+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 36
  1. #1
    Avatar von jodi2
    Im Forum dabei seit
    11.07.2007
    Ort
    Darmstadt/Frankfurt
    Beiträge
    3.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard Lokale Teams/Clubs ausbauen und fördern...

    Hallo,

    um unseren Sport in unserem Ländle zu fördern, mehr Leute dafür zu interessieren und den schon Infizierten mehr Aktivitäten anbieten zu können, ist ein wichtiger Schritt, mehr lokale Gruppen bzw. Teams zu bilden und zu fördern.

    Das hat eine ganze Menge Vorteile, zum einen ist regelmäßig der persönliche Bezug da, der direkte Kontakt zu den anderen Aktiven und die Motivation in der Gruppe, nicht nur 1-2mal im Jahr ein Treffen oder ein Rennen. Und das immer direkt vor Ort, ohne 200km Anfahrt... Zum anderen kann die jeweilige Gruppe genau das machen, genau da die Schwerpunkte setzen, wo sie will. Manche wollen öfter zusammen gesellige Touren fahren, ok, machen sie eine Gruppe z.B. "Die Rheinlandroller", andere wollen mit etwas System für Rennen trainieren, ok, machen Sie ein eigenes Team "Kölner Blitz", vielleicht noch mit einem Trainer, dem sie ein paar Euro zahlen, andere wollen was für die Gesundheit z.B. für den Rücken tun, vielleicht findet sich sogar ein Physiotherapeut, der sie ein wenig anleitet. Und freie und passende Namenswahl gibts gratis dazu, "DTRV" ist da natürlich nicht ganz so prickelnd...
    Eine nationale Dachorganisation wie der DTRV ist wichtig und dort können viele "Fäden zusammen laufen", für den Einzelnen bleibt er aber immer ein wenig abstrakt und kann es nie allen Recht machen und man denkt "Schön, dass es den gibt, aber was hab ich hier vor Ort in Oberwippelsbach konkret davon?"


    Der Start scheint erstmal schwierig - kaum einer will sich ja da sofort viel Arbeit oder Verantwortung damit aufladen - aber so schwer ist es denke ich gar nicht. Der Anfang kann einfach nur ein regelmäßiger Treff (also Ort+Zeit, monatlich/wöchentlich/zweiwöchentlich) sein, von wo aus man losrollert oder auch wo man sich zum Austausch gemütlich trifft oder beides. Und der Treff wird regelmäßig/permanentn bekannt gemacht (z.B. über Internet/Webseiten oder auch über ein kurze Ankündigung in der lokalen Presse).
    Das erste mal ist man evt. allein, beim zweiten mal sind es drei Leute und eines Tages ist man ein Team, das einen Riesenvent stemmen kann, steter Tropfen höhlt den Stein... Das heute für unsere Verhältnisse riesige Stepteam Highlevel unserer Nachbarn, dass dieses Jahr für die EM hauptverantwortlich ist, hat vor wenige Jahren auch mal nur aus der Familie Reijne bestanden!

    Was meint Ihr dazu, was fällt Euch spontan ein, wie kann man das am besten voranbringen, da Starthilfe leisten?
    Welche Gruppen/Teams/Treffs gibt es schon (mir fallen da spontan ein Udos Gruppe, Berlin oder rund um Wolfgang oder Olaf), wo scheint jetzt schon großes Potential, um bald eine Gruppe/einen Treff anzustossen (Köln/Düdo? Ludwigsburg? Hamburg? Rhein-Main)?

    Gruß
    Jo

  2. #2
    Avatar von jenss
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.050
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Wir haben im Hamburger Raum noch nicht viele Rollerfahrer. Ich würde hier RTFs vorschlagen zusammenzufahren. Allerdings sind die schon ein bisschen sportlich. Als Treffpunkt könnte man den Hamburger Liegeradstammtisch nehmen (1. Mittwoch im Monat, ab 19 Uhr Cafe Sternchance). Ein paar Rollerfahrer dazwischen stören sicher nicht und Roller sind ja auch HPVs .

    Gemütliche Rollertouren fände ich auch mal ganz nett. Man kann dazu ja auch Kinder auf Fahrrädern etc. hinzunehmen. Das Regelmäßige kann auch am Wetter scheitern, sowie an persönlichen Terminen, wodurch die schon wenigen Fahrer schnell mal noch weniger werden.

    Wir können ja eine Art Email-Runde für den Hamburger Raum gründen. Also Emails, die Touren oder Treffs von Rollerfahrern im Hamburger Raum betreffen.
    j.
    Meine YouTube-Videos, meine Homepage (Tretrollerbücher, Hobby-Rahmenkonstruktion, Foto-Links)

  3. #3
    Avatar von mvbike
    Im Forum dabei seit
    25.04.2008
    Ort
    Schleswig Holstein / Elbmarsch
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Rollern im HSV

    Moin,

    hatte letzte Woche ein nettes Gespräch mit dem örtlichen Sportverein (HSV = Heidgrabener Sportverein) zur Einrichtung einer Roller-Sparte. Der Vorschlag wurde sehr freundlich
    und aufgeschlossen angenommen. Die Einladung zu wöchentlich / regelmässigen Trainingstreffs erscheint jetzt in der Vereinszeitung. Bin gespannt auf die Resonanz.
    Leider ist der Verein nicht sehr finanzkräftig und wird vorerst keine Vereins-Roller anschaffen. So kann leider nur sehr beschränktes Training mit unseren eigenen Rollern stattfinden.
    Wer Interesse hat, muß sich eben schnell einen eigenen Roller kaufen. Viele schrecken aber noch vor der Ausgabe von 250 - 400 Euro zurück...
    Bisher sind wir auch nur abends und am Wochenende mit Bekannten und Nachbarn aus
    dem Dorf gefahren und verkaufen unter diesen auch immer mal wieder unsere älteren Rollermodelle. So wird der Kreis langsam größer - mal sehen ob der Schritt über den
    Verein mehr Interesse / Popularität weckt. Werde wieder berichten.
    Gruß
    Martin

  4. #4
    Avatar von Nauk
    Im Forum dabei seit
    17.04.2010
    Beiträge
    298
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ihr seid da irgendwie alle schon weiter. Scheinbar bin ich hier oben der einzige weit und breit, der mit einem derartig freakigen Gefährt fährt. Auch andere Fortbewegungsmittel wie z. B. Liegeräder gibbet hier sehr selten. Aber wer auch immer aus der Umgebung HRO das hier liest und mitmachen will: "Ruf mich an Alter, ruf mich auf mein Handy an!"

    N
    Ich bin nicht die Signatur, ich putz' hier nur.

  5. #5
    kickbiker Avatar von kickbiker
    Im Forum dabei seit
    07.01.2009
    Ort
    Kamen
    Beiträge
    471
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habe aus dem Bekanntenkreis einen Läufer, der auf den Geschmack gekommen ist.
    Eventuell entwickelt sich daraus mehr. Nächste Woche sind wir wieder fest verabredet..
    Ein großer Zeitungsartikel in der Lokalpresse über mich als Tretrollerfahrer, bzw den Tretrollersport allgemein nach dem Rennen in Frankfurt ist sehr gut wahrgenommen worden.
    Bei der letzten RTF haben mich einige Rennradfahrer und der Bürgermeister auf den Tretrollersport angesprochen.
    Aus einem kleinen Kreis unter Bekannten, könnte sich dann mittelfristig etwas fest etabliertes ergeben.
    Die Angliederung an einen bestehenden Sportverein scheint mir auch durchaus sinnvoll.
    Als Einstieg müsste man sicherlich erst einmal zum Ausprobieren eigene Roller zur Verfügung stellen..
    Auch sogemannte " Fahrradtage" wie z.B. bei uns in Unna, wo man sich als Verein ggf mit einem Stand präsentieren kann, würde vor Ort potenzielle Interessenten ansprechen können.
    Leider ist der Erwachsenen-Tretroller immer noch recht unbekannt.
    Sinnvoll wäre vielleicht große Fahrradmarktketten wie z.B ZEG dazu zu bringen, ordentliche Erwachsenen-Tretroller im Sortiment zu führen ?! um diese bekannter zu machen.

    Das als ein paar Anregungen

    beste Grüße

    Mark
    www.photodesigner.info

    Ich stehe dazu beim Sport nicht zu sitzen.....

  6. #6
    Avatar von GUID0
    Im Forum dabei seit
    05.10.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    222
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wir stoßen alle auf sehr ähnliche Probleme. Ich finde, alle Ansätze sind gut. Man muss gesehen werden, sodass schrittweise immer mehr Leute verstehen, dass Tretroller kein Kinderspielzeug sind. In Wien gibt es jeden Freitag nächtliche Ausfahrten durch die Stadt. Hauptsächlich fahren Skater und Fahrräder mit, jedesmal mindestens 100. Wir sind nur zwei Tretrollerfahrer, fallen auf, werden angesprochen und wecken Interesse. Das ist die eine Seite, Bekanntheit zu erlangen um Mitglieder zu lukrieren.

    Mein zweiter Ansatz ist die Jugend. Als Lehrer an einer Wiener Berufsschule biete ich im nächsten Schuljahr die Neigungsgruppe Tretroller an. Noch suche ich nach Sponsoren für Fahrzeuge, denn wenn 250 bis 400 Euro für Berufstätige mitunter viel sind, so gilt dies erst recht für Berufsschüler (Lehrlinge). Gelingt es uns, Tretroller gratis zur Verfügung zu stellen, so ist der nächste Schritt, Talente zu fördern. Mittelfristig wird es ein paar sehr gute Sportler geben. Damit könnte öffentlich und in den Medien mehr aufgetreten werden.

    Dies war ein sportlicher Ansatz, es gibt freilich den der sogenannten Volksgesundheit, also Vorbeugen statt heilen: Physiotherapeuten und Ärzte überzeugen, am besten durch Veranstaltungen mit Probefahrten oder sogar kleinen Geschicklichkeitsfahrten, verbunden mit Fachvorträgen.

    Dann gibt es den geselligen Ansatz durch Ausfahrten mit Kulinarik, z.B. Picknick mit der Familie am Roller, dies in größerem Stil. Das wird im Sommer schon möglich sein. Wahrscheinlich gelingt dies gut, wenn man sich an Fahrrad-Aktionen "anhängt".

    Eine ganz schräge Idee gibt es auch noch: neue Disziplinen erfinden um ganz andere Personengruppen anzusprechen. Eines der vielen Beispiele: Slalom im Sommer eine Schipiste runter und zwar mit Mibo-12"-Rollern, mit denen man so gut "carven" kann, auch mit Sprüngen zwischendurch,...

    Dies alles sind Umwege um zu aktiven Mitgliedern lokaler Vereine zu kommen.

  7. #7
    Wenigstens der Roller ist leicht und schnell.... Avatar von Teffmann
    Im Forum dabei seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.220
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Jo hat recht. Eine Verbreitung wird es nur geben, wenn sich regionale Rollergruppen finden, die dann sukzessive größer werden.

    Ich denke ich werde mich kurzfristig mal mit den üblichen Verdächtigen (maaak, Matthes, Lutz, Willi) abstimmen. Vielleicht bekommen wir etwas regelmäßiges in Köln-Düsseldorf auf die Beine gestellt.

    Auch in bin mit ein paar Freunden gerollert, auch mehrmals. Die finden das ganz nett, aber der Funke ist wohl doch noch nicht übergesprungen. Keiner hat sich bis jetzt einen Roller gekauft, obwohl im Forum oder bei stepshop.nl ja das eine oder andere günstige Angebot zur Verfügung stand.

    Und unbedingt beachtlich ist, dass es einen Haufen Leute gibt, die sich scheuen eine von der Norm abweichende Sportart in der Öffentlichkeit zu betreiben.

    Zurück zum Kernthema:
    Die wenigsten Menschen möchten eine Sportart betreiben, die sie alleine betreiben müssen oder um sich mit Gleichgesinnten zu treffen mehrstündige Autofahrten in Kauf nehmen müssen. Und deshalb geht an einer Bildung von regionalen Treffs oder Clubs kein Weg vorbei, wenn wir den Tretrollersport weiter verbreiten wollen.

    Aber wie kommt man dahin. Eine immer richtige Lösung gibt es nicht. Es kommt darauf an, dass sich Leute engagieren - und dann "ihren Weg" gehen. Das kann ein regionaler Treff oder aber die Anbindung an einen Sportverein (Beispiel: MTG Essen) sein. So gesehen sind alle angesprochenen Wege richtig und gut - wenn sie denn auch umgesetzt werden.

    Vor eigen Monaten wurde auch diskutiert mal ein Rollerrennen bei "Schlag den Raab" zu platzieren. Das halte ich
    1. für eine ausgezeichnete Idee und
    2. für durchaus realistisch erreichbar
    Aber selbst dieser TV-Auftritt vor mehreren Millionen Zuschauern wird ohne Nachbrenner verpuffen. Wenn jemand nicht unmittelbar (bis 1 Woche) nach der Ausstrahlung im TV die Möglichkeit hat mit wenig Aufwand eine Probefahrt zu machen, ist der Effekt weg und wir gewinnen mit einer solchen Aktion nicht einen neuen Rollerfahrer.

    Und da möchte ich mal die Händler ins Boot rufen.

    Was tut Ihr denn um die Sportart anzukurbeln? Ich sage ja nicht, dass ich es besser machen würde/könnte, aber wer von Euch ist denn bei "Nicht-Rollerfahrern" bekannt? Das ich die shops kenne nutzt nichts, ich habe schon zwei Roller. Mal angenommen ich sehe bei Schlag den Raab ein Rollerrennen oder sehe den maaak am Rhein lang rollern. Wenn ich das gut finde, kann es aber nicht ausprobieren - weil ich nicht weiß wo - verpufft der Effekt sofort wieder. Da tut vielleicht eine abgestimmmte Marketingaktion Not. Immerhin ist der positive Effekt aus jedem verkauften Roller als erstes beim Händler.

    Fazit:
    1. Regionalisierung
    2. Einbindung der Händler.
    Gruß

    Teffmann

  8. #8
    Avatar von mvbike
    Im Forum dabei seit
    25.04.2008
    Ort
    Schleswig Holstein / Elbmarsch
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Nachtrag aus dem Norden + Ausfahrt im Juni !

    Habe durch meine Arbeit als (Radsportvereins-) Vorsitzender auch regelmässigen Kontakt zu
    einem renommierten Hamburger Fahrradgeschäft mit eigener Herstellung. Hier wurden vor einiger Zeit auch 2 Roller (Kickbike) im Verkauf angeboten.
    Ergebnis: Alle Kunden fanden die Roller toll - keiner hat gekauft = echte Ladenhüter.
    Die Geschäftsleitung hat sich leider bisher noch nicht wieder überreden lassen einen neuen
    Versuch zu starten. Es bleibt beim eingefahrenen Puky-Programm...

    An alle Nordlichter:
    Sollte es nicht einmal möglich sein, im Hamburger Umkreis 1 x monatlich eine Ausfahrt zu organisieren ? Abwechselnd nördlich / südlich der Elbe ?
    Erste Runde im Juni gerne Start bei uns !
    Höre gerne von Euch + bitte um Anregungen / Vorschläge.

    Danke + Gruß
    Martin

  9. #9
    Avatar von jodi2
    Im Forum dabei seit
    11.07.2007
    Ort
    Darmstadt/Frankfurt
    Beiträge
    3.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Oha, ich bin überwältigt von der starken Resonanz, da sind ja doch noch viele schon viel stärker mit am arbeiten, als ich dachte, super!

    Ich denke auch, es gibt da kein "gut" oder "schlecht" und es gibt auch keine Verpflichtung für irgendwen da etwas tun zu müssen, egal wie viel oder wenig in der eigenen Region rollertechnisch los ist und jeder hat das Recht, auch nur "für sich" zu Rollern.
    Ich selbst bin zwar für alles mögliche bezüglich Roller und "Rollerlobbyarbeit" bereit, viel Zeit, Mühe und auch mal Geld zu investieren, aber bei "Nachwuchs" oder neue Leute an Land ziehen und vor allem bei allen regelmäßigen neuen Verpflichtungen, tue ich mich sehr schwer. Ich mache z.B. gerne mit dem Roller allein "mein Ding" bzw. meine Fahrten in Alltag oder Freizeit und ich mag weder als "Exot" in der lokalen Presse erscheinen (überregional oder im www tut es mir nicht weh) noch mir gezielt z.B. einmal die Woche zwei Stunden Zeit zu nehmen, um neue Leute langsam und geduldig an unsern tollen Sport heranzuführen, liegt mir gar nicht, da ziehe ich meinen Hut vor Leuten die das ganz selbstverständlich seit Jahren machen, wie Udo oder auch Ralf.
    Aber es muss denke ich auch nicht jeder alles machen und so wichtig lokale Gruppen sind und uns derzeit noch fehlen, ist dass nicht jedermans Sache, jeder hat andere Stärken und Schwächen, in der Summe ergänzt sich das dann meist sehr gut.

    Aber ein wenig kann ich auch tun, ich dachte z.B. da mich schon so viele Kollegen mit Roller gesehen haben schon öfter mal an einen Bericht in unsere Mitarbeiterzeitung (da erscheint regelmäßig etwasüber das Hobby eines Mitarbeiters) und daraufhin dann vielleicht in eine paar Monaten oder ab Ende des Sommers oder spätestens ab 2012 an eine mögliche Betriebssportgruppe. Das werde ich dann wohl mal in Angriff nehmen...

    Ich denke inzwischen, wir müssen kleine Brötchen backen, Geduld und Ausdauer haben und uns über kleine Fortschritte freuen, aber auch kontinuerlich was tun, nicht aufstecken, nur weil es langsamer als zunächst erwartet geht. Ein Boom oder dass ein großer Hersteller, eine große Kette mal aufspringt und einen kleinen Boom ähnlich Inlinern oder Microrollern auslöst, kann eines Tages vielleicht mal passieren, aber darauf vertrauen oder nur darauf hinarbeiten sollten wir denke ich nicht.
    Wenn wir uns z.B. auch hier gegenseitig ein paar Tips und Anregungen geben und uns ein wenig zur Lobbyarbeit motivieren, bringt das schon viel.


    Bezüglich Leihroller/Testroller sollte das bei uns doch wesentlich einfacher sein, als z.B. Fahrrad oder manch anderen Sportarten. Das übliche: Universalgröße für jeden und robust, so dass man ihn problemlos auch länger an Fremde verleihen kann, wenn es nicht gerade dass teuer und extrem getunte Renngerät ist. Und viele von uns haben mehrere Roller "im Stall", im Lauf der Zeit sammelt sich da halt einiges an oder läuft einem für wenig Geld über den Weg, so dassd man manchmal einfach nicht widerstehen kann.
    Mit ein wenig mehr Wachstum und Größe kann man für besonders aussichtsreiche oder große Teams sicher auch mal den ein oder anderen Test-/Übungsroller anschaffen, sei es vom DTRV oder vom Team aus. Das geht auch mit wenig Geld, Udo hat das ja super vorgemacht, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg...
    Auch sogemannte " Fahrradtage" wie z.B. bei uns in Unna, wo man sich als Verein ggf mit einem Stand präsentieren kann, würde vor Ort potenzielle Interessenten ansprechen können.
    Auf so einem ähnlichen Tag sind wir (ich, Willi, Dieter, Betty) hier in Darmstadt hoffentlich Ende Juni präsent. Wieder ein (kleiner) Baustein, der uns hier vor Ort nicht sooooo viel Mühe und kein Geld kostet.
    Sinnvoll wäre vielleicht große Fahrradmarktketten wie z.B ZEG dazu zu bringen, ordentliche Erwachsenen-Tretroller im Sortiment zu führen ?! um diese bekannter zu machen.
    Ja, so ähnlich dachte ich auch schon mal vor 1-2 Jahren, hatte eine mir bekannte und aufgeschlossene Fahrradhändler hier vor Ort darauf angesprochen, wobei allerdings nicht so viel zurückkam. Daraufhin dachte ich, ein hübsches neues glänzenden Modell auf Dauer im Schaufenster wäre vielleicht reizvoller als meine Alltagsmöhre. Ich hatte dann Hannu angemailt, ob er bereit wäre sagen wir ein halbes dutzend Roller für Händler hier einige Monate zur Ausstellung zur Verfügung zu stellen, mit der Aussicht für ihn und für die Fahrradhändler, dass darüber weitere Kunden gewonnen werden. Leider kam keine Antwort, aber vielleicht sollte man das nochmal versuchen, sei es über Hannu oder einen unserer Rollerfahchändler.
    Willi aus Düdo hier im Forum ist doch auch großer Radteilehändler und müsste doch einschätzen können, wie die Chancen sind, so etwas eine Ebene höher direkt bei der ZEG aufzuhängen...
    Hier wurden vor einiger Zeit auch 2 Roller (Kickbike) im Verkauf angeboten.
    Ergebnis: Alle Kunden fanden die Roller toll - keiner hat gekauft = echte Ladenhüter.
    Die Geschäftsleitung hat sich leider bisher noch nicht wieder überreden lassen einen neuen
    Versuch zu starten. Es bleibt beim eingefahrenen Puky-Programm...
    Oh, dass ist allerdings erschreckend. Trotzdem ist das denke ich grundsätzlich immer noch eine der besten Möglichkeiten, ein Roller einen Sommer an der Wand oder im Fenster kostet den Fahrradhändler erstmal fast nichts, anders sieht es aus bei einem reinen Rollerfachgeschäft, oder wenn man als Rollerhändler mit viel Mühe und Kosten auf eine zeitlich begrenzte Messe geht.
    Wenn sich Puky immer noch in Köpfen und Läden hält, müsste man vielleicht nicht nur einen großen Roller sondern parallel als Kinderroller auch einen kleinen Roller von Kickbike/Kostka/Mibo in die Läden bringen, der ist auch preislich dann nicht mehr so abschreckend.
    In Wien gibt es jeden Freitag nächtliche Ausfahrten durch die Stadt. Hauptsächlich fahren Skater und Fahrräder mit, jedesmal mindestens 100. Wir sind nur zwei Tretrollerfahrer, fallen auf, werden angesprochen und wecken Interesse. Das ist die eine Seite, Bekanntheit zu erlangen um Mitglieder zu lukrieren.
    In Frankfurt (wo ich arbeite) gibt es schon ewig das Tuesday Night Skating, noch deutlich größer, wo ich früher mit Skates auch öfter mitgemacht habe. Bisher hat es da mit dem Roller noch nicht geklappt, da ich Dienstagabend immer einen anderen Termin habe, aber eigentlich sollte wir uns hier diese Möglichkeit nicht entgehen lassen, zumal das ja nur an zweiter Stelle "Missionierung" ist und an erster Stelle Spaß macht und eine tolle Strecke auf gesperrten Straßen durch "meine" City ist, die ich sonst vielleicht einmal im Jahr im Rahmen eines Rennens geboten bekomme.
    Äh, was ist "lukrieren"???

    Bezüglich Händlern ist mein Ziel dieses Jahr, unsere Flyer und unser Logo bei möglichst alle deutschen Tretroller-Fachhändlern (derzeit meines wissens ca. um die zehn) zu "platzieren" bzw. dazu zu bringen, bei Lieferungen/Post an ihren Kunden möglichst immer einen Flyer dazuzulegen. So sehen noch Roller-Muggles als auch Schon-Rollerfahrer, dass es da "noch mehr" gibt bzw. dass das ein richtiger Sport mit einer ernsthaften Szene hintendran gibt und dass das nicht nur ein exotischer Gag von ein paar Spinnern ist.


    Gruß
    Jo
    Zuletzt überarbeitet von jodi2 (21.05.2011 um 18:08 Uhr)

  10. #10
    Avatar von GUID0
    Im Forum dabei seit
    05.10.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    222
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jodi2 Beitrag anzeigen
    Äh, was ist "lukrieren"???
    -->Österreichisch - Deutsch : lukrieren - etwas erwerben/bekommen

    ...sorry, ich wollte nicht bewusst einen Österreichischen Terminus verwenden. Heute war bei uns in Wien der Kinderlauf mit Tausenden Teilnehmern und pro Teilnehmer mindestens zwei Zuschauern. Morgen gibt es den Frauenlauf mit 21.000 Teilnehmerinnen. Ich war heute und werde morgen mit dem Roller dabei sein. Meiner Einschätzung nach reflektieren Läufer eher auf den Roller als Radfahrer dies tun. Ich empfahl Läufer-Freunden einen Roller zwecks Regeneration nach hartem Lauftraining bzw. auch um neue Strecken abzufahren und gleichzeitig im Training zu sein. Seitens der Muskulatur müsste es speziell für Bergläufer interessant sein. Radfahrer hingegen bringen als berechtigtes Gegenargument stets die Geschwindigkeit.

    Ich bemühe mich, wenn es um aktive Sportler geht, mehr um Läuferinnen und Läufer. Geht es um die Teilnahme an Veranstaltungen, so bieten sich Rad-Veranstaltungen an. Hier geht es mir mehr um das Publikum, um Neugier und Interesse zu wecken.

    Mal sehen, wir wenigen Österreicher sind noch ganz am Anfang. Am 9.7.2011 gibt es ein 6-Stunden-Rennen. Viel Publikum und auch Fernsehen dabei...
    Zuletzt überarbeitet von GUID0 (21.05.2011 um 19:45 Uhr) Grund: Tippfehler

  11. #11
    Wenigstens der Roller ist leicht und schnell.... Avatar von Teffmann
    Im Forum dabei seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.220
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jodi2 Beitrag anzeigen

    1.
    Ich denke inzwischen, wir müssen kleine Brötchen backen, Geduld und Ausdauer haben und uns über kleine Fortschritte freuen, aber auch kontinuerlich was tun, nicht aufstecken, nur weil es langsamer als zunächst erwartet geht. Ein Boom oder dass ein großer Hersteller, eine große Kette mal aufspringt und einen kleinen Boom ähnlich Inlinern oder Microrollern auslöst, kann eines Tages vielleicht mal passieren, aber darauf vertrauen oder nur darauf hinarbeiten sollten wir denke ich nicht.
    Wenn wir uns z.B. auch hier gegenseitig ein paar Tips und Anregungen geben und uns ein wenig zur Lobbyarbeit motivieren, bringt das schon viel.

    2.
    Willi aus Düdo hier im Forum ist doch auch großer Radteilehändler und müsste doch einschätzen können, wie die Chancen sind, so etwas eine Ebene höher direkt bei der ZEG aufzuhängen...


    3.
    In Frankfurt (wo ich arbeite) gibt es schon ewig das Tuesday Night Skating, noch deutlich größer, wo ich früher mit Skates auch öfter mitgemacht habe. Bisher hat es da mit dem Roller noch nicht geklappt, da ich Dienstagabend immer einen anderen Termin habe, aber eigentlich sollte wir uns hier diese Möglichkeit nicht entgehen lassen, zumal das ja nur an zweiter Stelle "Missionierung" ist und an erster Stelle Spaß macht und eine tolle Strecke auf gesperrten Straßen durch "meine" City ist, die ich sonst vielleicht einmal im Jahr im Rahmen eines Rennens geboten bekomme.

    Gruß
    Jo

    Hallo Jo,

    zu 1.
    ist ja auch eine Ausdauersportart

    zu 2.
    ich weiß aber garnicht ob Willi und die anderen das wollen. Wenn die ZEG drauf springt kann man demnächst in jeder deutschen Großstadt bei 5 Händlern Roller kaufen.....

    zu 3.
    In Düsseldorf gibt es Donnerstags die Rollnacht. (www.rollnacht.de). Ich bin seit 2009 ca. 10 mal mitgefahren. Außerdem noch Matthes, Lutz, Willi, Mark mit der ganzen family, meine Frau und ein Freund von mir. Du wirst da beachtet, verteilst den einen oder anderen Flyer und es wurde auch schonmal danach ein Roller gekauft - der stand dann nach 3 Wochen im Forum zum Verkauf. Soche Veranstaltungen machen einfach Spaß - nachhaltig bewirken tun sie leider so gut wie nichts. Fahr in Frankfurt ruhig mal mit. Nimm Deine Frau mit, habt ein wenig Spaß, aber erwarte nichts davon.
    Gruß

    Teffmann

  12. #12
    Avatar von jodi2
    Im Forum dabei seit
    11.07.2007
    Ort
    Darmstadt/Frankfurt
    Beiträge
    3.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von GUID0 Beitrag anzeigen
    -->Österreichisch - Deutsch : lukrieren - etwas erwerben/bekommen

    ...sorry, ich wollte nicht bewusst einen Österreichischen Terminus verwenden.
    Und ich wollte das nicht kritisieren, im Gegenteil ich freu mich über jedes Wortvariente, die ich lerne, ich versuch mich auch gerne beim Überstzen in unserem K&K Cafe, aber für mehr als Schlagobers reichte es bisher meist nicht...

    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Soche Veranstaltungen machen einfach Spaß - nachhaltig bewirken tun sie leider so gut wie nichts.
    Genau von dieser Haltung möchte ich weg, die hat mich schon bei so manchem alten Hasen bei uns zur Verzweiflung gebracht. Ich hab zu ausnahmslos jeder der bisher hier von irgendeinem von uns angeführten "Maßnahme" auch schon mind. einen (erfahrenen) Rolleraktiven (Händler oder Fahrer oder beides zusammen) gehört, der davon genau dasselbe schon gesagt hat, "Hab ich schon vor langem versucht, bringt nix, mach ich nicht mehr..." etc.
    Auch wenn ich das meist verstehen kann oder das zugegebenermaßen auch schon manchmal dachte, das passiert besonders dann, wenn man zu viel Erwartung in eine einzelne Sache, in eine einzige "Maßnahme" steckt. Steter Tropfen höhlt den Stein bzw. die Masse und Wiederholung machts, irgendwann haben wir mal die kritische Masse erreicht oder zufällig guckt der Richtige mit den richtigen Kontakten hin und interessiert sich... Den Kopf in den Sand stecken sollten wir nicht und keine Methode, keinen Weg von vorneherein "abhaken".
    Zitat Zitat von Teffmann Beitrag anzeigen
    Fahr in Frankfurt ruhig mal mit. Nimm Deine Frau mit, habt ein wenig Spaß, aber erwarte nichts davon.
    Würde ich gerne, aber vorerst hat sie leider immer dienstagabends einen Termin, mal sehen, wie das nächstes Jahr ist...

    Gruß
    Jo

  13. #13
    Wenigstens der Roller ist leicht und schnell.... Avatar von Teffmann
    Im Forum dabei seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.220
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jodi2 Beitrag anzeigen
    Würde ich gerne, aber vorerst hat sie leider immer dienstagabends einen Termin, mal sehen, wie das nächstes Jahr ist...

    Gruß
    Jo
    Hallo Jo,

    wenn es nicht so weit wäre würde ich sagen, fahr in Düdo mal mit. Wir würden dann mal versuchen, die rheinische Rollerschaft in Tuto zu mobilisieren. Dazu bei tollem Wetter (aber auch nur bei tollem Wetter) bis zu 4000!!!!!!! Skater.

    Happy weekend.
    Gruß

    Teffmann

  14. #14
    Avatar von jenss
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.050
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von mvbike Beitrag anzeigen
    Habe durch meine Arbeit als (Radsportvereins-) Vorsitzender auch regelmässigen Kontakt zu
    einem renommierten Hamburger Fahrradgeschäft mit eigener Herstellung. Hier wurden vor einiger Zeit auch 2 Roller (Kickbike) im Verkauf angeboten.
    Ergebnis: Alle Kunden fanden die Roller toll - keiner hat gekauft = echte Ladenhüter.
    Oh, welcher Laden? Habe hier noch kein Kickbike/Finnscoot gesehen. War es die Aluvariante? Entscheidend ist auch die Beratung und wie das Teil präsentiert wird. In einem sportlich ausgerichtetem Laden könnte eine Variante mit Rennreifen gut ankommen. Dazu müsste man Werbematerial da haben, um die Eigenschaften und Einsatzbereiche verständlich zu machen. Der Rollerverkauf ist schon anders als der Radverkauf, d.h. die Argumente sind andere.

    Die Geschäftsleitung hat sich leider bisher noch nicht wieder überreden lassen einen neuen
    Versuch zu starten. Es bleibt beim eingefahrenen Puky-Programm...
    Ist verständlich. Aber die brauchen einfach etwas mehr Ahnung von der Sache. So kann man dem Interessenten nicht klar machen, wozu der Roller gut ist und dann kauft halt keiner, außer jenen, die sich im Internet selbst erkundigen. Stehen die Kickbikes noch immer da?

    An alle Nordlichter:
    Sollte es nicht einmal möglich sein, im Hamburger Umkreis 1 x monatlich eine Ausfahrt zu organisieren ? Abwechselnd nördlich / südlich der Elbe ?
    Erste Runde im Juni gerne Start bei uns !
    Vorschlag bei einer RTF: Aktuelle Termine aus dem Breitensportkalender - RTF, CTF, Volksradfahren | Breitensport bei rad-net.de (Vossy RTF?)
    j.
    Meine YouTube-Videos, meine Homepage (Tretrollerbücher, Hobby-Rahmenkonstruktion, Foto-Links)

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    18.04.2011
    Beiträge
    36
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Oder mal ganz einfach und rustikal - ich helfe ab und an in der Kneipe meiner Schwester in Köln, Neu-Ehrenfeld. Da könnten sich die Rollerer aus der Gegend doch mal zu einer Art 'temporären Stammtisch' treffen und eine kleine Tour machen. Das spricht sich dann womöglich auch etwas rum und wirkt auf Neulinge vielleicht etwas anheimelnder als eine Sportveranstaltung.

    Könnte man dann gleich mit auf deren neue Homepage packen...

    Und sowas müßte doch überall gehen.

    R.

  16. #16
    Avatar von Perkins1
    Im Forum dabei seit
    08.11.2011
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Als ich mich für einen Roller interessiert habe, war der Werdegang grob gesagt gedanklich Tretroller überhaupt, Puky, Yedoo und nun Kostka. Aufstieg irgendwann nicht ausgeschlossen.

    ABER ich war echt erschüttert, dass man in (Fahrrad-)geschäften vor Ort keine namhaften Roller angeboten bekommt. Auf Nachfrage hin, erst Recht wenn man ein Kind an der Hand hat, kommt "Für die Kleine?"- "Nein, für mich!"- "Ein Aluroller?" "Nein, ein Tretroller, mit großen Reifen..grummel"...und dann meinte der Verkäufer endlich zu wissen, was ich suche und kam stolz mit einem bike2go-Roller im Prospekt an. Dankend sind wir gegangen.
    Ich finde es echt schade..und das in NRW!

    Ich finde diese "Randsportart" sehr spannend und kann mir durchaus vorstellen, dass sie Zukunft hat. Es fehlt noch einiges an guter Vermarktung! Aber jeder Rollerfahrer kann für uns Werbung machen.

    So, und nun bin ich auf der Suche nach einem T- Shirt mit Rollerwerbung.. damit die, die nur gucken auch Infos bekommen! Ich suche mal im Netz oder wißt ihr schneller etwas?

  17. #17
    rollt jetzt auf Alu :)
    Im Forum dabei seit
    27.10.2011
    Ort
    Ibbenbüren im Tecklenburger Land
    Beiträge
    147
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ein Händler aus Ibbenbüren wusste zumindest, das er früher mal was von Blauwerk im Laden
    stehen hatte, was sich jedoch die Reifen buchstäblich plattgestanden hätte.

    Sowas baut heutzutage keiner mehr, wusste er zu berichten. So zeigte ich ihm Finnscoot, Mibo
    und Kostka. Er darauf: "Unverkäuflich, so einen Schmarrn nur auf Bestellung und Vorkasse"

    Gut, dann eben nicht.

  18. #18
    Avatar von jodi2
    Im Forum dabei seit
    11.07.2007
    Ort
    Darmstadt/Frankfurt
    Beiträge
    3.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Perkins, so ist das leider nicht nur in NRW. Auch hier in Hessen hatten bessere Radhändler (meist die, die z.B. auch Liegeräder hatten) Blauwerk. Aber ein Kickbike o.ä. hab ich seit 12 Jahren nirgends mehr gesehen.

    Ich kenne mind. ein halbes dutzend Radhändler hier in unserer Stadt schon länger und besser und sie mich und sie wissen, dass ich schon länger mehr rollere, sehen mich oder 2-3 Freunde auch mal damit. Ich hab sogar schon angeboten, ihnen ein Kickbike kostenlos mal einen Sommer zur Verfügung zu stellen, um es in Schaufenster zu stellen und wenn Interessenten kommen, komme ich gerne zur Beratung vorbei oder sie sollen mich anrufen, Verkauf sollen sie dann machen, damit will ich gar nichts zu tun haben.
    Dankende Ablehung... Einer hat sich dann nach 1-2 Jahren ein Bike2Go besorgt und ins Fenster und davon an und zu mal eins verkauft, das wars bisher...

    Da hilft nur: Einmal in der Nachbarstadt, wo man unbekannt ist, alle Radhändler abgeklappert und noch großen Tretrollern gefragt, gleichzeitig macht der Rollerkollege aus der Nachbarstadt dasselbe in der eigenen. Am nchsten Tag die Frau. Dann die Tochter. Dann der Sohn. Dann der Neffe. Dann der Rollerkumpel. Dessen Sohn. Usw.
    So klappts!

    T-Shits werden wir ab 2012 als DTRV denke ich anbieten, danke für den Tip. Bis dahin fallen mir nur IKSA-Eurocup-Shirts ein. Oder was von unseren Händlern?

  19. #19
    Avatar von Perkins1
    Im Forum dabei seit
    08.11.2011
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    T-Shits werden wir ab 2012 als DTRV denke ich anbieten, danke für den Tip. Bis dahin fallen mir nur IKSA-Eurocup-Shirts ein. Oder was von unseren Händlern?[/QUOTE]


    Auf dem Roller hat man ja eh, zumindest wenn man sportlich unterwegs ist, Sportkleidung aus. Aber damit es einfach noch "professioneller" aussieht, wollte ich einfach so ein T- Shirt drüber ziehen. Wäre dann letztlich egal.

  20. #20
    Kickbike Race Max
    Im Forum dabei seit
    04.03.2012
    Ort
    Rheine
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    ein Händler, von dem ich mir letztens ein Kickbike gekauft hatte, nutzt seit einiger Zeit diese Werbescheibe an seinen Lauferollern, die man einfach in das vordere Rad setzt. Der Clou daran: Die Scheibe bleibt während der Fahrt still stehen und somit kann auch die Werbung von sich selbst oder Sponsoren gelesen werden. Hier ist die Seite, wo Ihr Euch selbst mal ein Bild von machen könnt:

    die Cyclop Disc.

    Natürlich ist der Preis natürlich nicht ganz ohne, aber wenn ein Sponsor noch ins Boot springt, ging es doch sicherlich.

    Ich persönlich bekomme dafür nun keine Provision oder ähnliches. Wollte nur eine Möglichkeit aufzeigen, wie man das Tretrollerfahren noch "bekannter" machen könnte. Über Erfahrzungswerte könnt Ihr ja den Verkäufer über seine Webseite kontaktieren. Soweit ich weiß, fährt er auch bei Rennen mit und ist schon länger in diesem Sport zu Hause.

    Also weiterhin viel Erfolg und Hut ab, dass es soviele arrangierte Menschen es gibt, die sich für diesen Sport richtig einsetzen

  21. #21
    Avatar von jodi2
    Im Forum dabei seit
    11.07.2007
    Ort
    Darmstadt/Frankfurt
    Beiträge
    3.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ja diese Werbescheibe wird auch nächstes Weekend bei der DTRV Mitgleiderversammlung zu sehen sein und diskutiert werden und der DTRV wird sicher die ein oder andere ordern oder das ein oder andere verrückte Mitglied ein Paar privat (die 149 plus Mwst. gelten leider pro Paar, mit nur einer/nur auf einer Seite wird man eher selten fahren wollen).
    Dass der DTRV davon dank großem Sponsor einige dutzend Paare ordert und seinen Mitglieder stellt, ist derzeit nicht abzusehen, aber wer weiss...

    Gruß
    Jo

  22. #22
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.435
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jodi2 Beitrag anzeigen
    Ja diese Werbescheibe wird auch nächstes Weekend bei der DTRV Mitgleiderversammlung zu sehen sein und diskutiert werden und der DTRV wird sicher die ein oder andere ordern oder das ein oder andere verrückte Mitglied ein Paar privat (die 149 plus Mwst. gelten leider pro Paar, mit nur einer/nur auf einer Seite wird man eher selten fahren wollen).
    Dass der DTRV davon dank großem Sponsor einige dutzend Paare ordert und seinen Mitglieder stellt, ist derzeit nicht abzusehen, aber wer weiss...

    Gruß
    Jo
    ... Frage wäre: was muss an so einer simplen Scheibe soviel Geld kosten?


    gruss hennes

  23. #23
    Kickbike Race Max
    Im Forum dabei seit
    04.03.2012
    Ort
    Rheine
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von jodi2 Beitrag anzeigen
    Ja diese Werbescheibe wird auch nächstes Weekend bei der DTRV Mitgleiderversammlung zu sehen sein und diskutiert werden und der DTRV wird sicher die ein oder andere ordern oder das ein oder andere verrückte Mitglied ein Paar privat (die 149 plus Mwst. gelten leider pro Paar, mit nur einer/nur auf einer Seite wird man eher selten fahren wollen).
    Dass der DTRV davon dank großem Sponsor einige dutzend Paare ordert und seinen Mitglieder stellt, ist derzeit nicht abzusehen, aber wer weiss...

    Gruß
    Jo
    Oh, das ging ja fix. Dann sind die ja doch schon recht weit "oben" durch gededrungen. Hätte ich nun nicht gedacht...

    Zitat Zitat von Hennes
    ... Frage wäre: was muss an so einer simplen Scheibe soviel Geld kosten?
    Warum kostet ein simpler Tretroller mehr, als ein Fahrrad?

  24. #24
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.435
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Taiphun Beitrag anzeigen
    Warum kostet ein simpler Tretroller mehr, als ein Fahrrad?
    Sagt ja auch niemand, dass das so richtig ist.

    Warum kosten Laufschuhe die durchschnittliche "alle" 10€ in der Produktion kosten 100€+ im Laden?

    Schuhe und Roller kann ich sicher nicht selber machen und da steckt Material, Fertigung, Know-how dahinter - aber so eine Scheibe

    gruss hennes

  25. #25
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.856
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Perkins1 Beitrag anzeigen
    ABER ich war echt erschüttert, dass man in (Fahrrad-)geschäften vor Ort keine namhaften Roller angeboten bekommt. Auf Nachfrage hin, erst Recht wenn man ein Kind an der Hand hat, kommt "Für die Kleine?"- "Nein, für mich!"- "Ein Aluroller?" "Nein, ein Tretroller, mit großen Reifen..grummel"..
    Als ich wegen einiger Kleinigkeiten mit meinem Puky-Roller (s. Avatar) in einem Radladen war (junge, sehr engagierte Leute), waren die völlig erstaunt, ganz begeistert, aber auch ahnungslos (zB. daß es noch ganz andere mit größeren Rädern gibt).
    Gruß vom NordicNeuling

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Intervalltraining ausbauen
    Von Sabre83 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 12:04
  2. Trainingsplan ausbauen, aber wie?
    Von redberry im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 15:47
  3. 10. Oldesloer Stadtlauf des Spiridon Clubs
    Von Jens88 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2006, 09:46
  4. Welche Vereine, Clubs, Abos sind euch zuzuordnen?
    Von Martinwalkt im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 19:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •