+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33
  1. #1
    Hermannswegläufer Avatar von Wernher
    Im Forum dabei seit
    30.05.2005
    Ort
    Lipperreihe
    Beiträge
    998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Bergablaufen auch mit dem Vor-/Mittelfuß

    Bin bisher Normalo und Fersenläufer mit zunehmender Freude an minimalistischen Schuhen. Da manchmal das Knie muckt, probiere ich auch schon mal den Vorfußlauf.

    Beim Bergablaufen hab ich aber den Eindruck, dass beim Aufprall auf dem Ballen ein härterer und fürs Knie empfindlicherer Stoß entsteht als beim Fersenlauf, da ja der Fuß irgendwie abrupt hält. Klar, beim Fersenlauf stoppt er auch abrupt, aber durch das Abrollen hab ich zumindest subjektiv den Eindruck, dass es der sanftere Bewegungsablauf ist.

    Was sagt ihr erfahrenen Vor- und Mittelfußläufer dazu?

  2. #2
    Avatar von taste_of_ink
    Im Forum dabei seit
    27.05.2011
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    615
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Also meines Erachtens gilt auch beim Bergablaufen das gleiche wie für das gewöhnliche horizontale Laufen: Wenn du auf der Ferse aufkommst, geht ein abrupter Stoß durch den Fuß und das Bein, der mit einer Fersendämpfung noch teilweise abgefangen wird. Ohne Fersendämpfung in Minimalschuhen geht der Stoß relativ ungebremst durch den Körper. Noch krasser wird es, wenn das Bein beim Aufkommen durchgestreckt wird. Beim Vorfuß-/Mittelfußlauf kommst du auf den Ballen auf und der Stoß wird sofort in eine Hebel- bzw. Federbewegung umgewandelt, durch die die Stoßenergie durch die Muskulatur abgefangen wird.

    Bergablaufen ist eben generell weniger schonend als horizontales oder Bergauflaufen. Ich vermute, das hängt damit zusammen, dass beim Bergablaufen eine automatische Vorwärts-/Abwärtsbewegung entsteht, die bei jedem Schritt abgefangen werden muss. Gerade wenn man Kniebeschwerden hat, sollte man vorsichtig mit intensivem Bergablaufen sein.

  3. #3
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Wernher Beitrag anzeigen
    Beim Bergablaufen hab ich aber den Eindruck, dass beim Aufprall auf dem Ballen ein härterer und fürs Knie empfindlicherer Stoß entsteht als beim Fersenlauf, da ja der Fuß irgendwie abrupt hält.
    Es ist bekannt, das bergab bis zum 6-fachen des Körpergewichtes in die Gelenke hämmert - ich habs schon immer vermieden!

    gruss hennes

  4. #4
    Hermannswegläufer Avatar von Wernher
    Im Forum dabei seit
    30.05.2005
    Ort
    Lipperreihe
    Beiträge
    998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Hennes Beitrag anzeigen
    ich habs schon immer vermieden!
    Das Bergablaufen? Das geht bei mir nicht, meine Frau wartet und ich muss, wenn ich oben bin, auch wieder nach Hause ....

  5. #5
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Wernher Beitrag anzeigen
    Das Bergablaufen? Das geht bei mir nicht, meine Frau wartet und ich muss, wenn ich oben bin, auch wieder nach Hause ....
    ... man kann evtl. zwischen flacheren und steileren Bergabwegen wählen - außerdem würde ich dann das Tempo reduzieren und auf keinen Fall der Schwerkraft nachgeben und noch ordentlich Gas geben!

    gruss hennes

  6. #6
    Avatar von Gäu-Läufer
    Im Forum dabei seit
    13.10.2006
    Ort
    Gärtringen
    Beiträge
    7.224
    Blog Entries
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Der Schwerkraft sollte man schon ein wenig nachgeben.
    Ich lasse es immer rollen. Den Oberkörper leicht nach vorne und die Knie beim aufsetzen leicht angewinkelt.
    So werden die Stöße besser verteilt. Wenn es geht mit dem Mittelfuß aufsetzen oder ganz leicht Ferse. Vorfuß würde ich nicht empfehlen. Aber jeder Läufer ist da anders.
    Das ganze langsam anfangen. Je öffter man Bergab läuft je besser wird es. Der Körper muss sich langsam daran gewöhnen. Es werden andere Muskeln beansprucht wie auf der Ebene.

    Mir macht es zur zeit richtig Spaß.
    600Km Spendenlauf für die Kinderklinik Tübingen
    In der Ruhe liegt die Kraft. TRANSALPINE-RUN 30. August - 6. September 2014
    Schönbuch 100Meilen

  7. #7
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.642
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    2.701

    Standard

    Wenn Du kein (gelegentlicher) Vorfuß-Läufer bist, wirst Du gar nicht Bergab im Vorfuß laufen können. Wenn Du es versuchst, beschleunigst Du stakt auf wenigen Metern und musst über die Ferse ausbremsen. Es ist sehr schwer die Balance und den Bewegungsablauf zu koordinieren. Dabei benutzt Du komplett andere Muskelgruppen und schießt Du dich auf den ersten 3km beim Hermann so ab, dass Du ab 19km gehen musst. Schon alles getestet.

    Fazit: Bergab besser Mittelfuß mit leicht angewinkelten Knien. Für den Hermann auf jedem Fall Bergabläufe trainieren aber versuchen das mit Deinem Laufstil zu bewältigen.

    Noch was: Ausbremsen nicht über die Ferse und gestrecktem Bein sondern Knie noch stärker anwinkeln, Arsch nach hinten und leicht in die Hocke gehen. Das schont die Gelenke. Muss aber auch geübt werden.

    Gruß
    Rolli
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  8. #8
    ganz stylish Avatar von Athabaske
    Im Forum dabei seit
    03.08.2005
    Beiträge
    1.585
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vergiss mal einfach den Fuss! Es ist der ganze Körper der läuft.

    Ich für mich habe festgestellt, bremsen ist das Übel beim Bergablauf. Sofern man es riskieren kann und die äußeren Umstände nicht dagegen stehen ist "laufen lassen" das beste was man tun kann.

    Immer locker aus der Hüfte und weite "geschwungene" Schritte.
    Atmen, nicht hecheln!

  9. #9
    Hermannswegläufer Avatar von Wernher
    Im Forum dabei seit
    30.05.2005
    Ort
    Lipperreihe
    Beiträge
    998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    schießt Du dich auf den ersten 3km beim Hermann so ab, dass Du ab 19km gehen musst.
    Danke Rolli, beim Hermann mach ich natürlich keine Experimente
    Profiliertes Gelände trainiere ich ja reichlich, da ich quasi im Schopketal wohne.

    Hier gehen zwar die unterschiedlichsten Meinungen ein, aber mein Fazit daraus ist: Erstmal mehr auf der Ebene ans Vor-/Mittelfußlaufen gewöhnen, anstatt es nur beim Bergablaufen anzuwenden.
    Oder bergauf, da fällt es ja besonders leicht

    Danke erstmal! :winkewinke:

  10. #10
    Lisa08
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Noch was: Ausbremsen nicht über die Ferse und gestrecktem Bein sondern Knie noch stärker anwinkeln, Arsch nach hinten und leicht in die Hocke gehen. Das schont die Gelenke. Muss aber auch geübt werden.
    Gruß
    Rolli
    Sehr guter Tipp.
    So lauf Und wandere) ich auch bergab, das Ganze etwas breitbeinig. Sieht zwar *** aus, klappt aber gut.
    Es ist natürlich auch immer abhängig vom Gelände, oder anders formuliert: Runter kann ein breiter Fahrweg sein, der recht gut und gleichmäßig zu laufen ist, oder ein steiniger steiler Wanderweg wo du dich eher drauf konzentrierst sauber aufzutreten.
    Und wie meine Vorredner schon schreiben:Beim Vorfuß wirst du immer schneller und gehst auch mit dem Körper nach vorne, das solltest du wirklich beherrschen.
    Diese Tipps hier find ich nicht schlecht.

  11. #11
    Hermannswegläufer Avatar von Wernher
    Im Forum dabei seit
    30.05.2005
    Ort
    Lipperreihe
    Beiträge
    998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Lisa08 Beitrag anzeigen
    Diese Tipps hier find ich nicht schlecht.
    Ah, danke!
    Da steht aber:

    Der einzig vertretbare Laufstil bergab ist der Fersenlaufstil, denn die Hebelverhältnisse verändern sich noch mehr zu Gunsten dieses Stils.
    ... was meine Ursprungsfrage eindeutig beantworten würde.

  12. #12
    Vorfußtänzer Avatar von Dampfsohle
    Im Forum dabei seit
    04.08.2010
    Beiträge
    424
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Wernher Beitrag anzeigen

    Was sagt ihr erfahrenen Vor- und Mittelfußläufer dazu?
    Ich mische gerne beide Möglichkeiten (Ferse und Ballen). Je nach Müdigkeit bestimmter Muskeln und auch je nachdem, was ich mit dem Lauf erreichen möchte (TDL, GA-Lauf, Rekom, Max-Pace,). Damit wird auch die Frage wichtig, bei welchem Tempo du bergab Laufen möchtest bzw., wie Rolli ja schon anmerkt, überhaupt laufen kannst (koordinativ). Und natürlich wie steil es ist... usw...

    Ein weitere Gedankengang: Laufe mal leichtfüßig eine Treppe im Haus herunter ...

    BG

    Wolle

  13. #13
    Hermannswegläufer Avatar von Wernher
    Im Forum dabei seit
    30.05.2005
    Ort
    Lipperreihe
    Beiträge
    998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Dampfsohle Beitrag anzeigen
    Damit wird auch die Frage wichtig, bei welchem Tempo du bergab Laufen möchtest bzw., wie Rolli ja schon anmerkt, überhaupt laufen kannst (koordinativ). Und natürlich wie steil es ist... usw...
    Wäre solch eine Faustregel pausibel?

    - leichtes Gefälle: immer Vor-/Mittelfuß
    - mittleres Gefälle: im Traing je nach Laune, im WK Ferse
    - starkes Gefälle: immer Ferse im "Rolli-Lisa-Stil"

  14. #14
    Vorfußtänzer Avatar von Dampfsohle
    Im Forum dabei seit
    04.08.2010
    Beiträge
    424
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Wernher Beitrag anzeigen
    Wäre solch eine Faustregel pausibel?

    - leichtes Gefälle: immer Vor-/Mittelfuß
    - mittleres Gefälle: im Traing je nach Laune, im WK Ferse
    - starkes Gefälle: immer Ferse im "Rolli-Lisa-Stil"
    Nö, bei mir keine Faustregel... es mischt sich wirklich flexibel. Wenn ein Bezug herzustellen wäre, dann eher Tempo-bezogen. Aber ist vielleicht auch schon wieder persönlich. Ich kann ab einem gewissen Tempo einfach nicht mehr Ferse laufen.

    Bei mir hängt der Fersen-Anteil auch noch etwas vom verwendeten Schuh ab:

    Nike Free z.B. fühlt für mich beim Fersenlauf immer etwas komisch an. Brooks Green Silence geht schon etwas besser. Nike Lunarglide ist irgendwie ein SuperSofa für beides. Früher Asics 2140 ging beides gut. Asiscs Gel Trail Lahar laufe ich eher mittelfußmäßig und weniger Vorfuß - den mag ich vom Laufgefühl inzwischen eigentlich gar nicht mehr.

    Tja und zu guter Letzt barfuß bergab: eindeutig nur Vorfuß bei mir. Schon die Vorstellung in den Baumbergen hier eine Passage auf der Hacke bergab zu laufen -> übel

  15. #15
    Avatar von Gäu-Läufer
    Im Forum dabei seit
    13.10.2006
    Ort
    Gärtringen
    Beiträge
    7.224
    Blog Entries
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schau die mal dieses Video an. Besonders bei 1:34min da läuft die Julia Trailschnittchen bergab. Davor und danach kommen aber auch noch schöne Beispiele
    600Km Spendenlauf für die Kinderklinik Tübingen
    In der Ruhe liegt die Kraft. TRANSALPINE-RUN 30. August - 6. September 2014
    Schönbuch 100Meilen

  16. #16
    Hermannswegläufer Avatar von Wernher
    Im Forum dabei seit
    30.05.2005
    Ort
    Lipperreihe
    Beiträge
    998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Gäu-Läufer Beitrag anzeigen
    Schau die mal dieses Video an. Besonders bei 1:34min da läuft die Julia Trailschnittchen bergab. Davor und danach kommen aber auch noch schöne Beispiele
    Danke, klasse!

    Oh, Anna Frost, die ist 2011 beim Hermann 3. geworden!

    Wobei diese Stöcker doch sicher hinderlich sind für die Armarbeit.

    Die Kamera ist bemerkenswert ruckelfrei - wie wurde das aufgenommen, von einer Drohne?

  17. #17
    Avatar von Gäu-Läufer
    Im Forum dabei seit
    13.10.2006
    Ort
    Gärtringen
    Beiträge
    7.224
    Blog Entries
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Nein vom Stephan Gripmaster. Der hat ein Kamera Stabilisierungssystem
    Man sieht sein Schatten bei min 5 im Film

    Laufe dieses dort mit darum kenne ich den Klipp.
    600Km Spendenlauf für die Kinderklinik Tübingen
    In der Ruhe liegt die Kraft. TRANSALPINE-RUN 30. August - 6. September 2014
    Schönbuch 100Meilen

  18. #18
    Hermannswegläufer Avatar von Wernher
    Im Forum dabei seit
    30.05.2005
    Ort
    Lipperreihe
    Beiträge
    998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Gäu-Läufer Beitrag anzeigen
    Nein vom Stephan Gripmaster. Der hat ein Kamera Stabilisierungssystem
    Man sieht sein Schatten bei min 5 im Film
    Uff, mit so einer Astronautenmontur aufm Rad oder per Pedes mit Speed bergrunter? Nicht schlecht.

  19. #19
    DanielaN
    Gast

    Standard

    Ich verstehe auch nicht warum die meisten bei WK bergab immer bremsen. Das belastet doch noch viel mehr. Einfach die Bremse losmachen und laufen lassen. Da ich eine säääääähr schlechte Bergaufläuferin bin, hol ich sie mir alle ruckzuck wieder wenn es runter geht. Das geht schon seit Jahren so - auch zu meinen "schnellen" Zeiten. Leider gibt es im Laufen keine reinen Downhill-Wettbewerbe, außer den Comrades. Dann hätten die langen Beine mal nen Vorteil.

    Beschwerden ? Bergab ab ich sie nie wirklich gehabt. Ich würde sagen ich laufe Mittelfuß runter und Vorfuß hoch.

    Mir fiel grad der Mitternachtslauf Kröv vom letzten Jahr ein. Dort muss man viermal runter und dreimal hoch laufen (wird oben gestartet). Ich hatte mich leider viel zu weit hinten am Start hingestellt und konnte das erste Gefälle gar nicht nutzen, weil die Dösbattel alle bremsend im Weg standen. Das hat mich eine Minute und die persönliche Streckenbestzeit gekostet ...
    Zuletzt überarbeitet von DanielaN (27.01.2012 um 13:56 Uhr)

  20. #20
    ganz stylish Avatar von Athabaske
    Im Forum dabei seit
    03.08.2005
    Beiträge
    1.585
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Atmen, nicht hecheln!

  21. #21
    Avatar von Gäu-Läufer
    Im Forum dabei seit
    13.10.2006
    Ort
    Gärtringen
    Beiträge
    7.224
    Blog Entries
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Wernher Beitrag anzeigen
    Uff, mit so einer Astronautenmontur aufm Rad oder per Pedes mit Speed bergrunter? Nicht schlecht.
    Der macht das Profi mäßig. Ist mit Herausgeber vom Trail Magazin.
    600Km Spendenlauf für die Kinderklinik Tübingen
    In der Ruhe liegt die Kraft. TRANSALPINE-RUN 30. August - 6. September 2014
    Schönbuch 100Meilen

  22. #22
    Avatar von taste_of_ink
    Im Forum dabei seit
    27.05.2011
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    615
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Wow, danke für das Video. Das macht so richtig Lust für den nächsten Lauf!

    Aber mal Off-Topic: Wer weiß, welche Lieder im Hintergrund laufen?

  23. #23
    Avatar von Gäu-Läufer
    Im Forum dabei seit
    13.10.2006
    Ort
    Gärtringen
    Beiträge
    7.224
    Blog Entries
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die Musik ist von TOBA
    Die Rechte liegen bei Plan-B
    Du kannst die Lieder für die eigene Verwendung runter laden.
    Wenn du sie irgendwo veröffentlichen willst zb YouTube dann musst du dich mit Plan-B in Verbindung setzten.

    Viel Spaß Horst
    600Km Spendenlauf für die Kinderklinik Tübingen
    In der Ruhe liegt die Kraft. TRANSALPINE-RUN 30. August - 6. September 2014
    Schönbuch 100Meilen

  24. #24
    Avatar von taste_of_ink
    Im Forum dabei seit
    27.05.2011
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    615
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke dir! Habe es eben gerade selbst entdeckt. Die Nummer ist ja extra für die 4-Trails geschrieben.

  25. #25
    Avatar von Misfit
    Im Forum dabei seit
    03.01.2012
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Wernher,
    ich muss meinen Senf auch nochmal dazu geben.
    Welchen Minimalschuh läufst Du den?
    Hat der ne Fersensprengung?
    Ich laufe den Merrell Embark Glove der hat null Fersensprengung und da ist Mittelfuß schon grenzwertig und Ferse geht gar nicht. Ich laufe die immer Vorfuß und das auch bergab, das geht sogar richtig gut finde ich.


    Gruß, Sascha

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 22:40
  2. Bergablaufen
    Von schullair im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 10:14
  3. Übungen für Bergablaufen
    Von Rennrum im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 10:42
  4. Seitenstechen beim bergablaufen
    Von Aninaj im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 13:15
  5. Wieso überholen mich alle beim Bergablaufen?
    Von Tati im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2005, 10:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •