+ Antworten
Seite 2 von 25 ErsteErste 1234512 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 620
  1. #26
    Avatar von Domborusse
    Im Forum dabei seit
    09.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.083
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard



    Haha, das kenn ich: lange Lauftights, Langarmshirt - hallo, was wollen die mal anziehen, wenn es kalt wird? Aber im Winter sind die nicht mehr zu sehen, sind ja Anfänger, die noch nicht beissen können.
    Bis so ein Anfänger mich locker trabend in einem Irrsinsspeed überholt und seinen Laufkumpel auch noch zutextet (auch noch auf der zweiten und dritten Runde)!
    Ja, das kenn ich! Immer diese Anfänger in maßloser Selbstüberschätzung!

    Wieder vielen Dank für deinen Bericht!
    Gruß
    Domborusse
    Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

    "Da ist nix"
    "Das ist nicht schlimm"
    "Das haben viele"
    "Da kann man nix mehr machen"
    "Ja, wir werden alle nicht jünger!"
    "Dat krieje me wieder hin!!!"
    "Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
    Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
    "...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
    gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten"

  2. #27
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von freerunner Beitrag anzeigen
    Du läufst mit 7:26min/km und ich finde, Du hast das klasse gemacht.
    Danke Dir, Max!


    Zitat Zitat von harriersand Beitrag anzeigen
    Na wenn die schnelle Truppe mal nicht de Hübis waren! Das Tempo hört sich nach Hübis berühmtem 6er- Schnitt an...
    Habe gesehen, dass Du Dich in dem Forum angemeldet hast, biste doch, oder?
    Ich lese hier auch immer mit und find's ganz schön gut, was Du so leistest

    Bin gespannt, wie der HM nächstes Jahr läuft für Dich. Mach mal schön weiter.

    Ulrike
    Vielen Dank, Ulrike!
    Und es waren tatsächlich die Hübis. Ich habe mich daraufhin bei denen mal etwas ausführlicher umgeschaut und bin ganz angetan vom freundschaftlichen Umgang dieser Truppe. War doch klar, dass ich mich da auch anmelden musste

    Die sind zwar noch etwas zu schnell für mich, aber ich hoffe, dass ich im nächsten Frühjahr auch 'ne 6:30 laufen kann und dann werde ich sicher den ein oder anderen Lauf dieser lustigen Truppe mitmachen wollen. Genau!


    Zitat Zitat von Domborusse Beitrag anzeigen
    Ja, das kenn ich! Immer diese Anfänger in maßloser Selbstüberschätzung!
    Das war so geil. Die Truppe läuft in "Kurzsprint-Reichweite" vor mir her, dabei alle fröhlich schwatzend in bester Laune und ich Idiot dachte wirklich, dass das 'ne Anfängertruppe sei, wo man(n) sich mal von seiner besten Seite zeigen könne...
    Aber war ja klar, dass dieses Fettnäpfchen mal wieder "wie maßgeschneidert" für mich war


    -


    Da das derzeitige Schmuddelwetter für meinen Geschmack alles andere als Fahrradtauglich ist, bleiben die Gäule eben im Trockenen und die Waschmaschine wird halt mit Laufklamotten gefüttert

    Nach einer gemütlichen Walkingrunde am gestrigen Abend stand für heute wieder mal ein lalaLa auf dem Plan. Ursprünglich wollte ich von Spandau aus einfach ein paar Kilometer an der Havelchaussee entlangrennen, entschied mich aber dann doch für die flache Strecke auf der Krone.
    Dem Wetter war es wohl geschuldet, dass mir heuer auf der Strecke zwischen Auerbachtunnel und Havelchaussee mehr Läufer als Radler begegneten und so schlurfte ich Kilometer um Kilometer bei frischen 6°C und Dauerregen vor mich hin.
    Kurios: ich war nach den 12,5 Kilometern noch relativ frisch, bin daher einfach noch etwas weiter in Richtung Siedlung Eichkamp gelaufen und hatte das Gefühl, als wenn nochmal weitere 3-4 km noch locker drin gewesen wären; habe dann aber doch die Vernunft siegen lassen!
    Das richtig Doofe dabei ist, dass ich jetzt schon ganz genau weiss, dass, wenn ich mir für das nächste Wochenende mal 16 bis 18 km vornehmen sollte, nach spätestens 10 km die Luft raus sein wird und ich die restliche Strecke, wenn überhaupt, nur noch kriechend zurücklegen kann

    -

    Freitag, 15.10. - 6 km gemütliches Abendwalking (10:22 min/km)
    Samstag, 16.10. - 14 km langer, langsamer Lauf (07:55 min/km)



    ========================================
    |
    | - 2007 und 2008 - | - 2009 - | 2 0 1 0
    |_______________________________________
    |
    | biking : 4.000 km | 5.640 km | 3.745 km
    | run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.315 km
    | weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | -6,9 kg
    |_______________________________________

    .
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  3. #28
    Avatar von harriersand
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Berlin nahe km 25
    Beiträge
    6.662
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    72

    Standard

    Zitat Zitat von Peter Pansen Beitrag anzeigen
    Die sind zwar noch etwas zu schnell für mich, aber ich hoffe, dass ich im nächsten Frühjahr auch 'ne 6:30 laufen kann und dann werde ich sicher den ein oder anderen Lauf dieser lustigen Truppe mitmachen wollen. Genau!
    Jo, mach mal. Ich hoffe, dass ich, wenn meine Thrombose ausgestanden ist, auch wieder schneller bin und zumindest die Funläufe mitmachen kann, die fand ich immer sehr nett. Beim Hügellauf samstags war ich auch ne Weile dabei.
    Vielleicht sieht man sich mal!

    Ulrike

  4. #29
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Ulrike,

    ich hatte schon früher hier irgendwo gelesen, dass Du momentan etwas eingeschränkt bist. Sowas ist echt richtig kacke. Ich drücke Dir natürlich die Daumen, dass Du schnellstmöglich wieder fit wirst!

    Liebe Grüsse & alles Gute


    -


    Gemütliches Sonnensonntagnachmitagsründchen mit dem alten Stahlross.
    Gab es im Laufe der letzten Tage irgendwo Inline-Skates im Angebot? Hatte den Eindruck, dass heute irgendwie ausschliesslich Anfänger (erkennt man daran, dass sie etwa 3 Meter Fahrbahnbreite brauchen. Bei Schrittgeschwindigkeit!) auf Ihren Inlinern unterwegs waren
    Strecke: Friedenau - Auerbachtunnel - 2x Krone - Friedenau

    -

    Sonntag, 17.10 - 41 km radeln (Giant, Ø 20,85 km/h, Ø HF 68%)


    ========================================
    |
    | - 2007 und 2008 - | - 2009 - | 2 0 1 0
    |_______________________________________
    |
    | biking : 4.000 km | 5.640 km | 3.786 km
    | run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.315 km
    | weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | -7,3 kg
    |_______________________________________

    .
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  5. #30
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Sodale, da isser mal wieder...
    Ganz untätig war ich natürlich nicht, im Gegenteil - momentan hat es der Schweinehund echt nicht leicht mit mir
    Trotz etwas schwerer Beine von dem Samstagslauf und der (wenn auch gemütlichen) Sonntagsradtour habe ich am Montag bei strahlendem Sonnenschein und etwas frischen 10°C meinen leicht unförmigen Allerwertesten natürlich mal wieder in den Sattel gehievt.
    Das Zielgebiet war, einfallslos wie ich nunmal so bin, halt wieder der Grunewald und dort bin ich teils mit Tempo auf der Strasse oder Waldwege umpflügend durchs Unterholz gekachelt. Ich hab's einfach laufen lassen und zwischendurch immer wieder mal mit ordentlichem Druck auf den Pedalen dem Gaul die Sporen gegeben.
    Meinen 'Mörderanstieg' (1 km Länge mit Ø 4,5% Steigung) habe ich dieses Mal mit richtig viel Druck zu meistern versucht, aber etwa 200 Meter vor dem Gipfelkreuz war dann endgültig die Luft raus und ich konnte mich letztendlich nur noch darauf konzentrieren, vor lauter Langsamkeit nicht vom Rad zu fallen
    Aber 115 kg Fahrer plus 20 kg vom bike lassen einen eben die Schwerkraft ab und zu mal deutlicher spüren

    Am Dienstagabend gab es dann einfach nur 'ne kurze, abendliche Walkingrunde und heute stand mal wieder die übliche Mittwoch-Feierabendlaufeinheit auf dem Zettel. Geplant waren 500 Meter Intervalle mit erholsamen Trabpausen...
    Ich startete also wie üblich direkt an der Havelchaussee und bereits nach einem Kilometer merkte ich, dass das heute nichts Besonderes werden wird. Nach 2 Kilometern fielen mir immer noch keine brauchbaren Ausreden ein und so einigten Kollege ISH und ich uns darauf, dass es, egal wie es laufen wird, im Anschluss ein Belohnungseis geben wird. Genau!

    Nach 2,5 km spurtete ich dann das erste Mal los und es dauerte keine 50 Meter bis der ISH signalisierte: "Pffffff. Scheiss auf das Eis. Ich will nach Hause! LOS, UMDREHEN!"
    Dem Auspuffdröhnen der vorbeirasenden Autofahrer in dieser Tempo30-Zone sei gedankt, denn ich verstand immer nur Bruchstücke seines Rumgemotzes und nahm mir gedanklich daher nur "blablabla...das Eis...blabla" mit.
    Ab Kilometer 3,5 ging es dann mit dem zweiten Intervall los und das wurde echt schwer, da ich gerade den längeren, leichten Anstieg "Am Postfenn" (35 HM auf 1,4 km) hochhechelte.
    Aber auch das brachte ich irgendwie hinter mich und weiter gings, über das nun äusserst symphatisch wirkende, leichte Gefälle der Heerstrasse, wieder zurück in Richtung Heimat - aber, hey, natürlich nicht, ohne nochmal 500 Meter im fixen Sauseschritt mitzunehmen

    Im stockdunklen Schanzenwald liess ich es dann erstmal etwas ruhiger angehen, presste zwischendurch dann aber nochmals 500 Meter lang die Lungenbläschen durch die Adern und kam letzendlich zwar erschöpft, aber recht glücklich, nach knapp 9 Kilometern wieder zuhause an.

    Falls es jemanden interessiert:
    1. Intervall (rutschiger, ebener Untergrund) - 6:17 /km - Ø 84% max.HF
    2. Intervall (griffiger, leichter Anstieg) - 6:36 /km - Ø 85% max.HF
    3. Intervall (griffiges, leichtes Gefälle) - 5:51 /km - Ø 87% max.HF
    4. Intervall (fester, ebener Waldboden) - 6:05 /km - Ø 86% max.HF

    Achja, auf den Fahrstuhl ins 6. OG habe ich als überheblicher Übersportler natürlich auch noch verzichtet. *autsch*


    -

    Montag, 18.10 - 50 km radeln (Giant, Ø 21,52 km/h, Ø HF 74%)
    Dienstag, 19.10. - 4 km abendliches Walkingründchen
    Mittwoch, 20.10. - 9 km mit 4x500 m Intervallen (7:44 min/km, Ø HF 78%)


    ========================================
    |
    | - 2007 und 2008 - | - 2009 - | 2 0 1 0
    |_______________________________________
    |
    | biking : 4.000 km | 5.640 km | 3.836 km
    | run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.328 km
    | weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | -7,6 kg
    |_______________________________________

    .
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  6. #31
    Vorfußtänzer Avatar von Dampfsohle
    Im Forum dabei seit
    04.08.2010
    Beiträge
    424
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Fantastisch! Abgesehen davon, dass es Spass macht deine Beiträge zu lesen finde ich es super wie du dich durchkämpfst!


  7. #32
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke Dir, Dampfsohle!

    -

    Es ist ein wenig nachzutragen...
    Am Freitagabend gab es nochmal eine mittelgrosse Walkingrunde und am vergangenen Samstag war ich mit dem Giant im Grunewald und am Havelufer unterwegs. Meine Strecke führte mich wie üblich durch Schmargendorf und Wilmersdorf zum Auerbachtunnel und dort bog ich dann einmal, entgegen aller Gewohnheiten, nach rechts in Richtung Eichkamp ab.
    Ich hatte mir zuvor die Strecke des bevorstehenden Crosslaufes auf den Forerunner geladen in der Hoffnung, den 'Heimvorteil' etwas nutzen zu können und bin die Waldrunde also einfach mal abgeradelt. Junge, Junge, die Strecke hat es teilweise echt in sich. Aber hey, dass Event ist nunmal als CrossCountry-Lauf bezeichnet und es soll ja schliesslich kein Betriebsausflug werden
    Bis dahin war ich noch mit 'nem netten 22er Schnitt unterwegs, aber die Geschwindigkeit sank aufgrund der engen Wege und sogar einer kurzen Schiebepassage natürlich rapide ab.
    Wieder zurück in Nähe des Mommsenstadions radelte ich dann wieder in Richtung S-Bahn Grunewald und weiter über die Krone, am Bahnhof Wannsee vorbei, runter zum Flensburger Löwen, um von dort aus immer schön über die Waldwege am Havelufer entlang bis zur Pfaueninsel zu strampeln.
    Von dort aus ging es dann über den Schäferberg wieder zurück in Richtung Heimat, wo ich mich nach knapp 3 Stunden leichten Dauerfröstelns auf den heissen Tee freute.
    Am Sonntag gab es dann am Abend noch ein kleines, langsames Laufründchen in den Ceciliengärten, welches mir merkwürdigerweise irgendwie recht schwer fiel. Die Schuhe klebten einfach nur am Boden, der Puls pochte relativ hoch und irgendwie 'lief' es einfach nicht richtig. Nach 5 km hab ich es dann auch gut sein lassen und den restlichen Abend auf der Couch genossen.
    Den gestrigen Dienstagabend nutzte ich Beate's Lieblingssendung zur Flucht auf eine Walkingrunde und heute gab es, von Spandau aus, wieder die übliche Mittwochfeierabendlaufrunde mit Fokus auf Tempo und anschliessendem Treppensteigen (13 Etagen).

    Für morgen ist dann ein 'Ruhetag' mit ein paar Freunden bei 'nem echt guten Italiener in Kreuzberg geplant und für Freitag steht nochmal ein langer, langsamer Lauf auf dem Plan. Am Samstag oder Sonntag dann, je nach Wetterlage, bekommen die Gäule wieder die Sporen und am Montag werden nochmal die Laufschnuhe geschnürt. Der dann folgende Dienstag ... usw ... blablabla ...

    -


    Tour 77 - Samstag, 23.10. (Giant):
    Fahrzeit (brutto): ca. 3:00 Std.
    Fahrzeit (netto): 2:44;37 Std.
    Strecke: 56,11 km
    Schnitt: 20,5 km/h
    V max.: 38,9 km/h
    HF Ø / max: 124 bpm (73%) / 152 bpm (89%)
    Wetter: sonnig, kalter Wind, 11 °C
    Boden: Asphalt und Feld, Wald & Wiesen
    Verpflegung: 0,8 l Wasser



    Zusätzlich:
    Freitag, 22.10. - 6 km abendliches Walkingründchen (10:13 min/km)
    Sonntag, 24.10. - 5 km langsames Läufchen (8:01 min/km, Ø HF 79%)
    Dienstag, 26.10. - 6 km abendliches Walkingründchen (10:14 min/km)
    Mittwoch, 27.10. - 4 km Tempolauf (7:15 min/km, Ø HF 80%)


    ========================================
    |
    | - 2007 und 2008 - | - 2009 - | 2 0 1 0
    |_______________________________________
    |
    | biking : 4.000 km | 5.640 km | 3.892 km
    | run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.349 km
    | weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | -8,2 kg
    |_______________________________________

    .
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  8. #33
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich hab' fast 'ne Dreiviertelstunde rungetippt und beim abschicken hat sich FF verabschiedet; dummerweise natürlich ohne Zwischenspeichern :(
    Deshalb jetzt nur ganz kurz:

    Laufrunde am Freitagnachmittag. Start in Spandau, rüber nach Tiefenwerder und dort etwas durch die Wälder & Wiesen gekreiselt, zurück zur Havelchaussee und diese dann südlich hoch bis zur "Alten Liebe", von dort aus runter zum Havelufer und dort weiter entlang bis Schildhorn, zurück über die Havelchaussee bis Postfenn, hoch zum Scholzplatz, rüber zum Schanzenwald und wieder nach Hause.

    Heute Radelrunde mit einem Bekannten aus dem Radforum. Geplant war die Potsdamrunde, kurz hinter der Glienicker Brücke wurde sein Renner dann durch einen Rahmenbruch aus dem Verkehr gezogen, gemeinsame Kaffeetrauerfeier beim Bikertreff, sein Rückweg nach Wannsee zu Fuss und ich alleine weiter.
    Fertig.

    -

    Freitag, 29.10. - 14 km langsames Läufchen (7:48 min/km, Ø HF 78%)
    Samstag, 30.10. - 53 km radeln (Strassen-MTB, 21,96 km/h, Ø HF 72%)



    ========================================
    |
    | - 2007 und 2008 - | - 2009 - | 2 0 1 0
    |_______________________________________
    |
    | biking : 4.000 km | 5.640 km | 3.945 km
    | run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.363 km
    | weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | -8,8 kg
    |_______________________________________

    .
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    28.10.2010
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    hi peter,

    da wünsche ich als zahlenfreak doch weiter viel erfolg.

    in tabellenform ist der effekt ja nicht zu übersehen.

    gruß benedikt

  10. #35
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von benenene Beitrag anzeigen
    hi peter,
    da wünsche ich als zahlenfreak doch weiter viel erfolg.
    in tabellenform ist der effekt ja nicht zu übersehen.

    gruß benedikt
    Hey Benedikt,
    herzlich Willkommen im Forum. Ich fühle mich sogar etwas geehrt, dass Dein erster Beitrag ausgerechnet bei mir gelandet ist
    Mein Gewicht stelle ich mittlerweile als Chart dar. Leider fehlen mir die Tageszahlen vom Beginn bis etwa September 2009; dieser Chart sieht aber trotzdem natürlich echt geil aus

    -

    Nach der Rennerei & Radelei vom Freitag und Samstag stand dann für den Sonntag mal ein echter Ruhetag auf dem Zettel.
    Der teuer eingekaufte, freie Montag wollte natürlich wieder richtig genutzt werden und daher bin ich gegen Mittag einfach mal die Strecke des Crosslaufs vom nächsten Sonntag abgelaufen.
    Ich bin die Runde zwar vor einiger Zeit schon mal abgeradelt und glaube natürlich auch nicht, dass ich mir bei meiner Langsamkeit dadurch irgendwelche grossen Vorteile verschaffen könnte, aber irgendein Ziel muss Mann ja haben

    Wir, also der ausgeruhte Schweinehund und ich, sind dann die 4,5 km lange Runde, so wie für kommenden Sonntag ebenfalls geplant, 2x gelaufen. Die erste Runde ganz ruhig & langsam, um etwas Gefühl für diese Trampelpfade über Wurzeln, Baumstümpfe und Schotter zu bekommen und die zweite Runde dann 'volle Kanne'!

    So, jetzt kommt wieder der übliche Disclaimer: bitte hinsetzen, Mund leeren und Taschentuch bereithalten
    Runde 1 lief ich in Ø 8,11 /km, Runde 2 in Ø 7:29 /km. Meine Wunschzeit sub 1:03h werde ich vermutlich zwar nicht erreichen können, aber auch für dieses Event gilt wie immer:
    1.) verletzungsfrei bleiben,
    2.) Spass haben und
    3.) nicht als Letzter ankommen


    Am Nachmittag fühlte ich mich aber immer noch nicht ausgepowert genug, um Dienstags in die Arbeitswoche zu starten, also bin ich nochmal aufs Radel geklettert und habe ein kleines Ründchen drangehangen. Es ging ruhig & beschaulich von Friedenau aus bis zum Auerbachtunnel, weiter über die Krone bis Ecke Wannseebadeweg und dann einfach wieder zurück.

    Am gestrigen Dienstag gab es Abends dann noch 'ne Walkingrunde in Beate's Nachbarschaft und heute Abend nochmal die letzte Laufeinheit für die nächsten Tage.
    Eigentlich war das heute mehr ein Stirnlampentestlauf, denn ich habe mir für kleines Geld bei amazon diese Lampe mitgenommen und wollte einfach mal testen, wie ich damit zurecht komme.
    Es dauerte zwar etwas, bis ich Neigungswinkel und Bandweite richtig eingestellt hatte, aber ich muss zugeben, dass ich positiv überrascht bin, denn ich hätte nie gedacht, dass diese Lampen so leicht sind, wirklich bequem und druckfrei sitzen und dabei trotzdem noch halbwegs vernünftiges Licht abgeben

    Jau, was soll ich sagen? Das wars dann auch schon wieder aus dem Hause Pansen....


    -

    Montag, 01.11. - 9 km Crosslauf-Testlauf (7:50 min/km, Ø HF 78%)
    Montag, 01.11. - 33 km radeln (Strassen-MTB, 21,68 km/h, Ø HF 74%)
    Dienstag, 02.11. - 6 km abendliche Walkingrunde
    Mittwoch, 03.11. - 3 km Mittagspausenwalking
    Mittwoch, 03.11. - 5 km ruhiges Feierabendstirnlampentestläufchen (8:18 min/km, Ø HF 71%)



    ========================================
    |
    | - 2007 und 2008 - | - 2009 - | 2 0 1 0
    |_______________________________________
    |
    | biking : 4.000 km | 5.640 km | 3.978 km
    | run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.386 km
    | weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | -8,7 kg
    |_______________________________________

    .
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  11. #36
    Ma-Rai-Thoni Avatar von Rainer53
    Im Forum dabei seit
    06.11.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    65
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Dann will ich auch mal einen kurzen Gruß da lassen.

    Viel Erfolg für Morgen, es soll ja aufhören zu regnen, schön wär´s ja.

    Alles Gute,

    Rainer

    PS: Sehe gerade ich bin schon 1 Jahr hier und schreibe meinen ersten Beitrag!

  12. #37
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hey Rainer,
    ich danke natürlich auch Dir, dass Du Deinen ersten Beitrag ausgerechnet mir widmest
    Na, wie lief Dein heutiger HM? Wunschzeit doch bestimmt locker unterboten, oder?
    Ich hatte heute früh sogar noch überlegt, zum Start rüber nach Teltow zu kommen, aber dann wäre es bei mir mit dem abholen der Unterlagen etwas knapp geworden.

    -

    Yeah, der erste Crosslauf ist geschafft!
    Es ging über 2 anstrengende, aber schöne Runden à 4,5 km durch den Grunewald und - *trommelwirbel* - ich bin noch nicht mal Letzter geworden

    Viel zu erzählen gibt es im Grunde nicht, denn es lief alles wie erwartet. Ich fasse mich also kurz!
    Heute morgen hatte ich eigentlich gar keine Lust. Der Start war unspektakulär und es gab leider keine Netto-Zeitmessung, sondern nur eine Bruttozeit. Nach knapp 400 Metern dann der erste Stau, weil die Strecke dort richtig eng wurde und man maximal zu zweit nebeneinander laufen konnte. Laut Forerunner hat mich dieser Stau 11 Sekunden gekostet, was aber selbst unter optimistischster Betrachtung nicht für einen Platz auf dem Treppchen gereicht hätte
    Ich traf kurz nach dem Start noch auf 2 Läufer aus dem Huebi-Forum, mit denen ich dann 'ne Weile zusammen lief (Grüsse an Kai und Reinhard!) und dadurch angenehme Kurzweil aufkam.
    Ab etwa Kilometer 3 ging es auf Schotter weiter und bei km 3,5 spurtete dann der Führende an mir vorbei und liess mich seinen Staub schlucken. Blöder Angeber!

    Bei etwa km 4 hatte ich auf einmal keine Lust mehr und suchte verzweifelt nach einem Ausweg aus dieser Misere. Ich überlegte kurz, zur Seite rauszutreten und eine Pinkelpause vorzutäuschen, um mich dann hinter einem Baum zu verstecken, aber mangels geeignet breiter Gehölze musste ich von diesem genialen Plan doch wieder ablassen. Dass die Baumstämme aber auch immer so spargelstangendünn sein müssen
    So stolperte ich weiter vor mich hin, ging dann irgendwann auch auf die zweite Runde, genoss dabei den tobenden Applaus der Zuschauer (der zwar nicht mir, sondern den anderen, etwas schnelleren Finishern galt) und liess den Herrn im Himmel einfach nur einen guten Mann sein.

    Runde zwei lief dann zwar etwas langsamer, aber halt auch weniger anstrengend ab und das Highlight war der Besuch meines 'Edelfans' Thomas aus dem Radforum am Ende der Strecke, während im Stadion gerade die Ehrung der Erstplatzierten zu Ende ging.

    Meine Wunschzielzeit von 01:03h konnte ich zwar nicht ganz erreichen, bin aber dennoch hochzufrieden! Es hat wieder 'ne Menge Spass gemacht, das Wetter war für mich völlg passend, die Stimmung & Helfer waren super, Thomas's Besuch hat mich wieder sehr gefreut und nun kenne ich auch ein paar 'Huebis' live & in Farbe

    Achja: meine bisherige PB von 7:23 min/km (10 km auf Asphalt) dürfte hiermit wohl auch unterboten sein

    -

    Offizielle Ergebnisse & Zeiten liegen noch nicht vor, aber dürfte so in etwa Platz 580 von 600 Startern geworden sein.

    Daten lt. Forerunner:
    Strecke: 8,75 km(*)
    Zeit: 1:03;17 Std.
    Pace: 7:14 min/km
    HF Ø / max: 161 bpm (89%) / 172 bpm (96%)

    Boden: Wald & Schotter
    Wetter: leicht bewölkt, kein Wind, angenehme 5°C


    (*)Kai, mit dem ich ja auf den ersten Kilometern zusammen lief, bekam von seinem Forerunner 8,89 km Distanz angezeigt


    ========================================
    |
    | - 2007 und 2008 - | - 2009 - | 2 0 1 0
    |_______________________________________
    |
    | biking : 4.000 km | 5.640 km | 3.978 km
    | run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.395 km
    | weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | -7,7 kg
    |_______________________________________

    .
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  13. #38

    Im Forum dabei seit
    28.10.2010
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Glückwunsch zu der Leistung!

    Was selber da, bin aber nur 4,5 Kilometer gelaufen und leider auf dem undankbaren 4.Platz in meiner AK (JugendA) gelandet. War dafür aber der einzige in Badehose und kurzen T-Shirt.
    Als ich mich nach der Siegerehrung dann wieder zur Strecke gesellte um die 9km-Läufer nach der ersten Runde zu beobachten, sah ich einen Läufer den ich anhand gewisser körperlicher Merkmale als vermeintlichen Peter identifizierte.
    Hab dann auch sowas wie Peter Super gerufen aber wer weiß.
    War auf jedenfall ein ganzer netter Lauf zumal ich glaube ich noch nie mehr als vier kilometer am stück gelaufen bin und das auch mein erster Wettkampf war.

    Grüße Benedikt

  14. #39
    Ma-Rai-Thoni Avatar von Rainer53
    Im Forum dabei seit
    06.11.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    65
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Peter,

    Glückwunsch,

    seit ihr den "Berg" auch hoch geklettert oder ging die Strecke dann doch dran vorbei?

    Wann erfährst du die offizielle Plazierung?

    VG,
    Rainer

    Übrigens weiß ich auch nicht warum ich hier nie geschrieben und nur gesaugt habe? Keine Ahnung, wahrscheinlich weil mein Fuß letztes Jahr kurz nach der Anmeldung "Zicken" gemacht hat?

  15. #40
    Avatar von Domborusse
    Im Forum dabei seit
    09.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.083
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Halo Peter,

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!

    Das scheint ja wirklich ganz gelungen und stressfrei von statten gegangen zu sein (und die Zeiten sind wirklich PB-verdächtig - die Teilnahme an der Lauftruppe der jungen Frauen kommt immer näher!)
    Ich finde es sehr beruhigend, dass ich anscheinend nicht der Einzige bin, der eigentlich morgens vor dem WK keine Lust hat (das geht mir IMMER so und ich starte trotzdem IMMER und bin auch IMMER froh, dass ich es gemacht habe!)

    Gruß
    Domborusse
    Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

    "Da ist nix"
    "Das ist nicht schlimm"
    "Das haben viele"
    "Da kann man nix mehr machen"
    "Ja, wir werden alle nicht jünger!"
    "Dat krieje me wieder hin!!!"
    "Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
    Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
    "...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
    gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten"

  16. #41
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Herzlichen Dank Euch allen!


    Zitat Zitat von Peter Pansen Beitrag anzeigen
    Offizielle Ergebnisse & Zeiten liegen noch nicht vor, aber dürfte so in etwa Platz 580 von 600 Startern geworden sein.
    Sodale, auch ich wurde heute von der nackten Wahrheit leider nicht verschont
    Die doofe Mika gibt in ihrer wie üblich schonungslosen Art folgendes bekannt:

    Bruttozeit 1:03;56
    Platz 115 in meiner AK (von 115)
    Platz 334 bei den Kerlen (von 338)
    Platz 481 gesamt (von 494)

    Einen positiven Aspekt kann ich dem Ganzen trotzdem noch abgewinnen:
    ich war vorher noch nie unter den Top115 bei einem Laufevent

    -

    Hallo Benedikt,
    zuerst einmal einen ganz herzlichen Glückwunsch zum leider undankbaren 4. Platz. Aber trotz allem ein ganz tolles Ergebnis und besonders für den ersten Wettkmapf zählt das umso mehr. Hut ab!
    Ich glaube, ich habe Dein Anfeuern mitbekommen und habe mich hoffentlich auch bedankt - kann mich leider nicht mehr so genau erinnern! Hoffe nur, dass der Boden bei meinem Vorbeilauf nicht zu sehr vibrierte



    Hey Rainer,
    die Streckenführung war doch leicht anders als ich es mir vorher angeschaut hatte.
    Wir hatten zwar 'ne kleine, kurze Steigung drin, aber erst in der zweiten Runde habe ich diese zu einer kurzen Gehpause genutzt. Und genau dort hätte ich mir 'ne Verpflegungsstelle gewünscht, aber frisches Kühlwasser gab es leider erst nach Zieleinlauf.



    Hallo Domborusse,
    jau, die Laufgruppenfrauen können sich lansgam warm anziehen. Ich muss meine Zeit nur noch um lächerliche 1:30 min/km verbessern, dann werde ich auch ganz hinten mitlaufen können
    Mich beruhigt Dein letzter Satz. Im Ernst, bis auf den allerersten WK ging es mir bei den letzten vier Events immer so, dass ich morgens absolut keine Lust hatte, natürlich trotzdem gestartet bin (die Anmeldegebühr will man ja schliesslich nicht wegwerfen ) und dann mit superguter Laune den Lauf finishte.
    Selbst gestern bin ich nach der Startnummerabholung zurück zum Auto, um die wärmenden Klamotten wegzuschliessen, saß dann dort mit der Vorbereitungszigarette in der Linken und Autoschlüssel in der Rechten und dachte so: "Jetzt einfach nur nach Hause auf die Couch und 'ne Stromberg-Staffel reinziehen!"
    Vielleicht ist das auch der Grund, weshalb ich mich bei interessanten Events schnellstmöglich anmelde, weil es dann ja doch irgendwie kein Zurück mehr gibt?
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  17. #42
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mir ist noch was eingefallen und bräuchte dazu bitte mal Eure Tipps:

    Ich versuche mich kurz zu fasen
    Also, nach dem gestrigen Event war ich zwar kurzweilig recht platt und musste erst mal die Schleimhäute frei rotzen (ja, ich weiss - doofes Nikotin), aber war relativ schnell wieder erholt, legte den Rückweg zum Auto teils langsam trabend zurück und wollte am Nachmittag sogar noch auf 'ne Radelrunde starten.
    Will damit sagen, dass ich beim Lauf zwar alles gegeben habe und die Haxen auch superschwer waren, aber schon ein paar Stunden später fühlte ich mich relativ gut und hätte durchaus nochwas machen können.
    Heute früh waren die Beine dann völlig problemlos und ich bin 'ne 14 km Runde gewalkt. Auf laufen hatte ich keine Lust, aber das wäre gefühlt ebenfalls problemlos möglich gewesen.
    Selbst nach den 'schnelleren' Trainingsläufen habe ich häufiger das Gefühl, dass ich mich einfach nur etwas ausruhen muss und danach nochmal losmachen könnte.

    Meine angelesene Theorie-Erfahrung sagt: Ey Alter, Du bist zwar fit, aber Dir fehlt es einfach an Kraft- und Tempoausdauer! Lansgam kann ja schliesslich Jeder

    Seht Ihr das genauso?
    Falls ja, würdet Ihr mir dann raten, bei meinem immer noch heftigen Übergewicht (aktueller BMI bei 36,x) mehr Tempo- und Intervalleinheiten einzulegen? Eventuell sogar Tempo-Pyramiden?
    Oder doch lieber so weitermachen wie bisher, Distanz wie gehabt langsam weiter ausbauen und dadurch automatisch, auch über die Distanz, etwas schneller zu werden?


    Verunsicherte Grüsse,
    Peter

    -

    Zusätzlich:
    Montag, 08.11. - 14 km walken (9:55 min/km)


    ========================================
    |
    | - 2007 und 2008 - | - 2009 - | 2 0 1 0
    |_______________________________________
    |
    | biking : 4.000 km | 5.640 km | 3.978 km
    | run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.409 km
    | weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | -7,7 kg
    |_______________________________________

    .
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  18. #43

    Im Forum dabei seit
    07.09.2005
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.504
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Peter Pansen Beitrag anzeigen
    Seht Ihr das genauso?
    Falls ja, würdet Ihr mir dann raten, bei meinem immer noch heftigen Übergewicht (aktueller BMI bei 36,x) mehr Tempo- und Intervalleinheiten einzulegen? Eventuell sogar Tempo-Pyramiden?
    Oder doch lieber so weitermachen wie bisher, Distanz wie gehabt langsam weiter ausbauen und dadurch automatisch, auch über die Distanz, etwas schneller zu werden?
    .
    Aus meiner ganz persönlichen Erfahrung heraus (ich war jetzt zweimal bei BMI 33 angekommen) würde ich sagen geh es langsam an und mach dafür länger. Dieses Mal habe ich zwar schon relativ früh wieder mit dem Laufen begonnen (noch über BMI 31) aber großartig Tempo habe ich zu der Zeit nicht gemacht, mir war die Verletzungsgefahr und damit das Risiko, komplett zu scheitern einfach viel zu hoch.

    Liegt natürlich auch daran, dass ich mit Knie und Sprunggelenk Schwachstellen habe, die schon vorgeschädigt sind. Trotzdem, Tempo und zu viel Gewicht verträgt sich deutlich weniger als langsam und lang mit zu viel Gewicht.

    Mach ruhig auch extra lange Walks mit etwas höherem gehtempo, ich habe das erste Mal, noch bevor ich überhaupt an's Laufen gedacht habe, auch mal 20 bis 30 km Strecken gemacht und bin immer noch der Meinung, dass dadurch eine ganze Menge an Grundlage gelegt worden ist für den späteren relativ flotten Start in's Laufen.

    Irgendwann kommt die Geschwindigkeit ganz von allein. wenn das Gewicht sinkt ........ wenn Du mal bei Greif mit dem Rechner spielst (OK, ist wirklich nur eine Spielerei, aber Du bekommst zumindest eine Vorstellung was so ungefähr drin ist), dann wirst Du feststellen, dass es sogar im wesentlichen immer noch das Gewicht ist und weniger der Trainingsstand, der Dich am schnell laufen hindert.

    Ich hab das mal für Deine 1:03:56 versucht ...........

    BMI 36 1:03:56
    BMI 33 0:58:54
    BMI 30 0:53:52
    BMI 27 0:49:20

    Hoffe, das hilft Dir ein wenig.


    [

  19. #44
    Vorfußtänzer Avatar von Dampfsohle
    Im Forum dabei seit
    04.08.2010
    Beiträge
    424
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Peter Pansen Beitrag anzeigen
    ist sowas sicherlich fahrlässig, denn vor allem Sehnen, Knochen und Gelenke müssen langsam an diese Belastung herangeführt werden und dazu ist sehr viel Geduld erforderlich.

    Viele Grüsse,
    Peter
    Die Antwort hast du meiner Meinung nach in deiner ersten Post selbst gegeben -> man kann den vorsichtigen Umgang mit den eigenen Ressourcen nicht oft genug betonen. Dazu finde ich 1:03:er Zeit auf 10km für deinen BMI schon eine tolle Leistung.



    Wolle

  20. #45
    Avatar von Domborusse
    Im Forum dabei seit
    09.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.083
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Peter,
    ich schließe mich rohars`Einschätzung absolut an! Lieber langsam aber länger als schnell und kaputte Knochen (also eher Bänder, Sehnen usw.)
    Was auch absolut positiv ist: da geht noch was! Wenn du nach dem recht anstengenden WK so schnell wieder auf die Beine kommst und das Gefühl hast, dass eine längere Regeneration eigentlich nicht unbedingt nötig ist, dann zeigt das doch auch, dass sich dein Körper an die Anstrengung gewöhnt hat und die Kraftausdauer eigentlich schon ganz gut da ist. (Du denkst jetzt sicher: "ja klar - wofür mach ich denn sonst den ganzen Aufwand" aber man sollte sich solche Erfolge auch mal vor Augen führen!!)
    Gruß
    Domborusse
    Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

    "Da ist nix"
    "Das ist nicht schlimm"
    "Das haben viele"
    "Da kann man nix mehr machen"
    "Ja, wir werden alle nicht jünger!"
    "Dat krieje me wieder hin!!!"
    "Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
    Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
    "...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
    gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten"

  21. #46
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ihr habt natürlich völlig Recht!
    Denn da sind (waren) sie wieder, meine drei Probleme: Ungeduld, falscher Ehrgeiz und Unsicherheit.
    Ich weiss im Grunde ja selber, dass es völlig unsinnig ist, jetzt 'auf Teufel komm raus' am Tempo zu arbeiten. Dann sitze ich aber vor dem Monitor, lese Beiträge im Sinne von "20 km locker in 1:50 h" und Supersportlerkleinhirn schaltet um auf Notzustand und meldet (1) "Jetzt sabbern!" und (2) "Boah, will ick ooch können!"

    Ich hab ja nach den vielen Walking-Kilometer erst vor etwa 14 Monaten mit der Joggerei angefangen und es war mir von Anfang an bewusst, dass ich schon etwas langsamer als Haile sein werde. Natürlich nur über die Marathon-Distanz, aber versteht sich ja selbstredend!

    Naja, jedenfalls war mein erstes "Event" der Berliner Neujahrslauf 2010. Es war kein WK, sondern stand als gemütlicher Läuferstart ins Neue Jahr auf der SCC-Veranstalterseite beschrieben. So ganz ohne Anmeldung, Startnummern oder Zeitmessung. Einfach nur gemeinsam & gemütlich 4 km laufen.
    Ich hechelte also wie von einer Grunewälder Wildschweinhorde verfolgt der Läuferschar hinterher, kämpfte mich zwischen Läufern mit Babyjoggern und skandinavischen Stöckchenquälern über 'Unter den Linden' durch, verteidigte erfolgreich und ohne Körper- oder Ellenbogeneinsatz(!) meinen vorletzten Platz und kam superzufrieden nach etwa 34 Minuten im Ziel an. Kurz gerechnet ergibt das einen grandiosen Schnitt von etwa 8:30 /km bei einem garmin(istisch) aufgezeichneten Durchschnitts-Puls von 87%. Ich war stolz wie Bolle und ziemlich ausgepowert - naja, und heute laufe ich fast 'ne Minute schneller bei 5% weniger Puls und lächle in meiner mir eigenen Arroganz darüber
    Was ich damit sagen will: mir ist klar, dass mit der weiteren Zeit auch das Tempo kommt, ganz von alleine, also irgendwie sogar quasi ungewollt
    Ich muss mich halt einfach nur immer wieder selber daran erinnern und lade Euch, falls wieder mal Selbstzweifel aufkommen sollten, gerne zu (m)einer virtuellen Kopfwäsche ein! (<-- ist ernst gemeint!)

    So, jetzt aber genug gejammert. Kommen wir zu den harten Fakten!
    Der freie Dienstag war zwar eigentlich komplett verplant, aber am Nachmittag lockten mich die trockenen Strassen und die frische, 4°C kühle Lust-Luft zu einer Radelrunde an eben solcher.
    Auf 'Grunewald' hatte ich keine Lust und da ich Nachmittags ohnehin in Friedenau bei Beate war und von dort aus startete, cruiste ich ganz gemütlich rüber zum Tempelhofer Flughafen und drehte dort ein paar Runden über Start- und Landebahn.
    Am gestrigen Mittwoch nutzte ich die Mittagspause zu 'ner Walkingrunde im nebenan gelegenen Humboldthain und abends sind wir dann nochmal gemeinsam auf die "Hunde-Gedenk-Gassirunde" gegangen (mussten unsere Schäferhunddame im Mai einschläfern lassen).
    Durch den freien Dienstag ist mein Wochenrythmus etwas durcheinander geraten und so stand für den heutigen Donnerstag die übliche Mittwochabendfeierabendlaufrunde an.
    Auf lang & langsam hatte ich keine Lust, den Tempo-Zahn habt ihr mir ja glücklicherweise recht fix wieder gezogen und so lief ich einfach mit dem Ziel "eine Stunde Dauerlauf" drauf los, variierte mein Tempo ganz nach Lust & Laune und kam nach 1:03 h und 8,23 km recht zufrieden wieder zuhause an.

    Jau, und das war's eigentlich auch schon wieder von meiner Seite

    -

    Dienstag, 10.11. - 42 km gemütliche Radelrunde (Stahl-MTB, 20,7 km/h, HF Ø 70%)
    Mittwoch, 10.11. - 5 km walken (Mittagspause und Abendrunde)
    Donnerstag, 11.11. - 8 km Feierabendjoggingrunde (7:34 min/km, HF Ø 81%)


    ========================================
    |
    | - 2007 und 2008 - | - 2009 - | 2 0 1 0
    |_______________________________________
    |
    | biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.020 km
    | run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.422 km
    | weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | -8,3 kg
    |_______________________________________

    .
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  22. #47
    Drehwurm
    Gast

    Standard

    Hallo Herr Pansen :-)

    ich habe Dich erst jetzt entdeckt und möchte Dir sowohl zu Deiner Entscheidung, abnehmen zu wollen, als auch zu den bisher verlorenen Kilos gratulieren.
    Ich stelle mir immer vor, daß jemand mit "ein paar Kilo" zuviel superfit sein müsste, wenn er abnimmt. Denn er/sie hat ja jahrelanges hartes Kraftausdauertraining hinter sich
    Wie auch immer.........ich muß mal eine Frage stellen.............
    Wie sieht denn so der Essensplan aus, wenn man 160kg wiegt? Ich kann mir gar nicht vorstellen, daß man soviel essen kann Aber muß ja irgendwie funktionieren, wie man immer wieder mal sieht.

  23. #48
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    369
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Herr Drehwurm,
    Danke für Deinen Beitrag!

    Die Frage, wie gross die Tagesmenge eines 160kg Wesens ist, lässt sich eigentlich schnell & einfach beantworten: nimm Deine eigene Portion und verdopple diese

    Des Weiteren:
    => kein Fleisch ohne irgendwelche fettigen Soßen
    => ist 'Pommes Schranke' kein Grundnahrungsmittel?
    => ist das grüne Zeugs dort Gemüse? Igitt, tu weg!
    => alles Obst ist ungesund weil mit Giften gespritzt!
    => dick Butter statt dünn Margarine
    => 2 - 3 Liter Limo täglich
    => zu einem vollwertigen Essen gehört natürlich auch ein Nachtisch
    => 'ne Tüte Chips war schon nach 'ner Stunde leer
    => ein paar Riegel Schoki als Betthupferl
    => Tüte Gummitiere gegen den kleinen Hunger zwischendurch
    => Salami, Käse & Schinken schmecken ohne lästiges Brot doch viel besser
    => Pizza Salami/Käse, natürlich mit doppelt Salami/Käse...

    ... und dazu noch absolute Bewegungsfaulheit und schon schwenkt die Waage die weiße Fahne

    Natürlich ist der Beinmuskelaturbereich eines übergewichtigen Menschen in der Regel auch deutlich stärker ausgeprägt. Die Muskulatur bildet sich aber sehr schnell wieder zurück und wenn ich jetzt mit dem Getränkeeinkauf (6x 1,5l Wasser x 2) die Treppen hochschnaufe, frage ich mich, wie ich früher mit mehr als doppelt soviel Extragewicht hier überhaupt noch hochgekommen bin.
    Wenn Du Dir also jetzt mit Hilfe meiner obigen Anleitung zu Trainingszwecken extremes Übergewicht anfuttern möchtest, kann ich Dir nur raten: lass es!


    -


    Für heute stand mal wieder ein lalaLa über mindestens zwei Stunden auf dem nicht vorhandenen Jogging-Trainingsplan und so bin ich im Grunewald vom Parkplatz Hüttenweg aus 2x über die Krone bis zur Havelchaussee und wieder zurück gelaufen.
    Eigentlich wäre mir ja eher nach einer Radeleinheit gewesen, aber 10°C und leichter Dauerregen sind für mich halt nach wie vor fast perfekte Laufbedingungen - wenn halt der nervige Regen nicht wäre

    Nach gut 2 Stunden war ich dann auch wieder am Parkplatz zurück und habe einfach noch ein paar Meter in Richtung Auerbachtunnel dran gehangen, um so langsam mal die Distanz in Richtung Halbmarathon zu bewältigen. Wollte ich jedenfalls....

    Aber war doch klar, dass kurz danach gar nichts mehr ging und nach exakt 2:11:30 war dann auch Ende Gelände, Schicht im Schacht, Schluss mit Lustig - und der ISH stand schon wieder ganz oben auf dem Treppchen!
    Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut ich den Schweinehund über die 'geplante' Strecke im Griff habe, aber auch nur einen Kilometer mehr als geplant und schon schreit die Sau lauthals nach sofortiger Beendigung sämtlicher Aktivitäten, feuert Schmerzsalven in alle 3 Beine ab und lässt Klein-Peterle nur noch winselnd nach Hause humpeln.

    Achja: Spass gemacht hat's trotzdem und die Sau, die Blöde, die bekomme ich auch noch in den Griff!


    Samstag, 13.11. - 17 km langsamer Lauf (7:54 min/km, HF Ø 76%)



    ========================================
    |
    | - 2007 und 2008 - | - 2009 - | 2 0 1 0
    |_______________________________________
    |
    | biking : 4.000 km | 5.640 km | 4.020 km
    | run/walk: 1200 km | 1.240 km | 1.439 km
    | weight: - 24,1 kg | -13,0 kg | -7,6 kg
    |_______________________________________

    .
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  24. #49
    Avatar von Domborusse
    Im Forum dabei seit
    09.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.083
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wow,
    17 Kilometer am Stück!!!
    In meinem Vorbereitungs-Plan für einen HM ist das eigentlich die längste Distanz!
    Also: such dir für 2011 einen schönen HM aus (falls du das nicht schon hast!) und los gehts!
    (Und das bei dem Sauwetter - hier in Kölle war nicht "leichter Nieselregen" sondern "sturzbachartiger Starkregen". Mein ISH hat gesiegt und ich habe dafür Sportschau geschaut also muss ich morgen ran in der Hoffnung auf Wetterbesserung!)
    Gruß
    Domborusse
    Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

    "Da ist nix"
    "Das ist nicht schlimm"
    "Das haben viele"
    "Da kann man nix mehr machen"
    "Ja, wir werden alle nicht jünger!"
    "Dat krieje me wieder hin!!!"
    "Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
    Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
    "...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
    gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten"

  25. #50
    on the path of dev/0 Avatar von SALOLOPP
    Im Forum dabei seit
    16.10.2010
    Ort
    beim Club
    Beiträge
    1.063
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Der Drehwurm ist ein weiblicher...
    ansonsten kann ich nur meinen höchsten Respekt zollen, da weiss ich, warum ich Castingshows nicht mag, das Leben schreibt die besseren Geschichten und hat die wirklichen Charaktäre einfach da.

    Nur weiter so, wenn du mal im Süden laufen bist, gib Bescheid, Ehrengeleit stelle ich jederzeit (wenn ich bis dahin überhaupt noch hinterher komme) ... da kommen mir meine paar Pfund zu viel echt wie ne Lachnummer vor, wenn ich sehe, was du bewegt hast.
    Wo liegen eigentlich deine Ziele? Ich glaube, du hast das sicher mal wo geschrieben, aber unter den ganzen amüsanten Stories hab' ich das wohl irgendwie nicht behalten? Also lauftechnisch, radtechnisch und gewichtstechnisch? Fixe Ziele, oder ist der Weg das Ziel?


    Running, on our way



Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Peters Motivationsblog
    Von peterxda im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 09:58
  2. Hurra die Plackerei ist bald vorbei!!
    Von mike67 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 09:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •