Thema geschlossen
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 89
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Übersicht Startgebühren Marathonlauf

    gibt es so etwas im Netz?

  2. #2
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.440
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    gibt es so etwas im Netz?
    Ist mir nicht bekannt

    Außerdem sind die ja gestaffelt nach Voranmeldezeit + Inländer/Ausländer... wie sollte man das darstellen?

    Wofür sollte es überhaupt gut sein?


    gruss hennes

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Hennes Beitrag anzeigen
    Ist mir nicht bekannt

    Außerdem sind die ja gestaffelt nach Voranmeldezeit + Inländer/Ausländer... wie sollte man das darstellen?

    Wofür sollte es überhaupt gut sein?


    gruss hennes


    Du hast natürlich recht: In Zeiten von Excel2010 ist eine derartige Darstellung natürlich eine schier unüberwindbare Hürde ...

    Wozu das gut sein soll? Ich hätte gerne eine Übersicht darüber, welche Lauf momentan so den finanziellen Highscore anführt und welche Läufe noch nicht den Bezug zur Basis verloren haben.

  4. #4
    Wirtschaftsflüchtling Avatar von aghamemnun
    Im Forum dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Inde Iter
    Beiträge
    4.800
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    Du hast natürlich recht: In Zeiten von Excel2010 ist eine derartige Darstellung natürlich eine schier unüberwindbare Hürde ...
    Na, wenn Du das doch (aus eigener Erfahrung?) weißt, warum fragst Du dann? Glaubst Du etwa, irgendjemand sonst könnte das besser als Du?
    Дуа кинум йах иди, ту пуц ца бофт тар ту-хез йатов̌!

  5. #5
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.402
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    Du hast natürlich recht: In Zeiten von Excel2010 ist eine derartige Darstellung natürlich eine schier unüberwindbare Hürde ...

    Wozu das gut sein soll? Ich hätte gerne eine Übersicht darüber, welche Lauf momentan so den finanziellen Highscore anführt und welche Läufe noch nicht den Bezug zur Basis verloren haben.
    Dann setz dich hin und machs doch.


  6. #6
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.440
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    Du hast natürlich recht: In Zeiten von Excel2010 ist eine derartige Darstellung natürlich eine schier unüberwindbare Hürde ...

    Wozu das gut sein soll? Ich hätte gerne eine Übersicht darüber, welche Lauf momentan so den finanziellen Highscore anführt und welche Läufe noch nicht den Bezug zur Basis verloren haben.
    Ja, dann viel Spaß beim machen!

    Vergiss auch nicht aufzuschreiben wo es eine kostenlose Pastaparty gibt, wo sie was kostet, wer 1, 2 oder 3 Äpfel im goody-bag hat. Wo es nur iso, wo es Wasser unterwegs gibt. Wieviel ein shirt kostet und aus welcher Qualität es ist. Ob es im Ziel heiße Duschen, kalte Duschen oder gar keine gab...




    gruss hennes

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Hennes Beitrag anzeigen
    Ja, dann viel Spaß beim machen!

    Vergiss auch nicht aufzuschreiben wo es eine kostenlose Pastaparty gibt, wo sie was kostet, wer 1, 2 oder 3 Äpfel im goody-bag hat. Wo es nur iso, wo es Wasser unterwegs gibt. Wieviel ein shirt kostet und aus welcher Qualität es ist. Ob es im Ziel heiße Duschen, kalte Duschen oder gar keine gab...




    gruss hennes

    lieber Hennes,

    als ich im Februar 1986 meinen allerersten Marathon in Herten-Bertlich lief, hatte ich nur ein Ziel im Kopf. Ich wollte laufend ankommen und musste daher unbedingt unter 3.00h bleiben. Dies ist mir damals mit einer 2:55 zwar nur knapp geglückt, aber ich erfreute mich dadurch immerhin noch angenehm warmer Duschen und einer gut gefüllten Kuchentheke.

    Der Marathon kostete ein paar DM (20?) und es gab tollen Kuchen, warme Getränke zum Aufwärmen, Rostbratwurst vom Grill, Glühwein, sowie ein Shirt aus Baumwolle und eine Urkunde nebst kleinem Pokal unmittelbar nach dem Lauf von einer netten Dame überreicht.


    Mein nächster Marathon fand dann im April '86 in Bremen statt. Er war etwas teurer (ich glaube so knapp 40 DM) aber dafür eine prima Pastaparty, tolle Läufermesse, sowie viel Veranstaltungen rund um den Lauf. Für diese 40 DM + Anreisekosten setzte ich mir lediglich ein Ziel. Deutlich unter 3:00 h bleiben. Knapp unter 2:50 kam ich dann an und erfreute mich wieder warmer Duschen, sowie eines T-Shirts nebst Medaille.

    Um so besser schmeckte mir dann aber im Juni '86 die Bratwurst und der Kuchen als ich für 20 DM meine Bremer Marathonzeit noch einmal um eine Minute unterbieten konnte. Und im Entspannungsbecken gesellte sich sogar eine LäuferIN hinzu.


    Verstehst DU, was ich Dir sagen möchte?
    Es ist mir ziemlich schwei..egal, wie das T-Shirt beschaffen ist, oder ob die Kirmesbuden nun rot oder grün beleuchtet sind. Selbst die Rocklänge der Cheerleader am Streckenrand ist mir völlig wurst, denn ich besitze immer noch so knapp 50 von ehemals sicherlich 150 Laufshirts, bin verheiratet habe eine erwachsene Tochter und daher weder Bedarf an kurzen Röcken noch am Heldengesang.

    Ich möchte lediglich wissen, welche Unverschämtheiten bei der Startgebühr inzwischen so üblich sind.


    Viele Grüße

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ich zitiere jetzt einfach mal Dein zitiertes Zitat ...


    >>> "Geben ist seliger denn Nehmen!"
    >>> (Max Schmeling)

  9. #9
    Avatar von Peter7Lustig
    Im Forum dabei seit
    18.09.2007
    Ort
    Brühl
    Beiträge
    591
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Axel,
    du betrachtest nur die Preisentwicklung und lässt den Geldwert außen vor. Mir passiert das auch manchmal und ich finde auch einige Startgebühren zu hoch, aber 40 DM im Jahr 1986 ist auch nicht wenig. Ich hab keine Daten zu 1986, aber 1974 hatte eine Arbeiterfamilie ein durchschnittliches Nettoeinkommen von etwa 2000 DM, heute liegt das inflationsbereinigt bei 3000€, das nur mal so als Anhaltspunkt. Es werden weniger Startgebühren in die Kategorie "unverschämt" fallen, als du meinst.

    "I thought they said Rum!"

  10. #10
    Avatar von mcbert
    Im Forum dabei seit
    01.02.2011
    Beiträge
    615
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von aghamemnun Beitrag anzeigen
    Na, wenn Du das doch (aus eigener Erfahrung?) weißt, warum fragst Du dann? Glaubst Du etwa, irgendjemand sonst könnte das besser als Du?
    lol, die Kunst besteht ja immer darin, dass man Ironie und Sarkasmus auch erkennt.

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Peter7Lustig Beitrag anzeigen
    Axel,
    du betrachtest nur die Preisentwicklung und lässt den Geldwert außen vor. Mir passiert das auch manchmal und ich finde auch einige Startgebühren zu hoch, aber 40 DM im Jahr 1986 ist auch nicht wenig. Ich hab keine Daten zu 1986, aber 1974 hatte eine Arbeiterfamilie ein durchschnittliches Nettoeinkommen von etwa 2000 DM, heute liegt das inflationsbereinigt bei 3000€, das nur mal so als Anhaltspunkt. Es werden weniger Startgebühren in die Kategorie "unverschämt" fallen, als du meinst.
    He? Eine Arbeiterfamilie hat heute ein Nettoeinkommen von 3.000€? Definiere bitte einmal Arbeiterfamilie. :idee

    Ich habe eher den Eindruck, dass die Gebühren sich genau zu dem Zeitpunkt drastisch erhöhten, als ein Marathon zum Event wurde und man nicht mehr im Frankfurt, Berlin, oder Köln startete, sondern für eine Versicherung, eine Kaufhauskette, oder eine Automarke ...

    Vermutlich ist es so, dass eine ganz simple Regel gilt: Mann nimmt was noch akzeptiert wird und tastet sich so langsam ans Limit. So ist das aber mit allen Suchtartikeln und Luafen ist nun einmal eine Sucht ...


    Also nun mach Klartext: Was kostet solch ein Großstadtmarathon im Jahre 2011 im Schnitt?

    P.S. gibt es eigentlich noch diese Rücktittsversicherungen für Marathonläufe?

  12. #12
    rono
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    gibt es so etwas im Netz?
    Um die Ausgangsfrage zu beantworten: German Road Races - Marathonläufe im Test - Was bekommt man für seine Startgebühr? Manfred Steffny in SPIRIDON

    Gruß Rono

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    na geht doch! DANKE!

  14. #14
    Avatar von rost66
    Im Forum dabei seit
    27.10.2007
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    900
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Peter7Lustig Beitrag anzeigen
    aber 1974 hatte eine Arbeiterfamilie ein durchschnittliches Nettoeinkommen von etwa 2000 DM, heute liegt das inflationsbereinigt bei 3000€



    Das kann aber nur jemand behaupten der weder einer Arbeiterfamilie angehört noch eine kennt!
    Ich versuche durch Training schneller schnell zu werden als durchs Alter langsam

    PB: 5k: 19:07 // 10k: 40:04 // HM: 1:28.58,8 // M: 3:17:39
    Ziele: 5k: 18:59 // 10k: 39:59 // HM: 1:29:59 // M: 3:14:59



  15. #15
    rono
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    P.S. gibt es eigentlich noch diese Rücktittsversicherungen für Marathonläufe?

    Ja....siehe link.

  16. #16
    A u s l a u f m o d e l l Avatar von binoho
    Im Forum dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    Outback Muc-Süd
    Beiträge
    10.225
    'Gefällt mir' gegeben
    58
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    ...
    als ich im Februar 1986 meinen allerersten Marathon ......
    Ich möchte lediglich wissen, welche Unverschämtheiten bei der Startgebühr inzwischen so üblich sind.
    ......
    .. es gibt Marathonlisten mit deren WEB Adressen, schau einfach nach...

    da gibts kaum Unverschämtheiten, vergleich doch einfach die Preisentwicklung anderer Dienstleistungsprodukte wie z.B. öffentlicher Personennahverkehr...was hat der vor 25 Jahren gekostet... was heute... und das bei unveränderten Strecken und Fahrzeiten

    Mit dem siebten Lebensjahrzehnt wird es schwer, sich noch zu steigern, außer man hat erst im sechsten Jahrzehnt begonnen Sport zu treiben

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    29.10.2008
    Beiträge
    1.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    Ich habe eher den Eindruck, dass die Gebühren sich genau zu dem Zeitpunkt drastisch erhöhten, als ein Marathon zum Event wurde und man nicht mehr im Frankfurt, Berlin, oder Köln startete, sondern für eine Versicherung, eine Kaufhauskette, oder eine Automarke ...

    Vermutlich ist es so, dass eine ganz simple Regel gilt: Mann nimmt was noch akzeptiert wird und tastet sich so langsam ans Limit. So ist das aber mit allen Suchtartikeln und Luafen ist nun einmal eine Sucht ...
    Ich hätte da eine andere Theorie: Die Gebühren erhöhten sich, als
    - Profis Preis- und Antrittsgelder verlangten,
    - Kommunen sich die Straßensperrungen bezahlen ließen,
    - Sicherheitskonzepte verschärft wurden,
    - steigende Teilnehmerzahlen höhere Anforderungen stellten,
    - ...

    Dein Erstling in Bertlich in allen Ehren, aber versuch' mal, für die 40.000 Teilnehmer des Berlin-Marathon Kuchen backen zu lassen. Und dass die Bereitstellung von Dixis, Kleiderbeutelabgaben, Verpflegungsständen, Sanitätern oder Polizei für dieses Großevent im Jahre 2011 mit dem Aufwand für 4.000 Teilnehmer vor 25 Jahren auch nur annähernd vergleichbar ist, glaubst Du hoffentlich selber nicht.

    Tatsache ist, dass ein Riesen-Marathon mit Startgeldern alleine gar nicht zu finanzieren ist. Ohne die Sponsorengelder von Banken, Autoherstellern oder Warenhausunternehmen würden diese Ereignisse einfach nicht stattfinden können.
    Renn', als wenn Du geklaut hättest !!

  18. #18
    Avatar von na_sowas
    Im Forum dabei seit
    07.11.2005
    Ort
    klein, aber fein-> HERDECKE :-)
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen

    Vermutlich ist es so, dass eine ganz simple Regel gilt: Mann nimmt was noch akzeptiert ....
    So isses.
    Preise von 68,-€ für einen Nachmelder beim TUI-Marathon, fast 100,-€ in Berlin ... das kann man beliebig verlängern. So viel sind ein paar Schluck Wasser und eine Banane nicht wert. Solche Preise gibt es allerdings nur bei den grossen Stadtmarathons, die kleinen Veranstalter liegen da sehr deutlich drunter. Das liegt zum grossen Teil an den Event-Agenturen die für die Städte/Vereine diese Veranstaltungen organisieren und auch an den hohen Prämien der Star-Läufer. Also löse ich das Problem für mich als Vielstarter ganz einfach: Ich laufe nur bei den starfreien und von Vereinen schön organisierten kleinen Veranstaltungen. Für so einen teuren Stadtmarathon kann ich da 2 oder 3 laufen.
    Zuletzt überarbeitet von na_sowas (06.11.2011 um 20:57 Uhr)
    Gruß
    na_sowas

    nächste Ultraläufe:
    Apr - 24h Seilersee
    Aug - 100M Mauerweglauf ¿

    Bestzeiten:
    100M -> 25:55:02 - Mauerweglauf 2014 / 100KM -> 14:12:10 - Thüringen Ultra 2014 / K78 -> 12:42:00 - Swissalpine / 6h -> 56,472KM - Münster 2014 / 50KM -> 4:56:20 - Bottrop 2012 / M -> 3:58:10 - Essen 2011 / HM -> 1:45:46 - Dortmund 2007 / 15KM -> 1:14:10 - Silvesterlauf Werl 2011 / 10KM -> 47:40 - Herdecker 2011

    Finished: 67 (118) x M, davon 39 (72) x Ultra (incl Trainingsläufe)



  19. #19
    A u s l a u f m o d e l l Avatar von binoho
    Im Forum dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    Outback Muc-Süd
    Beiträge
    10.225
    'Gefällt mir' gegeben
    58
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von rost66 Beitrag anzeigen



    Das kann aber nur jemand behaupten der weder einer Arbeiterfamilie angehört noch eine kennt!
    Familie, d.h. beide arbeiten Vollzeit! aber trotzdem sind 3000.- Netto für "Arbeiter" schon gewagt

    Mit dem siebten Lebensjahrzehnt wird es schwer, sich noch zu steigern, außer man hat erst im sechsten Jahrzehnt begonnen Sport zu treiben

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von binoho Beitrag anzeigen
    .. es gibt Marathonlisten mit deren WEB Adressen, schau einfach nach...

    da gibts kaum Unverschämtheiten, vergleich doch einfach die Preisentwicklung anderer Dienstleistungsprodukte wie z.B. öffentlicher Personennahverkehr...was hat der vor 25 Jahren gekostet... was heute... und das bei unveränderten Strecken und Fahrzeiten

    ich beobachte die Preisentwicklung schon eine Weile. Als Marathonlaufen hipp wurde, plötzlich jeder einmal einen Marathon laufen musste, man damit also nicht mehr zu den Bekloppten gehörte traten urplötzlich die Eventagenturen auf und machen den vereinen klar, dass sie weder haushalten noch Ahnung von Veranstaltungsorga hatten. Von da ab stiegen auch die Preise ...

    Klar im Nahverkehr wurde es auch nicht günstiger, aber warum dieser vergleich?
    Ist inzwischen das Ticket im Abkürzen auf der Strecke bereits im Preis inbegriffen, dann will ich nichts sagen.

    Oder tragen einen die vielzitierten Zuschauer inzwsichen wirklich bis ins Ziel?


    Viele Grüße

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    04.11.2010
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AXel_S Beitrag anzeigen
    ... gibt es eigentlich noch diese Rücktittsversicherungen für Marathonläufe? ...
    Gibt es, aber teilweise sind die Bedingungen, unter denen man auch eine Rückzahlung bekommt, reichlich sinnfrei.

    So hätte man in Köln sieben Wochen vor dem Marathon Bescheid geben müssen, dass man verletzt/schwanger/arbeitslos/o.ä. ist, um 75% der Startgebühr erstattet zu bekommen.
    "It doesn't get any easier, you just get faster." - Greg LeMond

  22. #22

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Sebast!an Beitrag anzeigen
    Gibt es, aber teilweise sind die Bedingungen, unter denen man auch eine Rückzahlung bekommt, reichlich sinnfrei.

    So hätte man in Köln sieben Wochen vor dem Marathon Bescheid geben müssen, dass man verletzt/schwanger/arbeitslos/o.ä. ist, um 75% der Startgebühr erstattet zu bekommen.

    interessant fand ich die Regelung zu den Anfangszeiten dieser "obskuren" Versicherung "Im Falle von Arbeitslosigkeit konnte man zurück treten" - gut hätte ich gefunden "In Fällen von Arbeitslosigkeit übernimmt die Versicherung die Gebühren". So hätte aber sicherlich höchstens ein Sportverein reagiert ...

    egal, Themawechsel: Ich sehe ja grad, es gibt die Bertlicher Laufveranstaltung noch, und sie heisst auch immer noch nicht "Kroppen-", oder "Hertamararton Bertlich" na dann ist ja alles gut und ich hab meinen Frieden gefunden ...
    Zuletzt überarbeitet von AXel_S (06.11.2011 um 20:45 Uhr)

  23. #23
    Avatar von Kuki
    Im Forum dabei seit
    08.09.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    298
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hmmm,

    finde die Frage auch etwas ungewöhnlich, denn meist sind die Startgebühren trotzdem eher der Nebenposten, wenn man so an Anreise, Hotelkosten usw. denkt.

    Was mich viel mehr aufregt, als die eigentliche Preissteigerung, ist die Pressstaffelung, die einem zu einem frühen Anmelden "zwingt", wenn man nicht 100+X € zahlen möchte. Sich bereits jetzt für Berlin oder andere Marathons ein Jahr im Voraus anmelden zu müssen, ohne zu wissen, wie sich das berufliche Umfeld, die Lauferei und die Gesundheit, Urlaubsplanung mit den Kollegen usw. so entwickelt, finde ich ziemlich unfair. Oft darf man die Nummer gar nicht weitergeben, und man kann den Verlust durch zusätzliche Versicherungs- oder Übertragungsgebühren an einen anderen abdecken, aber auch nur zum Teil. Sicher kann auch kurzfristig etwas passieren, aber vieles entscheidet sich auch bereits ein halbes Jahr vorher, dass einen zur Absage des Marathons zwingt.

    Der Veranstalter kann bereits ein Jahr im voraus mit der Kohle arbeiten, und profitiert davon, dass ein großer Prozentsatz, wahrscheinlich gar nicht starten kann oder wird, und es ist wohl in der Kalkulation enthalten. Es ist manchmal erschreckend, wie groß der Unterschied zwischen den gemeldeten und den gefinishten Läufern ist, und es liegt nicht nur an denen, die aufgaben, sondern auch vielen, die nicht gestartet sind.

    Ich finde das ist eine ziemliche Abzocke, wie es sich entwickelt hat mir der Preisstaffelung, und dass man sich ein Jahr im voraus festlegen muss, wenn man nicht noch mehr zahlen möchte, ist ziemlich nervig.

    Gruß Kuki
    Hardware: 50 Jahre alt / 191 cm / 85 kg +-3 kg- - PBs: 10 KM 46:53 (2011) / HM 1:48:05 (2011) / M 3:58:38 (2012)

    ___

  24. #24

    Im Forum dabei seit
    29.10.2008
    Beiträge
    1.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kuki Beitrag anzeigen
    Der Veranstalter kann bereits ein Jahr im voraus mit der Kohle arbeiten, und profitiert davon, dass ein großer Prozentsatz, wahrscheinlich gar nicht starten kann oder wird, und es ist wohl in der Kalkulation enthalten.
    Der Veranstalter muss auch einen großen Teil der Rechnungen bezahlen, bevor der Startschuss überhaupt gefallen ist. Dass er dafür Geld benötigt, leuchtet mir ein.

    Natürlich sind 100 Euro Startgebühr sehr viel Geld, und es ist auch dumm, dass man im Verletzungsfall die Kohle einfach quitt ist. Aber habt Ihr mal nachgeschaut, wieviel Gewinn die Veranstalter der Marathons am Ende des Jahres erwirtschaftet haben? Das hält sich im extrem überschaubaren Rahmen. Dass die Läufer abgezockt werden, kann man wirklich nicht ernsthaft behaupten.
    Renn', als wenn Du geklaut hättest !!

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    04.11.2011
    Beiträge
    43
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von CentralParker Beitrag anzeigen
    Der Veranstalter muss auch einen großen Teil der Rechnungen bezahlen, bevor der Startschuss überhaupt gefallen ist. Dass er dafür Geld benötigt, leuchtet mir ein.

    Natürlich sind 100 Euro Startgebühr sehr viel Geld, und es ist auch dumm, dass man im Verletzungsfall die Kohle einfach quitt ist. Aber habt Ihr mal nachgeschaut, wieviel Gewinn die Veranstalter der Marathons am Ende des Jahres erwirtschaftet haben? Das hält sich im extrem überschaubaren Rahmen. Dass die Läufer abgezockt werden, kann man wirklich nicht ernsthaft behaupten.
    Du hast Recht! Evtl. sollten wir einmal darüber nachdenken, nur um unseren Sport zu stärken, noch einmal 20,--€ freiwillige Spende oben drauf zu legen, wo doch jeder Arbeiter 3.000 € netto nach Hause bringt, ist doch gut angelegt ...
    Heute sehen viele Mädchen aus wie Männer, die wie Mädchen aussehen.

    (John Wayne, Filmschauspieler)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Immer höhere Startgebühren
    Von ü_60 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 15:25
  2. Brauche Rat für Marathonlauf
    Von Chris 84 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 14:32
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 12:22
  4. Zahlt euer Verein die Startgebühren?
    Von Mosz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 23:17
  5. TV-Tip WDR: Gesundheitsrisiko Marathonlauf
    Von Maxl im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 12:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •