+ Antworten
Seite 4 von 40 ErsteErste 123456714 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 993
  1. #76
    km-Verschwender Avatar von Melrose
    Im Forum dabei seit
    27.07.2006
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    1.984
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Melrose Beitrag anzeigen
    Markus Zusak: Die Bücherdiebin
    Shane Jones: Thaddeus und der Februar
    Françoise Dorner: Die Frau in der hinteren Reihe
    Stefan Ulrich: Quattro Stagioni: Ein Jahr in Rom
    Gerbrand Bakker: Oben ist es still
    Daniel Kehlmann: Mahlers Zeit

    Früher Roman von Kehlmann über einen Physiker, der die Aufhebung der Linearität entdeckt und zwischen Wahnsinn und Genie pendelt. Einfach toll geschrieben!

    Nach "Vermessung der Welt" und den Erzählungen "Unter der Sonne" mein drittes Buch von ihm. Werde noch zum bekennenden Kehlmann-Fan.
    Gruß Thomas
    PBs: 5km: 19:03 - 5,6km: 21:25 - 10km: 41:25 - HM: 1:26:39 - M: 3:11:15 - 50km: 4:09:09

  2. #77
    ... es wird ... Avatar von andrea
    Im Forum dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    BA-WÜ
    Beiträge
    61
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bei mir sind es

    Audrey Niffenegger: Die Frau des Zeitreisenden
    und
    Christoph Koch: Ich bin dann mal offline
    Nette Grüße, andrea

  3. #78
    Troll Azubi Avatar von frimipiso
    Im Forum dabei seit
    07.08.2006
    Ort
    Minga
    Beiträge
    630
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Lese gerade: Thomas Pynchon - Inherent Vice

    Nicht leicht zu lesen wegen des Hippie-Surfer Englisch der 60er,
    aber sehr witzig und abgedreht.

    Meine letzten Bücher:

    Child44 von Tom Rob Smith: kann man nicht mehr beiseite legen
    The subtle knife von Philip Pullman (solala)

    und die Millenium Trilogie von Stieg Larson. Die war gut zu lesen,
    aber speziell den 2. Teil fand ich etwas langatmig.
    Zuletzt überarbeitet von frimipiso (01.09.2010 um 13:33 Uhr)

  4. #79
    Avatar von 3fach
    Im Forum dabei seit
    04.06.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    9.001
    'Gefällt mir' gegeben
    50
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Habe vorgestern im Regal "Der lange Fünfuhrtee der Seele" wiedergefunden, drin rumgeblättert, hängengeblieben, ...

    Grüße,
    3fach

    Rheinhessen, jetzt bist du gefragt: Mitmachen beim km-Spiel

    Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

  5. #80

    Im Forum dabei seit
    26.07.2010
    Beiträge
    36
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    "The witch´s guide to cooking with children" von Keith McGowan
    From School Library Journal
    Grade 5–8—A modernized version of Hansel and Gretel, with a few creepy, cannibalistic references. Sol, 11, and Connie, 8, move to Schoneberg with the man they believe is their father (he is their father's twin) and their stepmother. The children soon discover that the neighbor's pet dog has a habit of digging up human bones, and that "Dad" has a great motive for wanting them gone. The story alternates between the siblings' dawning understanding that nothing in the town is as it seems and the journal of their neighbor, a witch, in which she reminisces fondly about her past meals, including a Silence of the Lambs moment in which she enjoys one child "cooked with capsicum and washed down with a fine mead." Highly stylized illustrations do much to enhance the story. Readers of Dan Greenburg's "Secrets of Dripping Fang" series (Harcourt) may enjoy this tale. Readers of Donna Jo Napoli's The Magic Circle (Puffin, 1995), a more psychological Hansel and Gretel variant told from the witch's point of view, will find this is a very different retelling.—Kathleen Meulen Ellison, Sakai Intermediate School, Bainbridge Island, WA END

    "Der Augensammler" von Sebastian Fitzek

    Aus der Amazon.de-Redaktion
    Der Augensammler ist sauer. Er fühlt sich von der Presse missverstanden. Schon das Etikett des Sammlers ist ihm nicht angemessen. Es stimmt: Der Augensammler tötet die Mütter, entführt die Kinder und gibt den Ermittlern die Chance, in etwas mehr als 45 Stunden seine Opfer zu finden, bevor er diesen ein Auge entfernt. Aber der Mörder will sich weniger als Sammler, sondern eher als Spieler verstehen.
    Zum Spiel gehört auch der Reporter Alexander Zorbach, der einmal zur Polizei gehörte. Ihn sucht die blinde Physiotherapeutin Alina Gregoriev auf, die aussagt, den Augensammler in Behandlung (und dabei Visionen) gehabt zu haben. Und so nimmt eine Geschichte ihren Lauf, in der der Ich-Erzähler Zorbach erkennen muss, dass er mehr zum Spielball geworden ist, als ihm in diesem tödlichen Duell lieb sein kann...

    Seit seinem Roman Die Therapie gilt der in Berlin geborene Schriftsteller Sebastian Fitzek als einer der wichtigsten deutschen Autoren des Psychothrillers. Dabei hat man ihm von Anfang an vorwerfen können, dass seine Plots nicht immer ganz stringent und im Besonderen allzu konstruiert wirken. Auch beim Bestseller Splitter, der durchaus zu begeistern wusste, war das der Fall. Aber bei Splitter täuschte eine ungeheuer rasante Handlung über derartige Schwächen noch hinweg. Da gab es keinen überflüssigen Satz, im Gegenteil: Beizeiten hätte man sich als Leser vielleicht sogar die ein oder andere Passage, die ein oder andere Erklärung mehr gewünscht, um etwas zur Ruhe zu kommen

    Bei Der Augensammler ist es genau umgekehrt: Hier ware man als Leser mehr als froh, wenn die Geschichte etwas schneller zur Sache käme. Dabei stimmt die Grundidee. Und trotzdem schleppt sich die Handlung und zieht sich hin. Es hilft alles nichts: 50 Seiten weniger hätten dem Augensammler mehr als gut getan. Hartgesottene Fitzek-Fans wird dies natürlich trotzdem nicht stören. -- Stefan Kellerer

  6. #81
    km-Verschwender Avatar von Melrose
    Im Forum dabei seit
    27.07.2006
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    1.984
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Melrose Beitrag anzeigen
    Markus Zusak: Die Bücherdiebin
    Shane Jones: Thaddeus und der Februar
    Françoise Dorner: Die Frau in der hinteren Reihe
    Stefan Ulrich: Quattro Stagioni: Ein Jahr in Rom
    Gerbrand Bakker: Oben ist es still
    Daniel Kehlmann: Mahlers Zeit
    Schade, nach etwas mehr als 150 Seiten war der Kehlmann schon zu Ende, hätte noch ein paar hundert Seiten mehr vertragen können - purer Genuß!

    Nun in Arbeit:
    Paolo Giordano: Die Einsamkeit der Primzahlen

    Hochgelobtes und dekoriertes Romandebut aus Italien über Schuld, traumatisierte Seelen und ein Paar, dass wie benachbarte Primzahlen sich nahe ist, aber doch nicht zusammen kommen kann. Bin gespannt - die ersten beiden Kapitel sind schon mal recht gut geschrieben
    Gruß Thomas
    PBs: 5km: 19:03 - 5,6km: 21:25 - 10km: 41:25 - HM: 1:26:39 - M: 3:11:15 - 50km: 4:09:09

  7. #82

    Im Forum dabei seit
    02.09.2010
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    zur zeit nur bücher für die uni, aber ich hoffe ich finde bald zeit um wieder in romanen zu schmöckern^^

  8. #83
    Ewiges Talent
    Im Forum dabei seit
    02.06.2005
    Beiträge
    677
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @ frimpisio

    Vielleicht kannst Du mir ja erklären, worum genau es bei "The subtle knife" gehen sollte?
    Mir hat sich der Sinn nur so halb erschlossen... ob's an meinem Englisch lag?
    "Ein Esel ist, wer mit einem Esel streitet."

  9. #84
    Troll Azubi Avatar von frimipiso
    Im Forum dabei seit
    07.08.2006
    Ort
    Minga
    Beiträge
    630
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Eselchen: Hast Du vorher Northern Lights gelesen:

    Northern Lights (novel) - Wikipedia, the free encyclopedia

    Das ist der erste Teil, ohne den man The subtle knife nicht verstehen kann. Ich habe den ersten Teil als englisches Hörbuch gehört, was sehr gut war. Den letzten Teil werde ich auch wieder als Hörbuch hören.

    Tja, worum geht in Subtle Knife. Hier ist nochmal die englische Zusammenfassung:

    The Subtle Knife - Wikipedia, the free encyclopedia

    und hier die deutsche Zusammenfassung:

    Im zweiten Band der Trilogie geht es zu Beginn vorrangig um den Jungen Will, welcher aus unserer Welt stammt. Er macht sich auf den Weg, seinen verschollenen Vater zu finden. Zufällig entdeckt er eine Art Fenster, durch das er in eine andere Welt gelangt und dort auf Lyra trifft. Die Stadt, in der sich die beiden nun befinden, Cittàgazze, ist fast leer. Alle Erwachsenen sind in die Berge geflüchtet, da sich in Cittàgazze aufhaltende, geisterhafte Gebilde die Erwachsenen anfallen und deren Dæmonen vernichten. Die Kinder können diese Gespenster nicht sehen und sind vor ihnen sicher, solange sie die Pubertät noch nicht erreicht haben und anfangen, Staub um sich zu sammeln. Die Gespenster lauern ihnen aber bereits auf und warten auf den Augenblick ihres Erwachsenwerdens. In einem Kampf gewinnt Will das Magische Messer (er verliert dabei zwei Finger, was ihn als vorbestimmten „Träger des Messers“ kennzeichnet) und kann damit Fenster zu anderen Welten öffnen. Die Suche nach seinem Vater geht weiter. Lyra begleitet ihn dabei. Will findet am Ende des Bandes seinen Vater. Diese Begegnung ist jedoch nur von kurzer Dauer, da John Parry schon kurz darauf von einer Hexe, die er einst zurückwies und damit in ihrem Stolz verletzte, getötet wird.

    Bin eigentlich nicht so der Fantasy Fan.

    P.S.: Hier wird alles zusammengefasst: His Dark Materials ? Wikipedia
    "Woanders is auch scheisse."

  10. #85
    Gardasee Avatar von viermaerker
    Im Forum dabei seit
    28.07.2003
    Beiträge
    8.110
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    "Merde happens" von Stephen Clarke

    eine wirklich sehr lustige Geschichte über einen klammen Engländer der mit seiner sehr französischen Freundin in einem Mini (nein, nicht ihr Rock) durch die USA reist um englischen Tourismus zu bewerben.

    Man muß das Buch unbedingt auf Englisch lesen, denke ich, weil ich mir nicht vorstellen kann wie die teilweise genialen Wortspiele zwischen Französisch und Englisch wirken, wenn man es auf Deutsch liest.

    Merde Happens: Amazon.de: Stephen Clarke: Englische Bücher

    Walter
    You can only fail if you give up too soon


  11. #86

    Im Forum dabei seit
    02.09.2010
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich lese gerade Ken Follett - Sturz der Titanen

  12. #87
    Ewiges Talent
    Im Forum dabei seit
    02.06.2005
    Beiträge
    677
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @frimipiso

    Vielen Dank für Deine Zusammenfassung!
    Soweit konnte ich folgen - und ja, ich habe vorher "Northern Lights" gelesen.
    Das hilft auf jeden Fall.

    Was sich mir eben so gar nicht erschließt ist gegen Ende der Aufmarsch
    der Engel, die ja - wie alle anderen - in den Krieg ziehen.

    Wer da gegen wen genau, und warum, und was das nun alles mit Lyra zu tun hat
    (jaaaha, sie ist auch eine Auserwählte...) - tja, da bin ich dann nicht mehr mitgekommen.

    "The amber spyglass" hab ich dann gar nicht mehr angefangen.
    Vielleicht sollte ich es doch mal lesen, wenigstens um zu wissen, wie es ausgeht.

    Ich les mir jetzt mal Deine links durch, vielleicht werde ich dann erleuchtet und kauf mir
    Teil drei.

    LG,
    Eselchen

    PS: Sorry, dass ich Deinen Namen falsch geschrieben habe...
    "Ein Esel ist, wer mit einem Esel streitet."

  13. #88
    Avatar von running-rabbit
    Im Forum dabei seit
    19.02.2004
    Ort
    Strasbourg
    Beiträge
    2.513
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von viermaerker Beitrag anzeigen
    "Merde happens" von Stephen Clarke
    Hi Walter ,

    hast du auch "A year in the merde" von demselben Autor gelesen, und wenn ja, wie fandest du es?

    Ich habe es nämlich gelesen (als "Fast-Französin" und bekennende UK-Liebhaberin war das ja ein Muss ), und ich fand es ehrlich gesagt sowas von zum Gähnen.... ich musste mich richtiggehend durchkämpfen und werde deswegen sicher kein weiteres Buch mehr von ihm lesen.... es sei denn, du fandest das andere auch doof und dieses hier ist wirklich viel besser - ?
    Hase


    I am vegan because I feel that other sentient beings are not mine to use.

  14. #89
    Gardasee Avatar von viermaerker
    Im Forum dabei seit
    28.07.2003
    Beiträge
    8.110
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von running-rabbit Beitrag anzeigen
    Hi Walter ,

    hast du auch "A year in the merde" von demselben Autor gelesen, und wenn ja, wie fandest du es?

    Ich habe es nämlich gelesen (als "Fast-Französin" und bekennende UK-Liebhaberin war das ja ein Muss ), und ich fand es ehrlich gesagt sowas von zum Gähnen.... ich musste mich richtiggehend durchkämpfen und werde deswegen sicher kein weiteres Buch mehr von ihm lesen.... es sei denn, du fandest das andere auch doof und dieses hier ist wirklich viel besser - ?
    Hallo Kerstin,

    nein, habe ich nicht gelesen.
    "Merde happens" habe ich, weil ich ein Buch zu Hause liegen gelassen habe, "einfach so" am Flughafen gekauft und finde es, wie gesagt, ziemlich amusant.

    Wir können ja mal die beiden Bücher tauschen - ich schick' dir mein's, du mir dein's?
    Dann können wir uns von beiden eine Meinung bilden, wenn du magst.

    Liebe Grüße
    Walter
    You can only fail if you give up too soon


  15. #90
    km-Verschwender Avatar von Melrose
    Im Forum dabei seit
    27.07.2006
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    1.984
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Melrose Beitrag anzeigen
    Markus Zusak: Die Bücherdiebin
    Shane Jones: Thaddeus und der Februar
    Françoise Dorner: Die Frau in der hinteren Reihe
    Stefan Ulrich: Quattro Stagioni: Ein Jahr in Rom
    Gerbrand Bakker: Oben ist es still
    Daniel Kehlmann: Mahlers Zeit
    Paolo Giordano: Die Einsamkeit der Primzahlen
    Saliya Kahawatte: Mein Blind Date mit dem Leben

    Autobiographie: der Autor erblindete im Alter von 15 Jahren, machte dennoch Abitur an einer "normalen" Schule, absolvierte eine Hotellehre, studierte BWL arbeitete als Kellner und verschwieg mit enormen Aufwand 15 Jahre seine Behinderung, um seine Karriereziele zu erreichen. Nach einer Krebserkrankung stellte er sich zu seinem Handycap und ist heute Unternehmensberater und im Einklang mit sich selbst.
    Gruß Thomas
    PBs: 5km: 19:03 - 5,6km: 21:25 - 10km: 41:25 - HM: 1:26:39 - M: 3:11:15 - 50km: 4:09:09

  16. #91
    Troll Azubi Avatar von frimipiso
    Im Forum dabei seit
    07.08.2006
    Ort
    Minga
    Beiträge
    630
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Eselchen Beitrag anzeigen
    @frimipiso

    Was sich mir eben so gar nicht erschließt ist gegen Ende der Aufmarsch
    der Engel, die ja - wie alle anderen - in den Krieg ziehen.

    Wer da gegen wen genau, und warum, und was das nun alles mit Lyra zu tun hat
    (jaaaha, sie ist auch eine Auserwählte...) - tja, da bin ich dann nicht mehr mitgekommen.
    So wie ich es verstanden habe, ziehen die Engel und Hexen mit Lord Asriel in den Krieg
    gegen die Kirche und Gott. Also wollen sie Gott töten.

    Lord Asriel ist Lyra's Papa. Wozu Lyra auserwählt wurde ist nicht ganz klar.

    Aber ich finde die deutschen Übersetzungen ziemlich schlecht: Spectres sind anscheinend Geister.
    Lyra Silvertongue hat einen blöden Nachnamen im deutschen.

    Naja, ich fand den ersten Teil (als Hörbuch) besser. Den zweiten Teil fand ich
    etwas konfus und ziellos. Den dritten habe ich als Hörbuch und werde ihn mir bald
    mal reinziehen.
    "Woanders is auch scheisse."

  17. #92
    Ewiges Talent
    Im Forum dabei seit
    02.06.2005
    Beiträge
    677
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo frimipiso,

    ja, spectres scheinen Geister zu sein.
    Ich dachte an die verwundenen Erwachsenen aus dieser leeren Stadt in einer der Parallel-Welten.

    Ziellos und konfus finde ich sehr treffend für "The subtle knife".

    Aber ich denke, ich werde dann doch mal "The amber spyglass" lesen.
    Wenigstens, um herauszufinden, wie es ausgeht.

    LG,
    Eselchen

    PS: Aktuell lese ich "Carved in bones". Pathologen-Krimi von Jefferson Bass.
    Nett mit all seinen blutigen Details und recht humorvoll.
    "Ein Esel ist, wer mit einem Esel streitet."

  18. #93
    Avatar von spin1953
    Im Forum dabei seit
    08.11.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    257
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ist schon der 4. Krimi von Thomas Raab.
    "Der Metzger holt den Teufel"
    Wieder voll gelungen.

  19. #94
    Avatar von running-rabbit
    Im Forum dabei seit
    19.02.2004
    Ort
    Strasbourg
    Beiträge
    2.513
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von viermaerker Beitrag anzeigen
    Wir können ja mal die beiden Bücher tauschen - ich schick' dir mein's, du mir dein's?
    Dann können wir uns von beiden eine Meinung bilden, wenn du magst.
    Hmja, warum eigentlich nicht?

    Meins ist aber im englischen Original, aber das macht dir ja nix aus, oder?

    Solche Bücher lese ich nur sehr ungern in der deutschen Übersetzung, weil da unheimlich viel verlorengeht.... ist deins auch in Englisch?
    Hase


    I am vegan because I feel that other sentient beings are not mine to use.

  20. #95
    Gardasee Avatar von viermaerker
    Im Forum dabei seit
    28.07.2003
    Beiträge
    8.110
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von running-rabbit Beitrag anzeigen
    Meins ist aber im englischen Original, aber das macht dir ja nix aus, oder?

    Solche Bücher lese ich nur sehr ungern in der deutschen Übersetzung, weil da unheimlich viel verlorengeht.... ist deins auch in Englisch?
    Dann passt's ja - meins ist auch die Englische Variante.

    Walter
    You can only fail if you give up too soon


  21. #96
    Ewiges Talent
    Im Forum dabei seit
    02.06.2005
    Beiträge
    677
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von spin1953 Beitrag anzeigen
    Ist schon der 4. Krimi von Thomas Raab.
    "Der Metzger holt den Teufel"
    Wieder voll gelungen.
    Jaaaa, der Metzger ist schön.
    Allerdings fand ich, dass der dritte Band etwas geschwächelt hat.
    "Ein Esel ist, wer mit einem Esel streitet."

  22. #97
    vive ut post vivas! Avatar von ottoerich
    Im Forum dabei seit
    28.07.2005
    Ort
    Altona (nicht Hamburg!)
    Beiträge
    3.383
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard


  23. #98
    Avatar von spin1953
    Im Forum dabei seit
    08.11.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    257
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von -Hias- Beitrag anzeigen
    Wieso spam?

    Ich pushe nicht das Buch, sondern sag was ich gerade lese und mir gefällt! ich bekomme keinerlei Prozente vom Verlag, glaub´s mir, ich gönne alles Sarrazin, das hat er sich verdient!

    Falls Du eine Statistik in dem Buch widerlegen kannst, dann poste diese hier bitte!

    Diese beschissene populistische Diskussion gibts auch in Österreich. Guter Tip von mir. Mach mehr Kilometer und entspann dich.

  24. #99
    Avatar von giuseppe
    Im Forum dabei seit
    17.08.2007
    Ort
    im Schwäbischen
    Beiträge
    269
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    die besten in letzter zeit waren (für mich):

    die 4 vom kluftinger - milchgeld - erntedank - seegrund - rauhnacht (allgäuer lebensart live)
    jan weiler - maria ihm schmeckts nicht und die 2fortsetzungen (italien wie ich es mir immer vorgestellt hab)

    giuseppe

  25. #100
    There is probably no God Avatar von Nucleus
    Im Forum dabei seit
    12.09.2010
    Ort
    Württemberg
    Beiträge
    74
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Robert E. Howard: Conan

    Die gesammelten Werke der Conan-Kurzgeschichten.
    Keine Weltliteratur, aber sehr unterhaltsam
    Vi Veri Veniversum Vivus Vici - Durch die Macht der Wahrheit habe ich als Lebender das Universum erobert


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welches Buch von Steffny ist die Laufbibel?
    Von Nightblaster im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 21:51
  2. welches Buch für Fitnessläufer
    Von Perseus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 11:02
  3. Welches Lauf-Buch empfiehlt Ihr....
    Von eMeL1 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 15:50
  4. Welches Buch nehmt Ihr mit in den Urlaub?
    Von frauschmitt2004 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 29.07.2006, 10:16
  5. Welches Buch für Halbmarathon?
    Von go im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.2004, 12:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •