+ Antworten
Seite 5 von 1298 ErsteErste ... 234567815551055051005 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 32428
  1. #101

    Im Forum dabei seit
    08.06.2011
    Beiträge
    119
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Auf gerader Strecke ist das Gewicht des Fahrrad - zumindest bei deinen Ambitionen - ziemlich egal. Bergauf spielt das Systemgewicht - also Rad plus Fahrer/-in - eine große Rolle. Meistens kann man beim Fahrer erheblich günstiger Gewicht einsparen.

    Das gerine Gewicht merkst du in der Ebene in erster Linie bei der Beschleunigung.
    Wenn ich jetzt ein Rennrad mit einem Hollandrad vergleiche, spielt vor allem die flachere Sitzposition und der daraus resultierende niedrigere Luftwiderstand eine Rolle. Als Anhaltspunkt: Bei mir macht bereits der Wechsel von Oberlenker zu Unterlenker bei Tempo 30 Oberlenker und normalen Verhältnissen bis zu 1,5kmh Geschwindigkeitsvorteil bei gefühlt gleicher Belastung aus. Alles natürlich subjektiv, aber ich habs mal ausgiebig getestet.
    Der Sprung von einem Hollandrad oder Ähnlichem dürfte noch deutlich größer sein.

    Übrigens ist für mich ein Rennrad absolut alltagstauglich. Ich habe gar kein anderes Rad und nutze mein altes Rennrad zum Einkaufen etc. in der Stadt.

    Wenn man es nicht übetreibt, sollte 1 Tag Radfahren keine Nachteile bringen. Nach einer harten Tour am Vortag merkt man die Oberschenkel aber auf jeden Fall beim Laufen am nächsten Tag.

  2. #102
    ... das ist doch kein Name für eine Katze! Avatar von Fliegenpilzmann
    Im Forum dabei seit
    14.03.2009
    Beiträge
    2.030
    Blog Entries
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    [QUOTE=Lauf-Mutti;1311702]
    Oder hast Du Dir den Plan auf Deine Bedürfnisse angepasst und umgeschrieben?c
    Nein, ich benutze das Buch:

    Runner's World: Lauftraining mit System: Weniger laufen - schneller werden. Mit Crosstraining. Trainingseinheiten 5km bis Marathon: Amazon.de: Bill Pierce, Scott Murr, Ray Moss: Bücher

    Das ist das Original und ausführlicher, mit mehr Plänen.

    Je nachdem, wie intensiv ich gefahren bin, merke ich das Radeln schon in den Oberschenkeln, was beim Laufen wiederum stört.
    Das sind aber trotzdem andere Muskelgruppen als beim Laufen, die dir dann weh tun.

    Schwimmen und Rudern sind auch als Crosseinheiten erlaubt.
    Zuletzt überarbeitet von Fliegenpilzmann (14.06.2011 um 11:55 Uhr)
    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion


  3. #103
    Rasierte Beine Avatar von Radfahrer
    Im Forum dabei seit
    09.04.2011
    Beiträge
    179
    Blog Entries
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Sausebraus Beitrag anzeigen
    Nebenbei: Wenn man so ein sauteures leichtes Fahrrad mit einem Cityrad vergleicht - fährt es sich dann wirklich leichter? Oder mach es gar nicht so viel aus?
    Ich hätte nämlich gerne mal die "eierlegende Wollmilchsau" - also ein alltagstaugliches Fahrrad, auf dem ich relativ aufrecht sitze und das so gut wie ncihts wiegt
    Ach ja - Wald-und Feldwege muss es aushalten können.
    Kennt jemand so etwas?
    1) Der größten Widerstand den man (in der Ebene) überwinden muss, ist der aerodynamische Widerstand. Den kann man (auch) durch Maßnahmen am Bike verkleinern, aber der Fahrer, bzw. die Haltung auf dem Bike macht am meisten aus. Es gilt, die Stirnfläche möglichst kein zu halten.
    Danach kommt der Rollwiderstand. Reifen mit 23-25 mm ohne Profil rollen am leichtesten. Je breiter der Reifen und je mehr Profil, desto größer der Widerstand. Auch der Luftdruck spielt eine große Rolle. Ein "normaler" Reifen am Citybike sollte immer mit dem max. zulässigen Druck gefahren werden (Angabe auf der Reifenflanke)
    Dann erst kommen Reibungswiderstände (z.B. Lager, Kette etc.). Wenn man natürlich ne alte verrostete Gurke hat, kann der Reibungswiderstand auch schon mal eine größere Rolle spielen
    2) Gewicht macht (im wesentlichen) nur bergauf und bei der Beschleunigung was aus. Bis auf die Laufradgewichte (Beschleunigung), ist auch immer das "Systemgewicht" ausschlaggebend. Heißt: Rad+Fahrer+Zubehör/Gepäck. Wenn du also 80 kg wiegst und dein Bike 20 kg, haben wir ein Systemgewicht von 100 kg. Reduzieren wir das Radgewicht um 1 kg, sparen wir nur 1% Systemgewicht. Das ist fast unmerklich.
    3) Was empfindest du als "leicht"? Ein "Citybike" kann gut 20 kg wiegen, da wäre ein StVo ausgestattetes Bike mit 12 kg ja schon leicht. -> gibt es, bei Bedarf schicke ich dir gerne Links. (Budget sollte in dem Fall ca. 2.000 sein oder drüber)
    RR gelten i.d.R. unter 7 kg als mäßig leicht. Unter 5 kg sind noch voll fahrbar machbar (wird dann deutlich > 10.000 € kosten)

  4. #104
    SAM
    Im Forum dabei seit
    12.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    66
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    geringes Gewicht beim Rad ist auch toll, wenn man es eine Treppe tragen muss (S-Bahn, U-Bahn, Keller). Meins hat 11 kg

    Wenn Du auch Feld- und Waldwege fährst, sind schmale Rennradreifen wahrscheinlich eher weniger geeignet. Ich fahre ja überwiegend Stadt und da sind die schmalen Reifen meines Fitnessbikes okay und - wie Johannisbär schon sagte - absolut alltagstauglich! Nutze größtenteils das Rad auch als Transportmittel. Finde es dabei schön, wenn ich sinnlose Zeit wie Arbeitsweg mit Sport und Tätigkeit verbringen kann! Ab und zu fahre ich aber auch mal lange, schnelle Touren und dann brenen die Oberschenkel schön!

    Vielleicht fähre ein sog. Crossbike für Dich richtig. Aber wenn Du auf das aufrechte Sitzen großen Wert legts, bleibst Du wohl beim City-Rad! Ich finde ja gerade die tiefe Lenkerposition gut, weil ich beim aufrechten Sitzen Rücken kriege.

    @Fliegenpilzmann: Rätsel gelöst! Der Plan klingt aber interessant, gerade weil er mal von der Norm etwas abweicht und andere Gedanken in das Training einfliessen lässt. Habe auch mal mit leichtem Fahrtspiel angefangen, weil ich mein Tempo verbessern wollte. Habe das gleich am nächsten Tag in den Schenkelinnenseiten gemerkt...
    Keep on running - Keep smiling

  5. #105

  6. #106
    Kurze Beine müssen schneller laufen
    Im Forum dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Johannisbär
    Leider wohne ich in einer Gegend, in der es rauf und runter geht. Es ist zwar nicht mit dem Sauerland zu vergleichen, aber nicht für umsonst nennt man die Gegend hier "Rekener Schweiz". Es sind auch gerade die Steigungen, die mir zu schaffen machen.

    Ich habe mal nachgewogen - mein Fahrrad wiegt 19kg (heul). OK - bei mir selber könnte ich vielleicht noch 3kg einsparen (wiege 53kg bei enormen 1,58cm).

    Die Sitzposition ist also wichtig. Ist einleuchtend, schließlich stelle ich mich bei starken Steigungen auf die Pedalen, um den Hügel zu schaffen.
    Also auf einem Rennrad könnte ich nicht lange sitzen, da ich dann Rückenschmerzen bekäme. Ich hatte mal so ein tolles Motorrad, auf dem man in Rennposition saß ((Fireblade 400RR - Modell für kleine Japaner ), das musste ich aus genau diesem Grund verkaufen Es müsste also ein Zwischending sein...

    Naja - ich will ja meine Kondition verbessern und nicht Fahrrad-km machen. Dann sollte es wohl egal sein, wie schwer das Rad ist. Es macht nur weniger Spaß.

    Sausebraus

  7. #107
    Kurze Beine müssen schneller laufen
    Im Forum dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Radfahrer
    Werde den Link gleich mal ausprobieren. Aber wenn ich die Preise, die du nennst so höre - tja, es sieht so aus, als müsste wohl eher ICH abspecken, als mein Fahrrad
    Auch 2000 Eur habe ich nicht mal eben übrig (es sei denn, ich lasse das mit dem Hochzeitsgeschenk für meinen Sohn im Oktober sein ).
    Allerdings gibt es bestimmt auch ordentliche Gebrauchte zu lkaufen.

    @Lauf-Mutti
    Dein Fahrrad wiegt nur 11kg Das wären ja 9kg Unterscheid zu meinem .Ist es ein Rennrad? War es auch so schrecklich teuer? (indiskret gefragt )
    Crossbikes? Werde ich mir mal ansehen.
    Ich muss nicht unbedingt ganz so gerade sitzen, wie auf dem Cityrad, jedoch ganz krumm geht nicht.

    Sausebraus

  8. #108
    Rasierte Beine Avatar von Radfahrer
    Im Forum dabei seit
    09.04.2011
    Beiträge
    179
    Blog Entries
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Sausebraus Beitrag anzeigen
    Allerdings gibt es bestimmt auch ordentliche Gebrauchte zu lkaufen.
    Gibt es. Aber bei dem, was ich bei dir so zwischen den Zeilen rauslese, würde ich dir empfehlen einfach so weiterzumachen wie bisher.
    Du willst kein Radfahrer werden sondern nutzt das nur als Ausgleich. Da isses eh egal wie schnell du unterwegs bist.
    Spar dein Geld und fahr die Hügel einfach ein bisschen langsamer hoch

  9. #109
    SAM
    Im Forum dabei seit
    12.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    66
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also mein Rad hat 500,-€ gekostet. Neu, aber ein Vorvorjahresmodell. Läuft unter dem Namen "Fitnessbike" glaube ich. Sozusagen ein Mountainbike mit schmalen Reifen (aber breiter als rennradreifen) und einem etwas leichteren Rahmen und ohne Federung!

    Also ich finde schon, dass ordentliches Material den Spass am Rad fahren deutlich steigert...ich fahre zwar täglich nur einige Kilometer (ein paar mehr, als ich laufe...), aber wenn ich mir überlege, mich auf der Strecke mit einem City- oder sogar Hollandrad abzurackern....nee, da würde mir der Spass vergehen und ich würde das Rad eher stehen lassen. Vor allem eine ordentliche Schaltung brauche ich. Obwohl: Immer im 2. Gang den Berg hoch, trainiert wahrscheinlich ungemein!!

    Vorher bin ich Mountainbike gefahren, aber eher aus modischen Gründen. In Berlin hats wenig Berge, wird nur noch im Urlaub in Österreich genutzt!!! Dann hatte ich so ein Crossbike-Verschnitt - das hat so 350,- € bei einem großen Zweiradhändler gekostet. Und jetzt bin ich glücklich mit meinem "Fitnessrad"...Es gibt schon ordentliche Räder, die um die 500,- € zu haben sind. Die sind wahrscheinlich nicht für ambitionierte Radler und Wettkämpfe geeignet, aber sehr wohl, um das tägliche Fahren angenehmer zu gestalten.

    Wie kriegst Du denn 19 kg Treppen hoch???? Armtraining?

    das wird ja richtig zum Crossoverthread hier....Kann noch thematisch was zum Yoga beisteuern
    Keep on running - Keep smiling

  10. #110
    Rasierte Beine Avatar von Radfahrer
    Im Forum dabei seit
    09.04.2011
    Beiträge
    179
    Blog Entries
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mal back on topic: Welcher Nick verbirgt sich eigentlich hinter andrea-g mit der ich gerade beim km spiel um die Wette laufe?

  11. #111

    Im Forum dabei seit
    08.06.2011
    Beiträge
    119
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Sausebraus:
    Ich würd jetzt auch nicht direkt ein neues Rad kaufen. Es sei denn, dass du eh ein neues haben möchtest. Gebrauchte Räder gibts richtig gute, wenn man ordentlich sucht.f
    Bei deiner Größe würde ein 28er Rennrad wahrscheinlich sogar ausscheiden. Ich hab mit meinen 1,70 schon ein Problem, dass mein 50er Rennrad keine komplette Beinfreiheit bietet. D.h. ich muss beim Einlenken aufpassen, dass ich nicht mit den Füßen an das Vorderrad komme.

  12. #112
    Kurze Beine müssen schneller laufen
    Im Forum dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Lauf-Mutti Beitrag anzeigen

    Wie kriegst Du denn 19 kg Treppen hoch???? Armtraining?:
    Enkelkinder-Stemmen!
    Jeden Tag 10-12kg ständig hoch und runter heben, rumschleppen und unter den Arm klemmen macht dicke Arme! Im Ernst - Armtraining brauche ich nicht. Kann mehr heben, als man mir zutraut.

    500 Eur für ein Rad wäre machbar. Und ja - es würde mir sicher mehr Spaß machen, wenn es leichter wäre. Habe auch nur 3 Gänge.

    @Johannisbär
    Ich kann nur 26er Rad fahren. Selbst da komme ich kaum mit den Füßen auf den Boden. Beim Motorradfahren gab es Schuhe mit integrierter Sohlenerhöhung

    Sausebraus

  13. #113
    ... das ist doch kein Name für eine Katze! Avatar von Fliegenpilzmann
    Im Forum dabei seit
    14.03.2009
    Beiträge
    2.030
    Blog Entries
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Lauf-Mutti Beitrag anzeigen
    ....Kann noch thematisch was zum Yoga beisteuern
    Ja, mach mal. Ich war auch jahrelang Yoga-Fan. Bin aber etwas weg davon, da nach heutigem Erkenntnisstand einige Übungen kontraproduktiv sind. Ich mache jetzt kein direktes Yoga mehr bis auf den Sonnengruß und Katze-Hund-Zyklus. Allerdings gibt es immer noch Übungen, die aus dem Yoga kommen oder daran angelehnt sind. Nur die Schädlichen lasse ich weg.
    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion


  14. #114
    Avatar von He.ute
    Im Forum dabei seit
    01.06.2011
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Beim Yoga kann ich auch noch etwas beitragen *gg*, aber in letzter Zeit übe ich nur noch selten. Wenn liegt mehr eher die dynamische Variante aus dem Kundalini-Bereich. Das passt besser um den niedrigen Blutdruck zu pushen. Genau dabei hilft mir auch das morgendliche Laufen. Nur unter der Woche wäre mir dann halb 6 aufstehen doch zu früh.
    Bei einigen Nicks im Km-Spiel fehlt mir auch das Gegenstück hier im Thema, oder hab ich die Teilnehmer schlicht überlesen?
    Grüße von Heike
    ________________________________________ __________________________________
    Blutige Wieder-Anfängerin - seit 02.06.11

  15. #115
    Rasierte Beine Avatar von Radfahrer
    Im Forum dabei seit
    09.04.2011
    Beiträge
    179
    Blog Entries
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von He.ute Beitrag anzeigen
    Beim Yoga kann ich auch noch etwas beitragen
    Uiiiiuiii... wo bin ich hier bloß hingeraten

    Yoga?

    Hat das was mit Yoda zu tun?

    Wird man dann auch so klein und schrumpelig und muss so komisch sprechen wenn man das macht?

    Ich kann halt nur irgendwas mit Ausdauer (und das nichtmal richtig gut). Also fang ich das mal lieber nicht an.... Selbst dehnen ist und war mir schon immer zuwider. Wie soll ich mich dann so verrenken? ....................... und wozu soll das gut sein

  16. #116
    Avatar von He.ute
    Im Forum dabei seit
    01.06.2011
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Radfahrer Beitrag anzeigen
    ................ und wozu soll das gut sein

    Alles nur damit die Macht mit uns ist falls Darth Vader uns mal auf der Laufrunde begegnet
    Grüße von Heike
    ________________________________________ __________________________________
    Blutige Wieder-Anfängerin - seit 02.06.11

  17. #117
    Rasierte Beine Avatar von Radfahrer
    Im Forum dabei seit
    09.04.2011
    Beiträge
    179
    Blog Entries
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von He.ute Beitrag anzeigen
    Nur unter der Woche wäre mir dann halb 6 aufstehen doch zu früh.
    Hah. Du verpasst das beste!

    Meine Morgenrunden (immer so ca. 30 Min vor dem Frühstück zwischen 6 und halb 7) sind das BESTE!
    Raus aus dem Bett, 1 Kaffee und ab auf die Piste. Der Tag fängt gleich viel dynamischer an und bei dem derzeitigem Wetter ist das auch noch richtig angenehm. Musst dich ja nicht kaputt laufen, einfach locker traben und den Start in den Tag geniessen.

  18. #118

    Im Forum dabei seit
    08.06.2011
    Beiträge
    119
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also ich komm morgens so gar nicht in die Gänge, wenn ich laufen soll. Ist dann eine reine Quälerei und macht kein bißchen Spaß.
    Dagegen hätte ich überhaupt kein Problem, noch um 2 Uhr nachts zu laufen.

  19. #119
    Rasierte Beine Avatar von Radfahrer
    Im Forum dabei seit
    09.04.2011
    Beiträge
    179
    Blog Entries
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Johannisbär Beitrag anzeigen
    Dagegen hätte ich überhaupt kein Problem, noch um 2 Uhr nachts zu laufen.
    Ja, so verschieden sind die Menschen.
    2 Uhr nachts kann mir aber auch passieren. Dann aber nicht "noch", sondern "schon" wenn ich mal wieder nicht schlafen kann.

    Seit ich nun laufe (sind ja erst 5 Monate) hab ich das noch nicht gehabt. 4 Uhr dagegen schon....

    Aber nachts gegen 2 auf´s RR und mit Beleuchtung fahren kommt mir auch bekannt vor

  20. #120
    ... das ist doch kein Name für eine Katze! Avatar von Fliegenpilzmann
    Im Forum dabei seit
    14.03.2009
    Beiträge
    2.030
    Blog Entries
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Warum müssen die Räder immer leichter werden? Damit wird doch auch der Trainingseffekt immer geringer. Das wäre ja so als wenn es das Ziel wäre beim Kraftsport immer kleinere Gewichte zu nehmen, damit es nicht zu anstrengend ist. Leichtere Räder machen doch nur im WK Sinn, um einen Vorteil zu haben aber im Training?
    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." David Ben-Gurion


  21. #121

    Im Forum dabei seit
    10.01.2010
    Ort
    Arnstadt
    Beiträge
    109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Sausebraus, ich denke schon, dass Du an den Tagen an den Du nicht läufst Rad fahren kannst. Du mußt nur mit einer hohen Trittfrequenz fahren und dafür den Widerstand möglichst leicht einstellen. Ist der Widerstand höher, mußt Du mehr Kraft aufwenden und merkst halt Deine Oberschenkel.

    Was hältst Du von einem Trekking Rad, die Reifen sind auch schmal, aber nicht ganz so schmal wie bei einem Rennrad, so kann man doch mal über Schotterwege und Wurzeln fahren.

    Mein Mann und ich haben uns dieses Jahr jeder eins gekauft und ich mache damit sogar Triathlon. Ein reines Rennrad wollte ich nicht, weil wir schon auch mal im Urlaub damit fahren wollen und da fahren wir eben nicht immer rein asphaltierte Straßen. Und 2 Räder für mich wären natürlich auch nicht drin gewesen. Ich finde das einen guten Kompromiss.

    Oder aber Du investierst eventuell nur in eine neue Gangschaltung oder hast Du eine Nabenschaltung.


    Lg Mary

  22. #122
    SAM
    Im Forum dabei seit
    12.04.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    66
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Johannisbär Beitrag anzeigen
    Also ich komm morgens so gar nicht in die Gänge, wenn ich laufen soll. Ist dann eine reine Quälerei und macht kein bißchen Spaß.
    Dagegen hätte ich überhaupt kein Problem, noch um 2 Uhr nachts zu laufen.
    Jo....morgens geht gar nicht...bin froh, dass ich es morgens aufs rad schaffe, um zur Arbeit zu kommen, aber laufen geht bei mir morgens gar nicht. Bin danach auch nicht frisch, sondern voll kaputt...

    Zum Yoga...jeden Mittwoch Abend ist mein Yoga-Termin. Ist für mich Ausgleichssport zu den ganzen Ausdauersportarten. Es macht einfach Spass, mal den ganzen Körper zu beanspruchen, nicht nur die Beine. Bis vor kurzem habe ich Pilates gemacht....Und: Nein, bislang bin ich weder grün noch schrumpelig wie Yoda

    @Sausebraus....Ich kenne das mít dem Kinder stemmen. Als meine zwillinge klein waren, musste ich sie auch bis in den dritten Stock tragen. Und ob mans glaubt oder nicht, mir waren die T-Shirts um den Bizeps echt eng geworden. Mittlerweile können Sie selbst laufen (13!!!), so dass ich wieder abgeschwollen bin!

    fahre übrigens auch ein 26-er Rad..hab kurze Beinchen...wie Yoda eben
    Keep on running - Keep smiling

  23. #123

    Im Forum dabei seit
    08.06.2011
    Beiträge
    119
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Fliegenpilzmann: Die Räder werden doch gerade wieder deutlich schwerer. Weil nämlich noch ein Motor mit dabei ist.

    Wenn man nicht einfach nur ein gleichmäßiges Tempo fährt, sollte man schon auf das Radgewicht achten. Insbesondere wenn man auch mal in einer Gruppe fährt und den ein oder anderen Sprint einbaut. Ist schon ein geiles Gefühl, wie direkt so ein leichtes aber gleichzeitig knallhartes Rennrad anspringt.

    Ich denke ein Fitness-, Cross- oder Trekkingbike wäre für dich dann wirklich das Richtige. Oder halt ein MTB. @sausebraus. Viele Fitnessbikes bauen auf einem Rennrad auf und haben nur einen "normalen" Lenker. Dementsprechend ist der Lenker auch deutlich tiefer und die Sitzposition flacher.

  24. #124

    Im Forum dabei seit
    09.06.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Radfahrer Beitrag anzeigen
    Welcher Nick verbirgt sich eigentlich hinter andrea-g mit der ich gerade beim km spiel um die Wette laufe?
    Hier! Ich!

    Ich bin noch nicht lange dabei, deshalb hatte ich mich in diesem Thread noch nicht zu Wort gemeldet.

    Sportliche Grüße,
    Andrea Glatthor

    alias Rennradlerin
    alias andrea-g

  25. #125
    Kurze Beine müssen schneller laufen
    Im Forum dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke euch allen für die vielen Antworten.

    Eben war ich 40 min. Radfahren. Und tatsächlich habe ich eine Strecke gefunden, die sehr eben verläuft. Ich konnte so aber nicht die gleiche Intensität wie beim Laufen erradeln. Solange es also nicht rauf und runter geht, scheint mir Radfahren wesentlich leichter, als Laufen.

    Eigentlich müsste ich heute laufen, aber ich merke ein klitzekleines bisschen meine Achillessehnen, deshalb werde ich diese Laufeinheit heute Abend auch durch Radfahren ersetzen, um nicht Kondition einzubüßen.

    Ich könnte mir vorstellen, mir in nächster Zeit ein Fitnessrad oder eher ein Trekkingrad zuzulegen.
    Mein Mann hat ein Trekkingrad. Wir könnten dann auch öfter Touren fahren.

    Sausebraus

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 7 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 7)

Ähnliche Themen

  1. Partyborn 2010 - Der Paderborner Osterlauf Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 22:23
  2. Der Fußballhasser-Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 19:53
  3. Frage an die Starter des HH-Marathons
    Von diego67 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 16:04
  4. Achtung Bertlich-Starter!!!
    Von runningmanthorsten im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.11.2003, 19:33
  5. Ultimative Bertlich-Starter-Liste!
    Von Bertlich-Män im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 05.11.2003, 20:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •