Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 104 von 107 ErsteErste ... 45494101102103104105106107 LetzteLetzte
Ergebnis 2.576 bis 2.600 von 2669
  1. #2576
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.109
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    333

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Wer hätte das gedacht?
    "Gedopt wird auch bei Volksläufen"
    Womit den vielen Heuchlern hier im Forum final, deutlich, bewiesen, nachdrücklich die Maske der falschen Unschuld vom Gesicht gerissen wird.

    Ich selber bin vor Jahren Opfer meines Verzichts auf Anabolika geworden. Steigt die G. doch glatt ab, weil mein nicht ganz so gut ausgebildeter Brustmuskel ihre Bereitschaft hat absacken lassen.

    Musste das sein?

    Knippi

  2. #2577
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.925
    'Gefällt mir' erhalten
    2.914

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Wer hätte das gedacht?

    "Gedopt wird auch bei Volksläufen"

    https://www.aerztezeitung.de/panoram...tzensport.html
    Da solltest Du aber auch zitieren, was darunter verstanden wird:

    Bei Marathon- und Volksläufen sei ein frappierender Konsum bedenklicher Nahrungsergänzungspräparate und Schmerzmittel festzustellen: „Das ist ein Riesenmarkt, vor allem im Laufsport und bei anderen Ausdauersportarten.“
    Das ist sicher nicht toll. Es ist aber durchaus eine andere Kategorie als das, was in den Studios abgeht. Die Geschichte mit den Schmerzmitteln ist nun auch nicht neu, was es natürlich nicht besser macht. Man sollte das aber ins rechte Licht rücken.
    nix is fix

  3. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    listrahtes (18.06.2019), Petrucciation (16.06.2019)

  4. #2578

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Wer hätte das gedacht?

    "Gedopt wird auch bei Volksläufen"

    https://www.aerztezeitung.de/panoram...tzensport.html
    Nichts Neues, ich nehme an auch dir war das schon vor diesem Artikel bekannt.
    Wenn ich hier so quer lese, gewinne ich den Eindruck das wir Läufer schon ein etwas verträumtes Völkchen sind
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  5. #2579
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.196
    'Gefällt mir' gegeben
    359
    'Gefällt mir' erhalten
    768

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Nichts Neues, ich nehme an auch dir war das schon vor diesem Artikel bekannt.
    Uneigentlich ja

    https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  6. #2580
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.109
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    333

    Standard

    Der Mensch an sich ist gut - manchmal etwas dumm.

    Wer erinnert nicht den Sprinter, der meinte sein Piepmatz sei zu klein. Nimmt ein Hilfsmittel und bleibt an der Kontrolle kleben .

    War für mich der Anlass im Forum SPON einen Beitrag zu schreiben, als jemand behauptete, Sprinter seien attraktiver als diese spindeldürren Langläufer.

    Knippi

  7. #2581
    Avatar von Eifelkater
    Im Forum dabei seit
    01.06.2019
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Da solltest Du aber auch zitieren, was darunter verstanden wird:



    Das ist sicher nicht toll. Es ist aber durchaus eine andere Kategorie als das, was in den Studios abgeht. Die Geschichte mit den Schmerzmitteln ist nun auch nicht neu, was es natürlich nicht besser macht. Man sollte das aber ins rechte Licht rücken.
    Vor allem sollte man gerade bei Hobbyläufern ja durchaus auch noch zwischen absichtlichen und unabsichtlichem Doping unterscheiden. Es stehen ja durchaus Medikamente auf der Dopingliste die zur Standarttherapie bei verschiedenen Krankheiten gehören. Und wenn man tatsächlich nur Hobbymäßig und Just for fun ab und zu Wettkämpfe ( vll. auch tatsächlich im vorderen Platzierungsbereich läuft), macht man sich darüber keine Gedanken. Man hat die Medikamente ja nicht fürs Laufen bekommen ;)

  8. #2582

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Zitat Zitat von Eifelkater Beitrag anzeigen
    Vor allem sollte man gerade bei Hobbyläufern ja durchaus auch noch zwischen absichtlichen und unabsichtlichem Doping unterscheiden. Es stehen ja durchaus Medikamente auf der Dopingliste die zur Standarttherapie bei verschiedenen Krankheiten gehören. Und wenn man tatsächlich nur Hobbymäßig und Just for fun ab und zu Wettkämpfe ( vll. auch tatsächlich im vorderen Platzierungsbereich läuft), macht man sich darüber keine Gedanken. Man hat die Medikamente ja nicht fürs Laufen bekommen ;)
    Das ist so gar kein kleines Thema im Hobby/Amateursport und da kann es durchaus vorkommen, dass man etwas "verbotenes" einnimmt.

    Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Plötzlich unterliegt man der NADA und muss sich selbst darum kümmern. Sobald man es (wie in meinem Fall) weiß, geht es ja eh. Man weißt seinen Arzt halt darauf hin und liest mal online nach.
    Aber ob sich da jeder Hobbyläufer bei einer Veranstaltung in Hintertupfing darüber klar ist...?
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  9. #2583
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.109
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    333

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Aber ob sich da jeder Hobbyläufer bei einer Veranstaltung in Hintertupfing darüber klar ist...?
    Typische Überheblichkeit eines Wieners. https://media-cdn.sueddeutsche.de/im...e&v=1532134963

    Musst Du eben in Ösiland laufen .
    Wir können auch anders!

    Knippi (erbost)

  10. #2584
    Ich weiss du hast Recht, aber meine Meinung gefällt mir besser. Avatar von Raffi
    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Ort
    Land der Berge
    Beiträge
    5.408
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Typische Überheblichkeit eines Wieners. https://media-cdn.sueddeutsche.de/im...e&v=1532134963

    Musst Du eben in Ösiland laufen .
    Wir können auch anders!

    Knippi (erbost)


    Sag nie wieder Wiener sind Ösis.
    Ist eine Beleidigung!!!
    Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
    Ein bisschen TRI schadet nie.


  11. #2585

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Typische Überheblichkeit eines Wieners. https://media-cdn.sueddeutsche.de/im...e&v=1532134963

    Musst Du eben in Ösiland laufen .
    Wir können auch anders!

    Knippi (erbost)
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  12. #2586
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    880
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Musst Du eben in Ösiland laufen .
    Zumindest funktioniert da der Videobeweis
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  13. #2587

    Im Forum dabei seit
    03.03.2017
    Beiträge
    82
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    16

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    I

    Die Frage die ich auch mit ein paar Freunden diskutiert habe war, würde ich mit dem Spray einen krankheitsbedingten Nachteil ausgleichen oder mir einen medikamentös erzielten Vorteil verschaffen.
    .
    Hierzu noch eine Antwort da ich ebenfalls betroffen bin. Ich habe jahrelang nichts genommen und mich durch die entpr. Saison durchgekämpft. Mein Facharzt hat mir nun gerade beim Ausdauersport dringed zur Verwendung eines Sprays in diesem Zeitraum geraten da ich mir ansonsten meine Bronchen /Lunge permanent schädigen würde. Diese Information habe ich nun von 2 Fachärzten und meinem Hausarzt. Insofern ist ein moderater Gebrauch tatsächlich weniger dazu da einen Nachteil auszugleichen als meiner Gesundheit nicht abträglich zu sein. Nehme ansonsten so gut wie nie Medikamente.

    Das sehr viele auch Hobbysportler derartige Mittel missbrauchen ist klar aber in unserem Fall kann das tatsächlich gesundheitlich relevant sein.

    Überleg es dir mal und hol dir vielleicht doch noch eine Einschätzung vom Facharzt. Entgegen der Ärzte nehme ich das Spray nicht konsequent täglich während der Allegiesaison aber doch jede Woche und es geht mir tatsächlich besser damit.

  14. #2588
    Avatar von Eifelkater
    Im Forum dabei seit
    01.06.2019
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Das ist so gar kein kleines Thema im Hobby/Amateursport und da kann es durchaus vorkommen, dass man etwas "verbotenes" einnimmt.

    Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Plötzlich unterliegt man der NADA und muss sich selbst darum kümmern. Sobald man es (wie in meinem Fall) weiß, geht es ja eh. Man weißt seinen Arzt halt darauf hin und liest mal online nach.
    Aber ob sich da jeder Hobbyläufer bei einer Veranstaltung in Hintertupfing darüber klar ist...?
    Genau das meine ich ja.
    Blöderweise steht auf den Medikamenten ja nicht drauf, das sie auf den Dopingliste stehen.
    Jetzt nimmt jemand jahrelang ein Medikament, fängt mit dem Laufen an, findet es cool, läuft gute Wettkämpfe und denkt gar nicht daran, das sein Alltagsmedikament eine verbotene Substanz ist...

    Das es natürlich auch eine recht hohe Zahl von platzierungsgeilen Läufern gibt, die mit Medikamente nachhelfen ist natürlich die andere Seite der Medaille.

    Eine Arbeitskollegin hat völlig begeistert vor zwei Jahren im Fitnesstudio zu Anabolika und Testosteron gegriffen. Für besseres Muskelwachstum. Die Kleine war stark untergewichtig und hatte unerfüllten Kinderwunsch......vll. hätte mehr Essen schon geholfen. Das mag zynisch klingen, aber das was sie in einer 12 Stunden Schicht gegessen hat, ist für mich gerade mal eine normale Portion zu einer Mahlzeit....

  15. #2589
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.003
    'Gefällt mir' gegeben
    1.624
    'Gefällt mir' erhalten
    2.979

    Standard

    Zitat Zitat von Eifelkater Beitrag anzeigen
    Vor allem sollte man gerade bei Hobbyläufern ja durchaus auch noch zwischen absichtlichen und unabsichtlichem Doping unterscheiden. Es stehen ja durchaus Medikamente auf der Dopingliste die zur Standarttherapie bei verschiedenen Krankheiten gehören. Und wenn man tatsächlich nur Hobbymäßig und Just for fun ab und zu Wettkämpfe ( vll. auch tatsächlich im vorderen Platzierungsbereich läuft), macht man sich darüber keine Gedanken. Man hat die Medikamente ja nicht fürs Laufen bekommen ;)
    Ein Grundsatz des Strafrechts ist ja, das Unwissenheit nicht vor Strafe schützt, darüberhinaus halte ich die Situation schon für ziemlich konstruiert. Zunächst dürfte es nicht viele Hobbyläufer geben, die nur just for fun Wettkämpfe laufen und dann wirklich weit vorne landen.

    Und klar, einige Standardmedikamente stehen auf der Dopingliste, aber z.B. die Grenzwerte für Salbutamol im Dopingtest erreichst Du als Asthmatiker mit Deinem Spray nicht, hat nur Chris Froome geschafft mit Hilfe der UCI, genauso reicht ein Schluck WickMediNait nicht aus, um wegen Pseudoephedrin aufzufallen. Das sind nur die üblichen Lügengeschichten, die diese bemittleidenswerten Gestalten einem auftischen wollen.

    Ich z.B. erwarte von jemanden, der um das Podium in einem WK mitläuft, dass er sich entsprechend informiert. Und selbst, wenn nicht, Sorry, aber die Worte "Steroide" EPO" "Wachstumsfaktoren" und "Cortison" (letzteres übrigens auch nur verboten, wenn eingenommen oder gespritzt!) im Zusammenhang mit Doping zu bringen schaffen Grundschüler, das ist mir zu einfach.

    Wenn man da nachsichtig ist, kann man auch gleich so Geschichten glauben, wie dass sich Profisportler aus Versehen die Epospritzen aus fremden Kühlschränken spritzen, weil sie denken, das seien Vitamine.

  16. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    d'Oma joggt (17.06.2019), klnonni (18.06.2019), lespeutere (17.06.2019), ruca (16.06.2019)

  17. #2590

    Im Forum dabei seit
    03.12.2015
    Beiträge
    672
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    35

  18. #2591

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    559
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen

    "Gedopt wird auch bei Volksläufen"
    Wird nicht tagtäglich im "normalen" Alltagsleben auch gedopt? Wieviele Personen schlucken jeden Tag Medikamente um im Arbeitsleben leistungsfähig(er) zu sein, und zwar nicht prophylaktisch (wie die Einnahme von Schmerzmitteln bei Volksläufen) sondern um irgendwelche Symptome (z.B. Müdigkeit) zu bekämpfen. Insofern ist die Dopingdiskussion irgendwo durchaus etwas scheinheilig.

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bonno:

    klnonni (19.06.2019)

  20. #2592
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.196
    'Gefällt mir' gegeben
    359
    'Gefällt mir' erhalten
    768

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Wird nicht tagtäglich im "normalen" Alltagsleben auch gedopt?.
    Stimmt. Dann ist ja alles ok.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  21. #2593
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.382
    'Gefällt mir' gegeben
    1.484
    'Gefällt mir' erhalten
    2.210

    Standard

    Und bei wievielen dieser "Arbeits-Doper" geht das nur eine begrenzte Zeit gut und danach folgt der ganz große Zusammenbruch? Nicht mal die Arbeitgeber haben hieran ein Interesse - sofern es keine "Hire and Fire"-Firmen sind sondern auf Langfristigkeit setzen. Und im Ausland gibt es ja hier und da auch Firmen, die ihre Mitarbeiter auf Drogen testen...

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  22. #2594
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.415
    'Gefällt mir' gegeben
    1.145
    'Gefällt mir' erhalten
    1.996

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Und bei wievielen dieser "Arbeits-Doper" geht das nur eine begrenzte Zeit gut und danach folgt der ganz große Zusammenbruch? Nicht mal die Arbeitgeber haben hieran ein Interesse - sofern es keine "Hire and Fire"-Firmen sind sondern auf Langfristigkeit setzen. Und im Ausland gibt es ja hier und da auch Firmen, die ihre Mitarbeiter auf Drogen testen...
    ich habe schon mehrfach Mitarbeiter nach Hause geschickt, die krank auf Arbeit kamen. Gerade in geistig anspruchsvollen Berufen bringt das gar nichts, weil man sich in diesem Zustand nicht konzentrieren kann.

  23. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Tvaellen:

    d'Oma joggt (18.06.2019), leviathan (18.06.2019), runningdodo (19.06.2019)

  24. #2595
    Avatar von Eifelkater
    Im Forum dabei seit
    01.06.2019
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Ein Grundsatz des Strafrechts ist ja, das Unwissenheit nicht vor Strafe schützt, darüberhinaus halte ich die Situation schon für ziemlich konstruiert. Zunächst dürfte es nicht viele Hobbyläufer geben, die nur just for fun Wettkämpfe laufen und dann wirklich weit vorne landen.
    Die meisten juristischen Fallbeispiele sind ziemlich konstruiert. Liegt einfach daran, das sie eben juristische eindeutig sein müssen.
    Aber ich zum Beispiel hätte nicht gewusst, dass der Betablocker, den ich eigentlich zur Migränetherapie nehmen sollte auf der Dopingliste für Sportschützen steht. Ich hab zwar noch bei keinem Hobbywettkampf jemanden von der Dopningfahndung gesehen, aber durchaus schon mal just vor Fun gute Platzierungen geschossen....


    Die üblichen Lügengeschichten stehen übrigens als Warnung auf der schweizerischen Internetseite der NADA....(heißt die in der Schweiz auch so?)

  25. #2596
    Avatar von Eifelkater
    Im Forum dabei seit
    01.06.2019
    Beiträge
    32
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    ich habe schon mehrfach Mitarbeiter nach Hause geschickt, die krank auf Arbeit kamen. Gerade in geistig anspruchsvollen Berufen bringt das gar nichts, weil man sich in diesem Zustand nicht konzentrieren kann.

    Schön, wenn man das hinkriegt. In meinem Gewerbe bist du dann schlimmstenfalls den Auftrag los.....

  26. #2597

    Im Forum dabei seit
    22.09.2018
    Beiträge
    50
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    ich habe schon mehrfach Mitarbeiter nach Hause geschickt, die krank auf Arbeit kamen. Gerade in geistig anspruchsvollen Berufen bringt das gar nichts, weil man sich in diesem Zustand nicht konzentrieren kann.
    Und noch schlimmer: Die Kollegen potentiell ansteckt. Es wird auch meiner Erfahrung nach nirgends gewürdigt, sich so abzukämpfen.

  27. #2598
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.091
    'Gefällt mir' gegeben
    857
    'Gefällt mir' erhalten
    311

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Und bei wievielen dieser "Arbeits-Doper" geht das nur eine begrenzte Zeit gut und danach folgt der ganz große Zusammenbruch? Nicht mal die Arbeitgeber haben hieran ein Interesse
    In meiner Firma wurden Mitarbeiter wärend der Arbeitszeit zum Arzt geschickt um sich "fit" spritzen zu lassen um anschliessend zurück an ihrem Arbeitsplatz ihre 12h Schicht voll zu machen....

    Gerade bei uns in den neuen Bundesländern gibt es viele Firmen die das Lohngefälle für sich ausnutzen.
    Wenn du einen Krankenschein ab gibst aber noch Urlaubanspruch hast, wird dir deutlich gemacht, du könntest ja dein Urlaubsanspruch zur Genesung nehmen.

    Klar muss man das nicht mit machen.
    Das Problem ist bloß Wohnort nah einen neuen Arbeitgeber zu finden, bzw einen Job zu finden in dem du annähernd so "viel" verdienst wie in deinem alten Job.

    In vielen Bereichen haben wir kein Fachkräftemangel sondern ein Mangel an Firmen die solche Fachkräfte beschäftigen und angemessen entlohnen wollen.

    Wenn es nicht auffallen würde, würden viele Arbeitgeber gerne als Dealer für ihre Belegschaft fungieren.
    Mitarbeiter die sich fit dopen erhalten bei uns in der Firma Prämien..., natürlich als Handgeld.

  28. #2599
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.382
    'Gefällt mir' gegeben
    1.484
    'Gefällt mir' erhalten
    2.210

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    In meiner Firma wurden Mitarbeiter wärend der Arbeitszeit zum Arzt geschickt um sich "fit" spritzen zu lassen um anschliessend zurück an ihrem Arbeitsplatz ihre 12h Schicht voll zu machen....

    Gerade bei uns in den neuen Bundesländern gibt es viele Firmen die das Lohngefälle für sich ausnutzen.
    Tja, ich hatte mich mal bei einer Firma bewoben, war unter den letzten 3 von über 200 Bewerbern. Extem schickes Bürogebäude an einem der teuersten hamburger Standorte.

    - "Arbeitszeitkonten sind sowas von gestern, sowas führen wir nicht. Die 40h kommen meist hin, manchmal wird es auch mehr"
    - "Wir schicken Sie auch ins Ausland, da gibt es dann gar keinen Feierabend außer Schlafenszeit im Hotel und den Flug. Ist aber kein Problem, wenn Sie Sonntag z.B. aus Singapur zurückkommen, sagt niemand, was, wenn Sie Montag erst gegen Mittag wieder im Büro sind".

    Gezahlt hätten sie zudem auch ziemlich schlecht "Wir wollen das Gehaltsgefüge ja nicht zerstören".

    Ob sie mich genommen hätten, weiß ich nicht, ich habe dann von mir aus abgesagt.

    Und hinterher über ein paar Ecken mitbekommen, dass der "Glückliche", der diesen Job übernommen hat, ihn für ca. 3 Monate durchhielt und danach mit Burnout für viele Monate aus dem Spiel war... Die Firma hat zwischenzeitlich eine 250-Mio-€-Insolvenz hingelegt, mein Mitleid hielt sich sehr in Grenzen.

    In HH hat man glücklicherweise aber auch eine ganz gute Auswahl, dass man um solche Läden einen Bogen machen kann.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    klnonni (19.06.2019)

  30. #2600
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.925
    'Gefällt mir' erhalten
    2.914

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Wird nicht tagtäglich im "normalen" Alltagsleben auch gedopt? Wieviele Personen schlucken jeden Tag Medikamente um im Arbeitsleben leistungsfähig(er) zu sein, und zwar nicht prophylaktisch (wie die Einnahme von Schmerzmitteln bei Volksläufen) sondern um irgendwelche Symptome (z.B. Müdigkeit) zu bekämpfen. Insofern ist die Dopingdiskussion irgendwo durchaus etwas scheinheilig.
    Das mag ja sein. Dennoch kann ein Fehlverhalten so nicht entschuldigt werden. Es gibt beim Sport klare Regeln und die gilt es einzuhalten. Schmerzmittel verstoßen in der Regel übrigens nicht dagegen. Ob man sich damit etwas Gutes tut, muss jeder selbst entscheiden.

    Auch im Arbeitsleben ist klar geregelt, was geht und was nicht. Sicher hat hier noch jeder Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine eigene Meinung. Es gibt aber wenige Arbeiten, die mittel- und langfristig effektiv ausgeführt werden, wenn man immer am Limit läuft. Und Verhalten wie zur Arbeit mit einer heftigen Erkältung zu kommen, kann eigentlich niemandem gefallen. Es reicht doch, wenn eine Person außer Gefecht ist.
    nix is fix

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    runningdodo (19.06.2019)

+ Antworten
Seite 104 von 107 ErsteErste ... 45494101102103104105106107 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Doping
    Von loops im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 18:20
  2. Doping
    Von DaCube im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 14:25
  3. Der Weg zum Doping
    Von Bio Runner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 13:45
  4. doping
    Von muli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 17:52
  5. DOPING
    Von Rivaldo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 17.01.2003, 23:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft