen, das ist sehr viel wert. Du wirst nicht dein ganzes Leben lang Schmerzen haben, das ist alles andere als hoffnungslos. Verzeih mir den Tonfall, aber: Reiss dich zusammen! Es ist alles halb so schlimm!

  21. #21
    Erst einmal nicht mehr dabei. Avatar von klausi
    Im Forum dabei seit
    01.11.2006
    Beiträge
    1.547
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Pinacolada einfach ein wenig kürzer treten.

    Die letzten Monate immer über 200 Trainingskilometer dazu noch Schwimmen und sonstige sportlichen Aktivitäten sind einfach zu viel.

    Kein Wunder das dein Körper jetzt streikt.

    Leider kann ich deine Laufaktivitäten in der Laufliga nicht mehr verfolgen.
    Aber die monatlichen Gesamtkilometer sind noch ersichtlich.
    Da ist zu erkennen das du n u r Kilometer bolzt und das immer in der gleichen Pace.

    Wichtig ist es unterschiedliche Pace und Streckenlängen zu wählen sonst bekommst du durch den Einheitsbrei automatisch Verletzungen.

    Manchmal ist weniger m e h r!

  22. #22
    Avatar von Pinacolada89
    Im Forum dabei seit
    30.03.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.387
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Welche Laufaktivitäten? Wenn ich laufen könnte, wäre ich froh. Und als ich noch gelaufen bin, hatte ich ein sehr abwechslungsreiches Training...ich weiß also nicht wie du darauf kommst.

    War heute zum ersten mal bei der Krankengymnastik. Hing irgendwie wie in so einer Hängematte und hatte ein Wärmekissen, danach gings mir sogar ein kleines bisschen besser. Am späten Nachmittag war ich noch schwimmen und danach war ich fast schmerzfrei, nehme allerdings auch eine Ibu am Tag...jetzt ist der Schmerz zwar da, aber erträglich....ich versuchs jetzt mal mit mehr Wärme und morgen wird meine Einlage ausprobiert...

  23. #23
    Avatar von Pinacolada89
    Im Forum dabei seit
    30.03.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.387
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Übrigens: Ich bin im November mal ziemlich heftig gestürzt, aufs Steißbein. Jetzt habe ich gelesen, dass solche Stürze auch Monate später so eine Blockade hervorrufen können, stimmt das?

    Und wieso hab ich von der "Deblockierung" nichts gespürt? Find ich irgendwie komisch, merkt man da nicht immer was?

  24. #24
    GernAlleinLäufer Avatar von Norben
    Im Forum dabei seit
    03.02.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    766
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habs befürchtet, es gibt eine neue Soap.
    Der Mensch kann was er will, wenn er will was er kann
    chinesische Weisheit

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    06.05.2008
    Beiträge
    305
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Pinacolada89 Beitrag anzeigen
    Am späten Nachmittag war ich noch schwimmen und danach war ich fast schmerzfrei, nehme allerdings auch eine Ibu am Tag...jetzt ist der Schmerz zwar da, aber erträglich....ich versuchs jetzt mal mit mehr Wärme und morgen wird meine Einlage ausprobiert...
    Ich hoffe mal in deinem Sinne, dass

    und morgen wird meine Einlage ausprobiert...
    nicht Laufen bedeutet. Denn wenn ich dich dran erinnern darf:

    Zitat Zitat von Pinacolada89 Beitrag anzeigen
    .. ich bin nämlich gar nicht ratschlagsresistent sondern dankbar um jeden Hinweis ;)

    ... Laufen soll ich erst wieder, wenn ich schmerzfrei bin, ist ja klar. Daran halte ich mich auch ;) n

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 10:11
  2. Beinlängendifferenz- Tipps zu Einlagen?!
    Von RadSchwimmLauf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 10:27
  3. ISG-Blockade???
    Von Runnergirl88 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 10:22
  4. Einlage wg. Beinlängendifferenz
    Von macmaxx im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 18:59
  5. Beinlängendifferenz
    Von Holzwurm im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 17:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •