+ Antworten
Seite 1288 von 1316 ErsteErste ... 28878811881238127812851286128712881289129012911298 ... LetzteLetzte
Ergebnis 32.176 bis 32.200 von 32883
  1. #32176
    Ambitionierter Spaßläufer Avatar von Alcx
    Im Forum dabei seit
    22.09.2010
    Beiträge
    2.553
    'Gefällt mir' gegeben
    1.651
    'Gefällt mir' erhalten
    1.398

    Standard

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen
    Nein, eigentlich bin ich angestachelt von ein paar hier aus dem Faden. Aber gut man darf sich halt nicht mit den anderen Vergleichen ...
    Kann man schon, wenn man dieselben Voraussetzungen hat. Diese sind bei dir nach den letzten Jahren allerdings nicht gegeben, Thema Verletzungsanfälligkeit.

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen
    Mein Plan war halt, dass ich bis Ende Dezember 25 km relativ leicht laufen kann um dann die Läufe auszudehnen.
    25 Km läuft man nie "relativ leicht", das sind bei dir mehr als 2,5h und schon dadurch immer anspruchsvoll. Wie schon geschrieben, noch 5 Monate Zeit, derzeit sind solche langen Läufe bei dir einfach nicht notwendig.

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen
    Nach was für ein Plan ich trainiere und ob überhaupt nach Plan keine Ahnung. Steffny wird es def. nicht da ich die 3 Wettkämpfe hier mangels Laufveranstaltungen nicht unterbekomme.
    Steffny ist genau dein Mann, eben weil seine Pläne nicht überfordern. Bin selber im Sommer nach Steffny gelaufen und es war kein einziger Test Wettkampf dabei, es ist also nicht zwingend notwendig.

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen
    @Alcx: was für einen Vorschlag kannst du mir bezüglich der langen Läufe machen?
    Deine Priorität Nummer 1 sollte ganz klar erst mal sein verletzungsfrei über den Winter zu kommen. Wenn Schmerzen auftreten ist Laufpause angesagt, wenn das dann 1 Woche dauert ist es halt so. Wenn du trotzdem jetzt schon mit der "Vorbereitung" (21 Wochen!) anfangen möchtest, würde ich öfters laufen, statt lang, also mehr WKm, und dann in den richtigen M Plan einsteigen.

  2. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Alcx:

    Biene77 (24.11.2019), Friemel (24.11.2019), Isse (25.11.2019), ruca (24.11.2019), todmirror (24.11.2019)

  3. #32177
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1.526
    'Gefällt mir' gegeben
    1.406
    'Gefällt mir' erhalten
    1.000

    Standard

    Das sind sehr gute Anregungen Alcx

    @Biene Versuch es nicht übers Knie zu brechen. Ich kenn das von mir. Man hat sich ein Ziel gesetzt und möchte so gerne, dass es optimal klappt und dann schießt man drüber weg. Ist ätzend. Hatten wir alle schon und will keiner wieder haben

    Ich bin ja auch durchaus geneigt schon pünktlich längere Läufe mit einzuflechten, aber bis ich mit dem Steffny-Plan nächstes Jahr starte, werden es Max. 2 Läufe mit 18-20 km werden.

    Mein Plan ist es, wie ich ja auch schon mal schrieb, mich an die 50 WKM ranzutasten und das mit 4 Einheiten die Woche. Alle 3 Wochen eine Erholungswoche und die langen Kanten am Wochenende gestalte ich nach Lust, Laune und Wetter zwischen 14-18 km und evtl. halt dann ein oder zwei Mal länger. Tempo werde ich bis Planbeginn nicht forcieren. Ab und an mal etwas flotter, aber die Umfänge sind mir erst mal wichtiger. Ich gebe mich keinerlei Illusionen hin, dass der erste Marathon irgendwas mit einer guten Zeit zu tun hat., sondern ich will möglichst heile ankommen, ach was - einfach ankommen langt auch

    Diese Woche hat dieses Ding, das sich „Leben“ nennt, etwas dazwischengefunkt und so wurden es nur 3 Läufe, allerdings trotzdem etwas über 40 WKM, 5 km weniger als erhofft.

    @Todmirror Gut, dass keiner wirklich krank gewesen ist (bloß nicht zu laut drüber reden....) und prima, dass Du das Beste aus den Möglichkeiten machst

    @Isse Gute Besserung nach Berlin Kuschelt euch schön ein und pflegt euch.

    Schöne Grüße auch an den Rest
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

  4. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Friemel:

    Alcx (24.11.2019), Biene77 (24.11.2019), Isse (25.11.2019), todmirror (24.11.2019)

  5. #32178
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.934
    'Gefällt mir' gegeben
    906
    'Gefällt mir' erhalten
    743

    Standard

    @Alcx: Danke für deinen Input.

    Ich werde schauen wie es sich so in den nächsten Wochen entwickelt. Über das Knie werde ich nix brechen.
    Gestern war halt einfach nicht so der Tag. Die ganze Zeit lief es ja super und wird bestimmt auch gut weiterlaufen - hoffe ich!

    Bezüglich Steffny: werde ich nochmals inmich gehen und dann um Rat fragen wie man die Woche ohne Wettkämpfe am Besten gestaltet


    @tod: deine IVs gefallen mir sehr gut besonders die Gleichmäßigkeit!
    Viele Grüße Biene




  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Biene77:

    todmirror (24.11.2019)

  7. #32179
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.715
    'Gefällt mir' gegeben
    3.111
    'Gefällt mir' erhalten
    1.812

    Standard

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen

    @tod: deine IVs gefallen mir sehr gut besonders die Gleichmäßigkeit!

    Danke Dir! Das ist der (vielleicht einzige) Vorteil bei diesen programmierten Trainings. Sobald ich langsamer als 5:20 lief (ist nicht passiert) oder schneller als 5:10 hat die Uhr hysterisch gepiept und vibriert. Total nervig. Da bin ich doch lieber im Fenster gelaufen.

  8. #32180
    Ich weiss du hast Recht, aber meine Meinung gefällt mir besser. Avatar von Raffi
    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Ort
    Land der Berge
    Beiträge
    5.597
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    497

    Standard

    Zitat Zitat von todmirror Beitrag anzeigen
    Danke Dir! Das ist der (vielleicht einzige) Vorteil bei diesen programmierten Trainings. Sobald ich langsamer als 5:20 lief (ist nicht passiert) oder schneller als 5:10 hat die Uhr hysterisch gepiept und vibriert. Total nervig. Da bin ich doch lieber im Fenster gelaufen.
    Da wäre die Uhr bei mir nur am piepsen und vibrieren.
    Irgendwie spinnt die gute mal wieder. Heute angeblich:
    2,532 m
    Positiver Höhenunterschied
    10,436 m
    Negativer Höhenunterschied
    -500 m
    Min. Höhe
    12,603 m
    Max. Höhe.

    Immerhin die 10 KM Marke mit 13,x überschritten.
    Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
    Ein bisschen TRI schadet nie.


  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Raffi:

    Tigertier (27.11.2019)

  10. #32181
    Avatar von Isse
    Im Forum dabei seit
    13.10.2012
    Beiträge
    10.009
    'Gefällt mir' gegeben
    1.782
    'Gefällt mir' erhalten
    1.955

    Standard

    Moin ihrs,

    @Alcx, schöne Zusammenfassung und Sicht der Dinge beim Training.

    Ach, beim Frostwiesenlauf bin ich nicht dabei. Freitagabend haben wir vom Ehrenamt den Neujahrsempfang, Samstag ist verspätete Weihnachtsfeier meines Vereins, was erfahrungsgemäß lustig und lang verläuft und da passt der Frostwiesenlauf ganz schlecht rein.

    @Friemeline, deine Trainingsgestaltung gefällt mir recht gut und hierbei bist du auch auf der sicheren Seite für deinen 1. M.

    So Leute, lieben Dank für eure Wünsche über GC und hier.
    Wir haben gestern den gesamten Tag gelegen und viel geschlafen. Nachmittags war mein Kopf schon ok, gut, Nase läuft und schlapp bin ich auch noch. Aber nicht mehr dieser fiese Schmerz. Karschdi schaute nach seinem Stück Torte am Nachmittag auch schon fröhlicher. Was das war, keine Ahnung. Die Grippeschutzimpfung verlege ich.

    Heute Morgen bin ich langsam los, 3 km laufen. Reichte, hiernach dann Studio und dann noch mal 3 km. So habe ich ein wenig schaffen können und habe mich nicht überfordert. Der Schwindel war weg, aber schlapp eben noch.

    Wünsche euch einen schönen Tag.
    Highlights bisher:
    2012: 100MC Brocken Berlin -
    22.12.2012 - Bergmarathon - insgesamt 1.570 hm und 42,195 km
    2013/2014/2015/2016/2017/2018/2019: Majors in Boston, New York, Chicago, Tokio und Berlin
    15.+16. Juni 2018 - 24 h Burginsellauf = 121,74 km






  11. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Isse:

    d'Oma joggt (25.11.2019), Friemel (25.11.2019), todmirror (25.11.2019)

  12. #32182

    Im Forum dabei seit
    17.03.2017
    Beiträge
    522
    'Gefällt mir' gegeben
    488
    'Gefällt mir' erhalten
    483

    Standard

    Gestern 8km, dann flach gelegen und heute schon wieder 6km + Fitnessstudio. Pass auf dich auf Isse, aus der Ferne klingt es zu viel.

    Aber ich hätte am Wochenende auch vernünftiger sein können.

    Geplant war am Freitag ein kürzerer Lauf mit ein paar schnelleren Intervallen (4x2min @5:30) und am Sonntag dann mal wieder ein längerer Lauf. Nun hat aber eine Freundin bei uns im Nachbarort einen Verein ausfindig gemacht, der Spinningkurse anbietet. Macht Spaß und soll mich durch den Winter begleiten, sodass die Radform im Frühjahr nicht ganz bei Null ist. Es gibt zwar mehrere Kurse unter der Woche, doch Sonntag 10:00 Uhr hat in den letzten Wochen eigentlich ganz gut gepasst. Spinning und langer Lauf an einem Tag habe dann selbst ich für keine Gute Idee gehalten, sodass ich den langen Lauf auf Samstag verschieben wollte. Aufgrund privater Termine, dann aber leider wieder in den Abendstunden im dunkeln.
    Zusammenfassend: Freitag Abend 5,1 km mit 4x2min @5:30), Samstag dann 10,1km langsam und mehr darauf bedacht die HF unten zu halten, als die Geschwindigkeit anzuziehen. Beine waren Samstag dann doch ein wenig müde (Lauf von Freitag in den Knochen und den ganzen Nachmittag auf den Fußballplatz verbracht, um den Sohnemann zu unterstützen), ging aber insgesamt gut. Fühlte mich insbesondere nach dem Lauf nicht so ausgelaugt, wie ich das manchmal bei längeren Läufen hatte.
    Allerdings merkte ich Abends schon, dass mein Rücken (zwischen Schulterblatt und Wirbelsäule) sehr verspannt ist, was in der Nacht eher schlimmer wurde und zu ein paar schlaflosen Stunden führte. Sonntag war ich dementsprechend gerädert, die Beine noch müde vom Vortag, also die besten Voraussetzungen zum Spinning.
    Hat aber wieder richtig Spaß gemacht, sich auch auf dem Rad nochmal schön auszupowern.

    Wünsche Euch eine schöne Woche.
    Bei mir sind wieder Di, Do und Sa Läufe und etwa 22WKm geplant. Freitag ist Weihnachtsfeier im Büro und Sonntag vielleicht wieder Spinning. Das reicht auch für die Woche.

  13. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Mapuche:

    Biene77 (25.11.2019), Friemel (25.11.2019), ruca (25.11.2019), todmirror (25.11.2019)

  14. #32183

    Im Forum dabei seit
    19.04.2016
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    1.064
    'Gefällt mir' gegeben
    190
    'Gefällt mir' erhalten
    659

    Standard

    Kaum ist man wieder einige Tage hinterher, muss man Seitenweise was von Pastaparty beim BHM lesen
    Hat sich ja eine große Gruppe herauskristallisiert, ich wünsche Euch schon vorab viel Spaß!

    @ Isse: Gute Besserung !

    @Biene: Ich würde aktuell auch schauen, dass die Orthopädie hält und ruhig und nach "Gefühl" km schieben. Wenn Du das in den nächsten Wochen in den Griff bekommst ist Dir mehr geholfen, als jetzt mit der Brechstange die Grundlage zu schaffen. Die WK's kannst alleine machen oder durch andere, ähnlich gelagerte Einheiten ersetzen.

    @ Tod: Ich begutachte mit Spannung aus der Ferne deine Langzeitvorbereitung. Kann so klappen, wenn der Körper mitspielt. Habe ich selber ja auch schon so absolviert und war drei Monate vor meinem ersten M schon so, dass ich die 30km im Training drin hatte. Nur bis zum eigentlichen M die Form halten ist dann der Spagat!

    @ me: Weiterhin stressig. Wochenende war ich statt in Köln einen Kumpel besuchen auf Arbeit und habe Projektleiter auf der Baustelle gespielt. Hat wenigstens für den Lauf zur Arbeit am Samstag gereicht und dann am Sonntag konnte ich noch ein paar Km nachschieben. Morgen ist Dienstreise nach Nürnberg mit Übernachtung angesagt. Heute ist lauffrei, mal schauen ob ich es irgendwie vor Donnerstag hinbekomme noch Kilometer abzuspulen. Nächste Woche wirds auch nicht weniger, da bin ich erstmal Montag und Dienstag in Ingolstadt. Mal schauen ob irgendwann Besserung in Sicht ist...

  15. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tmo83:

    Biene77 (25.11.2019), todmirror (25.11.2019)

  16. #32184
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.715
    'Gefällt mir' gegeben
    3.111
    'Gefällt mir' erhalten
    1.812

    Standard

    Zitat Zitat von tmo83 Beitrag anzeigen
    @ Tod: Ich begutachte mit Spannung aus der Ferne deine Langzeitvorbereitung. Kann so klappen, wenn der Körper mitspielt. Habe ich selber ja auch schon so absolviert und war drei Monate vor meinem ersten M schon so, dass ich die 30km im Training drin hatte. Nur bis zum eigentlichen M die Form halten ist dann der Spagat!
    "Langzeitvorbereitung" klingt deutlich strukturierter als es in der Realität tatsächlich ist. Ich versuche jetzt einfach über den Winter nicht völlig auf Qualität zu verzichten und vor allem das Thema lange Läufe anzugehen. Das ist bei mir körperlich sicher (neben den Fettwülsten an der Hüfte) das größte Thema, genauso sehr aber auch mental. Ich habe vor den langen Kanten immer noch wahnsinnig großen Respekt und bremse mich dadurch vermutlich auch selbst aus.

    Letztlich sieht mein Training so aus, dass ich mich so gut wie möglich an lange Läufe gewöhnen will und parallel eine Gewöhnung an das gewünschte Marathontempo erfolgt. In den letzten Wochen der Vorbereitung will ich dann beides zusammenführen und MRT in die langen Läufe einfließen lassen.

    Ich bin ein großer Theoretiker ...

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von todmirror:

    Biene77 (25.11.2019)

  18. #32185
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.125
    'Gefällt mir' gegeben
    490
    'Gefällt mir' erhalten
    662

    Standard

    Um mich auch mal wieder zu melden

    @Biene: Ich finde den Plan die langen Läufe auszubauen prinzipiell richtig, so stärkst du langfristig deinen Körper und wirst weniger Verletzungsanfällig.
    Habe gerade mal auf deinen Runalyse Link geklickt da sind mehrere Dinge auffällig:
    Deine langen Läufe (2.11 -> 17km; 15.11 -> 18km; 23.11 -> 20km) sind genauso schnell wie die kurzen Läufe. Also sind entweder die Kurzen deutlich zu langsam gelaufen oder, wahrscheinlicher, die langen zu schnell. Versuch dir bei den langen Einheiten wirklich Zeit zu lassen, das entlastet deinen Körper. Solange du noch läufst gibt es praktisch kein "zu langsam" für den LaLa, besonders nicht wenn das vorrangige Ziel darin besteht den Körper an lange Belastungen zu gewöhnen.
    Die Aufteilung der Läufe über die Wochen ist sehr ungleichmäßig, mal 2 mal 4 Einheiten. Am 22 + 23 erst 10 dann die 20 hinter her, würde ich in der Ausgangslage nicht machen, sondern den langen Lauf isoliert angehen, also am Tag vorher nichts und am Tag nachher nichts.
    Du hattest jetzt diesen Monat schon drei Wochen mit langen Läufen, diese Woche würde ich pausieren.
    In dem Block hattest du jetzt 17,18,20, nach der Ruhewoche würde ich mit 18,20,22 weitermachen.

    Ich habe mich die letzten Wochen recht rar gemacht. Grund war eine weitere Erkältung, die dritte in kürzester Zeit und damit verbunden etwas Frust. Diesmal habe ich eine längere Laufpause eingelegt. Da ich es nur in der Bude nicht ausgehalten habe, habe ich mich ein wenig aufs Wandern / Marschieren verlegt. Keine endlos lange Strecken aber jeden Tag mal 1-2 Stunden raus - das hat sehr gut getan. Inzwischen ist die Erkältung überstanden und endlich fühlt sich das laufen auch mal wieder locker an. LaLas hatte ich jetzt schon länger nicht mehr, der längste Lauf des Monats lag bei 24km, jedoch eher unfreiwillig weil ich die Strecke nicht geplant hatte und mich total verschätzt habe (und den Lauf auch nicht langsam angegangen bin). Am kommenden Wochenende möchte ich, wenn das Wetter mir die Lust nicht versaut, 30 langsame Kilometer abliefern.

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Phenix:

    Biene77 (26.11.2019)

  20. #32186
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.309
    'Gefällt mir' gegeben
    1.872
    'Gefällt mir' erhalten
    2.824

    Standard

    Moin!

    @Biene: Im Prinzip hat Phenix recht, ich sehe aber auch, dass Du das aber auch schon teilweise umsetzt "genausoschnell" würde ich nicht unterschreiben. Die langen sind um die 6:45 (+/-10), die kurzen um die 6:25 (+/-10). Klar, es gibt Ausnahmen, aber wenn man bei einem kurzen Lauf müde Beine hat, wäre es nicht förderlich, Tempo zu bolzen. In dem Tempobereich ist aber die Bandbreite nicht so groß, eine Pace von über 7:00min/km würde ich z.B. nicht laufen, nur damit der Abstand groß genug wird.

    Ich würde auch versuchen, ein wenig mehr Regelmäßigkeit in die Lauftermine zu bringen, darauf zu achten, dass genug Abwechslung besteht, ansonsten aber nicht zu sehr auf Pace usw. zu schielen. Der Lauf sollte sich schon "rund" anfühlen, krampfhaft auf der Bremse stehen tut weder dem Laufstil gut noch bringt es Spaß.

    Ich mache es aktuell so: Ich habe ein WKM-Ziel im Hinterkopf, das ich gerne grob erreichen würde, dass es 4 Einheiten pro Woche werden sollen, steht auch fest, die einzelnen Läufe mache ich aber nach Lust und Laune und danach, wie es sich anfühlt. Beim Loslaufen weiß ich oft noch nicht, was das genau wird, oft ändere ich unterwegs noch meine Entscheidung, fest steht nur Tempobolzen oder Intervalle muss derzeit nicht sein (Hierfür bewundere ich @tod, das wäre im Moment überhaupt nicht meine Welt - so unterschiedlich können Läufer sein). Sonntag hatte ich keine Lust auf mehr und meine WKM erreicht, also war ich nach 15,5km zuhause, da hatte der Schweinehund gewonnen. Andere Läufe hatte ich von 10 auf 18km ausgeweitet, weil es sich gerade so gut anfühlte.

    So war in den letzten Wochen alles dabei, vom 10km-Lauf knapp über MT (ohne Pushen), ein paar ca. 40s/km langsamere Läufe, ein 25er über einen ordentlichen Anstieg und viel in der Mitte. Form und Orthopädie gibt mir aktuell Recht.

    @Phenix: Ich drücke die Daumen, dass die Form nach den Zwangspausen möglichst bald zurückkehrt und Du von weiterem Mist verschont bleibst.

    @Isse: 2x3km+Studio trotz Schlappheit... so kennt man die Kämpferin. Ich hoffe Du hast es bald vollständig überstanden.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Biene77 (26.11.2019), Phenix (26.11.2019)

  22. #32187
    Avatar von Phenix
    Im Forum dabei seit
    06.04.2016
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.125
    'Gefällt mir' gegeben
    490
    'Gefällt mir' erhalten
    662

    Standard

    @Ruca: Es gibt schon schnellere Läufe, aber im "direkten" Umfeld der LaLas war das Tempo doch fast gleich:
    2.11 -> 17,1km @ 6:22
    4.11 -> 7,1km @ 6:22
    6.11 -> 9,3km @ 6:22
    Dreimal nacheinander die gleiche Pace zu treffen habe ich noch nie geschafft

    14.11 -> 9,0km @ 6:48
    15.11 -> 18,3km @ 6:44
    Schnellste Einheit in der Woche 9km @ 6:30

    Letzte Woche sind die Unterschiede dann tatsächlich größer.

    Ich halte es aber für unproblematisch wenn die Pace über 7:00 liegt, auch in dem Tempo kann man laufen. Wenn man müde genug ist kann man sogar noch mit 7:45 -> 8:00 laufen (Hexenstieg lässt grüßen). IMHO sollte zwischen meiner "Ich laufe ohne auf das Tempo zu achten" Wohlfühl-Pace und der "LaLa" Pace wenigstens 30, besser 45, Sekunden liegen. Das Ziel ist ja nicht Tempohärte sondern Grundlagenausdauer und physische Stabilität und für die Faktoren sollte die Belastung wirklich gering gewählt sein, dafür über möglichst lange Dauer aufrecht erhalten bleiben.

    Wobei ich zugeben muss das meine Sicht da wahrscheinlich etwas "Ultra" geprägt ist und nicht umbedingt das Ziel einer möglichst guten Marathon Zeit verfolgt.

  23. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Phenix:

    Biene77 (26.11.2019), ruca (26.11.2019)

  24. #32188
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.309
    'Gefällt mir' gegeben
    1.872
    'Gefällt mir' erhalten
    2.824

    Standard

    Zitat Zitat von Phenix Beitrag anzeigen
    Wobei ich zugeben muss das meine Sicht da wahrscheinlich etwas "Ultra" geprägt ist und nicht umbedingt das Ziel einer möglichst guten Marathon Zeit verfolgt.
    Zudem muss jeder für sich selbst herausfinden, was einem am besten tut.

    Ich finde absichtlich extrem langsame Läufe unfassbar hart - sowohl körperlich als auch für den Kopf. Als ich diese letztes Jahr aus der Marathon-Vorbereitung gestrichen hatte, lief es gut (Das Resultat passte dann auch), vorher war es nicht schön...

    Aus mir wird vermutlich aber auch nie ein "richtiger" Ultraläufer, der mit konstantem langsamem Tempo von Anfang bis Ende durchzieht. Meine Taktik ist da eher "Wohlfühlpace + Pausen". Bei meinen 69km in 7:14 klappte das hervorragend, bei 24h war das aber deutlich zu ambitioniert, da werde ich nächstes Jahr anders an die Sache herangehen müssen...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  25. #32189
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.377
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    469

    Standard

    Ich war am Sonntag in der alten Heimat laufen und kam am See vorbei, an dem ich vor 10 Jahren meinen ersten Laufversuch gestartet habe. Danach habe ich die Aufzeichnjngen der letzten 10 Jahre durchgescrollt.

    Mein Durchbruch kam, nachdem ich mich 2014 frustriert im Forum angemeldet habe.

    In den Aufzeichnungen sehe ich, dass ich damals auch eine sehr geringe Tempo-Range gelaufen bin, egal ob 6km oder 21km. Alles ähnlich schnell, Einheitsbrei.

    Nach der Anmeldung hier gab es mehr Variation. Die kurzen Läufe kürzer, aber schneller. Die längeren langsamer. Wir sind nicht deutlich über 7er Pace gegangen, vielleicht noch 7:15. Ich habe mich innerhalb weniger Wochen schon enorm verbessert.

    Und nicht nur grundsätzlich vom Tempo her, sondern meine Notizen wurden auch besser. Ich habe immer kurz eine Notiz zum Gefühl gemacht. Bin vom ewigen "schwer, schlapp, träge" weggekommen zu "lief super, toll, klasse Lauf".

    Würde Biene daher aus persönlicher leidlicher Erfahrung auch zu einer vergrößerten Bandbreite raten.

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Lilly*:

    Biene77 (26.11.2019)

  27. #32190
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.934
    'Gefällt mir' gegeben
    906
    'Gefällt mir' erhalten
    743

    Standard

    @Phenix und @ruca, vielen lieben Dank für eure Gedanken!

    Ja es stimmt der Monat November war was die Läufe anbelangt nicht gut aufgeteilt. Ich habe eben nochmal nachgeschut und überleget woran das lag.
    Vom 4. - 10.11. gab es 2 Läufe und 2x Studio. Das ich 3 Tage Pause hatte lag einfach daran, dass es Freitags wirklich den ganzen Tag wie aus Eimern geschüttet hat und ich Samstags den ganzen Tag Termine hatte. Gut Sonntags hätte ich noch einen 3 Lauf untergebracht aber da habe ich mir die Freiheit im sogenannten "Regenerativen Monat" rausgenommen jetzt auch noch die Füße stillzuhalten. Auf gut Deutsch gesagt hatte ich keinen Bock
    Hinzu kommt, dass ich auch noch 2x mindestens ins Studio gehen will. Ich erfhoffe mir dadurch, eine bessere Körperhaltung zu bekommen und die Risiken mich zu verletzen etwas einzudämmen.

    Die Woche vom 11. - 17. lief wie geplant mit 4x laufen und 2x Studio.
    In dieser Woche hatte ich mich nochmals intensiv mit dem Tempo der Läufe beschäftigt und selber festgestellt, dass ich vielleicht zu "schnell" laufe. Daher habe ich beim langen Lauf (18km) auch einen Pulsgurt getragen und versucht mal im blauen Bereich zu laufen. Das ganze hat zu 40% der Zeit (Durchschnitt 150 Puls) geklappt.
    Ob das Ganze jetzt aussagekräftig genug ist kann ich nicht sagen, da ich ja nicht genau weiß wie der Höchstpuls ist.

    Vor ein paar Wochen habe ich mir die Uhr auf 6:50 - 7:10 gestellt. Es war einfach nur ein Krampf in dem Temp zu laufen.
    Wenn ich jetzt mit 2 - 3 anderen laufe und wir so langsam sind ist es in Ordnung aber alleine schwer sehr schwer.

    Das langsame Laufen ist echt anstrengend. Die Wohlfühlpace liegt echt ca. bei 6:20 - 6:30.

    Ja und letzte Woche waren 4 Läufe geplant die ich aber - Dank kurzfristiger Umgestaltung des Bades nicht hinbekommen habe.

    Ansonsten kann ich sagen, dass mir das Laufen - auch die längeren Sachen wirklich Spaß machen wobei ich in den letzten Monaten festgestellt habe, dass Laufen im hügeligen Glände noch mehr fetzt. Vielleicht liegt es auch daran, dass wenn es eine extreme Steigung gibt ich ohne schlechtes Gewissen auch gehen kann. Ich bin jetzt einfach flexibler was auch die Strecken anbelangt. Zudem erhoffe ich mir dadurch auch einen "Gewinn" fürs flache laufen.
    Inwieweit ich jetzt über Winter hügelig laufe kann ich halt noch nicht sagen je nach dem wie so die Bodenbeschaffenheit ist.

    Diese Woche sind aufjedenfall wieder 4 Läufe geplant evt. auch 5. und 2x Studio.

    Laufen ist halt echt eine Wissenschaft für sich. Das was für den einen gut ist mag bei dem anderen nicht funktionieren. Da heißt es wirklich auzuprobieren in der Hoffnung das es gut geht.
    Viele Grüße Biene




  28. #32191
    Rock´n´Run Avatar von MichaelB
    Im Forum dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    close to Hamburch
    Beiträge
    3.229
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    407

    Standard

    Moin,

    na Lilly hab ich ja lange nicht gelesen...

    Nachdem die letzte Woche endlich mal wieder halbwegs brauchbar lief kam am WoE der nächste Dämpfer in Form meiner aufgrund ge-alterter Dämpfer sich mit Hilfe eines Windstoßes ruckartig nach unten bewegender Heckklappe... und wer weiß, wie schwer die am e39 Touring wirklich ist, wird seinen Kopf nicht freiwillig in den Weg halten
    Drei Tage Kopfschmerzen und schlecht gepennt bevor ich gestern ins KH schlich...
    Immerhin keine Hinrerschütterung sondern "nur" eine kräftige Schädelprellung haben meine Ambitionen diese Woche mal gleich wieder hintenan gestellt.
    Mein Plan, am28ten Dezember nochmal üm den Öjendorfer See zu kreiseln, scheint sich auch grad aufzulösen...
    Wenn´s läuft

  29. #32192
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.934
    'Gefällt mir' gegeben
    906
    'Gefällt mir' erhalten
    743

    Standard

    Danke Lilly auch dir! Ich habe jetzt solange zum Schreiben gebraucht, dass ich deine Antwort erst jetzt sehe.

    Abwechslung ins Laufen reinzubringen heißt auch wieder quälen
    Das geht bei IVs bei einem TDL fängt das Ganze schon an zu scheitern. Vielleicht sollte ich öfters Wettkämpfe laufen damit ich wenigstens mal ab und zu einen TDL laufe.

    OK ich versuche diese Woche mal etwas zu variieren.
    Gestern gab 5,5 km in 6:27 und so muss ich jetzt wohl meine Läufe um dieses Tempo rum planen.

    IVs laufe ich ja recht gerne aber auch da gehen ja die Meinungen auseinander der eine @Tod läuft sie und @Ruca sagt nö nicht mit mir (zum jetzigen Zeitpunkt). Die Frage was ist jetzt wieder richtig und gut?
    Viele Grüße Biene




  30. #32193
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.934
    'Gefällt mir' gegeben
    906
    'Gefällt mir' erhalten
    743

    Standard

    Gute Besserung MichaelB oh das hört sich aber nicht gut an
    Viele Grüße Biene




  31. #32194

    Im Forum dabei seit
    17.03.2017
    Beiträge
    522
    'Gefällt mir' gegeben
    488
    'Gefällt mir' erhalten
    483

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelB Beitrag anzeigen
    Moin,

    na Lilly hab ich ja lange nicht gelesen...

    Nachdem die letzte Woche endlich mal wieder halbwegs brauchbar lief kam am WoE der nächste Dämpfer in Form meiner aufgrund ge-alterter Dämpfer sich mit Hilfe eines Windstoßes ruckartig nach unten bewegender Heckklappe... und wer weiß, wie schwer die am e39 Touring wirklich ist, wird seinen Kopf nicht freiwillig in den Weg halten
    Drei Tage Kopfschmerzen und schlecht gepennt bevor ich gestern ins KH schlich...
    Immerhin keine Hinrerschütterung sondern "nur" eine kräftige Schädelprellung haben meine Ambitionen diese Woche mal gleich wieder hintenan gestellt.
    Mein Plan, am28ten Dezember nochmal üm den Öjendorfer See zu kreiseln, scheint sich auch grad aufzulösen...
    Wenn´s läuft
    Autschn! Das klingt nicht gut. Gute Besserung.

  32. #32195
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.309
    'Gefällt mir' gegeben
    1.872
    'Gefällt mir' erhalten
    2.824

    Standard

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen
    IVs laufe ich ja recht gerne aber auch da gehen ja die Meinungen auseinander der eine @Tod läuft sie und @Ruca sagt nö nicht mit mir. Die Frage was ist jetzt wieder richtig und gut?
    Wenn Du sie gerne läufst: Mach es! Bedenke aber, dass im Moment eher die Grundlagen geschaffen werden, Tempo ist aktuell nicht wichtig.

    Mein "nicht mit mir" gilt aber auch nur außerhalb konkreter Vorbereitungen, wenn sie im Trainingsplan stehen oder ich sie aktuell für sinnvoll halte, werden sie gemacht. Nach Lust und Laune wird aber ab und an ein Fahrtenspiel eingebaut, damit ich das Tempo nicht ganz "verlerne".

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Alcx (26.11.2019)

  34. #32196
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.309
    'Gefällt mir' gegeben
    1.872
    'Gefällt mir' erhalten
    2.824

    Standard

    @MichaelB: Das klingt fies, immerhin noch ein wenig Glück gehabt, dass es nicht ganz so schlimm ist! Ganz gute Besserung!!!!

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  35. #32197
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.934
    'Gefällt mir' gegeben
    906
    'Gefällt mir' erhalten
    743

    Standard

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen
    @Tod läuft sie und @Ruca sagt nö nicht mit mir (zum jetzigen Zeitpunkt). Die Frage was ist jetzt wieder richtig und gut?
    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Wenn Du sie gerne läufst: Mach es! Bedenke aber, dass im Moment eher die Grundlagen geschaffen werden, Tempo ist aktuell nicht wichtig.

    Mein "nicht mit mir" gilt aber auch nur außerhalb konkreter Vorbereitungen, wenn sie im Trainingsplan stehen oder ich sie aktuell für sinnvoll halte, werden sie gemacht. Nach Lust und Laune wird aber ab und an ein Fahrtenspiel eingebaut, damit ich das Tempo nicht ganz "verlerne".

    Hatte es oben noch korrigiert aber wahrscheinlich hat es sich mit deinem Beitrag überschritten.
    Viele Grüße Biene




  36. #32198
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.377
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    469

    Standard

    @Michael: Gute Besserung!

    Ich schreibe ja nur alle Jubeljahre mal in den Starterfaden. Gebe aber zu, hin und wieder reinzulinschen und zu lesen, was ihr so treibt.

  37. #32199
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.715
    'Gefällt mir' gegeben
    3.111
    'Gefällt mir' erhalten
    1.812

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    ... Tempobolzen oder Intervalle muss derzeit nicht sein (Hierfür bewundere ich @tod, das wäre im Moment überhaupt nicht meine Welt - so unterschiedlich können Läufer sein).
    Bewundern musst Du das mE nicht, denn

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    ... Bedenke aber, dass im Moment eher die Grundlagen geschaffen werden, Tempo ist aktuell nicht wichtig.

    Das ist mir ja in der Theorie aber auch völlig klar. Dass ich es dennoch nun anders mache, dient allein dazu, mich irgendwie bei Laune zu halten und das gelingt am Besten, wenn ich mich beschäftige. Das wiederum klappt am Besten, wenn ich auch immer mal ein bisschen Gas gebe. Ob dass dann mein alter morscher Körper so mitmacht, werde ich ja sehen. So richtig Tempo mache ich ja aber auch gar nicht. Ich laufe halt jede Woche einige Kilometer im erträumten MRT-Tempo, das aber gemessen an z.B. meiner 10k-PB ja gar nicht so hoch ist. Ich bin halt über die Marathon-Distanz kein ganz großer Held, so dass das MRT mich eigentlich kaum erschrecken kann.


    Fast vergessen: @MichaelB Was machst Du denn für einen Mist? Gute Besserung!


    P.S.: Ist der Kollege aus Brandenburg wieder weg??? Dann hätte ich noch eine technische Stryd-Frage auf Lager.

  38. #32200
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    883
    'Gefällt mir' gegeben
    1.648
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    @ 6-Ender
    Ayyyyy, das Gefühl + Beule kenne ich, gute Besserung du Dickschädel.
    Also Beule am Kopf, nicht Delle an der HK.

    me
    Laufen ist momentan ein einziger Krampf.... k.A. wie ich da jemals wieder raus komme.
    Sonntag den nächsten M probieren, nachdem ich letzten Samstag nur bis HM getrabt bin.

    Ich sollte in Laufrente gehen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 6 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 6)

Ähnliche Themen

  1. Partyborn 2010 - Der Paderborner Osterlauf Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 22:23
  2. Der Fußballhasser-Faden
    Von DanielaN im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 19:53
  3. Frage an die Starter des HH-Marathons
    Von diego67 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 16:04
  4. Achtung Bertlich-Starter!!!
    Von runningmanthorsten im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.11.2003, 19:33
  5. Ultimative Bertlich-Starter-Liste!
    Von Bertlich-Män im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 05.11.2003, 20:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •