Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 27 von 27
  1. #26
    Stormbringer
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von juliane1205 Beitrag anzeigen
    Zitat von Stormbringer:
    Grundlage ist dann ganz gut, wenn die Laktatkurve lange flach verläuft und dann plötzlich exponentiell ansteigt. Aber das merkt man auch so, ob man eine gute Grundlage hat, oder nicht. Zum Beispiel an Wettkämpfen.


    Also ich merk das nicht! Man sagt mir immer ich solle ein bisschen an meiner Grundlagenausdauer arbeiten, weil eben mein Laktat entsprechend ansteigt. Aber in den Wettkämpfen bin ich eigentlich noch nie eingebrochen, im Gegenteil: ich bin hintenraus immer schneller und auch nie völlig ausgepowert. Ich habe offensichtlich eine hohe Laktattoleranz.....was immer man daraus macht.
    Gruß
    Du solltest eher an ambitionierteren Zielzeiten arbeiten. Wenn ich mir Zeiten vornehme, die weit von meinem Limit entfernt sind, würde ich auch nie einbrechen und könnte immer schneller werden. Das hat wenig mit Laktattoleranz zu tun. Auch die Zeiten, die bei einer LD als Ergebnis für die Pulsbereiche stehen haben immer was mit den Bedingungen bei der Analyse zu tun. Ich habe eine LD gemacht auf einem Laufband mit 3% Steigung und keiner richtigen Durchlüftung. Die Zeiten, und gerade auch die errechneten Marathon, HM- und sonstige Paces hatten aber nichts mit meiner tatsächlichen Leistungsfähigkeit zu tun. Entscheidend sind die Pulswerte. Aber auch nur, wenn das Berechnungsverfahren der Schwellen individuell zu einem Past. Kann sein, muss aber nicht.

  2. #27
    Avatar von juliane1205
    Im Forum dabei seit
    31.05.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    89
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Stormbringer Beitrag anzeigen
    Du solltest eher an ambitionierteren Zielzeiten arbeiten. Wenn ich mir Zeiten vornehme, die weit von meinem Limit entfernt sind, würde ich auch nie einbrechen und könnte immer schneller werden. Das hat wenig mit Laktattoleranz zu tun. Auch die Zeiten, die bei einer LD als Ergebnis für die Pulsbereiche stehen haben immer was mit den Bedingungen bei der Analyse zu tun. Ich habe eine LD gemacht auf einem Laufband mit 3% Steigung und keiner richtigen Durchlüftung. Die Zeiten, und gerade auch die errechneten Marathon, HM- und sonstige Paces hatten aber nichts mit meiner tatsächlichen Leistungsfähigkeit zu tun. Entscheidend sind die Pulswerte. Aber auch nur, wenn das Berechnungsverfahren der Schwellen individuell zu einem Past. Kann sein, muss aber nicht.
    Also ich fand meine Zielzeiten bisher eigentlich schon ambitioniert:Ich laufe 3x Woche und bin letztes Jahr ( bin Jg.58) den HM in 1:44 gelaufen, 5 min schneller als im Vorjahr und dieses Jahr wollte ich eigentlich unter 1:40 laufen was ich durchaus realistisch fand, denn 4:45/km-4:50/km konnte ich im Training eigentlich ganz gut halten. Leider hat mir ein Tractussyndrom einen Strich durch die Rechnung gemacht und ich konnte plötzlich 3 Wochen vorher gar nicht mehr laufen. Dehnen ist nun angesagt und ich muss jetzt schauen wie ich das wieder in die Reihe kriege.
    Hab grad letzte Woche einen Laktattest gemacht im Rahmen eine sportkardiologischen Untersuchung, leider nur auf dem Ergometer. Dabei kam eben auch wieder eine hohe Laktattoleranz raus. Ich war da mit 4,06Watt/kg Körpergewicht recht gut dabei, obwohl ich seit September ziemlich auf Sparflamme trainiere.
    Meine IAS liegt bei 146W d.h.HF143/min d.h. 2,65W/kg Körpergewicht, wobei ich nicht genau weiß wie ich dass jetzt aufs Laufen übertragen soll.
    Grüße
    Zuletzt überarbeitet von juliane1205 (18.11.2011 um 23:49 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fieber und Schüttelfrost direkt nach Marathon
    Von ösi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 17:51
  2. Wadenschmerzen direkt nach dem Laufen
    Von patric87 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 19:25
  3. Bauchschmerzen direkt nach dem Laufen
    Von Mira1980 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 15:36
  4. Internet-Trainingsplan nach Leistungsdiagnostik?
    Von puh im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.02.2007, 18:52
  5. Leistungstest sinvoll?
    Von Calo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.08.2005, 17:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft