Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Qoutenmasochist Avatar von wowbagger
    Im Forum dabei seit
    20.06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    337
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Rolltreppen Nein Danke - Radebeul 2010

    Kurzversion:
    Alles richtig gemacht. Wenig bis gar nicht trainiert, Funkelnagelneue Schuhe angezogen, Funkelnagelneue Einlagen rein und ebensolche Socken an die Füße, nach dem Start ruhig angehen lassen, Marathon noch 30 min langsamer als im letzten Jahr (14std.) Zielzeit nach 70 (mehr wollte ich ja nicht) dann fast 40 Minuten schneller als im letzten Jahr. 20:47:10 (21:26:00 in 2009). Perfekt!

    Im Detail:
    Ich schrieb es schon: War das Training für die Treppe im letzten Jahr schon zu gering ausgefallen, dieses Jahr habe ich wohl wirklich einen negativ Rekord aufgestellt. 100km joggen. Und darin sind schon die mageren 4 Treppeneinheiten enthalten. Bin ich stolz darauf? Nein. Geplant war das anders. Aber irgendwie ist es so gekommen. Und verwöhnt von der Tatsache, dass ich ja immer irgendwie noch so gerade durchkomme, bin ich auch diesmal wieder zum Start gefahren. Wollte ja auch nur 70 Runden schaffen (Kilimanscharo), wie im letzten Jahr. Aber es war schon so, dass ich mir gewaltig Sorgen machte. Gut gehen konnte das eigentlich nicht.

    Es ging Freitag wieder nach dem Abendbrot los. Bistropanzer gepackt und Richtung Spitzhaustreppe los gedüst. Die Autobahn war recht frei und ich ortskundiger, so konnte ich den Panzer schon 1 Stunde früher als im letzten Jahr oben am Spitzhaus auf die Wiese lenken. Wagerecht ausrichten und ab auf die Ladefläche. Schlafen. Morgens dann der schon bekannte Lärm. Ab 8:00 fingen THW und andere an Zelte etc. aufzubauen. Ich nahm ein spärliches Frühstück zu mir und rollte mich wieder in die Schlaftüte. Essen würde ich noch den ganzen Lauf über können, aber schlafen nicht. Also schlafen, schlafen, schlafen… Gegen 13:00 wurde ich wieder munter. Krabbelte aus der Tüte und sah mich um. Es waren schon viele Gesichter da. Hupsi, Michael der Kollege aus dem Konzern, Walter aus dem Forum, alte Gesichter vom Lauf letztes Jahr… schön. Ein bisschen schnattern am oberen Ende der Treppe und dann um 14:30 das Einsingen. Wie im letzten Jahr geprägt von namentlichem Aufruf und Übergabe des Laufsacks. T-Shirt, Startnummer, Chip… man kennt das. Da ich das T-Shirt jetzt hatte konnte ich ja wieder los. Ach ne, laufen sollte ich noch. Alter macht vergesslich. Ich legte mich noch mal kurz hin. Durch die kurze Stehphase war die Dekubitus-Gefahr ja gebannt. So viel liegen kenne ich sonst gar nicht. Ja Kinder, das liegt an EUCH!.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	briefing.jpg 
Hits:	320 
Größe:	169,9 KB 
ID:	9959Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	briefing1.jpg 
Hits:	265 
Größe:	187,9 KB 
ID:	9958Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fernsehen.jpg 
Hits:	253 
Größe:	282,0 KB 
ID:	9960
    15:30 nun aber raus. Der Korb fürs Ruhezelt ist gepackt. Riegel, Getränk und Klamotten für die erwartet Sibirische Nacht. Riegel und Getränke, weil ich letztes Jahr irgendwann Heißhunger auf Veranstalterfremde Nahrungsmittel bekommen hatte und auf nichts zurückgreifen konnte. 21std. das gleiche ist selbst für meinen Lederbeutel ein bisschen viel. Daher diesmal mit der Chance auf Abwechselung. Wir werden sehen ob es hilft.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kreuz-oben.jpg 
Hits:	258 
Größe:	78,3 KB 
ID:	9963Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	treppe-text.jpg 
Hits:	247 
Größe:	253,9 KB 
ID:	9980

    16:00 Die Horde steht am Start. Es geht los. Ich überquere die Startlinie. Mein erstes Ziel ist erreicht. Ich bin losgelaufen. Dummerweise bin ich wieder flott unterwegs. Was ist das bloß. 12min für die erste Runde. Murks ich will doch langsamer. Ich versuche zu bremsen. So richtig haut das nicht hin. So kommt es, dass ich die ersten 10 Runden dann doch wieder in knapp über 2 Stunden wegzuckele. Dann endlich werde ich langsamer. Besser so.
    Die ersten 10 Runden waren geprägt vom Spaß den wir alle hatten. Denkt man ja so erstmal gar nicht. Treppe hoch und runter klingt für die meisten erstmal nicht nach einem wirklich vergnüglichen Zeitvertreib. Ist es aber. Man sieht sich alle Naßelang und redet mal hier mal dort. Das ist schon schön.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe1.jpg 
Hits:	271 
Größe:	479,8 KB 
ID:	9966Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe2.jpg 
Hits:	203 
Größe:	375,1 KB 
ID:	9967Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe3.jpg 
Hits:	234 
Größe:	307,4 KB 
ID:	9968Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe4.jpg 
Hits:	345 
Größe:	251,9 KB 
ID:	9969

    Das Mädchen vom Ende Treppe war auch wieder da. Herrlich. Als ob man nach Hause kommt. Alles am gewohnten Platz. Allerdings war die Stoffschildkröte nicht zum Applaudieren gekommen. Ich fragte also kurz nach ob es die noch gäbe und in der nächsten Runde war Schildi auch wieder da und unterstütze uns. Klasse. Auch die Mama war wieder da und schenkte den Läufern Applaus und ein Lächeln. Und das über viele viele Stunden.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	schildi.jpg 
Hits:	291 
Größe:	211,4 KB 
ID:	9965

    Nach etwas mehr als 4 Stunden war es dann soweit, ich fror wie ein Schneider. Die Heizung war abgeschaltet und Kläte kroch über den Hang. Kannte ich ja auch aus 2009. Der Berg hält einfach die Wärme nicht. Ich zog also wieder Schicht über Schicht und es gab erneut ein Rennen des Michelin Männchens. Aber was soll, frieren tue ich nicht gern und dann muß man sich eben dick einpacken. Was mir ständig Schauer über den Rücken jagte waren die vielen Mitstreiter, die immer noch – aus meinem Blickwinkel – halbnackt im Frost unterwegs waren. Leute zieht Euch was an, ich friere schon vom Zugucken.
    Irgendwann war es so kalt, dass ich nicht mehr durch den Mund atmen konnte. Ich dachte die Lunge friert ein. Es muß auch Null oder drunter gewesen sein, weil einigen der Schweiß auf der Jacke gefror. Für nächstes Jahr wünsche ich mir brennende Ölfässer an der Strecke… das muß doch warm zu kriegen sein da.
    Aber es hätte auch das Ende vom Lauf sein können. In Pausen passieren komische Dinge. Man bückt sich zur Kleidungskiste. Bücken. Auf der Treppe eher selten. Jetzt wird bücken gefordert. Die Muskeln haben keine 20 Runden gebraucht um zu vergessen wie bücken geht. Man muß sich aber bücken, sonst erreicht man die wärmende Kleidung nicht. Also runter. Und dann? SCHUSS. Krampf. Fest ist die rechte Wade. Ein Schmerz in unvorstellbarer Intensität und Präsenz. Wums. Fertig. Diese Wade bewegt sich nie mehr. Ja so war das. Aber ich hatte erst 20 Runden. 70 war das Ziel. Also schnell volles Gewicht auf das rechte Bein. Zähne zusammenbeißen. Zug aufrecht halten. Langsam, sehr langsam lässt das intensive stechen nach. Bewegungsversuch: links gut, rechts schmerz. Ein bisschen Dehnen? Schmerz. Nochmal gehen. Schmerz. Na egal. Die warmen Sachen lagen noch in der Kiste. Der Schmerz hatte den Zugriff verhindert. Unbeholfen hinsetzen. Im Sitzen anziehen. Dann los. Schmerzen wurden nur erfunden um Sie zu ignorieren. 4 Runden später läuft es wieder einigermaßen rund.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	und-es-wird-Nacht1.jpg 
Hits:	253 
Größe:	107,8 KB 
ID:	9981Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	und-es-wird-Nacht.jpg 
Hits:	211 
Größe:	126,0 KB 
ID:	9982Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe7.jpg 
Hits:	271 
Größe:	301,4 KB 
ID:	9972Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe8.jpg 
Hits:	240 
Größe:	208,9 KB 
ID:	9973

    Leider verloren wir in Runde 20 den Michael. Er hatte körperliche Probleme und zwar solche bei denen es sinnvoll ist einfach mal anzuhalten. Platzende Fußhaut, offene Innenschenkel, Harte Muskeln… das alles kennt man ja und läuft weiter als sei nichts. Aber wenns innen zwickt und blau wird, dann einfach mal vernünftig sein. Gut gemacht Michael.

    10 Runden ist ja immer eine schöne Zahl. 20 klingt auch gut und fühlt sich noch toll an. Man ist ja noch frisch. 30 ist eher eine doofe Zahl. Weder ist es die Hälfte der geplanten 70 noch fühlt man sich noch gut. Die Muskeln merken dann langsam, dat wird ernst hier. So ging es auch mir. 30 Runden waren doof. Also musste was schönes her. Ich nahm also einen Napf Nudeln mit herrlicher Tomatensoße zu mir. Das tat gut. Und es wärmte auch. Schön mit Milchkaffee runtergespült. Und zurück auf die Treppe. Walter war noch dabei, aber das lachen wurde spärlicher. Er wollte so 7-8 Stunden laufen. Nach 8:09 und 34 Runden lies er uns andere verrückte auf der Treppe allein zurück.

    Hupsi hatte fies trainiert und rannte sich die Seele aus dem Leib. Ich war schwer beeindruckt. Das lief echt rund. Und dann war er weg. 40 Runden und das Wunder von Hupsi war aus dem Rennen. So kann es gehen. Nicht immer hilft Training. So ein etwas längerer Lauf hat halt seine eigenen Regeln.

    Dann waren da noch die Begleitdamen aus 2009. Auch dieses Jahr wieder dabei. Ich war wieder neidisch. Und anders als in 2009 wo ich dachte: Ach die sehen bestimmt wie nötig ich eine gewisse Aufmunterung hätte, habe ich mir ein Herz genommen und Sie angesprochen. Und was soll ich sagen: Zu meiner großen Freude wurde ich adoptiert und bekam auch für einige untere Straßenrunden einen individuellen Begleitservice. Von dieser Stelle noch mal meine herzlichsten Dank dafür. Das war wirklich super. Und auch das süße Lächeln was ich bekam, wenn ich nicht begeleitet wurde hat mir immer wieder Kraft gegeben. Und die war in den frühen Morgenstunden bei Leibe nicht mehr in unbegrenzter Menge vorhanden. Nach 12 Stunden Treppe ist man schon ein bisschen alle.

    Und wenn ich schon am Support loben bin: Ultreuse T. aus H. du bist der Hammer. Sich um 4 in der früh den Wecker zu stellen um Treppen-Irre zu supporten ist mindestens genauso neben der Spur wie am Treppenlauf teilzunehmen. Tessa ich Danke Dir.

    Nun gut. Auch wenn ich noch viel mehr über die tolle Unterstützung schreiben müsste um sie wirklich angemessen zu würdigen, dies ist ja ein Laufbericht, also zurück zum Lauf. 40 Runden gingen mehr oder weniger unbemerkt ins Land. Ich war eben auf der Support Wolke und so mit der Freude darüber beschäftigt, dass ich die Runden, Runden sein lies. Aber 50. Fünfzig ist die Hälfte für die ernsthaften Teilnehmer. Und für mich ein Marathon. Letztes Jahr hatte ich 13:30 auf dem Zettel. Dieses mal etwas über 14 Stunden. Langsamer. Murks. Aber ich hatte eben nicht trainiert. Ein bisschen zwickte das aber schon. Und auch wenn einige behaupten ich sei völlig ohne Ergeiz – wie kommen die bloß auf so was? – so eine Zwischenzeit baut nicht auf. Na egal. Ich war hier. Hatte für die Nacht nichts anderes vor und so lief ich weiter.

    Die Begleitdame zog sich in das kuschelige Bett zurück und ich blieb fröstelnd auf der Treppe. Die Sonne sollte bald wieder zum Vorschein kommen. Kam sie auch. Half das? Nein. Zum einen schien die Sonne erstmal einen kühlen Nebel vor sicher her zu jagen. Es wurde kurz ein bisschen dunstig und ich hatte das Gefühl endgültig erfrieren zu müssen. Dann war die Sonne ganz raus…. Und die Treppe lag im Schatten. Murks. Ein nach Süden ausgerichteter Weinberg ist eben in den Morgenstunden noch im Nachteil. Dumm. Ich froh also weiter. Das sollte auch noch 1-2 Stunden so bleiben. Ich werde also für 2011 doch über eine mobile Heizdecke nachdenken. Ohne Heiz war so etwas nämlich auch in diesem Jahr im Einsatz. Ein anderer Läufer hatte eine Organge Decke übergeworfen. Sah extrem cool aus. Unten kamen nämlich weiße Kompressionsbewährte Waden heraus. Es gibt schon viel skurriles zu sehen auf so einer Treppe.

    Man möge es mir verzeihen, wenn ich damit direkt an Annemarie denken muß. Zu dieser Zeit lief Sie schon wieder in Jeans. (War übrigens auch einige andere taten…muß ein neuer Trend sein. Aber ohne mich. Das steht fest). War Sie letztes Jahr schon unglaublich. Mit unbewegter Miene hatte Sie 75 Runden hingelegt, so war es dieses Jahr außerirdisch. Sie rannte die Treppe runter. Wurde nicht müde. Lächelte sogar mal – zumindest in der Anfangsphase. Am Ende 100 Runden. Kraß.

    Auch Madleine, die ich immer wieder gern gesehen habe hat am Ende in einer Fabelzeit Ihre 100 Runden hingelegt. Vielleicht muß ich doch mal über Training nachdenken, dass ich das auch mal schaffe… Puh, bloß nicht drüber nachdenken, dass führt zu nichts. Und das es auch – zumindest ohne Treppentraining – geht, zeigte Heike. Spontan Anmeldung und über 90 Runden. Und fast auf jeder Runde haben wir uns Mut zugesprochen oder uns zumindest kurz gegrüßt. Heike hatte Tessa und mich beim Lüha Fun Run mal super aus dem Auto heraus angefeuert. So sieht man sich wieder. Auch Martin habe ich wiedergesehen und auf meiner letzen Runde sogar mal ein paar Stufen hochgeschoben. Übermut, wenn man weiß: Gleich ist es vorbei. Martin hatte ich mich beim letzten KILL überholt und sich vermutlich gefragt, was so ein erschöpfter Typ noch zu leisten vermag…

    Auch wieder gesehen habe ich die Patchwork Katze und auch in dieser Nacht hat Sie eine Maus gefangen. Den Igel konnte die Begleitdame zusammen mit einem THW Mann noch retten. Ich habe mal ein Foto von der Patchwork Katze gemacht, damit man einen Eindruck gewinnen kann.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	lkatze.jpg 
Hits:	385 
Größe:	164,7 KB 
ID:	9964


    Es war hell. Ich war müde. In meinem Alter sollte man Nachts eben schlafen und nicht auf beleuchteten Treppen abhängen. Aber mit der Sonne und den jetzt wieder auftauchenden Zuschauern sollte ich wach bleiben können. Ich hatte mich auf einen Kaffee und einen Riegel – dafür musste man ins Versorgungszelt – alle 5 Runden und einen Becher Cola und Salzstangen bzw. Frühstückszeugs auf jeder Runde, eingependelt. Ich war seit Stunden relativ konstant mit 17:30 pro Runde unterwegs. Fast das doppelte von denen die auf 100 Runden kurs waren. Unglaublich. Für mich schien das schon das ultimative Tempo. Jeder Versuch schneller zu werden hätte direkt auf der Bare geendet. Jeder wie er kann.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe9.jpg 
Hits:	245 
Größe:	271,0 KB 
ID:	9974Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe10.jpg 
Hits:	199 
Größe:	101,9 KB 
ID:	9975Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe11.jpg 
Hits:	209 
Größe:	457,2 KB 
ID:	9976Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hupsi.jpg 
Hits:	345 
Größe:	389,0 KB 
ID:	9962

    4 Runden vor Schluß kamen die Begleitdamen noch wieder an die Strecke und bekam noch 3 Runden geschenkt. Super. Rainer rief mir jetzt schon seit 15 Runden bei jeder Begenung zu: 75. Er wollte unbedingt, dass ich 75 Runden mache. Zeitlich ja auch kein Thema. Aber ich hatte halt 70 auf dem Zettel. Auch wegen Hupsi. Ich würde die 70 schneller schaffen als in 2009. Das war mein Sieg. Hupsi hatte 2009 71 Runden. Das sollte sein Sieg über mich bleiben. Er war geplatzt und somit hatte er keine Chance sich gegen mich zu wehren. Nächstes Jahr kucken wir dann wer mehr schafft, gell?
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe12.jpg 
Hits:	178 
Größe:	451,7 KB 
ID:	9977Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	wende.jpg 
Hits:	174 
Größe:	341,8 KB 
ID:	9983Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe13.jpg 
Hits:	201 
Größe:	390,4 KB 
ID:	9978Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe14.jpg 
Hits:	173 
Größe:	508,9 KB 
ID:	9979Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	heike.jpg 
Hits:	253 
Größe:	358,0 KB 
ID:	9961

    Dann die letzte Runde. Madleine war 1 Runde vorher mit Ihren 100 fertig. Heike noch gut im Rennen. Mathias verabschiedete sich überschwänglich. Rainer sah ich nicht mehr und so könnte ich noch einiges aufzählen. War das ein Rennen oder eine Famileinfeier mit Bewegungstherapie? Ich bin fast der Meinung es ist das zweite. Es bringt Irre Spaß hier dabei zu sein. Auch wenn ich in meiner letzten Runde so was von froh war oben nichts mehr machen zu müssen. Die Beine tatten jetzt doch erheblich weh. Ich hatte einen gepflegten Sonnenbrand – ja Tessa ich hätte mich einschieren sollen, hast Du gesagt, ich weiß – und ich hatte noch 5 Stunden Autofahrt vor mir.

    Also fix zum Bootshaus und duschen und dann ab auf die Autobahn. Einmal musste ich mich kurz langmachen um die Augen zu schließen und gegen 20:00 war ich wieder in HH. Genau. Ich war in HH. Im Auto. Und da würde ich wohl auch bleiben. So kam es mir jedenfalls vor. 4 Stunden sitzen. Das hatte der Körper genutzt um auszuhärten. Die Topfzeit des Gemisches war vorbei. Ich war ein Klumpen. Nicht Heidi Klumpen, im Bistro Panzer saß Heiko Klumpen. Das Stein Modell. Ich hatte noch mein Handy. Ich könnte den ADAC rufen, damit die mich inklusive Sitz aus dem Auto schneiden. Aber dann wäre das schöne Auto kaputt. Also langsam. Ganz langsam bewegen. Ein Bein. Mit den Händen unterstützen. Anwinkeln. Drehen. Plumps. Draußen. Gleiches Manöver ein zweites Mal. Auch draußen. Hände an die Türkante. Ziehen. Ein 90Grad Winkel in Jeans und Sweatshirt steht in der geöffneten Tür eines Autos. Schließt die Tür und geht gebeugt ins Heim und unter die Dusche.

    Heute früh beim aufstehen war ich wieder ähnlich gelenkig. Aber jetzt geht es gut. Nach jedem sitzen muß ich mich mal schütteln, aber ich kann fehlerlos gehen und freue mich auf 2011.


    Und für die Hardcore Lese Masochisten hier mal was in Reimform… irgendwas muß man auf der Treppe ja machen:

    Im Frühling im April,
    zur Treppe ich hin will.
    Doch nicht irgendeine,
    jene die ich meine,
    in einem Weinberg liegt,
    an den Hang sich schmiegt,
    von unten lang und fies,
    von oben auch recht mies.
    Der Stufen drei neun sieben,
    wenn´s diese doch nur blieben.
    Hundert mal da rum?
    Nehmt es mir nicht krum,
    da ist nichts für mich,
    hab ja keinen Stich,
    mein Plan sind 70 nur,
    da bin ich wirklich stur.

    Training sagt man mir,
    wie steht´s denn da bei Dir?
    Ach ihr braucht nicht fragen,
    ich kann nur sagen:
    Man muß nur richtig wollen,
    dann tun die Füße rollen.
    Am Start die Horde steht,
    es los gleich geht.
    Stetig rauf und runter,
    das macht echt munter.
    Die Stunden so verstreichen,
    Gesichter sanft erbleichen.
    Nacht bricht schnell herein,
    ich laufe ganz allein.
    Das Hirn ist leer,
    die Beine schwer,
    die Sterne stehn,
    ins Bettchen geh´n ?

    Ach das hät´s wohl gern,
    doch das Ende ist noch fern.
    Erst um 16 Uhr
    kann ich zur Kur,
    so lang noch Treppe steigen,
    Kräfte sich zum Ende neigen.
    Du pfeifst auf letzter Rille,
    hier kommt jetzt der Wille.
    Stehen bleiben,
    ins Gras sich neigen,
    die Augen zu,
    ich geh zur Ruh.
    Der Teufel säuselt seicht,
    hat er es erreicht?
    Geh ich raus
    und fahr nach Haus?
    Ihr ahnt es schon,
    des Vaters Sohn,
    läuft immer weiter,
    auf der Weinbergleiter.
    Der Teufel kann mich mal,
    70 ist meine Zahl.


    Trepp auf, Trepp ab,
    die Beine sind so schlapp.
    Der Stufen hohe Zahl,
    sind schon eine Qual.
    Was hab ich mich geschunden
    auf meinen 70zig Runden.
    Doch der Begleitsupport
    wischt alle Leiden fort.
    Und wenns Handy klingelt,
    man munter Runden tingelt.
    Der Lauf ist eine Wucht,
    2011 wird erneut gebucht!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	70runden.jpg 
Hits:	212 
Größe:	131,6 KB 
ID:	9957   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe5.jpg 
Hits:	233 
Größe:	390,3 KB 
ID:	9970   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Treppe6.jpg 
Hits:	193 
Größe:	294,4 KB 
ID:	9971  
    Wahrscheinlich sind 100km eine natürliche Grenze für Menschen die nicht trainieren

    Immer hinten mit dabei!

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    13.07.2005
    Beiträge
    5.643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Da ist er, der Wahnsinnsbericht von einer weiteren Wahnsinnsleistung vom Herrn wowbagger, neu auch bekannt unter dem Namen H. Klumpen (was hab ich gelacht bei der Stelle). Du bist schon nicht totzukriegen, oder?
    Mein Mitgefühl und meine schiere Bewunderung ist dir wie immer gewiss. Du bist das lebendige Beispiel, dass Unmögliches eben manchmal doch möglich ist.
    Mit vielen Grüssen, Marianne

  3. #3
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.597
    'Gefällt mir' gegeben
    75
    'Gefällt mir' erhalten
    259

    Standard

    Bravo Heiko ...

    ... und danke für's Mitnehmen, als Leser hat das Treppensteigen richtig Spaß gemacht ...

    Aber ich dachte der Strongman-Run wäre mit viel Schlamm und Dreck, ach nee, dass ist ja nur beim Strongman-Sprint so ...

    Schade, dass die Treppe ganz am anderen Ende der Republik liegt, denn das ist ja dann doch ein bisschen weit, um da hinzufahren nur um nach 10 Runden zur Einsicht zu kommen, dass man für's Treppensteigen nicht geboren ist ... Andererseits, es könnte ja doch sein, dass da verborgene Treppensteigertalente in einem schlummern, von denen man nichts ahnt ... ;-)

    Heiko, danke für die erneute Bestätigung, dass man im Ultrabereich nicht unbedingt auch einen Ultra-Trainingsumfang braucht um zu finishen und dass man dabei sehr viel Spaß haben kann, auch wenn man nicht ganz vorne mitläuft ! Großen Respekt vor deiner Leistung und deinem Mut, dich an so etwas einfach mal heranzutrauen ... Alle sagten, das geht nicht, bis einer kam, der es einfach machte ...

    Gruß aus Köln, Manfred

    Was steht denn jetzt als nächstes bei dir an?
    Zuletzt überarbeitet von Fred128 (19.04.2010 um 13:09 Uhr)
    2019: G1 Grüngürtellauf, Reconquista Rheinsteig I-V, Rheinsteig Erlebnislauf, Wibolt DNF/100k, Kölnpfad DNF/135k - geplant: Paris-Versailles
    2020: M deutsche Weinstraße

  4. #4
    macht Pause Avatar von 3fach
    Im Forum dabei seit
    04.06.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    8.971
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Wunderbar, wie immer, Heiko!

    Du hast meinen ganzen Respekt für die Leistung und den dazugehörigen Bericht. Hör bitte nicht auf mit beidem, OK?

    Grüße,
    3fach

    Rheinhessen, jetzt bist du gefragt: Mitmachen beim km-Spiel

    Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

  5. #5
    mondsüchtig Avatar von blau
    Im Forum dabei seit
    15.05.2007
    Beiträge
    107
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Heeeeeeeerlich!!!
    Was hab ich gelacht.

    Vielen, vielen Dank, Deine Berichte sind die besten.

    Gruß,
    Bernhard

    PS: nach so einem Versuch wäre ich sicher vier Wochen krank.

  6. #6
    Gardasee Avatar von viermaerker
    Im Forum dabei seit
    28.07.2003
    Beiträge
    8.118
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Heiko, ich bewundere dich!

    Sowohl für's Treppen steigen wie auch für den Bericht!

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    Also schlafen, schlafen, schlafen…
    ja, habe ich auch gemacht - hatte es aber dann doch nicht so nötig wie du


    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    Die ersten 10 Runden waren geprägt vom Spaß den wir alle hatten. Denkt man ja so erstmal gar nicht. Treppe hoch und runter klingt für die meisten erstmal nicht nach einem wirklich vergnüglichen Zeitvertreib. Ist es aber. Man sieht sich alle naselang und redet mal hier mal dort. Das ist schon schön.
    das fand ich auch. Sehr unterhaltsam.

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    Nach etwas mehr als 4 Stunden war es dann soweit, ich fror wie ein Schneider. Die Heizung war abgeschaltet und Kläte kroch über den Hang. Kannte ich ja auch aus 2009. Der Berg hält einfach die Wärme nicht. Ich zog also wieder Schicht über Schicht
    Erstaunlich, oder? Ich friere auch nicht leicht, aber da war's echt kalt. Gemessen an Graden vielleicht gar nicht mal so, aber gefühlt schon. Und zwar nur am Oberkörper. Die Beine in kurz ging sehr gut. Sehr seltsam....

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    . Was mir ständig Schauer über den Rücken jagte waren die vielen Mitstreiter, die immer noch – aus meinem Blickwinkel – halbnackt im Frost unterwegs waren.
    über die habe ich auch gestaunt.

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    . Leider verloren wir in Runde 20 den Michael. Er hatte körperliche Probleme und zwar solche bei denen es sinnvoll ist einfach mal anzuhalten. Platzende Fußhaut, offene Innenschenkel, Harte Muskeln… das alles kennt man ja und läuft weiter als sei nichts. Aber wenns innen zwickt und blau wird, dann einfach mal vernünftig sein. Gut gemacht Michael.
    so isses

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    .Man möge es mir verzeihen, wenn ich damit direkt an Annemarie denken muß. Zu dieser Zeit lief Sie schon wieder in Jeans. (War übrigens auch einige andere taten…muß ein neuer Trend sein. Aber ohne mich. Das steht fest). War Sie letztes Jahr schon unglaublich. Mit unbewegter Miene hatte Sie 75 Runden hingelegt, so war es dieses Jahr außerirdisch. Sie rannte die Treppe runter. Wurde nicht müde. Lächelte sogar mal – zumindest in der Anfangsphase. Am Ende 100 Runden. Kraß.
    Phantastisch, oder? Anfangs hatte sie ja so ein komisches Flatterteil von fast knielangem Rock in weiß an....
    Sie hat sogar mehrmals gelächelt, mehr so still in sich hinein, als jemanden der andern Läufer an, hatte ich den Eindruck

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    . Auch Madeleine, die ich immer wieder gern gesehen habe hat am Ende in einer Fabelzeit Ihre 100 Runden hingelegt.
    ...und im Vergleich zu Annemarie richtig kommunikativ.
    Außerdem sehr nett anzusehen

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    . Auch wieder gesehen habe ich die Patchwork Katze und auch in dieser Nacht hat Sie eine Maus gefangen.
    Du meinst das fette, schwarz-braun-beige Katzentier unten an der Treppe?
    Die Maus die die gefangen hat muß aber Todessehnsucht gehabt und still gehalten haben...

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    . ... Ich war in HH. Im Auto. ..... 4 Stunden sitzen. Das hatte der Körper genutzt um auszuhärten.
    Den Spaß aussteigen zu müssen hatte ich schon kurz hinter Chemnitz, und zwar zum Tanken. Sogar die kurze Distanz hat zum Erstarren gereicht. Vielleicht nicht ganz Aushärten, aber immerhin
    Da ich mir da dann gleich noch einen großen Kaffee gekauft habe brauchte ich zum Schlafen nicht mehr stehen bleiben. Der eine oder andere Muskel in den Waden hat aber schon unterwegs gut gezuckt und die große Sehne in der Kniekehle rechts außen hat jeden Versuch den Fuß am Gaspedal in eine andere Stellung zu begeben mit heftigem Krampfen beantwortet. Was war ich froh über meinen Tempomaten

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    . Heute früh beim aufstehen war ich wieder ähnlich gelenkig.
    ...und tagsüber auch. Beim Sitzen tut gar nichts weh. Aber der Übergang zum Gehen hat's in sich.
    Nach ein paar hundert Metern klappt es aber wieder fast schmerzfrei, das Laufen, wie ich auf dem Weg zur Kantine feststellen konnte.

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    . ....und freue mich auf 2011.
    Ganz sooo weit bin ich noch nicht

    Cooles Gedicht.
    Ist dir bestimmt unterwegs eingefallen, hast es auswendig gelernt, vor dich hergebetet wie ein Mantra und zu Hause direkt aufgeschrieben, oder?

    Gute Besserung Heiko, sowohl an die Beine wie auch zu Deinem Wunsch für eine Wiederholung 2011

    Walter
    You can only fail if you give up too soon


  7. #7
    Unterwegs in neue Welten Avatar von 19joerg61
    Im Forum dabei seit
    15.09.2004
    Ort
    Arnstadt /Thüringen
    Beiträge
    4.293
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    26

    Standard

    So ein bißchen verrückt ist es aber doch?
    Wieso denke ich nur darüber nach, ob man nicht selbst mal - ach nee.
    Neue Laufabenteuer im Blog

  8. #8
    Gardasee Avatar von viermaerker
    Im Forum dabei seit
    28.07.2003
    Beiträge
    8.118
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MegaCmRunner Beitrag anzeigen

    Großen Respekt vor deiner Leistung und deinem Mut, dich an so etwas einfach mal heranzutrauen ... Alle sagten, das geht nicht, bis einer kam, der es einfach machte ...
    Du müßtest mal hören was er sonst noch so vor hat...

    Auf die Beantwortung deiner letzten Frage bin ich mal gespannt. Aber ich glaube das wird eine Überraschung werden

    Walter
    You can only fail if you give up too soon


  9. #9
    Brüsseler Spitze Avatar von Babsbara
    Im Forum dabei seit
    18.04.2005
    Ort
    Brüssel
    Beiträge
    1.025
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mensch, Heiko -

    ich hab mich auch wieder schlapp gelacht, aber gleichzeitig bin ich in Bewunderung erstarrt. Schade, dass Du immer nur so bekloppte Sachen machst, sonst würde ich ja wirklich gern mal irgendwo mit Dir zusammen an den Start gehen.

    Ich hoffe, Du gehst inzwischen wieder aufrecht!

    LG,
    Babs

  10. #10
    Qoutenmasochist Avatar von wowbagger
    Im Forum dabei seit
    20.06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    337
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vielen Dank für die netten und aufmunternden Antworten. Euch allen zur Beruhigung: ich gehe wieder entspannt durch das Leben. Nur nach dem aufstehen nach längerem sitzen ist es etwas ungelenk. Und beim Treppe steigen merke ich spätestens im dritten Stock die Oberschenkel.
    Was ich sonst noch vorhabe? Nix. Und die Berichte dazu wie immer dann hier
    Wahrscheinlich sind 100km eine natürliche Grenze für Menschen die nicht trainieren

    Immer hinten mit dabei!

  11. #11
    Avatar von Tess
    Im Forum dabei seit
    27.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.330
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ***Wie immer schicke ich für die jüngeren Leser an dieser Stelle voraus: Kids, don't try this at home!***

    Mensch Heiko, da hab ich die Wette gegen dich wohl verloren, wa? Ich war mir so sicher, dass du mit so wenig Trainingskilometern (sogar für dich ein neuer Rekord) dieses Mal platzen würdest. Dass wir ein Häufchen Elend aus den Weinbergen kratzen würden müssen.
    Aber nix da, du hast es sogar noch besser als letztes Jahr gemacht! Geil Bin immer noch fassungslos. Und freu mich mit dir!!!


    ((Unter uns Lesern: Die Kehrseite ist natürlich, dass ich Heiko nun NIEMALS wieder zum geregelten Training bekehren werde können. Der Drops ist gelutscht. Heiko und ich waren eigentlich schon zum Laufen diese Woche verabredet ... jetzt hat er abgesagt *g*
    Ich sehe schon zukünftige Schlagzeilen wie "Badwater-Ultra-Finisher mit 4 Alsterrunden als Vorbereitung" ... ))



    Schön, auch von den anderen Verdächtigen gehört zu haben (Walter, Michael, Heike ...), you rock! Schönes Regenerieren euch allen! Tipp: Ein bisschen Magnesium in den nächsten Tagen soll die Muskeln lockern.

    Thanks für den lesenswerten Bericht mit den netten Kleinigkeiten neben/auf der Strecke (hallo Miezekatze und Schildkröte). Okay, wenn es wirklich so nett auf der Treppe ist, dann mach ich vielleicht irgendwann auch mal mit. Aber nur in einer Staffel, den Rest groupe ich dann!

    Tchakka Helden-Heiko,
    Tessa
    „Ihr kommt doch klar, so wie ihr ausseht, oder? Den Besenwagen muss ich euch nämlich abziehen. Der wird weiter vorn bei den wirklich Fußlahmen gebraucht.“ - Syltlauf 2008

  12. #12
    Gardasee Avatar von viermaerker
    Im Forum dabei seit
    28.07.2003
    Beiträge
    8.118
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Tess Beitrag anzeigen
    ((Unter uns Lesern: Die Kehrseite ist natürlich, dass ich Heiko nun NIEMALS wieder zum geregelten Training bekehren werde können. Der Drops ist gelutscht. Heiko und ich waren eigentlich schon zum Laufen diese Woche verabredet ... jetzt hat er abgesagt *g*
    vermutlich hat er noch Muskelkater


    Zitat Zitat von Tess Beitrag anzeigen
    Schön, auch von den anderen Verdächtigen gehört zu haben (Walter, Michael, Heike ...), you rock! Schönes Regenerieren euch allen! Tipp: Ein bisschen Magnesium in den nächsten Tagen soll die Muskeln lockern.
    Ich hatte ja schon in dem Treppenlauf-Thread geschrieben dass es eine coole Veranstaltung war.

    Und heute - mit etwas Abstand (und deutlich gebessertem Muskelkater) - könnte man ja vielleicht ganz vorsichtig mal ans Jahr 2011 denken....

    Zitat Zitat von Tess Beitrag anzeigen
    Okay, wenn es wirklich so nett auf der Treppe ist, dann mach ich vielleicht irgendwann auch mal mit. Aber nur in einer Staffel, den Rest groupe ich dann!
    Tessa
    Ach was Staffel!
    Weißt du wie schwer das ist?
    Erstens: Start erst um 22:00 Uhr. Da langweilst du dich vorher zu Tode, und frierst dabei noch
    Zweitens: Die rasen wirklich wie bekloppt die Treppe rauf und runter
    Drittens: Die Pause von 2 Runden macht dich fix und fertig. Die ist zu kurz zum Regenerieren aber lang genug richtig auszukühlen. Das war jedenfalls das Hauptproblem von den Staffelläufern mit denen ich gesprochen habe.
    Viertens: Du hast die 100 auch als Alleintäterin drauf!

    Grüße nach HH

    Walter
    You can only fail if you give up too soon


  13. #13
    Millenium Quest Avatar von cologne_biel_hawaii
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.734
    Blog Entries
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Heiko,

    äusserst schade, das wir uns nur 40 x auf den Treppen begegnet sind.
    Deine Lockerheit und die Ruhe auf den Stufen waren schon bemerkenswert.
    Dazu die Unterhaltungen, das Telefonieren, die Aufmunterungen, ......

    Klasse Bericht für einen tollen Lauf bei er geilen Veranstaltung.
    2011 werde ich unter anden Voraussetzungen am Start sein!!!

    Wir sehen uns am Weinberg.

    Grüße
    Michael
    2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

    www.kleiner-kobolt.de
    www.wibolt.de NEU!!

    Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
    Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

  14. #14
    Avatar von Fira
    Im Forum dabei seit
    21.01.2009
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    1.021
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    Was ich sonst noch vorhabe? Nix. Und die Berichte dazu wie immer dann hier
    ...dann würde ich mir wünschen, dass alle Leute nix mehr vorhaben und alle so wunderbare Berichte über so unglaubliche "Un-Vorhaben" schreiben!!
    Vielen Dank und
    Und bitte trainiere ja nicht, das würde wahrscheinlich alles kaputtmachen

    Sanne

  15. #15
    Fischauge Avatar von Martinwalkt
    Im Forum dabei seit
    21.09.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.694
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Klasse!

    Hallo Heiko,

    wieder mal ein sehr schöner Ultrabericht von dir. Es ist sehr tröstlich das es anderern auch nicht besser geht als mir wenn die Qualerei so richtig losgeht. So einiges hat mich stark an den Kulturrun am letzten Wochenende erinnert wo es in den letzten Stunden auch für mich sehr, sehr anstrengend geworden ist.

    mit freundlichem Gruß aus Hamburg


    Martinwalkt
    About me, alles auf einen Blick


  16. #16
    42 will do Avatar von Toddi
    Im Forum dabei seit
    24.06.2004
    Ort
    SH
    Beiträge
    355
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von wowbagger Beitrag anzeigen
    [...] Ich hatte noch mein Handy. Ich könnte den ADAC rufen, damit die mich inklusive Sitz aus dem Auto schneiden. Aber dann wäre das schöne Auto kaputt.
    Ich weiss auch nicht recht, die Autos sind heutzutage irgendwie enger geworden wie früher...
    mfg Tddi
    Lauf los...

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pulsuhr - nein danke! Mein Halbmarathon in Wels am 5.4.09
    Von PiqueNique im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 21:58
  2. Pronationsschuhe und Einlagen-nein danke!
    Von Mata Hari im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 14:56
  3. Bananen, nein danke???
    Von rennsemmel63 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 13:51
  4. Bananen, nein danke???
    Von rennsemmel63 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2007, 23:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft