+ Antworten
Seite 87 von 115 ErsteErste ... 37778485868788899097 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.151 bis 2.175 von 2873
  1. #2151

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.496
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Beim Mittel/Langstreckenlauf ist es allerdings bei Mädchen eher umgekehrt. Eine verzögerte Pubertät bringt Vorteile, weil der typische Gestalt- und Gewichtswandel tendenziell eher nachteilig ist. Ändert natürlich nichts daran, dass man hier mit Prognosen genauso vorsichtig sein sollte wie bei "frühreifen" Jugendlichen.

    Beim Schwimmen gab es schon in den 1950ern, also noch vor dem modernen Profisport, schonmal eine Phase, in der junge Teenager das Frauenschwimmen dominierten. Das hat sich allerdings wieder geändert, wobei vgl. mit vielen anderen Sportarten weiterhin sehr jung Weltklasseleistungen erzielt werden. Keine Ahnung, woran das liegt.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  2. #2152
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.340
    'Gefällt mir' gegeben
    1.213
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    @ ruca

    Die Geschichte spielte sich in Berlin ab.
    Meine Schwester wohnte in Berlin-Spandau und ihre Kinder waren dort in Spandau auch in einem größeren Sportverein.

    Ich glaube nicht, dass es ein Problem des "Ostens" war oder ist, zumal in der Stadt Berlin erfolgreiche Trainer bestimmt zwischen den Stadthälften von "West" nach "Ost" und umgekehrt gewechselt haben mögen.
    Wettkämpfe haben in der ganzen Stadt statt gefunden und auch bereits bei den Kindern kannte man die Leistungsträger und Anfragen an diese kamen aus so ziemlich allen Stadtteilen..

    @ listrahtes,
    ja sicher könnte ich meine Nichte nennen,
    vielleicht wüsste meine Nichte sogar noch die Vereinsnamen der Trainer von denen eindeutig zweideutige Angebote kamen.
    Aber was würde das nutzen?

    Glaubst Du solche Angebote wurden schriftlich gemacht, vielleicht noch mit Hochglanzbroschüren beworben?
    Es gab nur mündliche Angebote und wenn man Namen nennen würde ohne Beweise wäre man schneller vor Gericht als man diese ausgesprochen hätte.
    Darum hatte sich meine Schwester damals auch nur mit dem Sachverhalt an den Schwimmverband gewandt, ist dort aber auf taube Ohren gestoßen.

    Hoffe die Zeiten haben sich geändert, allein mir fehlt der Glaube.

  3. #2153
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.054
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass es ein Problem des "Ostens" war oder ist, zumal in der Stadt Berlin erfolgreiche Trainer bestimmt zwischen den Stadthälften von "West" nach "Ost" und umgekehrt gewechselt haben mögen.
    Natürlich war Doping als solches kein Problem des Ostens. Es war dort sicher größer und exzellent organisiert.
    Aber ein flächendeckendes Doping im Kindes- und Jugendalter kann ich mir bei Leibe nicht vorstellen. Ich schließe so etwas natürlich nicht aus, halte es aber für höchst unwahrscheinlich.

    Es ist auch nicht klar, was Deiner Nichte wirklich angeboten wurde. Waren es wirklich verbotene Substanzen? Oder (die Frage ist kein Witz) wurde einfach mal Blut für einen Laktattest genommen? Gab es vielleicht Nahrungsergänzungsmittel? Ich weiß nun nicht wie gut die Mutter in der Materie stand, um das einzuschätzen.
    nix is fix

  4. #2154
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.941
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.545

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Natürlich war Doping als solches kein Problem des Ostens. Es war dort sicher größer und exzellent organisiert.
    Genau so meinte ich es auch. Beim Wort "Freiburg" wäre ich genauso hellhörig geworden.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    klnonni (26.02.2019)

  6. #2155
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.340
    'Gefällt mir' gegeben
    1.213
    'Gefällt mir' erhalten
    381

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Es ist auch nicht klar, was Deiner Nichte wirklich angeboten wurde. Waren es wirklich verbotene Substanzen?
    Ich weiß nur noch, dass von "medizinischer Optimierung" gesprochen wurde.
    Es wurde immer nur gesagt, man würde mit erfahrenen Ärzten zusammen arbeiten.
    Es gab kein klischeehaften Handel hinter Bäumen versteckt, mit verbotenen Substanzen.
    Aber der damalige Trainer von meiner Nichte sprach ganz offen davon, für zukünftige weitere Erfolge bedarf es einen Vereinswechsel, mit ihm gäbe es kein Doping..

    Für mich hörte sich es damals nicht nach Nahrungsergänzungsmittel an.

    Bezweifel, dass alles nur Mißverständnisse waren, aber fragen kann ich meine Schwester nicht mehr sie starb vor 2 Jahren an Krebs.

  7. #2156
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.054
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Aber der damalige Trainer von meiner Nichte sprach ganz offen davon, für zukünftige weitere Erfolge bedarf es einen Vereinswechsel, mit ihm gäbe es kein Doping..
    Das nun wieder kann ich mir auch vorstellen. Trainer sind auch nur Menschen und entsprechend lieben sie ebenfalls Klischees. Das medizinische Optimierung ein wichtiger Baustein im Leistungssport sein kann, ist unbenommen. Das hat in der Regel nichts mit Doping zu tun. Es schließt sich aber sicher nicht aus. Ein Vereinswechsel kann dennoch in so einem Fall notwendig sein. Wenn ich allein auf die notwendigen Trainingsstunden im Wasser schaue, bezweifle ich, daß jeder Verein dafür die Kapazitäten hat.

    Bezweifel, dass alles nur Mißverständnisse waren
    Es ist aber möglich, daß über sehr unterschiedliche Dinge gesprochen worden ist. Und der zu dem Zeitpunkt verantwortliche Trainer könnte ein guter Katalysator gewesen sein. Wie dem auch sei, ich konnte mir das in dieser Form nicht vorstellen. Ich kenne verschieden ehemalige Hochleistungsschwimmer, die zu dieser Zeit Kinder und Jugendliche waren. Einige waren auch bei Deutschen Meisterschaften auf dem obersten Podest. An Doping glaube ich in diesen Fällen nicht. Aber ich kann Dir sagen, daß das Leben ausschließlich aus Training, Schule und Training bestanden hat.

    aber fragen kann ich meine Schwester nicht mehr sie starb vor 2 Jahren an Krebs.
    Das tut mir leid.
    Zuletzt überarbeitet von leviathan (26.02.2019 um 13:41 Uhr)
    nix is fix

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    klnonni (26.02.2019)

  9. #2157
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.646
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    939
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    klnonni (27.02.2019)

  11. #2158

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    736
    'Gefällt mir' gegeben
    59
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Zitat Zitat von listrahtes Beitrag anzeigen
    Gerade im Amateursport nimmt das mittlerweile abstruse Ausmaße an das bei guten Leistungen sofort mit "Doping" gekontert wird. Ist auch einfacher als sich selbst zu hinterfragen.
    Hab noch nie einen Amateurspotler getroffen, der einem anderen Amateur Doping vorgeworfen hat.

    Wer in Deutschland erfolgreich dopen will muss richtig Geld in die Hand nehmen da die Kontrollen fast durchgehend sehr gut sind .
    Betonung liegt auf "erfolgreich". Übermäßig schwer oder teuer an Medikamente (und damit Doping aller Art) zu kommen, ist es nicht. Über den Wirkungsgrad unprofessionell eingesetzter Medis kann man sicher diskutieren. Für NEMs gibt es allerdings auch keinen Wirkungsnachweis und trotzdem wird das Zeug tonnenweise für teures Geld gekauft und eingeschmissen. Mangelnde Wirkung hält anscheinend nur begrenzt ab.

    Da schwingt eine gehörige Portion Neid mit.
    Das bringt das aus meiner Sicht eigentliche Problem auf den Punkt, dass deinen ganzen Beitrag durchzieht. Wer Erfolg hat oder Leistung bringt ist unangreifbar und wer kritisiert oder in Frage stellt ist ein Neider. Zu dem Thema im Allgemeinen:
    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-15246715.html

    Ich würde gar nicht bezweifeln, dass man ohne Doping sehr weit kommen kann, auch bis in die Weltspitze. Das ändert aus meiner Sicht nichts an der Grundproblematik. Wir wissen, dass Doping in den 60ern und 70ern absolut Standard war und auch in Westdeutschland staatlich gefördert wurde. Wir können mit ziemlicher Sicherheit sagen (etwa Frauenzeiten auf der Mittelstrecke anschauen), dass in den 80ern Doping immer noch flächendeckend verbreitet war. Und wir kennen auch in den 90ern und 00ern dutzende Dopingfälle, bei den Kugelstoßern sind z. B. bereits 40% der Olympiamedaillen der 00er nachträglich aberkannt worden ,im Profibb ist die Quote 100%.
    Im Amateurbodybuilding gibt es eine Dunkelziffer von Dopern die auf eine sechsstellige Zahl geschätzt wird, teilweise sogar siebenstellig. Bei mir an der Uni ist es in manchen Studiengängen nicht ungewöhnlich, Ritalin zum Lernen zu benutzen und die Schmerzgrenze in der Normalbevölkerung Schmerzmittel und andere Medikamente einzuwerfen ist inzwischen auch ganz gut dokumentiert.
    Warum sollte das also im gehobenen Amateursport so viel anders sein, wo der psychische Druck durchaus mit anspruchsvolleren Studiengängen oder ambitionierteren Karrieren mithalten kann?

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von AchatSchnecke:

    klnonni (27.02.2019)

  13. #2159

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    984
    'Gefällt mir' gegeben
    268
    'Gefällt mir' erhalten
    218

    Standard

    https://www.sueddeutsche.de/sport/no...feld-1.4347422

    Auch eine Praxis in Erfurt wurde durchsucht.

  14. #2160
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.807
    'Gefällt mir' gegeben
    2.522
    'Gefällt mir' erhalten
    2.575

  15. #2161

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    984
    'Gefällt mir' gegeben
    268
    'Gefällt mir' erhalten
    218

    Standard

    Immer wieder Erfurt. Scheint das Freiburg des Ostens zu sein.

  16. #2162
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.054
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Immer wieder Erfurt. Scheint das Freiburg des Ostens zu sein.
    Würde mich interessieren, ob das der gleiche Mediziner ist.
    nix is fix

  17. #2163

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    984
    'Gefällt mir' gegeben
    268
    'Gefällt mir' erhalten
    218

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Würde mich interessieren, ob das der gleiche Mediziner ist.
    Das war auch mein Gedanke. Hab aber bisher noch nichts weiter dazu gefunden.

    Edit: ist nicht derselbe wie 2012 mit der UV-Nummer.

  18. #2164
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.646
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    939

    Standard

    Der Arzt hat 10jähriges Jubiläum

    https://www.deutschlandfunk.de/milra...icle_id=195157
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  19. #2165
    Avatar von 3fach
    Im Forum dabei seit
    04.06.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    8.996
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Klingt ja wirklich dramatisch, es soll um ein internationales Doping-Netzwerk gehen ...

    LG 3fach

    Rheinhessen, jetzt bist du gefragt: Mitmachen beim km-Spiel

    Some say there's no magic formula. I say there is. It's just that the magic is different for everyone. Keith Dowling

  20. #2166

    Im Forum dabei seit
    03.12.2015
    Beiträge
    672
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    45

  21. #2167

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    984
    'Gefällt mir' gegeben
    268
    'Gefällt mir' erhalten
    218

    Standard

    Video vom Besuch der Fahnder bei einem Verdächtigen. Doof so mit der Zapfsäule am Arm...

    https://www.nrk.no/sport/her-blir-ha...men-1.14451938

  22. #2168
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.657
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    54

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    Video vom Besuch der Fahnder bei einem Verdächtigen. Doof so mit der Zapfsäule am Arm...

    https://www.nrk.no/sport/her-blir-ha...men-1.14451938
    Hier bin ich auf die Ausrede gespannt:
    "Mein Vater arbeitet beim Blutspendedienst beim DRK und hatte sich etwas Arbeit mit nach Hause gebracht. Da habe ich die Nadeln und Schläuche liegen sehen und wollte das auch mal ausprobieren."

    oder

    "Meine Oma ist schwer krank und benötigt regelmäßig Bluttransfusionen. Und beim Aufräumen der Wohnung bin ich unglücklich in die Nadel gefallen."

    oder
    ......
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  23. #2169

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    984
    'Gefällt mir' gegeben
    268
    'Gefällt mir' erhalten
    218

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Hier bin ich auf die Ausrede gespannt:
    Vielleicht hat er auch einfach nur Hunger gehabt und fühlt sich halt als Vampir oder sowas.

    Der Erfurter Mini-Fuentes hat wohl einen illustren Kundenkreis quer durch alle Ausdauersportarten gehabt, auch Leichtathleten. Die Fahnder versuchen jetzt anhand von Genvergleichen, die Eigentümer der Blutbeutel ausfindig zu machen. Stay tuned.

    Edit: hier der heutige Artikel aus der SZ dazu: https://www.sueddeutsche.de/sport/do...tler-1.4349639

  24. #2170
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.941
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.545

    Standard

    Mir fällt noch eine Ausrede ein: Eigenblutwurst. Gibt es wirklich...

    Im Ernst: Der Trend der letzten Jahre stimmt mich sehr nachdenklich. Früher wurden die Leute anhand positiver Dopingtests gefunden, diese scheinen aber immer mehr komplett ins Leere zu laufen, die spektakulären Fälle gehen hier immer mehr zurück und wenn dann wird eine Scharapowa erwischt, die schlichtweg verpennt hat, dass ihr altbewährtes Medikament plötzlich auf der Dopingliste steht oder ein Froome, bei dem das Zeug erlaubt aber die Dosis dann aber evtl. zu hoch war...

    Die spektakulären Fälle der letzten Zeit (Fuentes, Russland und der jetzige) sind ohne einen einzigen positiven Dopingtest und selbst ein Armstrong schaffte es hier unter dem Radar zu bleiben (auf welchen Wegen auch immer).

    Zu Deutsch: Wenn nicht gerade Dein Arzt ausgehoben wird, kannst Du heutzutage recht gefahrlos dopen. Wer bleibt unter den Umständen denn von den Spitzensportlern noch sauber?

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    RunSim (01.03.2019)

  26. #2171

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.496
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Na, das stimmt nicht ganz. Allein im letzten Jahr oder so wurden mehrere prominente Leichtathleten im Zusammenhang mit Tests oder verpassten Tests gesperrt, zB. Kiprop, Sumgong, Jebet. Bei Bahta (verpasste Tests) ist der Fall noch nicht abgeschlossen. Allerdings fast durchweg Afrika oder Bahrain u.ä., wo die Tests bisher wohl so lasch waren, dass nicht wundert, wenn bei entsprechender Verschärfung auch mehr auffliegen.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  27. #2172
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.199
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    368

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Wer bleibt unter den Umständen denn von den Spitzensportlern noch sauber?
    Frisch geduscht mit sebamed.

    Der war auch sauber. Ist es nicht so ein recht blitzsauberes Bürschli gewesen? Als Inhaber eines Gebrauchtwagenhandels - den hätte ich als Verkäufer glatt eingestellt - schon alleine der Augen wegen.

    Mir geht auch heute noch so mit schönen Frauen - ja, sind sie, aber https://www.youtube.com/watch?v=HzTlB-TjAzM .
    Und damit keine Unklarheiten aufkommen. das ist ein blues.

    Knippi

  28. #2173
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.397
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    1.800

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Na, das stimmt nicht ganz. Allein im letzten Jahr oder so wurden mehrere prominente Leichtathleten im Zusammenhang mit Tests oder verpassten Tests gesperrt, zB. Kiprop, Sumgong, Jebet. Bei Bahta (verpasste Tests) ist der Fall noch nicht abgeschlossen. Allerdings fast durchweg Afrika oder Bahrain u.ä., wo die Tests bisher wohl so lasch waren, dass nicht wundert, wenn bei entsprechender Verschärfung auch mehr auffliegen.
    Ja, aber das ist doch nur die Spitze des Eisbergs. 2011 haben ca. die Hälfte der WM-Teilnehmer zugegeben, in den letzten 12 Monaten gedopt zu haben. Erwischt wurden ca. 1%. Die Konsequenz der verschärften Kontrollen scheint zu sein, dass die Athleten vorsichtiger dopen, nicht dass weniger dopen. Die Kenianer erfahren das grade am eigenen Leib, in Äthiopien hat sich noch nichts geändert.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  29. #2174
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.941
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.545

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Die Konsequenz der verschärften Kontrollen scheint zu sein, dass die Athleten vorsichtiger dopen, nicht dass weniger dopen.
    Und dass das Doping "professionalisiert" wird.

    Die Zeiten, dass man ein Medikament auf dem Hinterhof kaufte und nach Beipackzettel oder irgendeiner Empfehlung einwarf, sind mit der verschärften Kontrolldichte vorbei, da ist es schlichtweg unkalkulierbar, was hinterher gefunden wird. Heute braucht man um unter dem Radar zu bleiben und gleichzeitig möglichst viel Effekt zu erzielen fast schon zwingend die Möglichkeit, eigene Tests durchzuführen, damit man genau weiß, ab wann man mit gutem Gewissen wieder zum Test kann.

    Daher nicht wirklich überraschend, dass es dann einige Ärzte gibt, die sich auf das Thema spezialisiert haben und deren Kundenliste viel erfolgsversprechender ist als alle Dopingkontrollen zusammen. Man weiß zwar nicht, wann eine Dopingkontrolle genau kommt, man hat aber Zeiträume, in denen man sicher sein kann, dass keine kommt - und bei den heutigen Mikrodosierungen kommt man schon mit einem 23h-Zeitfenster sehr weit...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  30. #2175

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    984
    'Gefällt mir' gegeben
    268
    'Gefällt mir' erhalten
    218

    Standard

    Es ist zumindest ein wenig beruhigend, dass so eine Aktion wie diese Woche erst durch eine Anti-Doping-Gesetzgebung möglich wurde.

    Und für mich ist es - allen Zynismus beiseite - auch ein wenig beruhigend, dass einer der Netzwerkknoten in Deutschland ausgehoben wurde. Wir haben hier die letzten Jahre ganz schön vom hohen Ross auf die anderen Länder herabgeschaut. Getraut habe ich dem Braten nicht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Doping
    Von loops im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 18:20
  2. Doping
    Von DaCube im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 14:25
  3. Der Weg zum Doping
    Von Bio Runner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 13:45
  4. doping
    Von muli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 17:52
  5. DOPING
    Von Rivaldo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 17.01.2003, 23:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •