+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    23.11.2011
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Sprungelenk - Sehne gereizt: Bandage hilfereich?

    Hallo zusammen,

    Ich habe im April angefangen regelmäßig zu laufen und habe mir nach ca. 2-3Monaten eine Überlast des Sprunggelenks und des Schienbeins durch Übertraining eingefangen.
    Die Shin Splints werden zwar langsam besser, aber mein linkes Sprunggelenk schmerzt immer noch, obwohl ich das Trainingspensum von ca. 40km auf ~10km /Woche heruntergesetzt habe.
    Ganz aufhören funktioniert irgendwie nicht. Mache momentan nur noch ca. 1mal die Woche eine ganz ruhige Laufeinheit. Voltaren, Chillsan, fleißig aufwärmen, langsam laufen und Dehnen habe ich auch schon versucht...

    Meine Frage nun:
    Kann ich wohl zur Unterstützung des Sprunggelenks eine Bandage tragen? Bin mir nicht ganz sicher, ob die nur für Bänderverletzungen ist oder auch bei Sehnenreizungen hilft...?

    Würde wirklich nur sehr ungern eine 4-6 wöchige Zwangspause machen.

  2. #2
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.287
    'Gefällt mir' gegeben
    790
    'Gefällt mir' erhalten
    565

    Standard

    Hallo Godzilla,

    Schmerzen am Sprunggelenk - wo denn/welche Sehne?

    Bei Überlastungsbeschwerden, die jetzt schon etwa 4 Monate bestehen (trotz reduzierten Laufpensums) würde ich schon überlegen, ob nicht eine Pause besser wäre - dieses Rumgeeier mit einem Lauf pro Woche ist ja nichts Halbes und nichts Ganzes. Und man kann wochenlang ohne Laufen leben, glaub's mir (selbst ausprobiert!). Andererseits hab ich hier bei einigen gelesen, dass eine totale Laufpause sie auch nicht weiter gebracht hat.

    Was tun? Dass eine Bandage hilft, bezweifle ich. Sie mag ein wenig entlasten, aber ob das reicht, um die Reizung loszuwerden?

    Wenn du es nicht lassen kannst und willst mit der Lauferei, würde ich aufgrund meiner Erfahrungen mit gereizten Achilles-/Plantarsehnen dazu raten,
    a) nur deutlich kürzere Läufe zu machen (max. 1/2 Stunde), davon dann eben zwei bis maximal drei pro Woche,
    b) ruhig zu laufen (wie du es ja schon tust),
    c) nach jedem Lauf zu kühlen,
    d) die schmerzende Sehne mit Selbstmassagen zu behandeln und
    e) regelmäßig die Wadenmuskulatur gründlich zu dehnen.

    VG, gute Besserung
    kobold

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    23.11.2011
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Kobold,

    danke für deine Tipps.

    Es ist die äußere Sehne direkt am Sprungelenk, sofern es dort nur eine Sehne gibt ;-)
    Wenn ich den Fuß kreisen lassen, merke ich sogar wie die Sehne leicht über den Knöchel springt. Hmm.. vielleicht sollte ich doch mal zu meinem Hausarzt. Der Orthopäde war leider völlig desinterresiert.

    Dass totale Laufpausen manchmal nichts bringen, habe ich auch gelesen und nutze dieses ehrlich gesagt auch oft als Ausrede, langsame "Regenerationsläufe" zu rechtfertigen.

    Was ich bis jetzt noch nicht gemacht habe (außer lange Laufpause und Massieren der Sehne) ist kühlen. Chillsan bewirkt ja genau das Gegenteil.

    Grüße,
    Godzilla

  4. #4
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.287
    'Gefällt mir' gegeben
    790
    'Gefällt mir' erhalten
    565

    Standard

    Wärme vor dem Lauf - Kälte hinterher! So hat's mir mein Physio wenigstens erklärt. Laienhaft ausgedrückt: Chilisan und Aufwärmen vorab sollen wohl die Durchblutung im Bereich der Sehne fördern. Das Kühlen nach der Belastung soll zunächst die entzündliche Reaktion stoppen, bewirkt zeitverzögert aber ebenfalls (kompensatorisch) eine verstärkte Durchblutung, durch die der Körper den Fuß wieder auf Normaltemperatur bringt.

  5. #5
    Avatar von risinghigh
    Im Forum dabei seit
    18.01.2007
    Beiträge
    843
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Sportarzt

    Hallo Godzilla,

    schnell zu einem guten Sportarzt :

    genaue Diagnose stellen lassen und das weitere Vorgehen detailliert mit ihm abstimmen.

    Ideal wäre, wenn der Arzt selber aktiver Laufsportler ist, denn dann wird er nicht nur sein " Know how " einbringen, sondern sich auch gut in die Läuferseele einfühlen

    sportliche Grüße

    risinghigh

    #** Bestzeit am Baldeneysee **#

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kasseler Bandage
    Von Elmo66 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2010, 01:18
  2. Sehnenentzündung am Sprungelenk
    Von alemanne69 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 15:26
  3. Knie gereizt
    Von einhandsegler im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 20:25
  4. Sprungelenk kräftigen
    Von murexin2002 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 15:06
  5. Laufen mit Bandage
    Von Bakterie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2003, 12:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •