+ Antworten
Seite 101 von 117 ErsteErste ... 51919899100101102103104111 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.501 bis 2.525 von 2904
  1. #2501
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.744
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    974

    Standard

    Die Erwartungen von Veranstaltern, Zuschauern und Sponsoren sind halt ambivalent. Jeder möchte beim nächsten Berlin Marathon einen neuen Weltrekord sehen. Ein spannendes Mann gegen Mann Rennen in 2:05 Std. bis zur Zielgrade ist schnell vergessen.

    Sponsoren können sich durch Verträge absichern. Solange der Athlet nicht erwischt wird......

    http://www.sportrechtskanzlei.de/wp-...ng_Cherkeh.pdf
    Zuletzt überarbeitet von bones (26.03.2019 um 10:26 Uhr)
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  2. #2502
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.551
    'Gefällt mir' gegeben
    1.932
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Die Erwartungen von Veranstaltern, Zuschauern und Sponsoren sind halt ambivalent. Jeder möchte beim nächsten Berlin Marathon einen neuen Weltrekord sehen. Ein spannendes Mann gegen Mann Rennen in 2:05 Std. bis zur Zielgrade ist schnell vergessen.
    Wobei ich "Volksläufe" als gar nicht so problematisch erachte. Die großen Marathons leben vor allem von den Teilnehmermassen und deren Zuschauern. Das sind für die meisten sowieso Momentaufnahmen, die Leute lassen Geld in der Stadt. Die Sponsoren sind an diesem Tag omnipräsent etc., etc.. Ob das Rennen dann in Erinnerung bleibt, who cares? Oder kannst du dich an irgendwelche Szenen aus New York, Chicago oder Boston Marathon erinnern? Ich nicht. Dennoch kenn ich diese Marathonstätten. Und darum geht es. Diese Läufe sind darüber hinaus irgendwas bieten zu müssen.

    Anders sieht es dagegen in den Stadien aus. Da gibt es limitierte Starterfelder, da sind die Finanzen nicht gedeckt wenn das Fernsehen nicht drauf hält. Da muss was zurück kommen, ansonsten sind die Bilder flöten, dann die Sponsoren usw. es ist einen Teufelsspirale abwärts. Denn weniger Geld bedeute weniger Leistung bedeutet weniger Geld usw. usw.

    Von daher ist es für die großen Laufveranstaltungen und Veranstalter weniger Problematisch als bei Stadionveranstaltungen.

  3. #2503

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    609
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Schau doch einfach mal in den USA in die Football oder Eishockey Arenen. Da erwarten die Zuschauer ein Spektakel und ja, sie erwarten auch hochklassigen Sport. Ob dieser nun aber von normalen Menschen oder eben nachgebesserten erbracht wird, ist zweitrangig.
    Aus der Sicht der Zuschauer vielleicht. Aber aus Sicht eines Athleten, der Doping ablehnt, ist dies nicht zweitrangig. Wenn man Doping freigeben würde, müsste dieser das Doping mitmachen, oder sich mit Platz XY zufriedengeben.

  4. #2504
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.551
    'Gefällt mir' gegeben
    1.932
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Aus der Sicht der Zuschauer vielleicht. Aber aus Sicht eines Athleten, der Doping ablehnt, ist dies nicht zweitrangig. Wenn man Doping freigeben würde, müsste dieser das Doping mitmachen, oder sich mit Platz XY zufriedengeben.
    Du kannst das aber sehr schwer vergleichen.

    Denn die Chancen für einen Highschool Spieler seinen Traum zu verwirklichen und professioneller Footballspieler in der NFL zu werden liegen bei verschwindend geringen 1,5%.

    Im NFL Draft 2018 wurden insgesamt 256 Spieler direkt aus den Colleges gepickt. die Anzahl der Draftpicks entspricht in etwa 4% der gesamten Division I Absolventen. (Division I: FBS (Football Bowl Subdivision) mit ca. 129 Schulen + FCS (Football Championship Subdivision) mit ca. 124 Schulen )

    Dazu kommen ja noch jede Menge kleinerer Schulen.

    Es betrifft also nur einen ganz kleinen Personnekreis, die überhaupt dieses Privileg NFL-Profi überhaupt realistisch ins Auge fassen können. Da kann man schon was machen, zumal viele dieser Jungs die vor allem in die Muckibude gehen oft nicht gerade den höchsten Bildungsgrad besitzen.

  5. #2505
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.272
    'Gefällt mir' gegeben
    2.085
    'Gefällt mir' erhalten
    3.088

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Aus der Sicht der Zuschauer vielleicht. Aber aus Sicht eines Athleten, der Doping ablehnt, ist dies nicht zweitrangig. Wenn man Doping freigeben würde, müsste dieser das Doping mitmachen, oder sich mit Platz XY zufriedengeben.
    Das ist aber auch die deutsche Brille. Der Athlet entscheidet sich dann eben für das Dasein als Gladiator oder eben nicht. Und der Sportler benötigt für solch ein Umfeld auch eine Lobby. Und da gehört das Publikum dazu. In Spanien interessiert doch kein Schwein, ob Indurain seine Tour Siege mit oder ohne die chemische Keule erzielt hat. In Deutschland ist das sehr wohl ein Thema. Und da ist es natürlich auch durch die Athleten getrieben. Wenn aber die Zuschauer dennoch die Übertragungen sehen wollen, gibt es doch wenig Gründe etwas zu ändern. Bitte nicht falsch verstehen, daß man alles nach der Öffentlichkeit richten sollte. Diese als wichtigen Hebel aus der Überlegung herauszuhalten ist aber auch nicht die vernünftigste Strategie. Ich denke, Du weißt, was ich damit sagen will.

    Edit:

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Denn die Chancen für einen Highschool Spieler seinen Traum zu verwirklichen und professioneller Footballspieler in der NFL zu werden liegen bei verschwindend geringen 1,5%.
    Die Chancen sich über eine Disziplin bei Olympia zu qualifizieren, sind kleiner
    nix is fix

  6. #2506

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    380
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Aus der Sicht der Zuschauer vielleicht. Aber aus Sicht eines Athleten, der Doping ablehnt, ist dies nicht zweitrangig. Wenn man Doping freigeben würde, müsste dieser das Doping mitmachen, oder sich mit Platz XY zufriedengeben.
    Also wenn ich jetzt das Extrembeispiel Football nehme könnte ich sagen, da kommt es aufs Doping jetzt auch nicht mehr an. Was man da seinem Körper auf den meisten Positionen zumutet (Stichwort: Durchschnittliche Karrieredauer 3 Jahre) ist extrem gefährlich.

    Meine Erkenntnis ist das Spitzensport per se ungesund ist, weil man seinen Körper bis an und über die Belastungsgrenze ran nimmt. Ob es dann aus gesundheitlichen Aspekten noch aufs Doping ankommt? Wenn das nicht so extreme Anabolika Geschichten sind wie in den 70er und 80er? Ich weiß es nicht. Und dann muss ich das Ganze ja noch nachweisen können. Und wirklich saubere Athleten wird man aus meiner Sicht nur haben, wenn die sich 24/7 eine Webcam um den Hals hängen und alles dokumentieren was sie so treiben + täglich Urin/Blut abgeben. Und dieses Szenario halte ich für reichlich unrealistisch. Also ist es so und wird es auch in Zukunft so bleiben, dass in vielen Sportarten die Realität ist "Ohne Doping geht wenig"!

  7. #2507

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    609
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Wieso deutsche Brille? Meine Szenario wäre: Ich bin Sportler, lehne Doping kategorisch ab, befinde mich leistungsmässig unter den Top 5. Nach Dopingfreigabe wäre ich leistungsmässig (angenommen) auf Platz 50 und hätte keine Chance mehr auf Platz 1. Folge: Frust und Sportaufgabe. Klar, das wäre eine Entscheidung des Athleten. Aber ist das typisch deutsch?

  8. #2508
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.033
    'Gefällt mir' gegeben
    1.737
    'Gefällt mir' erhalten
    2.620

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    In Spanien interessiert doch kein Schwein, ob Indurain seine Tour Siege mit oder ohne die chemische Keule erzielt hat. In Deutschland ist das sehr wohl ein Thema. Und da ist es natürlich auch durch die Athleten getrieben. Wenn aber die Zuschauer dennoch die Übertragungen sehen wollen, gibt es doch wenig Gründe etwas zu ändern.
    Man muss gar nicht ins Ausland schauen, ein Wechsel der Sportart langt schon:

    https://www.deutschlandfunk.de/dopin...icle_id=422649

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    leviathan (26.03.2019), runningdodo (26.03.2019)

  10. #2509

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    380
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    112

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das betrachtest Du gerade aus einer deutschen Brille mit Sporttauglichkeit.

    Schau doch einfach mal in den USA in die Football oder Eishockey Arenen. Da erwarten die Zuschauer ein Spektakel und ja, sie erwarten auch hochklassigen Sport. Ob dieser nun aber von normalen Menschen oder eben nachgebesserten erbracht wird, ist zweitrangig. Hauptsache die Gladiatoren kämpfen. Die wissen gar nicht worüber Du sprichst, wenn Du so eine Diskussion beginnst.
    So war das nicht gemeint. Sport lebt einfach vom Wettbewerb, und wenn dieser auf Grund von ungleichen Voraussetzungen (Einhalten der Spielregeln) nicht gegeben ist, dann leidet der Sport als Ganzes bzw. zumindest dort wo man nicht mehr Wettbewerbsfähig ist. Die Überlegung geht eher in die Richtung, ob man sich mit dem harten Anti-Dopingkampf einen Gefallen tut bzw. irgendwas gewinnen kann. Man stelle sich jetzt mal vor man würde beim Fussball richtig aktiv werden und sei es nur das verletzte Spieler intensiver überwacht werden was die so in der Regeneration treiben. Und dann kann Spieler XY bei der WM plötzlich nicht teilnehmen weil er nicht rechtzeitig fit ist? Wer hat da am Ende was gewonnen?!?! Außer der Spieler der stattdessen nominiert wird ;-)

  11. #2510
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.272
    'Gefällt mir' gegeben
    2.085
    'Gefällt mir' erhalten
    3.088

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Wieso deutsche Brille? Meine Szenario wäre: Ich bin Sportler, lehne Doping kategorisch ab, befinde mich leistungsmässig unter den Top 5. Nach Dopingfreigabe wäre ich leistungsmässig (angenommen) auf Platz 50 und hätte keine Chance mehr auf Platz 1. Folge: Frust und Sportaufgabe. Klar, das wäre eine Entscheidung des Athleten. Aber ist das typisch deutsch?
    Nein, das nicht. Typisch deutsch ist, daß Du als Zuschauer dies vom Sportler erwartest. Ich habe einfach nur versucht herauszustellen wie wichtig es ist, das Publikum diesbezüglich als Lobby zu gewinnen. Und das. so glaube ich zumindest, ist in Deutschland leichter. Und kommt eben auch Druck von der Konsumentenseite. Der Zuschauer will sauberen Sport und boykottiert unangenehm riechende Events (siehe Tour). So entsteht zusätzlich Veränderungsdruck. Und in so einem Umfeld ist es einfacher, etwas gegen Doping zu tun. Strafrecht und sonstige Schwerter allein reichen eben nicht aus. Diese Schwerter sind nicht scharf genug. Mehr wollte ich damit nicht sagen.
    nix is fix

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    RunSim (26.03.2019)

  13. #2511
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.551
    'Gefällt mir' gegeben
    1.932
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Die Chancen sich über eine Disziplin bei Olympia zu qualifizieren, sind kleiner
    Je nachdem wie man es berechnet.

  14. #2512
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.228
    'Gefällt mir' gegeben
    56
    'Gefällt mir' erhalten
    379

    Standard

    Schade, dass die nichts mehr machen. Die würden "uns" Sportler gepflegt durch den Kakao ziehen.

    "la bottiglia veloce" war übrigens bereits in uralten Spielfilmen aus Italien Thema.

    Der Mensch an sich ist aber gut!

    Knippi

  15. #2513
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.744
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    974

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Man muss gar nicht ins Ausland schauen, ein Wechsel der Sportart langt schon:

    https://www.deutschlandfunk.de/dopin...icle_id=422649
    Die Geschäfte laufen gut. Da hat die FIFA kein Interesse an Dopingtests. Stattdessen werden immer mehr Wettbewerbe von der Geldmaschine angedacht. Die Regeneration und Gesundheit der Spieler ist völlig zweitrangig.

    https://www.aerztezeitung.de/panoram...t-spritze.html
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  16. #2514
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.551
    'Gefällt mir' gegeben
    1.932
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Ausserdem bringt Doping beim Fussball gar nichts.

  17. #2515
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.033
    'Gefällt mir' gegeben
    1.737
    'Gefällt mir' erhalten
    2.620

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Ausserdem bringt Doping beim Fussball gar nichts.
    Stimmt doch auch. Wenn es alle machen, dann bringt nur nicht-Doping was - nämlich Nachteile.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  18. #2516

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das betrachtest Du gerade aus einer deutschen Brille mit Sporttauglichkeit.

    Schau doch einfach mal in den USA in die Football oder Eishockey Arenen. Da erwarten die Zuschauer ein Spektakel und ja, sie erwarten auch hochklassigen Sport. Ob dieser nun aber von normalen Menschen oder eben nachgebesserten erbracht wird, ist zweitrangig. Hauptsache die Gladiatoren kämpfen. Die wissen gar nicht worüber Du sprichst, wenn Du so eine Diskussion beginnst.
    Sieht man auch an den Strafen, z.B. in der NFL 4 Spiele Sperre und eine Geldstrafe, deren Höhe kaum eine Partynacht übertrifft.
    Und wer redet drüber? Keiner, weil jeder weiß das ohne Mittelchen dieses Niveau nicht möglich wäre.
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  19. #2517
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.744
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    974

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Ausserdem bringt Doping beim Fussball gar nichts.
    Eben. Darum ist es auch gar nicht nötig zu wissen, welche Mittel verboten sind.

    https://www.aerztezeitung.de/panoram...t-spritze.html
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    3fach (26.03.2019)

  21. #2518
    Avatar von schloddzr
    Im Forum dabei seit
    01.08.2017
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    44
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zitat Zitat von VIARunner Beitrag anzeigen
    Sieht man auch an den Strafen, z.B. in der NFL 4 Spiele Sperre und eine Geldstrafe, deren Höhe kaum eine Partynacht übertrifft.
    Und wer redet drüber? Keiner, weil jeder weiß das ohne Mittelchen dieses Niveau nicht möglich wäre.
    Die Strafen gelten bei Doping oder bei übermäßigem "legalen" Medikamentenmissbrauch.
    Das fördert ja quasi die Nutzung, die Sperren kannste ja grad weglassen und in Geldstrafen umwandeln

  22. #2519

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Zitat Zitat von schloddzr Beitrag anzeigen
    Die Strafen gelten bei Doping oder bei übermäßigem "legalen" Medikamentenmissbrauch.
    Das fördert ja quasi die Nutzung, die Sperren kannste ja grad weglassen und in Geldstrafen umwandeln
    Das sehen die Amis nicht so drastisch.

    Als Beispiel:
    Vom Draft weg bis zum ersten Spiel ein paar Monate später legen Spieler teilweise ordentlich an Masse zu, bei gleichbleibendem oder sogar mehr Speed.
    Nur gutes Essen und ordentliches Training oder doch mehr?
    Aber ich seh es wie die meisten überm großen Teich, ich will ein gutes Spiel sehen, Doping oder nicht ist mir relativ egal.
    Denn auch wenn man mit Mittelchen nachhilft, bleibt noch immer unheimlich viel harte Arbeit übrig um Erfolg zu haben. Arbeit die nicht viele bereit sind zu leisten. Und manche haben nichtmal dann Erfolg.
    Und vor dieser Bereitschaft alles zu geben und die Arbeit zu machen, habe ich durchaus Respekt.
    Klingt vielleicht nicht für jeden verständlich, aber das muss es ja auch nicht.
    Viele denken das Doping einem die harte Arbeit erspart, dass ist aber nicht so!
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  23. #2520
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.744
    'Gefällt mir' gegeben
    459
    'Gefällt mir' erhalten
    974
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  24. #2521
    Avatar von SKTönsberg
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Oerlinghausen
    Beiträge
    1.399
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    110

    Standard

    Bin immer wieder beeindruckt mit welcher Frequenz die ARD zurzeit Tipps für Hobbysportler raushaut.

    Leider haben die vergessen zu schreiben wo man das bekommt, ansonsten frag ich mal in unserem Physiklabor nach, das klingt ja wirklich fantastisch oder gibt es auch negative Auswirkungen von Xenon?

    Edit: Habe gerade ein wenig recherchiert, leider ist das ganze recht aufwendig und teuer, daher würde ich gerne ein Crowdfunding starten mit dem Ziel etwa 39.000 Euro zusammen zu bekommen.
    Ab 50 Euro habt ihr auch die Möglichkeit in meiner Signatur erwähnt zu werden.
    Zuletzt überarbeitet von SKTönsberg (28.03.2019 um 18:20 Uhr)

  25. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von SKTönsberg:

    DerC (29.03.2019), dicke_Wade (28.03.2019), leviathan (29.03.2019), Rauchzeichen (28.03.2019)

  26. #2522
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.033
    'Gefällt mir' gegeben
    1.737
    'Gefällt mir' erhalten
    2.620

    Standard

    Zitat Zitat von SKTönsberg Beitrag anzeigen
    Bin immer wieder beeindruckt mit welcher Frequenz die ARD zurzeit Tipps für Hobbysportler raushaut.
    Security by obscurity ist ja auch kein taugliches Konzept...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  27. #2523
    Avatar von SKTönsberg
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Oerlinghausen
    Beiträge
    1.399
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    110

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Security by obscurity ist ja auch kein taugliches Konzept...
    Nö, aber ich lese in dem ganzen Artikel nur positives, keine Nebenwirkungen. Wäre ich Hersteller würde ich das so für meine Werbung übernehmen.

    Laufen -> Radsport
    Trainingstagebuch:
    https://forum.runnersworld.de/forum/threads/127128-Vom-Laufen-zum-Radsport

    (nicht unter "Letzte Beiträge" gelistet)

  28. #2524
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.772
    'Gefällt mir' gegeben
    680
    'Gefällt mir' erhalten
    582

    Standard

    Zitat Zitat von SKTönsberg Beitrag anzeigen
    Nö, aber ich lese in dem ganzen Artikel nur positives, keine Nebenwirkungen. Wäre ich Hersteller würde ich das so für meine Werbung übernehmen.
    Du kannst es ja erst mal mit Helium oder Argon probieren - sind auch Edelase. Helium bekommst du als Partyzubehör zum Ballon aufblasen und Argon im Schweißerei-Bedarf.
    ... und zur Sicherheit

  29. #2525
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.128
    'Gefällt mir' gegeben
    259
    'Gefällt mir' erhalten
    375

    Standard

    Zitat Zitat von SKTönsberg Beitrag anzeigen
    ... das klingt ja wirklich fantastisch oder gibt es auch negative Auswirkungen von Xenon?
    Ich weiß schon, war nicht ernst gemeint, aber man kann das trotzdem beantworten: Man kann davon ausgehen, dass alles, was im Körper eine Wirkung hat, auch Nebenwirkungen hat. Abgesehen von den evtl ungesunden Auswirkungen der Wirkung selbst (es hat ja physiologisch schon seinen Sinn, dass Trainierte dünneres Blut haben)
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Doping
    Von loops im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 18:20
  2. Doping
    Von DaCube im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 14:25
  3. Der Weg zum Doping
    Von Bio Runner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 13:45
  4. doping
    Von muli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.11.2004, 17:52
  5. DOPING
    Von Rivaldo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 17.01.2003, 23:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •