Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Im Motivationsloch, aber mit Hoffnung auf ein besseres Jahr Avatar von bibee
    Im Forum dabei seit
    18.10.2007
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    120
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Ist ja nur ein Halbmarathon (7. Frankfurter Lufthansa Halbmarathon am 1. März 2009)

    Eigentlich stehen die Vorzeichen ja auch schon schlecht. Aber es ist ja nur ein Halbmarathon. Auch wenn ich nicht wirklich so denke, als morgens der Wetter klingelt. Eigentlich habe ich überhaupt keine Motivation für heute. Ich weiß, dass ich nicht gut vorbereitet bin. Aber das Wetter soll gut werden und ich bin angemeldet. Und außerdem muss ich mal wieder in den Rhythmus kommen.

    Noch im Oktober 2007 habe ich meinen ersten Marathon in Frankfurt super über die Bühne gebracht und mich auch direkt für das nächste Jahr angemeldet. Dann kam eine böse Verletzung im Frühjahr/Sommer 2008 und somit eine lange, gut über ein halbes Jahr andauernde, Laufpause. Erst wenige Wochen vor Jahresende konnte ich wieder anfangen mit dem Training; immer noch nicht ganz schmerzfrei. Der Silvesterlauf war dann ganz schön hart. Aber ich habe weiter trainiert, wenn auch nicht ganz so ambitioniert wie vorher, denn es war schon sehr frustrierend. Ich kam mir vor, wie ein absoluter Laufanfänger mit hohem Puls und allem drum und dran.

    Aber zurück zum heutigen Frankfurter Halbmarathon, den ich bereits zweimal mitgelaufen bin und von dem ich weiß, dass er öde und anstrengend werden kann. Aber eben weil ich weiß, dass ich nicht so toll vorbereitet bin und auch noch nicht so fit bin, will ich es langsam angehen lassen. Micha, mein Mann, hatte letzte Woche noch eine fiese Grippe und hat sich aber für den Lauf entschieden. Er will heute mit mir langsam beginnen und eventuell in der zweiten Hälfte schauen, was geht.

    Wir fahren mit dem Auto zum Nordwestzentrum. Schon auf dem Weg zur Anmeldung merke ich, dass ich gut hydriert sein muss („Wo ist denn die nächste Toilette?“). Waaaas? Die öffentlichen Toiletten im Erdgeschoss geschlossen wegen Kanalarbeiten? Na wunderbar! Also ab zu den Dixies. Warum brauchen eigentlich Männer immer so unheimlich lange auf den Dixies? So heimelich sind die Dinger doch wirklich nicht *brrr*.

    Danach Startunterlagen abholen. Das geht fix. Und wir treffen auch Michi, Andreas und Thorsten. Seltsam… bei 3000 Leuten trifft man dann doch immer wieder bekannte Gesichter, ohne sich zu verabreden.

    Kurz vor dem Lauf suche ich doch lieber nochmal die Dixies auf. Oh, es geht schon los und ich stehe immer noch in der Schlange; vor mir noch drei Läufer. Naja, wird schon passen. Wenn ich rauskomme, ist wahrscheinlich gerade mein Block unterwegs zum Start. So ist es auch. Micha steht auch schon parat und es geht direkt los.

    Das Feld ist sehr dicht aber wir haben genug Platz. Auch rennt das Feld heute nicht los wie bescheuert und ich bin guter Dinge, dass wir uns richtig platziert haben. Nach einem Kilometer merke ich, dass unsere Marschroute mit 5:40min/km doch etwas schneller ist, als ich mit „ruhig angehen lassen“ geplant hatte. Aber ich fühle mich bei dem Tempo wohl, also kann es auch erst mal so weitergehen. Noch kann ich mich sogar auch mit Micha gut unterhalten.

    Ach, da schau her. Links neben uns taucht plötzlich der 1:59 h Zug- und Bremsläufer auf. Der Arme muss den Ballon nach oben halten, weil er von selbst nicht oben bleibt. Wohl zu schwer. Er scheint dabei aber auch jegliches Tempogefühl zu verlieren, denn meines Erachtens ist er viel zu schnell für diese Ziel-Zeit. Und nicht nur Micha und ich sind dieser Meinung, auch die beiden Herren hinter uns unterhalten sich gerade darüber. Nee nee, das lass ich heute mal sein, der ist mir zu schnell. Wir laufen lieber unser Tempo, das für meinen Geschmack schon schnell genug ist (Im Schnitt sind wir immer noch bei den 5:40 min pro Kilometer). Irgendwann wird ihm der Ballon definitiv zu schwer und er gibt ihn einem Bekannten am Straßenrand, bevor er rasend im vorderen Feld entschwindet und nicht mehr gesehen ward.

    Die ersten fünf, sechs Kilometer fliegen nur so vorbei. Ich sollte dabei aber nicht vergessen, dass es oft bergab geht und wir das zurück auch alles wieder hochlaufen müssen. Mein Puls ist hoch, was ich auch beim Atmen merke, aber nicht bedrohlich.

    Bei ca. Kilometer 10, den wir bei 00:56:16 (wow, richtig akzeptable Zeit für meinen Trainingszustand, wie ich finde) machen sich irgendwie Rückenschmerzen bemerkbar. Erst ganz schleichend, dann immer stärker werdend. Ich erwähne zum ersten Mal meine Schmerzen Micha gegenüber.

    Es geht weiter Richtung Main und so ganz zögerlich macht sich die Sonne bemerkbar. Nein, bitte bleib weg. Lass Dir Zeit. Mir ist auch ohne Sonne schon warm genug. Bitte erst nach dem Lauf! Irgendwann sind die Schmerzen so fies, dass ich das Gefühl habe, jemand hat mir ein Messer in den Rücken gerammt, das vorne auf Brusthöhe wieder zum Vorschein kommt. Glatter Durchstoß. Und genau so fühlt sich das an. Jeder Schritt, jeder Atemzug bereitet mir höllische Schmerzen. Micha versucht mich ständig aufzubauen. Er merkt aber auch, dass ich wirklich schwer zu kämpfen habe und sagt, ich solle lieber aufhören, wenn es gar nicht mehr geht. Aber was tun? Auf den Besenwagen warten? Der würde noch ein Weilchen brauchen. Rumstehen und frieren?

    Und dazu kommt, dass wir schon gleich wieder am Eschenheimer Turm sind und es dann rauf und vor allem wieder raus auf die lange Gerade geht. Und da steht auch schon Petra, unser einziger Streckenposten heute. Sie hält so intensiv Ausschau nach uns, dass sie uns gar nicht sieht. Ich erzähle ihr von meinen Aufgabeplänen aber sie zeigt kein Pardon. „Quaaatsch, Du schaffst das… weiter!“. Und plötzlich stimmen alle Zuschauer, die das mitbekommen haben, mit ein. „Weitermachen“, „Du schaffst das“, „Los jetzt!“. Ok, ich lauf ja schon weiter.

    Aber es geht nur ein Stück voran. Ich muss stehen bleiben und meinen Rücken dehnen. Versuchen, flach zu atmen, damit es nicht so weh tut. Dann nochmal anlaufen und einen Versuch starten. Nach einer kurzen Weile muss ich nochmals stehen bleiben. Micha trabt die ganze Zeit brav weiter neben mir her und versucht mich aufzumuntern. Auch eine mehrmalige Bestätigung, dass er sehr gerne sein Tempo laufen und vorlaufen kann, bringen ihn nicht davon ab, mir nicht von der Seite zu weichen. Er will mich lieber nicht alleine lassen. Danke dafür ;) Wer weiß, vielleicht hätte ich sonst doch aufgegeben.

    Dann versuche ich, herunterzukommen… Augen zumachen beim Laufen, gaaaanz ruhig und nicht zu tief atmen, locker und ruhig weiterlaufen… fast schon wie eine Meditation… und es scheint zu funktionieren. Die Schmerzen lassen zumindest etwas nach.

    Und so schleppe ich mich mit Micha an meiner Seite die letzten ca. sieben Kilometer ins Ziel. Manchmal werden die Schmerzen für kurze Zeit wieder fast unerträglich. Wieder meditieren… weiter geht’s.

    Micha muss mal kurz austreten… ich laufe (trabe) schon mal langsam weiter. Ich höre, wie er sich mit jemandem hinter mir unterhält, von wegen, dass er gleich nachkommt. Ich drehe mich um und hinter mir ist Andreas. Wir laufen ein bisschen gemeinsam weiter aber er will auf die letzten zwei, drei Kilometer nochmal schauen was geht. Wir lassen ihn ziehen; ich kann einfach nicht mehr schneller, ohne dass die Schmerzen wieder unerträglich werden

    Endlich nach einer nicht mehr enden wollenden Geraden kommt die letzte Steigung in der Linkskurve. „Wir haben es gleich geschafft“, muntert mich Micha nochmal auf. Letzte Kurve… und da ist das Ziel! Wir laufen zum ersten Mal Hand in Hand durchs Ziel bei einer Zeit von 2:04:50. Sicher nicht berühmt und ich bin auch gar nicht so ausgepowert im Ziel wie sonst immer. Aber ich habe das Ding doch irgendwie noch über die Bühne gebracht. Ich bin zwar enttäuscht über den Verlauf des Laufs aber stolz auf mein Durchhaltevermögen!
    Im Ziel empfängt uns Michi mit einem Stück Marmorkuchen für jeden. Er hat wieder mal ne super Zeit hingelegt (Gratulation!).

    Und in ca. 9 Wochen beim HM in Mainz wird das hoffentlich auch wieder besser laufen!

    In diesem Sinne wird ab nächster Woche (die Rückenschmerzen sind noch nicht ganz weg) weitergelaufen...

    ...bibee

  2. #2
    unterwegs zum Horizont Avatar von Thestral
    Im Forum dabei seit
    12.08.2004
    Ort
    bei Konz
    Beiträge
    643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Riesen- für Deinen Kampfeswillen ! Gratulation auch an Micha, daß er Dich so erfolgreich ins Ziel begleitet hat.

    Jetzt erhole Dich gut und dann bereite den Angriff in Mainz vor .

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht!

    Gruß
    Ralph

  3. #3
    km-Verschwender Avatar von Melrose
    Im Forum dabei seit
    27.07.2006
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    1.984
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von bibee Beitrag anzeigen
    Waaaas? Die öffentlichen Toiletten im Erdgeschoss geschlossen wegen Kanalarbeiten? Na wunderbar!
    Ja, darüber habe ich mich auch sehr gefreut.

    Respekt für Dein Durchhaltevermögen! Und vielen Dank für den sehr lebendigen Bericht!
    Gruß Thomas
    PBs: 5km: 19:03 - 5,6km: 21:25 - 10km: 41:25 - HM: 1:26:39 - M: 3:11:15 - 50km: 4:09:09

  4. #4
    Avatar von ponjio
    Im Forum dabei seit
    03.06.2007
    Ort
    Halle
    Beiträge
    1.837
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Respekt zu diesem Kampfeswillen. Vielleicht kannst du deine Rückenschmerzen hiermit stillen bzw. beheben.

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    06.01.2009
    Beiträge
    152
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von bibee Beitrag anzeigen
    Aber zurück zum heutigen Frankfurter Halbmarathon, den ich bereits zweimal mitgelaufen bin und von dem ich weiß, dass er öde und anstrengend werden kann. Aber eben weil ich weiß, dass ich nicht so toll vorbereitet bin und auch noch nicht so fit bin, will ich es langsam angehen lassen.
    Hallo Bibee,

    ich war auch dabei, es war mein erster HM!
    Darf ich mal fragen, welchen HM Du empfehlen würdest? Ich fand diesen gar nicht so schlecht ... vielleicht auch, weil es nicht so viele Steigungen gab

    Viele Grüße
    Frau Antje
    Das Leben ist kein Ponyhof

    Persönliche Bestzeiten:
    10 km: 48:22
    HM: 2:06 (bin noch keinen anderen gelaufen)

    Ziele 2009:
    10 km sub 47

  6. #6
    Avatar von harriersand
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Berlin nahe km 25
    Beiträge
    6.668
    'Gefällt mir' gegeben
    63
    'Gefällt mir' erhalten
    76

    Standard

    Zitat Zitat von frau_antje Beitrag anzeigen
    ich war auch dabei, es war mein erster HM!
    Darf ich mal fragen, welchen HM Du empfehlen würdest? Ich fand diesen gar nicht so schlecht ... vielleicht auch, weil es nicht so viele Steigungen gab
    Naja, also ich fand das ziemlich wellig. Ging ja immer entweder leicht rauf oder leicht runter. Lauf doch am 5.4. mal in Berlin, da sind 1) jede Menge Zuschauer und 2) ist die Strecke (fast) absolut eben und 3) interessant: Berliner Dom, Siegessäule, Schloss Charlottenburg, Ku-Damm, Potsdamer Platz, Rotes Rathaus...

    Wie lief es denn bei euch?

    Ulrike

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Schön und spannend erzählt und toll durchgehalten! Respekt!

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  8. #8
    Im Motivationsloch, aber mit Hoffnung auf ein besseres Jahr Avatar von bibee
    Im Forum dabei seit
    18.10.2007
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    120
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    vielen Dank Euch allen

    @ponjio
    Danke für den Tipp. Ich habe mir fest vorgenommen, wieder regelmäßig Rückentraining zu machen. Und wenn es nur 10 Min. täglich sind.

    @frau_antje
    Denn mal Glückwunsch zum ersten HM-Finish!
    Und wegen eines Tipps für einen HM... kommt natürlich darauf an, was Du suchst. In der Umgebung von Frankfurt gibt es sicher jede Menge. Der Frankfurter HM ist gewiss nicht der "schönste". Die Strecke ist oft recht öde und viele Zuschauer gibt es auch nicht; ist eben kein Event-Lauf. Aber er bietet sich regelrecht an als Saisonstart, zumal ich in FFM lebe. Wobei ich wie harriersand die Meinung bin, dass er schon recht wellig ist.
    Wenn Du Event-Läufe in der Nähe suchst, kann ich Dir Mainz (Stadlauf im Mai) empfehlen (leider schon ausgebucht, aber es gibt eine Startplatz-Tauschbörse). Oder den Bensheimer Jog&Rock (auch Stadtlauf im September). Wenn es etwas ruhiger und landschaftlicher zugehen soll, dann ist der Weinheimer HM (ich glaube auch im September) sehr schön. Aber wie gesagt, gibt es noch jede Menge mehr... von denen ich viele auch noch nicht kenne.

    Gruß,
    bibee

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    06.01.2009
    Beiträge
    152
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von harriersand Beitrag anzeigen
    Naja, also ich fand das ziemlich wellig. Ging ja immer entweder leicht rauf oder leicht runter. Lauf doch am 5.4. mal in Berlin, da sind 1) jede Menge Zuschauer und 2) ist die Strecke (fast) absolut eben und 3) interessant: Berliner Dom, Siegessäule, Schloss Charlottenburg, Ku-Damm, Potsdamer Platz, Rotes Rathaus...

    Wie lief es denn bei euch?

    Ulrike
    Hi Ulrike,

    ja ... wellig. Ich glaube bei km 15 hab ich den Traubenzucker rausgeholt.
    Ich war aber zufrieden, bin 02:06 gelaufen - und hatte halt im Training überhaupt keine Erfahrung mit einer kontinuierlichen Geschwindigkeit von 6 Min/km. Von daher war ich zufrieden, dass ich das gepackt habe

    Jetzt will ich erst mal ein bisschen schneller werden. War aber bestimmt nicht mein letzter HM!
    Berlin hab ich nicht in meinem Kalender stehen ... vielleicht ja im nächsten Jahr! Startest Du da?

    Viele Grüße
    Frau Antje
    Das Leben ist kein Ponyhof

    Persönliche Bestzeiten:
    10 km: 48:22
    HM: 2:06 (bin noch keinen anderen gelaufen)

    Ziele 2009:
    10 km sub 47

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    06.01.2009
    Beiträge
    152
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von bibee Beitrag anzeigen


    @frau_antje

    Wenn Du Event-Läufe in der Nähe suchst, kann ich Dir Mainz (Stadlauf im Mai) empfehlen (leider schon ausgebucht, aber es gibt eine Startplatz-Tauschbörse). Oder den Bensheimer Jog&Rock (auch Stadtlauf im September). Wenn es etwas ruhiger und landschaftlicher zugehen soll, dann ist der Weinheimer HM (ich glaube auch im September) sehr schön. Aber wie gesagt, gibt es noch jede Menge mehr... von denen ich viele auch noch nicht kenne.

    Gruß,
    bibee
    Danke für die Tipps! Ich denke, ich werde nächstes Jahr in Frankfurt auch wieder dabei sein, allerdings ansonsten die Städte meiden. Ich möchte mal mehr in der Natur laufen ... glaub ich. Ich muss erst mal rausfinden, was mir überhaupt besser gefällt

    Viele Grüße
    Frau Antje
    Das Leben ist kein Ponyhof

    Persönliche Bestzeiten:
    10 km: 48:22
    HM: 2:06 (bin noch keinen anderen gelaufen)

    Ziele 2009:
    10 km sub 47

  11. #11
    Avatar von harriersand
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Berlin nahe km 25
    Beiträge
    6.668
    'Gefällt mir' gegeben
    63
    'Gefällt mir' erhalten
    76

    Standard

    Zitat Zitat von frau_antje Beitrag anzeigen
    Ich war aber zufrieden, bin 02:06 gelaufen - und hatte halt im Training überhaupt keine Erfahrung mit einer kontinuierlichen Geschwindigkeit von 6 Min/km. Von daher war ich zufrieden, dass ich das gepackt habe

    Jetzt will ich erst mal ein bisschen schneller werden. War aber bestimmt nicht mein letzter HM!
    Berlin hab ich nicht in meinem Kalender stehen ... vielleicht ja im nächsten Jahr! Startest Du da?
    Na, 2:06 ist doch eine Superzeit für die Premiere, da wirst Du bald die 2h-Marke knacken!

    Wenn Du gerne durch's Grüne laufen willst, komm doch zum Bonameser Volkslauf, da habe ich letztes Jahr mitgemacht und will dieses auch wieder dabei sein. Ist am 11.6. (Happy Cadaver ) und eine kleine, persönliche Veranstaltung mit lecker Streußelkuchen hinterher und anderen feinen Fressalien.
    Guck mal- auch für andere Läufe- hier Lauftreff.de - Der virtuelle Lauftreff bei Laufkalender; PLZ und Monat anklicken. Da hat's auch schöne Streckenfotos.

    Ja, in Berlin laufe ich mit.

    Ulrike

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    06.01.2009
    Beiträge
    152
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von harriersand Beitrag anzeigen
    Na, 2:06 ist doch eine Superzeit für die Premiere, da wirst Du bald die 2h-Marke knacken!

    Wenn Du gerne durch's Grüne laufen willst, komm doch zum Bonameser Volkslauf, da habe ich letztes Jahr mitgemacht und will dieses auch wieder dabei sein. Ist am 11.6. (Happy Cadaver ) und eine kleine, persönliche Veranstaltung mit lecker Streußelkuchen hinterher und anderen feinen Fressalien.
    Guck mal- auch für andere Läufe- hier Lauftreff.de - Der virtuelle Lauftreff bei Laufkalender; PLZ und Monat anklicken. Da hat's auch schöne Streckenfotos.

    Ja, in Berlin laufe ich mit.

    Ulrike
    Hört sich interessant an ... mir fehlt nämlich auch noch eine Veranstaltung im Juni/Juli ... und mit Kuchen bin ich immer zu ködern Vielleicht sieht man sich ja!!

    Viele Grüße
    Frau Antje
    Das Leben ist kein Ponyhof

    Persönliche Bestzeiten:
    10 km: 48:22
    HM: 2:06 (bin noch keinen anderen gelaufen)

    Ziele 2009:
    10 km sub 47

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    06.01.2009
    Beiträge
    152
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von harriersand Beitrag anzeigen
    Ja, in Berlin laufe ich mit.

    Ulrike
    Viel Spaß übrigens!!
    Das Leben ist kein Ponyhof

    Persönliche Bestzeiten:
    10 km: 48:22
    HM: 2:06 (bin noch keinen anderen gelaufen)

    Ziele 2009:
    10 km sub 47

  14. #14
    Avatar von harriersand
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Berlin nahe km 25
    Beiträge
    6.668
    'Gefällt mir' gegeben
    63
    'Gefällt mir' erhalten
    76

    Standard

    Zitat Zitat von frau_antje Beitrag anzeigen
    Hört sich interessant an ... mir fehlt nämlich auch noch eine Veranstaltung im Juni/Juli ... und mit Kuchen bin ich immer zu ködern Vielleicht sieht man sich ja!!
    Ja, wäre doch nett! In 2008 habe ich ein paar Fotos vom Aprés gemacht. Von der Strecke allerdings nur beim Spazierengehen, da ich die Knipse beim Lauf nicht mithatte. Meine Tochter wohnt in Bonames und hat sich als Helferin betätigt.
    Guckst Du Bonameser Volkslauf 2008 hier MEDION | Meine Foto Website

    Können ja vorher nochmal kontakten!

    Ulrike

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Halbmarathon Lissabon März 2009
    Von Mari im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 15:53
  2. 6. Frankfurter City Halbmarathon am 02. März 2008
    Von Karsti im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 16:05
  3. Halbmarathon im Feb/März 08
    Von murexin2002 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 01:29
  4. 5. Frankfurter City-Halbmarathon 2007
    Von Markus 40 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 14.03.2007, 23:35
  5. Frankfurter Halbmarathon 2006
    Von Babycake im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 18:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •