Thema geschlossen
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 89
  1. #51
    Avatar von rantanplan
    Im Forum dabei seit
    27.12.2007
    Ort
    Tief im Westerwald
    Beiträge
    333
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die Veranstalter müssten zwangsläufig die Kosten erhöhen. Wo würde das Geld dann aufgeschlagen, beim zahlenden Fußvolk den Läufern.
    Nicht ganz richtig - es würden wahrscheinlich gar keine Volksläufe mehr ausgetragen. Da könnte sich niemand mehr regelmäßig solche Wettbewerbe leisten.

  2. #52
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.401
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von StefanW Beitrag anzeigen
    Den Posten würde ich als erstes abschaffen und das regt mich auf das ich dafür zahlen soll
    Mir ist übrigens völlig egal wer da vorne rennt, da ich ihn sowieso nicht sehe.

    @MatthiasR
    Kandel laufe ich nächstes Jahr auch wieder - super event

    Stefan
    Du zahlst doch nicht dafür - Dein Beitrag ist nur ein winziger Anteil. Ganz ohne Zugpferde in der Spitze kommt kein Citymarathon aus. Der will ja auch in Presse, Funk und Fernsehen vermarktet werden. Wenn der Sieger über 3 Stunden braucht interessiert sich weder Presse noch notwendige Sponsoren dafür und Du bezahlst dann zur Kostendeckung nicht 60 sondern 200 Euro oder der Marathon ist weg vom Fenster.


  3. #53
    Avatar von StefanW
    Im Forum dabei seit
    09.01.2008
    Beiträge
    228
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Siegfried Beitrag anzeigen
    Du zahlst doch nicht dafür - Dein Beitrag ist nur ein winziger Anteil. Ganz ohne Zugpferde in der Spitze kommt kein Citymarathon aus. Der will ja auch in Presse, Funk und Fernsehen vermarktet werden. Wenn der Sieger über 3 Stunden braucht interessiert sich weder Presse noch notwendige Sponsoren dafür und Du bezahlst dann zur Kostendeckung nicht 60 sondern 200 Euro oder der Marathon ist weg vom Fenster.
    Hi,

    klar, ich gebe dir Recht das es nur der kleinere Teil der Startgebühren sind.
    Ich würde das Geld aber lieber bei den freiwilligen Helfern sehen und dafür auch gerne bezahlen.

    Mir ist auch nicht klar welche Personengruppe sich einen Marathon wegen den Spitzenläufern anschaut


    Der "normale" nichtlaufenden Bürger bestimmt nicht.
    Der kennt die guten Läufer nicht (wobei auch ich keinen Überblick bei den ganzen Kenianern habe) -
    Die meisten wo anm Rand stehen wollen die Stimmung geniesen oder kennen jemand der mitläuft.

    Der Marathonläufer vielleicht - als ich gestern die Übertragung von NewYork gesehen habe fand ich es nicht gut, nur die Spitze zu sehen
    Mich hätte vielmehr gefreut, die anderen 99.5% zu sehen.

    Ich behaupte die Presse würde genauso viel über eine Veranstaltung berichten, wenn vorne ein paar Läüfer fehlen.

    Stefan
    • Trollinger Marathon 2010 => 03:56:11-------- 2012 => 03:17:12
    • Bottwartalmarathon 2010 => 03:46:44
    • Bienwaldmarathon 2011 => 03:29:48
    • ebm-papst Marathon 2011 => 03:30:36
    • Bottwartal-Marathon 2011 => 03:17:19
    • Bienwaldmarathon 2012 => 03:09:52
    • Bottwartal-Marathon 2012 => 03:04:xx => verkackt 03:16:53
    • Bottwartal-Marathon 2013 => 03:20:25 - ich werd alt

  4. #54
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.401
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von StefanW Beitrag anzeigen
    Ich behaupte die Presse würde genauso viel über eine Veranstaltung berichten, wenn vorne ein paar Läüfer fehlen.

    Stefan
    Da irrst Du leider.


  5. #55
    Avatar von Peter7Lustig
    Im Forum dabei seit
    18.09.2007
    Ort
    Brühl
    Beiträge
    591
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von StefanW Beitrag anzeigen
    Der Marathonläufer vielleicht - als ich gestern die Übertragung von NewYork gesehen habe fand ich es nicht gut, nur die Spitze zu sehen
    Mich hätte vielmehr gefreut, die anderen 99.5% zu sehen.
    Das ist bei mir tatsächlich anders. Besonders gestern bei der New York Übertragung wollte ich (fast) nur die Elite sehen, nur deswegen hab ich eingeschaltet. Ich will den Battle der schnellen Bosten und London Läufer sehen, will sehen wie Leute eine Pace von 2:57 über diese Distanz laufen, will sehen wie einer der schnellsten Männer der Welt bei km 30 nochmal beschleunigen kann und um über 2 min den Kursrekord bricht und noch zwei weitere darunter bleiben.
    Was interessieren mich die no-name Hausfrauen hinten im Feld, die sich ihren Traum vom 5:55 Marathon erfüllen? Da kann ich mir auch gleich selbst zuschauen.

    "I thought they said Rum!"

  6. #56
    "Ja" zu Rückenwind Avatar von uzi
    Im Forum dabei seit
    07.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    616
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von StefanW Beitrag anzeigen
    Ich würde das Geld aber lieber bei den freiwilligen Helfern sehen und dafür auch gerne bezahlen.
    ... freiwillig Helfer, die dann Geld kriegen also freiwillig/ ehrenamtlich oder nicht ehrenamtlich, wieso dann Geld...?

    Mir ist auch nicht klar welche Personengruppe sich einen Marathon wegen den Spitzenläufern anschaut
    die Dame und Herren hier um Dich herum, zum Beispiel

    Der "normale" nichtlaufenden Bürger bestimmt nicht.
    stimmt, Formal 1 gucken ja auch nur die, die selber fahren... wie auch immer: also, ich kenne nicht-Läufer, die das gern gucken. Am Rand und im Wohnzimmer am TV.

    Ich behaupte die Presse würde genauso viel über eine Veranstaltung berichten, wenn vorne ein paar Läüfer fehlen.
    definitiv nicht, da kann ich Siegfied nur Recht geben.!

    Grüße

    Ute
    ... wie, ich soll das jetzt alles auch wieder zurücklaufen...

  7. #57
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    4.963
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Ein paar mehr gibt es schon. Essen ist ziemlich schnell, Preis bis 1 Woche vorher 40 €, Steinfurt (32 €), auch Bremerhaven (38 €), und wenn man das prüft, dürften wohl noch einige dazu kommen. Wenn es mir auf den Preis ankommt, dann muss ich halt etwas Zeit in die Suche investieren und kann nicht erwarten (wie der Threadersteller es tut), das auch noch auf dem Silbertablett serviert zu bekommen.
    Steinfurt ist afaik eine deutlich schwerere Strecke als z. B. FFM. Bei allen Alternativen dürfte das Feld deutlich dünner sein als in FFM.

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Wichtiger scheint mir allerdings die Feststellung, dass es keinen grundgesetzlich garantierten Anspruch auf beliebige Verfügbarkeit eines schnellen Marathons zu einem mir genehmen Preis gibt, dann, wenn ich ihn gerade haben will. Wenn ich meine, November sei ein guter Zeitpunkt, dann gibt's da nix, egal, ob ich Geld ausgeben will oder nicht. Will ich irgendwann im Frühjahr starten und 10 oder 20 € an Startgebühr sparen, dann habe ich halt weniger Wahlmöglichkeiten. Kommt es mir auf einen bestimmten Termin oder eine bestimmte Strecke an, dann muss ich evtl. ein paar Euro mehr ausgeben. So einfach ist das.
    Natürlich gibt es keinen grundgesetzlich garantierten Anspruch auf Läufe zu eine gewissen Preis, das ist trivial - weshalb ich mich doch sehr wundere, dass dir diese Feststellung wichtig erscheint. Oder ist das als billige Polemik gedacht?

    Das man über einen Umstand klagt, bedeutet ja nicht, dass man behauptet, man habe auf etwas besseres Anspruch. Diese Unterstellung ist nicht angebracht.

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Dann ist es aber auch meine Entscheidung, eben 60 oder 70, vielleicht noch mehr Euro auszugeben und kann nicht über den bösen Veranstalter schimpfen, der igittigitt die Veranstaltung nicht kostenlos durchführt, sondern falls eine hauptamtliche Agentur dahinter steckt, deren Leute natürlich auch mit bezahlen muss.
    Natürlich kann und darf man schimpfen, das ist - und das wirklich gemäß Grundgesetz - ein relativ freies Land. Und "kostenlos" erwartet wohl kaum einer - wieder eine Polemik, die eigentlich unter deinem Niveau sein sollte. Aber bezahlen und dann schimpfen muss bzw darf man als Kunde ja öfter - ich (wie wohl viele andere) aber öfter bei anderen Dienstleistungen oder Produkten als Laufveranstaltungen. Bei denen bin ich meistens zufrieden ... was auch daran liegen mag, dass ich die ganz großen Events eher meide, aber nicht muss: Mit dem Frankfurt Marathon war ich übrigens mit am zufriedensten (2007) und mit am meisten geschimpft habe ich über den Köln HM (2008) - beides "teure" Veranstaltungen.

    Genauso gibt es günstige Veranstaltungen, mit denen ich unzufrieden war - aber eher selten.
    Ich würde das Geld für FFM wieder ausgeben, falls ich eine Marathon auf PB laufen wollte ... obwohl möglicherweise ein nicht geringer Teil von dem Startgeld für Dinge ausgegeben wird, die ich nicht unbedingt brauche. Es ist mir durchaus verständlich, dass manch einer eher zähneknirschend zahlt, da die Entscheidung mangels Alternativen zustande gekommen ist. Aber die Marktwirtschaft funktioniert bei uns ja so gut, da gibt es immer Alternativen und nie Mono- oder Oligopole ...

    Gruß

    C.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  8. #58

    Im Forum dabei seit
    16.04.2009
    Beiträge
    1.751
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von uzi Beitrag anzeigen
    stimmt, Formal 1 gucken
    Formel 1 ist für mich definitiv kein Sport.

  9. #59
    Avatar von meissner
    Im Forum dabei seit
    12.10.2011
    Beiträge
    244
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Viele hier haben völlig recht: Egal ob 30,-€ oder 100,-€ für den Marathon gelöhnt werden müssen - kostendeckend durch die Teilnehmergebühren ist das noch lange nicht. Ohne Sponsoren läuft es nicht - da kommen wir gleich wieder zum Thema "Zugpferde".

    Ich suche den Marathon auch nicht danach aus, ob er 40 oder 50 Euro kostet. Richtig ärgern kann ich mich, wenn trotz fetter Gebühren der Service nicht stimmt, z.B. zuwenig Dixis vor dem Start, Chaos bei der Kleiderbeutelab- und ausgabe, keine Bananen mehr da im Ziel usw.

  10. #60

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von normalzustand Beitrag anzeigen
    1986 konnte man sich in Hamburg noch ne Originalunterschrift von Zatopek holen.
    Die Zeiten ändern sich eben.
    Mist, die habe ich mir damals nicht abgeholt. War wohl zu schüchtern angesichts dieses großen Vorbildes.

    Aber ich kann mich daran erinnern, dass ich 1987 zum ersten Mal auf einem Laufband stehend, die 2:07 von Roberto de Castella erfühlen durfte. Habe ich aber nicht über die ganze Distanz durchgehalten, wollte ja den nächsten Tag über den roten Teppich in der Stadthalle einlaufen ... ;-)

    Aber wie sehe, liegt hier ja einvernehmliches Einverständnis mit den hohen Startgebühren vor und überhaupt sind die Nebenkosten wie Hotel und Fahrt eh viel höher ...

    Ach ja, wir haben damals im Auto oder Zelt übernachtet und haben Fahrgemeinschaften gebildet.
    Heute sehen viele Mädchen aus wie Männer, die wie Mädchen aussehen.

    (John Wayne, Filmschauspieler)

  11. #61

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von meissner Beitrag anzeigen
    Viele hier haben völlig recht: Egal ob 30,-€ oder 100,-€ für den Marathon gelöhnt werden müssen - kostendeckend durch die Teilnehmergebühren ist das noch lange nicht. Ohne Sponsoren läuft es nicht - da kommen wir gleich wieder zum Thema "Zugpferde".

    Ich suche den Marathon auch nicht danach aus, ob er 40 oder 50 Euro kostet. Richtig ärgern kann ich mich, wenn trotz fetter Gebühren der Service nicht stimmt, z.B. zuwenig Dixis vor dem Start, Chaos bei der Kleiderbeutelab- und ausgabe, keine Bananen mehr da im Ziel usw.

    letztere Kritikpunkte lösen bei mir stets Erheiterung aus. Fehlen Dixis, nimmt man die Hecke und wenn einem das Chaos bei der Kleiderbeutelausgabe oder die fehlenden Bananen im Ziel nicht passen, muss man halt einfach schneller als die Anderen sein ...
    Heute sehen viele Mädchen aus wie Männer, die wie Mädchen aussehen.

    (John Wayne, Filmschauspieler)

  12. #62
    Avatar von .iL
    Im Forum dabei seit
    17.07.2008
    Ort
    Amberg
    Beiträge
    503
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    Ach ja, wir haben damals im Auto oder Zelt übernachtet und haben Fahrgemeinschaften gebildet.
    Toll. Und mein Opa ist von Russland noch zu Fuß heimmarschiert.

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    letztere Kritikpunkte lösen bei mir stets Erheiterung aus. Fehlen Dixis, nimmt man die Hecke
    Schon mal bei einem Citymarathon eine halbe Stunde vor dem Start in die Hecke geschissen?

  13. #63

    Im Forum dabei seit
    04.11.2010
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von uzi Beitrag anzeigen
    ... freiwillig Helfer, die dann Geld kriegen also freiwillig/ ehrenamtlich oder nicht ehrenamtlich, wieso dann Geld...?
    Damit man sich am Ende der Veranstaltung auch 'ne Bratwurst kaufen kann und für die Anfahrt nicht noch selber drauf zahlt.

    Und mal ehrlich, €16 sind kein Vermögen dafür, dass man 8h an der Radstrecke von 'nem Triathlon mit Autofahrern diskutieren darf, warum sie jetzt 200m Umweg fahren müssen.
    "It doesn't get any easier, you just get faster." - Greg LeMond

  14. #64
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.401
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Sebast!an Beitrag anzeigen
    Damit man sich am Ende der Veranstaltung auch 'ne Bratwurst kaufen kann und für die Anfahrt nicht noch selber drauf zahlt.

    Und mal ehrlich, €16 sind kein Vermögen dafür, dass man 8h an der Radstrecke von 'nem Triathlon mit Autofahrern diskutieren darf, warum sie jetzt 200m Umweg fahren müssen.
    Es gibt doch da kein Geld
    Da gibts mal drei kostenlose Staffelplätze, mal ein paar Regenjacken mit der Aufschrift XY-Marathon in recht niedriger Qualität. Und letztendlich die Gelegenheit für den Verein sich zu präsentieren.


  15. #65

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von .iL Beitrag anzeigen
    Toll. Und mein Opa ist von Russland noch zu Fuß heimmarschiert.



    Schon mal bei einem Citymarathon eine halbe Stunde vor dem Start in die Hecke geschissen?


    Nein, weil ich so früh aufstehe und mich so ernähre, dass mir derartige Mißgeschicke nicht passieren ...

    Hut ab vor Deinem Opa, eigentlich trägt man ja ein jeder ein Stück weit Erbgut in sich.
    Heute sehen viele Mädchen aus wie Männer, die wie Mädchen aussehen.

    (John Wayne, Filmschauspieler)

  16. #66

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Zitat Zitat von .iL Beitrag anzeigen
    Und mein Opa ist von Russland noch zu Fuß heimmarschiert.
    Mein Vater hat mir immer erzählt (ist mittlerweile auch ein halbes Jahrhundert her), dass er in seiner Kindheit aufm Jahrmarkt mit 10 Pfennig ausgekommen ist, und davon hätt er sogar noch wieder was nach Hause gebracht!

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  17. #67

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Mein Vater hat mir immer erzählt (ist mittlerweile auch ein halbes Jahrhundert her), dass er in seiner Kindheit aufm Jahrmarkt mit 10 Pfennig ausgekommen ist, und davon hätt er sogar noch wieder was nach Hause gebracht!

    Bernd
    was dein Vater Dir verschwieg: Er war zu feige auf das Kinderkarussel zu steigen. :-)

    Ernsthaft, bei Eurer Kritiklosigkeit werdet Ihr in fünf Jahren schätzungsweise 300,--€ für einen Marathon berappen, aber dafür werdet Ihr erst nach 9 Stunden vom Besenwagen eingesammelt.
    Heute sehen viele Mädchen aus wie Männer, die wie Mädchen aussehen.

    (John Wayne, Filmschauspieler)

  18. #68
    Avatar von WinfriedK
    Im Forum dabei seit
    26.11.2004
    Beiträge
    7.257
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Mein Vater hat mir immer erzählt (ist mittlerweile auch ein halbes Jahrhundert her), dass er in seiner Kindheit aufm Jahrmarkt mit 10 Pfennig ausgekommen ist, und davon hätt er sogar noch wieder was nach Hause gebracht!
    Bei meinen Eltern ware es schon 50 Pfg und bei mir schon 5 Mark.
    Und da wundert sich jemand über Preissteigerungen bei Marathons...
    "If I had no sense of humor, I would long ago have committed suicide." (Gandhi)

  19. #69
    * Das Laufen ist für uns alle Neuland. * Avatar von Michi_MUC
    Im Forum dabei seit
    12.05.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    1.574
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    was dein Vater Dir verschwieg: Er war zu feige auf das Kinderkarussel zu steigen. :-)

    Ernsthaft, bei Eurer Kritiklosigkeit werdet Ihr in fünf Jahren schätzungsweise 300,--€ für einen Marathon berappen, aber dafür werdet Ihr erst nach 9 Stunden vom Besenwagen eingesammelt.
    Ernsthaft: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.
    Tretroller - Ich steh drauf!


    Ein neuer Weg ...

  20. #70
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.313
    'Gefällt mir' gegeben
    792
    'Gefällt mir' erhalten
    594

    Standard

    Zitat Zitat von Michi_MUC Beitrag anzeigen
    Ernsthaft: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.
    ... und das Ganze nennt sich "freie Marktwirtschaft".

  21. #71

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Natürlich gibt es keinen grundgesetzlich garantierten Anspruch auf Läufe zu eine gewissen Preis, das ist trivial - weshalb ich mich doch sehr wundere, dass dir diese Feststellung wichtig erscheint.
    In den Anfangsjahren meines Berufslebens - lang ist's her - ging ich ich immer davon aus, dass alles das, was mir klar wäre, anderen ebenso klar sein müsste, musste dann teils schmerzhaft erfahren, dass dem beileibe nicht so war und mache diesen Fehler seitdem nicht mehr (bzw. bemühe mich).

    Um zum Thema zu kommen: Wenn jemand sich frisch anmeldet und einen Faden eröffnet, nur um zu erfahren, "welche Läufe noch nicht den Bezug zur Basis verloren haben" und was für "Unverschämtheiten bei der Startgebühr inzwischen so üblich sind", dann scheint mir, dass nicht jedem die obige Binsenweisheit, denn um eine solche handelt es sich eigentlich in der Tat, bekannt ist und dann deucht es mich angebracht, diese zu benennen auch auf die Gefahr hin, dass sich der eine oder andere, dem das von vornherein klar ist, gelangweilt fühlt.

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Aber bezahlen und dann schimpfen muss bzw darf man als Kunde ja öfter
    Natürlich! Ich plädiere ja auch nicht für hohe Startgebühren. Und selbstverständlich gibt es Kritikwürdiges: die unsägliche Anzahlung nur fürs Anmelden (weiß gar nicht, ob's die noch gibt) beim Hamburg-Marathon halte ich für ein Unding. Oder - wieder Hamburg - das Zurücknehmen von Leistung unter dem Deckmantel des Umweltschutzes ist für mich Verarschung.

    Wenn sich jemand über einen zu hohen Preis beklagt, den er bezahlt hat, kann ich das ja noch nachvollziehen. Aber das Eröffnen eines Threads (s. o.) einzig und allein mit der Absicht, eine pauschale vorgefasste Meinung bestätigt zu bekommen und die Schwelgerei in den guten alten Zeiten, als alles noch rein und edel war, geht mir schlichtweg aufn Sack.

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Und "kostenlos" erwartet wohl kaum einer
    Eine Übertreibung, die das Ganze ins Extrem steigert, aber ja wohl als solche erkennbar ist, leiste ich mir als Kunstgriff schon mal.

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  22. #72

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    ... und das Ganze nennt sich "freie Marktwirtschaft".
    ups, dachte wir hätten in Deutschland die "soziale Marktwirtschaft" ... :-/

    Und was sagt der DLV dazu? Ist der inzwischen raus aus diesen Veranstaltungen?


    Aber was soll's wenn bereits ein Arbeiter 3.000,--€ netto hat, lohnt sich die Kritik an den hohen Startgebühren nun wirklich nicht.
    Heute sehen viele Mädchen aus wie Männer, die wie Mädchen aussehen.

    (John Wayne, Filmschauspieler)

  23. #73
    Avatar von Joggingdieter
    Im Forum dabei seit
    29.10.2011
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Michi_MUC Beitrag anzeigen
    Ernsthaft: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.
    Ob man das so pauschal sagen kann.
    Vor 40 Jahren musste man noch für 10 Eier fast eine Stunde arbeiten. Heute weniger als 7 Minuten.

  24. #74
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.313
    'Gefällt mir' gegeben
    792
    'Gefällt mir' erhalten
    594

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    ups, dachte wir hätten in Deutschland die "soziale Marktwirtschaft" ... :-/

    Und was sagt der DLV dazu? Ist der inzwischen raus aus diesen Veranstaltungen?


    Aber was soll's wenn bereits ein Arbeiter 3.000,--€ netto hat, lohnt sich die Kritik an den hohen Startgebühren nun wirklich nicht.
    Jetzt muss ich aber doch mal fragen, ob du nicht lesen kannst oder nicht lesen willst - ich tippe ja auf Letzteres und den Wunsch nach billiger (sic! ) Provokation seitens "alter Bekannter". Es haben sich doch nun wirklich jede Menge Leute reflektiert und durchaus kritisch über die Startgebühren geäußert - deren Argumente finde ich weitaus interessanter als deine undifferenzierte Polemik.

    vg,
    kobold

  25. #75

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    In den Anfangsjahren meines Berufslebens - lang ist's her - ging ich ich immer davon aus, dass alles das, was mir klar wäre, anderen ebenso klar sein müsste, musste dann teils schmerzhaft erfahren, dass dem beileibe nicht so war und mache diesen Fehler seitdem nicht mehr (bzw. bemühe mich).

    Um zum Thema zu kommen: Wenn jemand sich frisch anmeldet und einen Faden eröffnet, nur um zu erfahren, "welche Läufe noch nicht den Bezug zur Basis verloren haben" und was für "Unverschämtheiten bei der Startgebühr inzwischen so üblich sind", dann scheint mir, dass nicht jedem die obige Binsenweisheit, denn um eine solche handelt es sich eigentlich in der Tat, bekannt ist und dann deucht es mich angebracht, diese zu benennen auch auf die Gefahr hin, dass sich der eine oder andere, dem das von vornherein klar ist, gelangweilt fühlt.


    Natürlich! Ich plädiere ja auch nicht für hohe Startgebühren. Und selbstverständlich gibt es Kritikwürdiges: die unsägliche Anzahlung nur fürs Anmelden (weiß gar nicht, ob's die noch gibt) beim Hamburg-Marathon halte ich für ein Unding. Oder - wieder Hamburg - das Zurücknehmen von Leistung unter dem Deckmantel des Umweltschutzes ist für mich Verarschung.

    Wenn sich jemand über einen zu hohen Preis beklagt, den er bezahlt hat, kann ich das ja noch nachvollziehen. Aber das Eröffnen eines Threads (s. o.) einzig und allein mit der Absicht, eine pauschale vorgefasste Meinung bestätigt zu bekommen und die Schwelgerei in den guten alten Zeiten, als alles noch rein und edel war, geht mir schlichtweg aufn Sack.


    Eine Übertreibung, die das Ganze ins Extrem steigert, aber ja wohl als solche erkennbar ist, leiste ich mir als Kunstgriff schon mal.

    Bernd


    ach Bernd, so fürchterlich unbekannt bin ich Vielen hier garnicht. Und selbst bei der RW-Redaktion wird sich der Eine oder Andere erinnern ...

    Eine große Bitte: Nicht persönlich werden, oder über Anwesende diskutieren auch wenn Du kaum inne halten kannst.
    Heute sehen viele Mädchen aus wie Männer, die wie Mädchen aussehen.

    (John Wayne, Filmschauspieler)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Immer höhere Startgebühren
    Von ü_60 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 15:25
  2. Brauche Rat für Marathonlauf
    Von Chris 84 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 14:32
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 12:22
  4. Zahlt euer Verein die Startgebühren?
    Von Mosz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 23:17
  5. TV-Tip WDR: Gesundheitsrisiko Marathonlauf
    Von Maxl im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 12:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •