+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 79

Thema: back on track

  1. #1
    on the path of dev/0 Avatar von SALOLOPP
    Im Forum dabei seit
    16.10.2010
    Ort
    beim Club
    Beiträge
    1.063
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard back on track

    Mahlzeit zusammen,

    nachdem ich gerne ein wenig quassele und mein alter Marathonthread ja schon zum alten Eisen gehört, wollte ich (zunächst mit Horizont für das folgende Jahr) ein wenig zu meinem Training schreiben und dabei auch gleich über die wohl recht zahlreichen Wettkämpfe berichten.
    Wenngleich es mir insgesamt eher darum geht, wieder eine richtig gute Grundlage zu bekommen, um vielleicht 2013 oder 2014 mal ein paar Geschwindigkeitsziele angehen zu können - habe ja auch keinen Grund zur Eile.

    Nominell hatte ich ja schon mal irgendwo geschrieben, dass ich vom Umfang her 5000km Lauf- und das doppelte mit dem Rad anstrebe - dieses Jahr war Laufen und Krafttraining auf der Agenda gestanden, was inzwischen beides gut passt und aus der eigenen Perspektive so gelaufen ist, wie ich mir das gewünscht habe. Für 2012 stehen eben die oben angesprochenen Umfänge auf der Liste und dazu noch: Kraulen zu lernen.
    Nach einigen langen Gesprächen, auch mit einigen hier im Forum (danke dabei auch vor allem an Torsten) gehe ich erstmal vorsichtig und ohne konkrete Erwartungen an das Thema Triathlon ran - ernste Ziele kann man sich immer noch setzen, wenn man mal den einen oder anderen WK auf Kurz- oder Mitteldistanz mitgemacht hat, womit ich dann ggf. 2013 mal anfangen werde.
    Zielwettkampf für 2012 ist Berlin Ende September. Zeitziel je nach Entwicklung irgendwo zwischen 3:58:32 und 3:30 oder was weiß ich das jetzt schon

    Würde mich freuen, wenn es den einen oder anderen interessiert und mitgelesen aber natürlich auch sehr gerne mitgeschrieben wird.

    Grüße in die Runde!


    Running, on our way



  2. #2
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    3.967
    'Gefällt mir' gegeben
    128
    'Gefällt mir' erhalten
    846

    Standard

    Dann werde ich mir, vor allem im ersten Quartal 2012, mal ganz genau und aus der Nähe ansehen, wie du dich so machst! Freue mich schon jetzt auf die 2 Doppeldecker mit dir und bin gespannt, wie sich deine Ziele so entwickeln. Übertreibe es nicht, achte auf deine Gesundheit - und genieße jeden Kilometer!
    Ich werde das hier aufmerksam verfolgen!
    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  3. #3
    schneller als 5 Dixi-Klos Avatar von SteffenHH
    Im Forum dabei seit
    19.07.2005
    Ort
    HH-Balkan
    Beiträge
    807
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von SALOLOPP
    nachdem ich gerne ein wenig quassele
    Nachdem ich das gerne lese, was Du von Dir gibst, werde ich hier aufmerksam dranbleiben!

    Zitat Zitat von nachtzeche
    Übertreibe es nicht
    Da schließe ich mich an. Klänge beim Vorhaben "5000 km Laufen und das Doppelte mit dem Rad" ja fast schon zynisch, wenn man Dich nicht kennen würde. Ich weiß, dass Du das ernst meinst und auch, dass Du das durchziehst, wenn nichts dazwischen kommt. Meinen Respekt hast Du jetzt schon.
    Ich wünsche Dir auch, dass Du gesund bleibst, und neben Deinen ganzen sportlichen Aktivitäten auch noch die Zeit findest, hier zu schreiben!

    PB: HM 1:44:46, 10km 49:37, M 4:19:28 (alle 2011), 24h 84,97 km (2013)

  4. #4
    Der Weg ist das Ziel!
    Im Forum dabei seit
    20.08.2010
    Beiträge
    374
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Nic,

    Dann mal viel Spaß mit dem neuen Thread!
    Klar, werd ich immer wieder reinschaun, lesen und auch schreiben ;-).

    Viele Grüße und viel Erfolg bei der Umsetzung deiner Ziele

    Claudia

  5. #5
    on the path of dev/0 Avatar von SALOLOPP
    Im Forum dabei seit
    16.10.2010
    Ort
    beim Club
    Beiträge
    1.063
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Dann danke ich euch zunächst für die Aufmunterung/Ermutigung

    ... und habe auch gleich eine erste neue (?) Erkenntnis, die sich eigentlich schon extrem lange aufgedrängt hatte - ich habe es aber aus irgendwelchen Gründen niemals nicht hinbekommen, das tatsächlich auch mal auszuprobieren:

    Auf dem Laufband hatte ich immer das Problem, dass ich wesentlich angestrengter bin, als wenn ich draussen laufe ... klar, speziell im Winter liegt es auf der Hand, dass 20-25° trockene, z.T. muffige Studioluft einen anderen Widerstand bieten, als frische 2-5° mit feuchtkühler Berieselung... vielleicht auch ein Grund, warum meine Einheiten auf dem geliebten LB so selten die 60 min Marke durchbrochen hatten.
    Aber heute mit festem Vorsatz, zumindest eine "längere" TE zu machen, wenn eine richtig lange Runde, wie eigentlich geplant, schon nicht mehr unterzubringen ist (KFZler brauchen doch immer länger und ein Anschlusstermin stand auch schon fest - da ist das Zeitfenster von gedachten, optimistischen 5 Stunden mal eben auf 3 Stunden verhungert worden - inklusive Kraft und Duschen )
    Zurück zum Laufband - ich hatte noch in den Ohren, dass doch Baumwoll-Bekleidung sich vollsaugt und man deswegen auskühlt ... klar, das wäre momentan draußen pfui - aber indoor doch eigentlich hui, wenn man mal den Gewichts- und den Tropfeffekt vernachlässigt.
    Also der Gedanke war, einfach mal ein stinknormales T-Shirt aus Baumwolle zum Laufen, kann das die Probleme so einfach lösen? Ja, es kann.
    Heute ohne richtig Stress meine 2. schnellste HM-Zeit gelaufen, 1:56:46 mit Splits 59:23 / 57:23 für die erste und zweite Hälfte, dabei auch in den Einheiten immer nur beschleunigt, am Ende noch kurz bei 4:48 km/min gelaufen.
    Vom Gefühl her nur die letzte Beschleunigungsphase sehr anstrengend, mit gleich optimistischerer Tempowahl hätte ich heute wohl eine inoffizielle PB hinbekommen - aber egal, ... was sich jedenfalls für die Zukunft aufdrängt, ist Baumwollkleidung auf dem Laufband, statt Funktionsklamotte.
    Den Kühleffekt hab ich wirklich deutlich gemerkt und es hat sehr geholfen. So hat sich das mit dem Laufband bisher nie angefühlt, heute fast wie in einer anderen Welt. Ein bisschen extra stolz bin ich auf den negativen Split ja schon auch - aber klar, Potential nicht ganz ausgereizt, schwieriger wird das dann am Limit ... da tu ich mich aber im Moment schwer, einzuschätzen, wo das nun aktuell im HM-Bereich liegen könnte.
    Wettkampfmäßig wird das vermutlich noch bis Katzwang in den Juni dauern (sofern ich nicht doch vorher noch was Schönes und Passendes finden sollte, den HM vom März letzten Jahres kann ich ja nicht wiederholen, da ich zu dem Event diesmal wohl den M oder 6 Stunden laufe)


    Running, on our way



  6. #6
    wieder da Avatar von Lauf Bubi lauf!
    Im Forum dabei seit
    05.08.2010
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    519
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Nic,

    auch ich werde bei Dir natürlich laufend dabei sein und Deine Fortschritte mit Interesse verfolgen.

    Heute ohne richtig Stress meine 2. schnellste HM-Zeit gelaufen, 1:56:46 mit Splits 59:23 / 57:23 für die erste und zweite Hälfte, dabei auch in den Einheiten immer nur beschleunigt, am Ende noch kurz bei 4:48 km/min gelaufen.
    Boah, einen Halben auf dem Laufband, könnte ich nicht. Ich war noch nie Indoor-Laufen, bin lieber draussen mit feucht-kühler Berieselung.

    Dann wünsch ich Dir erst einmal Frohe Weihnachten und gute Läufe zwischen den Jahren sowie einen guten Jahresabschluss beim Sylvesterlauf.

    Grüsse vom Bubi.
    PB: 5 km 26:27 (2013) 10 km 54:54 (2013) HM 2:11:xx (2015)

    in 2017/2018 gelaufen, geradelt und geschwommen:
    04.17 3h-Benefizlauf Seligenporten - 13 Runden -
    05.17 RTF 110 km - 4 h -
    06.17 Sprinttriathlon Feuchtwangen - 1:31 h -
    07.17 Sprinttriathlon Nittenau - 1:25 h -
    07.17 Sprinttriathlon Velburg - 1:30 h -
    04.18 3h-Benefizlauf Seligenporten - 12 Runden -
    05.18 RTF 100 km - 3:45 h -
    06.18 Sprinttriathlon Feuchtwangen - 1:31 h -
    Sportpause und Geduld seit ca. Ende Juli

  7. #7
    JensR
    Gast

    Standard

    Ich lese auch immer mal rein, versprochen :-)

    Ich erlaube mir anzumerken, dass 5000km Laufen und 10k Radfahren schon ziemlich viel sind, aber dann auch noch kraulen lernen.. sehr ambitioniert, bin gespannt ob es klappt

    Zum Laufband: ich bin ja mehrere Jahre gerne im Winter mal aufs Laufband. Ich habe gleichmässiges Laufen dadrauf gehasst. Aber ich bin des öfteren vor allem intensive, lange Einheiten dort gelaufen.. eine meiner coolsten Einheiten habe ich voriges Jahr im Winter gemacht: 3km eingelaufen, dann über 5k gesteigert von 13km/h in 0,5 Schritten auf 15, dann 2k 14, dann 5k gesteigert auf 16, 1k 14 und dann noch 2k von 15 aus gesteigert, am Ende alle 200m bis auf 18,5.. dann 2k auslaufen

    Probier es mal, ich finde es gibt kaum eine bessere Möglichkeit mit dem Tempo zu variieren in dieser Jahreszeit

    Gruss,
    Jens

  8. #8
    Avatar von Matthie
    Im Forum dabei seit
    10.10.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    355
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Salolopp,
    da bin ich aber auch mal richtig gespannt. Interessiert mich sehr wie Du das hinbekommst mit den Umfangssteigerungen. Finde ich ganz enorm.
    Interessiert mich jetzt sehr weil wir zur Zeit annähernd ähnliche Umfänge laufen (und ich möchte das auch noch steigern aber nicht in dem Maße) und zum anderen bin ich In Berlin nächstes Jahr auch dabei.

    Hätte da mal ein paar Fragen:
    Warum willst Du so enorm viel laufen Was verspricst Du Dir davon?
    Keine Sorge bezüglich Überlastungen?
    Wie lange läufst Du schon?
    Lese ich das richtig in Deiner Signatur daß Du übermorgen Marathon läufst?

    Viele Grüße
    Matthie

  9. #9
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    368
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hey Nic,
    ich freue mich, dass Du uns hier an Deinen Erlebnissen teilhaben lässt und werde natürlich auch regelmässig reinschauen!
    Dass Deine geplanten Umfänge schon sehr ambitioniert sind weisst Du ja selber, aber ich drücke Dir alle Daumen und glaube an Dich, dass Du das hinbekommen wirst. Ich finde es super, wie Du Dein Ziel fokussierst!

    Bleib am Ball und lass uns weiter teilhaben


    Viele Grüsse,
    Peter
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  10. #10
    on the path of dev/0 Avatar von SALOLOPP
    Im Forum dabei seit
    16.10.2010
    Ort
    beim Club
    Beiträge
    1.063
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Lauf Bubi lauf! Beitrag anzeigen
    Hallo Nic,

    auch ich werde bei Dir natürlich laufend dabei sein und Deine Fortschritte mit Interesse verfolgen.

    Boah, einen Halben auf dem Laufband, könnte ich nicht. Ich war noch nie Indoor-Laufen, bin lieber draussen mit feucht-kühler Berieselung.

    Dann wünsch ich Dir erst einmal Frohe Weihnachten und gute Läufe zwischen den Jahren sowie einen guten Jahresabschluss beim Sylvesterlauf.

    Grüsse vom Bubi.
    Freut mich, hoffentlich kann ich auch bisschen Unterhaltung bieten
    Ich lauf auch lieber draussen, aber bevor ich ne Einheit ausfallen lasse, weil ichs zeitlich nicht hinbekomme - geht das auch - zudem zuletzt mit etwas weniger Abneigung
    Und danke, wünsch ich euch dreien (natürlich auch dem Fellfreund) auch

    Zitat Zitat von JensR Beitrag anzeigen
    Ich lese auch immer mal rein, versprochen :-)

    Ich erlaube mir anzumerken, dass 5000km Laufen und 10k Radfahren schon ziemlich viel sind, aber dann auch noch kraulen lernen.. sehr ambitioniert, bin gespannt ob es klappt

    Zum Laufband: ich bin ja mehrere Jahre gerne im Winter mal aufs Laufband. Ich habe gleichmässiges Laufen dadrauf gehasst. Aber ich bin des öfteren vor allem intensive, lange Einheiten dort gelaufen.. eine meiner coolsten Einheiten habe ich voriges Jahr im Winter gemacht: 3km eingelaufen, dann über 5k gesteigert von 13km/h in 0,5 Schritten auf 15, dann 2k 14, dann 5k gesteigert auf 16, 1k 14 und dann noch 2k von 15 aus gesteigert, am Ende alle 200m bis auf 18,5.. dann 2k auslaufen

    Probier es mal, ich finde es gibt kaum eine bessere Möglichkeit mit dem Tempo zu variieren in dieser Jahreszeit

    Gruss,
    Jens
    Glaub mir, ich bin auch gespannt
    Ja, so Crescendo-mäßig mit Tempowechseln hab ich auch schon probiert, dafür ist das Laufband wirklich gut ... gerade auch das hinten raus drücken - vielleicht kann man so dem Ermüdungseffekt auch gegenarbeiten.
    Die Einheit von dir probier' ich sicher bald auch mal aus (nur in anderen Speed-Bereichen , ... heftig, heftig)
    Und freu mich schon, ab und an mal einen guten Tipp von dir zu bekommen

    Zitat Zitat von Matthie Beitrag anzeigen
    Hi Salolopp,
    da bin ich aber auch mal richtig gespannt. Interessiert mich sehr wie Du das hinbekommst mit den Umfangssteigerungen. Finde ich ganz enorm.
    Interessiert mich jetzt sehr weil wir zur Zeit annähernd ähnliche Umfänge laufen (und ich möchte das auch noch steigern aber nicht in dem Maße) und zum anderen bin ich In Berlin nächstes Jahr auch dabei.

    Hätte da mal ein paar Fragen:
    Warum willst Du so enorm viel laufen Was verspricst Du Dir davon?
    Keine Sorge bezüglich Überlastungen?
    Wie lange läufst Du schon?
    Lese ich das richtig in Deiner Signatur daß Du übermorgen Marathon läufst?

    Viele Grüße
    Matthie
    Huhu Matthie,

    dann sieht man sich ja vielleicht in Berlin - wenngleich wohl nur am Start, da du ne deutliche Ecke schneller bist, was man so liest

    Zu deinen Fragen:
    Ich versprech mir davon a) schneller wieder schneller zu werden, zudem will ich mein b) früheres "Laufgewicht" irgendwann gerne mal wieder sehen und zuletzt bin ich c) bis zum Ende meiner ersten Laufphase regelmäßig ~100 km/Woche gelaufen, das will ich natürlich dieses Mal (wo ich nicht nur unstrukturiert im Wald rumspaziere ) auch wieder kultivieren, die eine bis anderthalb Stunden pro Tag als Standard sollten echt wieder drin sein.

    Doch, latent immer (leicht) "besorgt" - daher "vorsorglich", egal was auch immer gerade geplant ist, sofort runter mit der Belastung, wenn irgendwas nicht im grünen Bereich ist.
    Aber immerhin seit den Anfängen meiner diesmaligen Laufaufzeichnungen, also rund 4000km ohne nennenswerte Probleme, von kleinen Blasen, Schürfungen, leichten Ziepen an der einen oder anderen Stelle mal abgesehen - zudem in der Vergangenheit ohne Probleme jahrelang "hohe" Umfänge weggesteckt (kann mich in 4-5 Jahren nur an eine schmerzhafte Entzündung im Fuß erinnern, ansonsten nur Unfallschäden )

    Im Endeffekt laufe ich seit etwa 16, blöderweise (und das auch noch mit einem traurigen Unterton) hab ich so mit etwa 23-24 richtig den Faden verloren und dann sicher 7-8 Jahre maximal nur sporadische Läufe gemacht - insgesamt auch keinen Sport mehr mit allen bekannten Folgeschäden... wieder eingestiegen bin ich jetzt seit knapp 2 Jahren, seit gut einem Jahr regelmäßig mit 4++ Einheiten.
    Ist schwer festzumachen, bzw. wirklich abzugrenzen, wie lange ich schon laufe - manch einer würde wohl sagen, der läuft ja immer noch nicht, das ist eher spazieren ... das zumindest mache ich dann aber schon mein halbes Leben lang (Pause mal ausgeblendet).
    Mit Trainingsplänen und so ein bisschen den Hintergründen beschäftige ich mich aber erst seit dem Neustart und seitdem ich hier im Forum auf viele interessante Sachen stoße, früher war das nur reines Spasslaufen nach Gefühl

    edit: Fast die letzte Frage vergessen
    Ja, am 26.12. laufe ich bei diesem Ereignis mit, ob ich wirklich die volle Distanz gehe, weiss ich noch nicht, wäre das erste Mal, dass ich auch am Vortag gelaufen bin ... somit mal sehen, wie weit ich komme. Allerdings will ich schon die Last etwas hochziehen, da in ein paar Wochen ein erstes härteres Doppelwochenende ansteht.

    Zitat Zitat von Peter Pansen Beitrag anzeigen
    Hey Nic,
    ich freue mich, dass Du uns hier an Deinen Erlebnissen teilhaben lässt und werde natürlich auch regelmässig reinschauen!
    Dass Deine geplanten Umfänge schon sehr ambitioniert sind weisst Du ja selber, aber ich drücke Dir alle Daumen und glaube an Dich, dass Du das hinbekommen wirst. Ich finde es super, wie Du Dein Ziel fokussierst!

    Bleib am Ball und lass uns weiter teilhaben


    Viele Grüsse,
    Peter
    Danke dir, das ist mal ein echter Motivationspost
    Zuletzt überarbeitet von SALOLOPP (24.12.2011 um 21:26 Uhr)


    Running, on our way



  11. #11
    Avatar von Matthie
    Im Forum dabei seit
    10.10.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    355
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Salolopp,
    ich galube nicht daß ich dann schneller bin. Jedenfalls würde meine Wunschzeit bei ca. 3:45 liegen und da lieg ich ja Mitten in Deiner Erwartungsrange. Aber bis dahin ist ja noch ne Weile hin und da fließt noch viel Wasser den Rhein runter.

    Ich stelle mir ebenfalls vor in Sptizenwochen auf 100 km zu kommen ( Hab grad mal gerechnet 17 Wochen a 60 km - Regeneration + 35 Wochen a 100 km = 4520 km - das schaffe ich nicht).
    Sowas in der Art hat ich mir eigentlich dieses Jahr schon vorgestellt aber es ist echt nicht so einfach auf diese Umfänge zu kommen: Lebens-, Familien-, Arbeits- und Gesundheitstechnisch. Tatsächlich habe ich grad mal 3 Wochen dieses Jahr geschafft mit 90+ km und bei drei Wochen hintereinander mit 80-90 km hab ich außerdem Knie, Knöchel, und sonst was Probleme bekommen. Beim täglich laufen schaffe ich weder die richtig langen Einheiten noch die schnelleren und alles pendelt sich im Mittelmaß ein . Naja aber Du bist 10 Jahre jünger, n Mann und außerdem bist Du ja nicht ich. Allerdings Du willst Tria und ich nur laufen .

    Wie kommt man dazu "unstrukturiert 100 km im Wald rumzuspazieren - Hammer!!!!!
    Wie kommt man dazu daß einfach wieder aufzugeben, wenn man das mal drauf hat????

    Ich hab mal in Deinem Trainingstagebuch gespinkst und gesehen daß Du in den letzten 2 Monaten wenig Läufe über 20 km hast (und damit will der Marathon laufen ....). Dann bin ich noch n bissel zurückgegangen und sehe das Du nie viel über 20 km läufst im Training, dafür aber Marathons sammelst und noch dazu in ner coolen Zeit (ok das ist relativ - ich finde das richtig cool).
    Finde ich ein total interessanter Ansatz.

    Die Marathonläufe in Kurzfolge und dann das Ultradebüt (die in Deiner Signatur)finde ich auch sehr bemerkenswert. Ich mache nämlich grade etwas ähnliches in abgespeckter Version und hab auch nen Ultra im Auge.

    Also finde ich richtig spannend hier bei Dir
    Zuletzt überarbeitet von Matthie (24.12.2011 um 23:19 Uhr)

  12. #12
    on the path of dev/0 Avatar von SALOLOPP
    Im Forum dabei seit
    16.10.2010
    Ort
    beim Club
    Beiträge
    1.063
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Matthie Beitrag anzeigen
    Hi Salolopp,
    ich galube nicht daß ich dann schneller bin. Jedenfalls würde meine Wunschzeit bei ca. 3:45 liegen und da lieg ich ja Mitten in Deiner Erwartungsrange. Aber bis dahin ist ja noch ne Weile hin und da fließt noch viel Wasser den Rhein runter.
    Ja klar, ich hab nur vor ner Weile mal bei deinen Trainingsdaten einige Läufe gesehen, die ich definitiv nicht laufen könnte (ich weiß nicht mehr, welchen Thread du da gerade aufgemacht hattest ) - daher kam einfach meine Vermutung ... und am Ende sehen wir es ja dann eh Solange wir unsere dann jeweils gesetzten Zielzeiten erreichen und man sich am Ende gemeinsam drüber freuen und austauschen kann, kann man sich eh eigentlich nicht mehr wünschen

    Zitat Zitat von Matthie Beitrag anzeigen
    Naja aber Du bist 10 Jahre jünger, n Mann und außerdem bist Du ja nicht ich. Allerdings Du willst Tria und ich nur laufen .
    Ich könnte ja versuchen, über 18 Jahre Rauchen und 15 Kilo über Größe - 100 die vermeintlichen Vorteile etwas abzuschwächen, aber im Endeffekt läuft es darauf hinaus, dass jede(r) Jeck halt anders ist
    Tria seh ich allerdings trainingstechnisch eher als Vorteil, denn als Nachteil, da kommt schon ne ordentliche Portion Ausgleich per se mit - eher wird es eine Zeitmanagement Frage.
    Bei mir hängt das dieses kommende Jahr eigentlich diesbezüglich daran, das leidige Thema "Laufen vor der Arbeit" zu realisieren (schaff ich nur äußerst sporadisch derzeit), ansonsten ist das mit den vorgenommenen Umfängen bald Essig.

    Zitat Zitat von Matthie Beitrag anzeigen
    Wie kommt man dazu "unstrukturiert 100 km im Wald rumzuspazieren - Hammer!!!!!
    Hm, ich hab irgendwann damit angefangen, nach der Schule (und dem nach Hause radeln), ne Runde im Wald zu drehen - vermutlich deckt sich das etwa damit, als ich mit Fußball im Verein aufgehört habe - und diese Runde war dann irgendwann 2 Doppelschleifen lang und beim nachmessen kam ich da auf 14 Kilometer, die bin ich 5-6x pro Woche gelaufen und meistens an einem besonders schönen Tag oder am Wochenende irgendeine andere "Entdeckungsrunde", bisweilen hatte ich auch gelegentlich keinen Bock mit dem Bike ins Schwimmen zu fahren und bin lieber gelaufen... waren eh nur so 5km einfach.
    Damit hat das im Großen und Ganzen alles angefangen und irgendwann hat dann was gefehlt, wenn ich nicht meine Runde gedreht habe... (wobei, im Winter, waren das damals sicher weniger Läufe )

    Zitat Zitat von Matthie Beitrag anzeigen
    Wie kommt man dazu daß einfach wieder aufzugeben, wenn man das mal drauf hat????
    Ich zitier dich da einfach nochmal, die Antwort im Einzelnen würde wohl jeglichen Rahmen hier sprengen...
    Zitat Zitat von Matthie Beitrag anzeigen
    Lebens-, Familien-, Arbeits- und Gesundheitstechnisch.
    ...ist auch nicht von heute auf morgen passiert, sondern ein schleichender Prozess.

    Zitat Zitat von Matthie Beitrag anzeigen
    Finde ich ein total interessanter Ansatz.
    Ist quasi mein schweinehundkonformer personalisierter Ansatz - allerdings auch im nächsten Anlauf mit dem festen Vorsatz, diesmal für Berlin die regulär empfohlene Anzahl von LaLas zu machen (werde mir wohl den Greif CD wieder als grobe Grundlage ranziehen).

    Zitat Zitat von Matthie Beitrag anzeigen
    Die Marathonläufe in Kurzfolge und dann das Ultradebüt finde ich auch sehr bemerkenswert. Ich mache nämlich grade etwas ähnliches in abgespeckter Version und hab auch nen Ultra im Auge.

    Also finde ich richtig spannend hier bei Dir
    Danke dir, da werd ich ja gleich
    Ansonsten hoffe ich, dass du selber auch ein bisschen mitteilst, was du so machst (hast du das vor?) - und sehr gerne auch hier weiter reinliest und kommentierst

    Grüße, Nic


    Running, on our way



  13. #13
    Avatar von Matthie
    Im Forum dabei seit
    10.10.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    355
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von SALOLOPP Beitrag anzeigen
    Ich könnte ja versuchen, über 18 Jahre Rauchen und 15 Kilo über Größe - 100 die vermeintlichen Vorteile etwas abzuschwächen, aber im Endeffekt läuft es darauf hinaus, dass jede(r) Jeck halt anders ist
    Das mit dem Rauchen kenn ich. Die Kilos hab ich erst mit den Zigaretten und später mit dem Laufen in Schach gehalten.


    Zitat Zitat von SALOLOPP Beitrag anzeigen
    Tria seh ich allerdings trainingstechnisch eher als Vorteil, denn als Nachteil, da kommt schon ne ordentliche Portion Ausgleich per se mit - eher wird es eine Zeitmanagement Frage.
    genau die Zeit ist das Manko, vorallem aber das Schwimmen. Duathlon käm mir da schon eher entgegen. Aber generell sehe ich mich eher Ultras laufen als Duathlons bestreiten.


    Zitat Zitat von SALOLOPP Beitrag anzeigen
    Bei mir hängt das dieses kommende Jahr eigentlich diesbezüglich daran, das leidige Thema "Laufen vor der Arbeit" zu realisieren (schaff ich nur äußerst sporadisch derzeit), ansonsten ist das mit den vorgenommenen Umfängen bald Essig.
    Laufen vor der Arbeit ist für mich ein Notnagel: Aufstehen ist zwar kein Problem aber mir fehlt die Ruhe und Entspannung, ich bin kopfmäßig zu sehr bei dem was arbeitsmäßig vor mir liegt. Dabei will ich eigentlich lieber den Kopf freikriegen. Allerdings bevor ich gar nicht laufe mach ich schon morgens ne Runde.

    Zitat Zitat von SALOLOPP Beitrag anzeigen
    Ist quasi mein schweinehundkonformer personalisierter Ansatz - allerdings auch im nächsten Anlauf mit dem festen Vorsatz, diesmal für Berlin die regulär empfohlene Anzahl von LaLas zu machen (werde mir wohl den Greif CD wieder als grobe Grundlage ranziehen).
    Mit den Greif CD hab ich mich mental auch mal vor kurzer Zeit beschäftigt. Eigentlich wollte ich den nutzen um in Apeldoorn Anfang Februar fit zu sein. Mich spricht da vieles aus dem Plan an. Ich habs dann doch nicht probiert weil ich die Kombination aus schnellen Einheiten und den hohen Umfängen zur Zeit nicht schaffe.
    Aber wenn ich mal nen Trainingsplan ausprobiere dann den.


    Zitat Zitat von SALOLOPP Beitrag anzeigen
    Danke dir, da werd ich ja gleich
    Ansonsten hoffe ich, dass du selber auch ein bisschen mitteilst, was du so machst (hast du das vor?) - und sehr gerne auch hier weiter reinliest und kommentierst
    Klar - ich laufe zur Zeit die Winterlaufserie in Alfter ohne Zeitziel (6 Termine.) Vorgenommen hab ich mir (30+30+35+35 -done - +40?+40?). Im Anschluss daran am 5.2. den Midwinter Marathon in Apeldoorn. Und dann feile ich noch an der weiteren Vorbereitung für den Rennsteiglauf. Da hab ich schon ein paar Ideen aber so richtig konkreter Pack an fehlt mir noch.


  14. #14
    on the path of dev/0 Avatar von SALOLOPP
    Im Forum dabei seit
    16.10.2010
    Ort
    beim Club
    Beiträge
    1.063
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Es gibt einfach Tage, da mag man sich nicht quälen... heute war für mich so ein Tag.
    Eigentlich bin ich noch mit hehren Zielen zum heutigen Trainingsmarathon gestartet (mindestens 23 Runden ^= 34,5km sollten es ja schon sein!), der Niedergang begann schon in Runde 10 ... es manifestierte sich die Überlegung, wie viele Runden es wohl noch unbedingt sein müssten (altbekanntes Trainingsproblem bei mir). Erschöpfung machte sich breit, zudem ziepte das linke große Zehengelenk, wie schon die Tage zuletzt nach den harten Läufen (ist für mich klar Laufbandinduziert, da lauf ich anders drauf) und aus irgendeinem Grund hat heut mein Langarm von Asics gemeint, es müsste mich komplett aufschürfen (ok, die Beschwerden hab ich dann vor allem ab dem Rumstehen und Letzteres v.a. beim Duschen gemerkt - taugen daher nicht wirklich als Ausrede). Ich wollte schlicht und ergreifend nicht in die Erschöpfung reinlaufen heute und hab dann lieber am Verpflegungsstand noch ein wenig geratscht... nach sagenhaften 14 Runden - HM-Distanz. Jetzt bin ich totmüde und kurz davor auf dem Sofa einzuschlafen.
    Somit bleibt erstmal nur die Hoffnung, dass auch wieder andere Tage kommen


    Running, on our way



  15. #15
    schneller als 5 Dixi-Klos Avatar von SteffenHH
    Im Forum dabei seit
    19.07.2005
    Ort
    HH-Balkan
    Beiträge
    807
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von SALOLOPP
    Es gibt einfach Tage, da mag man sich nicht quälen... heute war für mich so ein Tag.
    (...)
    Somit bleibt erstmal nur die Hoffnung, dass auch wieder andere Tage kommen
    Ich habe heute aus meinem geplanten "20 km plus" Lauf eine 6,6 km Runde (!) gemacht wegen starker Schienbein- und Wadenschmerzen. Ich habe das auf meine neuerlichen Versuche, auf Mittelfußlauf umzustellen, geschoben - und genau das gleiche gesagt wie Du "es kommen auch wieder andere Tage!"
    Zuletzt überarbeitet von SteffenHH (26.12.2011 um 19:56 Uhr)

    PB: HM 1:44:46, 10km 49:37, M 4:19:28 (alle 2011), 24h 84,97 km (2013)

  16. #16
    Avatar von Matthie
    Im Forum dabei seit
    10.10.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    355
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Abhaken - und weiter machen - tust Du ja. Und ich finde es gut, daß Du es positiv siehst " es kommen auch wieder bessere Zeiten" Da es ein Trainingsmarathon war tut es ja auch nicht so weh ( ich hab Köln Marathon abbrechen müssen und das läuft mir ganz schön nach - auch wenn ich ja nix für die Erkältung konnte - oder doch?.......).

    Zwei Punkte fallen mir aber ein und auf.
    Zum einen sagtest Du Du läufst daß erste Mal mit Vorbelastung vom Tag zuvor nen Marathon. - Das hab ich auch schon gemacht 6,5 km ganz langsam. Und wie und was hast Du gemacht?
    Zum anderen sprichst Du vom Rundenlaufen. Ich bin noch nie nen Marathon in Runden gelaufen aber ich könnte mir vorstellen daß man sich da im Kopf tatsächlich Hintertürchen aufmacht die sonst geschlossen bleiben?

    VG
    Matthie

  17. #17
    on the path of dev/0 Avatar von SALOLOPP
    Im Forum dabei seit
    16.10.2010
    Ort
    beim Club
    Beiträge
    1.063
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Matthie Beitrag anzeigen
    Zwei Punkte fallen mir aber ein und auf.
    Zum einen sagtest Du Du läufst daß erste Mal mit Vorbelastung vom Tag zuvor nen Marathon. - Das hab ich auch schon gemacht 6,5 km ganz langsam. Und wie und was hast Du gemacht?
    Zum anderen sprichst Du vom Rundenlaufen. Ich bin noch nie nen Marathon in Runden gelaufen aber ich könnte mir vorstellen daß man sich da im Kopf tatsächlich Hintertürchen aufmacht die sonst geschlossen bleiben?
    Ja Matthie, die Vorbelastung war kombiniert, zum Einen die erste 100er Woche seit August und gestern immerhin nen 10er aufm Laufband, der zwar nicht voll, aber auch nicht komplett locker war, im Detail zu sehen hier
    Das Thema mit dem Rundenlaufen kenn ich, da meine Hausrunde 'ne 3km Runde ist, mein Problem (soweit ich das bisher analysiert habe) ist nicht die "Runde" per se, sondern die Einstellung zum "Training" bei der jeweiligen Einheit - da kann ich mich manchmal einfach nicht durchsetzen, sondern, wenn ich dann müde bin, ist die Überwindung schwer.
    Im Wettkampf auch bei Runden hatte ich das Problem noch nie... da kann ich beissen - heute war es für mich einfach zu sehr Training und ich konnte nicht wirklich einen Wettkampf draus machen - auch, weil natürlich viele andere dabei ebenfalls weniger als die volle Distanz laufen...
    Aber auch und gerade das will ich trainieren, daher werde ich diese Rundengeschichten so lange laufen, bis sie irgendwann so laufen, wie sie sollen
    Und natürlich hast du Recht, diese Hintertürchen gehen auf, ... wenn man mitten im Nirgendwo ist, stellt sich so manche Frage einfach nicht... wenn man 1500m bis nach Hause hat und das alle 3km ... schon
    Und nachdem ich das hier alles zum Spass mache, wäre ich ja dumm, wenn ich mich runterziehen ließe, wenn mal was nicht nach Plan läuft - sowas ist für mich eher ein Fingerzeig, dass ich mehr Geduld haben sollte


    Running, on our way



  18. #18
    Avatar von Matthie
    Im Forum dabei seit
    10.10.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    355
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Blinzeln

    hmmm naja mit ner ersten 100derter Woche und dem 10er vorher haste eigentlich mehr dafür getan das es nicht klappt als daß es funktioniert. Aber -versuch macht kluch und es war dann ja nicht so wichtig.
    VG
    Matthie

  19. #19
    Der Weg ist das Ziel!
    Im Forum dabei seit
    20.08.2010
    Beiträge
    374
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Nic,

    tja, so ist das im Training. Manchmal läuft es super und du weißt selbst nicht warum (so wie bei mir gestern) und manchmal geht einfach nichts.
    Deine Vorbelastung war aber schon heftig und auch, wenn du von dir selbst ja einiges gewohnt bist sind unter diesen Umständen wirklich keine neuen Rekorde zu erwarten.
    Es ist schön zu hören, dass du dich dadurch nicht runter ziehen lässt!
    Also weiter geht´s!

    Ich wünsche dir eine gute Woche!
    Claudia

  20. #20
    on the path of dev/0 Avatar von SALOLOPP
    Im Forum dabei seit
    16.10.2010
    Ort
    beim Club
    Beiträge
    1.063
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    So, noch kurz die Gedanken für Morgen - wenn es nicht friert, werde ich auf jeden Fall probieren, die PB etwa einzustellen. Ansonsten ist die gemütliche Woche nicht zu rechtfertigen
    Donnerstag bin ich nur kurz aufs Band, auch da war das Gefühl wieder so, dass ich nach einer Stunde genug hatte - hoffe mal, das ist nur eine kurze Phase. Für das Wochenende ist morgen der 10er mit volle Pulle geplant (vom Gefühl her wäre ich mit Sub50 aber schon voll zufrieden, bin nicht wirklich in Form hab ich so den Eindruck)
    Am Sonntag gehts dann long distance - vielleicht kann ich mich zu meiner Bergtour + 2 Runden aufraffen, also wirds so 26-32km lang. Ab Montag soll das frühe Training starten, anfangen will ich mit 12-15-12-15 morgens vor der Arbeit an den Wochentagen. Mal sehen ob die Energie dann für Wochenendläufe und 1-2 Doppeleinheiten reicht.
    Auch mit mindestens 2x Radtraining soll es losgehen (halt erstmal nur am Ergo ... vmtl. bis einschließlich Februar).

    Morgen kommt dann mit dem Laufbericht noch die Jahresabschlussbilanz, wenn ich zwischen Laufen und Feiern gehen noch Zeit finde - erstmal schönes Wochenende und just for sure schon mal einen guten Rutsch an dieser Stelle
    Zuletzt überarbeitet von SALOLOPP (30.12.2011 um 22:23 Uhr)


    Running, on our way



  21. #21
    on the path of dev/0 Avatar von SALOLOPP
    Im Forum dabei seit
    16.10.2010
    Ort
    beim Club
    Beiträge
    1.063
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zum Abschluss des Jahres stand ja noch etwas an: der Nürnberger Silvesterlauf, hier war ich auch im Vorjahr gemeldet, musste damals aber aufgrund Grippe die Teilnahme leider sausen lassen. Dieses Mal ging zum Glück alles gut.
    Motiviert, wie ich am Samstag nun mal war, Rucksack gepackt, alle Wechselklamotten rein und den 2. Wechselsatz für den danach geplanten Besuch im Fitness ebenfalls rein.
    Dann auf den Hobel und ab in Richtung Wöhrder See - dort ging auch alles glatt, T-Shirt und Nummer abgeholt ... umgezogen, Rucksack in der Umkleide verstaut und ab dafür.
    Vor dem Lauf noch ein bekanntes Gesicht aus dem Fitness im Sportpark getroffen und gleich ein wenig festgequatscht, danach entspannt zur Startaufstellung, so etwa im hinteren Mittelfeld einsortiert und gemütlich rumüberlegt, was es nun werden soll.
    Dann der Entschluss, erstmal 2 Kilometer probieren und dann zu gucken, ob heute was geht.
    Zieltempo, was ich eigentlich laufen wollte, war so 4:30 in der Gegend - nach 9:18 bei Marke 2 war aber die Luft schon raus, das wird heute nix! Also bisschen rausgenommen und zu Variante b) gewechselt, die da lautete: dann wenigstens Sub50. Das ging dann auch ganz gut, nur am Ende dann doch ein wenig beissen müssen, um die 5er Pace halbwegs zu halten... vermutlich einfach noch nicht wieder richtig in Form. Zwischenzeitig hatten tatsächlich gelegentlich einige bekannte Gesichter noch ein wenig angefeuert, was auch immer ein wenig Schub brachte - danke hierfür
    Nach ein wenig warmen Getränk dann ab in die Umkleide, schließlich hatte ich ja noch was vor ... und upps, was ist denn hier los? Mein Rucksack auf dem Boden, Shirt und anderes wild verstreut und Gespräche der anderen Leute im Raum, Wortfetzen wie "Polizei" "Diebstahl" etc. verdichten sich und dringen irgendwann durch den noch sehr blutleeren Teil zwischen meinen Ohren. Kurzes Nachdenken ... was hast du drin gehabt? Geldbeutel - nö, Schlüssel - nö ... gut ... ah, Sch***se, das Handy! Gleich etwas panisch den Rucksack selber nochmal^^ durchsucht - die Blindommeln hatten wohl nicht genug Zeit, in der Seitentasche unter dem Duschgel ist mein wertvolles Handy zum Glück noch da (Wert vermutlich so bei 3 € inzwischen ) ... ansonsten fehlt auch nix - halt, doch: die Schweine haben mein Duschgeld für den McFit geklaut!!! 50 Cent und ich kann jetzt nach Hause radeln, weil ich dann später nicht duschen kann. Aber gut, was gelernt hab ich aus dem Blödsinn: Definitiv nix mehr rumliegen lassen und nächstes Mal dann eben umweltschonend mit dem Auto vor der Tür parken. Und dem armen Kerl, der anscheinend wirklich was an Wertsachen im Rucksack hatte mein Beileid, ärgerlich ist das ja dennoch.
    Ich finde es immer noch schade, das sowas passieren muss, aber was will man machen.

    Egal, der Lauf war gut, Stimmung auch und man hat zumindest das Gefühl, man hat sich das später am Abend folgende Gelage verdient
    Heute dann aber mit noch leichten Kopfschmerzen nur meine normale Runde gedreht und auch das noch vorsichtig und langsam

    Zum vergangenen Jahr steht ja auch noch die Retrospektive an, zuerst mal rein nach Zahlen:

    Laufen: 3,294.32 km in 14 Tagen und 13:05:23 Stunden, Pace 06:21 min/km also im Schnitt 9.44 km/h
    Radfahren: 2,536.42 km in 5 Tagen und 06:35:43 Stunden, Durchschnittsgeschwindigkeit 20.04 km/h
    Krafttraining: (netto) 79 Stunden
    Dazu ja noch etwas Badminton und Squash, wobei hier momentan viele Verletzte die Spieldauern deutlich begrenzen, aber wird hoffentlich bald wieder

    Ziele waren eigentlich Laufen wieder in den Tagesablauf zu integrieren und dabei so 2000 km zu schaffen. Konkreter wollte ich auch mal ein paar Wettkämpfe mehr machen, dabei auch einen Marathon angehen. Hat alles so weit gut geklappt.
    Krafttraining sollte auch regelmäßig stattfinden und ein paar Meter auf dem Rad wären auch erfreulich. Soweit bin ich also mit dem Verlauf von 2011 vollauf zufrieden, als weitere, unquantifizierte Ziele für 2012 bleiben hier das Laufen vor der Arbeit und das Radeln regelmäßig mit höherem Umfang einzubauen.
    Ansonsten gucken wir einfach mal, was alles so passiert im neuen Jahr


    Running, on our way



  22. #22
    Avatar von cindysuro
    Im Forum dabei seit
    12.08.2010
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    146
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hy Nic,
    ich war auch beim Silvestrelauf am Wöhrdersee in Nürnberg dabei, allerdings nur beim Hobbylauf, da ich die Anmeldung zum 10er verpennt habe und das Kontingent ausgebucht war. Also nur der 5er. Auch gut. Bis auf das kalte Schmuddelwetter hat mir die Veranstaltung gut gafallen, ich war zum 1. Mal dabei. Die Zeit war gut und bei den Damen ist meines Wissens nix geklaut worden. Das ist wirklich ärgerlich. Aber ich hatte vor einiger Zeit in einem anderen Thread vom Diebstahl von Schuhen samt Footpood gelesen und deshalb gleich alles nach dem Lauf mit in die Dusche genommen und in der Tasche selbst war nicht wertvolles. Aber ohne Duschgel ist echt doof.
    Ich gratuliere Dir zu Deinem erfolgreichem Jahr 2011 und werde weiterhin still mitlesen und ab und zu mal einen Kommentar abgeben. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder bei den Wettkämpfen, aber bei Deinen Zeiten muss ich mich 2012 schon noch anstrengen, um mithalten zu können.
    Ciao und viel Erfolg im Jahr 2012 wünscht Cindy

  23. #23
    Mag langsame Walker Avatar von Peter Pansen
    Im Forum dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    368
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Moin Nic,

    tja, ist natürlich richtig kacke, wenn das alte Jahr mit so 'nem Mist endet!
    Ich hoffe, Du bist trotzdem gut durch die Nacht gekommen und drücke uns Beiden ganz heftig die Daumen, dass die ambitionierten Vorsätze lange anhalten und die gesteckten Ziele erreicht werden. Und, gestern den geplanten Langen (Bergtour?) gemacht und heute früh vor'm Job schon die 12 km gerannt? Falls ja, bekommst Du von mir auf jeden Fall schonmal das erste Fleiss-Sternchen


    Viele Grüsse & eine gute Woche,

    Peter
    .


    Jahresübersichten
    Jahr | laufen | radeln | Gewicht | Ø / Tag
    --------------------------------------------------------------
    2008 | 1.200 | 4.000 | - 24 kg | Ø 73 Min.
    2009 | 1.240 | 5.640 | - 13 kg | Ø 83 Min.
    2010 | 1.658 | 4.233 | - 8,0 kg | Ø 75 Min.
    2011 | 1.186 | 3.655 | +4,0 kg | Ø 56 Min.
    2012 | 1.773 | 1.629 | +9,0 kg | Ø 63 Min.
    2013 | 1.565 | 2.704 | +2,0 kg | Ø 68 Min.

    .

  24. #24
    on the path of dev/0 Avatar von SALOLOPP
    Im Forum dabei seit
    16.10.2010
    Ort
    beim Club
    Beiträge
    1.063
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von cindysuro Beitrag anzeigen
    Hy Nic,
    ich war auch beim Silvestrelauf am Wöhrdersee in Nürnberg dabei, allerdings nur beim Hobbylauf, da ich die Anmeldung zum 10er verpennt habe und das Kontingent ausgebucht war. Also nur der 5er. Auch gut. Bis auf das kalte Schmuddelwetter hat mir die Veranstaltung gut gafallen, ich war zum 1. Mal dabei. Die Zeit war gut und bei den Damen ist meines Wissens nix geklaut worden. Das ist wirklich ärgerlich. Aber ich hatte vor einiger Zeit in einem anderen Thread vom Diebstahl von Schuhen samt Footpood gelesen und deshalb gleich alles nach dem Lauf mit in die Dusche genommen und in der Tasche selbst war nicht wertvolles. Aber ohne Duschgel ist echt doof.
    Ich gratuliere Dir zu Deinem erfolgreichem Jahr 2011 und werde weiterhin still mitlesen und ab und zu mal einen Kommentar abgeben. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder bei den Wettkämpfen, aber bei Deinen Zeiten muss ich mich 2012 schon noch anstrengen, um mithalten zu können.
    Ciao und viel Erfolg im Jahr 2012 wünscht Cindy
    Duschgel hatte ich noch, Duschgeld nicht - war mir jetzt nicht ganz sicher, ob es da nicht ein Missverständnis oder nur einen Rechtschreibfehler gab (der McFit will ja 50 Cent pro Duschvorgang )
    Ich hatte echt angenommen, dass sowas in unserem beschaulichen Nürnberg schon nicht passieren wird (gut, Wertsachen in dem Sinn hatte ich ja dennoch nicht drin) - aber das Lehrgeld in der Höhe ist somit ja angemessen
    Deine Zeit ist doch absolut top für den Saisonabschluss - nen 5er muss ich echt auch bald mal laufen - und wenn du mal in der Gegend wo laufen solltest, sag einfach Bescheid ansonsten freue ich mich auf weitere Kommentare

    Zitat Zitat von Peter Pansen Beitrag anzeigen
    Moin Nic,

    tja, ist natürlich richtig kacke, wenn das alte Jahr mit so 'nem Mist endet!
    Ich hoffe, Du bist trotzdem gut durch die Nacht gekommen und drücke uns Beiden ganz heftig die Daumen, dass die ambitionierten Vorsätze lange anhalten und die gesteckten Ziele erreicht werden. Und, gestern den geplanten Langen (Bergtour?) gemacht und heute früh vor'm Job schon die 12 km gerannt? Falls ja, bekommst Du von mir auf jeden Fall schonmal das erste Fleiss-Sternchen


    Viele Grüsse & eine gute Woche,

    Peter
    Naja, eigentlich finde ich das schon eher wieder lustig bis krotesk, das geht aber auch nur deswegen gut, weil kein nennenswerter Schaden entstanden ist...
    Leider nix mit Fleiss - heute morgen mal wieder umgedreht und dann beschlossen, dass heute abend gelaufen wird

    Der erbärmliche Rest stand ja schon oben:

    Zitat Zitat von SALOLOPP Beitrag anzeigen
    Heute dann aber mit noch leichten Kopfschmerzen nur meine normale Runde gedreht und auch das noch vorsichtig und langsam
    Soviel zum frischen Elan mit dem beginnenden Kalenderjahr

    Und natürlich auch nochmals allen nen guten Start in die Woche!


    Running, on our way



  25. #25
    Avatar von cindysuro
    Im Forum dabei seit
    12.08.2010
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    146
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hy nochmal,
    sorry, da hatte ich mich echt verlesen. Ich bin es aber auch nicht gewohnt, fürs Duschen zu zahlen. Bei mir im Studio ist das inklusive, dafür zahl ich aber auch ne Menge Beitrag. Aber sag mal, wer klaut denn 50 Cent? Es gibt schon blöde Menschen.
    Mit der Zeit , die ich gelaufen bin, bin ich wirklich zufrieden, ich war ja auch Anfang Dezember 2 Wochen fett erkältet.
    Ich weiss nicht, ob Du Dich erinnerst. Wir beide haben uns in Fürth bei unseren ersten M abwechselnd laufend und gehend ins Ziel geschleppt. Und im Oktober rennst Du in Dresden ne sub 4. Ich finde das echt Wahnsinn. Dresden stand bei mir auch auf dem Plan, aber meine Knie machen nach 17 Jahren Volleyball ab und zu mal schlapp und deswegen hab ich abgesagt.
    Ich glaube spätestens am 18. März laufen wir mal wieder gemeinsam, falls Du Dich für den Marathon und gegen den 6 Stunden-Lauf entscheidest.
    Bis dahin, fleissig Kilometer fressen und früh doch mal eher aufstehen
    Ciao Cindy

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Forerunner 410 // Sport Track
    Von ösi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 19:43
  2. Sport Track 2.1 oder Sport Track 3.0
    Von canan im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 13:18
  3. GPS-Track-Analyse
    Von Martinwalkt im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 11:14
  4. Keeping track of your GPS-sportactivities
    Von RonaldSp im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 09:32
  5. Gps-Track zum Dodentocht gesucht
    Von florianb im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 17:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •