Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    05.05.2011
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Achillodynie beidseitig

    Hab ich schon seit längerer Zeit. Vom Arzt hab ich Kaltluft und Ultraschall bekommen, bisher hat mir die aber nicht wirklich geholfen.

    Wer hat damit Erfahrung und kann mir ein paar Fragen beantworten?

    - Kühlen: Wie oft am Tag? Auf nackter Haut? Normales Eis?
    - Exzentrisches Training: Wieviele WHs? / Wieviele Sätze? / Richtige Ausführung bei bds. Achillodynie?
    - Aktivbandage: Fersenkeil ein muss?
    - Salbe / Gel (Vetren): Wie oft am Tag? Alternative, bessere(s) Salbe / Gel?

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    12.03.2009
    Beiträge
    58
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    hi,
    ich kann mitfühlen. Das einzige was bei mir hilt sind "Treppenübungen" und die mache ich sooft ich eine Treppe sehe. Mit Ferse runter, 30 sek. halten und auf die Zehenspitzen hoch auch 30 sek. halten und das 5x hintereinander. Das mache ich halt so oft es geht und ich die Möglichkeit habe. Habe auch schon alles ausprobiert hilft sonst nix, ist nur Geldmacherei. Einlagen trage ich auch seit dem ich das habe und ich achte immer auf einen super gedämpften Schuh- ist ganz wichtig.

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    126
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    hallo

    würde sagen fersenkeil kein muss!
    treppenübung erst wenn die schmerzen beinahe abgeklungen sind! auch mit der treppenübung denke ich kann mans übertreiben 5/tag denke ich bringt nichts stresst die sehne nur unnötig!
    von salbe gel halte ich weniger!

    gute besserung
    mfg
    2007; 10km 39:20
    2009; HM 1:26:25

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    05.05.2011
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kraxler Beitrag anzeigen
    hi,
    ich kann mitfühlen. Das einzige was bei mir hilt sind "Treppenübungen" und die mache ich sooft ich eine Treppe sehe. Mit Ferse runter, 30 sek. halten und auf die Zehenspitzen hoch auch 30 sek. halten und das 5x hintereinander. Das mache ich halt so oft es geht und ich die Möglichkeit habe. Habe auch schon alles ausprobiert hilft sonst nix, ist nur Geldmacherei. Einlagen trage ich auch seit dem ich das habe und ich achte immer auf einen super gedämpften Schuh- ist ganz wichtig.
    Ich hab da versch. Anleitungen gelesen, mit gestrecktem und gebeugten Bein. Keine Ahnung wie man mit einem gebeugten Bein diese Übung ausführen kann.

    Außerdem sind die alle für eine einseitige Achillodynie ausgelegt.

    Also am Leichtesten ist es, wenn man mit dem Vorderfuß auf der Stufe steht und die Ferse dann absenkt. Das dann im Wechsel. Keine Ahnung ob das so richtig ist, jedenfalls dehnt sich die Sehne bis hinauf zur Wade.

    Zitat Zitat von runner612 Beitrag anzeigen
    hallo

    würde sagen fersenkeil kein muss!
    treppenübung erst wenn die schmerzen beinahe abgeklungen sind! auch mit der treppenübung denke ich kann mans übertreiben 5/tag denke ich bringt nichts stresst die sehne nur unnötig!
    von salbe gel halte ich weniger!

    gute besserung
    mfg
    Mit dem Fersenkeil kann ich auch nicht länger als 3 Stunden stehen, ohne Schmerzen bei der Fußsohle zu bekommen. Bei meiner Bandage kann ich den Keil zumindest entfernen.

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    17.10.2006
    Ort
    Rheinbach
    Beiträge
    351
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich hatte es erst links, hab so ziemlich alles probiert... nach stärkeren Schmerzen auch beim Laufen waren 6 Monate Pause fällig, dann wars gut.

    Dann rechts, da bin ich einfach immer weiter gelaufen, allerdings immer schöön laangsam, dafür aber länger, nach einem langen 25km-Lauf war es nach 6-9 Monaten weg...

    Ist es nicht so, dass es einfach immer so 6-9 Monate dauert? Egal was man macht? Ist jedenfalls mein Eindruck. Also locker bleiben, keine Wettkämpfe laufen! Aber sonst einfach abwarten.
    Dieses exzentrische Wadentraining nach Knobloch soll man ja auch monatelang machen, klar hilft es dann auch...

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    05.05.2011
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Christof Beitrag anzeigen
    Ich hatte es erst links, hab so ziemlich alles probiert... nach stärkeren Schmerzen auch beim Laufen waren 6 Monate Pause fällig, dann wars gut.

    Dann rechts, da bin ich einfach immer weiter gelaufen, allerdings immer schöön laangsam, dafür aber länger, nach einem langen 25km-Lauf war es nach 6-9 Monaten weg...

    Ist es nicht so, dass es einfach immer so 6-9 Monate dauert? Egal was man macht? Ist jedenfalls mein Eindruck. Also locker bleiben, keine Wettkämpfe laufen! Aber sonst einfach abwarten.
    Dieses exzentrische Wadentraining nach Knobloch soll man ja auch monatelang machen, klar hilft es dann auch...
    6 Monate Pause? Hast du so eine Bandage getragen? In meinerm Job, muss ich gute 7 Stunden gehen / stehen.

  7. #7
    Downhill mit Starrggggabel Avatar von VeloC
    Im Forum dabei seit
    29.09.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.439
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wichtig bei AS-Problemen ist auch Rumpfstabitraining, allgemein Dehnen/Kräftigen von Wade bis LWS. Nur lokal auf die Problemstelle zu starren, bringt da selten langfristigen Erfolg. Und wenn man sowieso nicht laufen kann, kann man die Zeit auch konstruktiv nutzen.

  8. #8
    Avatar von moengel
    Im Forum dabei seit
    05.10.2007
    Ort
    Erfelden am Rhein
    Beiträge
    1.595
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Warum wertvolle Zeit beim pausieren verschwenden, wenn es am Ende doch nicht besser wird.

    Hier schaut euch das mal an.

    Achillessehnenreizung

    klingt erst mal sehr aufbauend. Ob es klappt muß jeder selbst testen.

    Grüsse,

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    05.05.2011
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von VeloC Beitrag anzeigen
    Wichtig bei AS-Problemen ist auch Rumpfstabitraining, allgemein Dehnen/Kräftigen von Wade bis LWS. Nur lokal auf die Problemstelle zu starren, bringt da selten langfristigen Erfolg. Und wenn man sowieso nicht laufen kann, kann man die Zeit auch konstruktiv nutzen.
    Da ich beim Rücken auch was habe (LWS), hat mir der Arzt dort Rückentraining verordnet (12 Übungen). Die mach ich einmal am Tag (erst seit dieser Woche).

    Bis auf das exzentrische Training das ich schon erwähnt habe, weiß ich nicht was bei der Wade speziell noch gut wäre. Ich glaube, eine bessere Dehnung bekommt man da nicht hin.

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    17.10.2006
    Ort
    Rheinbach
    Beiträge
    351
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von westpoint Beitrag anzeigen
    6 Monate Pause? Hast du so eine Bandage getragen? In meinerm Job, muss ich gute 7 Stunden gehen / stehen.
    Das war nach meinem ersten Fuß, da hab ich es weit getrieben mit Weiterlaufen, beim Laufen war es ja nicht soo schlimm, nur morgens halt, oder eben wie der Hendrik Lehmann schreibt, nach längerem Sitzen.
    Aber nachher wurde die Sehne echt ziemlich dick und ich meinte wirklich eine Kerbe spüren zu können... so als ob die Fasern von aussen her schon eingerissen wären. Ich hab das Laufen dann eben einfach mal über ein paar Monate vergessen, aber sonst hab ich eigentlich ganz normal weitergelebt.

    Bei der anderen Sehne hab ich ja dann gar keine richtige Pause gemacht, aber eben immer schön vorsichtig.

    Dehnen fand ich immer super frustrierend, das war so wie eine Sucht. Das Dehnen brachte zwar kurzfristig Erleichterung, aber nachher musste ich einfach immer weiter und weiter dehnen damit es überhaupt noch eine positive Wirkung zeigte. Am Ende war ich superdehnbar auf meiner ganzen Rückseite aber die Schmerzen waren morgens doch wieder voll da.

    Das Training nach Knobloch hat mir nach 6 Wochen konsequentem Durchhalten gar nix gebracht, und ich hab dann echt keine Lust mehr drauf gehabt, tja, man soll das ja MINDESTENS 12 Wochen durchhalten...

    Die Schmerzen nehmen um bis zu 44% ab in einer ersten Studie. Der krankhaft erhöhte kapilläre Blutfluß vom Ort des Schmerzes sinkt um bis zu 50% durch das Training an der symptomatischen als auch interessanterweise an der asymptomatischen Seite, so daß eine Prävention denkbar ist.
    Hmm... wie lange dauert denn so eine Achillessehnenreizung normal? Ich hab halt das Gefühl die Sehne erkennt, "HE! Da überfordert mich jemand, da muss ich erst mal ein bisschen umbauen, und dann kannste weiterrennen"

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    05.05.2011
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Gerade jetzt, wo es so schön warm ist nicht zu laufen, ist echt gravierend. Im Winter ist es immer so scheiß kalt =[

    Werd mein maximales an Dehnübungen / kühlen / eincremen / massieren versuchen, damit ich im Sommer wieder fit bin.

  12. #12
    Downhill mit Starrggggabel Avatar von VeloC
    Im Forum dabei seit
    29.09.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.439
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von westpoint Beitrag anzeigen
    Gerade jetzt, wo es so schön warm ist nicht zu laufen, ist echt gravierend.
    Das ist wirklich übel, kenn ich.

    Vorteil am schönen Wetter ist, du könntest radfahren, was im Winter immer problematisch ist. Am besten möglichst steife Schuhe und die Klicks eher locker einstellen, damit du dir nicht beim Ausdrehen die Sehne weiter verärgerst. Gute Besserung!

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    12.03.2009
    Beiträge
    58
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Retterspitz hat mir bei mir geholfen. Schüssler Salze + Hekla Lava.
    Kostet nicht viel, einfach mal probieren.......

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    05.05.2011
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von VeloC Beitrag anzeigen
    Das ist wirklich übel, kenn ich.

    Vorteil am schönen Wetter ist, du könntest radfahren, was im Winter immer problematisch ist. Am besten möglichst steife Schuhe und die Klicks eher locker einstellen, damit du dir nicht beim Ausdrehen die Sehne weiter verärgerst. Gute Besserung!
    Ja, leider hab ich kein Rad und die sind auch ziemlich teuer. Außerdem tut mir mein Genick weh, wenn ich längere Zeit fahre.

  15. #15
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.602
    'Gefällt mir' gegeben
    1.067
    'Gefällt mir' erhalten
    902

    Standard

    Muss ja kein Rennrad sein. Ich kann wg. der gleichen Probleme derzeit auch nur radeln und stelle fest, ein normales (und bequemes) Tourenrad mit Standardpedale ohne Klicksystem tut es auch (gestern 115 km ).

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    05.05.2011
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Dazu kommt, dass ich weder weiß was genau ein Klick-System ist, noch kann ich gutes Material von schlechtem Unterscheiden.

    Auf was wäre zu achten und in welcher Preisklasse liegt es?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Knieschmerzen beidseitig
    Von 1er Sonnenschein im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 21:38
  2. Schmerz im Unterschenkel (beidseitig)
    Von xe3tec im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 19:32
  3. Nach Operation Achillodynie
    Von Grammy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 14:21
  4. Ruptur der Patellarsehne beidseitig!!!
    Von Chrisi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 19:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •