+ Antworten
Seite 122 von 124 ErsteErste ... 2272112119120121122123124 LetzteLetzte
Ergebnis 3.026 bis 3.050 von 3091
  1. #3026
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.855
    'Gefällt mir' gegeben
    715
    'Gefällt mir' erhalten
    1.647
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  2. #3027
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.037
    'Gefällt mir' gegeben
    2.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard


    ausgerechnet der Bruder von Quintana, der ist doch fast bei jeder Etappe hinterher gefahren und hat regelmäßig auf der Nase gelegen. Da haben sie wohl mit Schlaftabletten experimentiert
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  3. #3028
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.270
    'Gefällt mir' gegeben
    649
    'Gefällt mir' erhalten
    2.271

    Standard

    Die wollten nur beweisen, dass Doping nichts bringt. Wie im Fußball

    Gruss Tommi

  4. #3029
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.313
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    170

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Das die dopen oder das die sich erwischen lassen?
    laufen ist langsamer als fliegen, aber anstrengender als liegen

  5. #3030
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.101
    'Gefällt mir' gegeben
    2.521
    'Gefällt mir' erhalten
    677

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Das die dopen oder das die sich erwischen lassen?
    Doping und die Tour gehören doch zusammen - quasi die Leistungsschau der Pharmazie

    Das "erwischt werden" ist da eher verwunderlich.
    Zitat:
    "Aufgrund der Coronakrise seien zwischen Januar und Ende August nur halb so viele Tests wie im Vorjahreszeitraum durchgeführt worden, teilte die Anti-Doping-Kommission des Radsports (CADF) mit. ...
    Roglics Tophelfer Tom Dumoulin klagte daher schon vor der Tour, er sei "seit Monaten nicht mehr getestet worden", auch Romain Bardet ("Es ist eine Ewigkeit her") und schon im April Thibaut Pinot ("Seit Oktober 2019 kein Test") äußerten Sorge.
    Bardets Teamkollege Nans Peters fragte gar: "Haben Betrüger im Moment freie Hand?" " (Quelle Tagesschau/Link siehe oben)

  6. #3031
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.313
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    170

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Doping und die Tour gehören doch zusammen - quasi die Leistungsschau der Pharmazie

    Gibt mal bei Wikipedia "Tour de France 199x" ein. 199x als beliebiges Jahr. Und dann versuche mal, unter den ersten 10 der Gesamtwertung einen Fahrer zu finden, der nicht mit Doping erwischt wurde. (außer Miguel Induráin) :-)

    zum Beispiel:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tour_de_France_1993
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tour_de_France_1994
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tour_de_France_1995
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tour_de_France_1996
    etc.
    laufen ist langsamer als fliegen, aber anstrengender als liegen

  7. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    dicke_Wade (22.09.2020), klnonni (22.09.2020)

  8. #3032
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.855
    'Gefällt mir' gegeben
    715
    'Gefällt mir' erhalten
    1.647

    Standard

    Der diesjährige Sieger scheint auch Superkräfte zu haben. Hätte ich mir wohl mal eine Bergetappe anschauen sollen.

    https://www.sueddeutsche.de/sport/to...etzt-1.5038169
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. #3033
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.037
    'Gefällt mir' gegeben
    2.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard

    Was ich bei den deutschen Sportmedien vermisse sind die Fakten. Stets ist alles lediglich auf Verdächtigungen aufgebaut. Da werden sich Dinger zusammengebosselt und als Superfähigkeiten rausgehauen.

    Schaut einfach mal bei Strava rein, in den Segmenten sind diese Berge alle zu finden und da finden sich auch die Leistungsdaten von sehr vielen Rennfahrern der Tour.

    Richie Port hat die Planche in 15:10 Min. absolviert, war also nicht so viel langsamer und hat auch nicht so viel weniger Watt getreten. Das kann man sich ausrechnen, es waren etwa 6,14, das genaue Gewicht des Sportlers zu diesem Tag ist ja nicht bekannt, okay außer der Süddeutschen. Wüsste mal gerne woher die es haben.

    Und auch die deutsche Hoffnung Emanuel Buchmann ist bei dem Segment nur wenige Sekunden langsamer. Doping? Nee, sicher nicht, ist ja aus Deutschland....
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  10. #3034
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.839
    'Gefällt mir' gegeben
    3.980
    'Gefällt mir' erhalten
    4.826

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Was ich bei den deutschen Sportmedien vermisse sind die Fakten.
    Genau richtig. Und Fakt ist, daß wir in den letzten Jahren bei solch außergewöhnlichen Leistungen im Nachhinein eher enttäuscht worden sind.

    Richie Port hat die Planche in 15:10 Min. absolviert, war also nicht so viel langsamer und hat auch nicht so viel weniger Watt getreten. Das kann man sich ausrechnen, es waren etwa 6,14
    Was einen Unterschied von über 5% ausmacht. ÜBER 5%!!!. Dafür würden manche töten

    das genaue Gewicht des Sportlers zu diesem Tag ist ja nicht bekannt
    Muss es auch nicht. Die 5% lassen genug Raum für Veränderungen.

    Ich stimme Dir allerdings zu, daß einem diese Berichterstattung ziemlich auf den Zeiger geht. Ich würde die Rennen auch lieber ohne Generalverdacht betrachten. Und dann immer wieder diese Erinnerungen. Ich rede es mir jetzt dahingehend schön, daß die Jungs die Berge jetzt 60min schneller als ich den Berg hochprügeln. Ohne Doping wären es sicher nur 57min. Und mit Helden, die sich gegenseitig bescheissen, komme ich besser klar. Welche Resilienz Strategie hast Du eigentlich, um den Radsport noch genießen zu können?
    nix is fix

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    DoktorAlbern (23.09.2020)

  12. #3035

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    733
    'Gefällt mir' gegeben
    132
    'Gefällt mir' erhalten
    360

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Genau richtig. Und Fakt ist, daß wir in den letzten Jahren bei solch außergewöhnlichen Leistungen im Nachhinein eher enttäuscht worden sind.



    Was einen Unterschied von über 5% ausmacht. ÜBER 5%!!!. Dafür würden manche töten



    Muss es auch nicht. Die 5% lassen genug Raum für Veränderungen.

    Ich stimme Dir allerdings zu, daß einem diese Berichterstattung ziemlich auf den Zeiger geht. Ich würde die Rennen auch lieber ohne Generalverdacht betrachten. Und dann immer wieder diese Erinnerungen. Ich rede es mir jetzt dahingehend schön, daß die Jungs die Berge jetzt 60min schneller als ich den Berg hochprügeln. Ohne Doping wären es sicher nur 57min. Und mit Helden, die sich gegenseitig bescheissen, komme ich besser klar. Welche Resilienz Strategie hast Du eigentlich, um den Radsport noch genießen zu können?
    Und wenn es Fakten gäbe dann wäre die Fahrer wohl dann doch nicht mehr im Rennen ...

    Es wurde hier ja schon oft genug diskuiert, dass Epo so als Hausnummer 1 Min auf 10km bringt ... 1 Min unterscheidet Weltspitze von nationaler Spitze ... nationale Spitze von regionaler Spitze usw.

    Der Langläufer Dürr hatte den Effekt von seinem Doping sogar nur mit 20 Sek pro 10km angegeben (ob man dem jetzt glauben mag oder nicht). Aberr für ihn war das der Unterschied ob er jetzt 12. oder 3. wird. Und am Ende ist das ja genau das Problem ... Wenn der eigentlich beste nicht dopt, aber alle anderen, dann wird er halt nur 10. und fragt sich dann irgendwo zu Recht ob er eigentlich bescheuert ist.

    Die oben gennanten Zitate von Dumoulin, Bardet und Co. interpretiere ich auch mehr als Sorge um die Wettbewerbsgleichheit als ein Hinweis darauf, dass sie jetzt unbedingt sauber wären.

    Natürlich steht jeder Toursieger (zu Recht) unter Generalverdacht. Das wäre Roglic auch. Er ist ja bis auf beim Zeitfahren auch dominant genug aufgetreten. Auch Porte ist nicht per se unverdächtig nur weil er langsamer war. Ist ja auch einer der alten Sky-Recken ... Aber je unwirklicher die Leistungen werden desto verdächtiger halt bzw. desto unwahrscheinlicher dass sie auf natürlichem Weg zu Stande kommen.

    Und mal sehen ob bei der Operation Aderlass noch ein paar deutsche Namen aufs Tablett kommen. Darüber wird schon auch sehr intensiv berichtet und es wäre schon komisch wenn da nur Ausländer betroffen wären.

    Am Ende gibt es keine Lösung für das Problem. Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass wir uns ziemlich nahe am denkbaren Optimum befinden und auf der Basis muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er Spitzensport verfolgt oder nicht. Ich für mich tue das weiter interessiert, aber nicht mehr mit der gleichen Emotion und Hingabe wie vor >10 Jahren. Dieser ganz große Enthusiasmus ist weg und kommt nie wieder. Aber vielleicht ist das auch gar nicht so schlimm ...

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    leviathan (23.09.2020)

  14. #3036
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.037
    'Gefällt mir' gegeben
    2.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Welche Resilienz Strategie hast Du eigentlich, um den Radsport noch genießen zu können?
    Ich schaue Eurosport und nicht ARD. Davon ab ist es mir egal. Die Etappen waren stets sehr spannend und gehaltvoll, das ist das was ich sehen will. Ob die dann alle gedopt sind oder nicht ist mir egal.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  15. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    leviathan (23.09.2020), Neal (23.09.2020)

  16. #3037

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.099
    'Gefällt mir' gegeben
    1.811
    'Gefällt mir' erhalten
    2.783

    Standard

    Interessant bei Pogacars "Leistung" ist für mich die Reaktion der anderen aktuellen und ehemaligen Profis darauf. (Die müssen es ja wissen).

    Jens Vogt bei Eurosport hat gleich süffisant auf Pogacars Teamchef Mauro Gianetti hingewiesen und gesagt, dass er hofft, dass er sich in 5 Jahren immer noch freuen kann. Gianetti war mir bisher unbekannt, aber bei einer Google Suche taten sich Abgründe auf. Wie man sich bettet so liegt man, oder sage mir mit wem du gehst...

    Domoulin und Wout van Aert sind im Livestream bei der Leistung von Pogacar fast die Gesichtszüge entglitten und last but not least kommt für mich das gewichtigste Argument. Lance Armstrong twittert, dass Pogacar einen "absolutely unbelievable win" eingefahren hat. "one of the single best performances we've ever ssen in cycling".

    Das war so ein richtig typisch vergiftetes Armstrong Lob! Oder glaubt jemand, dass Armstrong das nett gemeint hat ?

  17. #3038
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.037
    'Gefällt mir' gegeben
    2.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard

    Domoulin und Wout van Aert sind die Züge entglitten weil ihr Leader komplett eingegangen ist. Pogacar hätte fast eine Minute langsamer fahren können und hätte trotzdem Roglic überholt. Des Weiteren war es die einzige Etappe die Pogacar deutlich besser beendete als Roglic. Einen Tag zuvor am Col der Loze sah das genau umgekehrt aus. Da hat sich keiner gewundert. Und als Pogacar auf der Windetappe Zeit verlor, da kam er komischerweise auch nicht zurück, wenn er doch Wunderbeine gehabt haben soll, wo waren die?

    Und Armstrong? Ernsthaft? Was beweisst das? Nix. Aber wo wir dabei sind, wo waren denn die Wunderattacken am Berg von Pogacar? Ich habe keine gesehen, er ist jedes Mal, wenn er es probierte im letzten Kilometer angetreten! Im Gegensatz zu Armstrong, der meist am Fuss des Bergs, also 8-20km vor dem Ziel alle anderen stehen ließ. Das gab es bei dieser Tour kein einziges Mal in dieser Form. Von keinem Fahrer.

    Aber was weiss ich schon.

    Und Dumoulan hätte durchaus die Chance gehabt zumindest in die Nähe von Pogacar zu fahren, wenn er das Rad gewechselt hätte. Da die Zeitfahrmaschine hoch zu prügeln war im Gewinnsinn sinnfrei. Das hat man auch gesehen. Da hat er sehr viel Zeit liegen lassen.

  18. #3039

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    918
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Domoulin und Wout van Aert sind die Züge entglitten weil ihr Leader komplett eingegangen ist. Pogacar hätte fast eine Minute langsamer fahren können und hätte trotzdem Roglic überholt. Des Weiteren war es die einzige Etappe die Pogacar deutlich besser beendete als Roglic. Einen Tag zuvor am Col der Loze sah das genau umgekehrt aus. Da hat sich keiner gewundert. Und als Pogacar auf der Windetappe Zeit verlor, da kam er komischerweise auch nicht zurück, wenn er doch Wunderbeine gehabt haben soll, wo waren die?
    .
    Sehe ich auch so. Übrigens: Wout van Aert (der mir nicht als besonderer Bergfahrer bekannt ist), ist tagelang (als Roglic in Gelb war) in den Alpen vorne mitgefahren. War auch etwas fragwürdig. Zu Pogarcar: Es gibt ja den bekannten Tag, wo die Beine schwer sind, vielleicht gibt es den Tag, wo die Beine besonders gut waren. Das wäre auch eine Begründung.

    Wäre am nächsten Tag erneut eine Alpenetappe gewesen, hätte er wahrscheinlich für diese Leistung Tribut zahlen müssen. War aber nicht. Insofern war der Zeitpunkt "All-in" zu gehen, klug gewählt.

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bonno:

    JoelH (24.09.2020)

  20. #3040
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.839
    'Gefällt mir' gegeben
    3.980
    'Gefällt mir' erhalten
    4.826

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Es gibt ja den bekannten Tag, wo die Beine schwer sind, vielleicht gibt es den Tag, wo die Beine besonders gut waren. Das wäre auch eine Begründung.
    Ok, machen wir das anhand unseres 5% Beispiels. Angenommen Du läufst eine Marathon in 2:27. Das entspricht einem 3:30er Schnitt bzw. 210s/km. 5% schneller entsprechen dann 200s/km bzw. einem 3:20er Schnitt. Ich kenne keinen 2:27 Läufer, der - nur weil er mal einen guten Tag hat - eine 2:20 läuft. Sicher bin ich ein etwas phantasieloser Zeitgenosse. Aber selbst für Träumer ist das nur schwer vorstellbar
    nix is fix

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    DoktorAlbern (24.09.2020), voxel (24.09.2020)

  22. #3041
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.037
    'Gefällt mir' gegeben
    2.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ok, machen wir das anhand unseres 5% Beispiels.
    Diese 5% basieren allerdings auf einer mehr als dünnen Datenbasis. Zum einen ist nicht angegeben ab welchem Zeitpunkt die diese Wattangabe gemessen haben. Des Weiteren ist nicht bekannt wie schwer die Fahrer zu diesem Zeitpunkt wirklich waren.
    Porte hat für die gesamte Zeitfahretappe

    https://www.strava.com/activities/4083350744/analysis

    bei angenommenen 62 Kilo, die ich im Internet gefunden habe, k.A. ob das stimmt

    einen Wert von 449/62 => 7,24 Watt/kg

    also noch eine Schippe mehr über alles.

    Aber mal was technisches. Porte hat ja am Anstieg auf ein normales Rad gewechselt, hat er da seinen Radcomputer mitgenommen? Denn nach dem Radwechsel fehlt plötzlich die Trittfrequenz, aber der Rest ist noch da. Oder kommen die Wattdaten da vom Brustgurt allein?
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  23. #3042

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    733
    'Gefällt mir' gegeben
    132
    'Gefällt mir' erhalten
    360

    Standard

    Natürlich ist das am Ende alles nur Spekulation. Es ist auch richtig, dass Armstrong bei den meisten seiner "Tour-Siege" (ich würde aus dem Bauch 5 sagen) eine ganz andere Dominanz hatte. Auf der ersten Bergetappe meist alles gleich in Grund und Boden gefahren und damit alle weiteren Fragen erledigt. Allerdings ist es ja nicht so, dass die Fahrer dahinter (Zülle, Ullrich, Basso, Beloki, ...) sauber gewesen wären. Insofern ist das Thema in der Tat komplexer.

    Allgemein scheint mir aber auch die Strategie bzw. das Renngeschehen in den letzten Jahren etwas verändert zu haben. Sky hat ja auch nie die riesen Abstände generiert und man hatte trotzdem dieses Gefühl der totalen Dominanz auch wenn das in den Zeitabständen nicht unbedingt begründet war. Für mich hat Lotto durchaus auch den Fehler gemacht am Anfang der Tour nicht größere Abstände rauszufahren. Ich meine auf der Etappe in den Pyrenäen als Pogacar doch einige Sekunden zurück geholt hat, da ist Roglic nicht nachgegangen. Ich hatte das Gefühl er hat ihn da noch nicht ganz Ernst genommen.

    Sicher hatte Roglic im Zeitfahren nicht seinen besten Tag, aber wenn man auch diese Tour als ganzes betrachtet war der Zeitabstand in diesem Zeitfahren (das ja jetzt auch nicht so ultralang war) schon ungewöhnlich groß. Und am End ist es ja tatsächlich so, dass alle außergewöhnlichen Leistungen der letzten Jahre im Nachhinein kassiert wurden (ich denke da insbesondere an Floyd Landis und die absurden Bergsprints zwischen Contador und Rasmussen).

  24. #3043
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    8.037
    'Gefällt mir' gegeben
    2.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Und am End ist es ja tatsächlich so, dass alle außergewöhnlichen Leistungen der letzten Jahre im Nachhinein kassiert wurden (ich denke da insbesondere an Floyd Landis und die absurden Bergsprints zwischen Contador und Rasmussen).
    Das liegt beides schon (weit) über zehn Jahre zurück.

    Ich würde auch nie für einen Radfahrer die Hand ins Feuer legen. Aber aus beliebigen Wattzahlen und Twitterglückwünschen ein Dopingkonstrukt zu basteln finde ich schlicht absurd und gehaltlos. Typisch deutsche Sportmedien eben.
    Aktuelle Wunschliste: Enda Iten, Skechers GOrun Razor 3 Hyper

  25. #3044

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    733
    'Gefällt mir' gegeben
    132
    'Gefällt mir' erhalten
    360

    Standard

    Naja ... die Wattzahlen waren ja mal ein Ansatz der Teams (Sky hatte damit meine ich angefangen) um Dopinggerüchte zu entkräften. Ist natürlich dann nicht verwunderlich wenn sich da jemand dann auch andersrum drauf stürzt. Und es ergibt ja jetzt auch keinen guten Bericht wenn man anfängt die Leistungsdaten z.B. von Mikel Landa auseinander zu nehmen. Der hat ja nicht gewonnen, das interessiert dann auch keinen.

    Und natürlich könnte man auch versuchen einen Zusammenhang zwischen der Dopingrazzia beim Team und dem Einbruch von Nairo Quintana zu ziehen. Aber auch der hat halt noch nie gewonnen oder war der Topfavorit in gelb und ist dann plötzlich zurückgefallen. Die Geschichte muss schon was hergeben.

    Grundsätzlich finde ich es schon gut auf das Thema Doping hinzuweisen. Und insbesondere der slowenische Radsport ist aktuell auch nicht so gut beleumundet wie man sieht. Und auch solche Geschichten wie einen Mauro Gianetti kann man durchaus herausheben. Ob man sich jetzt unbedingt an den Leistungsdaten aufhängen muss? Ist gerade beim Fahhrad recht schwer die Sachen in Relation zu setzen (also gerade im Vergleich zu Leistungen von vor x Jahren) da auf dem Rad doch die äußeren Bedingungen (Wetter, Rennstrecke, Rennverlauf) und auch die Technik (Fabian Wegmann meinte mal, dass sogar im Vergleich zu seiner aktiven Zeit sich bei der Aerodynamik noch mal richtig was getan hat) eine relativ große Rolle spielen.

    Insofern sehe ich in den Zahlen eine Spielerei die ich zur Kenntnis nehme und sonst habe ich einen Pogacar gesehen, der im Zeitfahren eine Überlegenheit gezeigt hat wie ich sie schon lange nicht mehr gesehen habe. Insofern hat er etwas anders oder besser gemacht als die anderen. Am Ende ist das aber alles nicht so wichtig, weil vermutlich vorne eh alle mehr oder weniger nachhelfen ...

  26. #3045

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    918
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    sonst habe ich einen Pogacar gesehen, der im Zeitfahren eine Überlegenheit gezeigt hat wie ich sie schon lange nicht mehr gesehen habe. Insofern hat er etwas anders oder besser gemacht als die anderen.
    Eben, die Überlegenheit war nur in einem einzigen Zeitfahren. Hat er sich zuvor bewusst zurückgehalten? Wenn er so übermächtig war, hätte er in den vorherigen Bergankünften mehr attackieren können. Da hatte ich eher den Eindruck, dass er sich schwer getan hatte. Andere Theorie: Die anderen waren am Ende nach drei Wochen platter?

  27. #3046
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.804
    'Gefällt mir' gegeben
    259
    'Gefällt mir' erhalten
    2.795

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Aber wo wir dabei sind, wo waren denn die Wunderattacken am Berg von Pogacar?
    Na ja, Wunderattacken... die wären ja nur dann zu erwarten, wenn a) nur einer dopte und b) dieser eine zugleich auch noch der talentierteste wäre.

    Sagen wir mal so: selbst wenn in einem Feld von 200 Fahrern nur 50 dopten, landete kein sauberer Fahrer unter den Top-10. Die Frage ist doch eigentlich nur, wie risikobereit gedopt wird.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  28. #3047

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    3.099
    'Gefällt mir' gegeben
    1.811
    'Gefällt mir' erhalten
    2.783

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Domoulin und Wout van Aert sind die Züge entglitten weil ihr Leader komplett eingegangen ist. ...

    Und Dumoulan hätte durchaus die Chance gehabt zumindest in die Nähe von Pogacar zu fahren, wenn er das Rad gewechselt hätte. Da die Zeitfahrmaschine hoch zu prügeln war im Gewinnsinn sinnfrei. Das hat man auch gesehen. Da hat er sehr viel Zeit liegen lassen.
    Domoulin dazu:
    [FONT=Arial]“Ich habe mir meine Daten vom Zeitfahren angesehen. Das waren Weltmeisterschaftswerte. Ich war wirklich sehr, sehr gut.“[/FONT]
    [FONT=Arial]Trotzdem wurde der Zeitfahrweltmeister von 2017 im Ziel deutlich von Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates) geschlagen und äußerte sich geradezu konsterniert angesichts der Vorstellung des Slowenen, der am Sonntag als Toursieger gekrönt worden war.[/FONT]
    [FONT=Arial]“Ich war überrascht, dass Pogacar noch 1:21 Minuten schneller fuhr. So schnell werde ich nie sein können. Ich kann vielleicht noch ein Prozent gewinnen irgendwo, aber sicher keine fünf Prozent,“ erklärte der Limburger. “Ich hoffe, dass ich noch etwas besser werde und die Konkurrenz nicht mehr so fährt, sonst werde ich kein Zeitfahren mehr gewinnen", so Dumoulin, der bei der WM in Imola dennoch vor allem im Zeitfahren zu den Goldkandidaten zählt.[/FONT]

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    Widerwart (25.09.2020)

  30. #3048
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.839
    'Gefällt mir' gegeben
    3.980
    'Gefällt mir' erhalten
    4.826

    Standard

    Zitat Zitat von voxel Beitrag anzeigen
    Domoulin dazu:
    Kann man das eigentlich deutlicher formulieren als er es gemacht hat? Das spricht doch Bände.

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Na ja, Wunderattacken... die wären ja nur dann zu erwarten, wenn a) nur einer dopte und b) dieser eine zugleich auch noch der talentierteste wäre.
    Diese Wunderattacke gab es doch. Und zwar im Zeitfahren.

    Sagen wir mal so: selbst wenn in einem Feld von 200 Fahrern nur 50 dopten, landete kein sauberer Fahrer unter den Top-10. Die Frage ist doch eigentlich nur, wie risikobereit gedopt wird.
    Ich bin mir nicht sicher, wieviel Leistungssteigerung im Ausdauerbereich mit Doping möglich ist. Aber 5% hätte ich dann doch nicht gedacht. Und hier sprechen wir ja sogar über ein Delta von 5%. Ich kann mir beim besten Willen nicht erklären. Das wäre ja eine Wunderdroge. Die 5% sind so unvorstellbar, daß ich mir das mit "Risikobereitschaft" gar nicht erklären kann.

    Oder traue ich den Pharmazeuten einfach zu wenig zu? Die Sprachlosigkeit der Konkurrenz hat sich zumindest in Teilen aufs Publikum übertragen. Zumindest für mich kann ich das sagen.
    nix is fix

  31. #3049
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.070
    'Gefällt mir' gegeben
    72
    'Gefällt mir' erhalten
    582

    Standard

    Ohne jetzt über die Wattleistung am Pedal diskutieren zu wollen, wieso, weshalb, warum: am 9.12. d.J. hat dieser Faden 10-jähriges Jubiläum.
    Meine Prognose: sollte dieses Forum 2030 noch existieren, dann dieses Thema auch und wenn nicht, dann ein Nachfolger.

    Viele Helden werden geschlachtet, eben weil Helden auch Menschen sind. Schade drum - meine bedingungslose, kindliche, Begeisterung für sportliche Leistungen ist seit "vielen" Jahren vermindert.

    Früher, als die Zeiten besser waren, soll man einem Konkurrenten ein williges Frauchen zugespielt haben. Der Schuss ging wohl nach hinten los. "Morgen gibste dir am Berg aber Mühe, dann mache ich dir hinterher die eingesprungene Waagepirouette". De Jong soll abgegangen sein wie ein Frettchen.

    Knippi

  32. #3050
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.804
    'Gefällt mir' gegeben
    259
    'Gefällt mir' erhalten
    2.795

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich bin mir nicht sicher, wieviel Leistungssteigerung im Ausdauerbereich mit Doping möglich ist. Aber 5% hätte ich dann doch nicht gedacht.
    Im Laufsport werden immer wieder Zahlen von 2-4% nur fürs Blutdopen genannt (s. z. B. die eine Minute auf 10.000 m, was bei 27:30 immerhin 3,6% sind). HGH, Testo und Co. kommen da noch oben drauf. 5% sind da wohl nicht unrealistisch (aber ich habe doch gar keine Prozentzahlen erwähnt?).
    Deswegen war doch auch von Anfang klar, dass weder Pantani, Armstrong oder Ullrich sauber sein konnten.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    leviathan (24.09.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Doping
    Von loops im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 19:20
  2. Doping
    Von DaCube im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 15:25
  3. Der Weg zum Doping
    Von Bio Runner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 14:45
  4. doping
    Von muli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 18:52
  5. DOPING
    Von Rivaldo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 18.01.2003, 00:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •