+ Antworten
Seite 253 von 1295 ErsteErste ... 1532032432502512522532542552562633033537531253 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.301 bis 6.325 von 32372
  1. #6301
    läuft im Mittelfeld Avatar von chillie_
    Im Forum dabei seit
    12.09.2012
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.788
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Det_Isse

    Was da los ist? Aktuell Streß im Job und viele Leute die plötzlich Süßkram ins Büro mitbringen ... ich sag ja immer, nicht meine Disziplin ist das Problem, sondern die Anwesenheit von Süßigkeiten ;-)
    mein Sportblog : Endurange | road - trail - bike

    WK-Planung Run:

    22.03.2015 - 10K - Citylauf Dresden / 12.04.2015 - HM - Obermain Marathon / 03.05.2015 - HM - Weltkulturerbelauf Bamberg / 10.05.2015 - 10,5K - Maisels Fun Run / 20.06.2015 - 36km - Zugspitz Basetrail XL / 27.09.2015 - MRT - Berlin Marathon

    WK-Planung Bike:

    17.05.2015 - 70km - Rund um die Altstadt Nürnberg / 31.05.2015 - 300km - Mecklenburger Seenrunde / 26.07.2015 - 170km - Arber Radmarathon / 02.08.2015 - 165km - Frankenwald Radmarathon

  2. #6302
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    3.194
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    384

    Standard

    Moin,

    also ich habe auch nach abendlichem Training keine Einschlafprobleme, wobei zwischen Lauf und Bettchen auch im Sommer noch minnigens zwei Stunden sind, im Winter eher noch länger.
    Wenn mich was nicht einschlafen lässt, dann die momentane Grübelei, welche Farbe die näxten Laufschuhe haben sollen

    Schnacken beim Laufen - wenn ich dann mal in Begleitung laufe stelle ich doch überdurchschnittliches Mitteilungsbedürfnis an mir fest... das ist normal nicht immer so
    Irgendwann geht es natürlich nicht mehr in zusammenhängenden Sätzen
    Aber lustig beschrieben von wegen keine ganzen Wörter sondern nur noch Silben

    Momentan lese ich mich durch die Seite von BeVegt und dort wird u.a. empfohlen, auf alle Fälle auch schon bei kürzeren Einheiten (so ab 10K) etwas zu trinken mitzunehmen.
    Öööhhmmm... ich hatte ehrlich gesagt noch nie etwas zu trinken mitgenommen, auch nicht wenn es 25K und länger geht...
    Wie haltet Ihr das?

    Und gehen wir hier eigentlich alle "solo" laufen oder läuft auch jemand mit seinem Partner zusammen?

    Und zum Thema Süßkram: ich bin einer der natürlichen Feinde der Haribo Produkte

    Schönen Donnerstag
    Michael

  3. #6303
    läuft im Mittelfeld Avatar von chillie_
    Im Forum dabei seit
    12.09.2012
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.788
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Aktuell nehme ich eigentlich gar nix zu trinken mit. Ich bin bekennendert Vieltrinker (also Wasser ) und hab gar keine Probleme damit. Am Sonntag bin ich 2 Stunden ohne Wasser gelaufen. Wenn ich fertig bin, kippe ich gleich nach.

    Im Sommer hab ich auf den LaLas den Trinkrucksack dabei.

    10K Laufen mit Getränk finde ich etwas affig ... wenn ich 50-60 Minuten unterwegs bin hab ich keinen Durst, nicht mal im Sommer. Grad im Sommer hab ich öfter mal 2 EUR einstecken, wenn ich im Stadtgebiet unterwegs bin, aber benutzt hab ich die bisher nur einmal.
    mein Sportblog : Endurange | road - trail - bike

    WK-Planung Run:

    22.03.2015 - 10K - Citylauf Dresden / 12.04.2015 - HM - Obermain Marathon / 03.05.2015 - HM - Weltkulturerbelauf Bamberg / 10.05.2015 - 10,5K - Maisels Fun Run / 20.06.2015 - 36km - Zugspitz Basetrail XL / 27.09.2015 - MRT - Berlin Marathon

    WK-Planung Bike:

    17.05.2015 - 70km - Rund um die Altstadt Nürnberg / 31.05.2015 - 300km - Mecklenburger Seenrunde / 26.07.2015 - 170km - Arber Radmarathon / 02.08.2015 - 165km - Frankenwald Radmarathon

  4. #6304
    Planloser Irrläufer Avatar von Udoh
    Im Forum dabei seit
    02.11.2012
    Ort
    WI
    Beiträge
    932
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich laufe unter der Woche immer nach Feierabend, nach der Dusche essen wir dann meist gemeinsam, dann hab ich auch entsprechned Hunger und bis zum Schlafen sind doch schon noch ein paar Stunden hin. Da ich unterwegs nie etwas trinke, habe ich danach allerdings ziemlichen Durst, ein Liter Wasser direkt nach dem Lauf und am Abend dann gern noch alkfreies Bier. Am Wochenende laufe ich morgens vor dem Frühstück, das kann manchmal hart sein ist aber besser als danach. Wenn wir dann danach meist etwas später frühstücken, muss ich aufpassen, dass ich meinen dann erhöhten Flüssigkeitsbedarf nicht ausschließlich mit Kaffee fülle, das wird dann nämlich zu viel davon und zuviel Koffein führt bei mir irgendwann zu Kopfweh.

    @det_isse,
    um 7 Uhr hier posten und noch nicht gelaufen sein? Tststs Du bist ja jetzt richtige Langschläferin, nix mehr mit 4:30

    Achja, Süßigkeiten werden vernichtet, wo immer ich sie treffe

  5. #6305
    ... einen Schritt weiter. Avatar von EmHa
    Im Forum dabei seit
    20.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main -Nied
    Beiträge
    454
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bisher bin ich ja erst 18km weit gelaufen. Aber, in der Regel trinke ich nichts. Im Sommer hatte ich eine Bauchtasche mit einer kleinen Wasserflasche dabei. Hatte dann auch getrunken, hätte aber nichts getrunken, wenn ich sie nicht dabei gehabt hätte. Irgendwie blieb der große Durst bisher bei mir aus. Keine Ahnung wie das wird, wenn ich endlich mal die 20 km knacke. Obwohl ich ja unglaublich viel Flüssigkeit verliere, da ich recht schnell und dann auch recht stark schwitze.

    Laufen und schwatzen hatte ich ja in den letzten Monaten. Mit ein paar Nachbarn bin ich ja zwei Mal pro Woche auf ein morgendliches 5-KM-Ründchen aufgebrochen. Bis sich nach und nach zur Winter- und Weihnachtszeit einer nach dem anderen verabschiedet hat. So richtig gebracht hat mir das nichts, außer, dass ich gelernt habe, auch schon morgens um 6 Uhr mal zum Laufen aufzubrechen. Das wird mir sicher in der heißen Jahreszeit helfen. Das Gequatsche bei den morgendlichen Läufen wäre jedenfalls gar kein Grund diese gemeinschaftlichen Läufe weiter zu pflegen. Sind eh nur ein paar sublustige Halbsätze, die da ausgetauscht werden. ;-)

    Hin und wieder mal mit jemanden zu laufen, fände ich schon gut. Na Udo, wie schaut's denn mal aus?

    Ansonsten komme ich noch gut alleine zurecht, d.h., Langeweile ist noch nicht eingezogen. Aber, auch hier muss ich abwarten wie das sich entwickelt, wenn ich die 20 km endlich knacke. Übernächstes Wochenende habe ich mir jedenfalls die 20 km vorgenommen, nachdem ich bis dahin die anderen Distanzen erhöht habe.

    Morgen Abend geht endlich wieder die Kickerei los. Bin mal gespannt, wie sich das in mein jetziges Laufpensum so einsortiert. Morgen habe ich mir eigentlich noch einen Tempolauf vorgenommen. Das wird mit dem Kick am Abend vielleicht etwas viel. Aber den Lauf auf Samstag verschieben, will ich auch nicht, weil ich am Sonntag wieder lange Laufen will. Oder ich lasse den Tempolauf morgen, gebe beim Kicken alles und lauf den langen Lauf schon am Samstag und dafür länger. Dann würde ich ja schon dieses Wochenende in den Club der 20er aufgenommen.
    Mal sehen, ich entscheide das morgen früh spontan.

    Süßigkeiten esse ich immer mal wieder gerne. Gestern Abend musste auch eine Tafel Schokolade dran glauben. Solange das nicht so überhand nimmt, wie in der Weihnachtszeit (da waren es auch schon mal zwei Tafeln am Tag), klappt das auch ganz gut und ich merke am Gewicht nichts. Insofern bin ich da recht entspannt.

    Allen einen süßen Restdonnerstag.
    **************************************** *********************************
    Läufer seit 04/2013 PB offiziell: 5km - 23:54 | 10km - 47:08 | HM - 1:48:59
    **************************************** *********************************
    Angemeldete Läufe:
    1. März 2014 30. Frühjahrslauf Groß-Gerau 10 km Ziel = sub48 | Ergebnis = 47:08
    30. März 2014 Berliner Halbmarathon Ziel = sub 2 Stunden | Ergebnis = 1:54:57
    11. Mai 2014 HM beim Gutenberg Marathon Mainz Ziel = sub 1:53 | Ergebnis = 1:48:59
    25. Mai 2014 Lauf für Mehrsprachigkeit Frankfurt 10 KM Ziel = sub 47 | Ergebnis = DNF
    07. Juni 2014 Schwanheimer Pfingstlauf 10 KM Ziel = sub 50 | Ergebnis = 50:14

  6. #6306
    Planloser Irrläufer Avatar von Udoh
    Im Forum dabei seit
    02.11.2012
    Ort
    WI
    Beiträge
    932
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Den Anfängern sagt man ja, sie sollen so laufen, dass sie sich noch gut unterhalten können, weiß nicht ob damit auch das Stammeln von Silben gemeint war. Meine Frau läuft auch hin und wieder und ein paar mal sind wir auch zusammen gelaufen. Das war als ich noch ganz am Anfang war, sie ist ja schon länger sportlich als ich. Mittlerweile will sie nicht mehr mit, läuft lieber allein weil unsere Geschindigkeit nicht mehr so recht zueinander passt. Es kommt vor, dass wir gleichzeitig loslaufen, aber unterschiedliche Strecken. Ich mag es aber eigentlich auch allein zu sein, da bekomme ich den Kopf richtig gut frei, das hat was Meditatives und mein Tempo mache ich selbst. Diese schwatzhaften Grüppchen überhole ich oft im Park, frag mich oft ob das mehr sozialen wie sportlichen Hintergrund hat.

    Andererseits, so ab und an würde ich ja schon mal jemanden mitnehmen:

    @Martin, sag an wann und wo!
    Ich bin wochentäglich in Eschborn, könnte mal rüber an die Nidda kommen oder ich zeig Dir mal mein Laufrevier am Rhein.

  7. #6307
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.561
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Zitat Zitat von Udoh Beitrag anzeigen
    Den Anfängern sagt man ja, sie sollen so laufen, dass sie sich noch gut unterhalten können,
    Ja, besonders Frauen nehmen diesen Rat oft sehr ernst!
    Ich unterhalte mich nur mit mir selbst, das reicht mir schon völlig.
    Manchmal denke ich, ich sollte ein kleines Diktiergerät mitnehmen, soviele Ideen und To-Dos fallen mir unterwegs ein.

    Zum Trinken:
    Das wird meist überbewertet. Für 1-2 h Laufen braucht man nichts trinken.
    Wenn die das auf der Webseite empfehlen, ist das Blödsinn.
    Die Referenz ist: Tim Noakes "Waterlogged"

    Homo cursor, M50, Bestzeitenjäger 2011-15 (19:11, 39:22, 61:45, 1:29), seitdem Spaßläufer
    "Training ist wie ein Medikament. Wenn ich es überdosiere, habe ich irgendwann auch die Nebenwirkungen." (R. Hambrecht, Kardiologe)

  8. #6308

    Im Forum dabei seit
    12.05.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    400
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Auch von mir mal wieder ein kurzes Lebenszeichen. Ich habe länger nichts geschrieben, da es läuferisch nicht viel zu berichten gibt und ich im Moment wenig Zeit habe , denn leider ist mein Göttergatte zur Zeit im KH. Neben Haushalt, Monsterkind, Job und natürlich laufen geht es nun natürlich auch täglich zum KH. Natürlich ausgerechnet jetzt zickt unser Telefon, Internetleitung und die Heizung rum, so dass ich auch noch Handwerkertermine unterbringen muss. Na ja, auch das geht vorüber.

    In 2 Wochen beginnt mein TP für den DUS Marathon und irgendwie freue ich mich darauf. Letztes Jahr hatte ich noch einen riesigen Bammel vor den LaLas > 25 km, aber diesmal gehe ich da etwas entspannter ran, denn ich habe es ja schließlich schon einmal geschafft.

    Ich nehme eigentlich nie etwas zu trinken mit, außer im Hochsommer bei extrem langen Läufen. Natürlich trinke ich dann vorher etwas und nach dem Lauf auch ziemlich viel. Wenn man immer auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ( in Form von Wasser o.Ä.) achtet, dann kommt der Körper auch mal ohne Nachschub aus. Mich nervt beim Laufen alles was nicht unbedingt mit muss, daher würde mich eine Trinkflasche eher stören.

    Eigentlich laufe ich immer alleine und möchte das auch so beibehalten. Für mich ist das Laufen die einzige Zeit die nur für mich da ist, kein Monsterkind, Göttergatte, Telefon , Haushalt ect. Da ich im Alltag sehr schlecht abschalten kann, da ich ständig irgendetwas tun muss( oder meine tun zu müssen), genieße ich es draußen mit mir alleine zu sein. Bei WK fände ich es allerdings manchmal schön, wenn man ein paar Leute dort kennen würde, denn da fahre ich auch meistens alleine hin.
    Mit meinem Monsterkind war ich jetzt 2 Mal gemeinsam laufen, aber das ist etwas anderes, denn da begleite ich ihn ja nur eine kurze Strecke.

    Viele Grüße Klummi

  9. #6309
    ... einen Schritt weiter. Avatar von EmHa
    Im Forum dabei seit
    20.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main -Nied
    Beiträge
    454
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Udo
    Wie sieht das denn bei dir mit Feierabend aus? Bei mir ist in der Regel abends so ab 17:00 Elterntaxi angesagt.
    Von daher würde es mir am besten am Donnerstag passen oder den LaLa wochenends. Ich komme auch gerne mal an den Rhein.
    In der Mitte, an der Viehweide in Kelkheim, kann man schön hügelig laufen. Das ist auch schön, würde ich aber lieber nur im Hellen machen wollen.
    **************************************** *********************************
    Läufer seit 04/2013 PB offiziell: 5km - 23:54 | 10km - 47:08 | HM - 1:48:59
    **************************************** *********************************
    Angemeldete Läufe:
    1. März 2014 30. Frühjahrslauf Groß-Gerau 10 km Ziel = sub48 | Ergebnis = 47:08
    30. März 2014 Berliner Halbmarathon Ziel = sub 2 Stunden | Ergebnis = 1:54:57
    11. Mai 2014 HM beim Gutenberg Marathon Mainz Ziel = sub 1:53 | Ergebnis = 1:48:59
    25. Mai 2014 Lauf für Mehrsprachigkeit Frankfurt 10 KM Ziel = sub 47 | Ergebnis = DNF
    07. Juni 2014 Schwanheimer Pfingstlauf 10 KM Ziel = sub 50 | Ergebnis = 50:14

  10. #6310
    laufend unterwegs Avatar von lexy
    Im Forum dabei seit
    14.10.2011
    Ort
    Am Wäldchen
    Beiträge
    3.495
    'Gefällt mir' gegeben
    76
    'Gefällt mir' erhalten
    187

    Standard

    Moin,
    also ich kenne das sehr gut mit den Schlafproblemen. In der Regel bin ich, wenn ich wochentags abends laufen bin, um 20 Uhr rum zurück. Um 22 Uhr geht's meistens ab ins Bett. Das einschlafen ist jetzt nicht sodas Problem. Jedoch wache ih kurze Zeit später wieder auf durch ein komisches, störendes Gefühl in den Beinen. Das zieht sich meistens bis zwei oder drei. Dann lässt es nach oder ich bekomme es einfach nicht mehr mit. Kann natürlich auch sein ;-) wenn ich am Tage laufen bin dann hab ich mit derlei Geschichten keine Probleme.
    Zum Thema zusammen laufen..
    Ich laufe größtenteils allein, bin unabhängiger, brauche keine Zeiten einhalten etc. Wenn's sich mal anbietet kommt ein Kumpel mit und begleitet mich ein paar Kilometer. Das Interesse am Laufen als Sport an sich ist einfach nicht da bei den meisten meiner bekannten.
    Heute Abend werd ich mal schauen ob ich 10 km nett verpackt bekomme. So in 5:10 wäre toll. Aber die Dunkelheit, das Wetter und der X-Factor werden sich mir entgegen stemmen 😬.

    Gruß Alex

  11. #6311
    Planloser Irrläufer Avatar von Udoh
    Im Forum dabei seit
    02.11.2012
    Ort
    WI
    Beiträge
    932
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Martin
    Geht eigentlich alles. Vielleicht aber besser wenn wir das am Telefon besprechen.

  12. #6312
    Avatar von Finny
    Im Forum dabei seit
    01.08.2011
    Beiträge
    948
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Liebe Starter/-innen,

    auch von mir wieder ein paar Zeilen.

    Hab noch ein paar Dinge nachzuholen ;-)

    Schuhe:
    Ich habe im Wechsel vier Paar in regelmässigem Gebrauch. Mit meinem Geläuf habe ich mich auf Asics Gel XY geeinigt. Ausreichend Dämpfung, gibbet auch in schwarz und sind einfach nur bequem.
    Drei weitere Paare stehen fast nur zur Deko rum - 2 x Mizuno Wave Inspire (irgendwie doch meist zu hart, aber auch gut zum schnellen Laufen) sowie der Gel Trabuco für ganz harte Winterzeiten.

    Reden ./. Laufen:
    Das sehe ich wie viele hier: alleine laufen ist das Größte, denn dann hat meine seine Ruhe, den eigenen Takt und keine Ablenkung
    Wenn ich mal Ablenkung haben möchte (mitunter auch im Wettkampf) laufe ich aber auch schonmal schwatzend in Gesellschaft. Wobei mir das mit dem reden in ganzen Sätzen aufgrund von Geschwindigkeit eigentlich im WK kaum möglich ist. Habe ich bisher nur bei WK im Training ohne große Zeitziele erlebt.

    Trinken:
    Nehme ich inzwischen nur noch bei Läufen von über zwei Stunden mit, in einer Gürtelflasche. Toll und bequem finde ich das nicht, aber meine bisher einzigen Läufe von dieser Dimension erfolgten im letzten Sommer, da war es mitunter aufgrund des Sonnenstandes schon angebracht und diente auch dem Test für den Ernstfall.

    Süßes:
    Ja bitte gern, und möglichst oft. Für Kuchen, Kekse und Eis lass ich alles stehen und liegen, gegen Chips und dergleichen bin ich immun. Haribo oder reine Schoki sind Notlösungen wenn sonst nichts da ist.

    Nüchternläufe:
    Mag ich am liebsten. Natürlich nur mit entsprechender Grundlage vom Vorabend :-) Da ich auch im lauffreien Alltag erst nach ein paar Stunden wachsein frühstücke ist es für mich einfach optimal, auch den morgendlichen Lauf nüchtern zu machen. Laufe ich abends oder nachmittags vesuche ich, die letzte nennenswerte Mahlzeit etwa zwei Stunden vor dem Lauf unterzubringen. Und danach dann ggf. nachzufüllen.

    Jetzt aber auch noch ein bißchen was Persönliches:

    @ Klummi:
    alles Gute für Dich bei den etwas schwierigen Umständen daheim! Ich hoffe, Ihr seid bald wieder in voller Besetzung und Dein Mann weilt wieder gesund an Deiner Seite!

    @ Turbito:
    Ich kann Dich verstehen hinsichtlich des Problems LaLa/WK-Zeit 10er/HM-Debut.
    Du bist nun schon so weit gekommen in der Vorbereitung, dass es schade wäre, es nicht drauf ankommen zu lassen. Auch würdest Du Dir mit dem extrem langsamen Laufen sicher Deine 10er Zeit etwas vermiesen. Aber nichts desto trotz ist es bestimmt kein Problem, wenn Du es bei 17-19 km belässt und die restlichen km dann auf Lücke läufst. Oder vielleicht nicht jede Woche einen LaLa? Ist ja noch ein Weilchen hin bis zum HM. Es sei denn, Du willst den HM unbedingt in annähernd Deiner 10er WK-Zeit laufen. Wie dem auch sei: viel Erfolg weiterhin!!!

    @ chille:
    Deine Erfahrung mit den Schwierigkeiten ab der Dimension von 50 WKM + teile ich ja aus dem letzten Jahr. Ich hoffe, Dir gelingt es passend zu Deinem Marathondebut nach dem Steffny-Plan besser. Ich glaube, die Pläne sind für unser Niveau schon zu echt ok, wenn man mit einer soliden 45 WKM-Basis vorgebaut hat. Auch Deine Vorstellung von den geplanten Test-WK macht Sinn. Ich fand anfänglich den Gedanken an zwei 10er WK innerhalb des 10-Wochen-Plans merkwürdig und habe das damals etwas abgeändert. Da Du jedoch schneller unterwegs bist als ich wirst Du von diesem zusätzliche Tempotraining im WK sicher profitieren. Auch Dir viel Erfolg beim Plan-Abarbeiten!

    @det_isse;
    wenn Du nun bald auch noch blitzschnell wirst wegen des Vereintrainings, dann kann Berlin sich aber warm anziehen. Nur gut, dass Du fast immer läufst, wenn die anderen noch schlafen :-)

    Bei mir ist gerade die etwas ruhigere Woche angesagt. Heute 8km GA 2 und morgen Nachmittag gibt es dann was Halblanges.
    Auf den Lauf im Hellen freue ich mich schon sehr!

    Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Abend und schnellen Freitag!

    LG,
    Finny

  13. #6313
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    3.194
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    384

    Standard

    Na Ihr lonesome runners,

    schönes Paradoxon

    Meine Frage zielte weniger darauf ab, ob Ihr generell mit jemandem zusammen lauft, sondern eher ob Eurer Lebenspartern mitrennt
    Meine Frau läuft nicht (mehr), sie hat es mal zaghaft angefangen und könnte es heutzutage von der Belastung her nicht mehr.
    Meine beiden Tennie-Töchter haben es nach ein paar Läufchen im Herbst gaaaanz schnell wieder sein gelassen
    Ich laufe meist allein und finde das auch OK - kann dabei prima nachdenken abschalten oder auch mal alles um mich herum vergessen.
    Wenn ich dann mal mit jemand anderen unterwegs bin, finde es das schon von daher toll weil es eben recht selten der Fall ist.

    Grad habe ich >>klick<< gemacht und mir zwei Paar NB 890v3 bestellt - mal sehn welche Größe passt und vor allem wie die sich laufen.

    Gruß
    Michael

  14. #6314
    läuft im Mittelfeld Avatar von chillie_
    Im Forum dabei seit
    12.09.2012
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.788
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Nee meine Frau läuft nicht, hat es 2x probiert und keinen Gefallen dran gefunden. "Dank" ausreichend chronischen Erkrankungen kann ich das gut verstehen. Allerdings hab ich sie mit so einem Aktivity Tracker zu Weihnachten kräftig angesteckt und so spaziert/wandert sie jetzt deutlich mehr.

    Ein Schlafproblem habe ich übrigens gar nicht, bei mir ist das späte laufen ja absolut normal. Ich laufe meist um 20 Uhr los und bin dann geduscht fertig auf der Couch gegen 22:00 Uhr. Wenn es anstrengend war gehe ich gleich in die Koje, sonst treibe ich mich noch ne Stunde rum.
    Glücklicherweise komme ich mit 6-7 Stunden Schlaf prima aus (selbst bei Belastung).
    Ob ich aufgeputscht bin oder müde hängt nicht mal zwangsläufig mit der Trainingseinheit zusammen - sondern eher mit der ganzen Tages Belastung.

    Immerhin muss man als Arbeitnehmer auch sehen, dass keiner von uns wirklich einen "Regenerationstag" hat, nur weil er nicht läuft.
    mein Sportblog : Endurange | road - trail - bike

    WK-Planung Run:

    22.03.2015 - 10K - Citylauf Dresden / 12.04.2015 - HM - Obermain Marathon / 03.05.2015 - HM - Weltkulturerbelauf Bamberg / 10.05.2015 - 10,5K - Maisels Fun Run / 20.06.2015 - 36km - Zugspitz Basetrail XL / 27.09.2015 - MRT - Berlin Marathon

    WK-Planung Bike:

    17.05.2015 - 70km - Rund um die Altstadt Nürnberg / 31.05.2015 - 300km - Mecklenburger Seenrunde / 26.07.2015 - 170km - Arber Radmarathon / 02.08.2015 - 165km - Frankenwald Radmarathon

  15. #6315

    Im Forum dabei seit
    02.05.2010
    Beiträge
    154
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Huhu zusammen,

    mann mann, das sind ja ne Menge Themen hier ;)

    Also Schlafprobleme durch Sport am Abend habe ich nicht, die kommen höchstens durch irgendwelches Zeug, was einem vom Tag noch so durch den Kopp geht. Da hilft mir das Laufen eher dabei das etwas vorher zu verarbeiten.

    Ich laufe eigentlich auch immer alleine und das ist auch ok so . Was zu trinken wird bei mir so bei 2h Laufzeit notwendig, an diese Grenze bin ich aber in meinem bisherigen Läuferleben nur sehr selten rangelaufen. Ich hab so einen leichten Gurt, in dem ich eine Trinkflasche mitnehmen kann, nervt aber. Ich hab mir schon überlegt, für den Fall irgendwo eine nette 5 km Runde zu finden, so dass man die Flasche stehen lassen kann und immer wieder dran vorbeiläuft. Aber naja bis dahin gehts noch ne Weile.

    Denn mal frohen Arbeitswochenendspurt, Samstag startet die Boot in Düsseldorf, mal gucken vielleicht düs ich da mal spontan vorbei...
    Olli

  16. #6316
    Avatar von Finny
    Im Forum dabei seit
    01.08.2011
    Beiträge
    948
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelB Beitrag anzeigen

    Meine Frage zielte weniger darauf ab, ob Ihr generell mit jemandem zusammen lauft, sondern eher ob Eurer Lebenspartern mitrennt
    Mein Mann läuft nicht mit. Vor Jahren, bei einem gemeinsamen "Joggingversuch" stellte sich schnell heraus, dass unsere Vorstellungen von sportlichen Aktivitäten nicht gleichgelagert sind. Er braucht morgens Anlaufzeit und ich mag am liebsten schnell los.
    Auch missfällt ihm die Vorstellung von relativen fixen Trainingsrhythmen, so wie ich sie praktiziere. Somit blieb es dabei: ich laufe ohne bessere Hälfte.
    Wir haben da eine feine Abmachung: solange ich noch laufe, kann er ruhig Ressis schieben ;-)

    LG, Finny

  17. #6317
    Avatar von Finny
    Im Forum dabei seit
    01.08.2011
    Beiträge
    948
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Zitat Zitat von Olli_H Beitrag anzeigen

    Samstag startet die Boot in Düsseldorf, mal gucken vielleicht düs ich da mal spontan vorbei...
    Was treibt Dich zu Boot? Bin früher jedes Jahr dorthin, mit meinem segelbegeisterten Vater. Fand es allein zum Rumgucken schon interessant.

    LG,
    Finny

  18. #6318

    Im Forum dabei seit
    02.05.2010
    Beiträge
    154
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bei mir ist's das Windsurfen. Ich hab so mit 15 - 18 jede freie Minute auf dem Wasser verbracht, dann laaaaaange Pause und seit 2 Jahren wieder infiziert. Alles andere was sich so übers Wasser bewegt und da auf der Messe rumsteht interessiere ich mich natürlich auch, aber für die meisten Spielzeuge da fehlt mir irgendwie das Kleingeld :o)

    Grüssle
    Olli

  19. #6319
    Avatar von Finny
    Im Forum dabei seit
    01.08.2011
    Beiträge
    948
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Na dann hab mal viel Spaß und lass Dich gut unterhalten in den heiligen Messehallen ;-)

    LG,
    Finny

  20. #6320

    Im Forum dabei seit
    12.05.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    400
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mein Göttergatte läuft auch nicht. Seine sportlichen Aktivitäten beschränken sich auf einmal pro Woche Badminton spielen und viele , viele gute Vorsätze mehr Sport zu machen. Mein Monsterkind hat im Moment Lust zu laufen, also begleite ich ihn ein paar km, damit er nicht zu schnell losrennt und nach 1 km zusammenbricht. Die Phase ist aber bestimmt bald wieder vorbei , dann möchte er wahrscheinlich boxen, surfen, Drachenfliegen ...

    LG Klummi

  21. #6321
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.709
    'Gefällt mir' erhalten
    1.863

    Standard

    Hello Starter,

    aus mir wird doch noch ne Sportskanone - also irgendwann mal.

    Gestern wieder im Verein, 7 x 800 m mit 400 m Trab. Hier meine vom Trainer gemessene Zeit:

    4:04, 4:12; 4:17, 4:22, 4:27, 4:36, 4:32

    Bloß gut, dass es gestern schüttete, so kochte ich bei den IV nicht gar. Himmel, war das anstrengend. Ich schätze mal, wieder nicht so prickelnd.

    Der Trainer meinte gestern, mein Laufstil wäre sehr schlecht und hierbei müssen wir unbedingt was machen. Jep, deshalb isse da. Ein "Licht am Ende des Tunnels" ließe sich bei mir nicht erkennen, war dann auch noch eine Aussage bei ihm, hält aber an mir fest. Halt immer das Positive mitnehmen.

    Bin nun also für den 26.1. zum HM-Test WK angemeldet. Der Trainer meinte, er würde mich gern am 16.3. beim 10er BBM Falkensee/Spandau sehen und dann käme bereits der 30.3. mit dem Vattenfall HM. Kommt mir das nur so vor oder habe ich viele WKs? Turbito, kannste das noch toppen?

    Gestern habe ich meine Sammel-Anmeldung für die SCC WKs fertig gemacht und wie ich faxen will, sehe ich, dass noch mein Kreuzchen beim BM fehlte ... Nein, habe es noch mitbekommen. Das wärs gewesen.

    Nun muss ich die Füßchen bis Sonntag still halten. Trainingsfrei und Sonntag nur ein 10er. Bekam wieder den Hinweis, von meinen WKM herunter zu kommen. Ich halte mich ja dran und bin artig ... Schlafen konnte ich auch wieder nicht, bin leicht fertig und völlig gerädert aufgestanden.

    So, noch die Themen hier abgewickelt, ein wenig komprimiert:
    Mit Süßkram kann man mich im Mom. jagen, bin konsequent in der Reduktion des Gewichtes. Vorräte von den Dickmachern sind noch vorhanden, mindestens für das kommende Weihnachten, zuhause und auch im Büro. Ich laufe frühs immer nüchtern, trinke aber sehr viel - vor den Läufen. Wenn der Verein winkt, esse ich das letzte Mal ca. 5 h zuvor. Laufe am liebsten alleine und kann mich da ganz meinen Gedanken hingeben, bin aber wohl gerade in der Abgewöhnungsphase ... Mein Mann läuft nicht mit - unterstützt mich aber nach seinen Kräften und tappelt zu fast jeden Event/WK mit. Er schwimmt 2x pro Woche, in Bonn und Berlin. Hoffe ich hab nix vergessen.

    Liebe Klummi, deinem Mann beste Genesung und die Hoffnung, dass es ihm bald besser geht.

    Allen ein schönes WE und LG
    Zuletzt überarbeitet von Isse (17.01.2014 um 06:53 Uhr)
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  22. #6322
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.442
    'Gefällt mir' gegeben
    177
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard

    3 WKs in 3 Monaten - eine gute Quote m. E.

    Aber warum willst du die Umfänge senken? Fühlst du dich ansonsten damit überlastet?
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  23. #6323
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.709
    'Gefällt mir' erhalten
    1.863

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    3 WKs in 3 Monaten - eine gute Quote m. E.

    Aber warum willst du die Umfänge senken? Fühlst du dich ansonsten damit überlastet?
    Hi D-Bus,

    die nächsten WKs sind nicht so freiwillig. Ich sehe jedoch zur Leistungsbestimmung ein, dass diese notwendig sind und werde daher mein bestes geben.

    Zu den Umfängen:
    Meinst du die Umfänge an WKM oder einzelnen Läufen?
    Ich habe in letzter Zeit zunehmend gelesen , dass wohl die WKM zuviel sind und somit keine Leistungssteigerung in der Schnelligkeit erreicht werden kann. Sowohl hier im Faden, auch vom Trainer und letztendlich denke ich dies auch bei dir gelesen zu haben?

    Ich fühle mich nur kurzzeitig ausgelaugt nach den intensiven Einheiten von IV. Aber bereits am nächsten Morgen ist alles vergessen. Da schafft mich mehr der Schlafmangel nach den abendlichen Sporteinheiten.

    Ich habe mir soeben mal den Plan durchgerechnet. Wenn jetzt nicht gravierende Fehler im Rechnen drin sind, betragen die WKM in den nächsten 6 Wochen wie folgt:

    ca. 50/70/55/~80/60/~60-65 WKM

    Hinsichtlich des DUS-M am 27.4. und der Lalas wird angepasst werden, so die Absprache. Dies erfolgt noch, theoretisch in Kürze. Wohl 8 LaLas sieht zumindest der Trainer vor dem M. Wobei ich nicht weiß, was ER unter LaLas versteht. Der längste Lauf in den nächsten 6 Wochen wäre ohne Anpassung lt. Plan 2x 21 km. Im Schnitt 5 TE pro Woche bleiben erhalten.

    Ehrlich gesagt bin ich verunsichert. Will einerseits den Plan durchziehen noch dazu, weil explizit vom Trainer auf Reduzierung bei mir hingewiesen wird. Andererseits finde ich die Umfänge recht human. Ich wollte dem neuen Wege eine Chance geben und mich nach dem Plan richten.

    Wie beurteilst du die Situation? LG
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  24. #6324
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.442
    'Gefällt mir' gegeben
    177
    'Gefällt mir' erhalten
    1.916

    Standard

    Zitat Zitat von Det_isse Beitrag anzeigen
    Zu den Umfängen:
    Meinst du die Umfänge an WKM oder einzelnen Läufen?
    Ich habe in letzter Zeit zunehmend gelesen , dass wohl die WKM zuviel sind und somit keine Leistungssteigerung in der Schnelligkeit erreicht werden kann. Sowohl hier im Faden, auch vom Trainer und letztendlich denke ich dies auch bei dir gelesen zu haben?
    Ich meinte die Wochenkm. Viel hilft viel, da sind sich eigentlich alle einig. Bei mir kann man das Gegenteil nicht lesen; mir wurde allerdings gesagt, ich sollte eine Saison lang mehr Wert auf a) richtig kurze Tempoeinheiten legen (z. B. 8x 400 voll statt 15 km TDL) und b) auf kürzere Wettkämpfe (5k - HM).

    Spaßigerweise lief grade eine Diskussion auf letsrun, ob 100 Meilen (161 km) pro Woche und mittelmäßige Q-Einheiten besser oder schlechter als 80 Meilen (129 km) pro Woche und bessere Q-Einheiten sind. Vorherrschender Tenor war, dass auf Dauer die 100 Meilen vorzuziehen sind, auch wenn man dann a) schlechtere Q-Einheiten abliefert und b) während dieser 100 M-Wochen auch evtl. schlechtere WKs läuft. Denn nach drei Wochen Taper würde es sich dann richtig auszahlen.

    Sowas habe ich noch nicht ausprobieren können, aber schau mal bei Bannett rein: der sieht inzwischen 140 km als Regenerationswoche an, und wird so laufend schneller.

    Zitat Zitat von Det_isse Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt bin ich verunsichert. Will einerseits den Plan durchziehen noch dazu, weil explizit vom Trainer auf Reduzierung bei mir hingewiesen wird. Andererseits finde ich die Umfänge recht human. Ich wollte dem neuen Wege eine Chance geben und mich nach dem Plan richten.

    Wie beurteilst du die Situation? LG
    Bisher unentschieden. Richtig ist natürlich, dass man ab einem bestimmten Umfang keine ordentlichen Q-Einheiten abliefern kann, aber ob das in deinem Fall unter 70 km/Woche liegt? Schau noch mal bei Bannett rein...

    Wenn du bald die Tempoeinheiten deutlich schneller als im vergangenen Herbst laufen kannst, dann hat der Trainer recht. Gib ihm sechs Wochen, und dann vergleich mal deine Kerneinheiten und Wettkämpfe.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  25. #6325
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    9.942
    'Gefällt mir' gegeben
    1.709
    'Gefällt mir' erhalten
    1.863

    Standard

    Uii, ging ja schnell. Danke für deine Einschätzung.

    Bannett macht mir langsam Angst. Ich lese ihn, natürlich. Und wenn mich nicht alles täuscht, hatten wir mal den 10er zusammen beim WK im Verein von CarstenS. Da flog er auch schon vorbei an mir, eigentlich wie jeder

    Bannett, ich freue mich auf dich, bald kannste mich wieder überrunden

    Die nächsten Wochen werden nicht unbedingt aussagefähig sein, so ich ja in Vorbereitung auf den M die LaLas erhöhe. Die kommen somit wieder oben rauf und damit erhöhen sich zwangsläufig die WKM. Aber schauen wir mal. Viel schlimmer kanns wohl nicht mehr werden.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 18 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 16)

  1. ruca

Ähnliche Themen

  1. Partyborn 2010 - Der Paderborner Osterlauf Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 22:23
  2. Der Fußballhasser-Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 19:53
  3. Frage an die Starter des HH-Marathons
    Von diego67 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 16:04
  4. Achtung Bertlich-Starter!!!
    Von runningmanthorsten im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.11.2003, 19:33
  5. Ultimative Bertlich-Starter-Liste!
    Von Bertlich-Män im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 05.11.2003, 20:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •