+ Antworten
Seite 1249 von 1281 ErsteErste ... 24974911491199123912461247124812491250125112521259 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31.201 bis 31.225 von 32012
  1. #31201

    Im Forum dabei seit
    17.03.2017
    Beiträge
    457
    'Gefällt mir' gegeben
    409
    'Gefällt mir' erhalten
    376

    Standard

    Survived!

    Wollte mich nur kurz melden, ich berichte dann morgen ausführlicher, wenn ich nicht mehr so matschig bin.
    Wetter war sau mies (10-14 Grad und immer wieder tröpfelte es, so dass irgendwann alles recht klamm war und man schnell fror), Veranstaltung aber top und hat richtig Spaß gemacht, konnte aber natürlich nicht die irgendwann einsetzende Müdigkeit verdrängen (obwohl ich ein paar Stunden Schlaf gefunden habe).

    Körperlich gehts bei mir. Beide Waden sind seit gestern Abend zu, ansonsten ist aber alles ok. Oberschenkel merke ich kaum, Oberkörper/Rücken gar nicht.

    Mehr dann morgen, ich versuche jetzt Schlaf nachzuholen.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mapuche:

    todmirror (09.09.2019)

  3. #31202

    Im Forum dabei seit
    17.03.2017
    Beiträge
    457
    'Gefällt mir' gegeben
    409
    'Gefällt mir' erhalten
    376

    Standard

    Sodele ... dann wollen wir mal.

    Vorab, beim 24h-Stunden Lauf in Rodgau handelt es sich um einen Wohltätigkeitslauf. Neben der sportlichen Herausforderung geht es daher primär um das Sammeln von Spenden auf verschiedenste Arten. Eine typische Spende ist dabei "Spender XY spendet xy Euro, wenn Team xy etwas macht/schafft" oder auch allgemein einfach x Cent für jede gelaufene Runde etc. Man merkte, dass manche Teams schon jahrelang dabei sind und darauf vorbereitet sind bzw. entsprechende Pakete anbieten. Die Feuerwehr hatte beispielsweise 3 Pakete im Angebot: Für 5 Euro wurde eine Runde mit Helm und Handschuhen gelaufen, für 10 Euro mit Atemschutzflasche auf dem Rücken und für 13 Euro komplett mit Helm, Handschuhen und Atemschutzflasche. Gerade Paket 3 wurde gerne gebucht. Auch andere Teams hatten Kostüme dabei, die entsprechend gebucht werden konnten. Die letzten Jahre kamen so immer etwa 100.000 Euro für einen guten Zweck zusammen. Ich kenne die Zahl von diesem Jahr nicht, es ging aber wieder in diese Richtung, obwohl das Wetter diesmal ein paar Zuschauer verschreckte. Es war abends mit Bands und Cocktailbar etc. aber doch aus meiner Sicht sehr gut besucht.

    Unser Verein war das erste Mal dabei und kaum einer wusste so recht, auf was er sich da einlässt. Wir hatten ein tolles Orga-Team, welches im Vorfeld bereits Zelte etc. aufgebaut hatte, sodass wir Läufer rundum bestens versorgt wurden. Wie bereits berichtet schwankte die Teilnehmerzahl bei uns in den letzten Tagen ein wenig, sodass nicht klar war, ob der ursprüngliche Laufplan umsetzbar ist. Wir waren dann kurz vor Beginn nur 8 Leute, eine aus der Orga brachte dann noch ihren 14jährigen Sohn mit (der uns richtig viel geholfen hat) und wollte in den späten Abendstunden auch zumindest ein paar wenige Runden laufen. So waren wir zumindest offiziell 10 Läufer.

    12-15 Uhr - 10km
    Meine erste Schicht war von 12-15 angesetzt und ich hatte mich vorher schon auf etwa 15 Minuten-Slots eingerichtet und wollte etwa 6 Runden laufen. Entspricht einer pace von 6:15, also je nach Tagesform etwa TDL-pace bei mir. Fand ich im Vorfeld eigentlich zu ambitioniert, wollte ich aber zumindest mal versuchen. Langsamer werden kann ich immer noch. Durch die Ausfälle im Vorfeld waren wir aber laut Plan nur noch zu zweit, sodass sich einer aus der 17-20 Uhr Schicht anbot zu helfen. Da die auch nur zu zweit waren, habe ich dann auch meine Hilfe in dieser Schicht angeboten. Die erste Session lief eigentlich sehr gut und ich blieb erstaunlicherweise konstant bei etwa 5:50er pace. Auch ohne groß auf die Uhr zu schauen, war das die pace, mit der ich mich über 6 Runden wohl fühlte. Um insgesamt auf 10km zu kommen, bin ich am Ende sogar 7 Runden gelaufen und auch wenn ich nach den ersten 3 Stunden natürlich schon ein wenig müde war, fühlte ich mich noch gut. Die 10km gingen in etwa 58:xx durch. Das habe ich am Stück noch nicht geschafft.

    17-20 Uhr - 8 km

    In der Schicht zwischen 15 und 17 Uhr waren sie zu viert und wollten sich nach jeder Runde abwechseln. Das ist die Strategie, mit der alle ambitionierten Teams laufen (10 Mann - 1 Runde voll power laufen und dann 9 Runden = 12-15 Minuten erholen). Zu viert ist das natürlich deutlich anstrengender, aber sie mussten ja auch erstmal nur 2 Stunden ran. Wir wollten in unserer Schicht (zunächst zu dritt) aber erstmal an den längeren Laufzeiten festhalten, haben diese aber auf 5 Runden verkürzt. Da der 14jährige uns immer mehr aushelfen konnte, haben wir dann spontan beschlossen die letzte Stunde dann zu viert auch mit einer Runden zu laufen, was zur Folge hatte, dass ich natürlich auch deutlich schneller lief als in der ersten Schicht und als ursprünglich geplant.
    Die 5er Runden gingen weiter gut mit 5:50er pace über die Bühne, die 5 Einzelrunden waren dann aber im Bereich von 5:00 - 5:20.
    Insgesamt wurden es 8km und die Durchschnittszeit war weiter im Bereich von 5:50.

    22-1 Uhr - 8km
    Unser Orga-Team hatte eine befreundete Physiotherapeutin organisiert, die uns am Abend ein wenig die Beine massiert hat. Die Einzelrunden hatten meinen Waden spürbar nicht gutgetan, sie wurden immer fester und konnten auch durch die Massage nicht wirklich gelockert werden. Trotzdem tat es gut auf der Liege zu liegen und ein wenig zu entspannen. Von 22-1 Uhr waren wir wieder nur zu zweit eingetragen, sodass der 14jährige wieder ausgeholfen hat. Diese Session wurde spürbar zäher, ich wollte aber weiter meine 5 Runden laufen, da das ein schöner Umfang war. Die ersten 1-2 Runden brauchte ich, um die Waden wieder locker zu bekommen, 2 Runden zum normalen laufen und die letzte Runde mit dem Blick, dass gleich wieder Pause ist. Um 23:13 habe ich die Halbmarathon-Distanz geschafft und die ersten Zweifel kamen auf, wie man das an einem Stück laufen soll.
    Insgesamt nochmal 8km ... diesmal aber mit einer Durchschnittspace im Bereich von 6:30. Eigentlich noch völlig in Ordnung, körperlich ging zu der Uhrzeit nicht mehr.

    Die ersten 26 km waren eingetütet und das zwischenzeitlich gesteckte Ziel (unter 6er pace) konnte mit 5:58 gehalten werden. Ich hatte jetzt bis 9 Uhr frei und bin kurz nach Hause, hab gefühlt eine Stunde geduscht und mich dann hingelegt. 3-4 Stunden konnte ich schlafen bevor ich von allein wieder wach wurde.

    9-12 Uhr - 7km

    Weiter gings ... zwischen 9-10 Uhr waren wir zu dritt und haben uns auf vier Runden geeinigt. Ich brauchte ein wenig, bis ich wieder in den Laufrhythmus kam, es wurde aber von Runde zu Runde besser. Ab 10 Uhr waren wir dann zu siebt (alle die noch laufen konnten) und haben nochmal auf Einerrunden umgestellt. Erstaunlicherweise konnte ich diese Einerrunden wieder im Bereich von 5:00-5:20 laufen, sodass ich den Gesamtschnitt wieder ein wenig drücken konnte. Die letzte halbe Runde, sind wir dann als Team alle zusammen gelaufen, sodass es bei mir am Ende nochmal exakt 7km waren.

    Insgesamt: 82,5 Runden = 33km - 3:11:20 - 5:48er pace

    Die Uhr hat leider etwa 400 Meter unterschlagen, da sie ab und an zum Start eines neuen Laufes kurz in den Pausemodus gegangen ist und sicherlich auch aufgrund von GPS Ungenauigkeiten.

    Was bleibt ... die Erkenntnis, dass auch ein Halbmarathon seeeeehr lang ist, dass mein Körper die Belastung sehr gut verkraftet hat (habe nur Muskelkater in den Waden), dass es im Team richtig Spaß gemacht hat, dass es mehr ein Intervalltraining war, als ein Dauerlauf.

    Ich habe noch lange Zeit bis zum Halbmarathon, aber das war ganz gut, um den nötigen Respekt vor der Distanz aufzubauen.

    Die Veranstaltung selbst war top. Sehr gut organisiert, eine große Verpflegungsstation für die Läufer, Bühne mit Livebands am Abend und obwohl die Teilnehmer- und Besucherzahlen wohl niedriger waren als in den letzten Jahren, ausreichend Stimmung. Die 400m Runden im Stadion haben auch nicht gestört, bzw. hatten den Vorteil, dass man die einzelnen Abschnitte feiner planen konnte. Außerdem war so überall an der Strecke etwas los, weil die Teamzelte an der Bahn entlang standen. 5 Grad wärmer und kein Regen (auch wenn es nur immer mal getröpfelt hat) wäre aber natürlich besser geworden. Man ist in den Pausen doch sehr schnell ausgekühlt.

    Ich laufe heute noch etwas unrund durchs Büro, hoffe aber, dass das in ein paar Tagen wieder weg ist. Die Woche wird es aber maximal einen regenerativen Lauf geben, will ein paar Mal Schwimmen gehen und am Wochenende ein paar km auf dem Rad verbringen. In zwei Wochen beginnt dann die Vorbereitung auf den Duathlon im November und irgendwann brauche ich dann einen Plan für Berlin.

  4. Folgenden 8 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Mapuche:

    ahu (09.09.2019), Alcx (10.09.2019), Bashman (10.09.2019), Bernd79 (09.09.2019), Friemel (09.09.2019), Isse (10.09.2019), Phenix (10.09.2019), ruca (09.09.2019)

  5. #31203

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.849
    'Gefällt mir' gegeben
    231
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    Maaaaan, dritter Versuch, ich kopier erstmal nur das rein, was ich vorher geschrieben habe
    Kommentare zu euch später, wenn mein Handy oder das Forum oder wasauchimmer ausgezickt hat...

    Freitag hatte ich ja den Krampf, mit dem ich dummerweise weitergelaufen bin, obwohl die Wade fies weh tat, aber es ging.

    Samstag bin ich 6 km zur Arbeit gelaufen, alles fein, leichtes Ziehen in der Wade. Kennt man ja, wenn man einen Krampf hatte, dass das am nächsten Tag noch weh tut.
    Drei Stunden später dem 4 km Rückweg fing es dann an, in der Wade weh zu tun. Und hat mir dann von jetzt auf gleich den Stecker gezogen: mit einem Mal ein so heftiger Schmerz in Wade und Knie, dass ich ad hoc stand.
    Ebbte ab, ich wollte wieder los, drei, vier Laufschritte und stand wieder. Wieder ein starker Schmerz.
    Laufen unmöglich. Gehen ging.
    Also die letzten 200 m nach Hause gegangen. In Ruhe null Schmerz. Was zum Geier ist das?

    Gestern mit Blackroll die Wade gerollt. Richtung Kniekehle extrem aua. Also ganz vorsichtig.
    Schmerzfrei in Ruhe und beim Gehen nur ein Muskelkater-ähnliches Ziehen, aber minimal, würde ich nicht reinhorchen, hätte ich es nicht mal gemerkt.
    Also ist der Plan heute Laufband, langsam. Ggf gehen oder Radfahren. Oder nichts, wenn es halt nicht geht.
    Ein bisschen mulmig ist mit ja, aber erstmal versuchen.

    Morgen habe ich einen Osteopathrn-Termin, eigentlich wegen Rücken/ISG. Mal sehen, was sie sagt.


    @4:15-Pacer-Idee
    Nein. Ich bin definitiv nicht in der Lage, 42 km in dem Tempo zu laufen. Und ich versuche das auch nicht, das geht nach spätestens 2 Stunden, wahrscheinlich eher, nach hinten los.
    Ich habe die LaLa einfach zu schnell gemacht. Ja, vielleicht ist ein paar Sekunden schneller drin, aber nicht so viel, dass ich eine 6er Pace durchlaufen kann.
    Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (Walter Bagehot)

    "Ist der Marathon für Frauen etwa auch 42,2 km lang?" (Überraschter Kollege im Büro)

  6. #31204

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.849
    'Gefällt mir' gegeben
    231
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    Maaaaan, dritter Versuch, ich kopier erstmal nur das rein, was ich vorher geschrieben habe
    Kommentare zu euch später, wenn mein Handy oder das Forum oder wasauchimmer ausgezickt hat...

    Freitag hatte ich ja den Krampf, mit dem ich dummerweise weitergelaufen bin, obwohl die Wade fies weh tat, aber es ging.

    Samstag bin ich 6 km zur Arbeit gelaufen, alles fein, leichtes Ziehen in der Wade. Kennt man ja, wenn man einen Krampf hatte, dass das am nächsten Tag noch weh tut.
    Drei Stunden später dem 4 km Rückweg fing es dann an, in der Wade weh zu tun. Und hat mir dann von jetzt auf gleich den Stecker gezogen: mit einem Mal ein so heftiger Schmerz in Wade und Knie, dass ich ad hoc stand.
    Ebbte ab, ich wollte wieder los, drei, vier Laufschritte und stand wieder. Wieder ein starker Schmerz.
    Laufen unmöglich. Gehen ging.
    Also die letzten 200 m nach Hause gegangen. In Ruhe null Schmerz. Was zum Geier ist das?

    Gestern mit Blackroll die Wade gerollt. Richtung Kniekehle extrem aua. Also ganz vorsichtig.
    Schmerzfrei in Ruhe und beim Gehen nur ein Muskelkater-ähnliches Ziehen, aber minimal, würde ich nicht reinhorchen, hätte ich es nicht mal gemerkt.
    Also ist der Plan heute Laufband, langsam. Ggf gehen oder Radfahren. Oder nichts, wenn es halt nicht geht.
    Ein bisschen mulmig ist mit ja, aber erstmal versuchen.

    Morgen habe ich einen Osteopathrn-Termin, eigentlich wegen Rücken/ISG. Mal sehen, was sie sagt.


    @4:15-Pacer-Idee
    Nein. Ich bin definitiv nicht in der Lage, 42 km in dem Tempo zu laufen. Und ich versuche das auch nicht, das geht nach spätestens 2 Stunden, wahrscheinlich eher, nach hinten los.
    Ich habe die LaLa einfach zu schnell gemacht. Ja, vielleicht ist ein paar Sekunden schneller drin, aber nicht so viel, dass ich eine 6er Pace durchlaufen kann.
    Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (Walter Bagehot)

    "Ist der Marathon für Frauen etwa auch 42,2 km lang?" (Überraschter Kollege im Büro)

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Tigertier:

    ruca (09.09.2019)

  8. #31205
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.772
    'Gefällt mir' gegeben
    679
    'Gefällt mir' erhalten
    582

    Standard

    @mapuche
    Glückwunsch zum ersten gefinishten Langstrecken-Event.

    Die HM-Strecke kommt einem nicht mehr so lang vor, wenn man sie nicht im 10km Renntempo wegballert.
    In dem Fall killt nicht die Distanz, sondern die Geschwindigkeit.
    Du hast im Prinzip ein 10km Rennen und 2x ein 8km Rennen an einem halben Tag absolviert. Da musst du vor einem HM keine Angst mehr haben.

    @Tigertier
    Gute Besserung!
    Eine Woche reduzierter Umfang wird deine Form nicht kaputt machen.

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rauchzeichen:

    Mapuche (09.09.2019)

  10. #31206

    Im Forum dabei seit
    17.03.2017
    Beiträge
    457
    'Gefällt mir' gegeben
    409
    'Gefällt mir' erhalten
    376

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    @mapuche
    Glückwunsch zum ersten gefinishten Langstrecken-Event.

    Die HM-Strecke kommt einem nicht mehr so lang vor, wenn man sie nicht im 10km Renntempo wegballert.
    In dem Fall killt nicht die Distanz, sondern die Geschwindigkeit.
    Du hast im Prinzip ein 10km Rennen und 2x ein 8km Rennen an einem halben Tag absolviert. Da musst du vor einem HM keine Angst mehr haben.
    Stimmt schon ... waren zwar eher 2km und 400m Intervalle, aber ja, in Berlin werde ich sicherlich nicht in dem Tempo laufen, ansonsten kann mich Isse bei km 12 einsammeln und ins Ziel tragen.

    @all: Hatte noch ein zweites Posting mit Glückwünschen an die erfolgreichen WKler und langen Läufe übers Wochenende, welches das Forum irgendwie verschluckt hat. Nochmal Glückwunsch an alle.

  11. #31207

    Im Forum dabei seit
    22.07.2017
    Beiträge
    182
    'Gefällt mir' gegeben
    215
    'Gefällt mir' erhalten
    202

    Standard

    Also erst dauerte es gefühlt 3h bis sich eine Seite geöffnet hat und nun ist mein Text verschwunden... das ist ja wie auf Arbeit hier

    Jetzt erstmal nur kurz:

    @alle mit Wettkämpfen oder Testwettkämpfen - herzlichen Glückwunsch
    @alle mit letzten langen Läufen vor dem Marathon - Gratulation - geschafft
    @Tigertier - oh man, hoffe es geht so schnell, wie es kommt
    @mapuche - klingt nach einem tollen und gleichzeitig auch fordernden Event. Etwas, worauf man rückblickend sehr stolz sein kann und was Dich sicher mit Deinen Kollegen auch zusammengeschweißt hat. Ein rundherum schönes Event
    @Isse - wenn ihr mich bei Bummeltours mit aufnehmt, lasse ich für 2020 vielleicht tatsächlich das Losglück für den Marathon entscheiden

    @me... nachdem ich Samstag wieder wie von einem Band gezogen nach 9,5 km zuhause war , hatte ich mir für Sonntag eine Strecke zurecht gelegt, bei der es entsprechend um die km 10 keinen direkten Weg nach Hause gab . Schön erst Feld und Wald und dann durch die Heide zurück. Laut Internet 14,5 km +/- ein bisschen... perfekt. So, dann bin ich los... tolles Wetter, Beine waren o.k., machte Spaß! In der Heide hab ich festgestellt, dass die Wege nicht schön zu laufen sind. Durch die langanhaltende Trockenheit sehr, sehr sandig. Aber was muss... Zudem sollten es nur 5 km Heide sein, dann bei uns wieder raus. So... mein Abzweig kam und tata - war abgesperrt... mal wieder Munitionsfund... es war aber ein kryptisches Schild angebracht, nächster provisorischer Ausgang in 500m.... gut! EHRLICH, da kam keiner! Da war nichts, was auch nur annährend nach Ausgang aussah. Und dummerweise laufe ich sonst immer eher in die andere Richtung und generell sah gestern irgendwie alles so anders aus... lange Rede, kurzer Sinn: ich habe den nächstbesten Ausgang genommen und HOCH ERFREUT festgestellt, dass ich auf einem Parkplatz gut 5 km von zuhause entfernt ausgesupckt wurde... Und da keiner zuhause war...

    So wurden es 23,5 km in 2:29h. Keine Meisterleistung, aber überlebt . Gestern waren nur die Beine schwer, heute merke ich den gestrigen Lauf schon. Radfahren war etwas zäh. Wobei Petrus da ne tolle Sache im Petto hatte, um mich von meinem Leid abzulenken. Regen! Von überall her kommend! Ehrlich!!! Wann hat es das letzte Mal bei uns andauernd für einen längeren Zeitraum geregnet? Monate her! Und heute, wo ich wirklich kein Auto mehr zur Verfügung hatte und wegen eines Arzttermines mittags das Rad auf Arbeit brauchte, ja - da brechen alle Dämme. DANKE

    Nun sitze ich hier und bilde mir ein, meine Jeans ist von meinem Ausflug über Mittag schon längst wieder getrocknet...

    Habt einen schönen Start in die Woche

  12. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von anikub:

    Alcx (10.09.2019), Friemel (09.09.2019), Isse (10.09.2019), Mapuche (09.09.2019)

  13. #31208

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.849
    'Gefällt mir' gegeben
    231
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    Mapuche:
    Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (Walter Bagehot)

    "Ist der Marathon für Frauen etwa auch 42,2 km lang?" (Überraschter Kollege im Büro)

  14. #31209

    Im Forum dabei seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.849
    'Gefällt mir' gegeben
    231
    'Gefällt mir' erhalten
    287

    Standard

    Und anikub: 23,5 km, hallo- das ist doch toll!
    Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (Walter Bagehot)

    "Ist der Marathon für Frauen etwa auch 42,2 km lang?" (Überraschter Kollege im Büro)

  15. #31210
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.096
    'Gefällt mir' gegeben
    479
    'Gefällt mir' erhalten
    633

    Standard

    Yeah, das Forum lebt (hoffentlich)

    @Mapuche: Herzlichen Glückwunsch zum ersten 24H Lauf, zum ersten (gestückelten) HM und zur super Pace. Du bist auf jeden Fall bereit für den HM, wahrscheinlich noch nicht in 5:50 Pace aber ich könnte Wetten, dass du aktuell mit 6:30 sehr gut durchkommen würdest. Bis zum WK sicher auch noch deutlich schneller. Du bist auf einem sehr guten Weg

    @TMO: Auch dir herzlichen Glückwunsch zum flotten HM! Wunschzeit unterboten - Klasse !

    Am Wochenende gab es die letzten Einheiten, am Freitag erst 25 Kilometer mit Amak. Das war nach der längeren Zwangspause ein Test für ihn - hat er gut weggesteckt, die 40 Kilometer dann nächste Woche werden trotzdem spannend. Samstag gab es nochmal 12 Kilometer mit Frau und Hund und Sonntag 22 Kilometern zügiges Wandern, ebenfalls mit Frau und Hund. Frau&Hund geht es gut... aber ich habe mir einen tierischen Muskelkater zwischen Gesäß und Rücken zugezogen, ziemlich genau da, wo das Zuggeschirr aufsitzt. Nun stelze ich hier eckig durchs Haus und Büro und Packe für einen 160km Lauf Hoffe das legt sich bis Freitag...

    Ansonsten leider alles recht streßig, auf Arbeit ist es recht chaotisch zur Zeit, hoffe das ich heut Abend zumindest in Ruhe fertig packen kann, aktuell fliegen überall die Klamotten und Listen verstreut rum. Am Donnerstag fahre ich dann direkt nach der Arbeit zum Startort ins Hotel, Abends ist Briefing und am Freitag um 12 Uhr der Start. Das finde ich sehr bequeme Zeiten, da kann man vor dem Start noch in Ruhe Ausschlafen und Frühstücken.

    Schöne restliche Woche euch

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Phenix:

    Mapuche (10.09.2019)

  17. #31211
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    3.177
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    373

    Standard

    Moin,

    ja manchmal... braucht´s viel Geduld mit dem Forum die hatte ich die letzten Tage nicht immer und mich desterwegen ein wenig rar gemacht.

    Tolle Km wurden hier abgeliefert

    Im Job ist es jetzt ohne den alten, bzw. mit dem neuen Abteilungs-Leiter... ja weiß noch nicht wie ich es finden soll... aber schaumermal.

    Nachdem ich im Laufschuh-Süchtel-Faden nicht hinreichend gewarnt worden bin musste ich mir dringend ein Paar Kinvara bestellen, die 9er Variante gab es zu einem moralisch vertretbaren Preis und was soll ich sagen... nach diversen Pleiten auf der Suche nach Alternativen zu Kinvara oder WaveRider werde ich bis auf weietres bei genau diesen beiden Modellen bleiben und dann eben ein paar mehr davon beherbergen
    Gibt eben ein paar Dinge im (Läufer)Leben die schlicht und einfach passen

  18. #31212
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.870
    'Gefällt mir' gegeben
    1.653
    'Gefällt mir' erhalten
    1.785

    Standard

    Moin ihrs,

    ich hatte jetzt seit Samstag früh keine Möglichkeit mehr ins Forum zu gelangen. Habe ich mich versucht anzumelden, stand immer, ich wäre 15 Min. gesperrt. Faktisch dauergesperrt. Der Aufbau der Seiten erhitzte ebenso mein Gemüt. Ich meckere nicht, zack da bin ich wieder.

    Ich hoffe sehr, dass ich noch alle schönen Ereignisse zusammenfassen kann:


    @Mapuche, Hammer! Wie bereits schon in GC mitgeteilt, super schöne Laufleistung und toll, dass du beim 24 h Staffelleben aktiv deinen Beitrag geleistet hast.

    @Tmo, großartiger HM und schneller als erwartet. Eine wirklich ganz tolle Leistung.

    @anikub, fantastisches Läufchen, auch wenn eher der Zufall und ungeplant mal eben ein großartiger Lala zustande kam!
    Ich denke schon, dass du in 2020 den M in Angriff nehmen könntest. Vorausgesetzt, das war jetzt keine Eintagsfliege und du trainierst konservativ. Das müsste dann hinhauen. Für den HM sehe ich bereits kommen, dass Mapuche und du vor mir lauft und mich zieht. Aber das ist voll ok.

    @Tigertier, @Rauchzeichen und @Bashman, ihr habt nochmals richtig rangeklotzt und euren letzten 30+ km Lauf beendet. Für alle drei denke ich, wird es ein tolles Ergebnis werden und ich meine dies tatsächlich auch so. Ihr habt euch die Taperingphase nun redlich verdient.


    @Tigertier, um die 4:15 h halte ich auch für machbar, wenn alle Bedingungen stimmen und dein Kopf frei bleibt. Vor allem wünsche ich dir jedoch gute Besserung und habe die Hoffnung, dass sich auf der letzten Zielgeraden nicht noch was anbahnt.


    @Bashman, ich fand die Ausführungen von Rauchzeichen interessant zur Taperingphase und ich würde dies auch tatsächlich so angehen. Auf den letzten Wochen muss man kürzer treten und jeglicher Aktionismus wirkt sich negativ auf den M aus.

    @Alcx, ganz fantastisches Läufchen vom WE auf dem Elbradweg. Und noch schöner fand ich deine Einschätzung, dass es in diesem Jahr besser läuft als im vergangen Jahr! Mal nebenher, wir sind am Samstag bis Sonntagnachmittag in Dresden. Sonntag wage ich dann auch wieder ein 10 k Läufchen oder so, vermutlich vor dem Buffet.

    @Kerkermeister, weiterhin schönen Urlaub und schrotte deine Füße nicht.



    So Leute, ich habe nun auch lange kein Studiotraining mehr gemacht und darf verkünden, dass ich heute morgen 7 km läuferisch unterwegs war und dann direkt ins Studio bin zum Krafttraining. Von den Gewichten her, musste ich nicht dolle runtergehen. Irgendwie habe ich das Level recht gut halten können.

    Wünsche euch was feines und seht es mir nach, falls ich jemanden vergessen habe.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  19. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Isse:

    Alcx (10.09.2019), Bashman (10.09.2019)

  20. #31213
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.870
    'Gefällt mir' gegeben
    1.653
    'Gefällt mir' erhalten
    1.785

    Standard

    @Phenix, viel Erfolg beim 160 Km Lauf am WE und ich habe die Hoffnung, dass du gut durchkommst und mit dem Ergebnis sehr zufrieden bist. Schön, dass es deiner Frau und Amak wieder gut geht.

    @MichaB, dann hoffe ich auf entspanntes Arbeiten mit neuem Chef.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  21. #31214

    Im Forum dabei seit
    17.03.2017
    Beiträge
    457
    'Gefällt mir' gegeben
    409
    'Gefällt mir' erhalten
    376

    Standard

    Ich habe gerade gesehen, dass die erste "Verpflegungsstation" beim Goldsteig nach 36km ist (und das ist auch nur eine kleine zum Auffüllen der Getränke). Ich würde es nichtmal bis dahin schaffen.

    @Phenix: Ich wünsche dir alles Gute und komm gut ins Ziel.

  22. #31215
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.772
    'Gefällt mir' gegeben
    679
    'Gefällt mir' erhalten
    582

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen
    ...
    @Bashman, ich fand die Ausführungen von Rauchzeichen interessant zur Taperingphase und ich würde dies auch tatsächlich so angehen. Auf den letzten Wochen muss man kürzer treten und jeglicher Aktionismus wirkt sich negativ auf den M aus. ...
    Ja, ich hab es gelesen und gepostet .... aber leider noch nicht verarbeitet...
    Gefühlt fehlt mir noch ein ganz langer Lauf, aber das kann auch die beginnende Taper-Madness sein.

    Onkel Herbert legt den allerlängsten Lauf auf den Termin 2 Wochen vor dem Marathon - das traue ich mich aber nicht, weil ich deswegen schon mal gelitten habe.

    Vermutlich nehme ich die Einheit wie aus dem SCC Plan für 4h und lauf 18km locker in 6:45min/km+ 5km "Endbeschleunigung" im Marathon-Renntempo von ca 6:25 min/km.
    Das ergibt ca. 150 Minuten - und eine geplante Marathon-Zielzeit zwischen 4:30h und 4:40h. Sub 4:30h klappt nur bei sehr "gutem" Laufwetter.

    @Phenix
    Viel Erfolg und viel Vergnügen

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rauchzeichen:

    Isse (11.09.2019)

  24. #31216
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.096
    'Gefällt mir' gegeben
    479
    'Gefällt mir' erhalten
    633

    Standard

    NARF da war er weider weg mein Text..

    @Isse, Rauchzeichen: Danke für die guten Wünsche, kann ich gebrauchen

    @Mapuche: Danke auch dir! Ja der Goldsteig ist ein Selbstversorgungsrennen, abgesehen von dem "frühen" Wasserpunkt gibt es ca. alle 80 Kilometer was, dazwischen muss man selber klar kommen. Entsprechend viel Krempel schleppt man auch mit sich rum. Wobei es letztes Jahr ca. bei Kilometer 62 und 68 zwei Fan betriebene VP's gab, ich hoffe das auch dieses Jahr wenigstens einer der Beiden aufgestellt wird.
    Von der Ausrüstung her bin ich dieses Jahr aber deutlich leichter geworden, ca. 800 Gramm weniger an Ausrüstung und nicht alles lastet auf dem Rucksack, der Gürtel nimmt mir nochmal um die 700-900 Gramm Gewicht ab. Zumindest das dürfte dieses Jahr etwas angenehmer werden (man lernt dazu ). Dafür muss ich dieses Mal zumindest den Freitag ohne Support durchstehen, meine Frau muss arbeiten, am Samstag Nachmittag treffen wir uns frühestens, wenn's der Zustand zulässt darf dann auch Amak nochmal mit.
    Meine größte Sorge gilt dem vermeindlich einfachen Streckenabschnitt bis Leuchtenberg, das sind ca. 85 Kilometer, wovon Kilometer 10 bis 60 nur leicht wellig und somit eigentlich einfach und relativ flott laufbar sind. Aber gerade deswegen kann man da sehr viele Energie und Physis verballern. Nach Leuchtenberg kommen erstmal 20-30 Kilometer von denen weite Strecken kaum (sinnvoll) laufbar sind, da macht man eh langsam, danach noch die Kraft zu haben im einfachen Gelände wieder/noch laufen zu können ist es worauf es ankommt wenn man zügig durchkommen will. Wobei mir dieses Jahr auch völlig reichen würde wenn ich halbwegs fit in Leuchtenberg ankomme, wenn ich den Rest mit 4,5-5 KM/H durchmarschiere und danach noch physisch IO bin, ist mein diesjähriges Ziel schon erreicht. Eine Verbesserung der Leistung aus dem letzten Jahr ist nicht angestrebt. (Was nicht heißt das ich vorhabe mehr als nötig zu bummeln, ich muss nur das Ziel dem Trainingszustand beugen)

  25. #31217
    Avatar von Bashman
    Im Forum dabei seit
    29.08.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    84
    'Gefällt mir' gegeben
    59
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    @Bashman
    Ja, das mit dem längsten Lauf drei Wochen vor dem Lauf war auch mein Plan. Nächstes Wochenende gibt es nur noch ein lockeres 24km Läufchen.
    In deinem Tagebuch hast du geschrieben, dass du in den 2 Wochen Hardcore-Tapering deinen Kopf erholen willst - Viel Erfolg ... normalerweise bricht da die große Panik aus

    Das Ziepen in diversen Körperteilen wird eher noch zunehmen, wenn du langsam zur Ruhe kommst:

    Das hier war heute morgen in meiner Timeline bei FB:
    https://www.runnersworld.de/lauftrai...fehler-machen/
    Komme jetzt auch endlich zum antworten. Danke für den Link. Habe ihn direkt gelesen und auch meinen Trainingsplan entsprechend angepasst / entschärft. Steffny sieht ja nur 2 Wochen Tapering vor, aber bei mir beginnt dann auch jetzt schon die Reduzierung der Umfänge. Nach 83km letzte Woche sind diese Woche nur noch 67km (laLa 28km) geplant und nächste Woche dann 57 (laLa 20km). 1x die Woche dann jeweils lange Intervalle (3x4000 und 3x5000) im MRT un der Rest eher locker. Die 3x4000 Intervalle gingen Pulstechnisch sehr gut heute (75-80% max HF), aber die Muskeln haben noch etwas gemeckert. Besonders meine linke Hamstring merke ich immer mal wieder. Morgen habe ich einen zusätzlichen Ruhetag mit Stabi-Training und Dehnen/Blackroll eingeplant. Werde mir auch noch ein paar Massagen für die letzten 2 Wochen verschreiben lassen und nächste Woche Montag den Tag im Vabali verbringen . Mal sehen, ob die angedrohte Panik noch ausbricht. Zurzeit dominiert die Freude den schwersten Teil der Vorbereitung hinter mir zu haben und die Vorfreude auf die Marathon Woche.
    Mein Lauftagebuch "Es läuft endlich"
    PBs: 10k: 41:57 (8/19), HM: 1:36:54 (5/19), 25k: 1:54:31 (5/19), M: 3:29:36 (09/19)


  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bashman:

    Isse (11.09.2019)

  27. #31218
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.494
    'Gefällt mir' gegeben
    1.530
    'Gefällt mir' erhalten
    1.321

    Standard

    Hej ... ich kann mich mal wieder anmelden, ging die letzten Tage nicht. Das Umlaute Problem, nach Sitzungsablauf, besteht leider nach wie vor.

    Zitat Zitat von Phenix Beitrag anzeigen
    @Mapuche: Herzlichen Glückwunsch zum ersten 24H Lauf, zum ersten (gestückelten) HM und zur super Pace. Du bist auf jeden Fall bereit für den HM, wahrscheinlich noch nicht in 5:50 Pace aber ich könnte Wetten, dass du aktuell mit 6:30 sehr gut durchkommen würdest. Bis zum WK sicher auch noch deutlich schneller. Du bist auf einem sehr guten Weg.
    Da schließe ich mich doch glatt an, auch von mir großen Glückwunsch zu deinem Event. Umso schöner, wenn es dann auch noch Spaß gemacht hat und der Lauf an sich für einen guten Zweck war.

    @Phenix, alles Gute für den Goldsteig, drücke die Daumen.

    @Kerkermeister, weiterhin schönen Urlaub.

    @Isse, schade ... klappt auch wie letztes? Jahr nicht. Bin von Sonnabend Vormittag bis Sonntag Mittag in Löbau, Geburtstag mit Übernachtung. Empfehle auf jeden Fall wieder von der Brühlschen Terrasse in Richtung Blaues Wunder (Elbe linksseitig), auf dem Radweg, kannst du jederzeit wieder umdrehen und nur glatter Asphalt (Knie).

    Im Gegensatz zu den anderen Steffny Läufern werde ich mich mal fast ganz konkret daran halten (dieses WE 35 Km, nächstes 27), wenn es nicht klappt habe ich einen Schuldigen. Spaß, schon interessehalber, was es bringt. Und es stimmt, dieses Jahr bin ich momentan besser in Form als letztes Jahr, sieht ganz gut aus. Wenn jetzt noch das Wetter in Berlin passt ...

  28. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Alcx:

    Isse (11.09.2019), Mapuche (10.09.2019)

  29. #31219
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.870
    'Gefällt mir' gegeben
    1.653
    'Gefällt mir' erhalten
    1.785

    Standard

    Moin ihrs,

    jetzt musste ich noch schnell die Gunst der Stunde nutzten, bevor die IT auf Arbeit kommt und das Forum wieder lahmlegt.

    @Alcx, ja, schlecht abgesprochen mit Dresden. Obwohl ich ja auch weiß, dass du ein Stück weiter weg wohnst. Den Elbradweg hatte ich mir lustigerweise morgens sogar angeschaut. Wir beziehen diesmal unser Zelt direkt um die Frauenkirche und ich hatte mir die Strecke für den Lauf fast ebenso geplant, wie du vorgeschlagen hattest. Ich muss nur schauen, wenn es noch dunkel/einsam ist, werde ich eher andere Wege bevorzugen. Obwohl Dresden verdammt viel Kopfsteinpflaster hat. Danke für deinen Tipp.

    Elbradweg, sind wir da nicht beim OEG gelaufen? Mir kommt das so bekannt vor?

    Demnächst sehen wir uns wieder.

    @Tigertier, wie geht es der Orthopädie und was meint dein Osteopath?

    @Rauchzeichen, ich würde jetzt auch keinen 30er mehr laufen. Mache ich auch nicht mehr in den künftigen M-Vorb. Ich hatte in den letzten Zeiten immer das Gefühl, dass mir 3 Wochen Tapering besser bekommt.

    @Bashman, Vabali? So gar nicht mein Ding. Viel Spaß hierbei. Hast du mit deinen Trainern gesprochen, wie du den M angehen wirst?


    @Mapuche: Der gemeinsame Lauf beim HM steht natürlich. Ich kann mir gut vorstellen, dass man da einfach noch ein wenig Respekt vor der Streckenlänge hat. Und das bekommen wir auch sauber hin, so lange du magst.

    @Anikub, du kannst dich gern anschließen. Ich bin mir jedoch sicher, dass du auf kürzester Strecke bereits schon vor uns sein wirst. Du hast mal eben aus Versehen 23 km in einer recht guten Zeit geschafft, mal eben so. Du bist die Distanz bereits gelaufen und wirst vermutlich sogar um 2 h, evtl. sub-2 ankommen. Und das ist auch gut so.

    Ich habe heute bereits 10 km hinter mir. Somit bin ich durch mit dem Sport heute und freue mich auf meinen freien Nachmittag.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Isse:

    Alcx (11.09.2019)

  31. #31220
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.494
    'Gefällt mir' gegeben
    1.530
    'Gefällt mir' erhalten
    1.321

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen
    ... jetzt musste ich noch schnell die Gunst der Stunde nutzten, bevor die IT auf Arbeit kommt und das Forum wieder lahmlegt.


    Zitat Zitat von Isse
    Wir beziehen diesmal unser Zelt direkt um die Frauenkirche und ich hatte mir die Strecke für den Lauf fast ebenso geplant, wie du vorgeschlagen hattest. Ich muss nur schauen, wenn es noch dunkel/einsam ist, werde ich eher andere Wege bevorzugen. Obwohl Dresden verdammt viel Kopfsteinpflaster hat.
    Dresden ist nicht Berlin und der Hauptbrennpunkt befindet sich auf der anderen Elbseite (Neustadt). Der Elbradweg ist direkt neben der Frauenkirche und ja, der OEM geht genau darauf entlang. Bis zum Blauen Wunder ist es die optisch schönste Strecke in Dresden, zumindest für mich.

    Heute Abend steht ein HM im Plan, gestern war Pausentag.

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Alcx:

    Isse (11.09.2019)

  33. #31221
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.870
    'Gefällt mir' gegeben
    1.653
    'Gefällt mir' erhalten
    1.785

    Standard

    Zitat Zitat von Alcx Beitrag anzeigen


    Der Elbradweg ist direkt neben der Frauenkirche und ja, der OEM geht genau darauf entlang. Bis zum Blauen Wunder ist es die optisch schönste Strecke in Dresden, zumindest für mich.
    Danke dir.

    Natürlich war es der OEM. OEG ist das Opferentschädigungsgesetz. Weiß gar nicht, wie ich darauf komme.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  34. #31222
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    799
    'Gefällt mir' gegeben
    389
    'Gefällt mir' erhalten
    294

    Standard

    So, kurzes Lebenszeichen von mir.
    Ich sehe, bei den meisten läufts (und auch viel).
    Bei mir eher nicht. Nach 4 Wochen Laufpause dank einer langwierigen Nasennebenhöhlen-Entzündung bin ich am Freitag zu einem kleinen lockeren 5km Läufchen aufgebrochen. Beine waren gut drauf, aber die Pumpe lief auf 20 Schlägen über normal. Also nochmal bis gestern mit dem nächsten Läufchen gewartet. Noch mehr Tempo rausgenommen. Die Beine haben das Schlurfen gleich mal mit ner dicht gehenden Wade quittiert, wobei es am Ende der auch nur 5.5km etwas besser war, den Abend habe ich trotzdem mit ordentlich Black-Roll verbracht. Puls immer noch 15 Schläge über normal.

    Runalyze attestiert mir eine Leistungsfähigkeit wie vor 2 Jahren am Beginn meines regelmäßigen Laufens. Damit kann ich mir meine Jahresziele leider an den Gartenzaun nageln, denn leider bin ich zu meiner besten Form im Juli keine WKs gelaufen und im Juni und August hatte ich ein kleines Formloch und kam so auch nicht an die Ziele ran.

    Naja, ich werde jetzt langsam mit lahmen Läufen die km wieder steigern und dann nochmal ein bissl Tempo trainieren, biss es dann schon bald wieder in die Wintergrundlagen-Saison geht.

  35. #31223
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.870
    'Gefällt mir' gegeben
    1.653
    'Gefällt mir' erhalten
    1.785

    Standard

    @Spaceman, gewähre deinen Körper jetzt den Aufbau, den er benötigt. Du wirst schnell wieder aufholen und dann kannst du noch immer WKs laufen und PB erzielen. Es ist normal nach Infekt, Krankheit, dass die Herzschläge höher sind und dein Körper sich mit den Strapazen auseinandersetzen muss.

    Jetzt dauert es etwas, aber du kommst schneller wieder rein, als würdest du neu beginnen.

    Dir alles Gute und vor allem gute Besserung.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Isse:

    spaceman_t (11.09.2019)

  37. #31224

    Im Forum dabei seit
    17.03.2017
    Beiträge
    457
    'Gefällt mir' gegeben
    409
    'Gefällt mir' erhalten
    376

    Standard

    Zitat Zitat von Isse Beitrag anzeigen
    @Mapuche: Der gemeinsame Lauf beim HM steht natürlich. Ich kann mir gut vorstellen, dass man da einfach noch ein wenig Respekt vor der Streckenlänge hat. Und das bekommen wir auch sauber hin, so lange du magst.
    Respekt vor der Strecke ist da, das Wochenende hat aber gezeigt (und das ist mir fast wichtiger als jede pace etc.), dass die Distanz mein Körper durchaus schon gut verkraftet. Der Muskelkater in den Waden ist täglich besser geworden und heute merke ich sie eigentlich nur noch sehr leicht bei manchen komischen Bewegungen. Gestern gab es eine kleine Nordic Walking Runde, die (von den Beinen her) sehr gut lief. Keinerlei Beschwerden etc. Wenn ich mir nicht den Handrücken an der Türklinke gestoßen hätte, wäre ich fast beschwerdefrei.

    Der HM ist aber zum Glück noch lange hin und aktuell ist meine einzige Zielsetzung gut durchkommen bzw.. vielleicht sogar ohne Gehpausen (mal von den Verpflegungsstationen und der Familie abgesehen) durchkommen. Zeitziele habe ich aktuell noch nicht (gut, natürlich rechne ich hoch, welche pace welche Zielzeit bedeuten würde ), aber das wäre zum jetzigen Zeitpunkt ohnehin zu früh. Das sind Gedanken, die ich mir im März mache und dann schauen wir einfach, wie unsere Pläne zusammenpassen und wie wir uns maximal unterstützen können.

    Nächstes "größeres" Ereignis ist der Duathlon am 03.11. über 4,5 km Laufen - 20km Rad - 4km Laufen.
    Das sind noch 7 1/2 Wochen und ich hatte mir überlegt dafür nach einem 10km Steffny Plan zu trainieren (6 Wochen), da ich den Fokus im nächsten halben Jahr durchaus auf das Laufen richten will. Zusätzlich oder als Ersatz für einen normalen Dauerlauf gibt es dann eine Radeinheit. Ist vielleicht nicht die optimalste Vorbereitung auf den Duathlon, aber das ist ok für mich, da ich den WK mehr als Spaß verbuche (wie eigentlich fast alle WKs ).

    Dir viel Spaß in Dresden und dem Rest eine schöne Restwoche. Und @Phenix natürlich nochmal viel Erfolg am Goldsteig.

    Andere WKs stehen am Wochenende wahrscheinlich nicht an, oder?

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mapuche:

    Phenix (11.09.2019)

  39. #31225
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.886
    'Gefällt mir' gegeben
    833
    'Gefällt mir' erhalten
    671

    Standard

    Huhu zusammen,

    das Forum lebt wieder. Montags arbeite ich immer und da war es ziemlich blöd, dass das Forum nicht ging wie gewünscht. Der Tag hat sich ganz schön gezogen.

    @Phenix: viel Spaß und gute durchkommen am WE! Das ist eine Strecke die ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann.

    @Anikub: Klasse 23 km - da bin ich z.Z. noch etwas entfernt davon aber ich arbeite mich ran

    @Isse: viel Spaß in Dresden am WE!

    @Mapuche: mache dir mal keinen Stress wegen dem HM. Bis April geht noch viel Zeit vorbei. Auch für den Duathlan brauchst du dir keine Sorgen machen. Ich war am WE echt positiv überrascht als ich deine Pace gesehen habe. Da geht noch was

    @Spaceman: Gute Besserung und mache langsam - das wird wieder!

    me: läuft
    Montag: vor der Arbeit 6km
    Dienstag: 2 km LB und 40 Kraft
    Mittwoch: 4 km mit Mann ganz langsam aber ohne Pause Dies ist jetzt keine Ahnung der x Versuch neu zu starten. Mal schauen wie es weiter läuft.

    Heute Abend gibt es dann noch eine Runde mit Freunden langsam aber wieder hügelig

    Ach und seit 7:50 Uhr ist jetzt bei uns auch endlich wieder Schule - hurra!!!!
    Viele Grüße Biene




  40. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Biene77:

    Mapuche (11.09.2019), Phenix (11.09.2019), spaceman_t (11.09.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)

Ähnliche Themen

  1. Partyborn 2010 - Der Paderborner Osterlauf Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 22:23
  2. Der Fußballhasser-Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 19:53
  3. Frage an die Starter des HH-Marathons
    Von diego67 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 16:04
  4. Achtung Bertlich-Starter!!!
    Von runningmanthorsten im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.11.2003, 19:33
  5. Ultimative Bertlich-Starter-Liste!
    Von Bertlich-Män im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 05.11.2003, 20:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •