+ Antworten
Seite 5 von 14 ErsteErste ... 2345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 329
  1. #101

    Im Forum dabei seit
    17.10.2006
    Ort
    Rheinbach
    Beiträge
    351
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich war mit einem Bekannten spazieren, ich barfuß, und er nervte wirklich anfangs bei JEDER Schnecke, "VORSICHT SCHNECKE!!"

    Ich bin noch nie niemals nie auf eine Schnecke oder Käfer getreten, sowas geht doch barfuß gar nicht?! Das tun immer nur die beschuhten "Landschaftsbestauner"...

    Jeder Punkt wo meine Füße landen wird mindestens unbewußt gescannt, mein Begleiter meinte immer ich würde gar nicht achten wo ich hintrete, aber SO könnte man natürlich nicht barfuß in der Gegend rumlaufen. JEDER Schritt ist geprüft, Anstoßen - Umknicken usw... unmöglich.

    Gefährlich wird es wenn mich jemand ruft, ich schau rüber und laufe unkonzentriert weiter, dabei hab ich mir auch schon den Zeh angehauen.

    Das Landschaftbetrachten ist tatsächlich eingeschränkt, meine Blicke gehen nur kurz in die Ferne und ich bleibe dann tatsächlich oft sogar stehen wenn ich länger schauen will.


    - Mist, gestern nach einer Woche Pause Testlauf gemacht, nach 2km deutete sich der Schmerz auf der Fußoberseite an, nach 4km war er wieder voll da.... also weiterhin Pause... ich könnte explodieren... das kommt wohl öfter vor bei Barfußläufern? Kennt das noch wer?
    Zuletzt überarbeitet von Christof (03.05.2011 um 13:08 Uhr)

  2. #102

    Im Forum dabei seit
    24.04.2011
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schade ... Barfußlaufen wird bei mir nicht gehen. Wohne zwar 100 Meter vom Park entfernt ... sind aber zu 90% Schotterwege mit schön spitzen Steinen. Müsste da erst in's Auto springen und 20Min fahren ... sehr demotivierend. Morgens nach dem 2. Kaffee ist meine Zeit!
    Erstes Realistisches Ziel sind erstmal die FFV's

  3. #103
    Avatar von Ingmar
    Im Forum dabei seit
    07.06.2006
    Beiträge
    372
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Trippeltip Beitrag anzeigen
    Schade ... Barfußlaufen wird bei mir nicht gehen. Wohne zwar 100 Meter vom Park entfernt ... sind aber zu 90% Schotterwege mit schön spitzen Steinen. Müsste da erst in's Auto springen und 20Min fahren ... sehr demotivierend. Morgens nach dem 2. Kaffee ist meine Zeit!
    Erstes Realistisches Ziel sind erstmal die FFV's
    Hi,

    mit Huaraches sollte es auch klappen. Ich kann bei uns in Wald und Flur auch nicht Barfuß laufen, weil im Frühling die meisten Forstwege wieder mit Schotter, Ziegelsteinresten, Split etc. verfüllt worden sind. Die Huaraches mildern die spitzen etwas ab, ohne das Barfußgefühl großartig einzuschränken.
    Viele Grüße
    Ingmar

  4. #104

    Im Forum dabei seit
    17.10.2006
    Ort
    Rheinbach
    Beiträge
    351
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Auch bei uns wird ständig Split auf die Waldwege gekippt, Laufen ist da ganz schlecht, aber gehen tu ich da sehr oft, weil es die Füße ordentlich abhärtet, und es eine Wohltat für meine manchmal vewöhnten Sohlen ist, mal so richtig schön "gekrault" zu werden.
    Asphalt allein reicht kaum um die Sohlen richtig zu "verdichten".

    Wenn ich meine Füße ein paar Tage nicht fordere machen sie mich schonmal durch leichtes Jucken darauf aufmerksam das es Zeit wird.

    Es "juckt mich in den Füßen" sozusagen, tatsächlich!

  5. #105
    Avatar von Tommes2911
    Im Forum dabei seit
    27.10.2009
    Beiträge
    278
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zur Eingangsfrage: Hab heute einen im Cappeler Feld gesehen! Ich glaube es war Gueng!
    Natural Running!

  6. #106
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.479
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Tommes2911 Beitrag anzeigen
    Zur Eingangsfrage: Hab heute einen im Cappeler Feld gesehen! Ich glaube es war Gueng!
    Natural Running!
    In der Tat, das war er . Als frischgebackener Laufschulleiter muss man sich ja weiter entwickeln und mit gutem Beispiel voranlaufen .
    Meine Laufschüler/innen sollen demnächst mal das Gefühl kennen lernen, auf unendlich hartem Boden barfuß zu laufen. Dafür habe ich heute die geeignete Strecke gesucht und gefunden. Selbst meine zarten Füßchen haben auf dem 2x600m langen Wegstück erstaunlicherweise keinerlei Schaden genommen.

    Aktivläufergrüße von
    Martin
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  7. #107

    Im Forum dabei seit
    24.04.2011
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Was nimmst du für Huaraches? Selber bauen? Kaufen? Wenn ja wo?
    Selber bauen ... Ledermaterial ... Kunststoff? Wie macht ihr das?

  8. #108
    Bio Runner Rhein-Main Avatar von aBo
    Im Forum dabei seit
    25.05.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    884
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Für die Sohlen frag mal bei einem Schuhmacher oder in einem Sanitätshaus nach. Lederriemen bekam ich lustigerweise auf einem Flohmarkt, Expanderseil hab ich in einem Segelgeschäft bekommen. Gibts auch manchmal in verschiedenen Baumärkten.
    Du kannst aber auch fertige Sandalen oder ein Kit zum selber machen hier bestellen : Luna Sandals - Home

    Alex

  9. #109

    Im Forum dabei seit
    24.04.2011
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    So wie die fertigen Sandalen zusammen gepappt sind kann man die auch selber basteln ... denke das eine Sohle die zwischen 2 - 6 mm dick ist, optimal ist ... der Riemen der zwischen großen und 2. Zeh durchgeht hat ja unter der Sohle als Abschluss einen Knubbel. Stört der nicht? Da ist ja auch der Abrieb/Verschleiß am höchsten. Werde da demnächst mal mit einem Schuster reden ....

  10. #110

    Im Forum dabei seit
    17.10.2006
    Ort
    Rheinbach
    Beiträge
    351
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Der Knubbel störte mich überhaupt nicht, er tritt sich sehr schnell platt und nutzt sich kaum ab, weil da kein Druck drauf kommt, deswegen stört er auch nicht wenn er noch dick ist.
    Ich hatte immer 4mm-Sohlen, aber sobald es nass wird und es geht wo hoch oder, ganz gefährlich, runter, reissen die Riemen gleich aus der Sohle und man kommt sehr schnell in den Genuß des reinen Barfußlaufens. Am Besten macht man sich zur Reserve gleich ein 2. Loch in die Sohle.

    Das gilt jetzt für feste Riemen. Expanderseil? Da muss das Gelände aber ausschliesslich trocken und eben sein, oder?

    Beim Ted seh ich ja auch immer dickere Sohlen, ich glaub einfach um dem Ausreißen Herr zu werden?

  11. #111
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.479
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    So, gestern habe ich meinen Laufschülern die "einschneidende Erfahrung" des Barfußlaufens auf Asphalt beschert. Erstaunlicherweise haben alle mitgemacht und sind zumindest ca. 600m auf dem feinen und sauberen Stück des Lahntalradweges "unten ohne" gelaufen. Über die Hälfte ist sogar noch barfuß zurück zum Ausgangspunkt gelaufen, also insges. 1200 m. Vorher hatte ich alle ermahnt, ganz vorsichtig und langsam zu laufen, damit sich niemand verletzt. Die Rückmeldung war danach durchaus positiv. Eine der Studentinnen sagte sowas wie "Da läuft man richtig aktiv" . Manche empfanden den Asphalt sogar angenehmer unter den Füßen als den Kunstrasen im Unistadion. Es wird also wohl nicht das letzte mal gewesen sein...

    Sportliche Grüße
    Martin
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  12. #112
    Bio Runner Rhein-Main Avatar von aBo
    Im Forum dabei seit
    25.05.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    884
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wie Christof schrieb, stört der Knoten kein Stück, auch nicht beim Expanderseil.
    Inwiefern die Riemen oder das Expanderseil ausreissen können hab ich noch keine Erfahrung gemacht. So lange bin ich noch nicht damit gelaufen.
    Werd mir noch ein Paar Tage Pause nach dem Mainz Marathon gönnen und dann am Wochenende oder nöchste Woche erst wieder mit meinen Schlappen laufen.
    Meine beiden Paare haben 4mm Sohlenstärke. Ab und zu wird es unangenehm wenn ich im Wald auf größere Schottersteine trete die ich übersehen habe. Ist aber halb so wild und zeigt mir doch das ich noch etwas aufmerksamer laufen muss.

    Alex

  13. #113

    Im Forum dabei seit
    17.10.2006
    Ort
    Rheinbach
    Beiträge
    351
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von aBo Beitrag anzeigen
    Inwiefern die Riemen oder das Expanderseil ausreissen können hab ich noch keine Erfahrung gemacht. So lange bin ich noch nicht damit gelaufen.
    Das hat mit -lange laufen- gar nichts zu tun, es reißt einfach von jetzt auf gleich. Die Huaraches können ganz neu sein.
    Es reicht ein Tritt in eine Pfütze, wenns dann stark abwärts geht und man kommt in der Sohle ins Rutschen reißen die festen Riemen sofort aus.
    Auf ebener Strecke hat man das aber kaum zu befürchten.


    Hi Gueng,

    mutig von dir, anderen das Barfußlaufen näher bringen zu wollen.
    Allein die Blasengefahr für Anfänger auf Asphalt ist ja enorm, da kann ein Kilometer schon schnell zu viel werden.



    So, nach einer weiteren Woche Pause ist der Schmerz auf meiner rechten Oberseite verflogen, gestern wieder schön 9km gelaufen, war wohl doch nur eine Sehnenreizung. Die hab ich mir übrigens in meinen selbstgemachten Lederschlappen zugefügt, vielleicht waren die tatsächlich noch zu eng um den Spann rum, es war mein erster Lauf (gleich 15km) in den Schuhen.

    Aber... jetzt tut mir irgendein Zeh, ich kanns gar nicht richtig lokalisieren, im linken Fuß weh.... und die Verletzung hab ich mir während der Verletzungspause geholt. Ein stechender reißender Scherz beim Auftreten, ich glaub in einem Grundgelenk...
    Allerdings ist das jetzt wieder ein Schmerz, der bei Belastung eher weniger wird.
    Jetzt weiss ich wieder nicht, Pause - nicht Pause, ich werde heute locker laufen, mal schauen.

  14. #114

    Im Forum dabei seit
    24.04.2011
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke erstmal ... werde dann berichten wenn ich einen vernünftigen Schuster gefunden habe ... war heute in einem "Schuhreparaturladen" ... der hat nicht begriffen was ich will ... na wenn man auch der Deutschen Sprache nicht so richtig mächtig ist .... schaun wa mal ... bin aber auf der Pirsch:-)

  15. #115
    Bio Runner Rhein-Main Avatar von aBo
    Im Forum dabei seit
    25.05.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    884
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Trippeltip, wenn du die Sohle und Riemen besorgt hast, findest du hier eine gute Anleitung : How to make huaraches, the running sandals of the Tarahumara. Part 1 -- creating the foot pattern

    Viel Spaß beim Basteln.

    Hab mein zweites Paar Huaraches retten können. Hatte die Sohle viel zu großzügig ausgeschnitten und die Löcher links und rechts am Knöchel recht weit aussen gemacht.
    Die Position der Löcher geht noch in Ordnung und die Sohle hab ich um gut 5mm rundherum abgeschnitten. Anfangs dachte ich, die Sohle muss für mich weiter nach aussen abstehen, ist aber für meine Füße nicht notwendig.

    Möchte meine Huaraches auch in der Freizeit nicht mehr hergeben .
    Einfach nur ein endsgeiles Gefühl.

    Alex

  16. #116
    Avatar von FastFood44
    Im Forum dabei seit
    15.10.2007
    Beiträge
    629
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Diese Woche kam Monatags auf ARD eine in meinen Augen sehenswerte Dokumentation. "Das Steinrezept. Wie wir unsere Zivilisationskrankheiten bekämpfen."
    Dabei ging es um den Gebrauch von Schuhen und der Sinn des Barfußlaufens.

    ARD Mediathek: Reportage / Dokumentation - Das Steinzeitrezept: Wie wir unsere Zivilisationskrankheiten besiegen - Mittwoch, 11.05.2011 | Das Erste
    'Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten'
    Katharina von Siena


    2012:
    Mai: HM in Bad Waldsee
    September: Marathon in Karlsruhe
    Oktober: Marathon Bottwartal
    Pläne für 2013
    April: HM in Freiburg
    Juni: Vielleicht den HM in Stuttgart
    September: Marathon in Berlin

  17. #117
    Bio Runner Rhein-Main Avatar von aBo
    Im Forum dabei seit
    25.05.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    884
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für den Tipp. Wird sofort angeschaut .
    Gab die Tage bei Stern TV was über Laufschuhe ? Leider hab ich es verschlafen.

    Alex

  18. #118
    Avatar von FastFood44
    Im Forum dabei seit
    15.10.2007
    Beiträge
    629
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mach dir wegen Stern TV keinen Kopf. Ich bin auf dem Sofa eingeschlafen und habs auch verpaßt. Deswegen habe ich extra die Wiederholung aufgenommen. Samstag 2 Uhr oder so. Es lohnte sich null!!!!

    Nach dieser Doku habe ich nun allerdings beschlossen meine VFF öfter im Alltag statt bei kleinen Waldrunden zu tragen - egal wie sehr meine Familie mault. Da müssen die durch
    'Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten'
    Katharina von Siena


    2012:
    Mai: HM in Bad Waldsee
    September: Marathon in Karlsruhe
    Oktober: Marathon Bottwartal
    Pläne für 2013
    April: HM in Freiburg
    Juni: Vielleicht den HM in Stuttgart
    September: Marathon in Berlin

  19. #119
    Bio Runner Rhein-Main Avatar von aBo
    Im Forum dabei seit
    25.05.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    884
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schaue grade noch die Doku. Bisher sehr intressant.
    Scheinbar rein instinktiv schaue ich mir seit monaten im Supermarkt die Lebensmittelverpackungen genau an und kaufe fast nur unverarbeitete Lebensmittel.
    Viel Gemüse und Obst, wenig Fleisch und gelegentlich Fisch. Hab schon viele dumme Blicke von Leuten im Supermarkt gesehen die mich mit meinen dünnen Huaracheschlappen sahen, während ich die Verpackungen studierte.
    Im Vergleich zu der Zeit wo ich nur sporadish Mountainbike gefahren bin und sonst keinen Sport gemacht hatte, esse ich deutlich weniger aber hochwertiger.
    Arbeitskollegen schüttelten oft mit dem Kopf das ich zu wenig schlecht während meines Marathontraings esse.
    Mit dem großen Unterschied das fast alle meiner Kollegen leicht bis sehr stark übergewichtig sind und keine bis sehr wenig Bewegung durch Sport in irgendeiner Art haben.

    Das Maulen kenn ich FastFoot44 . "Zieh dir doch mal vernünftige Schuhe an" oder "Du machst dir die Füsse damit kaputt" hör ich öfter from Freunden oder Familie wenn ich die Dinger in der Freizeit beim normalen gehen trage.
    Wenn ich die Huaraches trage male ich mir vielleicht besser ein Nikelogo auf den Fuß. Vielleicht hört das dann auf wenn ich sage, das seien meine neuen Nike Free 4 mm .

    Alex

  20. #120
    Bio Runner Rhein-Main Avatar von aBo
    Im Forum dabei seit
    25.05.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    884
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Argh, wasn Tippfehler oben. Sollte natürlich von und nicht from heissen .

    Insofern die Messung stimmt, fand ich den Teil mit dem Laufband bemerkenswert.
    Mit und ohne Schuhe hatte der Bewegungsapparat des Läufer auf dem Laufband ca. das 2,5 fache des Körpergewichts zu verkraften. Hatte wohl der Schuh in Sachen Dämpfung nicht allzu viel gebracht .
    Ich stelle ja immer noch bei mir selber fest wie sehr meine sonstigen Laufschuhe meine Muskulatur unterfordern. Volksläufe oder größere Veranstaltungen jeglicher Distanz werd ich aber vorerst noch beschuht bestreiten.
    Vielleicht werd ich beim Hessentagsmarathon in Oberursel, den ich ohne zeitliche Ambitionen laufen werde, wenige km mit meinen Schlappen laufen. Alles eine Frage meiner Verfassung dann .

    Alex

  21. #121

    Im Forum dabei seit
    24.04.2011
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Super Doku ... danke :-)
    Das ist ja mal wieder eine Bestätigung dafür das ich die letzten 30 Jahre ne Menge falsch gemacht habe ... am liebsten würde ich morgen losrennen und mir die FFV's kaufen ... Deduuuld ... erst Muskulatur dann ... zumindest mache ich da Fortschritte ... kann jetzt schon 20min mit den Nike Free 3.0 (Vorfußlauf) am Stück ohne Zipperlein durchlaufen.
    Meine Physiotherapeutin bremst mich auch ... nicht mehr als 20min tägliches Muskelaufbautraining. Wer mit dem Gedanken spielt mit Fußproblemen auf Barfußlauf umzustellen sollte die Sache sehr sachte angehen und sich auf keinen Fall überfordern.
    Eigentlich könnte ich ja meinen angedachten Zwischenschritt beiseite lassen und mir gleich Huaraches bauen .... hmmmmm

    Vibram Sohle kann man bestellen für 45€ ... 91 x 58cm, Dicke 4mm
    Was nehmt ihr für Schnur? Wie sind denn da eure Erfahrungswerte?
    Zuletzt überarbeitet von Trippeltip (16.05.2011 um 03:06 Uhr)

  22. #122
    Bio Runner Rhein-Main Avatar von aBo
    Im Forum dabei seit
    25.05.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    884
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wie ich bereits schrieb, benutze ich Lederriemen je 4mm stark und Expanderseil, ebefalls 4 mm.
    Kannst aber auch alles an Schnüren nehmen womit du zurecht kommst. Soll natürlich nur nicht scheuern oder auch zwischen den Zehen einschneiden. Beim Schnüren gibt es keine feste Regel. Am Anfang des Beitrags ist ein Link von Willie_G zu Runnersworld.com wo er eine alternative Schnürung zeigt. Einen Moment lang hatte ich auch über Vibram Five Fingers nachgedacht, sind mir aber doch viel zu teuer.

    Gestern lockere 10 km gelaufen. Wieder ein unvergessliches Erlebniss.
    Grade mal einen minimalen Muskelkater in den Waden und sonst kein Zwicken und Ziehen.

    Alex

  23. #123

    Im Forum dabei seit
    02.01.2011
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Dass die VFFs nicht billig sind hört/liest man oft: Klar sind die VFFs nicht gerade billig, bin aber der Meinung dass sie das Geld Wert sind.
    Klassische Laufschuhe mir irgendwelchen unsinnigen Gimmicks kosten oft noch deutlich mehr.
    Wäre schade wenn sich jemand das Lauferlebnis mir Minimal-Schuhen wg. dem Kaufpreis für die Schuhe entgehen lässt. Das Laufen ist ja, auch wenn man 90-130 EUR für Schuhe ausgibt immer noch ein sehr etatschonender Sport. Den Spass den man hat, wenn man mit den VFFs das Laufen neu zu entdeckt, ist die Investition locker Wert.
    (Für die, die noch klassisch laufen: Wem´s dennoch zu teuer ist, dem würde ich empfehlen, sich in der Umgebung eine Strecke mit möglichst glatten Asphalt zu suchen, um da die ersten KM unbeschuht auszuprobieren. Ob dann VFFs, Huarache-Sandalen oder anderen Minimal-Schuhe mit ins trainingsprogramm aufgenommen werden kann man dann immer noch entscheiden.)

  24. #124
    Avatar von sulimo
    Im Forum dabei seit
    09.12.2010
    Ort
    Austria
    Beiträge
    230
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Merrell

    Hallo Barfuß-Gemeinde!

    Ich habe in den letzten 3 Wochen ein paar Runden mit den neuen Merrell Barefoot gedreht und bin damit sehr zufrieden. Ich besitze auch die FFV, aber irgendwie finde ich die Merrell im Zehenbereich bequemer! Könnte auch an meinen unterschiedlich langen Zehen liegen

    LG, s.

  25. #125
    Kurze Beine müssen schneller laufen
    Im Forum dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Das Schuhe "wie barfuß" um die 100 Euro kosten sollen, erscheint mir viel zu teuer, wenn man bedenkt, dass man - zumindest in dieser Jahreszeit - eben auch richtig barfuß laufen kann.
    Oder wie ich, in Schuhen mit sehr dünner Sohle (meistens Leinenschuhe).
    Neuerdings laufe ich meine paar km in Aquaschuhen. Das fühlt sich sehr angenehm an, ist minimalistisch und die kosten 6-7 Eur bei Deichmann ((Fit & Fun).

    Ich denke, dass die Laufschuh-Industrie ganz schnell auf den Barfußtrend aufgesprungen ist und nun so viel wie möglich daran verdienen will, bevor die Läufer darauf kommen, einfach nur ihr nackten Füße oder einfache leichte Schuhe zu benutzen. Verständlich aus deren Sicht.
    Nur finde ich die Dinger überteuert.
    Und wozu brauche ich einen Schuh, der jeden Zeh einzeln verpackt?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wir sind Helden
    Von Gordo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 22:13
  2. Was sind das für Haarbänder?
    Von Natural Runner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 20:17
  3. Kilometerspiel- wer sind wir
    Von pingufreundin im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 13:33
  4. Die 7,5 km sind gefallen!!!!!!!
    Von frixi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.04.2005, 15:24
  5. Sind wir Spinner
    Von ösi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 31.01.2004, 14:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •