Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 28
  1. #1
    Avatar von Miriam1973
    Im Forum dabei seit
    06.01.2007
    Ort
    Herten
    Beiträge
    643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Blinzeln Meine Meine Fersen streben in der Hocke nach Höherem

    An alle "Ich-kann-in-die-Hocke-gehen-mit-den-Fersen-auf-den Boden-Künstler"!

    Zusätzlich zum Laufen mache ich ja seit einigen Jahren Yoga. Laut meiner Physiotherapeutin bin ich wohl auch recht gut dehnfähig. Aber ich kann einfach nicht in eine tiefe Hocke gehen und dabei die Fersen auf dem Boden lassen. Mir hat mal jemand gesagt, dass dies nicht nur was mit der Dehnfähigkeit zu tun hat, sondern auch mit der Statik des Körpers. Da ich einen relativ kurzen Oberkörper habe (im Verhältnis zu den Beinen) kippe ich beim Hocken auf den Fersen um, da mein Oberkörper keine "Gegengewicht" liefert. Wenn ich mich festhalte, kann ich problemlos in die Hocke gehen und die Fersen am Boden lassen.

    Nun meine Frage: Stimmt die "Statik-Theorie" (der ich jahrelang erleichtert Glauben schenkte) oder habe ich einfach nur unwahrscheinlich schlecht gedehnte Waden/Achillessehnen oder was auch immer. Falls letzteres der Fall sein sollte: Kann mir jemand Übungen zur Dehnung empfehlen? Ich will endlich mal beim Yoga nicht bei jeder Übung in der Hocke auf den Zehen tänzeln, das ist nämlich nicht so angenehm.

    Fersenpobemlatische Grüße

    Miriam

    P.S: Sorry für das doppelte Meine im Titel. Das sollte nicht so sein, kann man das noch irgendwie ändern???

  2. #2
    Avatar von creeper
    Im Forum dabei seit
    28.10.2009
    Beiträge
    187
    Blog Entries
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Beschreibe Deine Hocke doch mal etwas genauer ...
    Möchtest Du den Hintern, Popo, xxx (xxx = zu ersetzten durch den persl. Favoriten) richtig tief haben, also soweit unten wie möglich, oder willst du bei ~90° des Kniegelenkes stehen bleiben? Wie soll dazu die Beistellung (Abstand) und die Fußstellung (gerade aus, oder in ~45° nach außen gerichtet) sein?
    Gruß creeper

  3. #3
    Möchtergernläuferin Avatar von tönic
    Im Forum dabei seit
    23.03.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Juchuu, ich bin nicht allein

    Ich kann's auch nicht

    Von der Theorie mit den langen Beinen und kurzem Oberkörper hab ich noch nicht gehört, würd aber passen. Im Verhältnis zu meinem Oberkörper hab ich nämlich ziemlich lange Beine.

    Vielleicht können andere das ja auch bestätigen
    Gruß
    Nicole

    2014:
    WLS Duisburg 10km - 55:07

    PBs:
    Waldlauf Duisburg Sep 2013 5km - 00:25:40
    Lichterlauf Duisburg Sep 2013 10 km - 00:54:57



  4. #4
    Avatar von creeper
    Im Forum dabei seit
    28.10.2009
    Beiträge
    187
    Blog Entries
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also ich glaube nicht an die Körperproportion, ich habe auch lange Beine (Frauen wollen die immer haben, nur nicht so behaart ) und ich kann die Ferse unten lassen.

    Hier mal ein Foto, wie es imho aussehen sollte. Wenn es zu schwer ist, wenn die Füße gerade nach vorne zeigen, dann versucht es mal, die Füße nach außen zu richten, so wie hier.

    Wenn das dann klappt, langsam versuchen die Füße gerade zu ziehen bzw.von mal zu mal weniger nach außen richten.
    Gruß creeper

  5. #5
    Avatar von Miriam1973
    Im Forum dabei seit
    06.01.2007
    Ort
    Herten
    Beiträge
    643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von tönic Beitrag anzeigen
    Juchuu, ich bin nicht allein

    Ich kann's auch nicht

    Von der Theorie mit den langen Beinen und kurzem Oberkörper hab ich noch nicht gehört, würd aber passen. Im Verhältnis zu meinem Oberkörper hab ich nämlich ziemlich lange Beine.

    Vielleicht können andere das ja auch bestätigen
    Das wäre sehr wünschenswert!

    Zitat Zitat von creeper Beitrag anzeigen
    Also ich glaube nicht an die Körperproportion, ich habe auch lange Beine (Frauen wollen die immer haben, nur nicht so behaart ) und ich kann die Ferse unten lassen.


    Wenn das dann klappt, langsam versuchen die Füße gerade zu ziehen bzw.von mal zu mal weniger nach außen richten.
    Spielverderber!

    Also, die in dem von dir verlinkten Bild genannte "Zwischenposition" kann ich einnehmen, wenn mir jemand die Arme festhält. Sobald man mich dann los lässt, kippe ich unweigerlich nach hinten.

    Aber ansonsten meinte ich genau diese tiefe Hockposition.

  6. #6
    Avatar von creeper
    Im Forum dabei seit
    28.10.2009
    Beiträge
    187
    Blog Entries
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Soll ich nun mal nen Ar*** sein? Mach mal BauchBeinePo, nur ohne Bauch und Beine.
    Sorry, konnte man(n) sich nun nicht verkneifen.

    Wenn mich hier einer sieht, tippen, in die Hocke, wieder tippen, nochmals probieren.

    Strecke die Arme mal zwischen den Beinen nach vorne und übe einen entsprechenden Druck auf die Innenseiten aus, bin der Meinung, damit erreicht man mehr Stabi.
    Zudem natürlich den Oberkörper möglichst weit nach vorne strecken, aber ich glaube das versteht sich von alleine.

    Also mal der ganze Ablauf:
    Arme nach vorne strecken und den Oberkörper soweit absenken, dass man in der Hüfte einen rechten Winkel bildet, von dort aus dann in die Hocke gehen und den Oberkörper dabei nur soweit nach hinten bringen, wie es nötig ist. Erst wenn man richtig tief ist, versuchen den Hintern so weit nach unten zu bringen, wie möglich.
    Wie gesagt die Füße für den Anfang ruhig in "Entenstellung" stehen lassen.

    Hoffe das ist so verständlich, halt schwer zu beschreiben. Nein, fragt nicht, ich drehe hier kein Video.
    Gruß creeper

  7. #7
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.556
    'Gefällt mir' gegeben
    74
    'Gefällt mir' erhalten
    244

    Standard

    Zitat Zitat von Miriam1973 Beitrag anzeigen
    ..., da mein Oberkörper keine "Gegengewicht" liefert. ...
    "Gegengewichte am Oberkörper", nun ja, wie soll ich sagen, wäre ein interessantes Thema, was man sich wirklich mal näher betrachten sollte ... ;-) ... ducken und weg.
    2019: G1 Grüngürtellauf, Reconquista Rheinsteig I-V, Rheinsteig Erlebnislauf - geplant: Kleiner Kobolt

  8. #8
    Bewegungsanalyst Avatar von GastRoland
    Im Forum dabei seit
    03.03.2003
    Ort
    Mögeldorf
    Beiträge
    1.764
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Miriam1973 Beitrag anzeigen
    ...Kann mir jemand Übungen zur Dehnung empfehlen?...
    Mach mind. 10 Wochen lang nach jedem Laufen(bzw. mind. 4mal/Woche) die hier beschriebenen 4 Übungen für die Wade/Achillessehne(Übung 1,2,4 und 5):
    Dehnübungen im Stehen für die Beine und Hüften
    und Du wirst in der Fersen-Hocke nicht mehr nach hinten umkippen.

    MfF
    Roland B.
    - und am 25. Oktober zum letzten Dönüs-Lauf in Birnthon bei Nürnberg

  9. #9
    Das schönste Ziel der Welt Avatar von Renn-Schnecke
    Im Forum dabei seit
    10.11.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.657
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MegaCmRunner Beitrag anzeigen
    "Gegengewichte am Oberkörper", nun ja, wie soll ich sagen, wäre ein interessantes Thema, was man sich wirklich mal näher betrachten sollte ... ;-) ... ducken und weg.
    Genau das dachte ich auch. Ich stelle mir gerade vor, wie Pamela Anderson beim Hinhocken nach vorne abkippt ....
    Renn-Schnecke

    ... von 2 auf 100 in 11 Jahren ...

  10. #10
    Downhill mit Starrggggabel Avatar von VeloC
    Im Forum dabei seit
    29.09.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.443
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von tönic Beitrag anzeigen
    Juchuu, ich bin nicht allein

    Ich kann's auch nicht

    Von der Theorie mit den langen Beinen und kurzem Oberkörper hab ich noch nicht gehört, würd aber passen. Im Verhältnis zu meinem Oberkörper hab ich nämlich ziemlich lange Beine.

    Vielleicht können andere das ja auch bestätigen
    Sorry Mädels, bei mir geht's. Trotz überlanger Beine und mitteldurchschnittlicher Dehnfähigkeit. Wenn ich die Fotos angucke, die creeper eingestellt hat, ist dafür aber auch keine enorme Gelenkigkeit erforderlich. Vielleicht eher eine Frage des Gleichgewichts?

  11. #11
    Möchtergernläuferin Avatar von tönic
    Im Forum dabei seit
    23.03.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von VeloC Beitrag anzeigen
    Sorry Mädels, bei mir geht's. Trotz überlanger Beine und mitteldurchschnittlicher Dehnfähigkeit.

    Ok, ok...

    Nachdem ich die Fotos gesehen hab, muss ich ja zugeben, dass ich diese Schwangerschftsposition auch hinkriege. Aber wenn ich versuche im schulterbreiten Stand mit nach vorn gerichteten Füßen in die Hocke zu gehen, geht das nicht, ohne das die Fersen hochgehen.
    Gruß
    Nicole

    2014:
    WLS Duisburg 10km - 55:07

    PBs:
    Waldlauf Duisburg Sep 2013 5km - 00:25:40
    Lichterlauf Duisburg Sep 2013 10 km - 00:54:57



  12. #12
    Partymuffel Avatar von Kubili
    Im Forum dabei seit
    19.08.2006
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    354
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von GastRoland Beitrag anzeigen
    Mach mind. 10 Wochen lang nach jedem Laufen(bzw. mind. 4mal/Woche) die hier beschriebenen 4 Übungen für die Wade/Achillessehne(Übung 1,2,4 und 5):
    Dehnübungen im Stehen für die Beine und Hüften
    und Du wirst in der Fersen-Hocke nicht mehr nach hinten umkippen.

    MfF
    Roland B.
    diese Übungen gehören auch bei mir zur Standardprogramm mid. 4-5 mal die Woche.

    Leider ist es auch mir nicht möglich in die Hocke mit vollflächigem Fuß zu gehen. Wie bei Miriam kalppts nur wenn ich mich irgendwo festhalte.

    Ich probiere es mal heute Abend mit dem breiteren Stand und den nach außen gedrehten Füßen.

    Viele Grüße
    Markus


    Bestzeiten:
    11.09.2008: Münster-Marathon : M: 4:23:58
    02.05.2009: Bocholter Citylauf : 10km: 0:51:20
    24.05.2009: 6. Voerder Halbmarathon : HM: 2:00:39

    in der Warteschlange:
    nix


  13. #13
    Downhill mit Starrggggabel Avatar von VeloC
    Im Forum dabei seit
    29.09.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.443
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von tönic Beitrag anzeigen
    Ok, ok...

    Nachdem ich die Fotos gesehen hab, muss ich ja zugeben, dass ich diese Schwangerschftsposition auch hinkriege. Aber wenn ich versuche im schulterbreiten Stand mit nach vorn gerichteten Füßen in die Hocke zu gehen, geht das nicht, ohne das die Fersen hochgehen.
    Ulkig, bei mir macht das keinen Unterschied, ob ich aus dem Stand loslege oder mich erst in der Hocke in die richtige Haltung wurschtel.

    Das ganze interessiert mich jetzt echt aus technischer Sicht, warum klappt das bei manchen und bei anderen nicht? Sonderlich viel gedehnt wird in der Haltung nicht, demnach kann durch die Dehnübungen auch keine große Verbesserung drin sein.

    Mit der Schwerpunktlage hat es natürlich zu tun (das Beispiel Pam A. war gar nicht so schlecht ). Aber mit vorgebeugtem Oberkörper hält man seinen SP doch irgendwo zwischen den Knien, auch ohne Silikon.

    Funzt das bei dir denn, wenn du die Arme nach vorn streckst?

    BTW an die Yogisten: Welchen Sinn hat die Übung eigentlich, wenn man nicht gerade vorgeburtlich seinen Damm dehnen will?

  14. #14
    Avatar von Jolly Jumper
    Im Forum dabei seit
    05.05.2008
    Beiträge
    3.859
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Zusätzlich hängt es von der Beweglichkeit des oberen Sprunggeleks ab, d. h. wie weit ich meinen Unterschenkel nach vorne über den Fuß schieben kann. Wenn das nicht weit geht ( z. B. auch bei Hohlfuß) ist der Schwerpunkt zu weit hinten und man kippt nach hinten um.

  15. #15
    Avatar von SnowLeopard
    Im Forum dabei seit
    17.09.2009
    Beiträge
    284
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also ich hatte damit noch nie Probleme - weiß allerdings auch nicht für was mir das nützen könnte

    Allerdings sitze ich beim Puzzlen auf dem Boden immer so, wenn der Boden zu kalt ist. Und kann so schon bis zu einer Stunde bequem so sitzen

    Du hast doch geschrieben, dass du Yoga machst. Mit der Zeit müsstest du dich beim "Hund nach unten" doch verbessern und die Fersen zum Boden bekommen. Dadurch kommst du dann auch beim Hocken mit den Fersen auf den Boden!

    Lg
    SnowLeopard

  16. #16
    Partymuffel Avatar von Kubili
    Im Forum dabei seit
    19.08.2006
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    354
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Leute,

    habs gerade noch mal durchprobiert. Eine tiefe Hocke mit dem Fußabstand wie bei dem Bild der Schwangeren bekomme ich hin. Dabei ist es egal, ob die Füße nach außen stehen oder gerade nach vorne.

    Sobald ich aber die Füße enger als Schulterbreit stelle, falle ich ohne mich irgendwo festzuhalten nach hinten.

    Bei mir ist die Begrenzung die Dehnung des vorderen Schienbeinmuskels.

    Viele Grüße
    Markus


    Bestzeiten:
    11.09.2008: Münster-Marathon : M: 4:23:58
    02.05.2009: Bocholter Citylauf : 10km: 0:51:20
    24.05.2009: 6. Voerder Halbmarathon : HM: 2:00:39

    in der Warteschlange:
    nix


  17. #17
    Downhill mit Starrggggabel Avatar von VeloC
    Im Forum dabei seit
    29.09.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.443
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kubili Beitrag anzeigen
    Sobald ich aber die Füße enger als Schulterbreit stelle, falle ich ohne mich irgendwo festzuhalten nach hinten.
    Tschä, die durchtrainierte Gebärmutter wirst du dir wohl abschminken müssen!

  18. #18
    Avatar von larin
    Im Forum dabei seit
    29.12.2009
    Ort
    Santiago
    Beiträge
    269
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich kann dir nicht sagen, warum du es nicht kannst. Aber gestern hatte ich mit meinem Freund die erste Yoga-Stunde und wir haben auch diese Haltung eingenommen.
    Ich konnte es, mein Freund nicht. Die Lehrerin meinte, dass komme wohl oft vor und er solle einfach die zusammengerollte Yogamatte unter die Fersen schieben.
    Damit du beim Yoga nicht so rumhampln musst

  19. #19
    Avatar von Miriam1973
    Im Forum dabei seit
    06.01.2007
    Ort
    Herten
    Beiträge
    643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Uah...anderthalb Tage den PC nicht an und dann so viele interessante Theorien:

    @MegCMRunner+Rennschnecke: Das Gegengewicht.......an so eine Assoziation habe ich mal gar nicht gedacht. Aber daran dürfte es eigentlich nicht liegen.

    @Gast Roland: Die Übungen mache ich nach dem Laufen. (Meistens zumindest). Aber vielen Dank für den Link.

    @Kubili: Im ersten Post warst du mir sympathischer , da waren wir uns näher: Ich kann es nämlich auch in der breiten Hocke nicht. Die Fersen kommen nur nach unten, wenn ich mich festhalte, sonst kippe ich um.

    @JollyJumper: Aber ich habe tendenziell eher Plattfüße... kann man da auch ein zu unflexibles Sprunggelenk haben?

    @VeloC: Gleichgewicht kann ich dank Yoge eigentlich inzwischen ziemlich gut halten.

    @larin: Das kann ich natürlich tun, aber ich dachte mir, vielleicht kann man ja irgendwas tun, damit man es auch ohne "Krücke" hinbekommt.

    @ all: Wie gesagt, es ist nicht die Haltung ansich, wenn ich mich festhalten kann habe ich auch nicht das Gefühl, dass es dort irgendwo eine übermäßige Dehnung gibt. Ich kippe halt einfach um, wenn ich mich los lasse.

  20. #20
    Möchtergernläuferin Avatar von tönic
    Im Forum dabei seit
    23.03.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    So, jetzt mal genaue Analyse

    Füße über schulterbreit und nach aussen - geht
    Ab schulterbreit und Füße geradeaus - keine Chance.

    Ich glaube bei mir passt die Festellung von Jolly Jumper ganz gut:

    Zitat Zitat von Jolly Jumper Beitrag anzeigen
    Zusätzlich hängt es von der Beweglichkeit des oberen Sprunggeleks ab, d. h. wie weit ich meinen Unterschenkel nach vorne über den Fuß schieben kann. Wenn das nicht weit geht ( z. B. auch bei Hohlfuß) ist der Schwerpunkt zu weit hinten und man kippt nach hinten um.
    Die Dehnübungen mach ich aber immer nach dem laufen.

    Konnte das übrigens im Kindergarten schon nicht
    Gruß
    Nicole

    2014:
    WLS Duisburg 10km - 55:07

    PBs:
    Waldlauf Duisburg Sep 2013 5km - 00:25:40
    Lichterlauf Duisburg Sep 2013 10 km - 00:54:57



  21. #21

    Im Forum dabei seit
    14.07.2007
    Ort
    Schwaben
    Beiträge
    296
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo
    Das Thema gab es schon mal: http://forum.runnersworld.de/forum/f...onlaeufer.html
    LG
    dextrine

  22. #22
    Avatar von Jolly Jumper
    Im Forum dabei seit
    05.05.2008
    Beiträge
    3.859
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Zitat Zitat von tönic Beitrag anzeigen
    So, jetzt mal genaue Analyse

    Füße über schulterbreit und nach aussen - geht
    Ab schulterbreit und Füße geradeaus - keine Chance.

    Ich glaube bei mir passt die Festellung von Jolly Jumper ganz gut:



    Die Dehnübungen mach ich aber immer nach dem laufen.

    Konnte das übrigens im Kindergarten schon nicht
    Wenn dein Sprunggelenk knöchern nur x° hergibt, dann kannst du dehnen was du willst, da ändert sich nichts. Knochen kannst du nicht verbiegen. ;o)

  23. #23
    Avatar von creeper
    Im Forum dabei seit
    28.10.2009
    Beiträge
    187
    Blog Entries
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Jolly Jumper Beitrag anzeigen
    Knochen kannst du nicht verbiegen. ;o)
    Wer es martialisch mag, wie wäre es mit Korrekturbrüchen!?
    Gruß creeper

  24. #24
    Avatar von Miriam1973
    Im Forum dabei seit
    06.01.2007
    Ort
    Herten
    Beiträge
    643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Habe bei der letzten Yogastunde auch mal darauf geachtet: Sehr breitbeinig und Füße nach außen gedreht geht....Füße enger zusammen und nach vorne gerichtet=platsch auf den Poppes.

    Allerdings finde ich schon erstaunlich, dass es von den ca. 20 Teilnehmern drei nicht konnten, die ansonsten nun auch nicht beweglicher oder unbeweglicher als die anderen waren. Ich persönlich fände es ja prima, wenn das so was wie die Sache mit den Zunge einrollen wäre. Einige können es halt, andere nicht. So lange ich aber noch an schlichte Unbeweglichkeit glaube, dehne ich mal fleißig weiter und hoffe auf Wunder!


  25. #25
    Avatar von schneapfla
    Im Forum dabei seit
    19.09.2009
    Ort
    Nähe Regensburg
    Beiträge
    1.866
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    bei mir funktioniert's auch und ich bin jetzt kein direkter Schlangenmensch...
    Grüße

    schneapfla

    I was running so fast - it was like the trees were standing still!

Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Suche nach Polar Laufsensor für meine RS300!
    Von do it! im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 14:57
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 05.05.2006, 19:06
  3. Meine PB im 10 km-WK
    Von powerwomanlara im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 22:55
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 19:43
  5. Nach 2 Wochen endlich meine erste 10ner Zeit !!
    Von dragonboy64 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2004, 08:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft