+ Antworten
Seite 109 von 117 ErsteErste ... 95999106107108109110111112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.701 bis 2.725 von 2904
  1. #2701

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.042
    'Gefällt mir' gegeben
    290
    'Gefällt mir' erhalten
    232

    Standard

    Volleyball? Zu technisch. Da lohnt sich Doping nicht.

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von NME:

    Antracis (22.08.2019), ruca (18.08.2019)

  3. #2702

    Im Forum dabei seit
    03.03.2017
    Beiträge
    237
    'Gefällt mir' gegeben
    197
    'Gefällt mir' erhalten
    67

    Standard

    Zitat Zitat von RennFuchs Beitrag anzeigen
    Ich kann/will es mir einfach nicht vorstellen und wäre im Fall Federer (der wahrscheinlich der sympathischeste Sportler unserer Zeit ist) extrem enttäuscht und desillusioniert.
    Seit wann hat Anti Doping Kampf etwas mit Glauben zu tun? Fuentes hat offiziell bestätigt das er Elite Tennisspieler betreut hat.

    Er hatte ebenfalls angeboten die Blutbeutel den entsp. Sportlern zuzuweisen und zwar aus dem Spanischen Tennis und Fußball (große Vereine).
    Dies wurde aktiv durch die damalig leitende Staatsanwälting verhindert und eine Identifikation der Proben unmöglich gemacht.

    Du kannst mit 100% Wahrscheinlichkeit von Nadal ausgehen sowie einigen bekannten Fußballern. Das ist auch keine Verschwörungstheorie. Klingt so absurd das man es annehmen sollte. Kann man alles nachlesen / recherchieren bez. Umgang der spanischen Justiz mit den Dopingproben.

    Die ATP nutzt das mit Abstand billigste / mieseste Antidopingprogramm und das mit voller Absicht. Die Summen sind lächerlich.
    Und dann ist da nat. noch das legale Doping mit rückwirkend erteilten TUEs von Dopingmitteln. Das ist dann der Hit schlechthin wie Serena die sich da mit einigen Mitteln zugebombt hat. Ihre schlichtweg Lügen bez. Erkältung wurden schon im Detail widerlegt da medikamentöser Nonsens. Kann man ebenfalls nachlesen.

    Serena und Nadal sind absolut sicher seit Jahren in festen Dopingroutinen.

  4. #2703
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.744
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    974
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. #2704
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.744
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    974
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  6. #2705
    Avatar von RennFuchs
    Im Forum dabei seit
    08.09.2012
    Beiträge
    3.201
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Sorry Bones, aber der geht ja mal garnicht!

    PS: "Bakulin" klingt doch bereits nach einem Doping Präparat: ala " ... Radsportstar mit mehren Ampullen hochdosiertem Bakulin erwischt" ;-)

  7. #2706

    Im Forum dabei seit
    10.10.2016
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    1.482
    'Gefällt mir' erhalten
    1.038

    Standard

    Zitat Zitat von listrahtes Beitrag anzeigen
    Seit wann hat Anti Doping Kampf etwas mit Glauben zu tun? Fuentes hat offiziell bestätigt das er Elite Tennisspieler betreut hat.

    Er hatte ebenfalls angeboten die Blutbeutel den entsp. Sportlern zuzuweisen und zwar aus dem Spanischen Tennis und Fußball (große Vereine).
    Dies wurde aktiv durch die damalig leitende Staatsanwälting verhindert und eine Identifikation der Proben unmöglich gemacht.

    Du kannst mit 100% Wahrscheinlichkeit von Nadal ausgehen sowie einigen bekannten Fußballern. Das ist auch keine Verschwörungstheorie. Klingt so absurd das man es annehmen sollte. Kann man alles nachlesen / recherchieren bez. Umgang der spanischen Justiz mit den Dopingproben.

    Die ATP nutzt das mit Abstand billigste / mieseste Antidopingprogramm und das mit voller Absicht. Die Summen sind lächerlich.
    Und dann ist da nat. noch das legale Doping mit rückwirkend erteilten TUEs von Dopingmitteln. Das ist dann der Hit schlechthin wie Serena die sich da mit einigen Mitteln zugebombt hat. Ihre schlichtweg Lügen bez. Erkältung wurden schon im Detail widerlegt da medikamentöser Nonsens. Kann man ebenfalls nachlesen.

    Serena und Nadal sind absolut sicher seit Jahren in festen Dopingroutinen.
    Wo kann man das denn alles nachlesen?

    Das eine ist ja, eine gesunde Skepsis an den Tag zu legen, aber Aussagen wie "absolut sicher seit Jahren in festen Dopingroutinen" zu explizit genannten Personen? Das könnte dann auch mal gerichtlich relevant werden, da würde ich persönlich dann (gerichtsfeste) Beweise mir vorliegen haben wollen.

  8. #2707
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.167
    'Gefällt mir' gegeben
    1.982
    'Gefällt mir' erhalten
    3.414

    Standard

    Mal wieder ein Amateur -Triathlet, AK-Sieger (Ironman 70.3) und Kona-Qualifikant positiv im WK getestet.

    https://www.tri247.com/triathlon-new...ZFdIBsaxuzk1zo

    Wenn man bedenkt, dass 99% der Leute keinerlei Trainingskontrollen zu fürchten haben, also monatelang in sich reinpumpen können, was geht und selbst im WK nur wenig kontrolliert wird und man nur die erwischt, die einfach nicht rechtzeitig aufhören können, bestärkt mich dass in meiner hier schon öfters geäußerten Vermutung, dass die Hawaii-Quali auch aus chemischer Sicht eine reine Materialschlacht ist. Von anderen Sachen wie Windschatten mal ganz abgesehen.

  9. #2708

    Im Forum dabei seit
    03.12.2015
    Beiträge
    679
    'Gefällt mir' gegeben
    113
    'Gefällt mir' erhalten
    50

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Mal wieder ein Amateur -Triathlet, AK-Sieger (Ironman 70.3) und Kona-Qualifikant positiv im WK getestet.

    https://www.tri247.com/triathlon-new...ZFdIBsaxuzk1zo

    Wenn man bedenkt, dass 99% der Leute keinerlei Trainingskontrollen zu fürchten haben, also monatelang in sich reinpumpen können, was geht und selbst im WK nur wenig kontrolliert wird und man nur die erwischt, die einfach nicht rechtzeitig aufhören können, bestärkt mich dass in meiner hier schon öfters geäußerten Vermutung, dass die Hawaii-Quali auch aus chemischer Sicht eine reine Materialschlacht ist.
    Auch wenn ich empört bin, dass solche Substanzen missbräuchlich angewendet werden, so sehr freue ich mich, dass es sowohl Kontrollen als auch Erwischte gibt.
    Ich kann nur hoffen, dass ein wachsender Teil der horrenden Startgelder für solche Test verwendet wird !

    Apropos "age-grouper" (wenn ma den Begriff mal nicht als Abgrenzung zu den PROs versteht) :
    Der Doper ist AK 25-29, mithin ein noch ganz junger Athlet, der taucht vermutlich in der AK 30-35 erneut auf.

    Hier wird dieser Fall auch noch mal beschrieben, wobei am Ende des Artikels weitere Dopingfälle verlinkt sind:
    https://en.triatlonnoticias.com/noti...70-3-marbella/
    Zuletzt überarbeitet von MiGu_15 (30.08.2019 um 10:00 Uhr)

  10. #2709
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.744
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    974

    Standard

    Ach diese Sprinter. Dem einen droht die Sperre, neuer Favorit bei der WM wäre der schon zweimal wegen Dopings gesperrte Gatlin.

    https://www.spiegel.de/sport/sonst/c...a-1283552.html
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  11. #2710
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.744
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    974

    Standard

    Paßt irgendwie. Ein Basketballer nimmt Wachstumshormone.

    http://www.spox.com/de/sport/ussport...ge-sperre.html
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  12. #2711
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.744
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    974
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  13. #2712
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.272
    'Gefällt mir' gegeben
    2.085
    'Gefällt mir' erhalten
    3.088

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Mal wieder ein Amateur -Triathlet, AK-Sieger (Ironman 70.3) und Kona-Qualifikant positiv im WK getestet.
    Ich finde das völlig irre. Ich verstehe vor allem nicht, was man damit gewinnt. Kann man da überhaupt stolz auf seine Leistung sein? Oder ist das eine völlig irrelevante Betrachtung? Und was ist mit den gesundheitlichen Risiken? Wenn die Jungs und Mädels nicht so scharf auf Fairplay sind, dann doch zumindest auf ihre eigene Gesundheit?

    Bei Profis kann ich zumindest in Teilen die Motivation verstehen. Das gelingt mir hier einfach nicht
    nix is fix

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    RunSim (30.08.2019)

  15. #2713
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.033
    'Gefällt mir' gegeben
    1.736
    'Gefällt mir' erhalten
    2.620

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich finde das völlig irre. Ich verstehe vor allem nicht, was man damit gewinnt.
    Gerade die Kona-Quali (nach der sofort 1.500$ Startgeld fällig sind) ist DAS große Ziel vieler Ironman-Teilnehmer. Dafür wird alles versucht. Ein 8.000€-Rennrad ist nicht ungewöhnlich und wer schon soviel investiert und trotzdem das Ziel droht aus den Augen zu verlieren, für den ist die Versuchung teilweise sehr groß...

    Wenn Du beim Marathon zu lahm für die Boston-Quali bist, bleibt Dir noch ein Reiseveranstalter. Die Option gibt es für Kona nicht...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    RunSim (30.08.2019)

  17. #2714
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.272
    'Gefällt mir' gegeben
    2.085
    'Gefällt mir' erhalten
    3.088

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Wenn Du beim Marathon zu lahm für die Boston-Quali bist, bleibt Dir noch ein Reiseveranstalter. Die Option gibt es für Kona nicht...
    Wenn man die Quali so nicht schafft, fehlt eben entweder das Talent, der Fleiß oder das Glück. Das ist eben so. Die Teilnahme in Kona ist kein Menschenrecht. Und wenn jemand den Erfolg sucht, muss er eben eine Sportart wählen, wo Talent und Einsatz passen. Ansonsten muss man damit leben. Ich verstehe das Problem wirklich nicht.
    nix is fix

  18. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    ruca (30.08.2019), RunSim (30.08.2019)

  19. #2715
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.033
    'Gefällt mir' gegeben
    1.736
    'Gefällt mir' erhalten
    2.620

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Wenn man die Quali so nicht schafft, fehlt eben entweder das Talent, der Fleiß oder das Glück.
    Genau wie bei den Profisportlern...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  20. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    JoelH (30.08.2019), leviathan (30.08.2019), RunSim (30.08.2019)

  21. #2716
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.272
    'Gefällt mir' gegeben
    2.085
    'Gefällt mir' erhalten
    3.088

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Genau wie bei den Profisportlern...
    Da bin ich vollkommen bei Dir. Als ich oben geschrieben hatte, daß ich die Motivation zumindest in Teilen nachvollziehen kann, meinte ich nur, daß die deutlich mehr zu verlieren oder zu gewinnen haben. Das ist ja nichts anderes als eine gefakte Doktorarbeit
    nix is fix

  22. #2717
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.033
    'Gefällt mir' gegeben
    1.736
    'Gefällt mir' erhalten
    2.620

    Standard

    Die Agegrouper können böse gesagt eigentlich nur gewinnen - nämlich die Teilnahme in Kona. Die Sperre besteht ja defacto nur auf dem Papier, weil man diese nicht wirklich überwachen kann...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  23. #2718
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.272
    'Gefällt mir' gegeben
    2.085
    'Gefällt mir' erhalten
    3.088

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Die Agegrouper können böse gesagt eigentlich nur gewinnen - nämlich die Teilnahme in Kona. Die Sperre besteht ja defacto nur auf dem Papier, weil man diese nicht wirklich überwachen kann...
    Wenn Du die Gesundheitsrisiken und das schlechte Gewissen nicht als Downside siehst, stimme ich Dir zu.
    nix is fix

  24. #2719
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.033
    'Gefällt mir' gegeben
    1.736
    'Gefällt mir' erhalten
    2.620

    Standard

    Diesbezüglich gibt es ja keinen Unterschied zwischen Agegroupern und Profis...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    leviathan (30.08.2019)

  26. #2720

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.042
    'Gefällt mir' gegeben
    290
    'Gefällt mir' erhalten
    232

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Bei Profis kann ich zumindest in Teilen die Motivation verstehen. Das gelingt mir hier einfach nicht
    Ach, nachdem ich hier im Forum eine Weile mitgelesen habe, könnte ich sicher zwei Hände voll Namen nennen, denen ich das ungesehen zutrauen würde. Was ich natürlich nicht machen werde.

    Schau Dir mal die klinische Definition von Narzissmus an, dann wird das nachvollziehbarer. Was nicht heißt, dass man das nachvollziehen muss.

    Just my 2c.

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von NME:

    ruca (30.08.2019)

  28. #2721
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.167
    'Gefällt mir' gegeben
    1.982
    'Gefällt mir' erhalten
    3.414

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Da bin ich vollkommen bei Dir. Als ich oben geschrieben hatte, daß ich die Motivation zumindest in Teilen nachvollziehen kann, meinte ich nur, daß die deutlich mehr zu verlieren oder zu gewinnen haben. Das ist ja nichts anderes als eine gefakte Doktorarbeit
    Genau, aber wie bei jedem Betrug gibt es halt mehrere Einfluss-Faktoren. Das fängt mit Gewöhnung an (Im Studium bereits "Neuroenhancing" verschrieben vom Onkel, um besser für die Prüfung lernen zu können, Amphetamine und Koks, um auf Arbeit oder nach harter Arbeit beim feiern noch fit zu sein, das in Kombination mit einer Persönlichkeitsstruktur , die ein geringes Unrechtsbewusstsein hat ("Bagatelle", perfide Argumentationen wie "ich schädige ja niemanden wirklich, weil die anderen ja auch Amateure sind", d.h. es geht "nur" um Spaß...ect.). Dann äußere Faktoren wie die Wette mit dem Kollegen um die Hawaiiquali, außerdem soziales Ansehen...dann hat man den Mund vor 5 Jahren zu voll genommen und jetzt geht's nur noch so.
    Und dann "trainiere ich ja trotzdem hart und sogar härter als die anderen" und meine Gegner "dopen sowieso alle".

    Ich finde das schon einfühlbar, obwohl es für mich auch nicht in Frage käme, einfach weil die intrapsychische Kränkung des Eingeständnisses zu groß wäre, es anders nicht geschafft zu haben.

    PS: Was den Amateurtriathlon zusätzlich anfllig macht, ist das oft vorhandene extreme Involvement: 20 und mehr Trainingsstunden pro Woche, der komplette Urlaub wird dem Sport geopfert, der Freundeskreis besteht nur noch aus Triathleten, die Kosten für Material, Startgelder und Trainingslager bringen leicht auf fünfstellige Summen pro Jahr zusammen. Das ist natürlich nicht immer so, aber z.B. bei ambitionierten Langdistanzathleten eher normal, als eine Ausnahme. Für mich stechen z.b. hier im Forum nur wenige Leute heraus, wie z.B. D.edoC, wo zumindest das zeitliche Involvement und die Fokussierung extrem ist. In einem Forum von Langdistanztriathleten würde das nicht so auffallen. Im Laufen kann man auch schon mit 8 Wochenstunden weit kommen, im Triathlon brauchen die meisten das doppelte oder sogar dreifache, um erfolgreich zu sein. Da ist die Versuchung durch den Druck einfach größer.
    Zuletzt überarbeitet von Antracis (30.08.2019 um 12:18 Uhr)

  29. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    klnonni (30.08.2019), NME (30.08.2019), ruca (30.08.2019), RunSim (30.08.2019)

  30. #2722
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.044
    'Gefällt mir' gegeben
    347
    'Gefällt mir' erhalten
    1.344

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich finde das völlig irre. Ich verstehe vor allem nicht, was man damit gewinnt. Kann man da überhaupt stolz auf seine Leistung sein? Oder ist das eine völlig irrelevante Betrachtung? Und was ist mit den gesundheitlichen Risiken? Wenn die Jungs und Mädels nicht so scharf auf Fairplay sind, dann doch zumindest auf ihre eigene Gesundheit?

    Bei Profis kann ich zumindest in Teilen die Motivation verstehen. Das gelingt mir hier einfach nicht
    Ich muss übe deine Naivität schmunzeln und gleichzeitig ehrt sie dich. Frage: Inwiefern unterscheiden sich Amateursportler die "nur für sich" dopen von denen, die sich mit erlaubten Schmerzmitteln volldrönen was die eigene Gesundheit betrifft? Selbst ohne Schmerzmittel rennt so mancher seiner Gesundheit davon, nur um endlich die neue PB im Marathon oder was weiß ich zu schaffen.

    Gruss


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  31. #2723

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.751
    'Gefällt mir' gegeben
    1.945
    'Gefällt mir' erhalten
    981

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Ach, nachdem ich hier im Forum eine Weile mitgelesen habe, könnte ich sicher zwei Hände voll Namen nennen, denen ich das ungesehen zutrauen würde. Was ich natürlich nicht machen werde.

    Schau Dir mal die klinische Definition von Narzissmus an, dann wird das nachvollziehbarer. Was nicht heißt, dass man das nachvollziehen muss.

    Just my 2c.
    Das waren aber billige zwei Cent...
    Nur eine pauschale Aussage mit wenig Inhalt.

  32. #2724
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.272
    'Gefällt mir' gegeben
    2.085
    'Gefällt mir' erhalten
    3.088

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Inwiefern unterscheiden sich Amateursportler die "nur für sich" dopen von denen, die sich mit erlaubten Schmerzmitteln volldrönen was die eigene Gesundheit betrifft? Selbst ohne Schmerzmittel rennt so mancher seiner Gesundheit davon, nur um endlich die neue PB im Marathon oder was weiß ich zu schaffen.
    Das würde ich schon unterscheiden. Das eine verstößt gegen ein Regelwerk. Das wiederum sehe ich als den gemeinsamen Kodex, auf den man sich einigt. Wenn es um Regeln geht, bin ich ziemlich spießig.

    Was die Schmerzmittel angeht, ist das schon eine andere Liga. Ich habe das früher auch probiert. Das gebe ich (wenn auch nur ungern ) zu. Ich musste aber leider erkennen, daß jedes Überbrücken von möglichen Trainingsausfällen mittels Schmerzmitteln (Ibu, Diclo, etc.) in der Regel das Problem deutlich vergrößert oder die Verletzung verschlimmert hatten. Schon deshalb habe ich mir das abgewöhnt. Die Regel ist ganz klar, kein Lauf mit Schmerzmittel. Ausnahmen wären da sicher Zahnschmerzen, Kopfschmerzen oder ähnliches. Da mache ich keinen Unterschied zwischen Trainingsalltag und Arbeitsleben. Wenn ich mal Schmerzmittel nehmen muss, was mir das Körpergefühl bei einer Verletzung nimmt, laufe ich nicht. Das mache ich aber nicht aus Gründen der Fairness, sondern aus Selbstschutz. Das ist eine vollends egoistische Perspektive.

    Wer also Schmerzmittel im Rahmen des gewöhnlichen therapeutischen Zwecks konsumiert, um irgendeine Verletzung auszublenden, ist m.E. ziemlich bescheuert. Als unfair würde ich das nicht bezeichnen.
    nix is fix

  33. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Antracis (30.08.2019), JoelH (30.08.2019), NME (30.08.2019), ruca (30.08.2019)

  34. #2725

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.042
    'Gefällt mir' gegeben
    290
    'Gefällt mir' erhalten
    232

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Nur eine pauschale Aussage mit wenig Inhalt.
    Das magst Du so sehen.

    Es ging um das "warum dopen Amateursportler?". Und ich halte es für denkbar, wenn jemand einen stark ausgeprägten Narzissmus zeigt, dass derjenige einiges dafür tut, um Anerkennung zu bekommen. So wie Leviathan sehe ich das auch, bei einem Profisportler der Schritt zum Doping rational nachvollziehbarer ist als beim Agegrouper. Da geht es Hop oder Top oder der Job ist weg. Beim Agegrouper können also nur in- und extrinsische Faktoren übrigbleiben. Intrinsisch würde ich im Sinne Levis Argument des Selbstbetrugs eher nicht so sehen, also bleiben extrinsische Faktoren. Das spiegelnde Wasser der Narzissten.

    Und ich sehe halt wie gesagt beim einfachen Durchzählen bestimmt zwei Hände voll von Kollegen hier, bei denen ich nicht schockiert wäre, würde ich erfahren, dass sie die Grenzen überschreiten da ich sie für stark ausgeprägte Narzissten halte. Wird Dir immer noch zu pauschal sein, ich weiß, aber das kann ich nicht ändern.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Doping
    Von loops im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 18:20
  2. Doping
    Von DaCube im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 14:25
  3. Der Weg zum Doping
    Von Bio Runner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 13:45
  4. doping
    Von muli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 17:52
  5. DOPING
    Von Rivaldo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 17.01.2003, 23:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •