+ Antworten
Seite 3 von 73 ErsteErste 1234561353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 1812
  1. #51
    Avatar von jackdaniels
    Im Forum dabei seit
    28.04.2008
    Ort
    Clausthal-Zellerfeld
    Beiträge
    1.210
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von markus1993 Beitrag anzeigen
    Also ich laufe 10x400m in 71sec mit 3min Geh/Trabpause und wäre froh, wenn ich das Tempo über 1500m laufen werde. Die 3min sind sicher nicht zu kurz, kann man m.M nach sogar versuchen auf 2:30min zu verkürzen, je nachdem wie man die Pause gestaltet (Traben, gehen, stehen ..)

    Die 15-17km langen Dauerläufe finde ich jedoch zu lange, in der Saison reichen für Mitelstreckler auch 12km in moderatem Tempo aus, sonst sitzen die richtig wichtigen Tempoeiheiten nicht mehr richtig.
    8 - 10 x 400m im 1500m Tempo sind ja eigentlich eine ganz klassische Einheit zur Kraftausdauer.
    Bei 71sec liegst du ja bei sub 4:30 Tempo. Ich selbst werde auch so 70sec laufen.
    Ein Ziel wäre ja von 10 x 400m in 71sec mit 3min Pause auf 8 x 400m in 68sec mit 2:30 Pause zu verkürzen?

    Die Umfänge und LRs sind bei mir deshalb so lang, weil ich eben schon höhere Umfänge als ihr laufe und auch bei 800/1500m laufen werde, dann halt von 75 auf 60km reduziert.
    Wer nur 12km braucht, der macht nur 12km...
    ICH brauche einfach auch für 5000m Training 20km LR in sehr hohem Tempo - für meinen Kopf
    Ich teile DL in 3 Tempo - Definitionen frei nach Dieter Hogen auf und erspare mir sämtliches Definieren irgendwelcher GA - Bereiche.
    Bei mir gibt es:

    Speed1 : ruhig, regenerativ (das kann 5:30-5:00 sein)
    Speed2 : moderat (5:00-4:40)
    Speed3 : schnell (4:40-4:20)

    Lange Läufe in Speed3, mittlere Läufe in Speed2, 1-2 ruhige Läufe in Speed1.
    Wenn ich auf 7 WE wechsele werde ich wohl trotzdem Sonntag frei machen und eben Dienstag morgens und abends 30min ruhig machen...
    In der heißen Phase aber wohl eher 5-6 Einheiten. Wahrscheinlich 6.
    Momentan auch 6 aber nächstes Jahr zu gleicher Zeit 7-8.

  2. #52
    Avatar von jackdaniels
    Im Forum dabei seit
    28.04.2008
    Ort
    Clausthal-Zellerfeld
    Beiträge
    1.210
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Noch zum Lesen bei Interesse: einmal zum Thema 5k ein alter, sehr sehr guter Faden (früher oder später betrifft euch das Thema 5000m sowieso^^) und einmal von mir nur übersetzt zum Thema 800m:

    http://forum.runnersworld.de/forum/f...b-16-40-a.html
    http://forum.runnersworld.de/forum/t...-training.html

  3. #53

    Im Forum dabei seit
    02.08.2009
    Beiträge
    1.616
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Den sub 16:40 Thread werd ich mir gleich mal genauer durchlesen... sieht interessant aus

    ok... die Progression hätt ich mir eig. dazudenken können... wird bei mir wohl auch ein wichtiges Stichwort sein... aber da muss ich mir noch bissel was überlegen dazu... bei dir macht das ja schon einen recht gut durchdachten eindruck.

    Was anderes Leute: Ich bin jetzt schon ein bisschen am gucken wie ich weitermache nach dem HM nächste Woche... und da ist mir ein 10er 3 Wochen nach dem HM aufgefallen... es wird ja desöfteren gesagt, dass man mit den Umfängen aus dem HM-Training und 2-3 Wochen ordentlichen 10er Trainings danach einen schnellen 10er laufen kann/soll... was meint ihr? soll ich den 10er starten? Oder werd ich bei einem 5er auch gleichermaßen von den Umfängen aus meinem HM-Training profitieren? 5er hätte den Vorteil, dass ich gleich auch mit MD-Training voll einsteigen könnte und gleich 5k Pace Einheiten machen könnte und mich nicht mit "langsamen" 10k Pace Einheiten aufhalten ließe... 10er hätte den Vorteil, dass er leicht verfügbar wäre. 5er müsste ich einen geeigneten suchen... der einzige den ich im Kalender hab ist 3 Tage nach dem 10er und auf der Bahn... da würd ich wl. 3min nach allen anderen ins ziel torkeln^^

  4. #54

    Im Forum dabei seit
    23.09.2008
    Beiträge
    50
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    8 - 10 x 400m im 1500m Tempo sind ja eigentlich eine ganz klassische Einheit zur Kraftausdauer.
    Bei 71sec liegst du ja bei sub 4:30 Tempo. Ich selbst werde auch so 70sec laufen.
    Ein Ziel wäre ja von 10 x 400m in 71sec mit 3min Pause auf 8 x 400m in 68sec mit 2:30 Pause zu verkürzen?
    Kommt auch auf die Pausengestaltung an, ich bin fast immer getrabt, mit Steh- oder Gehpause erhoffe ich mir doch schneller laufen zu können. (2:30min Stehen/Gehen ist m.M nach weniger anstrengend als 400m Tp)

    Ich weiß nicht was ihr hier alle mit den riesigen Umfängen und den Dauerlaufbereichen habt, ist im MD-Training in der Saison eher zweitrangig. Meine Vereinskollegen und ich trainieren 2x in der Woche hart auf der Bahn, einmal dann ein FS oder TDL und sonst eben 2-3 lockere DL, bei denen das Tempo wirklich egal ist (nach Gefühl). Der längste DL ist dabei nie länger als 15km, eher kürzer und trotzdem hat der eine eine deutliche sub32 über 10km.

    Ich verstehe eh nicht wie man mit 15-25Jahren unbedingt auf einen HM oder 10km Lauf trainieren möchte, dafür ist später noch genug Zeit. Bei viele ist eben der AK-Pokal bei einem Volkslauf mehr Wert als eine "schlechte" Platzierung bei einem MD-Bahnrennen.
    Ich habe jedenfalls noch NIE einen wirklich erfolgreichen Läufer gesehen, der nicht bei der MD seine Karriere gestartet hat.

    gruß Markus

  5. #55
    Avatar von jackdaniels
    Im Forum dabei seit
    28.04.2008
    Ort
    Clausthal-Zellerfeld
    Beiträge
    1.210
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von harakiri Beitrag anzeigen
    Den sub 16:40 Thread werd ich mir gleich mal genauer durchlesen... sieht interessant aus

    ok... die Progression hätt ich mir eig. dazudenken können... wird bei mir wohl auch ein wichtiges Stichwort sein... aber da muss ich mir noch bissel was überlegen dazu... bei dir macht das ja schon einen recht gut durchdachten eindruck.

    Was anderes Leute: Ich bin jetzt schon ein bisschen am gucken wie ich weitermache nach dem HM nächste Woche... und da ist mir ein 10er 3 Wochen nach dem HM aufgefallen... es wird ja desöfteren gesagt, dass man mit den Umfängen aus dem HM-Training und 2-3 Wochen ordentlichen 10er Trainings danach einen schnellen 10er laufen kann/soll... was meint ihr? soll ich den 10er starten? Oder werd ich bei einem 5er auch gleichermaßen von den Umfängen aus meinem HM-Training profitieren? 5er hätte den Vorteil, dass ich gleich auch mit MD-Training voll einsteigen könnte und gleich 5k Pace Einheiten machen könnte und mich nicht mit "langsamen" 10k Pace Einheiten aufhalten ließe... 10er hätte den Vorteil, dass er leicht verfügbar wäre. 5er müsste ich einen geeigneten suchen... der einzige den ich im Kalender hab ist 3 Tage nach dem 10er und auf der Bahn... da würd ich wl. 3min nach allen anderen ins ziel torkeln^^
    Das soll ein 800m/1500m Faden werden^^

  6. #56

    Im Forum dabei seit
    02.08.2009
    Beiträge
    1.616
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jackdaniels Beitrag anzeigen
    Das soll ein 800m/1500m Faden werden^^
    Überblick verloren... zu viele Fäden...
    ich mach mal besser meinen LR - dann bin ich wieder klar im Kopp^^

  7. #57
    Avatar von jackdaniels
    Im Forum dabei seit
    28.04.2008
    Ort
    Clausthal-Zellerfeld
    Beiträge
    1.210
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von markus1993 Beitrag anzeigen
    Kommt auch auf die Pausengestaltung an, ich bin fast immer getrabt, mit Steh- oder Gehpause erhoffe ich mir doch schneller laufen zu können. (2:30min Stehen/Gehen ist m.M nach weniger anstrengend als 400m Tp)
    Definitv Gehen/Stehen! Mach ich mittlerweile auch so.

    Zitat Zitat von markus1993 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht was ihr hier alle mit den riesigen Umfängen und den Dauerlaufbereichen habt, ist im MD-Training in der Saison eher zweitrangig. Meine Vereinskollegen und ich trainieren 2x in der Woche hart auf der Bahn, einmal dann ein FS oder TDL und sonst eben 2-3 lockere DL, bei denen das Tempo wirklich egal ist (nach Gefühl). Der längste DL ist dabei nie länger als 15km, eher kürzer und trotzdem hat der eine eine deutliche sub32 über 10km.
    Was würde er wohl mit 120 Wkm laufen? Wenig Kilometer würd imo immer gern vorgeschoben, um die Intensität verkraften zu können. Defakto haben aber die meisten Hobbyläufer eine stark unterentwickelte aerobe Basis und die trainiert man eben nicht mit geringen Umfängen und Intensität sonder über gelaufene, schnelle (!) km.
    Alle Weltklassemittelstreckler, insbesondere die 800m/1500m Typen haben mit hohen Umfängen gearbeitet, das gesamte Multi-Tier-Konzept Horwills basiert darauf.
    Coe hat das in sein Training übernommen, so wie andere britische weltklasse Mittelstreckler auch.
    Und warum waren die Marrokaner so lange Spitze (die Weltrekorde sind immer noch aktuell)? Weil sie das System von den Briten einfach übernommen und angepasst haben.
    El G hat bis zu 200km pro Woche trainiert!!!
    Und meinst du die Kenianer machen was anderes bei 13 Trainingseinheiten pro Woche?

    Natürlich muss man in der speziellen Saisonvorbereitung deutlich zurückfahren, keine Frage.

    P.S.: rechne dir mal den Anteil der schnellen km am Gesamtumfang aus. Der Schlüssel liegt bei einem Verhältniss von 1/3 sehr schnellen km zu 2/3 deutlich langsameren km.

    Zitat Zitat von markus1993 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe eh nicht wie man mit 15-25Jahren unbedingt auf einen HM oder 10km Lauf trainieren möchte, dafür ist später noch genug Zeit. Bei viele ist eben der AK-Pokal bei einem Volkslauf mehr Wert als eine "schlechte" Platzierung bei einem MD-Bahnrennen.
    Ich habe jedenfalls noch NIE einen wirklich erfolgreichen Läufer gesehen, der nicht bei der MD seine Karriere gestartet hat.
    Ja da hast du doch vollkommen recht, deshalb soll es ja um Leichathletik und MD gehen.

  8. #58

    Im Forum dabei seit
    23.09.2008
    Beiträge
    50
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Was würde er wohl mit 120 Wkm laufen?
    Ich werd ihn mal darauf ansprechen, in dem Leistungsbereich würde ich jedenfalls auch alles versuchen um schneller zu werden.

    Morgen hab ich anders als gedacht doch eine Bahn zum Training, ich dacht an folgendes:

    Einlaufen, Gymnastik Koordination
    Sprints (STL und 4x20, 3x30 und 2x60 oder so)
    dann 3x(200-400-800) im 1500m Tempo (71s/400m) mit P=Belastungx2 (Stehen oder Gehen)
    und Auslaufen

    Was meint ihr dazu, bzw. würde mich auch sehr freuen, wenn sich DerC hier mal wieder blicken lässt =).

    Gruß Markus

  9. #59

    Im Forum dabei seit
    02.08.2009
    Beiträge
    1.616
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von markus1993 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe eh nicht wie man mit 15-25Jahren unbedingt auf einen HM oder 10km Lauf trainieren möchte, dafür ist später noch genug Zeit. Bei viele ist eben der AK-Pokal bei einem Volkslauf mehr Wert als eine "schlechte" Platzierung bei einem MD-Bahnrennen.
    Ich habe jedenfalls noch NIE einen wirklich erfolgreichen Läufer gesehen, der nicht bei der MD seine Karriere gestartet hat.

    gruß Markus
    Vielleicht weil man gerade erst seine Laufkarriere gestartet hat. Anfangs aus gesundheitlichen Gründen, dann kam ein Volkslauf... und irgendwie braucht der Mensch Ziele. Und wer zum Teufel käme da auf MD? Dann wird halt begonnen sich zu informieren über Training... Man liest Bücher, Foren und diverse Artikel auf einschlägigen Portalen... und wenn man dann weiß, dass Mittelstrecke das klügere wäre ist man schon voll im HM-Training und bricht das natürlich auch nicht mehr ab sondern läuft den HM noch.
    Aber ich bin hier sowieso ein Sonderfall

    deutliche sub32 auf 10k? Na da würd ich auch töten um den Anschluss an die nationale Spitze zu schaffen^^ Wie alt ist denn der Junge wenn man fragen darf?

  10. #60
    Avatar von jackdaniels
    Im Forum dabei seit
    28.04.2008
    Ort
    Clausthal-Zellerfeld
    Beiträge
    1.210
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von markus1993 Beitrag anzeigen
    Einlaufen, Gymnastik Koordination
    Sprints (STL und 4x20, 3x30 und 2x60 oder so)
    dann 3x(200-400-800) im 1500m Tempo (71s/400m) mit P=Belastungx2 (Stehen oder Gehen)
    und Auslaufen
    Hm wie ich das verstanden habe:

    200m (35sec) (70sec)
    400m (71sec) (142sec)
    800m (2:22min) (4:44)

    und das 3 mal?

    Kann ich ehrlich jetzt schlecht beurteilen

    Von meiner Seite wird der Faden noch um den 3000m und 5000m - Part etwas erweitert werden, auch weil ja der ordentliche 1500m-Läufer alles von 400m bis 5000m mal laufe sollte und ich eben noch eine 16:xx dieses Jahr haben will

    Heute gemacht:

    Einlaufen, Lauf ABC, Steigerungen
    5 x 1000m mit 90sec Pause

    3:19-89-3:21-91-3:23-93-3:21-91-3:21

    Auslaufen


    Zitat Zitat von markus1993 Beitrag anzeigen
    Was meint ihr dazu, bzw. würde mich auch sehr freuen, wenn sich DerC hier mal wieder blicken lässt =).
    Ja, ansonsten müssen wir das Ding alleine schaukeln ^^ Wäre ja schade

  11. #61
    Avatar von jackdaniels
    Im Forum dabei seit
    28.04.2008
    Ort
    Clausthal-Zellerfeld
    Beiträge
    1.210
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von harakiri Beitrag anzeigen
    Vielleicht weil man gerade erst seine Laufkarriere gestartet hat. Anfangs aus gesundheitlichen Gründen, dann kam ein Volkslauf... und irgendwie braucht der Mensch Ziele. Und wer zum Teufel käme da auf MD? Dann wird halt begonnen sich zu informieren über Training... Man liest Bücher, Foren und diverse Artikel auf einschlägigen Portalen... und wenn man dann weiß, dass Mittelstrecke das klügere wäre ist man schon voll im HM-Training und bricht das natürlich auch nicht mehr ab sondern läuft den HM noch.
    Aber ich bin hier sowieso ein Sonderfall
    Man sollte auch deutlich zwischen Volkslauf und Leichtathletik unterscheiden.
    Ich denke ja beide Seiten können voneinander profitieren

  12. #62

    Im Forum dabei seit
    23.09.2008
    Beiträge
    50
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Naja...deutlich sub 32 ist auch nicht die Welt und zur nationalen Spitze kommt man mit 26 auch nicht mehr.
    Ich habe natürlich auch mit 10km Training und so einem Quatsch begonnen, doch obwohl ich mittendrin war habe ich SOFORT auf MD-Training umgestellt und es hat sich zu 100% gelohnt.

    Habe im Sommer 2008 mit dem Laufen begonnen, war damals sehr unsportlich (Coopertest ca. 2400m, 100m in 15,5s) und sofort jeden Tag gejoggt. (so ca.6km). Im Herbst bin ich dann ohne spezifisches Training 10km in 43min gelaufen und wollte ab dann auf 10km und HM trainieren bis ich in einen LA-Verein kam und mir zur MD geraten wurde.
    Dann bin ich im Frühjahr 2009 aus dem Training heraus 10km bei einem hügeligen Volkslauf in 39:59min gelaufen, ohne viel Umfang, nur durch hartes MD-Training!

    Momentan habe ich über den Winter natürlich auch höhere Umfänge gemacht und auch längere Einheiten (DL 2/TDL etc.), trotzdem kann ich behaupten, dass alleine die kurzen Wiederholungsläufe und lockeren DL viel über 10km bringen.

    Mein Ziel ist es eben nicht, 10km einmal in 35min zu laufen, sondern bis ich so ca. 25 bin meine Unterdistanzen so zu verbessern, dass ich über die 10km nahe an den 30min laufen kann. Ich weiß dass das ein sehr ehrgeiziges Ziel ist, aber wo ein Wille ist ist auch ein Weg!

    Gruß Markus

  13. #63

    Im Forum dabei seit
    23.09.2008
    Beiträge
    50
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jackdaniels Beitrag anzeigen
    Hm wie ich das verstanden habe:

    200m (35sec) (70sec)
    400m (71sec) (142sec)
    800m (2:22min) (4:44)

    und das 3 mal?
    Ja, die Pausen dann halt etwas gerundet (1:15min,2:30min,5min)

    Übrigens sehr starke Einheit, deine 1000er, vorallem mit den kurzen Pausen

    Gruß Markus

  14. #64

    Im Forum dabei seit
    02.08.2009
    Beiträge
    1.616
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jackdaniels Beitrag anzeigen
    Man sollte auch deutlich zwischen Volkslauf und Leichtathletik unterscheiden.
    Ich denke ja beide Seiten können voneinander profitieren
    word.

    Zitat Zitat von jackdaniels
    Ja, ansonsten müssen wir das Ding alleine schaukeln ^^ Wäre ja schade
    Jo wäre schade... laufen ja genug Leute im Forum rum denen ich mehr Kompetenz als uns allen zusprechen würde... DerC, Rolli, corruptor um nur mal 3 zu nennen. ;)


    Was denkt ihr eigentlich welche MD-Ziele ich mir diese Saison setzen kann? Bzw. wie könnte ich das im Training testen? Einfach mal 800m volle Pulle laufen? Coopertest kombiniert mit stoppen der 100m Zeit? 400m volle Pulle? Habt ihr eine bessere Idee meine Leistungsfähigkeit festzustellen? Oder soll ich einfach mal Tempoeinheiten nicht langsamer als 4:00/km machen, solang bis ich das auf 3k drauf habe (Würde wohl nicht besonders lange dauern...) und dann das ganze mit 3:30/km von vorne machen und so mich rantasten bis meine Leistung sich nur mehr langsam verbessert?
    Gibt ja genug Ratschläge für blutige Laufanfänger... aber an die MD-Grünschnäbel hat wieder mal niemand gedacht

  15. #65
    Avatar von jackdaniels
    Im Forum dabei seit
    28.04.2008
    Ort
    Clausthal-Zellerfeld
    Beiträge
    1.210
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von markus1993 Beitrag anzeigen
    Mein Ziel ist es eben nicht, 10km einmal in 35min zu laufen, sondern bis ich so ca. 25 bin meine Unterdistanzen so zu verbessern, dass ich über die 10km nahe an den 30min laufen kann. Ich weiß dass das ein sehr ehrgeiziges Ziel ist, aber wo ein Wille ist ist auch ein Weg!
    Das hat auch nichts mit Traumtanzen zu tun oder so sondern ist durchaus realistisch.
    Ich nagel mir wohl auch erstmal bis nächstes jahr keinen 10er mehr ans Bein...

    Wenn fishmax hier noch aktiv ist - der ist auch den Weg "von oben nach unten" gegangen und deutlich schneller geworden.

    100m in 15,5s
    Ich sollte wieder mehr Sprinten^^ Ich war als Kind in der Schule in der LA AG und wir waren in meiner Klasse die besten Sprinter, sind immer zu Kreismeisterschaften und so gefahren über 50 und 75m.
    Später in der 9. hab ich nochmal ohne Training ne 12,8 auf Aschenbahn über 100 geschafft...

    Übrigens sehr starke Einheit, deine 1000er, vorallem mit den kurzen Pausen
    Ich hätte alle unter 3:20 gemacht wenn ich heute auf eine Tartanbahn gekommen wäre... scheiß Feiertag. Da blieb nur die vereinseigene Aschenbahn

    Vor 2 Wochen hatte ich auch mal so richtig finstere 16 x 400m gemacht:

    74-48-75-46-77-45-76-45-76-45-77-47-76-47-76-46-78-47-75-45-77-47-76-46-77-45-77-46-76-45-74

    Nach Rolli sind damit vl 9:30 auf 3000m drin.

  16. #66
    Avatar von jackdaniels
    Im Forum dabei seit
    28.04.2008
    Ort
    Clausthal-Zellerfeld
    Beiträge
    1.210
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    So,

    Freitag 8km TDL in 3:50/km gemacht und gestern LR ~20,7km in ~1:25.
    Heute tot.

    Ab morgen beginnt Tapering und dann 17.4. 5km Straße und 24.4. 3000m Bahn.
    Hoffe dass ich am 17.4. auch Arbeitsfrei bekomme^^

    Wie steht es bei euch?

  17. #67

    Im Forum dabei seit
    02.08.2009
    Beiträge
    1.616
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ich hab heute einen Long Run mit etwas über 21km gemacht und 1:42:32 gebraucht 8)

    Aber ansonsten wirds die Woche am Donnerstag/Freitag wieder weitergehen mit ordentlichem Tempotraining ;)

  18. #68
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    4.963
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von harakiri Beitrag anzeigen
    Was denkt ihr eigentlich welche MD-Ziele ich mir diese Saison setzen kann? Bzw. wie könnte ich das im Training testen? Einfach mal 800m volle Pulle laufen? Coopertest kombiniert mit stoppen der 100m Zeit? 400m volle Pulle? Habt ihr eine bessere Idee meine Leistungsfähigkeit festzustellen?
    Würde das so machen:
    Erst Sprintfähigkeit feststellen.

    Dann 400m Timetrial

    Dann 800m Timetrial.

    Das dauert mehrere Tage, weil du für aussgekräftige Ergebnisse einigermaßen erholt sein solltest.

    Sprintfähigkeit z. B.:
    Gut aufwärmen, am besten mit Lauf AbCs und einigen Steigerungen
    30m Voll 4' Pause
    50m voll 6' Pause
    100m voll. 10' Pause

    Danach kannst du noch trainieren, nur für einen ernsthaften (LangSprint-)Leistungstest wirst du eher zu kaputt sein.

    Einige Tage später:
    Wieder gut aufwärmen.
    200m voll Sprint (Wenn du nachher was ernsthaftes machen willst, 15' Pause nicht verkehrt.

    Jetzt weißt du schon recht viel über deine Grundschnelligkeit und deine Sprintausdauer.

    Wenn du dann einige Tage später einen 400m Test machst, kannst du etwa 1,5 bis 2 s auf die 200m Zeit aufschlagen und so angehen. Also z. B. ist die 200m Zeit 28s, in etwa 29,5- 30 s die 400m anlaufen.

    Wenn du die 400m Zeit hast, hat man dann einen groben Anhaltspunkt, wohin die Reise über 800m geht. Spitzenläufer können ein Tempo von etwa 4s langsamer über die 800 halten. Bei mir sind es eher 6-7 sekunden.

    Zitat Zitat von jackdaniels Beitrag anzeigen
    Wie steht es bei euch?
    Bißchen verkatert heute, ich glaube der Rum in der letzten Cola war schlecht ...

    Komme im Training immer noch nicht auf gute Umfänge ... aber doch so einigermaßen in Form. Letzte Woche wegen dem schönen Wetter ein wenig auf der Bahn übetrieben, 4 Tage hintereinander Tempo (aber nur eine recht umfangreiche Einheit), dann hat die rechte Wade etwas Faxen gemacht, ging aber nach einem Pausentag am Samstag schon wieder recht gut ...

    also hier liefern einige Einheiten ab, die ich mir aktuell kaum zutrauen würde ... vielleicht schreib ich deswegen so wenig dazu.

    Deine 1000er sind auch so was ... wenn ich so eine Einheit alleine im Training laufen könnte, würde ich im nächsten 1500m WK wohl 4'15 - 4'19 anpeilen ... aber bei mir ist die Geschwindigkeit von unten auch nicht so das Problem, deswegen wäre ich sehr optimistische, wenn meine Ausdauer in dem Bereich so gut wäre, wie sie die 1000er bei dir vermuten lassen. Aktuell wäre ich in einer solchen Einheit mit 3'30 voll zufrieden.

    Gruß
    C.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  19. #69
    Avatar von jackdaniels
    Im Forum dabei seit
    28.04.2008
    Ort
    Clausthal-Zellerfeld
    Beiträge
    1.210
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo C

    Willkommen "in der Hood"

    Lass den Alkehol doch einfach im Glas , dann gibt es auch kein Kopfweh ...

    Du musst mal im Gentlemen - Faden mitlesen, da fallen Zeiten

    Naja, was willst du bei meinen 1000ern erwarten, ich habe halt seit November viel VO2 max trainiert. Will halt erstmal die 5km/5000m richtig schnell laufen. In die Hose gemacht hatte ich mir eher nach meinen 400ern. Jetzt ist ja erstmal wieder Wettkampfphase und im Mai fang ich den Zyklus für 5k-Training an (mit meinen abgewandelten Horwill-Zyklus, ich bin froh dass ich das mit 3 Tempo TEs vertragen hab die letzten Tage) und dann will ich die 5 x 1000 mit 90sec in < 3:20 laufen, dann geh ich auch wieder auf eine Tartanbahn.
    Am 7.Mai will ich unbedingt mein erstes 800m Rennen (aus dem Training) machen. Mal sehen dass das klappt wegen Arbeit (Freitag nachmittag) und dann ... hm kA was ich laufen kann

    P.S.: beim vorletzten Sprinttraining (wir machen immer Hügel- und Rasensprints) haben wir mal 50m fliegend auf Aschenbahn gemessen (ohne Spikes) und immerhin hab ich 6,33 sec geschafft, aber daa sollte mit technischer Unterstützung wenigstens 5,xx drin sein^^
    Zuletzt überarbeitet von jackdaniels (11.04.2010 um 18:54 Uhr)

  20. #70
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    4.963
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von jackdaniels Beitrag anzeigen
    Lass den Alkehol doch einfach im Glas , dann gibt es auch kein Kopfweh ...
    Ach, ab und an ist das ok. Und besser jetzt als später in der Saison. Immerhin habe ich nach über 15 Jahren jetzt kapiert, das ich bier nicht vertrage. Da wäre der Kater doppelt so schlimm gewesen.

    Zitat Zitat von jackdaniels Beitrag anzeigen
    Du musst mal im Gentlemen - Faden mitlesen, da fallen Zeiten
    Das krieg ich schon mit, aber das tangiert mich gerade nicht so, weil ich da erstmal eh nicht hinkomme. Ich laufe jetzt nur noch einen 10er auf Sub37 und dann erstmal nur kürzeres. Im Herbst dann mit viel Umfang im Sommer mal schauen, wie nahe ich an die guten Zeiten rankommen. 1:18 hätte ich gerne im HM, 10er sehn wir dann mal, da bin ich immer schlechter.

    Zitat Zitat von jackdaniels Beitrag anzeigen
    was willst du bei meinen 1000ern erwarten, ich habe halt seit November viel VO2 max trainiert.
    Ich komme halt rasend schnell in Form mit solchen Einheiten, und sie machen mir sehr viel Mühe. Deswegen hebe ich mir sowas so lange wie möglich auf. Sonst bin ich sehr früh sehr gut in Form und kann dann nur schwer noch was draufsetzen.

    Zitat Zitat von jackdaniels Beitrag anzeigen
    Am 7.Mai will ich unbedingt mein erstes 800m Rennen (aus dem Training) machen. Mal sehen dass das klappt wegen Arbeit (Freitag nachmittag) und dann ... hm kA was ich laufen kann
    Mach mal den 400m Test ...

    Zitat Zitat von jackdaniels Beitrag anzeigen
    P.S.: beim vorletzten Sprinttraining (wir machen immer Hügel- und Rasensprints) haben wir mal 50m fliegend auf Aschenbahn gemessen (ohne Spikes) und immerhin hab ich 6,33 sec geschafft, aber daa sollte mit technischer Unterstützung wenigstens 5,xx drin sein^^
    Also ich messe alleine ab und an die 50 aus dem Hochstart. Da komme ich aktuell so auf 6,8 bis 6,9. Fliegend müsste das dann so etwa 5,8 bis 5,9 sein.

    Gruß
    C.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  21. #71

    Im Forum dabei seit
    02.08.2009
    Beiträge
    1.616
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Mach mal den 400m Test ...
    Den hast du mir vorgeschlagen, nicht Daniel. Und ich werd ihn wl. nächste Woche angehen ;)

    Zu den 30/50/100/200 Tests: Hochstart ok oder Tiefstart besser? Ich hab näml. mit Tiefstart 0,0 Erfahrung... wär wl. im Hochstart genauso schnell^^

  22. #72
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    4.963
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von harakiri Beitrag anzeigen
    Zu den 30/50/100/200 Tests: Hochstart ok oder Tiefstart besser? Ich hab näml. mit Tiefstart 0,0 Erfahrung... wär wl. im Hochstart genauso schnell^^
    Alles Hochstart. Tiefstart brauchst du in den Wettkämpfen über 400m ja auch nicht.

    Interessant ist nachher der Vergleich, der absolute Wert über 30m ist z. B. gar nicht so wichtig, da das beschleuigungsvermögen eh nicht so wichtig ist für Mittel- udn Langstreckenzeiten.

    Gruß
    C.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  23. #73

    Im Forum dabei seit
    02.08.2009
    Beiträge
    1.616
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    heute mal Sprints probiert... allerdings alleine gewesen und von daher mit der Uhr ein bisschen beschissen zu stoppen... muss ich die Woche noch mal versuchen.
    die gestoppten Zeiten:
    30m --> 5.46
    50m --> 8.33
    100m --> 16.44 (F*ck!?)

    Danach noch 12x400 in 96-98 mit 3min Pausen gemacht... bisschen Tempo aufnehmen nach dem HM-Training ;)

    Alles mit Spikes auf Aschebahn... sind zwar verdammt eng geschnitten die Dinger aber funktionierte exzellent.

  24. #74
    Avatar von aecids
    Im Forum dabei seit
    04.05.2008
    Beiträge
    1.254
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von harakiri Beitrag anzeigen
    heute mal Sprints probiert... allerdings alleine gewesen und von daher mit der Uhr ein bisschen beschissen zu stoppen... muss ich die Woche noch mal versuchen.
    die gestoppten Zeiten:
    30m --> 5.46
    50m --> 8.33
    100m --> 16.44 (F*ck!?)

    Danach noch 12x400 in 96-98 mit 3min Pausen gemacht... bisschen Tempo aufnehmen nach dem HM-Training ;)

    Alles mit Spikes auf Aschebahn... sind zwar verdammt eng geschnitten die Dinger aber funktionierte exzellent.
    Lag ich doch gar nicht mal so falsch mit meiner Prognose vom 2. April, wobei ich da nur deine 1000m-Zeit gelesen habe/kannte:

    Deine 1000m-Bestzeit ist aber unter aller Kanone. Bei uns sind in der 10. Klasse Asthmatiker ohne Training die 1000m in 3:30 gelaufen - du musst DRINGEND Tempotraining machen und zwar mit richtig viel Tempo! Das soll kein Angriff gegen dich sein, sondern eine wirklich dringliche Empfehlung! Mit einer schnelleren Zeit auf den Sprint- und Mitteldistanzen wird sich auch deine Leistungsfähigkeit über die Langdistanzen merklich verbessern.
    Am besten arbeitest du jetzt erst einmal an deiner Sprintfähigkeit und hangelst dich dann nach und nach zu den Mitteldistanzen - das aber hingegen eher langsam!

    @jackdaniels: Wie ist dein 5-er gelaufen?

  25. #75
    Avatar von jackdaniels
    Im Forum dabei seit
    28.04.2008
    Ort
    Clausthal-Zellerfeld
    Beiträge
    1.210
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von aecids Beitrag anzeigen

    @jackdaniels: Wie ist dein 5-er gelaufen?
    Ich werd nochmal in der Liga was schreiben, soviel vorweg: 17:11 min, offiziell vermessene Strecke.

    Beim nächsten 5000er fällt die sub 17.
    Jetzt erstmal erholen und nächsten Samstag 3000m Bahn.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 1500m - was darf ich erwarten?
    Von alsterrunner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 19:17
  2. Bewertung
    Von Abitany im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.07.2007, 19:26
  3. HM auf 1500m Höhe. Erfahrungen und Tipps gesucht.
    Von Gaborcito im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2005, 19:09
  4. Was haltet ihr von diesem 1500m-Trainingsplan?
    Von empi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.06.2005, 16:20
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.08.2004, 10:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •