Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 3 von 37 ErsteErste 12345613 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 902
  1. #51

    Im Forum dabei seit
    08.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi,
    Hier noch meine letzte Woche.

    Mo: 15km Dl (4:12), letzte 3 km in 3:30
    Di: Laufabc, 3 Steigerungen, 2x10x200m in 31,3'', letzten 2 in 29'' und 28'', 200m Tp, 5' Serienp.
    Mi: 5km auslaufen
    Do: Abbruch nach 800(2:24),200mTp, 800 (2:28),Tp,600(1:48), pass. Pause, 400m (72), geplant waren 6-8 x 800m
    Fr: 10km in 4:53
    Sa: -----
    So: 16km in 4:40

    Sowas wie Donnerstag ist mir noch nie passiert. Nachdem ich erstmal ziemlich enttäuscht war habe ich ein wenig überlegt woran es gelegen haben könnte.
    Ich denke es waren mehrere Dinge:
    1. Dienstag bin ich das erste mal mit meiner Gruppe eine TE komplett zusammen gelaufen. Das hat mich schon gepusht - aber es war auf jeden Fall ziemlich hart für mich. ( Mit den Zeiten kann ich nicht soviel anfangen, ich weiß nicht ob das für mein Niveau einfach zu schnell war oder ob das ok ist.)
    2.Auch die beiden Dl's vor Dienstag waren in Anbetracht der folgenden schnellen TE wahrscheinlich zu schnell..
    3....ich hatte auch ein bisschen Verdauungsprobleme

    Wie auch immer, Trainer hat dann Plan bisschen verändert(Sa frei) und ich konnte mich ganz gut erholen.

    Heute letzte schnelle TE 12X400m in 71,5'' , 50m gehen,150m traben, ging locker und unverkrampft

    Am Samstag dann 3000m in der Halle.

  2. #52
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.129
    'Gefällt mir' gegeben
    192
    'Gefällt mir' erhalten
    445

    Standard

    Zitat Zitat von kanone Beitrag anzeigen
    Do: Abbruch nach 800(2:24),200mTp, 800 (2:28),Tp,600(1:48), pass. Pause, 400m (72), geplant waren 6-8 x 800m
    Und was für Zielzeiten waren bei den 6-8x800m geplant?

    Zitat Zitat von kanone Beitrag anzeigen
    Am Samstag dann 3000m in der Halle.
    Viel Erfolg
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  3. #53

    Im Forum dabei seit
    08.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich glaube so zwischen 2:24 und 2:30. Aber an diesem Tag wäre gar nichts gegangen. Auch nicht 2:35. Jetzt ist es egal, gestern lief es locker, ich freu mich auf Samstag!

  4. #54
    metsches
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Hi Leute!

    Mein großes Ziel 2012 ist es auf 10km die 33:00 zu unterbieten.
    Wenn man meine pB 34:45 (Frühling 2011) betrachtet, scheint im ersten Blick mein Vorhaben schon utopisch.

    Ich bin die 34:45 aber auf Anhieb nach 2 Jahren laufen (1 Jahr davon ambitioniert) gelaufen (vor den 2 Jahren nie Sport gemacht).
    Ich bin jetzt seit 1 Jahr im Verein. Vorher habe ich zu hart trainiert, wodurch dann erstmal ein halbes Jahr meine Leistung drunter gelitten hat.

    Nach den 2 10km Rennen im Frühling 2011 (34:45 und 34:49) ging es plötzlich aufwärts. Mein Körper scheint sich wohl komplett von den zu vielen Training 2010 Frühling/Sommer erholt zu haben. Mittelstrecke lief da dann einigermaßen gut (bin da alle Strecken als Debüt gelaufen).

    Anfang Herbst habe ich dann eine 4 Wöchige Saisonpause eingelegt und dann habe ich mir langsam durch mehrere Wochenzyklen eine neue gute Grundlage gelegt, die aber noch nicht komplett abgeschlossen ist.

    Hier mein "kurz"-Verlauf des 2ten Halbjahres 2011:
    Anhang 11575

    Ich Plane jetzt noch 2 Zyklen (90-105-120-70) und (100-115-130-70), dann werde ich vom Umfang her etwas runter gehen und meine Quallitätseinheit auf sehr ebener Straße mit mehr Tempo durchziehen.

    Die 33:00 möchte ich am 9.4 unterbieten.

    Silvester hatte ich eine Standortbestimmung, da bin ich 10,10km in 34:56 gelaufen (auf 10km wären es 34:35), die Strecke war aber nicht einfach und vom Gefühl her hätte ich Bergab noch etwas Raus holen können (so wäre die Lücke zum Vorderman nicht so groß gewesen und ich hätte mich ggf mehr quälen können). Ich sehe mich momentan bei guten Bedingungen bei 34:00.

    Meine letzte Woche:

    Mo: 9km Ø 4:20min/km + 40' Koordination/Schnelligkeit
    Di: FSP 7x3' Ø 3:36 min/km [1' TP] auf schwer profiliertem Gelände (Gesamt 13km)
    Mi: 8km Ø 5:27 min/km + 25' Gymnastik
    Do: -----
    Fr: 6km Ø 4:10 min/km + 6 Berganläufe
    Sa: 10,1km Silvesterlauf in 34:56 auf schwer profiliertem Gelände Ø 3:27 min/km (Gesamt 16km)
    So: -----

    5TE, 56km

    Servus nach Franken,
    das klingt richtig ambitioniert, da drücke ich dir die Daumen und werde deine Entwicklung mit Neugierde mitverfolgen!!
    Beste Grüße
    Metsches

  5. #55
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.129
    'Gefällt mir' gegeben
    192
    'Gefällt mir' erhalten
    445

    Standard

    Zitat Zitat von metsches Beitrag anzeigen
    Servus nach Franken,
    Super Zeiten die du da hast
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  6. #56
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von kanone Beitrag anzeigen
    Hi,
    Hier noch meine letzte Woche.

    Mo: 15km Dl (4:12), letzte 3 km in 3:30
    Di: Laufabc, 3 Steigerungen, 2x10x200m in 31,3'', letzten 2 in 29'' und 28'', 200m Tp, 5' Serienp.
    Mi: 5km auslaufen
    Do: Abbruch nach 800(2:24),200mTp, 800 (2:28),Tp,600(1:48), pass. Pause, 400m (72), geplant waren 6-8 x 800m
    Fr: 10km in 4:53
    Sa: -----
    So: 16km in 4:40

    Sowas wie Donnerstag ist mir noch nie passiert. Nachdem ich erstmal ziemlich enttäuscht war habe ich ein wenig überlegt woran es gelegen haben könnte.
    Ich denke es waren mehrere Dinge:
    1. Dienstag bin ich das erste mal mit meiner Gruppe eine TE komplett zusammen gelaufen. Das hat mich schon gepusht - aber es war auf jeden Fall ziemlich hart für mich. ( Mit den Zeiten kann ich nicht soviel anfangen, ich weiß nicht ob das für mein Niveau einfach zu schnell war oder ob das ok ist.)
    2.Auch die beiden Dl's vor Dienstag waren in Anbetracht der folgenden schnellen TE wahrscheinlich zu schnell..
    3....ich hatte auch ein bisschen Verdauungsprobleme

    Wie auch immer, Trainer hat dann Plan bisschen verändert(Sa frei) und ich konnte mich ganz gut erholen.

    Heute letzte schnelle TE 12X400m in 71,5'' , 50m gehen,150m traben, ging locker und unverkrampft

    Am Samstag dann 3000m in der Halle.
    Kein Wunder. Wenn Du nach einem, überwiegend locker gelaufenem Wintertraining, das erste mal MD-Einheit läufst, ist das normalerweise immer mit einem Muskelkater verbunden oder wenigstens mit dicken Beinen.

    200er kann man immer laufen und immer richtig schnell. Nur wie man das danach verkraftet, ist eine andere Geschichte. Musste das selbst auch heute schmerzhaft erneut feststellen. Nachzulesen im 1500m Thread.

    Gruß
    Rolli
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  7. #57
    metsches
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von aecids Beitrag anzeigen
    Dieses Gefühl kenne ich in dem Zusammenhang zwar nicht, aber ich kann bestätigen, dass auch mich solche gesteigerten Einheiten ziemlich fordern. Beispiel (vom 06.12.2011):


    Danach war ich schon ordentlich am Pumpen und etwas unwohl war mir auch, aber nicht so sehr wie offenbar dir.

    Intervalle, Fahrtspiele, Tempowechselläufe und Wiederholungsläufe kratzen nicht so sehr an mir - also sehr ähnliches Empfinden wie du.


    Soll heißen: Belastung gefolgt von "Entlastung" im Wechsel kann ich auch deutlich besser ab als eine kontinuierliche, starke Steigerung der Belastung innerhalb einer Einheit ohne zeitweise Entlastung.
    Hallo,
    ist bei mir genau umgekehrt:kurze schnelle, also sehr harte Intervalle, da wird´s mir dann schlecht.
    Hat laut Sportarzt mit dem vegetativen Nervensystem zu tun, im Bereich des Maximums kommt Übelkeit auf.
    Grüße Metsches

  8. #58
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.129
    'Gefällt mir' gegeben
    192
    'Gefällt mir' erhalten
    445

    Standard

    Meine Woche:

    Mo: 10km Ø 4:20 min/km + 45' Koordination/Schnelligkeit + 8 Steigerungsläufe
    Di: FSP 3',6',3',5',4',3' Ø 3:39 min/km [1' TP] auf schwer profiliertem Gelände (Gesamt 13km)
    Mi: 18km Ø 4:40 min/km + 20' Gymnastik
    Do: 9km Ø 4:12 min/km + 7 Berganläufe
    Fr: 10km Ø 4:30 min/km + Zirkeltraining
    Sa: 5km Ø 5:30 min/km
    So: -----

    6TE, 70km

    Geplant waren 125km/Woche, aber muss die heutige Q-Einheit und morgen den langen Lauf Krankheitsbedingt sausen lassen.

    Seit Freitag Abend habe ich eine leichte Erkältung - möchte da nichts Riskieren!
    Ich finde es aber nicht so schlim..., denn habe ja die letzten Wochen/Monate gut trainiert.

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Diese TWL werde ich dieses Jahr auch mal testen.

    Ab nächste Woche geht es dann langsam ans anspruchsvolle wettkampfspezifische anaerobe Training. Mein Ziel besteht letztendlich darin den Abstand zwischen dem Niveau der Grundlagenausdauer und der Wettkampfzielgeschwindigkeit immer mehr zu verkürzen.

    10000 m Geschwindigkeitsaufbau (beispielhaft)
    » 12 km DL-TW: 6 x 1000 : 1000 m 93 % : 85 % vom RT-Ziel
    » 16 km DL-TW: 8 x 1000 : 1000 m 95 % : 85 % vom RT-Ziel
    » 20 km DL-TW: 10 x 1000 : 1000 m 97 % : 87 % vom RT-Ziel
    » 16 km DL-TW: 8 x 1000 : 1000 m 100 % : 87 % vom RT-Ziel
    » 12 km DL-TW: 6 x 1000 : 600 m 102 % : 87 % vom RT-Ziel


    Dienstag Einheit werde ich aber noch 2-3 Wochen beibehalten.
    Samstags dann TWL oder LD-IV.

    Zitat Zitat von kanone Beitrag anzeigen
    Am Samstag dann 3000m in der Halle.
    Und wie ist es gelaufen?
    Zuletzt überarbeitet von D.edoC (21.01.2012 um 18:29 Uhr)
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  9. #59

    Im Forum dabei seit
    08.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    9:42
    Es war eine Katastrophe. Bin dummerweise in den schnelleren Lauf gerutscht(Sieger 8:02). Erste Runde schon 20m Abstand auf den Rest (ich in 33", immer noch deutlich zu schnell). Erster Kilometer 3:07. Schon ab da war es eine Qual. Es war wirklich deprimierend.

    Insgesamt einfach nur furchtbar.

    Jetzt kommt eine Woche Ruhe.

  10. #60
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.129
    'Gefällt mir' gegeben
    192
    'Gefällt mir' erhalten
    445

    Standard

    Zitat Zitat von kanone Beitrag anzeigen
    Insgesamt einfach nur furchtbar.
    Abhacken und beim nächsten Wettkampf besser machen.
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  11. #61
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.129
    'Gefällt mir' gegeben
    192
    'Gefällt mir' erhalten
    445

    Standard

    Habe gerade geschaut: 38,9 Fieber.

    Kann ich jetzt dennoch Leistungsgewinn erwarten?
    Ich meine jetzt nicht durch Belastung sondern durch Entlastung, also durchs nix tun.
    Weil der Körper ja momentan mit was anderem beschäftigt ist...
    War das Training jetzt die letzten Tage umsonst.., trifft keine Superkompensation ein?

    Das man jetzt durch Belastung nicht so viel erwarten kann ist mir schon bewusst und das dies auch gefährlich ist, aber wie sieht das ganze denn während der Entlastungsphase aus, wo der Körper ja eigentlich die Belastung verarbeiten sollte?!
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  12. #62
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Habe gerade geschaut: 38,9 Fieber.

    Kann ich jetzt dennoch Leistungsgewinn erwarten?
    Ich meine jetzt nicht durch Belastung sondern durch Entlastung, also durchs nix tun.
    Weil der Körper ja momentan mit was anderem beschäftigt ist...
    War das Training jetzt die letzten Tage umsonst.., trifft keine Superkompensation ein?

    Das man jetzt durch Belastung nicht so viel erwarten kann ist mir schon bewusst und das dies auch gefährlich ist, aber wie sieht das ganze denn während der Entlastungsphase aus, wo der Körper ja eigentlich die Belastung verarbeiten sollte?!
    3-4 Ruhetage ist jetzt Pflicht. PFLICHT!!

    Mach Dir keine Gedanken, ernähre Dich gesund und schlaffe viel.

    Superkompensation kannst Du in diesem Fall nicht erwarten, weil Du jetzt so 3 Wochen nur ganz locker im Reg-Bereich trainieren darfst und Dein Körper die Ressourcen für die Abwehrsysteme benötigt. Danach kommst Du aber sehr schnell auf Dein guten Level zurück.

    Schnelle Genesung!

    Gruß
    Rolli
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  13. #63

    Im Forum dabei seit
    02.08.2009
    Beiträge
    1.616
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    3-4 Ruhetage ist jetzt Pflicht. PFLICHT!!

    Mach Dir keine Gedanken, ernähre Dich gesund und schlaffe viel.

    Superkompensation kannst Du in diesem Fall nicht erwarten, weil Du jetzt so 3 Wochen nur ganz locker im Reg-Bereich trainieren darfst und Dein Körper die Ressourcen für die Abwehrsysteme benötigt. Danach kommst Du aber sehr schnell auf Dein guten Level zurück.

    Schnelle Genesung!

    Gruß
    Rolli
    3 Wochen Reg.? Wo hast du das her?

    Dann hab ich evtl. zuletzt einen Fehler gemacht... Über die Weihnachtsfeiertage krank, 1 Woche Pause danach noch und dann mit einer 50km Woche wieder eingestiegen, Woche drauf sollten's 60 werden. Bäm, wieder erwischt. Diesmal aber ohne Fieber (klugerweise gleich 2 Tage nicht arbeiten gegangen... letztes mal bin ich noch halbkrank in die Arbeit...)

  14. #64
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von kanone Beitrag anzeigen
    9:42
    Es war eine Katastrophe. Bin dummerweise in den schnelleren Lauf gerutscht(Sieger 8:02). Erste Runde schon 20m Abstand auf den Rest (ich in 33", immer noch deutlich zu schnell). Erster Kilometer 3:07. Schon ab da war es eine Qual. Es war wirklich deprimierend.

    Insgesamt einfach nur furchtbar.

    Jetzt kommt eine Woche Ruhe.
    Uj... Das tat bestimmt Weh. 33"... ja... "deutlich" zu schnell. Danach übersäuert und alleine und dann die Überrundungen = Frust!! Was jetzt hilft ist TDL (obwohl der Trainer verbittet mit immer die Geißelungsmaßnahmen)

    Der Trainer will jetzt auch, dass ich bei DM 3000m mitnehme... Das wird bestimmt nicht so schlimm wie bei Dir, weil die Leistung ziemlich ausgeglichen sein wird. Ich soll einfach in der erster Gruppe laufen und dann nach 2400 sehen, was möglich ist.
    Das Problem ist, dass ich keine spezifische 3k-Einheiten gemacht habe.

    Gruß
    Rolli
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  15. #65
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    527
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von harakiri Beitrag anzeigen
    3 Wochen Reg.? Wo hast du das her?

    Dann hab ich evtl. zuletzt einen Fehler gemacht... Über die Weihnachtsfeiertage krank, 1 Woche Pause danach noch und dann mit einer 50km Woche wieder eingestiegen, Woche drauf sollten's 60 werden. Bäm, wieder erwischt. Diesmal aber ohne Fieber (klugerweise gleich 2 Tage nicht arbeiten gegangen... letztes mal bin ich noch halbkrank in die Arbeit...)
    Krank ist nicht gleich Krank.
    Mit Infarkt und 38,9° ist nicht mehr zu spaßen. Da sind Herzmuskelentzündungen vorprogrammiert, wenn man sich keine Zeit lässt.
    Wenn die Nase läuft oder Du Frosch im Hals hast, kannst Du immer laufen gehen.

    Gruß
    Rolli
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  16. #66
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.129
    'Gefällt mir' gegeben
    192
    'Gefällt mir' erhalten
    445

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Krank ist nicht gleich Krank.
    Mit Infarkt und 38,9° ist nicht mehr zu spaßen.
    So schlim ist es nun auch wieder nicht.

    Wenn morgen es in den 37er Bereich geht und Montag wieder im Normalbereich ist, werde ich Dienstag wieder wie gewohnt weiter trainieren.
    Es ist nur eine kleine Erkältung, die ich mir durch das scheiß Wetter drausen zugezogen habe.

    Die Höhe des Fiebers hängt nicht zwingend mit der Schwere der Erkrankung zusammen.
    Ich habe keine Schluck- und Gliederschmerzen und auch kein Husten.

    So und Mo ist aber definitiv Pause angesagt.
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  17. #67
    Avatar von aecids
    Im Forum dabei seit
    04.05.2008
    Beiträge
    1.254
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    So schlim ist es nun auch wieder nicht.

    Wenn morgen es in den 37er Bereich geht und Montag wieder im Normalbereich ist, werde ich Dienstag wieder wie gewohnt weiter trainieren.
    Es ist nur eine kleine Erkältung, die ich mir durch das scheiß Wetter drausen zugezogen habe.

    Die Höhe des Fiebers hängt nicht zwingend mit der Schwere der Erkrankung zusammen.
    Ich habe keine Schluck- und Gliederschmerzen und auch kein Husten.

    So und Mo ist aber definitiv Pause angesagt.
    Fieber ist immer ein Anzeichen dafür, dass du dir etwas "Ernsteres" gefangen hast. Eine Herzmuskelentzündung würde ich nicht riskieren wollen. Daher: Für vier Tage Pause würde ich mich ebenfalls aussprechen. Das kostet dich wahrscheinlich nicht mal mehr als ausbleibende Trainingszeit. Mit einem Leistungsverlust hast du wohl kaum zu rechnen.

    Perspektivisch würde ich es zwar nicht ganz so "extrem" wie Rolli sehen, da du derzeit sowieso noch relativ wenig Intensität in deinem Training hast, aber zumindest eine lockere Woche ohne Spitzenbelastungen würde ich an die 4 tägige Pause dennoch anhängen. Einen Rückfall würde ich nicht riskieren wollen. Gute Besserung!

    PS: Ich habe zwar keine Erkältung, dafür aber seit meinem gestrigen Lauf (am Tag davor trainingsfrei) leichte Beschwerden mittig-außen in der Unterschenkelrückseite (ca. 25 cm oberhalb der Ferse, M. soleus Übergang M. gastrocnemius). Schränkt mich zwar weder beim Laufen noch im Alltag ein, aber zwickt ein wenig. Heute habe ich bereits sehr locker trainiert, massiert, angedehnt und getaped. Etwas besser ist es zur Zeit schon. Morgen werde ich auch noch mal etwas lockerer laufen und eventuell die geplanten 14 km verkürzen.
    Zuletzt überarbeitet von aecids (21.01.2012 um 23:31 Uhr)

  18. #68
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.129
    'Gefällt mir' gegeben
    192
    'Gefällt mir' erhalten
    445

    Standard

    Zitat Zitat von aecids Beitrag anzeigen
    Perspektivisch würde ich es zwar nicht ganz so "extrem" wie Rolli sehen, da du derzeit sowieso noch relativ wenig Intensität in deinem Training hast, aber zumindest eine lockere Woche ohne Spitzenbelastungen würde ich an die 4 tägige Pause dennoch anhängen. Einen Rückfall würde ich nicht riskieren wollen. Gute Besserung!
    So werde ich es angehen lassen, wenn alles optimal läuft.

    Zitat Zitat von aecids Beitrag anzeigen
    PS: Ich habe zwar keine Erkältung, dafür aber seit meinem gestrigen Lauf (am Tag davor trainingsfrei) leichte Beschwerden mittig-außen in der Unterschenkelrückseite (ca. 25 cm oberhalb der Ferse, M. soleus Übergang M. gastrocnemius). Schränkt mich zwar weder beim Laufen noch im Alltag ein, aber zwickt ein wenig. Heute habe ich bereits sehr locker trainiert, massiert, angedehnt und getaped. Etwas besser ist es zur Zeit schon. Morgen werde ich auch noch mal etwas lockerer laufen und eventuell die geplanten 14 km verkürzen.
    Eisbehandlung sollte da auch helfen. 4-5x am Tag.
    Gute Besserung!
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  19. #69
    metsches
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Habe gerade geschaut: 38,9 Fieber.

    Kann ich jetzt dennoch Leistungsgewinn erwarten?
    Ich meine jetzt nicht durch Belastung sondern durch Entlastung, also durchs nix tun.
    Weil der Körper ja momentan mit was anderem beschäftigt ist...
    War das Training jetzt die letzten Tage umsonst.., trifft keine Superkompensation ein?

    Erst mal gute Besserung, mit Fieber ist m.E. nicht zu spaßen, da gönn´dir lieber einen Tag mehr als notwendig. Verloren ist nix, sofern dein Körper genügend Zeit zur Erholung hat.

    Den von Rolli angesprochenen TWL´s (in ähnlicher Form)habe ich u.a. meine 10k-PB zu verdanken
    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Diese TWL werde ich dieses Jahr auch mal testen.
    Bei uns sah das in etwa so aus:
    Gesamtdistanz im Training 10k, exkl Auf/abwärmen
    10mal im Wechsel 400 in 72sec+600 in 2:24min (=4min/km), macht 36min, zu Beginn der Saison
    später 400 bis zu 70sec+600 in 2:15min (=3:45 min/km), gelegentlich auch im Wechsel 500+500 bei fortgeschrittener Form (da ist mir gerne mal schlecht geworden )
    Zuletzt überarbeitet von metsches (22.01.2012 um 11:42 Uhr) Grund: Zitat vergessen

  20. #70
    Avatar von aecids
    Im Forum dabei seit
    04.05.2008
    Beiträge
    1.254
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Eisbehandlung sollte da auch helfen. 4-5x am Tag.
    Gute Besserung!
    Habe ich gestern schon 2x gemacht. Scheint fast, als hätte ich bislang richtig reagiert: Heute habe ich jedenfalls schon keine Schmerzen mehr. - Werde den heutigen Lauf dennoch streichen und stattdessen 45' zusätzliches Stabiprogramm machen. Den einen Dauerlauf schenke ich mir.

    Ich hoffe, dass es bei dir heute ebenfalls schon wieder azfwärts geht und jetzt nicht noch unerwartet andere Symptome hinzukommen.

  21. #71
    Avatar von Lauf_Alex
    Im Forum dabei seit
    12.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    113
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Muss mich auch mal einschalten. Verfolge das Thema nun schon ein bisschen und bin fasziniert von deinem Vorhaben und vor allem deiner Umsetzung. Da steckt eiserner Wille hinter! Ich gönns dir auf alle Fälle, dass du das schaffst!
    Zur Krankheit wurde eigentlich das wichtigste auch schon gesagt, lieber mal 2 - 3 Tage mehr aussetzen als nachhaltige Schäden durch eine Herzmuskelentzündung zu riskieren.

    Viel Erfolg, werde hier dranbleiben!

  22. #72
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.129
    'Gefällt mir' gegeben
    192
    'Gefällt mir' erhalten
    445

    Standard

    Mir geht es schon wieder besser.
    Finde es schon merkwürdig das Die Temperatur so schnell gesunken ist..., da habe ich viel Glück gehabt das es nicht doch was ernstes geworden ist.

    Jetzt gehts erstmal ins Aroma Dampfbad

    Werde Dienstag oder Mittwoch "locker" ins Training einsteigen.
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  23. #73
    Avatar von MatthiasR
    Im Forum dabei seit
    24.07.2006
    Ort
    Angelbachtal
    Beiträge
    1.957
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Krank ist nicht gleich Krank.
    Mit Infarkt und 38,9° ist nicht mehr zu spaßen.
    Ein Infarkt wäre wirklich ziemlich heftig. Aber vermutlich ist es nur ein Infekt

    Scnr, Matthias
    Pain is temporary, pride is forever (Dave Scott)

  24. #74
    Avatar von aecids
    Im Forum dabei seit
    04.05.2008
    Beiträge
    1.254
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von MatthiasR Beitrag anzeigen
    Ein Infarkt wäre wirklich ziemlich heftig. Aber vermutlich ist es nur ein Infekt

    Scnr, Matthias
    Denke, rolli meinte - wenn auch etwas merkwürig formuliert - viel mehr die Gefahr die von einer Infektion mit Fieber ausgeht und das ist nunmal leider im Extremfall ein Infarkt.

  25. #75
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.129
    'Gefällt mir' gegeben
    192
    'Gefällt mir' erhalten
    445

    Standard

    Unter der Woche wo man Arbeiten muss ist von Schnee nix zu sehen....
    Sobald aber Wochenende ist... boom... Schnee, Schnee.. überall Schnee...

    Gestern Mittag lag auf der Wiese/Bahn/Straße überhaupt kein Schnee... alles schön grün und Asphalt knochentrocken und heute?
    5-7cm Neuschnee in Hof!

    Wie soll man da denn richtig trainieren können? Ich wollte heute eigentlich auf die Bahn...

    Ich war heute auf dem assi Laufband was überhaupt kein Spaß gemacht hat.
    Bin ein FSP mit Belastungen von ca. 2-5' und einem Tempo von 3:24 min/km gelaufen. (Gesamt 13km) Nix besonderes.

    TWL oder LD-IV (10x1000m im 10k WK Tempo) waren auf der Bahn geplant
    Es wird langsam Zeit das ich mich auf das 10k WK Tempo vorbereite, doch bei dem Wetter ist dies nicht so einfach...

    Tipps?
    Laufband ist scheiße..... Halle haben wir auch keine!
    Zuletzt überarbeitet von D.edoC (28.01.2012 um 17:20 Uhr)
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •