Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 43
  1. #1
    Avatar von gero
    Im Forum dabei seit
    09.08.2008
    Ort
    Simmozheim
    Beiträge
    3.859
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Läufer vs. Jäger

    Hallo,

    da die Tage nun kürzer werden, häufen sich wieder die Läufe in der Dämmerung und im Dunkeln. Meine Laufstrecken führen oft durch den Wald oder am Waldesrand entlang. In letzter Zeit ist es zweimal vorgekommen, dass in meiner direkten Nähe geschossen wurde und einmal sogar flüchtende Tiere (Rehe) meinen Weg kreuzten.

    Daher meine Frage: Kann man sich darauf verlassen, dass Jäger wissen wohin und auf was sie schiessen? Rechnet ein Jäger auch morgens früh um 5 Uhr im ansonsten menschenleeren Wald mit einem Läufer?

    Gibt es Jäger unter Euch, die mich vielleicht beruhigen können?

    Als Trophäe an der Wand tauge ich nichts!

    Gruß,
    Gero

  2. #2
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.401
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von gero Beitrag anzeigen
    Hallo,

    da die Tage nun kürzer werden, häufen sich wieder die Läufe in der Dämmerung und im Dunkeln. Meine Laufstrecken führen oft durch den Wald oder am Waldesrand entlang. In letzter Zeit ist es zweimal vorgekommen, dass in meiner direkten Nähe geschossen wurde und einmal sogar flüchtende Tiere (Rehe) meinen Weg kreuzten.

    Daher meine Frage: Kann man sich darauf verlassen, dass Jäger wissen wohin und auf was sie schiessen? Rechnet ein Jäger auch morgens früh um 5 Uhr im ansonsten menschenleeren Wald mit einem Läufer?

    Gibt es Jäger unter Euch, die mich vielleicht beruhigen können?

    Als Trophäe an der Wand tauge ich nichts!

    Gruß,
    Gero
    Vor ein paar Jahren hat eine Jägerin hier im Rhein-Main-Gebiet aus versehn eine Kuh erlegt. So viel zu Deiner Beruhigung. Also innerhalb der Treibzone würde ich dann lieber einen Umweg in Kauf nehmen.

    Siegfried


  3. #3
    Avatar von gero
    Im Forum dabei seit
    09.08.2008
    Ort
    Simmozheim
    Beiträge
    3.859
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Siegfried Beitrag anzeigen
    Also innerhalb der Treibzone würde ich dann lieber einen Umweg in Kauf nehmen.
    Was ist die Treibzone
    Ich laufe auf ganz normalen Waldwegen. Es ist keine besondere Jagdaktion ausgeschildert (hatte ich auch schon).

    Gruß,
    Gero

  4. #4
    Avatar von Fire
    Im Forum dabei seit
    21.05.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    4.414
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    Trag besser keine Reebok Kleider falls Du einem Jäger mit Leseschwäche über den Weg läufst


    Aber jetzt mal im Ernst: Wenn da im Wald geschossen wird, würde ich wohl einen Umweg in Kauf nehmen und mir einfach eine andere Strecke suchen.

  5. #5
    Devil may care Avatar von SantaCruz
    Im Forum dabei seit
    01.12.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.487
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich bin auch schon zwei, dreimal unversehens durch Treibzonen gelaufen. Passiert ist mir nichts. (Vielleicht war es auch nur Glück ).

    Auffällige, weithin sichtbare Kleidung ist wahrscheinlich empfehlenswert. Jedenfalls bitte nicht so.
    "What do you do, you just go out there and gambol about like a bunny?" - Sheldon Cooper

  6. #6
    Avatar von Vorläufer
    Im Forum dabei seit
    02.10.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    499
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von gero Beitrag anzeigen
    Daher meine Frage: Kann man sich darauf verlassen, dass Jäger wissen wohin und auf was sie schiessen?
    Ich würde es nicht.
    Zitat Zitat von gero Beitrag anzeigen
    Rechnet ein Jäger auch morgens früh um 5 Uhr im ansonsten menschenleeren Wald mit einem Läufer?
    Kann ich mir auch nicht vorstellen.
    Zitat Zitat von gero Beitrag anzeigen
    Gibt es Jäger unter Euch, die mich vielleicht beruhigen können?
    Bin gottseidank weder das eine, noch kann ich das andere, aber mein Vorschlag wäre, dass Du Dich mal beim für Dein Laufgebiet zuständigen Revierförster informierst und nach Verhaltensmaßnahmen erkundigst.
    Zitat Zitat von gero Beitrag anzeigen
    Als Trophäe an der Wand tauge ich nichts!
    Och, lass Dir doch von Deiner Frau/Freundin Hörner aufsetzen, dann geht's vielleicht ..

  7. #7
    Avatar von hadesnumb
    Im Forum dabei seit
    10.08.2009
    Beiträge
    570
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    bin neulich auch an zwei typen vorbeigekommen, die sich einfach direkt neben nem feld auf einen stuhl gesetzt hatten und dann scheinbar über einen längeren zeitraum lauter kaninchen (gibt's hier jede menge) abgeschossen haben ("ich hab schon 8" - hab ich im vorbeilaufen aufgeschnappt). da war mir schon etwas mulmig zumute, als ich an denen vorbeigelaufen bin. die sahen wirklich genau aus wie der prototyp des gestörten "jägers", den ich immer so im kopf hab. würde mich nicht wundern, wenn die beiden gar keinen jagdschein hatten und einfach so bißchen rumgeballert haben. war nur froh, als ich vorbei war...

  8. #8
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.401
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von gero Beitrag anzeigen
    Was ist die Treibzone
    Ich laufe auf ganz normalen Waldwegen. Es ist keine besondere Jagdaktion ausgeschildert (hatte ich auch schon).

    Gruß,
    Gero
    Das ist der Bereich zwischen Mündungsausgang der Schrotflinte und dem zu erlegenden Wild.


  9. #9
    Avatar von Redapricot
    Im Forum dabei seit
    30.08.2007
    Ort
    Bayrisch-Schwaben
    Beiträge
    468
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also ich hab mal schnell mit meinem Schwager telefoniert, der ist Jäger.

    Zwei Arten der Jagd muss man unterscheiden.

    Das Eine ist die sog.Drückjagd. Da wird das Wild meistens Schwarzwild oder auch Hasen aus beispielsweise einem Maisfeld hinausgedrückt. (Mithilfe von Hunden, oder auch Treibern) Diese Jagd kann schon gefährlich werden, da meist viele Jäger um so ein Feld oder ein Waldstück herumstehen und schnell "reagieren" sprich schiessen, wenn etwas rausflitzt. Aber bei dieser Jagd muss der veranrtwortliche Jagdführer den normalen "Verkehr" aufhalten oder umleiten, sprich, Du musst quasi im Wald übernachten um am Morgen mit den andern Tierlein vor die Büchse zu laufen.

    Das Andere ist das sog Ansitzen. Das sitzen die Herren Jäger mit ihrer Büchse und ihrem Flachmann auf dem Hochsitz und wartet was da so auf die Lichtung tritt. Als Trailläufer der auch mal quer durch den Wald läuft, hat man da natürlich ein gewisses Risiko, wenn man nur auf den Wegen unterwegs ist kann eigentlich nix passieren, da beim Ansitzen dem Wild nicht "hinterhergeschossen" wird. Sprich das Rehlein haucht sein Leben möglichst entspannt beim Grasfressen und nicht auf der Flucht aus.

  10. #10
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.365
    'Gefällt mir' gegeben
    825
    'Gefällt mir' erhalten
    658

    Standard

    Bin keine Jägerin, aber aus einer "einschlägig vorbelasteten Familie"; aus dieser Sicht ein paar Kommentare.

    Theoretisch gilt: Jäger sind üblicherweise in Theorie und Praxis des Schusswaffengebrauchs sehr gut und umfassend ausgebildet und müssen eine relativ schwierige Prüfung abschließen, um eine Waffe führen zu dürfen. Gelernt wird u.a. die eiserne Regel, keinen Schuss abzugeben, wenn man das Ziel nicht eindeutig "ansprechen" (sprich identifizieren) und das Schussfeld nicht vollständig überblicken kann. Und da kein Jäger Lust hat, wegen fahrlässiger Körperverletzung oder gar Tötung verurteilt zu werden, hält er sich an die Regeln und schießt z.B. nicht quer über öffentliche Wege.

    Praktisch kann natürlich immer eine Kugel fehlgehen, durch Hindernisse abgelenkt werden etc. Und es gibt immer wieder Jäger, denen es an Erfahrung, Vernunft oder (wenn die Prüfung schon länger zurückliegt) Sehvermögen fehlt.

    Daher gilt: Am besten ist es wirklich, zu diesen Uhrzeiten und Lichtverhältnissen dem Wald fernzubleiben. Das tut im Übrigen auch den Tieren gut, die gerade am späten Abend oder gegen Morgen einen Großteil ihrer Nahrung aufnehmen und dabei durch Läufer aufgeschreckt und "gestresst" werden.

    Wer trotzdem laufen will: Warnweste o.ä. tragen (ist übrigens für Jäger und Treiber auf Jagden längst vorgeschrieben), auf Hauptwegen laufen und nicht gerade auf schmalen Pfaden herumtoben oder im Unterholz herumbrechen. Mit dem zuständigen Förster oder dem Jagdpächter zu sprechen, wird wenig nutzen. Die haben ihre eigenen Interessen (ordnungsgemäße Bejagung; Schutz derjenigen Tiere, die am Leben bleiben sollen, vor Störung/Beunruhigung durch Läufer/MTB-Fahrer, Hunde etc.). Sie werden daher mutmaßlich auch darum bitten, die entsprechenden Laufstrecken nachts zu meiden.

    vg,
    kobold
    Zuletzt überarbeitet von kobold (13.10.2009 um 11:29 Uhr)

  11. #11
    Downtempo Jogger Avatar von bamf
    Im Forum dabei seit
    09.09.2008
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.218
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also beim laufen nicht anhalten um zu grasen!

    Wie sicher man vor Jägern ist, hat der Ex US Vizepräsident gezeigt. Dazu kommt, das Jogger im Wald bei Jägern nicht besonders beliebt sind. Gerade in der Dämmerung stören wir das Wild beim asen.

  12. #12
    Avatar von gero
    Im Forum dabei seit
    09.08.2008
    Ort
    Simmozheim
    Beiträge
    3.859
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Redapricot Beitrag anzeigen
    Zwei Arten der Jagd muss man unterscheiden.

    Das Eine ist die sog.Drückjagd. Da wird das Wild meistens Schwarzwild oder auch Hasen aus beispielsweise einem Maisfeld hinausgedrückt. (Mithilfe von Hunden, oder auch Treibern) Diese Jagd kann schon gefährlich werden, da meist viele Jäger um so ein Feld oder ein Waldstück herumstehen und schnell "reagieren" sprich schiessen, wenn etwas rausflitzt. Aber bei dieser Jagd muss der veranrtwortliche Jagdführer den normalen "Verkehr" aufhalten oder umleiten, sprich, Du musst quasi im Wald übernachten um am Morgen mit den andern Tierlein vor die Büchse zu laufen.
    So etwas habe ich auch schon erlebt. Aber da ist es ja auch klar, dass man als Läufer nicht erwünscht ist.

    Zitat Zitat von Redapricot Beitrag anzeigen
    Das Andere ist das sog Ansitzen. Das sitzen die Herren Jäger mit ihrer Büchse und ihrem Flachmann auf dem Hochsitz und wartet was da so auf die Lichtung tritt. Als Trailläufer der auch mal quer durch den Wald läuft, hat man da natürlich ein gewisses Risiko, wenn man nur auf den Wegen unterwegs ist kann eigentlich nix passieren, da beim Ansitzen dem Wild nicht "hinterhergeschossen" wird. Sprich das Rehlein haucht sein Leben möglichst entspannt beim Grasfressen und nicht auf der Flucht aus.
    Wie erkläre ich mir dann 3 oder 4 aufeinanderfolgende Schüsse Hat der Jäger nicht oder nicht richtig getroffen und schießt doch hinterher? Vielleicht wurde er auch von seinem Flachmann geblendet

    So richtig beruhigt, bin ich immer noch nicht. Aber ich habe auch keine Lust deswegen nur an der Straße lang zu laufen. Das wäre nämlich fast die einzige Alternative.

    Gruß,
    Gero

  13. #13
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.365
    'Gefällt mir' gegeben
    825
    'Gefällt mir' erhalten
    658

    Standard

    Zitat Zitat von gero Beitrag anzeigen
    Wie erkläre ich mir dann 3 oder 4 aufeinanderfolgende Schüsse Hat der Jäger nicht oder nicht richtig getroffen und schießt doch hinterher? Vielleicht wurde er auch von seinem Flachmann geblendet
    Wenn es nicht das Echo war: Es könnten verschiedene Personen gewesen sein, die auf benachbarten Ansitzen hockten. Und das mit dem "Nicht Hinterherschießen" stimmt nur begrenzt: Bei freiem Schussfeld wird ein Jäger, der sich für einen sicheren Schützen hält, auch auf einer Ansitzjagd auf flüchtendes Wild schießen, wenn er den ersten Schuss "versemmelt" oder - schlimmer! - das Tier angeschossen, aber nicht getötet hat.
    Zuletzt überarbeitet von kobold (13.10.2009 um 11:30 Uhr)

  14. #14
    Avatar von gero
    Im Forum dabei seit
    09.08.2008
    Ort
    Simmozheim
    Beiträge
    3.859
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    Daher gilt: Am besten ist es wirklich, zu diesen Uhrzeiten und Lichtverhältnissen dem Wald fernzubleiben. Das tut im Übrigen auch den Tieren gut, die gerade am späten Abend oder gegen Morgen einen Großteil ihrer Nahrung aufnehmen und dabei durch Läufer aufgeschreckt und "gestresst" werden.
    Zitat Zitat von bamf Beitrag anzeigen
    Dazu kommt, das Jogger im Wald bei Jägern nicht besonders beliebt sind. Gerade in der Dämmerung stören wir das Wild beim asen.
    Okay. Das sehe ich auch ein. Und das wäre auch ein Grund für mich mir andere Strecken zu suchen.
    Obwohl sich das Wild wahrscheinlich lieber durch mich stören läßt, als von einem Jäger erschossen zu werden...
    Aber diese Diskussion möchte ich nicht führen.

    Gruß,
    Gero

  15. #15
    Devil may care Avatar von SantaCruz
    Im Forum dabei seit
    01.12.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.487
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Eine echte Marktlücke: ballistische Schutzbekleidung für Läufer.
    "What do you do, you just go out there and gambol about like a bunny?" - Sheldon Cooper

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    21.07.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    208
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bei uns gibt es leider auch so ein paar Jäger, die in der Dämmerung nahe der Wanderwege schießen. Mir passt es auch ganz und gar nicht, wenn ich in meiner Nähe Schüsse höre und nicht weiß, woher sie kommen (lokalisieren geht kaum, aufgrund der vielen Hochsitze).
    Ein Jagdpächter hat mir mal erzählt, dass leider im Revier auch immer wieder Leute, die eigentlich keine Waffe führen dürfen, aus Spaß rumballern. Toll. Auch wurde schon ein Hund, der an der langen Schleppleine lief, erschossen.

    Ich stehe dem Jagen sehr skeptisch gegenüber und flüchte grundsätzlich, wenn ich nahe Schüsse höre, da ich keinem traue, der eine Waffe trägt.

  17. #17
    Lonesome runner Avatar von PaulJakob
    Im Forum dabei seit
    03.06.2009
    Ort
    Kölliken / Schweiz
    Beiträge
    1.562
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bin auch sehr skeptisch wegen den alten Opis, die mit Gewehr und Hut im Wald rumstiefeln. Zumindest wird man als Läufer komisch beäugt, doch bis jetzt hat noch nie jemand was gesagt. Es gibt auch solche Herren die auf Klappstühlen warten bis was vor die Flinte läuft. Hab schon auch eine ältere Dame mit Jagdthund und Gewehr angetroffen.

  18. #18
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.273
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    388

    Standard

    Zitat Zitat von Chiara03 Beitrag anzeigen
    Auch wurde schon ein Hund, der an der langen Schleppleine lief, erschossen.
    Gero ist doch kein Hund.

    Knippi

  19. #19
    Avatar von gero
    Im Forum dabei seit
    09.08.2008
    Ort
    Simmozheim
    Beiträge
    3.859
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Gero ist doch kein Hund.

    Und ich darf auch meistens schon ohne Leine laufen

    Gruß,
    Gero

  20. #20
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.273
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    388

    Standard

    Zitat Zitat von PaulJakob Beitrag anzeigen
    Es gibt auch solche Herren die auf Klappstühlen warten bis was vor die Flinte läuft.
    Oder auf Barhockern.
    Zitat Zitat von PaulJakob Beitrag anzeigen
    Hab schon auch eine ältere Dame mit Jagdthund und Gewehr angetroffen.
    Also, das ist ja jetzt das Letzte.

    Knippi

  21. #21
    Avatar von nobbie
    Im Forum dabei seit
    18.12.2008
    Ort
    ostbelgien
    Beiträge
    210
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    lasst die Jäger jagen , sonst kann euch dies geschehn ( deutsche jagdzeitung )

    Sauen bringen Jogger auf Trab

    Im niederbayerischen Bernried haben gleich zwei Sauen einen Jogger verfolgt und ihn zur Flucht in sein Auto gezwungen.
    Der Jogger hatte gerade sein Fahrzeug verlassen und wollte im Wald laufen gehen, als eine Rotte Sauen vor ihm auftauchte. Die zwei Bachen mit ihren Frischlingen fühlten sich offenbar bedroht und versuchten den Sportler anzunehmen. Als der Mann glaubte, sein Heil in seinem Fahrzeug gefunden zu haben, wurde dies von den Sauen "bearbeitet". An dem Fahrzeug entstand nur geringer Sachschaden, der Jogger blieb jedoch unverletzt.


    ======================================== ================================== oder diesen

    Freudenstadt - Am Donnerstag kam es im oberen Fuchsbauweg zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Jogger und einem Jäger.

    Der Jäger fuhr mit seinem Auto am Waldrand von der Wildhütte kommend in Richtung Hauserhütte. Der Jogger joggte zu diesem Zeitpunkt am Waldrand entlang und gab dem Jäger den Hinweis, dass er vorbeifahren soll. Er beschimpfte den Jäger, da er angeblich zu langsam vorbeifuhr.

    Als der Jäger auf Höhe des Joggers war, schlug dieser mit beiden Fäusten auf die Motorhaube vom Auto des Jägers. Danach riss er den rechten Scheibenwischer des Autos ab und schlug diesen auf die Windschutzscheibe.

    Der Schaden an dem Auto wird auf mehrere hundert Euro geschätzt

    ======================================== =========================

    Ein Jäger hat im Landkreis Kronach zwei Jogger mit Schrotkugeln getroffen. Das berichtet der Fränkische Tag Kronach in seiner heutigen Ausgabe. Der Vorfall hat sich demnach bereits am 31. Dezember im Steinachtal ereignet. Bei einer Entenjagd hat der Schuss die beiden Jogger zwischen Steinach und Mitwitz getroffen und an Oberschenkel und Oberarm verletzt.

    Nach Auskunft der Kronacher Polizei war der Vorfall von den Betroffenen nicht zur Anzeige gebracht worden. Erst durch ein anonymes Schreiben habe die Polizei Kenntnis von dem Vorfall erhalten. Der Jäger muss sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.
    Neid muß man sich erarbeiten,Mitleid gibts umsonst

  22. #22
    Avatar von cpr
    Im Forum dabei seit
    06.08.2006
    Ort
    LDK
    Beiträge
    2.124
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Also ich hab Hemmungen, in der Dämmerung im Wald zu laufen -- das gehört sich nun wirklich nicht, sowohl gegenüber Wild als auch den Jägern.

    Dass dann ausserhalb der Schonzeit geschossen wird, muss man halt ertragen. Ich heul ja auch net rum, dass auf dem Radweg an der Bundesstrasse Lärm- und Geruchsbelästigung vorherrscht!

    Logisch ist der Schütze dafür verantwortlich, dass auch Abpraller möglichst keine Querschläger werden. Davon würde ich auch selbst ausgehen, dass der Schütze das einkalkuliert. Die Wahrscheinlichkeit, dass einen ein Querschläger erwischt, ist doch wirklich geringer, als in enien Verkehrsunfall verwickelt zu werden.

    Übrigens sind Hochsitze u.a. exakt dafür da: Dass nicht im flachen Winkel auf das Tier geschossen wird, und Fehlschüsse wie der Stein auf dem See abprallen. Je höher der Sitz, desto "indererdedrinsteck".

    Je mehr von den Viechern die abschiessen, desto besser. Wir ham doch wirklich Sauen und Rotwild genug!

  23. #23
    Begeisterter Strandläufer! Avatar von Hautlappen
    Im Forum dabei seit
    16.12.2007
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    1.242
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von gero Beitrag anzeigen
    Daher meine Frage: Kann man sich darauf verlassen, dass Jäger wissen wohin und auf was sie schiessen? Rechnet ein Jäger auch morgens früh um 5 Uhr im ansonsten menschenleeren Wald mit einem Läufer?
    Ich hab' auch schin mal gehört, wie behauptet wurde, dass das Wildschein eine gelbe Weste angehabt hätte...
    Helden werden bei Sturm am Strand gemacht!



  24. #24
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.365
    'Gefällt mir' gegeben
    825
    'Gefällt mir' erhalten
    658

    Standard

    Zitat Zitat von Hautlappen Beitrag anzeigen
    Ich hab' auch schin mal gehört, wie behauptet wurde, dass das Wildschein eine gelbe Weste angehabt hätte...
    Jaja, Wildschweine sind ausgesprochen kluge Tiere ... sie lernen schnell, sich der Zivilisation optimal anzupassen!

  25. #25
    3 Totenköpfe auf einen Streich Avatar von Chip
    Im Forum dabei seit
    19.05.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.460
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von gero Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Gibt es Jäger unter Euch, die mich vielleicht beruhigen können?
    Jepp, icke - aber das sollte dich nur bedingt beruhigen
    bwg Chip

    RunningTurtle: "Einmal muß jeder Radiergummi nach Bernau"


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Läufer vs. PKW
    Von imported_Flitzi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 10:41
  2. Läufer in KA
    Von Haggy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 06:36
  3. Neu-Läufer ;)
    Von Mitch-X im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.07.2004, 09:41
  4. Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 07.09.2003, 12:36
  5. Oh Läufer ...
    Von erich2 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.07.2003, 13:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •