Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Thema geschlossen
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 891011
Ergebnis 251 bis 263 von 263

Thema: ehec virus

  1. #251
    Avatar von Meisterdieb
    Im Forum dabei seit
    28.02.2010
    Beiträge
    578
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Cool

    Nicht eine Bakterie, sondern eine Kohorte Bakterien sind gefährlich. Die Sprossen gründlich desinfizieren, dann ist die Gefahr des Verzehrs dieser Größenordnung eher gering. Das Leben hat den größten Reiz dort, wo es am gefährdetsten ist!
    Täuschen wir uns nicht! Die Laufjacke gehört zu den kulturellen Zwangsjacken.

  2. #252
    ... das ist doch kein Name für eine Katze! Avatar von Fliegenpilzmann
    Im Forum dabei seit
    14.03.2009
    Beiträge
    2.030
    Blog Entries
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    ich glaube allerdings, der Kuschelfaktor von Sprossen (nehmen wir z.B. mal Bambussprossen) ist eher gering!
    Stimmt ein Kuhmaul lädt da viel mehr zum Kuscheln ein!
    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion


  3. #253
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.273
    'Gefällt mir' gegeben
    774
    'Gefällt mir' erhalten
    544

    Standard

    Ich finde ja, Sprossen mit Sagrotan schmecken ziemlich bescheiden! Aber für seine Gesundheit muss man wohl Opfer bringen!

  4. #254

    Im Forum dabei seit
    13.07.2005
    Beiträge
    5.643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Naja, ob 10-100 E. colis bereits als Kohorte angesehen werden können? Das ist ja das Tückische an dem Ding, vor allem auch, wenns darum geht, die Infektionsquelle zu finden. Es braucht relativ wenig, um relativ fest krank zu werden.

  5. #255
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.633
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa71 Beitrag anzeigen
    Ich bringe dein Wissen mal auf ein angemessenes Niveau:

    Escherichia coli Bakterien kommen im Darm von Wiederkäuern wie Rindern, Schafen und Ziegen vor. Das mutierte und damit gefährliche Bakterium Ehec (enterohämorrhagische Escherichia coli) konnte bisher nur beim Menschen nachgewiesen werden.

    Die Ansteckung erfolgt daher logischer Weise nur von Mensch zu Mensch. Eine Ansteckung über Nutztiere sowie über Fleisch und Milch scheidet somit aus.
    Falsch.
    EHEC-Bakterien sind normale Bestandteile der Wiederkäuer-Darmflora, für diese apathogen.

    Noch genauer: "Landwirtschaftliche Nutztiere (vor allem Rinder und kleine Wiederkäuer) gelten als das
    primäre Reservoir für eine EHEC-Erkrankung des Menschen, da man davon ausgeht,
    dass Shiga Toxin bildende Escherichia coli (STEC) bei erwachsenen Wiederkäuern zur
    normalen Darmflora gehören; die Tiere selbst zeigen meist keine Krankheitssymptome.
    Insofern stellen Lebensmittel tierischen Ursprungs eine bedeutende Infektionsquelle für
    den Menschen dar. Rohmilch, rohes Hackfleisch oder auch streichfähige Rohwürste
    gehören zu den klassischen Auslösern lebensmittelbedingter EHEC-Infektionen. Aber
    auch Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs, die mit Rinderkot, beispielsweise durch
    Düngung, oder kontaminiertem Wasser in Kontakt kommen, können zu Erkrankungen
    führen, wie gerade einige der letzten großen Ausbrüche 2006 in den USA (Spinat) oder in
    Japan (Rettich) zeigen.
    "
    [Zit. aus http://www.lgl.bayern.de/publikation...07.pdf#page=25 , einer Publikation zum II. EHEC-Workshop 2007
    der Fachgruppen Gastrointestinale Infektionen“ und „Lebensmittelmikrobiologie und -hygiene“der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), Bakteriologie und Mykologie“
    der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft,
    des Österreichischen Referenzzentrums für EHEC, Innsbruck,
    des Nationalen Zentrums für enteropathogene Bakterien (NENT), Luzern
    und
    der Akademie
    für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz ].

    Fliegenpilzmann hat vollkommen Recht, und Du Alexa71 hast ihn hier nur dummdreist angepampt -- wie peinlich!

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  6. #256

    Im Forum dabei seit
    13.07.2005
    Beiträge
    5.643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Der zitierte Artikel ist aus 2007 und beschreibt nur die generelle Uebersicht von EHEC.
    Wenn du dir die Mühe genommen hättest, etwas aktuellere und vor allem auf EHEC O104 bezogene Artikel zu lesen, dann wüsstest du folgendes:

    Zitat Zitat von Bundesinstitut für Risikobewertung
    Es handelt sich um eine Rekombination aus zwei pathogenen E. coli Typen (EHEC eae, stx und EaggEC), trägt aber nicht das für klassische EHEC typi-sche eae- (attaching and effacing E. coli) Gen.
    Das Reservoir für EaggEC sind nach derzeitigem Kenntnisstand Menschen, während es für STEC/EHEC Stämme Tiere und zwar hauptsächlich Wiederkäuer sind. Das Nationale Refe-renzlaboratorium für E. coli am BfR hat den Erregertyp EaggEC bisher nicht bei Tieren und in Lebensmitteln finden können. Auch Auswertungen aus der Literatur geben keine Hinweise darauf, dass der Stamm bislang in Lebensmitteln und Tieren vorkam. Jedoch sind weltweit insgesamt nur wenige EHEC O104 Stämme gefunden worden.
    Ganz interessant vor allem in Hinsicht auf die Diskussion der Entstehung resp. Quelle finde ich auch das hier:

    Zitat Zitat von Bundesamt für Risikobewertung
    Erst nach einer DNA-Sequenzanalyse, durchgeführt bei einem für den jetzigen Ausbruch verantwortlichen Stamm, wurde festgestellt, dass das Serovar EHEC O104:H4 wesentlich mehr Gemeinsamkeiten mit den enteroaggregativen E. coli (EaggEC) als mit den herkömm-lichen Shigatoxin bildenden E. coli (STEC)/enterohämorrhagischen E. coli (EHEC) aufweist. Er ähnelt nicht den bekannten EHEC, sondern hat auf Sequenzebene 93 % Ähnlichkeit zu einem EAggEC der bereits charakterisiert wurde. Das EHEC-spezifische bei diesem Stamm ist das stx2 Gen. Er hat Ähnlichkeit mit einem humanen EAggEC Stamm aus Zentralafrika, dessen Sequenz bekannt ist.
    Den ganzen Artikel findet man übrigens hier:

    http://www.bfr.bund.de/cm/343/entero...li_o104_h4.pdf

  7. #257
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    16.916
    'Gefällt mir' gegeben
    49
    'Gefällt mir' erhalten
    313

    Standard

    Zitat Zitat von runningdodo Beitrag anzeigen
    Falsch.
    EHEC-Bakterien sind normale Bestandteile der Wiederkäuer-Darmflora, für diese apathogen.

    Noch genauer: "Landwirtschaftliche Nutztiere (vor allem Rinder und kleine Wiederkäuer) gelten als das
    primäre Reservoir für eine EHEC-Erkrankung des Menschen, da man davon ausgeht,
    dass Shiga Toxin bildende Escherichia coli (STEC) bei erwachsenen Wiederkäuern zur
    normalen Darmflora gehören; die Tiere selbst zeigen meist keine Krankheitssymptome.
    Insofern stellen Lebensmittel tierischen Ursprungs eine bedeutende Infektionsquelle für
    den Menschen dar. Rohmilch, rohes Hackfleisch oder auch streichfähige Rohwürste
    gehören zu den klassischen Auslösern lebensmittelbedingter EHEC-Infektionen. Aber
    auch Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs, die mit Rinderkot, beispielsweise durch
    Düngung, oder kontaminiertem Wasser in Kontakt kommen, können zu Erkrankungen
    führen, wie gerade einige der letzten großen Ausbrüche 2006 in den USA (Spinat) oder in
    Japan (Rettich) zeigen.
    "
    [Zit. aus http://www.lgl.bayern.de/publikation...07.pdf#page=25 , einer Publikation zum II. EHEC-Workshop 2007
    der Fachgruppen Gastrointestinale Infektionen“ und „Lebensmittelmikrobiologie und -hygiene“der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM), Bakteriologie und Mykologie“
    der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft,
    des Österreichischen Referenzzentrums für EHEC, Innsbruck,
    des Nationalen Zentrums für enteropathogene Bakterien (NENT), Luzern
    und
    der Akademie
    für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz ].

    Fliegenpilzmann hat vollkommen Recht, und Du Alexa71 hast ihn hier nur dummdreist angepampt -- wie peinlich!
    Könnte es sein, dass alles von Dir zitierte Schnee von vorgestern sein könnte?

    Knippi

  8. #258
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.633
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Nein, die "EHEC" genannten Shigatoxin-bildenden E.coli Bakterien sind nichts grundsätzlich Neues, die gibt es an sich schon lange, wenngleich jeder Bakterienstamm wegen der Variabilität von E.coli seine Besonderheiten hat. Das wird bedingt durch die Bereitschaft zu mutieren und mit anderen E.coli-Substämmer genetisches Matierial auszutauschen.

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  9. #259
    Erst einmal nicht mehr dabei.
    Im Forum dabei seit
    14.06.2011
    Beiträge
    12
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    auch das typisch Deutsch: ewige Rechthaberei. Dabei haben Experten und Politiker schon so viel falsch gemacht und die Folgen tragen Landwirte nicht nur in Deutschland - also etwas bescheidener wäre gut

  10. #260

    Im Forum dabei seit
    13.07.2005
    Beiträge
    5.643
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Behauptet ja auch niemand, dass die neu sind. Sie sind nur eben anders als die, die man kennt. Und weniger anders als solche, die man auch kennt, aber die dann wieder anders sind als die alten.
    Alles klar?

  11. #261
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.633
    'Gefällt mir' gegeben
    39
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    In diesem Sinne ist jeder EHEC-Stamm anders -- genauso wie bei z.B. bei MRSA oder Haemophilus influenzae.

    Worum es hier ja ging, war das natürliche Erregerreservior, das ist unverändert.

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  12. #262

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Was macht ihr?
    Die nächsten Wochen auf Rohkost und Salat verzichten?
    hätte die Frage nicht sinnvoller gelautet: Werdet Ihr Läufer in den nächsten Woche darauf verzichten Eure Notdurft auf Feld & Weise zu verrichten?
    Heute sehen viele Mädchen aus wie Männer, die wie Mädchen aussehen.

    (John Wayne, Filmschauspieler)

  13. #263
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    16.916
    'Gefällt mir' gegeben
    49
    'Gefällt mir' erhalten
    313

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    hätte die Frage nicht sinnvoller gelautet: Werdet Ihr Läufer in den nächsten Woche darauf verzichten Eure Notdurft auf Feld & Weise zu verrichten?
    Warum sollte @Santander das geschrieben haben? Hätte er damit doch bekundet, dass er keiner sei.

    Und wenn es bei mir "so weit" ist, dann kommt es nicht schleichend, sondern überfallartig, dann hofft man nur noch, schnell genug von der Strecke abzukommen. Gestern war es wieder so weit: in höchster Panik mit bloßen Beinen durch die Brennesseln in Richtung Gebüsch - natürlich wieder mal zu spät, deshalb einige zur Seite getreten und dann niedergehockt. "Logisch" kam wieder eine Dame ihre Hunde ausführend vorbei - die drei haben aber nichts bemerkt.

    Und wer kackt denn schon auf Feld und Wiese, eventuellen Blicken ausgesetzt? Einzige Ausnahme wären Maisanpflanzungen - nur werden die ja jetzt jahreszeitlich bedingt eher seltener, so eine Scheiße aber auch.

    Oder stammt dieses Ihr Läufer etwa von Dir, was ich aber nur stänkernderweise frage?

    Knippi

Thema geschlossen
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 891011

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vom Virus befallen - Laufmauselke zum 3. Mal in Biel
    Von laufmauselke im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.07.2007, 22:30
  2. Virus von zzbox.com
    Von Charly im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.07.2004, 22:11
  3. Hab isch Virus oder was???
    Von Roxanne im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.06.2004, 00:05
  4. W32.Sober: Neuer Email-Virus geht um!
    Von rennic im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.10.2003, 21:06
  5. Achtung: Wieder Virus!
    Von LAUFrunde im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2003, 22:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft