Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Plan für HM

  1. #1

    Im Forum dabei seit
    11.04.2009
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Plan für HM

    hallo

    Will in 4 Monaten ein HM bestreiten. Zeit ca 2 Stunden

    Einen Plan hab ich schon gefunden.

    Die meisten Pläne laufen ja ca 12 Wochen. Wie trainiert man davor, das würd mich interessieren. Hab noch grob 17 Wochen.

    Und wie ist das beim Marathon. in 12 Wochen Vorbereitung kann man ja auch keine Fehler mehr ausbügeln, die man vorher beging

    Ich will im Oktober einen HM laufen, und ca im Mai 2010 den Wien Marathon. Da brauch ich sozusagen einen 7 Monate Plan. Gibts sowas hier?

    2) in welchem Tempo läuft man den Wettkampf? mit 75% der Hf max?. beim Marathon langsamer?

    Danke, Gernot
    Zuletzt überarbeitet von hulk00 (07.06.2009 um 04:44 Uhr)

  2. #2
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.250
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    380

    Standard

    Hi Gernot,

    Du schreibst sehr wenig (wenn man großzügig ist) oder auch gar nichts (wenn man pingelig ist) über Dich. Was kannst Du aktuell, was ist Dein längster Lauf bisher, wie viele km läufst Du per Woche, seit wann usw. usw. usw. ? Sensationell wäre ein Ergebnis über 10 km (Testlauf oder Wettkampf) . Wenn ich gehässig wäre, stellte ich mir gerade vor, einem Typ "60-jährigen A. Schwarzenegger" etwas zu raten .

    Allgemein (sehr allgemein) kann man sagen, dass in der trainingsplanfreien Zeit km gesammelt werden, dabei einmal in der Woche mit "Feuer unter dem Hintern".

    Knippi

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    08.03.2008
    Beiträge
    329
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von hulk00 Beitrag anzeigen
    2) in welchem Tempo läuft man den Wettkampf? mit 75% der Hf max?. beim Marathon langsamer?
    Nein, schneller. 75% HFmax ist ja so ungefaehr normales Dauerlauftempo, und natuerlich laeuft man beim Wettkampf schneller. Wie schnell, kommt natuerlich auch drauf an, wie lange man braucht - jemand, der nur 1:20h fuer einen HM braucht, kann ihn intensiver laufen, als jemand, der 2h braucht. Ich selbst komme bei HM etwa auf 90% HFmax und beim Marathon auf 85%.

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Allgemein (sehr allgemein) kann man sagen, dass in der trainingsplanfreien Zeit km gesammelt werden, dabei einmal in der Woche mit "Feuer unter dem Hintern".
    Genau. Dabei halt allgemeine Grundsaetze befolgen wie Abwechslung von Belastung und Entlastung (z.B. Trainingstage und trainingsfreie Tage abwechseln) und Variation ins Training bringen (nicht immer die gleiche Strecke im gleichen Tempo, sondern Streckenlaenge und Geschwindigkeit variieren). Gut ist auch, ein bisschen Lauf-ABC und Krafttraining (Rumpfkraft) einzubauen.

    Gruss,
    Katrin

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    11.04.2009
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    hi
    danke für die antworten

    Also bin 27J. 73kg. 1,78m.
    Hauptaugenmerk liegt bei Krafttraining/Bodybuilding. Laufen bisher nur sporadisch wenn ich Lust hab. Eine Kollegin läuft Langstrecken (marathon) und ich möchte mit ihr mal bei einer Laufveranstaltung teilnehmen. Wenn dann gleich einen HM, mich reizen die langen Strecken.
    Momentan bin ich halt schlecht mit ca 70 Minuten auf 10 km. Danach fall ich tot um ;-)
    Ich bin jedenfalls motiviert und finde einen HM, der in 4 Monaten stattfindet, sollte man in 2:00 bis 2:30 schaffen können.

    Wegen der Pulsuhr hab ich mit Kanonen auf Spatzen geschossen: polar rs800 cx run, aber hab viel Freude damit.

    Gelaufen wird der HM in Graz am 11. okt, also falls zufällig noch ein Ösi mit von der Partie ist würds mich freuen.


    RUNNERSWORLD.de – Das größte Laufmagazin der Welt – Trainingsplan Halbmarathon unter 2:00 Stunden

    RUNNERSWORLD.de – Das größte Laufmagazin der Welt – Das FIRST-Programm Der Halbmarathon Trainingsplan

    Diese 2 Pläne hab ich gefunden. Welchen soll ich nehmen?

    PS: Dass das Renntempo soll schnell ist, hab ich net gedacht. Dachte man soll die Glycogenspeicher schonen und nur mit 60-70% hfmax laufen, besonders beim Marathon.

    danke
    Gernot

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    08.03.2008
    Beiträge
    329
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von hulk00 Beitrag anzeigen
    Also bin 27J. 73kg. 1,78m.
    Hauptaugenmerk liegt bei Krafttraining/Bodybuilding. Laufen bisher nur sporadisch wenn ich Lust hab.
    Und wie oft / wie lange hattest Du sporadisch Lust?

    Zitat Zitat von hulk00 Beitrag anzeigen
    Momentan bin ich halt schlecht mit ca 70 Minuten auf 10 km. Danach fall ich tot um ;-)
    Ich bin jedenfalls motiviert und finde einen HM, der in 4 Monaten stattfindet, sollte man in 2:00 bis 2:30 schaffen können.
    Also wenn Du 10km wirklich nicht schneller als in 70 Min. laufen kannst, dann ist es bis zum HM in 2h noch ein weiter Weg. Die 70 Min. sind aber nicht etwa auch mit 75% HFmax?
    Wenn Du natuerlich bisher so gut wie gar nicht gelaufen bist, kann sich in 4 Monaten auch noch einiges tun.

    Ich bin mir nicht so sicher, ob Du ueberhaupt schon fuer so einen Plan reif bist.

    Die FIRST-Methode basiert, soviel ich weiss, auf drei Laufeinheiten pro Woche plus 1-2 Ausdauereinheiten in anderen Sportarten. Finde ich ein bisschen komisch, dass die Cross-Einheiten in dem Plan gar nicht vorkommen ... Ausserdem macht der Plan sehr konkrete Tempo-Angaben, setzt also voraus, dass Du schon eine sehr genaue Vorstellung von Deinem HM-Tempo hast, was nicht der Fall ist. Und wenn Du jetzt erst richtig in die Lauferei einsteigst, aendert sich Dein Leistungsvermoegen auch recht schnell, da ist ein Plan mit so genauen Tempoangaben nicht gerade praktisch. Wenn also schon Plan von der Stange, faende ich den ersten praktikabler.

    Zitat Zitat von hulk00 Beitrag anzeigen
    PS: Dass das Renntempo soll schnell ist, hab ich net gedacht. Dachte man soll die Glycogenspeicher schonen und nur mit 60-70% hfmax laufen, besonders beim Marathon.
    Klar, man muss schon sehen, dass man auch zum Schluss noch ein bisschen Glykogen hat, aber 60-70% HFmax ist dafuer wirklich nicht noetig. Bei 60% koennte ich gar nicht laufen, da waere bei mir hoechstens ein flottes Gehtempo moeglich.

    Gruss,
    Katrin

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    11.04.2009
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    also erstmal vielen dank Katrin für deine Mühe, ich weiß das zu schätzen

    Höchstens 2x die Woche, wenn dann aber auch nicht lang. Also ohne Ziel bisher. Ich brauch einen Wettkampf, um mich zu motivieren und will will nach einem Plan laufen.

    Für die 10 km muss ich mich ja fast schon quälen Puls 150-160

    Jedenfalls kann ich mich quälen und kann versuchen den Plan einzuhalten. Am Besten ich mach morgen einen 10km Lauf und berichte dann.
    Und das Krafttraining verträgt sich wohl auch kaum mit Langstreckenlaufen. Bin fast schon zu schwer und schleppe unnötiges Gewicht mit herum. Aber wie ein Zahnstocher will ich auch net aussehen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 10 km Plan von Laufszene.de 38:00
    Von Bjoernbaer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 16:40
  2. Marathon-Plan aufbauend auf HM-Plan
    Von Tobka im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 21:40
  3. Plan für Einsteiger
    Von Tanne im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 15:49
  4. 1:45 bei dem Plan?
    Von Polarbaer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.10.2006, 20:11
  5. Plan für 1:50-55?
    Von cabo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.02.2006, 15:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •