+ Antworten
Seite 237 von 1271 ErsteErste ... 1371872272342352362372382392402472873377371237 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.901 bis 5.925 von 31766
  1. #5901
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    3.166
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Moin,

    Turbito ich würde, wenn es sich schon erkältet anfühlt, bis zum WK am Samstag nicht laufen - in den paar Tagen büst Du weder Kondition noch Tempo ein, kannst dafür aber entsprechend regenerieren.
    Und wieso sollen die Wochenkilometer für einen HM ziemlich dünn sein?
    Ich denke, das wird reichen - bei mir MUSS es reichen, denn auf großartig mehr als 150/Monat werde ich absehbar nicht kommen...

    Eigentlich wollte ich gestern ja eine Runde drehen... knapp unter 0°C und Nebel ließen erst mein Auto kaum auftauen und mich dann auch schnellstens in den Lauf-Streik treten - DAS geht echt mal gaaa nich

    Gruß
    Michael

  2. #5902
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.397
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    1.796

    Standard

    Zitat Zitat von Det_isse Beitrag anzeigen
    D-Bus, 160k in 8 Tagen, wie schaut es da mit dem Muskelkater aus? Nach ein paar Tagen dürften sich doch die Schenkelchen melden und der Beginn der jeweiligen Läufe könnte sich schwierig gestalten? Bin auch die Fotos mal durch. Du bist so markant und jeweils wiederzufinden, auch ohne Angabe der Startnummer
    Moin Frau Isse!

    Eigentlich wollte ich damit ja nur auf Turbitos Bemerkung reagieren, d.h. zum einen ein Beispiel geben, woran man sich alles gewöhnen kann, und zum anderen aufzeigen, dass man auch mit muskulären Problemen einen Marathon beginnen kann.
    Zitat Zitat von Turbito Beitrag anzeigen
    Aber einen WK 2 Tage danach, wie von D-Bus vorgeschlagen, hätte ich heute nie im Leben bestreiten können, auch aufgrund von immer noch leichten muskulären Problemen nicht.
    Muskelkater hatte ich nur leichten nach dem 30k Trail, sowie schweren nach den 25,6k-Berglauf, unter dem ich dann noch beim Marathon zwei Tage danach litt.

    Zitat Zitat von saarthunder Beitrag anzeigen
    Hier ist der LaLa recht gut beschrieben.
    Langer, langsamer Dauerlauf
    Na ja. Da ist aber vieles umstrittenes drin, um nicht zu sagen, falsches. Mit wieviel Sorgfalt das geschrieben wurde, kann man ja mal durch Nachrechnen überprüfen:

    "Das Tempo ist mindestens 80 - 100 Sekunden pro Kilometer langsamer als bei Ihrem derzeitigen 10-Km-Maximaltempo...
    Ein Beispiel: Sie können zur Zeit bei voller Anstrengung 10 Km in 40 Minuten laufen...
    Demnach wäre das Tempo für Ihren langen, langsamen Dauerlauf 5:15 bis 5:45 Minuten pro Kilometer."

    Mal sehen: 10 km in 40 min -> 4:00 min/km. Mindestens 80 s langsamer: schnellstens 5:20 min/km, oder?

    Und überhaupt: "mindestens 80 - 100 Sekunden" = "mindestens 80 Sekunden"; wieso stehen da auch die 100 Sekunden?
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  3. #5903
    Späteinsiedler Avatar von Turbito
    Im Forum dabei seit
    11.06.2011
    Ort
    Hochsauerland
    Beiträge
    1.223
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelB Beitrag anzeigen
    Turbito ich würde, wenn es sich schon erkältet anfühlt, bis zum WK am Samstag nicht laufen - in den paar Tagen büst Du weder Kondition noch Tempo ein, kannst dafür aber entsprechend regenerieren.
    Ich fühle mich eigentlich seit gestern abend wieder 100% fit, mache jetzt aber trotzdem mal ein paar Tage Pause, weil es bei den nächsten zwei WK eh nicht auf Spitzenleistung ankommt. Und beim Nikolauslauf kann ich mit 5:00/km = 48:00 noch ne PB laufen.

    Zitat Zitat von MichaelB Beitrag anzeigen
    Und wieso sollen die Wochenkilometer für einen HM ziemlich dünn sein?
    Ich denke, das wird reichen - bei mir MUSS es reichen, denn auf großartig mehr als 150/Monat werde ich absehbar nicht kommen...
    Nach Steffnys Tabelle z.B. reicht mein derzeitiges Wochenpensum mal gerade eben für einen HM in 2:10 h. Wäre das so ohne Wenn und Aber dann würde ich den HM abblasen. Nach meiner 10K-Vorleistung sollte ich nach derselben Tabelle wiederum auf 1:45 h trainieren. Dazu ´wären dann aber 55 Wkm notwendig, und die schaffe ich als Spitzenwert, jedoch nicht als Durchschnitt. Ich hoffe, daß die Wahrheit da irgendwo in der Mitte liegt, z.B. bei Sub-1:55 oder so.

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Eigentlich wollte ich damit ja nur auf Turbitos Bemerkung reagieren, d.h. zum einen ein Beispiel geben, woran man sich alles gewöhnen kann, und zum anderen aufzeigen, dass man auch mit muskulären Problemen einen Marathon beginnen kann.
    Du hast aber auch daran gedacht, daß bei älteren Athleten gegenüber jüngeren die Regenerationsdauer z.T. deutlich verlängert ist? Wenn ich mich jetzt nicht irre, bin ich der Älteste in unserer lustigen Runde. Ja, bei mir ist auch schon ein Gewöhnungseffekt durch Training eingetreten, sowas wie hier (Post #1536) z.B. passiert mir heute nicht mehr. Aber wenn Du auf das Datum schaust, dann siehst Du, mit welchem Tempo diese Gewöhnung fortschreitet. Heute steige ich dann vielleicht drei km später aus. Mit muskulären Problemen einen Marathon beginnen, warum sollte ich das tun? Wenn man schon nicht richtig regeneriert und ausgeruht ist, was soll dabei denn herauskommen? Abgesehen davon, was auf einer Marathondistanz sonst noch so alles unvorhersehbares schiefgehen kann. Neee, man kann alles übertreiben Ich habe einen gewissen Ehrgeiz, aber ich stelle den Leistungsgedanken nicht über alles. Ich muß niemandem beweisen, wie sehr ich mich schinden kann, nicht mal mir selbst und ich muß auch keine Duelle gegen andere gewinnen. Ich will damit auch niemanden kritisieren, dem das Spaß macht, aber ich möchte es einfach für mich persönlich nicht. Ich habe klar gesagt, daß bei der HM-Distanz und bei evtl. Sub-45 auf 10K für mich endgültig Schluß ist mit den Leistungszielen und dabei bleibt es auch. Was mein Körper vielleicht noch darüber hinaus leisten könnte, will ich gar nicht wissen. Ich habe so etwas wie einen "Vertrag" mit meinem Körper, daß ich ihn nicht mehr schinden werde, als ich das für mich mit vernünftigen Mitteln und bei intakter Gesundheit für erreichbar halte. Amen.
    M55 *** Läufer seit 05/2011
    PB: 5 km: 21:21 (10/2014); 10 km: 44:15 (11/2016); 15 km: 1:09:32 (12/2014); HM: 1:50:19 (02/2015)

  4. #5904
    Späteinsiedler Avatar von Turbito
    Im Forum dabei seit
    11.06.2011
    Ort
    Hochsauerland
    Beiträge
    1.223
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    @Finny:

    Was war denn wieder los in Bertlich? Hast Du mitbekommen, was es da im 10er wieder für Probleme mit der Strecke gab? Ich habe heute in die Ergebnisliste geschaut und da stand folgendes drin: "10 km-Lauf: Leider sind unverschuldet nicht alle Athleten die vorgesehende Strecke gelaufen und haben eine längere Strecke zurückgelegt." Das kam mir irgendwie bekannt vor. Ich bin bislang zweimal in Bertlich angetreten und zweimal gab es irgendwelchen Ärger. Das war dann jetzt das dritte mal in zwei Jahren, von dem ich weiß. Und immer im 10er.

    Einmal wurde eine Läuferin, die unter den letzten (> 1h) ins Ziel kam, disqualifiziert, weil jemand auf den letzten Metern mit ihr mitgelaufen ist und sie angefeuert hat, mit Vermerk hinter ihrem vollen Namen auf der Ergebnisliste im Internet ("disqualifiziert wegen unsportlichen Verhaltens").

    Ein zweites Mal gab es Ärger, weil ein beträchtlicher Anteil der Teilnehmer auf dem Sportplatz in den falschen Zielkanal gelaufen war (wegen der vielen zeitgleichen Bewerbe gibt es dort zwei Zielkanäle) und dort habe ich schon gedacht, wenn sie mich deshalb disqualifizieren, dann sieht mich Bertlich nie wieder. Ich bin dann aber wohl doch richtig gelaufen udn am Ende wurde auch wohl niemand deshalb disqualifiziert. Das eigentliche Ärgernis kam dann aber noch: Vor dem Podium hatte ich ein lautstarkes Wortgefecht mit einem von der Orga, der nach der diesbezüglichen Lautsprecherdurchsage herumschimpfte, das sei alles klar ausgeschildert gewesen. Ich sagte ihm daraufhin im ruhigen Ton, daß ich dort auch nicht gewußt hätte, wie ich laufen soll und wenn so viele dasselbe Problem hatten, daß dann die Beschilderung auch nicht so optimal gewesen sein kann. Daraufhin wurde ich auf unflätige Weise von ihm beschimpft an der Grenze zur Beleidigung, sinngemäß, wenn ich zu blöde sei, Schilder zu lesen usw. und das muß ich mir auch nicht bieten lassen und dann kann ich dann auch schon mal laut werden. Ich habe mir das danach nochmal angesehen, es stand dort wirklich ein Schild, aber an einem sehr unglücklichen Ort im Scheitelpunkt der Kurve auf der Bahn 150 m vor dem Ziel. Das Schild ist erst sehr kurzfristig lesbar und dann stehen da sieben (!) verschiedene Pfeile drauf, welche Distanz jetzt wohin abbiegen soll. An einer Stelle, an der kein Mensch mehr mit einer Streckenteilung rechnet. Aber es waren ja alle nur zu blöd, das Schild zu lesen.

    Und jetzt schon wieder Probleme mit der Streckenführung. Weißt Du etwas darüber?
    M55 *** Läufer seit 05/2011
    PB: 5 km: 21:21 (10/2014); 10 km: 44:15 (11/2016); 15 km: 1:09:32 (12/2014); HM: 1:50:19 (02/2015)

  5. #5905
    Avatar von Finny
    Im Forum dabei seit
    01.08.2011
    Beiträge
    947
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Hallo liebe Starter/!

    @ turbito:
    ich kann leider die Frage nach dem Problem auf der 10 km-Strecke nur vermutungsweise lösen. Es gibt einen Abbieger, der möglicherweise nicht besetzt war (so steht es in etwa umschrieben im Kommentar des Vereins). Jeder der sich mal die Streckenbeschreibung ansieht, hätte damit aber aus meiner Sicht keine Probleme haben dürfen, zumal auch auf der Straße Richtungspfeile aufgezeichnet sind.

    Auch das Theater mit der disqualifizierten Läuferin kenne ich nur vom Hören-Sagen, fand es allerdings sehr schlimm und ungerecht seinerzeit.

    Die Zielkanäle bertrefffend hatte ich bisher (sechs Teilnahmen in den letzten drei Jahren) stets Glück, da man mich jeweils unmittelbar davor hingelotst hat und ich nicht nach Hinweisen suchen musste.

    Das einzige Missgeschick, das ich bisher erlebt habe war die massive zeitliche Verschiebung der Siegerehrungen. Ein wohl bekanntes Laufveranstaltungsproblem wie mir scheint.

    Ich bin allerdings auch überrascht über die Anhäufung von Problemen, die sich in Bertlich scheinbar ergeben.
    Dennoch muss ich gestehen, dass mir subjektiv die Veranstaltung nach wie vor sehr gut gefällt. Wäre sicher anders, wenn ich selbst schon solche negativen Erfahrungen gesammelt hätte.

    Vielleicht weiß jemand aus Deinem Verein etwas darüber?


    Ansonsten gibt es hier nicht viel Neues. Gerade war ich zu einem abendlichen Lauf unterwegs (eigentlich nicht meine Zeit, aber was will man machen). Die Beine sind noch ein wenig schwer, aber dennoch hatte ich meinen Spaß und erfreute mich der frischen Luft, die meinen Kopf freigepustet hat von Allem, was sich tagsüber auf der Arbeit darin angehäuft hatte ;-)

    Am Freitag werde ich hoffentlich endlich auch mal wieder eine kleine Lauf-Schwimmkombi einlegen. Mit optionalem Sauna-Besuch hinterher ein wahres Wohlfühl-Wellness-Programm zum Wochenendstart :-)

    Allen hier noch einen schönen Abend!

    LG,
    Finny

  6. #5906
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.834
    'Gefällt mir' gegeben
    1.603
    'Gefällt mir' erhalten
    1.728

    Standard

    Guten Morgen,

    bin heute ziemlich früh erwacht und dachte mir, viel Zeit, könnte ein schönes Läufchen werden. Bin los und es fühlte sich so was von gut an. Meinen TDL konnte ich viele Km halten und mir ging es so richtig gut. Leicht übermütig, weil noch Zeit über war, drehte ich eine zusätzliche Runde und rummms. Ich stolperte über Berlin's Pflaster und knallte der Länge nach hin, aber so was von. Zum Glück kam ich nicht frontal auf, aber die gesamte linke Seite ist betroffen. Mit den Händen konnte ich noch einiges richten, kam aber dennoch auf Knie, Schenkel und Gesicht auf. Die Handschuhe sind großflächig gerissen, das Knie und der Schenkel schmerzen, der Kopf brummt. Dennoch scheine ich Glück zu haben.

    Bin nach Hause und erst einmal in die Badewanne um zu sondieren, was alles betroffen ist. Scheinbar hat aber nur die Hand ein paar Blessuren weg. Sie ist dick und dunkelblau. Dachte erst, es wäre Dreck, nee leider nicht. Und die Hüfte schmerzt irgendwie.

    Na ja, heute ist wieder Massagetermin. Mal sehen, was noch so gefunden wird.

    Kann heute wohl nur noch besser werden. Euch einen schönen Tag.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  7. #5907
    ... einen Schritt weiter. Avatar von EmHa
    Im Forum dabei seit
    20.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main -Nied
    Beiträge
    454
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @det_isse

    Eieiei, Augen auf beim Morgenlauf...
    Das tut mir echt leid für dich. Bin selbst immer wieder verwundert, trotz Stirnlampe, wie wenig ich stolpere.

    Hoffentlich ist nichts ernstes passiert. Gute Besserung.

    Ich bin heute mal nicht zum Nachbarschaftsründchen aufgebrochen und werde heute einfach mal faul sein.

    Euch allen eine unfallfreie Zeit...
    **************************************** *********************************
    Läufer seit 04/2013 PB offiziell: 5km - 23:54 | 10km - 47:08 | HM - 1:48:59
    **************************************** *********************************
    Angemeldete Läufe:
    1. März 2014 30. Frühjahrslauf Groß-Gerau 10 km Ziel = sub48 | Ergebnis = 47:08
    30. März 2014 Berliner Halbmarathon Ziel = sub 2 Stunden | Ergebnis = 1:54:57
    11. Mai 2014 HM beim Gutenberg Marathon Mainz Ziel = sub 1:53 | Ergebnis = 1:48:59
    25. Mai 2014 Lauf für Mehrsprachigkeit Frankfurt 10 KM Ziel = sub 47 | Ergebnis = DNF
    07. Juni 2014 Schwanheimer Pfingstlauf 10 KM Ziel = sub 50 | Ergebnis = 50:14

  8. #5908
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    3.166
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Na,

    Du machst Sachen... Gute Besserung Det_isse

    Ich habe bislang Glück gehabt, was aber nicht zuletzt daran liegt, dass ich mich zum Dunkel-Lauf-Verweigerer entwickelt habe

    Allerdings merke ich doch nach spätestens drei Tagen, dass etwas fehlt... und heute ist der vierte Tag - meinen Kollegen habe ich erzählt, dass ich einen Kiebich gefrühstückt habe und sie meiner Zickigkeit weitestgehend gerecht verteilt ausgesetzt sein werden

    Grad lese ich das Buch "Eat and run" von Scott Jurek und bin schon ziemlich gefesselt davon... einerseits seine Geschichte an sich, andererseits die lauftipps und veganen Rezepte - wer entsprechend gut English versteht sollte es sich auf alle Fälle mal bestellen, direkt aus USA hab eich glaub ich knapp 7 €uronen gezahlt.

    Gruß in die Runde
    Michael

  9. #5909
    ... einen Schritt weiter. Avatar von EmHa
    Im Forum dabei seit
    20.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main -Nied
    Beiträge
    454
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @MichaelB
    Hab's mir als Kindle-Ausgabe gekauft. 6,66 hat das gekostet.
    Auch wenn ich es gut verstehe, wünschte ich mir doch eine deutsche Fassung. Das läse sich einfach flüssiger.

    Apropos Lesetipps. Hätte da auch noch was, obwohls nichts mit Laufen zu tun hat.
    Ich habe sie bereits alle verschlungen, die "Kriminalromane" von Rita Falk. Und morgen kommt um 20:15 im Ersten die Verfilmung von "Dampfnudelblues".
    Also, eine klare Leseempfehlung und hoffentlich auch eine richtige Ansehempfehlung.

    So, und nun zurück zum Thema.

  10. #5910
    Ich trainiere nicht, ich laufe nur :o) Avatar von saarthunder
    Im Forum dabei seit
    20.04.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    583
    Blog Entries
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Det_isse Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    bin heute ziemlich früh erwacht und dachte mir, viel Zeit, könnte ein schönes Läufchen werden. Bin los und es fühlte sich so was von gut an. Meinen TDL konnte ich viele Km halten und mir ging es so richtig gut. Leicht übermütig, weil noch Zeit über war, drehte ich eine zusätzliche Runde und rummms. Ich stolperte über Berlin's Pflaster und knallte der Länge nach hin, aber so was von. Zum Glück kam ich nicht frontal auf, aber die gesamte linke Seite ist betroffen. Mit den Händen konnte ich noch einiges richten, kam aber dennoch auf Knie, Schenkel und Gesicht auf. Die Handschuhe sind großflächig gerissen, das Knie und der Schenkel schmerzen, der Kopf brummt. Dennoch scheine ich Glück zu haben.

    Bin nach Hause und erst einmal in die Badewanne um zu sondieren, was alles betroffen ist. Scheinbar hat aber nur die Hand ein paar Blessuren weg. Sie ist dick und dunkelblau. Dachte erst, es wäre Dreck, nee leider nicht. Und die Hüfte schmerzt irgendwie.

    Na ja, heute ist wieder Massagetermin. Mal sehen, was noch so gefunden wird.

    Kann heute wohl nur noch besser werden. Euch einen schönen Tag.
    Salü,hoppla gut das nicht allzuviel passiert ist. Wenn man, so wie ich, in Wald und Flur unterwegs ist kommt das hin und wieder auch vor. Vorallen dann wenn´s schlammig oder glatt ist. Manchmal ist es auch eine hochstehende Wurzel oder ein fetter Stein. ich bin mal volle Suppe gegen einen Ast gelaufen mit anschließendem Besuch im Krankenhaus zum nähen der Platzwunde, natürlich erst nachdem ich meinen Lauf beendet hatte. Das war jetztes Jahr die 14 Tage des saarthunder´s , 3 Unfälle in 2 Wochen. Zuerst der Ast, dann schiefgetreten (leichte Bänderdehnung) und zum krönenden Abschluß der Radunfall mit Diagnose Tossy 3.
    Zuletzt überarbeitet von saarthunder (04.12.2013 um 10:16 Uhr)
    Gruß Saarthunder

    Seit Juli 2008 erlaufene Kilometer: 14.878 (Stand:22.03.16)


    Seit Juli 2015 erwalkte Kilometer: 946 (Stand:22.03.16)

  11. #5911
    Avatar von Finny
    Im Forum dabei seit
    01.08.2011
    Beiträge
    947
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Zitat Zitat von Det_isse Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    bin heute ziemlich früh erwacht und dachte mir, viel Zeit, könnte ein schönes Läufchen werden. Bin los und es fühlte sich so was von gut an. Meinen TDL konnte ich viele Km halten und mir ging es so richtig gut. Leicht übermütig, weil noch Zeit über war, drehte ich eine zusätzliche Runde und rummms. Ich stolperte über Berlin's Pflaster und knallte der Länge nach hin, aber so was von. Zum Glück kam ich nicht frontal auf, aber die gesamte linke Seite ist betroffen. Mit den Händen konnte ich noch einiges richten, kam aber dennoch auf Knie, Schenkel und Gesicht auf. Die Handschuhe sind großflächig gerissen, das Knie und der Schenkel schmerzen, der Kopf brummt. Dennoch scheine ich Glück zu haben.

    Bin nach Hause und erst einmal in die Badewanne um zu sondieren, was alles betroffen ist. Scheinbar hat aber nur die Hand ein paar Blessuren weg. Sie ist dick und dunkelblau. Dachte erst, es wäre Dreck, nee leider nicht. Und die Hüfte schmerzt irgendwie.

    Na ja, heute ist wieder Massagetermin. Mal sehen, was noch so gefunden wird.

    Kann heute wohl nur noch besser werden. Euch einen schönen Tag.

    Oh nein, Du Ärmste!
    Ich fühle so sehr mit Dir! So ein Sturz ist wirklich so ärgerlich! Bei mir ist es ja auch kürzlich so saudumm passiert und meist merkt man erst hinterher, was alles weh tut :-(

    Ich wünsche Dir schnelle gute Besserung und morgen gute Pflege und Fürsorge beim Physio!

    LG,
    Finny

  12. #5912
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.397
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    1.796

    Standard

    Zitat Zitat von Det_isse Beitrag anzeigen
    Ich stolperte über Berlin's Pflaster und knallte der Länge nach hin, aber so was von. Zum Glück kam ich nicht frontal auf, aber die gesamte linke Seite ist betroffen. Mit den Händen konnte ich noch einiges richten, kam aber dennoch auf Knie, Schenkel und Gesicht auf. Die Handschuhe sind großflächig gerissen, das Knie und der Schenkel schmerzen, der Kopf brummt. Dennoch scheine ich Glück zu haben.
    Guten Morgen, und gute Heilung!

    Du machst ja Sachen. Tipp fürs nächste Mal: entweder flach auf den ganzen Körper knallen, so dass sich die Aufprallkräfte möglichst weitflächig verteilen (weder Hand noch Knie rausstrecken), oder noch besser, falls möglich: über die Schulter abrollen. Haben wir als Jugendliche beim Fussball gelernt (ja: wir mussten da absichtlich aus dem Lauf heraus hinfallen), und das hat mir auch beim Laufen hier und da gute Dienste geleistet.

    Zitat Zitat von Turbito Beitrag anzeigen
    Du hast aber auch daran gedacht, daß bei älteren Athleten gegenüber jüngeren die Regenerationsdauer z.T. deutlich verlängert ist? Wenn ich mich jetzt nicht irre, bin ich der Älteste in unserer lustigen Runde.
    Das mag sein, aber bei diesem Etappenlauf von 160 km in 8 Tagen waren über 1/4 der Herren in diesem Jahr älter als du.

    Zitat Zitat von Turbito Beitrag anzeigen
    Ja, bei mir ist auch schon ein Gewöhnungseffekt durch Training eingetreten, sowas wie hier (Post #1536) z.B. passiert mir heute nicht mehr. Aber wenn Du auf das Datum schaust, dann siehst Du, mit welchem Tempo diese Gewöhnung fortschreitet. Heute steige ich dann vielleicht drei km später aus. Mit muskulären Problemen einen Marathon beginnen, warum sollte ich das tun? Wenn man schon nicht richtig regeneriert und ausgeruht ist, was soll dabei denn herauskommen?
    Du "sollst" das nicht tun. Das war keine Aufforderung, sondern eine Schilderung, dass so einiges mehr möglich ist, als sich der eine oder andere so denkt. Was dabei herauskommen soll? Erlebnis/Abhärtung/Genugtuung, und in meinem Fall die Quali für den Bostonmarathon sowie die Abrundung eines gelungenen (evtl. zu harten?) Trainingslagers.

    Zitat Zitat von Turbito Beitrag anzeigen
    Ich habe klar gesagt, daß bei der HM-Distanz und bei evtl. Sub-45 auf 10K für mich endgültig Schluß ist mit den Leistungszielen und dabei bleibt es auch. Was mein Körper vielleicht noch darüber hinaus leisten könnte, will ich gar nicht wissen. Ich habe so etwas wie einen "Vertrag" mit meinem Körper, daß ich ihn nicht mehr schinden werde, als ich das für mich mit vernünftigen Mitteln und bei intakter Gesundheit für erreichbar halte. Amen.
    Amen. Aber die sub-45 kommen doch schon nächstes Jahr! D.h., du willst bald die PB-Jagd einstellen?
    Nicht, dass ich da was gegen einzuwenden hätte, aber das überrascht mich schon bei dem von dir hier gezeigten Ehrgeiz.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  13. #5913
    Planloser Irrläufer Avatar von Udoh
    Im Forum dabei seit
    02.11.2012
    Ort
    WI
    Beiträge
    932
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Manchmal, ist es das geringere Übel, der Länge nach hin zu schlagen und sich dabei blaue Flecken zu holen. Anfang des Jahres, bin ich im Dunkeln auf dem Hochwasserschlamm ausgerutscht. Durch reflexhafte Ausfallschritte konnte ich den Sturz verhindern, zerrte mir aber dabei den Oberschenkel. Das bedeutete zwei Wochen Laufpause...... Ich hoffe dass es Dir besser ergangen ist.

  14. #5914
    Avatar von Meyerchen
    Im Forum dabei seit
    30.01.2013
    Ort
    Halle
    Beiträge
    69
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Det_isse!! Wie geht es dir?? Ich hoffe es ist nicht sooo schlimm?!

    L.G. Meyerchen
    17.03.2013 Swim& Run Friedrichroda
    07.04.2013 Berlin Halbmarathon
    21.04.2013 Leipzig 10 Km
    05.05.2013 Goitsche 10 Km
    25.05.2013 Rennsteiglauf HM
    11.07.2013 Panoramatour Sächsische Schweiz angemeldet
    01.09.2013 Mitteldeutscher Marathon angemeldet
    29.09.2013 Berlin Berlin ich komme! angemeldet




    Es gibt nichts schöneres
    als den Wind im Rücken,
    die Sonne von oben
    und einen Lauffreund
    an der Seite.

  15. #5915

    Im Forum dabei seit
    12.05.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    400
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @ det_isse, hoffentlich ist dir nicht mehr passiert. Drück dir ganz, ganz fest die Daumen, damit es dir schnell wieder besser geht.

    Viele Grüße Klummi

  16. #5916
    Späteinsiedler Avatar von Turbito
    Im Forum dabei seit
    11.06.2011
    Ort
    Hochsauerland
    Beiträge
    1.223
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Mensch Det_isse, wie ärgerlich! Ich hoffe, Du hast dir nicht allzuviel getan und kannst weiter laufen.

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Das mag sein, aber bei diesem Etappenlauf von 160 km in 8 Tagen waren über 1/4 der Herren in diesem Jahr älter als du.
    Das mag auch sein, aber wieviele von diesen Herren waren vor drei Jahren noch total sportabstinent mit einem BMI von 31 (= Adipositas 1.Grades) und sind zu diesem Zeitpunkt mit 2-min Laufen-1 min-Gehen usw. angefangen? Nach meiner Erfahrung braucht der Bewegungsapparat für eine Anpassung dieser Größenordnung mehrere Jahre. Ich sage ja auch nicht, daß so etwas in meinem Alter nicht möglich ist, aber mit Rücksicht darauf, wo ich von der Entwicklung herkomme, will ich da mal lieber erstmal die Kirche im Dorf lassen.

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Was dabei herauskommen soll? Erlebnis/Abhärtung/Genugtuung, und in meinem Fall die Quali für den Bostonmarathon sowie die Abrundung eines gelungenen (evtl. zu harten?) Trainingslagers.
    Gut, aber solche Ambitionen habe ich nicht. Ich hatte bisher erst einen einzigen Auslandsstart (Palma) und plane da auch nichts großartiges mehr. Ich muß erst mal sehen, was bei meinem HM-Debüt im März herauskommt. Mein WK-Kalender ist eh schon so vollgepackt mit Läufen, die ich nicht auslassen möchte, daß ich da gar keinen Bedarf habe, mein WK-Revier großartig auszudehnen. Ich bin ganz zufrieden mit der Situation, so wie sie ist. Was die Abhärtung angeht, ist es mir zuwider, gegen Schmerzen anzulaufen, weil man dann die Signale des Körpers ignoriert. Das mag in Einzelfällen angemessen sein, z.B. im WK, wenn es nicht vorhersehbar war und die Dauer absehbar ist. Aber einfach so, um noch mehr aus dem Körper rauszuquetschen? Nein, das ist nicht mein Ding.

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Amen. Aber die sub-45 kommen doch schon nächstes Jahr! D.h., du willst bald die PB-Jagd einstellen?
    Nicht, dass ich da was gegen einzuwenden hätte, aber das überrascht mich schon bei dem von dir hier gezeigten Ehrgeiz.
    Das sehe ich noch gar nicht, daß die Sub-45 nächstes Jahr kommen. Ein Vereinskamerad wollte mich schon darauf festnageln, im vergangenen Oktober Sub-45 zu schaffen. Das habe ich sofort zurückgewiesen. Sub-45 ist eine ganz andere Dimension als Sub-50. An Sub-50 habe ich mir schon so einen abgebrochen, obwohl da nur 16 sek. fehlten. An Sub-45 fehlt mir noch eine Minute und die Streuung meiner WK-Ergebnisse ist aktuell viel größer als damals. Dieses Ziel wird mich noch ausreichend beschäftigen und wenn ich es erreichen sollte, dann sehe ich kein realistisch erreichbares Ziel mehr, jedenfalls nicht über 10K. Und was mit dem HM wird, das steht noch in den Sternen. Ich bin vom Trainingsumfang an der Grenze, auch von der Zeit her. Ich habe ja gemerkt, daß das Training einfach nur noch eine Last war, die ich eine Zeit lang durchgehalten habe, um ein konkretes Ziel zu errreichen, aber das geht nicht auf Dauer und das ist auch nicht mehr steigerungsfähig. Ehrgeiz hin oder her.
    M55 *** Läufer seit 05/2011
    PB: 5 km: 21:21 (10/2014); 10 km: 44:15 (11/2016); 15 km: 1:09:32 (12/2014); HM: 1:50:19 (02/2015)

  17. #5917
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.834
    'Gefällt mir' gegeben
    1.603
    'Gefällt mir' erhalten
    1.728

    Standard

    Guten Morgen und ganz herzlichen Dank für eure Anteilnahme.

    Da will man einmal schneller laufen, ich sag's doch, Tempo und Frau Isse passen nicht zusammen.

    Heute geht es bereits besser. Laufen werde ich mir jedoch diese Woche abschminken können. Das Knie ist noch geschwollen, in der Nähe vom Wadenbeinköpfchen. Hand und Ellenbogen haben wohl auch einiges abbekommen. Jede Bewegung verursacht noch Schmerzen. Insgesamt denke ich, nächste Woche wäre ich wieder fit. Alles in Allem - Glück gehabt.

    Die Schwellung im Gesicht ist weg und alles was noch übrig ist, ist angefuttert und blau ist da auch nix. Kopfschmerz ist heute auch weg. Dann hoffe ich mal nicht auf eine Unfallserie wie bei saarthunder, dies zu erreichen, stelle ich mir auch schwierig vor. Werde jetzt noch ein paar Fallübungen erlernen müssen. Im Alter gehört das Hinklatschen wohl nun dazu

    Wünsche euch allen einen wunderschönen Tag
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  18. #5918
    Avatar von Finny
    Im Forum dabei seit
    01.08.2011
    Beiträge
    947
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Guten Morgen liebe det_isse:

    zu Deinem Trost: die Stürzerei ist scheinbar ja alters- und tempounabhängig ;-) Mir ist der Mist ja einmal beim Auslaufen (Schneckentempo) und einmal beim TDL passiert.

    Gut, dass Du auch "glimpflich" davon gekommen bist, also ohne Brüche oder Zerrungen oder dergleichen.
    Wobei ich sagen muss, dass für einen Läufer ja allein schon die ausgesprochene Ansage "freiwillige Laufpause" reicht für gehörigen Frust, unabhängig von deren Länge.

    Ich wünsche Dir, dass Deine Wunden ebenso zügig heilen wie in meinem Fall, so dass Du ab nächster Woche wieder laufen kannst!

    Für die Fallübungen nutze aber bitte die heimischen vier Wände und als Unterlage Bett oder Couch ;-)

    Kopf hoch und alles Gute!


    LG,
    Finny

  19. #5919
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    3.166
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Moin,

    und zuallererst weiterhin Good Betering Mrs_Isse

    Von Stürzen bin ich während meiner noch jungen Läufer-Karriere glücklicherweise noch verschont geblieben, ein paar zackige Ausfallschritte ohne weitere Folgen konnten ein/zwei Situationen retten.
    Letztes Jahr im Frühling ein paar Umknicker mit leichten Nachwehen aber das war es dann auch.
    Klopfklopfklopf

    Gestern wurde ich langsam quengelig und musste dringend wieder in die Schuhe.
    Allerdings habe ich selten sooo lange gebraucht, die Laufklamotten anzuziehen... um kurz vor 19Uhr dann los und es war natürlich dunkel und die Strassen feucht
    Durch den aufkommenden Wind war der Himmel sternenklar, freier Blick auf Milchstrasse und Pleiaden und ich fand es mal richtig gut meine kleine Taschenlampe zeigte mir dann und wann den Weg, meistens ging es aber super ohne.
    Im Ort dann hörte ich irgendwann jemanden hinter mir laufen und es war jemand, den ich bislang nur von ein/zwei Mal grüßen und ein paar Mails her kenne - er war mir immer durch einen extren guten Laufstil aufgefallen und seine Zeiten in den WK lesen sich entsprechend.
    Nun kamen wir endlich mal zu einem gemeinsamen Lauf mit Klönschnack und werden das bestimmt mal wiederholen

    Hoffentlich richtet Xaver hier nicht zu viel Chaos an, ich will übermorgen den nächsten LaLa starten.

    Gruß
    Michael

    P.S.: benutzt hier jemand das onlinige Lauftagebuch?
    Seit gestern trage ich die Schuhe nach... schön wenn man nichts besseres zu tun hat

  20. #5920
    läuft im Mittelfeld Avatar von chillie_
    Im Forum dabei seit
    12.09.2012
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.788
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Kaum guckt man mal nicht rein, legt sich hier schon die Berliner Läuferprominenz flach ;-) ... auch von meiner Seite gute Besserung. Ich hab bisher erst einen Sturz hinter mir, dafür hab ich mir schon x-mal den Knöchel verknackt ... da wäre manchmal ein Abflug weniger schmerzhaft gewesen.

    Ansonsten ging es gestern wieder auf die 5km Runde - ging wieder richtig gut. Fortschritte sind weiterhin spürbar, aber seitdem ich jetzt wieder regelmässig bewege werden sie geringer. Letztlich hätte ich so auch noch gut 1-2km dran hängen können. Auch am Tag danach ist alles eher normal.

    Ich werde wohl am Freitag wieder die 5km-Runde drehen und vllt. am Sonntag mal 7km versuchen. Nachdem letzte Woche ja 5+6 an zwei Tagen geklappt haben, bin ich zuversichtlich.

    Zudem werde ich wohl wirklich dem Christkind mitteilen, dass ich zweiradmässig aufrüsten möchte. Das Radfahren im Sommer bekam mir super und letztlich werde ich nächstes Jahr auch beruflich öfter mal unterwegs sein und unterwegs mehr Zeit haben... und in mein Auto passt auch ein Rennrad ;-) ... dennoch bleibt laufen aber Prio 1
    mein Sportblog : Endurange | road - trail - bike

    WK-Planung Run:

    22.03.2015 - 10K - Citylauf Dresden / 12.04.2015 - HM - Obermain Marathon / 03.05.2015 - HM - Weltkulturerbelauf Bamberg / 10.05.2015 - 10,5K - Maisels Fun Run / 20.06.2015 - 36km - Zugspitz Basetrail XL / 27.09.2015 - MRT - Berlin Marathon

    WK-Planung Bike:

    17.05.2015 - 70km - Rund um die Altstadt Nürnberg / 31.05.2015 - 300km - Mecklenburger Seenrunde / 26.07.2015 - 170km - Arber Radmarathon / 02.08.2015 - 165km - Frankenwald Radmarathon

  21. #5921

    Im Forum dabei seit
    23.06.2013
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Puh Det_isse, das klingt ja, als hättest du grad noch mal Glück gehabt! Gute Besserung, hoffentlich kannst du bald wieder loslegen.
    Mir ist außer zwei mehr oder weniger harmlosen Umknicksern Gott sei Dank bisher noch nichts passiert, einmal im Schneematsch und einmal über einen fast unsichtbaren Absatz auf einem vollkommen ebenen gepflasterten Platz. Wer baut denn bitte so was?

    Mein Lauf am letzten Wochenende war eigentlich gar nicht so schlecht, PB auf 5 km (im Oktober 28:45) ist jetzt ca bei 27:55. Zufrieden bin ich damit aber nicht ganz, ich hab durch schlechte Einteilung und einen schwachen Kopf locker 30-40 Sekunden verschenkt. Viel Alkohol und wenig Schlaf in den Tagen davor war sicher auch nicht so hilfreich . Ich bin natürlich gleich wie eine gesengte Sau losgerannt (km 1 in 5:07) - wäre ich von Anfang an 5:25 oder so gelaufen, hätte ich das Tempo wahrscheinlich halten können. Auf dem letzten km hatte ich dann nicht mehr genug Biss und das hat mich einiges an Zeit gekostet, so ist es im Schnitt 5:35 geworden. Hätte besser sein können, aber PB ist PB und der nächste Lauf kommt bestimmt!

  22. #5922
    Späteinsiedler Avatar von Turbito
    Im Forum dabei seit
    11.06.2011
    Ort
    Hochsauerland
    Beiträge
    1.223
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur PB, so oder so!

    Wenn Du am Anfang zu schnell los bist, dann geht eben hintenheraus nicht mehr viel, das ist eben so. Bei einer gleichmäßigeren Einteilung wäre vielleicht eine etwas bessere Zeit drin gewesen, aber so hast Du auf den ersten Kilometern auch mal mit einem etwas schnelleren Tempo gespielt, das könnte für die zukünftige Leistungsentwicklung von Vorteil sein, weil Du damit Trainingsreize setzt. Wenn Du etwas langfristiger denkst, kannst Du ruhig mal in einem WK etwas Harakiri machen. Das habe ich bei meinen ersten 5ern auch gemacht. Man muß erstmal ein Gefühl für sein eigenes Tempo bekommen. Und wenn man seine Grenzen finden will, muß man sie manchmal auch überschreiten. Anders geht das nicht. Alles Gute für die nächsten Läufe!
    M55 *** Läufer seit 05/2011
    PB: 5 km: 21:21 (10/2014); 10 km: 44:15 (11/2016); 15 km: 1:09:32 (12/2014); HM: 1:50:19 (02/2015)

  23. #5923
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.834
    'Gefällt mir' gegeben
    1.603
    'Gefällt mir' erhalten
    1.728

    Standard

    Mojens Starter,


    nochmals herzlichen Dank.

    viba, Glückwunsch zur PB, auch wenn du zuvor dem Alkohol verfallen bist Kann ja nur besser werden.

    Na wie schaut's aus, alle noch da oder bereits davon geflattert? War das ne lustige Nacht hier. Gibt es irgendwo bei euch größere Schäden? War hier vorhin zur Arbeit immer noch ziemlich windig und einiges lag so kreuz und quer. Insgesamt denke ich, hatten wir Glück in Berlin.

    Ansonsten gibt es nix zu erzählen. Werde mich weiterhin in Geduld üben, oder so. WE ist mal wieder - taaaadaa - Seminar, beide Tage und weit weg. Somit ist der 2. Advent dann auch bald Geschichte. Aber euch wünsche ich einen wunderschönen 2. Advent, genießt euer Familienzusammensein und auch und vor allem wunderschöne Läufchen wünsche ich allen. LG
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  24. #5924
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    3.166
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Moin,

    war zwar heftig laut bei uns, scheint aber alles heil geblieben zu sein.
    Der Hamburger Hafen scheint derzeit eine Reise wert zu sein, denn die Landungsbrücken sind gar nicht mehr weit unten sondern wohl eher oben...
    Laut Wetterprognose soll heute sogar die Sonne scheinen - schwer vorstellbar, denn hell ist es hier (noch) nicht wirklich

    viba, auch von mir zur PB - und das mit der Tempoaufteilung kenne ich nur zu gut

    Schönen Nikolaus
    Michael

  25. #5925
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.834
    'Gefällt mir' gegeben
    1.603
    'Gefällt mir' erhalten
    1.728

    Standard

    Michael, da staune ich aber. Aber gut so.

    In den Nachrichten brachten sie gerade, dass Berlin im Mom. noch Windstärke 8-9 hätte. Die Wetterwarnung für uns würde den gesamten Tag noch bestehen bleiben. Ihr seid vermutlich schon durch. Gut so, ich muss morgen in eure Richtung. LG

    Edit: Euch auch schönen Nikolaus.

    Hatte heute Nacht ne mittlere Krise, Sohni nicht da und unterwegs bei dem Wetter. War dann gg. 3 Uhr mal draußen und siehe da, Sohni in seinem Neste und einer seiner neuesten Turnschuh stand vor seiner Türe - fürs Nikolausi - zum Füllen Der Bengel wird 25!
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Partyborn 2010 - Der Paderborner Osterlauf Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 22:23
  2. Der Fußballhasser-Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 19:53
  3. Frage an die Starter des HH-Marathons
    Von diego67 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 16:04
  4. Achtung Bertlich-Starter!!!
    Von runningmanthorsten im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.11.2003, 19:33
  5. Ultimative Bertlich-Starter-Liste!
    Von Bertlich-Män im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 05.11.2003, 20:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •