Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 25 von 25
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    25.11.2009
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Reden Vermutlich bald Rollerfahrer

    Tach zusammen

    Ich bin neu hier und komme in Zukunft vermutlich öfter vorbei.

    Kurz zu mir.. Ich bin 41 Jahre alt und komme aus der Nähe Bonn. Eigentlich fahre ich Rennrad, MTB und Trekkingrad. Ich bin 1,80 und wiege knapp 80 kg. Unter normalen Umständen fahre ich so ca. 200-300 km in der Woche.

    Was will ich hier? Beruflich bedingt sitze ich fast den ganzen Tag vor einem Rechner. Im Moment habe ich Probleme mit dem Rücken und der Schulter. Meine Vermutung geht dahin, dass unter Umständen meine doch recht einseitige Belastung der Beinmuskulatur, in Verbindung mit meiner sitzenden Tätigkeit, nicht ganz unschuldig ist an meinen Problemen. Also habe ich nach einer Möglichkeit gesucht etwas Ausgleich für meinen Oberkörper zu finden.

    Fitnessstudios sind mir ein Greuel. Ich bin lieber draussen. Beim Laufen machen ab einer bestimmten Länge die Knie und manchmal auch mein Schienbein nicht mehr mit. Stöckchen Gassi führen ist auch nicht meine Sportart. Ich mag lieber wenn es rollt. Inliner bin ich knapp 10 Jahre gefahren und im Moment fehlt mir die Lust dazu. Skateboard bin ich auch schon gefahren, aber auch hier fehlt aktuell die Motivation. Ausserdem auch nicht alles wirklich was, wo der Rücken ein wenig ins Spiel kommt.

    Da ist mir eingefallen, dass ich als Kind stundenlang bis mind zum 12ten Lebensjahr Roller gefahren bin. Das war damals schon son grosser Stahlrahmen mit weißen Luftreifen. Ich würde aus Erinnerung schätzen, dass es 12" oder 14" Reifen waren. Ist aber auch eigentlich egal. Jedenfalls hatte ich riesen Spass daran und dachte eigentlich könntest du das doch wieder machen.

    Ich hab mit meiner Freundin darüber gesprochen und sie meinte, dass hier im Forum ein Unterforum existiert, wo Rollerfahrer sind. Also hab ich hier mal ein wenig gestöbert und war doch relativ überrascht, wie Roller mittlerweile aussehen. Mit meiner Erinnerung hat das jedenfalls nicht mehr viel zu tun. Ich war jedenfalls alleine von der Optik angefixt. Nachdem ich noch ein bisschen mehr gelesen habe, hab ich jetzt am Samstag einen Termin zum Probefahren.

    Wenn es nicht total daneben ist, dann fahr ich am WE Roller. Ich danke euch schon mal im Vorfeld für die ganzen hilfreichen Erläuterungen zu Techniken, Modellen, Gewichtsbeschränkungen, Trittblechhöhe usw. Auch wenn sie eigentlich nicht für mich waren.

    Wettkämpfe werde ich wohl nicht fahren, aber zumindest mal Touren. Mal sehen wie weit die so werden. Im Moment kann ich den Krafteinsatz und die nötige Kondition noch nicht so einschätzen. Aber ich werds sehen.

    Vielleicht sieht man sich ja auch mal unterwegs

  2. #2
    Avatar von HansB
    Im Forum dabei seit
    06.11.2007
    Beiträge
    1.114
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Rollin´ Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht total daneben ist, dann fahr ich am WE Roller. Ich danke euch schon mal im Vorfeld für die ganzen hilfreichen Erläuterungen zu Techniken, Modellen, Gewichtsbeschränkungen, Trittblechhöhe usw. Auch wenn sie eigentlich nicht für mich waren.

    Wettkämpfe werde ich wohl nicht fahren, aber zumindest mal Touren. Mal sehen wie weit die so werden. Im Moment kann ich den Krafteinsatz und die nötige Kondition noch nicht so einschätzen. Aber ich werds sehen.

    Vielleicht sieht man sich ja auch mal unterwegs
    Dann wünsche ich dir ein spannendes, interessantes Wochenende, und wenn du Glück hast, auch wenig herbstlichen Gegenwind.
    Und bei Wettkämpfen kann auch mitfahren, wenn man sie für sich als Tour-mit-anderen-zusammen definiert. Schließlich ist die Marathon-Distanz auch keine Kurzstrecke mehr. Für die Bonner denke ich da an den Köln-Marathon.
    Aber schau einfach mal - gutes Testen im Westen.

    Hans

  3. #3
    Wenigstens der Roller ist leicht und schnell.... Avatar von Teffmann
    Im Forum dabei seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.220
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Probefahrt

    Hallo Rollin,

    wo fährst Du denn Probe?

    Bei Willi (movement-sports) in Düsseldorf?
    Gruß

    Teffmann

  4. #4
    Avatar von jodi2
    Im Forum dabei seit
    11.07.2007
    Ort
    Darmstadt/Frankfurt
    Beiträge
    3.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    wo fährst Du denn Probe?
    Das wollte ich auch fragen!
    Es wird auf einen 2009er Sport Max rauslaufen...
    Denn ich nehme an, dass Du nicht wegen 50 Euro mehr oder weniger jammerst.
    Wenn Du mal nach Darmstadt kommst, könnest Du bei uns auch einen Roller mal ein paar Wochen ausborgen (für den unwahrscheinlichen Fall, dass Du erst nach drei Ausfahrten feststellst, dass Rollern doch nichts für Dich ist...).

    Bei mir sah es mit der sitzenden Tätigkeit und den Rückenproblemen und Radfahren etwas zu undynamisch ähnlich aus, dafür/dagegen ist Rollern ideal.
    Kniebelastung ist in der Regel etwas höher als beim Radfahren, aber niedriger als beim Laufen.
    Und Inliner bei der aktuellen Jahreszeit oder gar um Alltagswege damit zu erledigen kann man ziemlich vergessen, mit Roller oder Rad kein Problem.

    Ich sag schonmal herzlich willkommen!

    Gruß
    Jo

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    25.11.2009
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von HansB Beitrag anzeigen
    Dann wünsche ich dir ein spannendes, interessantes Wochenende.. Für die Bonner denke ich da an den Köln-Marathon.
    Aber schau einfach mal - gutes Testen im Westen.
    Hans
    Werd ich haben. Danke
    Zum Köln-Marathon kriegen mich keine 10 Pferde. Ich habs nicht so mit Eventveranstaltungen.
    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Hallo Rollin,

    wo fährst Du denn Probe?

    Bei Willi (movement-sports) in Düsseldorf?
    Japp. Wir haben schon kurz telefoniert. Er klang ganz nett.
    Zitat Zitat von jodi2 Beitrag anzeigen
    Es wird auf einen 2009er Sport Max rauslaufen...
    Denn ich nehme an, dass Du nicht wegen 50 Euro mehr oder weniger jammerst.
    Wenn Du mal nach Darmstadt kommst, könnest Du bei uns auch einen Roller mal ein paar Wochen ausborgen (für den unwahrscheinlichen Fall, dass Du erst nach drei Ausfahrten feststellst, dass Rollern doch nichts für Dich ist...).

    Bei mir sah es mit der sitzenden Tätigkeit und den Rückenproblemen und Radfahren etwas zu undynamisch ähnlich aus, dafür/dagegen ist Rollern ideal.
    Kniebelastung ist in der Regel etwas höher als beim Radfahren, aber niedriger als beim Laufen.
    Und Inliner bei der aktuellen Jahreszeit oder gar um Alltagswege damit zu erledigen kann man ziemlich vergessen, mit Roller oder Rad kein Problem.

    Ich sag schonmal herzlich willkommen!

    Gruß
    Jo
    Im Moment schwanke ich noch zwischen Sport Max und dem Footbike Track. Die beiden scheinen doch recht ähnlich zu sein. Und bei allem was ich so von Teffmann gelesen habe, scheint er ja auch so unzufrieden damit nicht zu sein. Beruht aber alles bislang nur auf gelesenem und Bildern. Letztendlich muss ich einfach mal gucken, was sich besser anfühlt. Da soll es dann auch nicht auf 50 € ankommen.

    Auf das Angebot komme ich gerne zurück wenn es mich mal nach Darmstadt verschlägt. Man soll ja nie nie sagen.

    Das hört sich alles schon mal gut an. Ich denke meine Knie und ich werden das hinkriegen.

    Japp, mit Inlinern könnte ich bei uns auf den Wegen zwischen den Obstfeldern oder im Wald nicht fahren. Obstfelder = Matsch von den Traktoren und Wald = Laub = Schmierseife

    Danke euch erstmal fürs nette Feedback

  6. #6
    Avatar von jodi2
    Im Forum dabei seit
    11.07.2007
    Ort
    Darmstadt/Frankfurt
    Beiträge
    3.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Rollin´ Beitrag anzeigen
    Im Moment schwanke ich noch zwischen Sport Max und dem Footbike Track. Die beiden scheinen doch recht ähnlich zu sein.
    Das sind sie, ich denke da kann man wirklich den Bauch oder die Optik entscheiden lassen (wenn man z.B. lieber einen lackierten Footbikerahmen mag als poliert wie bei Kickbike oder wenn man einfach gerne was hätte, was nicht jeder hat...). Footbike gab/gibt es halt nur kam Anbieter, nur deswegen sind sie so selten. Als ich vor 1,5 Jahren mal eine Footbike auf einer Messe probiert hab, war die Gabel dazu halt absolut unpassend, viel zu hoch und die Leute am Stand hatten Null Ahnung vom Rollern und verstanden gar nicht was ich wollte, als ich nach einer kürzeren serienmäßigen Gabel fragte.
    Vielleicht/hoffentlich ist das heute nicht mehr so oder die Verkäufer, die Footbike verkaufen wie Willi, bieten es mit passenderer Gabel an, wirst Du ja merken.

    Gruß
    Jo

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    25.11.2009
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Was meinst du mit unpassend bzw. zu lang? Das das Trittblech dann zu hoch ist? Spielt das beim "normalen" durch die Gegend rollen auch so eine große Rolle? Wie hoch sollte es denn maximal sein?

    Ich hab hier schon einige Sachen bezüglich Gabel kürzen gelesen. Wie stell ich mir das vor? Wenn ich nur die Gabel verkürze, wird doch das Trittblech nicht nur tiefer sondern bekommt auch einen anderen Neigungswinkel. Ist das egal?

    Soviel hab ich anscheinend doch nicht gelernt

  8. #8
    Avatar von jodi2
    Im Forum dabei seit
    11.07.2007
    Ort
    Darmstadt/Frankfurt
    Beiträge
    3.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    >Was meinst du mit unpassend bzw. zu lang? Das das Trittblech dann zu hoch ist?

    Genau das meine ich.

    >Spielt das beim "normalen" durch die Gegend rollen auch so eine große Rolle?

    Vielleicht sogar eine größere als bei Rennen. Bei nicht zu langen Rennen kann man das notfalls kurzeztig durch mehr Kraft und mit guter Muskulatur ausgleichen, aber wenn man stundenlang gemütlich durch die Gegend rollert, merkt man den Unterschied umso mehr.
    Hohes Trittbret ist nicht unfahrbar, man gewöhtn sich an alles, es ist mehr umgekehrt unerträglich, wenn man ein tiefes Trittbrett gewohnt ist und dann mal ein hohes probiert, fragt man sich, wie man auf so etwas fahren kkn (oder konnte...).

    >Wie hoch sollte es denn maximal sein?

    Das hängt von der Rahmendicke ab. Entscheidend ist die Bodenfreiheit, die sollte ja nach eigenem Gewicht, Rahmensteifigkeit und Einsatz (Rennen, Alttag/Straße, Feldwege) ca. 4-5cm betragen (für Rennen geh vielleicht auch noch 3,5cm).

    >Ich hab hier schon einige Sachen bezüglich Gabel kürzen gelesen. Wie stell ich mir das vor? Wenn ich nur die Gabel verkürze, wird doch das Trittblech nicht nur tiefer sondern bekommt auch einen anderen Neigungswinkel. Ist das egal?

    Es ist eigentlich ganz einfach, die Gabel und Steuerrohr/Rahmenkonstruktiuon (und Hinterradposition) zusammen(!) müssen lang genug sein, um nichtu viel und nicht zu wenig Bodenfreiheit zu haben und das Trittbrett sollte etwa grade sein, evt. nach hinten leicht abschüssig, aber möglichst nicht nach vorne (fährt sich "komisch"). 1-2cm Gabellänge ändern daran aber nicht viel, die Gabellänge wirkt sich nur zu einem Bruchteil auf das Trittbrett aus.
    Man kann keine allgemeingültige Aussage für jeden Roller treffen, da jeder Rahmen auf eine bestimmte Gabellänge ausgelegt ist, Kickbike z.B. Trekkinggabel (um die 410mm lang), Effendi auf Rennradgabeln (ca. 370mm lang). Footbike wird zwar scheinbar meist mit Trekkinggabeln ausgeliefert, das Modell, das ich vor 1,5 Jahren probiert habe, war damit aber viel zu hoch, eine Rennradgabel wäre da perfekt gewesen, ich weiß aber nicht, ob das noch so ist, da weiß Teffmann sicher mehr.

    Ansonsten wirst Du es beim direkten Vergleich der zwei schon selber merken. Achte darauf, dass beide Roller das Hinterrad in der gleichen Position haben (am besten in der oberen, d.h. dass der Rahmen möglichst tief kommt) und probier. Nimm vielleicht auch einen Zollstock mit und miss mal Bodenfreiheit und(!) Trittbretthöhe am vorderen und hinteren Ende des Trittbretts nach. Wenn das Footbike Dir elend hoch erscheint, wirst Du dann in jedem Fall auch sehen, dass es dafür mehr Bodenfreiheit hat (die man aber auf guten Wegen nicht braucht).

    Gruß
    Jo

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    25.11.2009
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für die Erklärungen und Tipps.

    *Zollstock schon mal einpack*

  10. #10
    Wenigstens der Roller ist leicht und schnell.... Avatar von Teffmann
    Im Forum dabei seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.220
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Trittbretthöhe/Bodenfreiheit

    Na dann melde ich mich auch mal zu Wort.

    Vorweg eins, ich fahre seit ca. 6 Monaten Footbike Track, bin interessiert, glaube ganz gut informiert, bin aber kein Spezialist.

    Ich meine - nach eigenem Augenschein und Probefahrten - dass das Footbike deutlich liebevoller/besser verarbeitet ist als das Alu-Kickbike (Finnscoot). Wenn Du Rennrad und MTB fährst (sagtest Du doch?) und da , sagen wir mal jeweils in der 1500 Euro-Liga, bekommst Du beim Anblick der Alu-Kickbike Gabel den Graus. War bei mir jedenfalls so; ich habe ein Specialized Allez und ein Specialized Epic in der Garage.

    Das Verhältnis Trittbretthöhe zu Bodenfreiheit ist beim Footbike aber schlechter als beim Kickbike, da das Footbike einen relativ dicken Rahmen unter dem Trittbrett hat.
    Wenn ich mich nicht vermessen habe, hat das Footbike - bei unterer Trittbrettposition - ca. 10 cm Trittbretthöhe bei ca. 5 cm Bodenfreiheit. Durch optimierte Reifen (vorne 23er statt 28er und hinten 1,25 Zoll statt 1,50 Zoll) läßt sich beides nochmal um ca. 0,5 cm absenken. Will man noch weiter runter geht es an die Gabel. Die Originalgabel hat eine Einbauhöhe von 41 cm. Eine Gabel aus dem Cyclo-Cross-Bereich liegt in etwa bei 40 cm aber ggf. auch bei 200 Euro bringt vielleicht !! nochmal 0,5 cm - dann wird es aber schnell unwirtschaftlich. Rennradgabeln haben eine Einbauhöhe von etwa 37 cm - aber dann bin ich an der Grenze des Fahrbaren (Bodenfreiheit ca. 3,0 bis 3,5 cm).

    Ein anderer Nachteil vom Footbike fällt mir aber nicht ein!!!

    Ich habe aber jetzt den Rollerbazillus und möchte in 2010 das eine oder andere Rennen mehr fahren (2009 Langenfeld und Köln). Bis vor 3 Monaten habe ich übrigens über die Rennerei genau so gedacht wie Du.....
    Es geht auch nicht ums gewinnen - ich bin beide male im unteren Mittelfeld gelandet, macht aber super viel Spaß.

    Deshalb werde ich wohl in 2010 einen Rennroller auf Kostkabasis aufbauen (Rahmen kaufen, Komponenten nach freier Wahl). Damit werde ich zwar im Rennen keinen Platz weiter nach vorne fahren, aber die meisten Porschefahrer können das Potenzial Ihrer Sportwagen auch nicht nutzen.

    Als Basis nehme ich einen Kostka Laser Star 28+. Den bin ich bei maaak (Moderator dieses Forums) in Köln Probe gefahren und der ging supergut (vielleicht geht ja doch ein Platz).

    Details siehe hier:

    KOSTKA - kolobka, s.r.o. | Koloběžky, výroba a prodej koloběžek | kovovýroba, práškové lakovánÃ*, laserové Å™ezánÃ* | HanuÅ¡ovice - Kontakty firmy Kolobka-Kostka s.r.o.Koloběžky - Koloběžka Laser Star 28+

    Der ist m.E. sowas wie ein "Mittelklasse Rennrad als Roller" und dürfte in der Basisversion - aber schon mit vernüftigen Komponeneten - ca. 400 EURO kosten und liegt dann im Bereich von Footbike Track oder Alu-Kickbike. Nebenbei bemerkt: Trittbretthöhe 7-8 cm, bei Bodenfreiheit 4 cm (vom "hörensagen").

    ...und Willi bekommt Anfang Dezember einen rein (hat er schon bestellt).

    Viel Spaß bei der Probefahrt.

    ...und Du hast recht: Willi ist nett.
    Gruß

    Teffmann

  11. #11
    Avatar von jodi2
    Im Forum dabei seit
    11.07.2007
    Ort
    Darmstadt/Frankfurt
    Beiträge
    3.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ja Kickbike Verarbeitung und Teile sind generell recht billig, das Alumodell ist das erste mit einem wirklich guten hochwertigen Rahmen und auch sonst sind einige Teile da gut, auch die Gabel ist zwar vielleicht billig und nicht schön, aber gut und superleicht. Relativ schlecht sind auch da weiterhin Hinterrad (das dürfte beim Footbike aber ähnlich sein) und der Vorbau.
    Wenn Footbike das insgesamt besser hinbekommt für ähnliches Geld, gut!
    Bei der Trittbretthöhe bzw. Rahmendicke war das Footbike mangels besseren Wissens lange zu unrecht im Ruf, extrem hoch zu sein. Im Endeffekt dürfte es etwa vergleichbar dem 2008er Alukickbike sein, das ist erst 2009 flacher bzw- "dünner" geworden und dürfte jetzt (bei sonst gleich Ausgangsparametern) ca. 1cm niedriger als das Footbike sein.

    Aber grau mein Freund ist alle Theorie, im Endeffekt ist keiner der bisher genannten Gründe ein 100%-iges Argument für oder gegen eines der Modelle, ich denke die individuelle Entscheidung kommt recht schnell bzw. spontan schon beim ersten Sehen und Fahren...

    Gruß
    Jo

  12. #12
    Wenigstens der Roller ist leicht und schnell.... Avatar von Teffmann
    Im Forum dabei seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.220
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jodi2 Beitrag anzeigen
    Aber grau mein Freund ist alle Theorie, im Endeffekt ist keiner der bisher genannten Gründe ein 100%-iges Argument für oder gegen eines der Modelle, ich denke die individuelle Entscheidung kommt recht schnell bzw. spontan schon beim ersten Sehen und Fahren...

    Gruß
    Jo

    Genau das trifft es !!
    Gruß

    Teffmann

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    25.11.2009
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Vorweg eins, ich fahre seit ca. 6 Monaten Footbike Track, bin interessiert, glaube ganz gut informiert, bin aber kein Spezialist.
    Muss ja auch nicht. Meist kann man die Argumente von Nicht-Spezialisten als ebenfalls Nicht-Spezialist besser nachvollziehen.

    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Ich meine - nach eigenem Augenschein und Probefahrten - dass das Footbike deutlich liebevoller/besser verarbeitet ist als das Alu-Kickbike (Finnscoot). Wenn Du Rennrad und MTB fährst (sagtest Du doch?) und da , sagen wir mal jeweils in der 1500 Euro-Liga, bekommst Du beim Anblick der Alu-Kickbike Gabel den Graus. War bei mir jedenfalls so; ich habe ein Specialized Allez und ein Specialized Epic in der Garage.
    Ja, Rennrad, MTB, Crosser und zur Arbeit.

    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Das Verhältnis Trittbretthöhe zu Bodenfreiheit … Rahmen unter dem Trittbrett hat. Wenn ich mich nicht vermessen habe, hat das Footbike - bei unterer Trittbrettposition - ca. 10 cm Trittbretthöhe bei ca. 5 cm Bodenfreiheit…. eine Einbauhöhe von etwa 37 cm - aber dann bin ich an der Grenze des Fahrbaren (Bodenfreiheit ca. 3,0 bis 3,5 cm).
    Ok. Danke. Damit weiß ich es jetzt ganz genau.

    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Ich habe aber jetzt den Rollerbazillus und möchte in 2010 das eine oder andere Rennen mehr fahren (2009 Langenfeld und Köln). Bis vor 3 Monaten habe ich übrigens über die Rennerei genau so gedacht wie Du.....
    Es geht auch nicht ums gewinnen - ich bin beide male im unteren Mittelfeld gelandet, macht aber super viel Spaß.
    Ich hab halt einfach keinen Spaß an Rennen und zum anderen ist es gesundheitlich bedingt.

    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Deshalb werde ich wohl in 2010 einen Rennroller auf Kostkabasis aufbauen (Rahmen kaufen, Komponenten nach freier Wahl). Damit werde ich zwar im Rennen keinen Platz weiter nach vorne fahren, aber die meisten Porschefahrer können das Potenzial Ihrer Sportwagen auch nicht nutzen.
    Spaß sollte man als Nutzen nicht unterschätzen.

    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Als Basis nehme ich einen Kostka Laser Star 28+. …. Nebenbei bemerkt: Trittbretthöhe 7-8 cm, bei Bodenfreiheit 4 cm (vom "hörensagen").
    Das Modell hab ich auch schon gesehen, aber es erschien mir für meine jetzigen angedachten Zwecke, etwas zuuu sportlich.

    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Viel Spaß bei der Probefahrt.
    Danke. Werde ich mit Sicherheit haben.

    Zitat Zitat von jodi2 Beitrag anzeigen
    Aber grau mein Freund ist alle Theorie, im Endeffekt ist keiner der bisher genannten Gründe ein 100%-iges Argument für oder gegen eines der Modelle, ich denke die individuelle Entscheidung kommt recht schnell bzw. spontan schon beim ersten Sehen und Fahren...
    Wie Teffmann schon sagte.. Wahre Worte gelassen ausgesprochen.

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    09.10.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    107
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    also der Willi ist voll in Ordnung, bei ihm habe ich 2 sehr schöne Kickbikes gekauft

    die Probefahrt ist äußerst wichtig, mich hat zB der XH überhaupt nicht begeistern können, die Footbikes hatte er damals noch nicht im Programm (das Trail hätte mich sonst auch interessiert)

    mittlerweile bin ich allerdings wieder bei den Bikes, weil ich die Roller leider nicht in meinem kompakten Auto transportieren kann, dem großen Hund aber das Gassi-gehen per Roller so gut gefallen hat, dass ich ihm eine echte Alternative bieten muss (Dahon My Uno, echt goiles Teil)

    ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spass beim Rollern und eine weise Kaufentscheidung...

  15. #15
    Avatar von Kickbike Austria
    Im Forum dabei seit
    20.09.2009
    Beiträge
    27
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Servus Rollin,
    schöne grüße aus Tirol/ Österreich!!
    Wenn du mal nach Österreich in den Urlaub fährst, schau vorbei bei mir, ich zeig dir ein paar tolle Rollerstrecken....

    LG aus Tirol
    Rudi Häubler
    Kickbike.at Online Shop - Kickbikes, Sleds "There is no better kick"

  16. #16
    Wenigstens der Roller ist leicht und schnell.... Avatar von Teffmann
    Im Forum dabei seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.220
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Probefahrt

    Liebe Kollegen,

    es ist jetzt Samstag 12.00 Uhr und rollin macht heute seine Probefahrt bei Willi. Ich wohne davon nur ein paar Km entfernt und das Wetter heute ist eher ungeeignet zum Rollern - es regnet seit Stunden mehr oder minder ununterbrochen

    Wenn er jetzt trotzdem einen Roller kauft, ist er echt infiziert.

    Mal sehen was er so schreibt
    Gruß

    Teffmann

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    25.11.2009
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich bin wieder zurück aus Düsseldorf und hab einen neuen Roller.

    Wie so oft im Leben, kommt es anders und sowieso als man denkt. Ich bin jetzt Besitzer eines Footbike Street. Ich habe mich also weder für das Trail, noch für das Kickbike Alu entschieden.

    Das Wetter war nicht unbedingt berauschend wie Teffmann ja so passend angemerkt hat. Es war mehr oder minder Sonnenschein in Tropfenform.

    Ich bin mit verschiedenen Modellen einmal die Straße rauf und runter gerollert. Ich konnte für mich keinen Unterschied feststellen zwischen dem Street und dem Trail. Wohlgefühlt hab ich mich auf beiden. Die schlussendliche Entscheidung ist über die Farbe gefallen. Weiß ist nicht so meins und Pink geht gaaar nicht. Also hab ich mich für blau entschieden. Wäre das Trail blau gewesen, hätte ich das genommen.

    Wenn es beim Fahren spürbare Unterschiede für mich gegeben hätte, dann hätte ich auch das weiße genommen. Also nicht das ihr mich für völlig gaga haltet.

    Ich habe auch schon eine erste Fahrt in heimatlichen Gefilden hinter mir. Die ersten 6 km waren recht anstrengend. Es geht permanent bergauf und ich hatte Gegenwind vom allerübelsten. Spaß gemacht hat es trotzdem. Der fliegende Fusswechsel ist noch etwas holperig, aber es geht. Zurück war es entspannter. Ständig bergab und Rückenwind

    Bei knapp 35 km/h hab ich so langsam angefangen zu bremsen. Das ist mir im Moment noch nicht geheuer. Das Kurvenfahren ist auch noch irgendwie merkwürdig.

    Fazit: Insgesamt bin ich 12 km gefahren und hab knapp 50 Minuten dafür gebraucht. Es ist definitiv anstrengender als Radfahren, macht aber mehr Spaß als laufen. Meine Muskulatur wird noch ein paar Tage oder Wochen brauchen, um sich daran zu gewöhnen. Der Spaßfaktor insgesamt ist aber enorm und ich werde der rollernden Gemeinde auf jeden Fall erhalten bleiben.

    Willi ist wirklich sehr nett. Und seine beiden Hunde sind klasse.

    PS: Grüße nach Österreich und danke für das freundliche Angebot

  18. #18
    Wenigstens der Roller ist leicht und schnell.... Avatar von Teffmann
    Im Forum dabei seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.220
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ja dann herzlichen Glückwunsch und herzlich willkommen.

    Street und Track unterscheiden sich auch nicht signifikant - gute Wahl.

    Bei mir bot sich aber wegen meiner 100 kg die Aluvariante an. Weiß ist soweit i.o. und pink sieht zwar super aus - habe ich mich aber nicht getraut.

    Schau doch mal in den Beitrag "Wer rollert noch in Köln?". Dort planen wir gerade eine gemeinsame Runde der Rheinländer.

    Happy weekend.
    Gruß

    Teffmann

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    25.11.2009
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Jau danke

    Den Zusammenhang zwischen 100 kg und der Aluvariante musst du mir bei Gelegenheit noch mal erklären.

    Zum Glück sind Geschmäcker verschieden.

    Hab schon. Ich versuch mich gerade erst mal einzugewöhnen. Heute morgen hab ich ne Runde mit meiner Freundin gedreht. Waren nur 8 km aber es geht immer besser. Ich finde immer noch faszinierend wie schnell der Puls dabei in die Höhe schiesst. Aufgrund der Sichtverhältnisse fällt unter der Woche im Moment ja wohl aus. Am WE könnte ich auf absehbare Zeit erstmal nur am 12/13.12.

    Die Reaktionen der Leute sind auch witzig. Von Mund auf und nachgucken bis Lachen ist alles dabei.

  20. #20
    Wenigstens der Roller ist leicht und schnell.... Avatar von Teffmann
    Im Forum dabei seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.220
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rollin´ Beitrag anzeigen
    Jau danke

    Den Zusammenhang zwischen 100 kg und der Aluvariante musst du mir bei Gelegenheit noch mal erklären.
    Hallo Rollin,

    bei mir stand ja zuerst an ein Kickbike zu kaufen - und da hat man mir im Forum von der Stahlversion abgeraten, weil die bei meinen 100 kg zu sehr flext.

    Beim Footbike habe ich das dann nicht mehr hinterfragt und habe zur Aluvariante gegriffen, obwohl Stahl auch bis 125 kg freigegeben ist.

    Der von mir als "Rennroller" favorisierte Kostka Laser Star ist aber ausschließlich als Stahlversion erhältlich.
    Gruß

    Teffmann

  21. #21
    Avatar von jodi2
    Im Forum dabei seit
    11.07.2007
    Ort
    Darmstadt/Frankfurt
    Beiträge
    3.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    >Den Zusammenhang zwischen 100 kg und der Aluvariante musst du mir bei Gelegenheit noch mal erklären.

    Bei Kickbike hat die Stahlversion keinen so guten Ruf und ist definitiv in der Stabilität deutlich schlechter als die Aluversion (obwohl letztere sogar deutlich leichter ist).
    Beim Footbike ist mir aber nichts derartiges bekannt, allerdings kenne ich auch niemand mit einem Stahl-Footbike, es ist aber zu hoffen, dass die Stahlversion da besser ist bzw. es spricht bislang nichts dafür, dass sie die selben Schwächen hat wie die Kickbike-Stahlversion.

    Welchen Eindruck hattest Du von Kickbike/Alukickbike?

    >Die Reaktionen der Leute sind auch witzig. Von Mund auf und nachgucken bis Lachen ist alles dabei.

    Da braucht man manchmal ein dickes Fell. Interessant ist aber, dass man fast nie vorhersehen kann, wer wie reagiert, je nachdem wer welche Roller-Erinnerungen oder welche Problemchen hat, reagiert besonders positiv, andererseits haben selbst selbstbewußte und sonst durchaus mutige und selbstbewußte und offene Freunde schon äußerst ignrorant reagiert.

    Gruß
    Jo

  22. #22
    Avatar von HansB
    Im Forum dabei seit
    06.11.2007
    Beiträge
    1.114
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von jodi2 Beitrag anzeigen
    Da braucht man manchmal ein dickes Fell. Interessant ist aber, dass man fast nie vorhersehen kann, wer wie reagiert, je nachdem wer welche Roller-Erinnerungen oder welche Problemchen hat, reagiert besonders positiv, andererseits haben selbst selbstbewußte und sonst durchaus mutige und selbstbewußte und offene Freunde schon äußerst ignrorant reagiert.

    Gruß
    Jo
    Das stimmt, man wird auch schon mal als nicht von dieser Welt angesehen. Dabei ist es, nur um einen Vergleich anzuführen, eigentlich viel lächerlicher oder abseitiger, sich zwei mal vier Rollen unter die Füße zu schnallen und zu skaten.
    Ich meine mich erinnern zu können, dass die Markteinführung der Inliner mit mehr Geld und Druck und Medienpräsenz vonstatten ging.

    Hans

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    25.11.2009
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Achso. Das mit der Stabilität wußte ich nicht. Dann macht das natürlich Sinn.

    Ich hab das Kickbike nicht gefahren. Ich habs mir nur angeguckt. Zum einen wollte ich nicht auch noch das Kickbike total einsauen (es hat ziemlich geschüttet) und zum anderen hab ich mich auf dem Footbike sofort super wohl gefühlt. Das Kickbike sah mir von der Verabeitung her ein wenig liebloser und gröber aus und war für meine Bedürfnisse zu sehr auf Race getrimmt. Wenn ich einen Roller gewollt hätte, der in Richtung Race geht, dann hätte ich Willi wohl auch noch das Kickbike eingesaut. Da ich hier aber meist auf den Feldwegen zwischen den Obstfeldern rumdüsen werde, schien mir das Footbike (Schutzbleche, Bereifung usw) die bessere Wahl. Sollte ich in nem halben Jahr, dann doch noch das Bedürfnis bekommen einen Rennroller zu fahren, dann müsste ich vielleicht nochmal mein Konto checken. Sooo teuer war der Roller ja nun nicht. Und dann hätte ich halt einen Roller für Allroundsachen (spazieren fahren, Einkaufen etc) und einen Schönwetterrennroller. Außerdem hat meine Freundin auch schon ganz gierig geguckt.

    Och ja. Dickes Fell hab ich. Müssen ja nicht die anderen mit meinem Roller fahren. Die meisten halten mich ja wegen meiner Fahrräder eh schon für bekloppt. Von daher macht es keinen Unterschied.

    Heute nachmittag hab ich das Hinterrad mal umgebaut in die obere Halterung. Jetzt versteh ich auch den Unterschied mit der Trittblechhöhe. Aus dem kurzen Test ist dann wieder die 8 km Runde geworden.

    Zitat Zitat von HansB Beitrag anzeigen
    Das stimmt, man wird auch schon mal als nicht von dieser Welt angesehen.
    Hans
    Hatte ich heute auch schon. Noch dümmer haben sie geguckt als ich ihnen die Zunge rausgestreckt hab.
    Zuletzt überarbeitet von Rollin´ (29.11.2009 um 18:55 Uhr) Grund: Editiert

  24. #24
    Wenigstens der Roller ist leicht und schnell.... Avatar von Teffmann
    Im Forum dabei seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.220
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rollin´ Beitrag anzeigen
    Und dann hätte ich halt einen Roller für Allroundsachen (spazieren fahren, Einkaufen etc) und einen Schönwetterrennroller.
    Scheint mir, als wärest Du ein Kandidat für eine typische Rollerkarriere

    Zitat Zitat von Rollin´ Beitrag anzeigen
    Außerdem hat meine Freundin auch schon ganz gierig geguckt.
    Das ist ein gutes Zeichen. Vorschlag: leih Deiner Freundin beim Willi für 15 EURO einen Roller aus - und dann fahrt Ihr beide am 13.12. mit.
    ...und dann habt ihr ein schönes gemeinsames Hobby

    Zitat Zitat von Rollin´ Beitrag anzeigen
    Heute nachmittag hab ich das Hinterrad mal umgebaut in die obere Halterung. Jetzt versteh ich auch den Unterschied mit der Trittblechhöhe.
    Aha!! Und nächste Woche gehen dann die Tricks los. Vorne statt 32er einen 23er Ultremo und hinten einen Kojak - und wir sind wieder etwas weiter runter.
    Gruß

    Teffmann

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    25.11.2009
    Beiträge
    42
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Das ist ein gutes Zeichen. Vorschlag: leih Deiner Freundin beim Willi für 15 EURO einen Roller aus - und dann fahrt Ihr beide am 13.12. mit.
    ...und dann habt ihr ein schönes gemeinsames Hobby
    Sie hat an dem WE Wettkampf. Deswegen hab ich ja auch Zeit

    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Aha!! Und nächste Woche gehen dann die Tricks los. Vorne statt 32er einen 23er Ultremo und hinten einen Kojak - und wir sind wieder etwas weiter runter.
    Nö, des passt scho so

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rollerfahrer aus Bad Oldesloe
    Von jury im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 20:34
  2. Ich bin ein normaler Rollerfahrer
    Von Patina im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 09:43
  3. Weitere EM-Rollerfahrer zu uns/ins Forum bringen?
    Von jodi2 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 22:41
  4. Vermutlich Patellasehne
    Von MTH im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 09:21
  5. Vermutlich Ischiasprobleme - Kennt sich jemand aus?
    Von Musikliebhaber im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 16:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •