Hallo zusammen,

nach 6 jähriger Pause habe ich im Januar wieder sachte mit dem Joggen angefangen (3 mal pro Woche)- anfangs noch spärlich, da mein Beckenboden seit der Geburt meiner Tochter ein schnelleres Tempo noch nicht mitgemacht hat. Zurzeit probiere ich mich stets ein wenig tempomässig zu steigern, bin aber vorsichtig wegen dem Beckenboden (ist 7 Monate her seit der Geburt, ist aber immer moch alles allzu elastisch...so dass ich Leistungsmässig nicht so schnell laufen kann, wies eigentlich drinliegen würde von der Kraft/Ausdauer her - aber ich spürs halt sonst beim Beckenboden).

- Im Januar bin ich 3 km in 27 min gelaufen
- Im Februar 7.5 km im 7.5 km/min Schnitt (coupierte Strecke)
- im März bin ich testweise mal 5 km unter 35 min gelaufen

hat alles gut geklappt.

Ich habe absolut keine Mühe damit 1.5 Stunden am Stück zu laufen (kein Wunder bei dem lahmen Tempo ;-) ).

Nun zu meiner Frage: Ich möchte gern möglichst rasch wieder eine gute Zeit über 10 km erreichen - was halt eben drinliegt (unter 60 min wär schon mal ein guter Anfang...). Es fällt mir aber schwer, einen geeigneten Trainingsplan zu finden, da ich irgendwei keine aktuelle Rennzeit für eine bestimmte Strecke habe und ja auch nicht voll an meiner Leistungsgrenze rennen kann. Wie soll ich jetzt am besten Trainieren? Soll ich überhaupt trainieren bei so langsamem tempo resp. bringt dass auch schon was?

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Wiedereinstieg gemacht?

Grüsse, Renate