Thema geschlossen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 71
  1. #1
    Avatar von zappenduster
    Im Forum dabei seit
    23.09.2009
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    274
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Was ist möglich?

    Hallo Leute,

    Erstmal möchte ich ein fröhliches Hallo in diesem tollen Forum sagen und freue mich auf viele tolle Diskussionen und Austauschmöglichkeiten.
    Ich heiße Hannes bin 25 Jahre alt und laufe seit 4Monaten mit einem Trainingsplan (selbst zusammen gebastelt).
    Früher habe ich knapp 20 Jahre aktiv Fussball gespielt, es aber wegen Job und Verletzungsgefahr aufgegeben.

    Ich hoffe es gibt ein paar Leute, die mir gleich bei meiner ersten Frage helfen können.

    Ich bin dieses Jahr in Mainz meinen ersten Marathon komplett ohne Training in 3:08 gelaufen und war von diesem Ereignis so gepusht, dass ich mir fest vorgenommen habe, einmal einen Marathon mit Training zu absolvieren.
    Glücklicherweise habe ich irgendwie ein Talent fürs Laufen mitbekommen, denn mir ist es schon immer relativ leicht gefallen lange und viel zu Laufen, hatte da wohl wirklich sehr viel Glück.

    Nach 3,5 Monaten Training habe ich meine 10km Bestzeit von 39:xx auf 35:01 runtergeschraubt und bin einen Halben in knapp 1:17:00 gelaufen und den Marathon in 2:48

    Da ich bisher auch im Fussball immer Leistungssport gemacht habe und leider nicht der Typ bin, der "nur" Mitlaufen kann ( bitte bitte nicht falsch oder abwertend verstehen), würde ich sehr gerne mal bei einigen Wettkämpfe in Zukunft vllt. mal auf dem Treppchen stehen.

    Ich würde gerne wissen, ob ihr glaubt dass dies möglich wäre und was ihr denkt, was eventuell bei den Zeiten nächstes Jahr noch möglich ist mit gutem Training, also wieviel man sich auf den einzelnen Strecken vllt. verbessern kann.

    In einer "normalen" Trainingswoche bin ich zwischen 60 und 80km gelaufen, tendenziell aber eh zu 60 als zu 80.

    Über kurze Antworten würde ich mich sehr freuen

    lg

  2. #2
    Avatar von Pinacolada89
    Im Forum dabei seit
    30.03.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.387
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Uuuuh, das klingt nach ner Menge Talent! Ich kenn mich nicht so aus, aber deine Zeiten sind echt genial, wenn du mal ne Zeit lang konsequent trainierst wirst du sicher richtig, richtig gut...

  3. #3
    Avatar von blaxn
    Im Forum dabei seit
    24.09.2009
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    133
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Respekt vor diesen Zeiten!!!
    Also ich hab auch mal Fußball gespielt und das auch nicht allzu niedrig, aber solche Zeiten werden für mich ewiglich ein Traum bleiben!!!
    Da is sicherlich einiges möglich!!! Kenn mich auch noch nicht so dolle aus, aber vielleicht solltest Du mal zu nem Sportmediziener, der Dir nen Top-Trainingsplan erstellt!?

  4. #4
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.918
    'Gefällt mir' gegeben
    102
    'Gefällt mir' erhalten
    747

    Standard

    Hi,

    schreib doch mal aus welcher Ecke Du kommst. Vielleicht kann Dir jemand eine Laufgruppe mit gutem Übungsleiter empfehlen. Der könnte Dich vielleicht auf die "richtige Schiene" schieben. Es wäre schade, wenn Du Dir Ratschläge ausschließlich über Internetforen holen würdest, wo Dich niemand gesehen hat.

    Zumindest würde ich zweigleisig vorgehen.

    Knippi

  5. #5
    es läuft wieder Avatar von tria100
    Im Forum dabei seit
    16.07.2007
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    922
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Am Treppchen wirst du dich sicher sehr bald finden. Beim Wachau Marathon reichten 2:44 für den Sieg. Da war zwar viel Quantität am Start aber offensichtlich kaum Qualität.

    Der da oben hat dir wirklich tolles Talent mitgegeben. Mit gezieltem Training ist noch richtig viel drinnen. noch dazu bei deinem Alter.

  6. #6
    Plattfuß
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    ... Laufgruppe mit gutem Übungsleiter empfehlen. Der könnte Dich vielleicht auf die "richtige Schiene" schieben. Es wäre schade, wenn Du Dir Ratschläge ausschließlich über Internetforen holen würdest, wo Dich niemand gesehen hat.
    Bei swolch außergewöhnlichen Leistungen gibt es nur eins:

    DER MANN MUß IN EINEN LEICHTATHLETIK- VEREIN!!!!!


    Hannes, sieh Dich unbedingt nach einem renomierten Verein in Deiner Nähe um.
    Nur hier wirst Du optimal gefördert.

    Bei deinem Talent, in dem Alter und bei entsprechendem professionellen Training würde ich mich nicht wundern Dich bald als deutschen Meister über die Langstrecke oder sogar bei den olympischen Spielen 2012 oder 2016 zu sehen.

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    24.10.2005
    Beiträge
    642
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Plattfuß Beitrag anzeigen
    Bei deinem Talent, in dem Alter und bei entsprechendem professionellen Training würde ich mich nicht wundern Dich bald als deutschen Meister über die Langstrecke oder sogar bei den olympischen Spielen 2012 oder 2016 zu sehen.
    Das ist vielleicht nen bißchen viel übertrieben, aber Talent hast du wohl auf jedenfall. Ich würde mir nen guten Leichtathletik Verein in der nähe suchen, die dir helfen können dich auch weiterhin zu verbessern.
    "Winners are not those who always win, but those who never give up!"

    "Champions aren't made in the gyms. Champions are made from something they have deep inside them -- a desire, a dream, a vision." (Muhammad Ali)

  8. #8
    Plattfuß
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von dennis457 Beitrag anzeigen
    Das ist vielleicht nen bißchen viel übertrieben....
    Wenn einer nach nur 4 monaten Training seine Bestzeit um vier Minuten verbessert und den
    10er in 35min. laufen kann, dann kratzt er ein Jahr später bei professionellem Training an der 30er Marke. Und ein weiteres jahr später.....

    Vom Marathon würd`ich erstmal die Finger lassen, sondern die Schnelligkeit über 10km verbessern, vieleicht 5km laufen. Mit 25 ist man noch schnell Marathon kann er in 5jahren immer noch laufen

  9. #9
    Avatar von schoaf
    Im Forum dabei seit
    17.09.2007
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    4.585
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ernsthaft, leute. glaubt ihr diese geschichte wirklich?
    lieber laufend leben, als stehend sterben
    2009: einfach abhaken und vergessen
    2008: 10 km - 0:41:15 PB; HM - 1:29:46 PB; M - 3:18:43 PB

  10. #10
    Plattfuß
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    ernsthaft, leute. glaubt ihr diese geschichte wirklich?
    Warum nicht, große Talente findet man buchstäblich auf der Strasse.
    Es gibt Leute, die laufen einen 10er aus der "kalten Hose" unter 38min.
    Und hier setzt das Training erst an...

  11. #11
    Avatar von schoaf
    Im Forum dabei seit
    17.09.2007
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    4.585
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    einen der ohne training eine marathon in 3:08 läuft ist aber schon eine andere qualität und dann nach 4 monaten mit 60-80 km gleich 20 minuten schneller? und das nach 20 jahren fußball mit 25 jahren? wo man gerade von den kickern immer behauptet, die könnten nicht laufen? ;-))
    lieber laufend leben, als stehend sterben
    2009: einfach abhaken und vergessen
    2008: 10 km - 0:41:15 PB; HM - 1:29:46 PB; M - 3:18:43 PB

  12. #12
    Plattfuß
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von schoaf Beitrag anzeigen
    einen der ohne training eine marathon in 3:08 läuft ist aber schon eine andere qualität und dann nach 4 monaten mit 60-80 km gleich 20 minuten schneller? und das nach 20 jahren fußball mit 25 jahren?
    Marathon in 3:08h entspricht etwa einer 4:30/km den 10er läuft er in 3:30/km.
    Nach 4 Monaten Training mit 60km/Woche.

    Also wenn ich 25 wäre und das Talent hätte, würde ich meine Zeit nicht mit privatem Marathontraining verschwenden, sondern im Verein 5km und 10km laufen, mit dem Ziel hier die 3min/km zu knacken. Und damit ist man weit oben auf dem Treppchen...

  13. #13
    aecids
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Pinacolada89 Beitrag anzeigen
    Uuuuh, das klingt nach ner Menge Talent!
    ...aber auch schon nach einem "gewaltigen" sportlichen Hintergrund (-> Grundlage) und regelmäßigem Training in der WK-Vorbereitung.

    Talent ist zweifelsohne vorhanden - gerade in Bezug auf Dinge wie Tempohärte und Grundlagenausdauer.

    Allerdings kenne ich wiederum viele Läufer in meinem Bekanntenkreis, die mit in etwa demselben Trainingsaufwand (60-70 Wochenkilometer) diese Zeiten laufen können und mir selbst würde ich das mit entsprechendem sportlichen Hintergrund (d.h. ohne Sportpause zwischen dem 12. und 17. Lebensjahr) und bei 60-70 WKM auch zutrauen (soll nicht arrogant klingen). Mir fehlen nur leider die 20 Jahre regelmäßiges Fußballtraining, welches mit einem anständigen Trainer ziemlich fordernd sein kann, wie ich es im Sommer beim Laufen meiner Intervalle auf dem Nebenplatz beobachten konnte, und knapp 35-45 WKM (im Schnitt) mehr.

    Daher staune ich zwar im ersten Moment nicht schlecht über die Leistungen von Hannes, die ohne Zweifel TOP sind, aber letztlich kann ich für diese Resultate gute Gründe in der sportlichen Vergangenheit und in der direkten Vorbereitung ausmachen. Dazu kommt noch eine ordentliche Portion Talent, aber eben kein "Übertalent". An Olympia oder Siege bei Deutschen Meisterschaften glaube ich daher nicht, da ich durch einen gelegentlichen Trainingskollegen weiß, was es heißt, unter die besten 10 Deutschen 3000m/5000m/10000m-Läufer zu kommen (160-200 Wochenkilometer und brutalstes Geschwindigkeitstraining).

    Zitat Zitat von Plattfuß Beitrag anzeigen
    Wenn einer nach nur 4 monaten Training seine Bestzeit um vier Minuten verbessert und den 10er in 35min. laufen kann, dann kratzt er ein Jahr später bei professionellem Training an der 30er Marke. Und ein weiteres jahr später.....
    ... und dafür müsste er seinen Job aufgeben, was er sicherlich nicht geplant hat. ;-)

  14. #14
    Avatar von Dicker Schleicher
    Im Forum dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    166
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Plattfuß Beitrag anzeigen
    Marathon in 3:08h entspricht etwa einer 4:30/km den 10er läuft er in 3:30/km.
    Nach 4 Monaten Training mit 60km/Woche.

    Also wenn ich 25 wäre und das Talent hätte, würde ich meine Zeit nicht mit privatem Marathontraining verschwenden, sondern im Verein 5km und 10km laufen, mit dem Ziel hier die 3min/km zu knacken. Und damit ist man weit oben auf dem Treppchen...
    Hallo Plattfuß,
    in Deutschland gibt es jede Menge Supertalente
    in Trier im Juni gewinnt einer in 31:33 und der läuft nur 2 x die Woche
    und frage mich was machen die Ostafrikaner falsch die trainieren ab 13 Jahren
    bis zu 13 x,vielleicht ist die Höhe schlecht für die Leistung
    echt ein 41 jähriger Radfahrer lief Marathon in 2:11:?? aus Ozeanien
    hier macht es spaß
    Hans-Werner

  15. #15
    Plattfuß
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Dicker Schleicher Beitrag anzeigen
    Hallo Plattfuß,
    in Deutschland gibt es jede Menge Supertalente
    in Trier im Juni gewinnt einer in 31:33 und der läuft nur 2 x die Woche
    und frage mich was machen die Ostafrikaner falsch die trainieren ab 13 Jahren
    bis zu 13 x,vielleicht ist die Höhe schlecht für die Leistung
    echt ein 41 jähriger Radfahrer lief Marathon in 2:11:?? aus Ozeanien
    hier macht es spaß
    Hans-Werner
    Hm die Ostafrikaner spielen in einer komplett anderen Liga, das kann man als Europäer
    so nicht vergleichen (was sollen die 13x/Woche machen?) und die anderen von Dir genannten "Spezialisten" existieren wohl nur in deiner Phantasie (odert besser Ironie?)

  16. #16
    Avatar von cosmopolli
    Im Forum dabei seit
    15.09.2008
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    1.050
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Sorry, das hört sich ganz schön trollig an...
    Aber das Talent ist nicht aussergewöhnlich, kenne auch jemanden:
    so fing alles an

    angefangen zu laufen habe ich aus dem grund abzunehmen. dies war an ostern 2001 nachdem mein onkel josef, der an ostern zu besuch war und seit vielen jahrzehnten ein begeisterter läufer ist, mich ein paar mal zu seinen trainingsrunden mitgenommen hatte, fand ich allmählich spaß an der lauferei.
    ganz im gegensatz zu früher, wo ich mich wann immer es ging, vor der lauferei drückte, egal ob beim schulsport oder beim fußballtraining.
    seit diesem zeitpunkt lief ich etwa ein halbes jahr lang 20-30 km die woche. danach zwangen mich kniebeschwerden zu 2 monaten pause.
    im dezember desselben jahres überredete mich dann helmar, ein freund der familie, bei einem marathon in hamburg mitzulaufen, beim dem er selbst starten wollte. nach anfänglichem zögern willigte ich ein.
    also begann ich ab dem 1.1.2002 mit einem regelmäßigen training. ich hatte ja nur noch knapp 5 monate zeit, um das vorhaben marathon zu realisieren und konnte bis dahin nicht besonders viel lauferfahrung vorweisen. trotz dieser kurzen zeit habe ich die magische 3 stunden grenze gleich bei meinem ersten marathon unterboten. das Gefühl, nach 42,195 km die ziellinie zu überqueren, danach einfach nur hinzu sitzen und zu begreifen, was man gerade geleistet hat, ist ein absolut unbeschreiblich grandioses gefühl. seit diesem erlebnis kann ich mir ein leben ohne laufen nicht mehr vorstellen.
    quelle: raphael ARNOLD I athlet

    Also Hannes lies doch mal dem seine Homepage und seinen Werdegang,
    der ging zu den LAV Asics Tübingen und steht ständig aufm Treppchen.

    ;)

    gruss
    olli

  17. #17
    Plattfuß
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von aecids Beitrag anzeigen
    ... kenne ich wiederum viele Läufer in meinem Bekanntenkreis, die mit in etwa demselben Trainingsaufwand (60-70 Wochenkilometer) diese Zeiten laufen können und mir selbst würde ich das mit entsprechendem sportlichen Hintergrund ...auch zutrauen ..

    ... und dafür müsste er seinen Job aufgeben, was er sicherlich nicht geplant hat. ;-)
    Mich beeindruckt vor allem diese kurze Trainingsphase, ich glaube nicht daß die 20 Jahre Fußballeinen entscheidenden Vorteil bedeuten. Die von dir genannten Läufer trainieren sicherlich schon mehrere Jahre.

    Mein Verein stellt den amtierenden Europameister über 10km und diverse Deutsche und andere Meister, die 10km in ca30min laufen.
    Die sind z.T berufstätig und trainieren natürlich 2x/Tag, haben aber mehrere Jahre oder Jahrzehnte Lauferfahrung

  18. #18
    Avatar von Dicker Schleicher
    Im Forum dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    166
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    [QUOTE=aecids;1035196]...

    An Olympia oder Siege bei Deutschen Meisterschaften glaube ich daher nicht, da ich durch einen gelegentlichen Trainingskollegen weiß, was es heißt, unter die besten 10 Deutschen 3000m/5000m/10000m-Läufer zu kommen (160-200 Wochenkilometer und brutalstes Geschwindigkeitstraining).

    es gibt einige Jugendliche und Junioren die laufen 31:?? Zeiten aber dann wird es sehr
    eng in Passau gibt es einen Läufer Richard (Freund von Ulricke Maisch Europam. Marathon)
    der versucht seit Jahren 29:?? zu laufen Ergebnis 30:?? bis 30:20 und das seit ca. 4 Jahren
    sein Trainer lief 25 km in 1:14:??
    der letzte Tick ist entscheidend du hast recht
    ich würde sagen unter 31:00 laufen und dann gehts erst los

  19. #19
    Avatar von schoaf
    Im Forum dabei seit
    17.09.2007
    Ort
    Steiermark, Österreich
    Beiträge
    4.585
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    weil ich ja gerne ergebnislisten lese! ;-)

    es gab beim mainz marathon heuer 2 leute der MHK die bei keinem laufverein waren und den marathon in 3:08 liefen. einer davon hieß zwar nicht hannes, aber immerhin johannes. und der bursche ist auch nicht schlecht. der stand nämlich ein jahr davor in mainz auch in der ergebnisliste. allerdings mit einer zeit von 4:58. sprich der bursche hat sich in einem jahr um 1 stunde und 50 minuten gesteigert. zumindest in mainz. das finde ich (so jetzt für meine verhältnisse gedacht) nun wirklich nicht übel.
    lieber laufend leben, als stehend sterben
    2009: einfach abhaken und vergessen
    2008: 10 km - 0:41:15 PB; HM - 1:29:46 PB; M - 3:18:43 PB

  20. #20
    aecids
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Plattfuß Beitrag anzeigen
    Mich beeindruckt vor allem diese kurze Trainingsphase, ich glaube nicht daß die 20 Jahre Fußballeinen entscheidenden Vorteil bedeuten.
    Das sagt Hannes selbst dazu:

    Da ich bisher auch im Fussball immer Leistungssport gemacht habe und leider nicht der Typ bin, der "nur" Mitlaufen kann
    Daher gehe ich davon aus, dass er entsprechend trainiert hat. Und wenn ich sehe, wie in meinem (zukünftig) ehemaligen Verein die Jugendmannschaften im Training arbeiten müssen, glaube ich sehr wohl, dass es viel!!! für das Laufen bringt. Da ist alles dabei von Frequenztraining bis hin zu längeren Dauerläufen und natürlich spez. Fußballübungen. Nach so einer Einheit wäre ich auch gut geschafft.

    Zitat Zitat von Dicker Schleicher Beitrag anzeigen
    ich würde sagen unter 31:00 laufen und dann gehts erst los
    Erfahrungsgemäß (-> sporadischer Trainingskollege) kann ich diese These nur unterstützen. Zwischen einer 31:00 und einer sub 30 liegen oftmals bis zu 25% mehr Training, was bei häufig schon über 120 Wochenkilometern zum Zeitpunkt "31:00" gar nicht so leicht zu realisieren ist.

  21. #21
    Avatar von Dicker Schleicher
    Im Forum dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    166
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Plattfuß Beitrag anzeigen
    Hm die Ostafrikaner spielen in einer komplett anderen Liga, das kann man als Europäer
    so nicht vergleichen (was sollen die 13x/Woche machen?) und die anderen von Dir genannten "Spezialisten" existieren wohl nur in deiner Phantasie (odert besser Ironie?)
    Hallo Plattfuß,
    das mit 2x training stand nicht in der Bild sondern in der Spiridon
    die 2:11 da meinte Ich es ist ein unterschied ob untrainiert oder sportliche Vorgeschichte
    ein Läufer oder soll Ich sagen Fußballspieler bis 33 lief mit um die 40 in Berlin 2:15:??
    DM 2.Platz über 50 jährige kennen in Hans Hopfner (Vereinskamerad meiner Tochter)
    es gibt wahrscheinlich viele Beispiele aber Du hast sofort erkannt mit 2x training das will
    Ich nicht glauben Er soll vorher Leistungssportler gewessen sein
    aber Du mußt die unterdistanzen ausreizen
    ein Berufstätiger kann angeblich ca. 130 km/Woche verkraften
    die Regenerationsmaßnahmen brauchen auch sehr viel Zeit
    und da ist der große Nachteil von Amateuren
    hast Du mich jetzt verstanden
    Hans-Werner

  22. #22
    Plattfuß
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Dicker Schleicher Beitrag anzeigen
    Hallo Plattfuß....

    ..die 2:11 da meinte Ich es ist ein unterschied ob untrainiert oder sportliche Vorgeschichte
    ein Läufer oder soll Ich sagen Fußballspieler bis 33 lief mit um die 40 in Berlin 2:15:??


    ..DM 2.Platz über 50 jährige kennen in Hans Hopfner (Vereinskamerad meiner Tochter)


    hast Du mich jetzt verstanden
    Hans-Werner
    Also ehrlich gesagt: NEIN

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    02.04.2008
    Beiträge
    5.618
    Blog Entries
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    talent gemessen am durchschnitt auf jeden fall
    talent um zu gewinnen bei großen wettkämpfen, nein.

  24. #24
    De Jung is aussem Pott ;- Avatar von Foot Soldier
    Im Forum dabei seit
    15.01.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    922
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von atp Beitrag anzeigen
    talent gemessen am durchschnitt auf jeden fall
    talent um zu gewinnen bei großen wettkämpfen, nein.

    Die Einstufungen und die Betrachtungen des Einzelnen für "große Wettkämpfe" sind relativ.

    Was sind "große Wettkämpfe" für den Einzelnen ?

    Ich greife nicht zum Kirschbaum hoch,
    wenn ich nicht übers Erdbeerfeld blicken kann.

  25. #25
    Avatar von zappenduster
    Im Forum dabei seit
    23.09.2009
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    274
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Leute

    Vielen vielen Dank für die große Rückmeldung.

    Erstmal möchte ich darauf eingehen, was schoof schrieb:


    Zitat:
    weil ich ja gerne ergebnislisten lese! ;-)

    "es gab beim mainz marathon heuer 2 leute der MHK die bei keinem laufverein waren und den marathon in 3:08 liefen. einer davon hieß zwar nicht hannes, aber immerhin johannes. und der bursche ist auch nicht schlecht. der stand nämlich ein jahr davor in mainz auch in der ergebnisliste. allerdings mit einer zeit von 4:58. sprich der bursche hat sich in einem jahr um 1 stunde und 50 minuten gesteigert. zumindest in mainz. das finde ich (so jetzt für meine verhältnisse gedacht) nun wirklich nicht übel"


    Das war in der Tat beides Ich ( Hannes habe ich drunter geschrieben, weil mich eigentlich niemand Johannes nennt).
    Bei dem Marathon in 4:58 habe ich 2008 meine Freundin begleitet und beim Marathon 2009 bin ich das erstmal einen Marathon für mich gelaufen.
    Deshalb bin ich hier 1:50 schneller gelaufen, obwohl eine Verbesserung in einem Jahr um diese Zeit auch schon ziemlich toll gewesen wäre.


    Viele schreiben, ich sollte mir einen Leichtathletikverein suchen und mal schauen, was möglich ist.
    Ist bestimmt eine gute Idee, aber bisher habe ich es eigentlich immer genossen "frei"
    und individuell zu trainieren, geht das dabei nicht verloren und wie findet man einen guten Verein?
    Da ich Sport studiere und mich mit der Thematik zusätzlich etwas befasst habe, schreibe ich momentan meine eigenen Pläne, nach bestem Wissen und Gewissen.
    Ein guter Trainer kann hier aber sicher noch viele besser den Hebel und Stift ansetzen, aber wie gesagt, habe ich ein bisschen die Befürchtung, dass dann etwas auf der Strecke bleibt.

    Ein Mitlaufen um Meisterschaften halte ich selbst eigentlich für utopisch und nicht erreichbar, ein wenig Talent hin oder her.

    Meine Frage hatte eigentlich mehr darauf hin abgezielt, ob Läufer mit wesentlich mehr Erfahrung abschätzen könnten, zu welcher Marathonzeit sich meine Leistung mit gutem Training in einem oder mehreren Jahren hin entwickeln könnte.

    Der relativ geringe Umfang meines Trainings beruht darauf, dass ich mir im Moment noch nicht zutraue an die 100km in der Woche zu laufen. Gerade nach langen Läufe merke ich, dass mir ein Tag mit kompletter Regeneration wesentlich besser wiederfährt, als dies bei einem Regenerationslauf der Fall ist.
    Könnt ihr sagen, ob sich das mit der Zeit einfach ändert und man wesentlich mehr Kilometer die Woche trainieren kann, oder ist es eine individuelle Veranlagung?

    Das 20 jährige Fussballtraining hat natürlich viel gebracht, allerdings glaube ich, dass ich trotz alledem einfach Glück hatte, dass mir das Laufen so leicht fällt, denn auch innerhalb der Mannschaft, die ja komplett gleich trainiert, sind mir Laufeinheiten immer leichter gefallen als dem Rest.

    Ach ja, ich wohne in der Nähe von Mainz, da ja gefragt hatte.


    Also nochmals vielen Liebe dank für die Rückmeldung und ich hoffe die ein oder andere Frage von mir kann noch beantwortet werden.

    lg Hannes

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. sub 17:30 möglich?
    Von future runner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 11:11
  2. Was ist möglich??
    Von alwinesrunner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 17:17
  3. 10 km - Was ist möglich
    Von LukasLäufer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 19:14
  4. Was ist möglich?
    Von clemme im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 09:40
  5. Ist es möglich
    Von Fräse im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2003, 10:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •