Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Avatar von Belanov
    Im Forum dabei seit
    01.02.2011
    Ort
    Peace Valley
    Beiträge
    727
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard Laufleistung Schuhe

    Hi,
    kommen gerade von einer Runde nach Hause und hatte das Gefühl das meine Schuhe (Brooks Glycerin 7) "hart" geworden sind. Ich laufe abwechselnd den Brooks mit meinen Asics Nimbus.
    Die Brooks sind jetzt knapp 2 Jahre alt und so 1000km gelaufen worden, fast komplett auf Asphalt. Wie lange halten Laufschuhe und welche Merkmale zeigen mir das ich den Schuh besser aussortiere? Sieht ein guter Verkäufer das ein Schuh erneuert werden muss?
    Bin mit den neueren Nimbus sehr gut zufrieden. Der Schuh ist zur Zeit aufgrund eines Modellwechsels im Angebot. Macht es Sinn mir den nocheinmal zu kaufen um dann das gleiche Modell doppelt zu laufen? Oder kann mir jemand einen Schuh empfehlen der dem Nimbus sehr ähnelt? Muss ja nicht so teuer sein...
    Vielleicht könnte man hier im Forum eine Ecke einrichten in der Sonderangebote, o.ä. gepostet werden. Manchmal vesäumt man die Schnäppchen und kauft dann teuer das Nachfolgemodell...

    Vielen Dank und Gruß
    Zuletzt überarbeitet von Belanov (24.06.2011 um 16:09 Uhr)

  2. #2
    kueni
    Gast

    Standard

    Hi,

    1000 km sind m.E. eine durchschnittliche Laufleistung für ein Paar Schuhe. Das hängt natürlich auch ein wenig vom Laufstil und vom Gewicht des Läufers ab.
    Direkt erkennen (im Sinne von sehen) kann man die schwindende Dämpfung, um die geht es ja bei dir, wohl kaum.

    Deswegen sortiere ich meine Schuhe in der Regel (sicherheitshalber) nach ca. 1200 km aus. Letztens habe ich probeweise ein Paar Lunarglide 1500 km getragen und ich vermute, dass u.a. daraus meine Plantarsehnenprobs entstanden sind.
    Natürlich nicht nur deswegen, aber im Zusammenhang mit einem grundsätzlichen Umstellen meiner Schuhmodelle auf sehr leichte Exemplare (z.B. Freerun, Green Silence, Firewoolf) wird das wohl doch eine Rolle gespielt haben.

    Du solltest dir ein weiteres Paar kaufen und kannst aber bestimmt die Brooks noch ein wenig auftragen.
    Allerdings ist es nicht empfehlenswert, dir nochmal den gleichen Asics zu kaufen und dann nur mehr in diesem einen Modell zu laufen. Da fehlt deinen Füßen die gebotene Abwechslung!

    Eine Kaufempfehlung kann ich allerdings nicht aussprechen. Ich bin noch nie in Asics gelaufen und kann deswegen überhaupt nicht einschätzen, was ein ähnlicher Schuh wäre.

    Grundsätzlich solltest du einen Schuh natürlich niemals nur nach dem Preis kaufen. In erster Linie spielt die Passform und das Laufgefühl eine Rolle. Wenn du nach diesen Kriterien mehrere Modelle ausgewählt hast, kannst du natürlich auch preiswert kaufen - z.B. Auslaufmodelle.

    Gruß kueni

  3. #3
    Erst einmal nicht mehr dabei.
    Im Forum dabei seit
    13.06.2011
    Beiträge
    945
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    In der Regel laufe ich meine bis 1000km. Kann gelegentlich auch mehr sein.Entscheidend sind immer meine pers.Schwachstellen.Ferse außen und unterm dicken Zeh sind die Größten Abnutzungsstellen bei mir.

  4. #4
    Erst einmal nicht mehr dabei.
    Im Forum dabei seit
    20.06.2011
    Ort
    Celle
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo belanov,
    also 1000 km bedeutet meistens so langsam das Ende für die Laufschuhe. Die Faustformel sind 800-1200 km je nach Trainingsumfang/ Häufigkeit und Untergrund. Also, je mehr Asphalt, je weniger Pause für den Schuh desto kürzer die Lebensdauer.
    Allerdings fangen fast alle Laufschuhe nach 2 Jahren an auszuhärten, liegt einfach am Material und der Herstellung. Bei vielen Modellen bildet sich eine sogenannte Elefantenhaut. Wenn diese sichtbar wird, dann ist der Schuh durch.
    Wenn Du wirklich in der Nimbusklasse bleiben willst und überwie´gend Aspahlt läufst, ist der Wave Rider von Mizuno eine TOP Alternative.
    Oder aber der neue Glycerin 9 mit dem DNA System.
    Run happy
    Olli

  5. #5
    Avatar von Belanov
    Im Forum dabei seit
    01.02.2011
    Ort
    Peace Valley
    Beiträge
    727
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo Olli,
    vielen Dank für deine Tipps und vor allem für die Alternativempfehlungen.
    Habe wie gesagt zur Zeit den Glycerin 7 und den Nimbus, muss aber nicht in der Preislage bleiben.
    Falls gute Schuhe günstiger zu haben sind- sehr gerne.
    Habe bisher aber immer gedacht : lieber richtig gute Schuhe als Auslauf/Vorjahresmodell als etwas günstige die aktuell sind.
    Hast du denn auch Empfehlungen unterhalb der Nimbusklasse?
    Vielen Dank auf jeden Fall.

  6. #6
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.479
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von ollis laufladen Beitrag anzeigen
    also 1000 km bedeutet meistens so langsam das Ende für die Laufschuhe.
    Aber sehr, sehr langsam - schau mal hier.

    Also, je mehr Asphalt, je weniger Pause für den Schuh desto kürzer die Lebensdauer.
    Wie so das? Schotter ist z.B. noch rauher als Asphalt, was zu stärkerem Abrieb führen dürfte. Naturwege sind meistens unebener als Asphalt, was zu stärkerer Kippbelastung und damit zu schnellerem Verschleiß des Obermaterials führen sollte. Ich denke, schuhschonender als Asphalt ist nur eine wirklich ebene Wiese oder eine Kunststoffbahn.

    Allerdings fangen fast alle Laufschuhe nach 2 Jahren an auszuhärten, liegt einfach am Material und der Herstellung.
    Gut so, denn heutige Standard-Laufschuhe sind ohnehin so weich, daß man kaum noch Bodengefühl beim Fußaufsatz hat.


    Bei vielen Modellen bildet sich eine sogenannte Elefantenhaut. Wenn diese sichtbar wird, dann ist der Schuh durch.
    Was meinst Du mit "durch"?

    Gruß
    Martin
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  7. #7

    Im Forum dabei seit
    08.01.2010
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Meine Nike Air Pegasus 27 haben diese Elefantenhaut im Vorfussbereich bereits nach ca 300km. Ich überlege schon die zu reklamieren. Daneben sehen meine Brooks Glycerin die ich gerade nach 1000 km aussortiert habe noch aus wie neu.

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    03.07.2011
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Belanov Beitrag anzeigen
    Bin mit den neueren Nimbus sehr gut zufrieden. Der Schuh ist zur Zeit aufgrund eines Modellwechsels im Angebot. Macht es Sinn mir den nocheinmal zu kaufen um dann das gleiche Modell doppelt zu laufen? Oder kann mir jemand einen Schuh empfehlen der dem Nimbus sehr ähnelt? Muss ja nicht so teuer sein...
    Also wenn dir der Nimbus gefallen hat, dann teste doch mal den Asics Cumulus. Der ist nicht ganz so weich, aber läuft sich auch sehr angenehm. Und ist vor allem nicht so teuer, ich hab gestern ein Auslaufmodell bei intersport gekauft, war herabgesetzt. Einfach mal umschauen ;)

    Eine weitere Alternative ist der Saucony Grid Jazz, den laufe ich zurzeit, ist auch schön leicht. Mit 110 Euro liegt der etwas über dem Cumulus.

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    30.12.2010
    Beiträge
    64
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich bin der Meinung, dass insbesondere gedämpfte Schuhe schnell "altern" - weitgehend unabhängig von der Laufleistung. Die Dämpfungselemente trocknen aus und werden hart, das ist das Problem, was ich beobachtet habe. Bei den Wettkampfschuhen und Lightweight-Schuhen habe ich einen schnelleren Abrieb der Sohle beobachtet.

  10. #10
    Avatar von schlussläufer
    Im Forum dabei seit
    05.03.2011
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    442
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    ich weiß nicht, ob man das an irgendwelchen Werten festmachen kann.
    1000km oder 2 Jahre ...... meine Schuhe kommen weg, wenn ich mich nicht mehr wohlfühle,
    oder wirklich irgendetwas kaputt geht.
    Zwei Jahre haben bei mir aber noch keine Schuhe gehalten, dafür laufe ich zuviel. Aber definitiv
    mehr als 1000km....

    VG

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nach welcher Laufleistung Schuhe ausrangieren?
    Von 84er im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 10:25
  2. Ist-Daten: Crosstraining und Laufleistung
    Von cpr im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 21:07
  3. Niedriger BMI negativ für die Laufleistung?
    Von Da_Fabi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 01.01.2010, 23:23
  4. Kennt Ihr die Laufleistung Eurer Schuhe?
    Von Eisbergsalat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 21:32
  5. "60% der Laufleistung...
    Von Pinacolada89 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 17:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •