Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Beiträge
    36
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard trainingsplan für 27km Wk mit 250hm ?

    Hallo leute

    zu meiner Person:

    ich bin 26 und Triathlet, hab dieses jahr mein erstes volles Trainingsjahr gemacht, nachden ich vorher immer nur unspezifisch/unkoordiniert bzw. auch wegen der Ausbilung nie sinvoll im winter trainieren konnte...

    dieses Jahr hab ich investiert um meinen Laufstiel auf vorfuß/mittelfuß umzustellen, dadurch hab ich im winter nicht "die" umfänge laufen können die ich wollte und bin als endzeit jetzt bei ca nem 5:00 schnitt auf 10 km angekommen...

    leider konnte ich das heuer nicht mehr "beweisen" da ich diese woche eine erkältung bekommen hab und der WK am sonntag nicht gelaufen bin:


    kurzum jetziger Trainingsstand:

    triathlon sprindistanz 5km 5:02 (750 schwimmen/23 rad)
    intervalle 7x1000 in 4:40 (der 7. war dann anschlag)
    4x2000 in 4:55 (kontroliert, eigentlich super gegangen)
    tempodauerlauf 5,7 in 5:22 (nicht anschlag)
    dauerläufe bis 75min in ca 6:30 schnitt

    das ist das was ich heuer Zusammengebracht habe
    keinerlei knie, leisten oder sonstige beschwerden dieses jahr...


    jetzt hab ich nur einen "blöden" fehler gemacht: mich für einen 27km lauf mit nem 250m "hügel" angemeldet (zumindest mündlich)
    datum: in genau einem jahr


    ich hätte nächstes jahr eingentlich nen halbmaraton vorgehabt, und würde zumindest mal fragen ob nun so ein lauf eher auf der marathon oder halbmarathonseite liegt rein trainigstechnisch, bzw ob das überhaupt nächstes jahr sinn hat?

    bzw, ich trainiere nach dem heft "triathlon training" und hätte mich dieses mal an den trainingsplänen für die olympische/halbdistanz angehalten, was bisher eigentlich gut funktioniert hat...

    würde das hinhauen mit einem leichten focus in der 2. hälfte auf länger läufe und kraftausdauer...?

    roli

  2. #2
    Kilometer 41 Avatar von PiqueNique
    Im Forum dabei seit
    13.06.2008
    Ort
    Linz, Oberösterreich
    Beiträge
    314
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Klingt irgendwie etwas nach dem Wolfgangseelauf. Zumindest seeeehr ähnlich.

    Den würde ich eher in Richtung Marathon als HM sehen - vor allem weil die 250HM gleich nach ca. 3km kommen und wirklich heftig sind - Muskulär ist das nicht ohne, danach noch nen HM laufen zu "dürfen".
    Bin gestern den Salzkammergut-Marathon gelaufen und der Falkenberg hat mir die Oberschenkel wunderbar zermatscht, gerade das bergablaufen. Die Quittung kommt dann 10-15km nach dem Berg.
    Wie das beim 27km-Klassiker aussieht kann ich dir leider nicht sagen, aber die langen sollten im Training dann schon Richtung 30km gehen.

    Nimm dir doch fürs Frühjahr mal einen Halbmarathon vor, wenn du den gut über die Bühne kriegst dann sollten im Herbst die 27km schon irgendwie gehen. Bist ja noch jung und Triathlet noch dazu.

    Servus, Nik
    Zuletzt überarbeitet von PiqueNique (17.10.2011 um 19:27 Uhr)
    Laufanfang: Februar 2008
    1. HM: 2:04:51 am 13.4.2008 (Linz-Marathon)
    Bestzeiten:
    10k - 42:12 Donaulauf Ottensheim 25.09.2010
    HM - 1:31:16 am 27.03.2011 (Wels-HM)
    M - 3:24:43 am 11.4.2010 (Linz-Marathon)

    Sonstige Läufe:
    7,2km 650hm - 45:24 Berglauf Gislauf 05/2011
    12,4km 450hm - 1:06:28 Linzer Bergmarathon Sprint 08/2011
    Salzkammergut-Marathon - 500hm - 3:44:49 10/2011

  3. #3
    Rennsteig nonstopper Avatar von schrambo
    Im Forum dabei seit
    28.09.2005
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    1.704
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Das kann nur der Wolgangseelauf sein!
    Die Hm sind ja in einem Stück.
    Ich würde mich an einem HM-Plan orientieren, Bergläufe einbauen und die langen Läufe auf mind. 27 km ausdehnen.
    1 Jahr ist viel Zeit.

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Beiträge
    36
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von schrambo Beitrag anzeigen
    Das kann nur der Wolgangseelauf sein!
    jep das ist er

    der Hügel ist nicht ohne, noch schlimmer ist er mit dem MTB


    Bis jetzt bin ich als Triathlet immer im Schnitt 2x die Woche laufen gewesen, ist das mit 2x noch im Pensum oder eher nicht?

    direkt zu viel ist es nicht


    ich hab von der "laufstrecke" eigentlich alles zur verfügung, sogar den Falkenstein selber, laufstrecken im hügelgelände, bergläufe, und wenns sein muss sogar was ebenes


    wenn jetzt im winter focus auf ausdauer/schnelligkeit ist, sind ja zumindes zwei einheiten schon mal verplant, wie bekomm ich da kraftausdauer rein? oder wird bei solchen vorhaben das schnelligkeitstraining dem KA training geopfert?
    mit noch nem intervaltraining wirds wohl kaum gehen?

    kann ich die KA in nem anderen Trainingszyklus einbauen(zb nach SA), oder mit SA abwechseln?

    aja, im winter gibts ja auch noch langlauf und tourenski

    roli

  5. #5
    eingerosteter Ex-Marathoni Avatar von Snail Pace
    Im Forum dabei seit
    28.09.2011
    Ort
    Marsberg
    Beiträge
    89
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    ich liebäugele ja auch mit nem ähnlichen Lauf, dem Hermannslauf im April, 31 km und auch einige (für mich) ordentliche Anstiege.

    Ich hab mir dazu überlegt, mit nen zeitlich passenden Marathon-Trainingsplan zu suchen und eventuell die langen Läufe etwas kürzer (z.B. 27 statt 32 km) dafür aber etwas schneller (ca. 15 sek/km) zu laufen.

    Ich glaube, ein HM-Trainingsplan macht dich zwar schnell, bereitet dich aber nicht genügend auf die Länge des Laufes vor.

    Gruß
    Martin

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Beiträge
    36
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Snail Pace Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ein HM-Trainingsplan macht dich zwar schnell, bereitet dich aber nicht genügend auf die Länge des Laufes vor.
    das ist ja mein problem der is so "zwischendrin" dass man ihn eingentlich von zwei seiten nehmen kann...

    da ich aber jetzt beschlossen habe in meran den HM zu machen (29.April.2012) denke ich mal das bis dahin mal die HM form passen sollte, mit vielleicht eher tendentiell schon längere einheiten fürn wolfgangseelauf...

    oder bin ich da gänzlich falsch an mit meinen überlegungen

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. rund um den Wolfgangssee 27km
    Von TK1310 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 17:12
  2. Trainingsplan 5 km in <30 min.
    Von Lula im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 22:26
  3. Trainingsplan
    Von alwinesrunner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 15:55
  4. Trainingsplan für 5km
    Von livingstone im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 08:35
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.2004, 13:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft