+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 36 von 36
  1. #26
    Über 40 und nicht hart Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.909
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    1.114

    Standard

    Heuer versuch ichs wieder mal, Ziel-WK ist Valencia am 4. Dezember, alles gebucht. Kinder sind inzwischen etwas selbständiger (dafür mehr davon ). Trainiere seit Januar moderat aber konstant, und habe bisschen Form aufgebaut. Aber noch jede Menge Arbeit.

    Laut Buch empfiehlt Hudson für Marathon: Introductory 6 Wochen, Fundamental 10, Sharpening 4.

    Also:

    Introductory: abgefrühstückt
    Fundamental: KW31 – 41
    Sharpening: KW42 – 46
    Taper + WK: KW47 – 48

    Somit gehts nächste Woche los. Fundamental werde ich auf zwei Hälften aufteilen, erst noch Schwerpunkt 3k/5k Tempo mit ~HM Intensität als "aerobic support", aber noch einige Höhenmeter. Aerobic support TEs bis maximal 16-18km brutto, dafür längere DL bis ~25km. In der zweiten Hälfte dann mehr 10km Tempotraining und HM TEs über 20km.

    In den 4 Wochen Sharpening sollten dann 3-4 Marathon Peak-TEs drinnen sein.

    Umfangsziel ist möglichst viele Wochen mit über 80wkm einzusammeln. Versuche in letzter Zeit jeden Tag zu laufen, aber ein Tag ist Joker. 6 Trainingstage und ich bin glücklich.

    Sonst noch jemand hier?
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. – @stevemagness


  2. #27
    Über 40 und nicht hart Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.909
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    1.114

    Standard

    Zum Start eine kleine Rückschau. Habe heuer bisher ca 1700km gemacht, also im Schnitt ca 56wkm. War auch grob nach Hudson Trichterperiodisierung für 10km, aber stark entschärft, oft nur eine QTE/Woche. Die Form ist halbwegs konstant angestiegen.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt2.png 
Hits:	225 
Größe:	38,9 KB 
ID:	87952

    Hier ein grober Plan:

    QTE1 QTE2 LTE
    Fund.1 @3k/5k: 1215x400, 56x1000 Hügelfartlek bis max 12km bis max 18km 2/3 Aug
    Fund.2 @10k: 810x1000, 4x2000 Prog. od. Fartlek bis max 18km bis max 25km 1/3 Aug 1/3 Sep
    Fund.3 VB WK @HM tbd bis max
    32km
    2/3 Sep
    Sharp. Ende Okt 2/3 Nov
    Taper Ende Nov Dec
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. – @stevemagness


  3. #28

    Im Forum dabei seit
    22.09.2015
    Beiträge
    1.652
    'Gefällt mir' gegeben
    601
    'Gefällt mir' erhalten
    1.168

    Standard

    Ich werde mal verfolgen was du so treibst, weil ich ein ganz kleines bisschen auch mit meinem Marathondebut in diesem Winterhalbjahr liebäugle ...

  4. #29
    Über 40 und nicht hart Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.909
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    1.114

    Standard

    @Doc die Idee ist ganz simpel. Hatte mal in LRC gelesen, dass Hudson's Plan u.a. auf der Beobachtung beruht, dass starke 10km Läufer mit 2 Monaten Marathontraining im Herbst solide liefern können. Genauso möchte ich es auch machen: 2 Monate kontrollierte 10km Vorbereitung (Aug-Sep), 1 Monat Umfangspeak mit 2 VB-WK (Okt), 1 Monat mit 3 gezielten M-Workouts (Nov), Tapering und los.

    Was denkst du?

    Hier noch meine Training vom Juli der Vollständigkeit halber.

    Zitat Zitat von Unwucht Beitrag anzeigen
    Introductory nach Hudson

    Woche 26: 5 TE, 45km

    QTE: IV 4x 2000/2'TP = Ø @4:05
    QTE: IV 5x 300/2'GP = ∅53 + 3'GP + 3x 150/250GP = 28, 25, 22
    QTE: Berg-TDL 1h10@854vam;

    Woche 27: 7 TE, 73km
    QTE: IV 2x 4x 200/90"TP / 3'GP = ∅ ~33s
    QTE: Berg-TDL 1h06@891vam;
    LTE: 15,5km; @5:04

    Woche 28: 5 TE, 52km
    QTE: IV 2x 5x 200/90"TP / 5'SP = Ø 35-36s

    Woche 29: 8 TE, 88km
    QTE: IV 3x 5x 200m/200m TP / 400m GP = ∅~36s
    QTE FL [Hügel, extensiv] 7x 750m/750m = @4:32
    LTE: 18,5km

    Woche 30: 7 TE, 83km
    QTE: IV 3x 5x 200/200m TP / 400m GP = ∅~36s
    QTE: FL [Hügel, extensiv] 7x 750m/750m = @4:34
    LTE 17km; @5:25
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. – @stevemagness


  5. #30
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    11.713
    'Gefällt mir' gegeben
    10.780
    'Gefällt mir' erhalten
    12.013

    Standard

    Zitat Zitat von Unwucht Beitrag anzeigen
    Hatte mal in LRC gelesen, dass Hudson's Plan u.a. auf der Beobachtung beruht, dass starke 10km Läufer mit 2 Monaten Marathontraining im Herbst solide liefern können. Genauso möchte ich es auch machen: 2 Monate kontrollierte 10km Vorbereitung (Aug-Sep), 1 Monat Umfangspeak mit 2 VB-WK (Okt), 1 Monat mit 3 gezielten M-Workouts (Nov), Tapering und los.
    Ich kann mir gut vorstellen, daß so etwas funktionieren kann. Ich habe aber Bedenken, daß es mit so wenig Umfang auch klappt. Ich bin gespannt.
    nix is fix

  6. #31
    Über 40 und nicht hart Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.909
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    1.114

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich kann mir gut vorstellen, daß so etwas funktionieren kann. Ich habe aber Bedenken, daß es mit so wenig Umfang auch klappt. Ich bin gespannt.
    Muss ganz ehrlich sagen dass ich mehr als 80wkm im Moment zeitlich nicht hinkriegen würde, und auch noch nie gemacht habe. Dazu habe ich schlechte Erfahrungen mit langen harten TE, da bin ich dann schnell am Peak und es geht bergab. Also bleibt sowieso nicht viel anderes übrig als behutsam Umfang und kurze intensive Einheiten.

    Wir sprechen ja nur von einem Spaßmarathon im Rahmen der Möglichkeiten. Sub-3 ist sicher außerhalb der Reichweite.
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. – @stevemagness


  7. #32
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    11.713
    'Gefällt mir' gegeben
    10.780
    'Gefällt mir' erhalten
    12.013

    Standard

    Zitat Zitat von Unwucht Beitrag anzeigen
    Muss ganz ehrlich sagen dass ich mehr als 80wkm im Moment zeitlich nicht hinkriegen würde, und auch noch nie gemacht habe. Dazu habe ich schlechte Erfahrungen mit langen harten TE, da bin ich dann schnell am Peak und es geht bergab. Also bleibt sowieso nicht viel anderes übrig als behutsam Umfang und kurze intensive Einheiten.

    Wir sprechen ja nur von einem Spaßmarathon im Rahmen der Möglichkeiten. Sub-3 ist sicher außerhalb der Reichweite.
    Dann ist das sicher ein guter Weg. Die Umsetzung der Unterdistanzleistung wird - zumindest wäre das meine Prognose - nicht der Brüller. Für einen soliden Marathon wird es aber allemal reichen. Die langen Einheiten baust Du ja auch ordentlich aus. Von daher bin ich jetzt deutlich optimistischer. Drücke die Daumen
    nix is fix

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    22.09.2015
    Beiträge
    1.652
    'Gefällt mir' gegeben
    601
    'Gefällt mir' erhalten
    1.168

    Standard

    Zitat Zitat von Unwucht Beitrag anzeigen
    @Doc die Idee ist ganz simpel. Hatte mal in LRC gelesen, dass Hudson's Plan u.a. auf der Beobachtung beruht, dass starke 10km Läufer mit 2 Monaten Marathontraining im Herbst solide liefern können. Genauso möchte ich es auch machen: 2 Monate kontrollierte 10km Vorbereitung (Aug-Sep), 1 Monat Umfangspeak mit 2 VB-WK (Okt), 1 Monat mit 3 gezielten M-Workouts (Nov), Tapering und los.

    Was denkst du?

    Hier noch meine Training vom Juli der Vollständigkeit halber.
    Was ist denn deine Erwartungshaltung? Also sowohl für eine 10k Zeit als auch dann für den Marathon?

    Wo siehst du deine Stärken und Schwächen?

    Ich bin schon auch bei der Überlegung erst eine 10km/HM Vorbereitung mit einem immer länger werdenden langen Lauf durchzuzihen und dann die spezifische marathonvorbereitung recht kurz zu halten. Die Frage ist was dabei rauskommen soll? Ich bin im Frühjahr 37:28 gelaufen was natürlich die Sub3 in den Bereich des möglichen rückt. Andererseits tue ich mich mit den langen Läufen schon echt schwer und bin auch mehr der Intervall- als der TDL-Typ. Was heißt das dann für den Marathon? Einfach bei den Stärken bleiben und darauf hoffen, dass das dann so funktioniert? Oder doch gezielter an den Schwächen arbeiten?

    Wobei ich für mich festgestellt habe, dass ein Splitting der langen Einheiten mir auch orthopädisch echt gut tut. Ich überlege dann auch z.B. die ersten 30km Läufe als z.B. 14km+10km+6km zu laufen mit kurzer (<5') Gehpause dazwischen. Und auch statt z.B: 15km TDL im M-Tempo eher 3x6km mit 1km Pause zu machen. Durch das splitten fallen mir solche Einheiten extrem viel leichter und vom Effekt sollte es nicht so viel schlechter sein. so viel zu meinen bisherigen Überlegungen.

  9. #34
    Über 40 und nicht hart Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.909
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    1.114

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Dann ist das sicher ein guter Weg. Die Umsetzung der Unterdistanzleistung wird - zumindest wäre das meine Prognose - nicht der Brüller. Für einen soliden Marathon wird es aber allemal reichen. Die langen Einheiten baust Du ja auch ordentlich aus. Von daher bin ich jetzt deutlich optimistischer. Drücke die Daumen
    Dank dir @Levi, auch für dich viel Erfolg!

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Was ist denn deine Erwartungshaltung? Also sowohl für eine 10k Zeit als auch dann für den Marathon?

    Wo siehst du deine Stärken und Schwächen?
    Die 40' will ich natürlich erst mal unterbieten, das war ja für den Frühling geplant. War aber im Q1 2-3x krank und bin auch sonst etwas hinter meinen Erwartungen geblieben. Blieb aber immer locker und hab nie versucht irgendwas zu erzwingen. Jetzt hab ich das Training ein wenig umgestellt (mehr Trabpausen und Fartleks), mal sehn was so rumkommt.

    Den Marathon lasse ich noch etwas auf mich zukommen, will einfach frisch an den Start gehen. Natürlich möchte man wissen wie schnell anlaufen, dazu wirds im Sept/Okt ein paar VB-WK geben, inkl HM. Meine alte HM PB ist 1:27, wär Hammer da wieder hinzukommen.

    Stärken und Schwächen, naja, eigentlich mag ich alles: Bahn, Straße, Berg. Hauptsache nicht zu lang, aber 1x Marathon muss schon sein
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. – @stevemagness


  10. #35
    Über 40 und nicht hart Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.909
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    1.114

    Standard

    Hab mal mein Training bisher nach Trichterperiodisierung aufgeschlüsselt. Sollte versuchen im August noch etwas 5km Tempo zu machen, bin aber noch nicht sicher wie ichs im Urlaub genau angehen werde.

    Week Phase Speed Aerobic Support
    Long Total
    27 Intro IV 2x 4x 200/90"TP / 3'GP Berg-TDL 1h06@891vam 15,5km 73km
    28 Entlastung IV 2x 5x 200/90"TP / 5'SP -- -- 52km
    29 Intro IV 3x 5x 200m/200m TP / 400m GP FL [Hügel, extensiv] 7x 750m/750m 18,5km 88km
    30 Intro IV 3x 5x 200m/200m TP / 400m GP FL [Hügel, extensiv] 7x 750m/750m 17km 83km
    31 Fund. 1 IV 8x 400m/400m cruise FL [Hügel, extensiv] 6x 750m/750m 19,5km 84,5km
    32 Fund. 1 IV 8x 400m/400m cruise FL [Hügel, extensiv]; 11km; 20km1 82km
    33 Entlastung

    1 Folgender Montag
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. – @stevemagness


  11. #36
    Über 40 und nicht hart Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.909
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    1.114

    Standard

    Week Phase Speed (QTE1) Aerobic Support (QTE2)
    Long Total
    27 Intro IV 2x 4x 200/90"TP / 3'GP Berg-TDL 1h06@891vam 15,5km 73km
    28 Entlastung IV 2x 5x 200/90"TP / 5'SP -- -- 52km
    29 Intro IV 3x 5x 200m/200m TP / 400m GP FL [Hügel, extensiv] 7x 750m/750m 18,5km 88km
    30 Intro IV 3x 5x 200m/200m TP / 400m GP FL [Hügel, extensiv] 7x 750m/750m 17km 83km
    31 Fund. 1 IV 8x 400m/400m cruise FL [Hügel, extensiv] 6x 750m/750m 19,5km 84,5km
    32 Fund. 1 IV 8x 400m/400m cruise FL [Hügel, extensiv]; 11km; 20km 82km
    33 Entlastung -- -- 40km
    34 Fund. 2 IV 5x 1000/500@GPTP = ∅ @3:44 + 5'GPTP + 5km@DL2 FL 8x 1000/500 = ∅ @4:24/@5:02 20km (QTE1) 82km
    35 Fund. 2 WK 5km FL 8x 1000/500 = ∅ @4:10/@5:07 18km (QTE2) 83km
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. – @stevemagness


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Brad Hudson: 800m Training
    Von jackdaniels im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 10:46
  2. Brad Hudson - Adaptive Training
    Von Chri.S im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 20:20
  3. Wettkämpfe als Erfahrungen/Training ?
    Von MarkyB im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 09:09
  4. Erfahrungen mit Training für sub36
    Von Embert im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 22:19
  5. Erfahrungen nach 6 Monate Training
    Von Jo. im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.10.2004, 22:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •