Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    05.09.2011
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Beitrag RW Läufercoach - Radeln als Alternative

    Hallo zusammen...
    ist nicht das erste Sport-Forum, in dem ich mich bewege, aber erhoffe mir hier -auch wegen dem Läufercoach- noch bessere Hilfe.
    Nach eigentlichem Abhaken mit einem erstellten Trainingsplan (hatte meinen Frust bei just4run), stach mir der RW Läufercoach ins Auge.

    Von den Einstellmöglichkeiten, dem dargestellten möglichen Ziel und - VOR allem - einem vom Puls unabhängigen Plan (ich habe den Begriff "hochpulser" letztens online kennen gelernt und würde mich - abgesehen vom ruhepuls, der in bestzeiten bei max. 45 liegt - als solchen einordnen, womit, die ganzen "üblichen" Pulsbereiche für die Katz sind, weil ich z.B. nicht bei einem Puls v. 135 joggen kann :-( )überzeugt, möchte ich diesen Plan nun doch noch probieren.
    Noch zu dem 135er Puls...wenn ich f. meine Verhältnisse wirklich schnell gehe / walke erreiche ich einen Puls von ca. 125...höher geht da nicht...fange ich gemütlich an zu joggen, so dass ich es joggen nennen kann, lande ich relativ schnell bei 150, eher 160.
    Beim Radeln habe ich einen Durchschnittspuls v. ca. 155

    Mein "individuelles Trainingsprogramm":
    derzeitige Wettkampfzeit: 23:23 für 5km
    angestrebte Wettkampfdistanz: 5km
    derzeitiges training: 9-16km / Woche (genauer, ca. 3x5km)
    Trainingshärte: sehr hart
    Wochentag f. langen Lauf: freitag
    Dauer Trainingsplan: 16 Wochen

    Gerne beantworte ich Fragen zu meiner Person / körperlichen Verfassung, sollte dies auch noch von Bedarf sein; ich denke jedoch, dass das für meine Fragestellung erst einmal uninteressant ist.

    Nur noch kurz: aktuelle Bestleistung Coopertest: gerade mal 2800m.

    Mein Ziel ist es, 5km in max. 22min zu bewältigen (wenn ich dann beim cooper noch mind. 3000m weit komme, umso besser!!!), was mit dem erstellten trainingsplan hinhauen sollte *hoff*.

    Nun endlich meine eigentliche Frage:
    Da ich eigentlich wieder vorhabe, ab und an mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, würde ich grds. zumind. den langen Lauf eben genau durch dieses Radeln ersetzen.
    Würde bedeuten, dass ich an dem besagten Tag dann 2x ca. 1h aufm Drahtesel sitzen würde.
    --> Eure Meinung:...wird das den angestrebten Trainingserfolg zunichte machen, oder evt. sogar doch noch verbessern?

    Wie würde es aussehen, wenn ich das
    a) 2x / Woche oder
    b) gar jeden Werktag
    machen würde???

    Konkret zum Trainingsplan:
    In den ersten 4 Wochen stehen ja lediglich 3 leichte (und auch kurze) Läufe / Woche auf dem Programm...
    Wäre es schädlich, wenn ich in diesem Zeitraum nur einmal laufen gehen, dafür 2x die o.g. Radstrecke absolvieren würde?

    Ab der 9. Woche sind ja 4 Laufeinheiten / Woche vorgesehen, 2 leichte, 1 langer, 1T(D)L.
    ...im "Extremfall"....ich laufe nur die T(D)L, machen den Rest aber quasi wieder mit dem Rad...?
    Wäre dann eurer Meinung nach ein gleicher Trainingserfolg möglich, wie wenn ich mich eben strikt an den Plan halten würde??


    Ich weiß, ganz so einfach ist es mit mir hier nun nicht...aber ich habe wirklich schon sehr viel probiert, doch in meinen Augen nie richtig (ausreichende) Fortschritte erzielt

    Wäre um eure Einschätzung bezüglich des Plans mit den versch. Rad-Alternativen sehr dankbar.

    LG

    Tom
    Zuletzt überarbeitet von eschdler82 (06.09.2011 um 12:41 Uhr) Grund: wort fehlt

  2. #2
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.107
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    333

    Standard

    Zitat Zitat von eschdler82 Beitrag anzeigen
    Wäre um eure Einschätzung bezüglich des Plans mit den versch. Rad-Alternativen sehr dankbar.
    Hi Tom ,

    grundsätzlich solltest Du davon ausgehen, dass der Trainer (Schreiber) des Läufercoach-Programmes meint, dass die Ausführenden auch laufen. Das Radeln kannst Du ja noch zusätzlich machen , aber dann nicht bis auf das letzte Zahnfleisch abhecheln .

    Schau Dir doch auch das FIRST Trainingsprinzip (hier bei Runnersworld) an, das geht wohl davon aus, dass Du wöchentlich 2 x alternativ (radeln?) für die allgemeine Kondition und 3 x Qualität (laufen!) trainierst. Als 10-km-Renntempo (das dort ja häufig in der Erklärung der einzelnen Belastungsvarianten des Planes für 5 km erwähnt wird) setze 4:50/km an.

    Knippi

  3. #3
    Daniel_NRW
    Gast

    Standard

    Und noch ein kleiner Tipp: Bei geplaneten 5km WKs, dürfen die Trainingseinheiten auch gerne mal mehr als 5km sein.

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    25.10.2011
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Runner's World LäuferCoach iPhone App

    grundsätzlich eine super app! ich komme nur mit dem plan nicht wirklich klar.

    ich gebe meine derzeitigen leistungen ein (z. B. 55 min für 10 km) und wähle dass ich für 10 km trainieren möchte. der trainingsplan (egal welcher level ausgewählt wird) sieht nun so aus, dass ich nach 16 wochen den gleichen speed laufe wie jetzt (wieder 55 min auf 10 km).

    mach ich was falsch oder ist da noch ein fehler drinnen? eigentlich möchte ich zur zieldistanz auch eine zielzeit eingeben (so wie bei den auf runnersworld zur verfügung gestellten trainigsplänen, z. b. 45 min auf 10 km).

    hat hier jemand erfahrung mit der app oder einen tipp für mich? - außer trainingsplan von der website holen

  5. #5
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.107
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    333

    Standard

    Zitat Zitat von tomz Beitrag anzeigen
    hat hier jemand erfahrung mit der app oder einen tipp für mich? - außer trainingsplan von der website holen
    Nein.

    Das hier:

    Ihre derzeitige Wettkampfzeit: 0:55:00 für 10 km
    Die Wettkampfdistanz für die Sie trainieren: 10 km
    Ihr derzeitiges Training: 49 - 56 km/Woche
    Wie hart wollen Sie trainieren: hart
    Der Wochentag für Ihren langen Lauf: Sonntag
    Ihr Trainingsprogramm startet am: Montag, 31.10.2011 und endet: Sonntag, 19.2.2012
    Die Dauer Ihres Trainingsplans: 16 Wochen

    generiert einen Plan, an dessen Ende Du 53 Minuten 20 laufen solltest. Über die Qualität dieses Onlinetrainers möchte ich aber bitte jetzt nicht diskutieren; mir ging es nur darum, Dir die 53:20 herzuzeigen.

    Knippi
    (habe leider kein iPhone)

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bug im Läufercoach-HM-Plan?
    Von 23tigerfips im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 15:44
  2. Läufercoach und Geschwindigkeitsangaben
    Von bloodasp im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 20:46
  3. Trainingsplan LäuferCoach
    Von felix1910 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2010, 17:07
  4. Läufercoach
    Von bigkortsch im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 09:13
  5. Merkwürdigkeit im Plan vom Läufercoach
    Von yazi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 13:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft